[Nostria] Familienbande

Moderator: Raskir


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2196 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 18.10.2016 16:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf
Hesindetempel

Imion tritt sichtlich erschöpft näher "Hesinde zum Gruße, wir haben den Magier gefasst, es gab einen kurzen Kampf, wir siegten, nun ist sein ewig schlafender Sohn bei uns und wir ..." nachdem Imion sich beruhigt hatte, erzählt nocheinmal die Geschichte wie alles begann und wie die Jagd um dieses Einhorn verlief, wie man den Jungen gefunden hatte und es zum entscheidenen Kampf in Salza kam.
"Also wir haben nun ungefähr fünf Tage Zeit bis der Graf zurück ist, ich bin nun hier damit wir uns gemeinsam beraten. Der Magier soll bestraft werden, er kooperiert auch mit uns, denn für ihn ist das wichtigste das sein Sohn überlebt, dass soll aber nur im Umgang mit den Einhorn funktionieren. Wir brauchen eure Unterstützung. Die Anconiten hatten den Jungen zur Obhut und sind eingeweiht. Wir brauchen eurer Wissen und eure Einschätzung der Lage. Mir ist es wichtig das wir das Leben des jungen Mannes in den Fokus stellen."
Imion war immer noch leicht aufgeregt und plapperte drauf los.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 19.10.2016 09:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Garnison

Dem stellvertretenden Kommandanten ist sichtlich unwohl dabei, Permine eine Absage erteilen zu müssen. Er zuckt hilflos mit den Schultern. "Es tut mir wirklich Leid, euer Gnaden, aber ich bin an die Anordnungen des Vogtes gebunden. Ich fürchte, ich kann euch diesen Umweg nicht ersparen."

Hesindetempel

Mentorin Amenai hört sich geduldig Imions Bericht an, ohne ihn zu unterbrechen, oder eine Zwischenfrage zu stellen. Als er geendet hat, nickt sie eifrig. "Ich werde gleich den Magister Scriptorius aufsuchen und ihm von der Angelegenheit berichten. Bitte wartet hier. Er wird euch sicher persönlich sprechen wollen. Nutzt doch die Gelegenheit für ein kurzes Gebet zu der Herrin und ordnet eure Gedanken." Dann eilt sie davon und verschwindet im Zugang zur Bibliothek.

_________________
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 19.10.2016 09:54 
Offline

Registriert: 17.06.2004 16:09
Garnison

"Verstehe.. gut dann sehen wir uns wieder wenn ich mit dem Vogt gesprochen habe, passt solange gut auf den Mann auf." erklärt sie ohne sauer zu sein und lässt sich dann noch kurz den Weg zum Vogt erklären.
"Peraine mit euch" wünscht sie dem Kommandanten noch beim hinausgehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 19.10.2016 10:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf
Hesindetempel

Die letzten Worte verfehlen nicht ihre Wirkung auf Imion. Er nickt der Mentorin zu und begibt sich in die Bethalle.
Dort angekommen kniet er vor einer basalten Hesindestatur nieder, er erinnert sich noch sehr genau an das Gebet das ihm seine Großmutter beibrachte. Er ordnet seine Gedanken und beginnt dann leise vor sich hin zu beten.

HESinde, deine Weisheit reicht so weit,
So weit die Wolken gehen;
Krönst unser Wissen mit der Zeit,
Und eilst, uns beizustehen.
Oh Herrin, meine Burg, mein Fels, mein Hort,
Vernimm mein Fleh'n, merk auf mein Wort;
Denn ich will vor dir beten!

Ich bitte nicht um Überfluss
Und Schätze hier auf Deren.
Lass mir, so viel ich haben muss,
Nach deiner Gnad gewähren.
Gib mir nur Weisheit und Verstand,
Dich, Göttin, die, die du gesandt,
Und selbst mich zu erkennen.

Ich bitte dich nicht um Ehr und Ruhm,
So sehr sie Menschen rühren;
Der ew'gen Weisheit Eigentum
Lass mich nur stets verspüren.
Mein wahrer Ruhm sei meine Pflicht,
Der Ruhm vor deinem Angesicht,
Und frommer Freunde Liebe.

So bitt ich dich, bei MAdas Tod,
Auch nicht um langes Leben.
Im Glücke Demut, Mut in Not,
Das wolltest du mir geben.
In deiner Hand steht meine Zeit;
Lass du mich deine Weisheit nur
Vor dir im Tode finden.


Nach dem er das gebet beendet hat, hängt er seinen Gedanken noch nach.
Ich vermisse euch so sehr ... wann kann ich wieder zu meiner Familie heimkehren?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 19.10.2016 11:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Permine

Permine verbringt den restlichen Nachmittag damit, zum Vogt vorgelassen zu werden und seine Genehmigung einzuholen, den Magister in seiner Zelle besuchen zu dürfen. Schließlich hat sie immerhin Erfolg und erhält von ihm ein entsprechend lautendes und gesiegeltes Schreiben. Inzwischen ist es aber recht spät geworden, so dass sie den Besuch auf den morgigen Tag verschieben muss.

Hesindetempel

Ein leises Räuspern reißt Imion aus seinen Gedanken. Mentorin Amenai ist, ohne dass er es bemerkt hat, zurückgekehrt und hat gewartet, bis der Knappe seine Zwiesprache mit der Göttin beendet hat. Einladend deutet sie auf den Durchgang zu den Kellergewölben. "Magister Kasmyrdin bittet euch zu sich. Folgt mir." Sie geht voraus. Während ihr die schmale Treppe hinabsteigt, fügt sie noch leise hinzu: "Der Magister ist heute nicht in der besten Verfassung. Bitte seid so präzise, wie möglich." Sie führt Imion in die Bibliothek des Tempels. Magister Kasmyrdin arbeitet dort gerade an einem Schreibpult. Seine Haltung ist ein wenig gebeugter, als zuletzt und sein Gesicht wirkt müder und blasser.

_________________
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 19.10.2016 12:16 
Offline

Registriert: 17.06.2004 16:09
Permine

Permine kehrt nach dem Besuch beim Vogt zurück ins Anchonitenkloster. Die restlichen Einkäufe würden sie morgen früh als erstes erledigen.
Im Kloster isst sie zu Abend und kümmert sich dann um die Patienten, hört zu, macht Mut. Verbringt einfach Zeit mit ihnen. Später setzt sie sich mit einem Becher Tee zu dem Jungen und strickt im Kerzenlicht weiter an dessen Socken.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 19.10.2016 16:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf
Hesindetempel

Imion tritt langsam näher. "Magister Kasmyrdin, entschuldigt das ich störe." er wartet bis der Magister reagiert.
"Ihr erinnert euch doch an den Untersuchungen einer Alchemistenausstattung, also wie soll ich anfangen ... wir stehen vor einem heiklen Problem. Also ... wir wurden von einem Beschwörer und seinen Schlagetots verfolgt, da wir unwissend, ein Horn eines Einhorns transportierten, ein Alicorn. Der Beschwörer benötigt es aber um seinen Sohn das Leben mittels eines Rituals zu retten. Sein Sohn, der ewig schläft, befindet sich in unserer Obhut. Den Magier haben wir festgesetzt und er kooperiert nun mit uns, da sein einziges Ziel in seinem Leben die Rettung seines Sohnes gilt. Wir haben die Hilfe der Perainegeweihte Permine, den Anconiten und die Erlaubnis des Grafen in diesem Fall wie ein Weibel auf Zeit eingestuft zu sein, um diesen Fall aufzuklären. Nun da es sich aber auch bei dem Täter um einen Gildenmagier handelt, muss die Gilde informiert werden, wegen des Sonderstatus." Imion schluckt einmal und atmet durch. "Wir bitten euch uns in diesem Fall zu unterstützen, wir haben fünf Tage Zeit eine hesindegefällige, wie auch praiosgefällige Lösung oder besser gesagt Vorgehen des Falles zu präsentieren.
Steht es uns zu ein Leben eines Menschen zu retten indem wir unmoralische Ritualgegenstände erlauben? Das Thema ist recht weitreichend, ihr solltet mich begleiten um euch ein Bild zu machen. Desweiteren würde ich mich freuen eure Unterstützung zu erhalten um eventuell hier nach weiteren Quellen für solches Wissen zu erhalten."
Nun halt die klappe, Imion. Reicht doch vorerst ...
Seine Nase juckt und er wartet auf die Antwort des Magisters während er sich die Nase mit einem Finger reibt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 21.10.2016 08:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Hesindetempel

Magister Kasmyrdin schaut von seiner Arbeit auf. Es dauert einen Moment, ehe sich Wiedererkennen auf seinen Gesichtszügen spiegelt. Sein faltiges Gesicht verzieht sich zu einem feinen Lächeln. "Ah, der lernbegierige junge Knappe. Willkommen zurück, Imion." Er hört sich an, was Imion zu berichten hat, wobei er leicht den Kopf von einer Seite auf die andere wiegt. "Eine verantwortungsvolle Aufgabe lastet auf deinen Schultern, junger Mann. Doch ich fürchte, in dieser Angelegenheit werde ich dir keine große Hilfe sein können. Meine Pflichten hier im Tempel lassen es leider nicht zu, dass ich mich mit dieser Angelegenheit befasse, nicht solange der Hochgeweihte noch nicht aus Nostria zurückgekehrt ist. Mentorin Amenai," er schaut vertrauensvoll zu der hochgewachsenen jungen Geweihten, "würdet ihr euch dieser Sache annehmen?" Die Mentorin neigt ergeben ihr Haupt. "Ich lebe, um der Weisheit zu dienen." Der Magister Scriptarius schaut nocheinmal zu Imion. "Du bist in guten Händen, Imion. Die Bibliothek des Tempels steht euch natürlich für diese Aufgabe zur Verfügung." Er verabschiedet sich und kehrt seufzend zu seiner Arbeit zurück. Mentorin Amenai führt Imion zurück nach oben in eine der Kammern des Tempels. Imion erinnert sich, dass sie hier auch die Examinatio durchgeführt hat. Sie bittet ihn, auf einem einfachen Schemel Platz zu nehmen und setzt sich dann auf ein identisches Möbel ihm gegenüber. Ihre grünen Augen blitzen neugierig. "Also, dann erzählt mir von diesem Alicorn und dem Ritual, in dem es verwendet werden soll. Soweit ich euch verstanden habe, bittet ihr den Tempel um Hilfe bei der Frage, ob es rechtens ist, es zu verwenden, ist das richtig?"

_________________
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 21.10.2016 18:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf
Hesindwtempel

Der junge Knappe ist über Hilfe der Kirche dankbar und reicht dem Magister Scriptarius wie selbstverständlich die Hand, er hat vergessen die Rolle des reisenden Kappen zu spielen.
Der Novizin wirft er ein Lächeln zu als der Magister zu Ende gesprochen hatte.

Später als er der Novizin auf dem Schemel gegenüber sitzt, antwortet er zögernd und beißt sich nachdenklich die Lippen “Ich bin mir nicht sicher ob das NuR Gegenstand meines Gesuchs ist, rechtlich ein heikel Fall ob es rechtens ist. Auf der einen Seite gehts um die Zurückführung einer Seele eines jungen Menschen und somit um ein Leben, auf der andere Seite ist diese Zurückführung wohl nur mit einem Ritual, in den ein Alicorn eine wichtige Rolle spielt, möglich. Da mir aber der Vater, der Beschwörer, suspekt ist, ich aber verstehen kann das er sein Sohn retten will, sollte ihr weitere Fakten von meinen Gefährten erfahren und vielleicht sogar den Beschwörer selbst zur Rede stellen. Oder meint ihr, ob ich was genaueres zu diesem Ritual sagen kann?“ endete er mit der Gegenfrage.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 25.10.2016 16:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Anconitenkloster

Früh am nächsten Tag verlässt Permine das Kloster, um ihre Besorgungen auf dem Markt von Salza zu machen. Beladen mit ihren Einkäufen sucht sie anschließend die Garnison auf, wo Travin Unkendick sie nach kurzer Zeit in die Gewölbe führt, in denen die Gefangenen untergebracht sind. Es ist kalt und zugig hier unten. Vor einer schweren, dreifach gesicherten Tür bleibt der stellvertretende Kommandant stehen und sperrt auf. Im Innern sitzt Magister Al-Nassad auf einer schlichten Pritsche an der Wand. Er trägt ein primitives Gewand aus Sackleinen, seine Handgelenke und sein Hals sind mit schweren Eisenringen und Ketten gefesselt.

Hesindetempel

Mentorin Amenai grübelt einen Moment lang. "Ich bin mir der Rolle, die ihr für den Hesindetempel vorgesehen habt, noch nicht ganz sicher. Was genau kann ich für euch tun, Imion?"

_________________
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 26.10.2016 15:35 
Offline

Registriert: 17.06.2004 16:09
Garnison

Permine nickt der Wache zu und betritt dann die Zelle. Was für ein beklemmender Ort. Ihre Einkäufe hatte sie oben stehengelassen. "Peraine zum Gruße Magister Al-Nassad, ich wollte mich persönlich nach eurem Wohlbefinden erkundigen. Behandelt man euch gut?" fragt sie und lächelt ihn aufmunternd an. Wenn der raum schon nichts positives Ausstrahlte musste sie halt ein bisschen Hoffnungen mitbringen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 26.10.2016 18:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf
Hesindetempel

“Zunächst helft mir bitte, ob ihr hier Wissen über solche Rituale hinterlegt habt. Dann lasst uns herausfinden, ob es rechtens ist mit solch Ritual Menschenleben zu retten. Dann müssen wir feststellen welcher Verbrechen sich der Beschwörer schuldig gemacht hat. Es geht um Wissen, Weisheit und Rechtsbeistand.“ antwortet er der Novizin.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 02.11.2016 15:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Hesindetempel

Die Geweihte schürzt nachdenklich die Lippen. "Ein schwieriges Unterfangen, vor allem in so kurzer Zeit. Das Wissen über Rituale und dergleichen würde sicherlich wochenlanges Studium in Anspruch nehmen. Vielleicht konzentrieren wir uns lieber auf die lösbaren Probleme. Lasst uns wieder in die Bibliothek gehen. Dort könnt ihr den Codex Albyricus zu Rate ziehen, während ich mich in die Lehren des Nandus vertiefe."

Kerker der Garnison

Die schweren Ketten klirren leise, als Magister Al-Nassad müde seinen Kopf hebt, um Permine anzuschauen. "Guten Tag, Schwesterrr." Er hebt seine gefesselten Handgelenke. "Man lässt mich am Leben. Mehrr kann ich wohl nicht verrlangen. Brringt ihrr Neuigkeiten von meinem Jungen?" Bei dem Gedanken an seinen komatösen Sohn richtet er sich ein wenig auf.

_________________
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 02.11.2016 16:00 
Offline

Registriert: 17.06.2004 16:09
Kerker der Garnison

Permine setzt sich vor den Magier auf den kalten Boden "Sein Zustand ist unverändert. Aus euren Aufzeichnungen konnte ich entnehmen wie ihr ihm Nahrung zuführt, das ist wirklich eine beeindruckende Technik. Die Anchoniten beherrschen sie inzwischen auch und ich besuche ihn jeden Abend und Morgen und rede ein wenig mit ihm, leiste ihm Gesellschaft.. viel mehr steht leider auch nicht in meiner Macht..Ich hatte gehofft ihr könnt mir etwas über sein Schicksal erzählen und über das Ritual mit dem ihr ihm heilen wollt. Das wird sicher allen Beteiligten dabei helfen in dieser Sache zu entscheiden" erklärt sie ihr anliegen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 02.11.2016 16:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf
Hesindetempel

Der Knappe nickt verständnisvoll "Dann sollte ich mich nun in die Bibliothek begeben und mir diesen Codex anschauen."
Imions Tatendrang war wieder geweckt und er wurde schon leicht nervös bei dem Gedanken in ein so berühmtes Werk zu schauen und nach stichhaltigen Fakten Ausschau zu halten. Über den Codex redeten alle Magier, aber noch nie hatte Imion eine Abschrift des Codex in den Händen gehalten, wozu auch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 03.11.2016 11:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Hesindetempel

Der Codex Albyricus, der in der Bibliothek aufbewahrt wird, stellt sich als sieben Quartbände und beinahe tausend Seiten umfassendes Manifest heraus. Es handelt sich um die 37ste Auflage, Herausgegeben von der Akademie der magischen Rüstung im Jahr 931BF.

Kerker der Garnison

Der Magister schaut trübselig auf den Boden. "Es ist derr einzige errfolgverrsprrechende Weg. Mein Junge... err hat das Interresse fürr die Florra unseres Landes von seinerr Mutterr überrnommen. Im Dschungel wurrde err von einem Insekt gestochen und bekam Fieberr. Dschadirr und mirr gelang es, die Krrankheit zu besiegen, aberr seitdem war Yussuf in dem Zustand, in dem ihrr ihn kennt." Er schluckt einmal und reibt sich über das faltige Gesicht. "Die Prrozedurr ist komplizierrt und benötigt eine Tinkturr aus dem Alicorrn, damit derr Körrperr in derr Lage ist, die verrirrrte Seele wiederr aufzunehmen."

_________________
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 03.11.2016 12:10 
Offline

Registriert: 17.06.2004 16:09
Kerker der Garnison

"Wie furchtbar.." meint die Geweihte betroffen. "Hat die Art wie ihr die Krankheit besiegt hat etwas mit der Entrückung der Seele zu tun?" fragt sie dann, bemüht das irgendwie zu begreifen. Die Seele war etwas so heiliges, mystisches, das es wirklich schwer zu fassen war.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 03.11.2016 12:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Kerker der Garnison

Der Magister schüttelt kaum merklich den Kopf. "Wirr haben jedenfalls keine siebtsphärrischen Entitäten zurr Hilfe gerrufen, wenn es das ist, auf das ihrr hinauswollt."

_________________
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 03.11.2016 12:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf
Hesindetempel

"Ohje, das sind aber viele Seiten" komentiert Imion die Buchserie. Er schluckt einmal kräftig und sagt "Nun denn, gibt es hier einen Lektor der mir zumindest die Kapitel nennen kann in dem ich zu suchen habe?"
Nervös kratz er sich am Kopf und schaut hilfesuchend die Novizin an.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 03.11.2016 12:40 
Offline

Registriert: 17.06.2004 16:09
Kerker der Garnison

Permine nickt, darauf wollte sie hinaus. "Es tut mir leid, ich will nichts unterstellen, aber ich muss alles gewissenhaft prüfen. Ich will eurem Sohn auch helfen. Wenn das Alicorn nur nicht so frevelhaft ansich wäre. Es wurde dem Einhorn mit Gewalt genommen und es solle zurück zu Sumu.. ich meine.. es sollte Frieden finden.. ja in den Kreis des Lebens zurückkehren, aber auch Euer Sohn ist Teil dieses Kreises.. es ist wirklich ein Dilemma. Kann es verwerflich sein wenn aus diesem Verbrechen etwas gutes erwächst? Würde das den nächsten Frevel rechtfertigen? Und den nächsten? Andererseits sehe ich Yussuf und will ihm einfach nur helfen, weil er jetzt da ist, er ist keine philosophische Frage sondern ein Junge der einfach Hilfe braucht.." meint Permine und reibt sich über die Augen. Vielleicht erwartete sie keine Antwort sondern wollte einfach nur darüber reden, das half manchmal auch schon. Andererseits wollte sie einfach nur hören das es nichts frevelhaftes an diesem Ritual gab. Eigentlich hatte sie sich doch schon längst entschieden, aber sie würde diese Entscheidung auch vertreten müssen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 03.11.2016 12:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Hesindetempel

Der Blick der Geweihten geht zu dem Magister Scriptarius. "Wir sollten seine Ehrwürden nicht behelligen. Ich kenne mich leider mit diesem Werk auch zu wenig aus. Ihr werdet wohl eure Fähigkeiten im Schnellesen schulen müssen." sagt sie lächelnd mit gedämpfter Stimme und widmet sich wieder ihrer eigenen Lektüre.

Kerker

Al'Nassad schaut zu Permine auf. "Immerrhin warrtet ihrr auf eine Antworrt." Er zuckt mit den Schultern. "Das Alicorrn verrfügt über grroßes spaghyrrisches Potenzial. Es ist fürr die Tinkturr unerrheblich, auf welche Weise es gewonnen wurrde. Wenn ihrr meinem Yussuf helfen wollt, dann bewirrkt, dass ich mein Vorrhaben in die Tat umsetzen kann. Ich beschwörre euch!" Er ringt verzweifelt die Hände. Seine Ketten klirren.

_________________
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 03.11.2016 13:13 
Offline

Registriert: 17.06.2004 16:09
Kerker

Permine nickt, sie würde dem Jungen helfen, mit allem was in ihrer Macht stand. "Aber was wird wohl aus euch? Ich kenne mich mit den Gesetzen die Magie betreffen nicht aus.." sagt sie. Zum Glück war sie an diesem Urteil auch gar nicht beteiligt. Nekromantie war gewiss ein Verbrechen, selbst wenn es nur Kühe betraf, aber wie schwer wog es wohl? Oder würde der Magier nach Brabak geschickt und dort eine Verhandlung vor seiner Gilde bekommen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 03.11.2016 13:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf
Hesindetempel

Das kann doch nicht ihr ernst sein, oder? Schnellesen ... doch sie meint es ernst.
Imion atmet tief durch "Danke für eure Hilfe." Ganz ehrlich klingt es nicht was er da sagt, aber wie auch, sie hatten nur wenige Tage Zeit und auch wenn Imion Bücher mochte, war das hier eine schwere Aufgabe.
Dann fällt ihm plötzlich noch was ein und hält die Geweihte bevor sie geht kurz am Ärmel fest. "Im Volksmund sagt man, ihr könnt Hesinde bitten das Gesuchte in einem Buch schneller zu finden als üblich, ist das wahr?"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 07.11.2016 16:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Kerker

Al-Nassad schüttelt müde den Kopf. "Ich werrde vorr dem Trribunal meinerr Gilde angeklagt. Sie werrden keine anderre Möglichkeit haben, als mich für meine Verrfehlungen aus derr Gilde zu werrfen. Dann liegt mein Leben in den Händen des Grrafen." Er schaut zu Boden. "Es kümmert mich nicht, was aus mirr wird, Schwesterr, solange ich Gelegenheit bekomme, meinen Jungen zurrückzuholen." Er schaut flehentlich zu Permine auf. "Bitte."

Hesindetempel

Die Augen der Geweihten blitzen kurz trotzig auf, als Imion sie am Ärmel festhält und ihm wird gleich bewusst, dass er hier gegen das Protokoll verstoßen hat. Dann schaut sie leicht betreten zu Boden. "Das ist richtig, allerdings bin ich noch nicht in dieses Wissen eingeweiht." Sie strafft sich und ihr Blick wird wieder sachlich. "Wir müssen also mit dem auskommen, was wir haben. Deshalb sollten wir keine Zeit verschwenden."

_________________
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 08.11.2016 11:05 
Offline

Registriert: 17.06.2004 16:09
Kerker

"Ihr habt mein Wort, ich werde alles in meiner macht stehende tun um euren Sohn zurück ins Leben zu holen und ich Sorge dafür das er danach nicht allein ist.. aber eines nach dem anderen" sagt sie und versucht den Magister aufmunternd anzulächeln.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 10.11.2016 12:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Kerker

Der Magister lässt niedergeschlagen den Kopf hängen. "Ich möchte wirrklich nicht undankbarr errscheinen, Schwesterr Perrmine, aberr dazu müsst ihrr errreichen, dass ich mein Vorrhaben in die Tat umsetzen kann. Ich verrsicherre euch, es gibt keinen anderren Weg."

_________________
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 10.11.2016 13:34 
Offline

Registriert: 17.06.2004 16:09
Kerker

"Ihr werdet wohl nicht umhinkommen dieses Ritual ausführlich erläutern zu müssen. Die Hesindekirche und die Anchoniter können sicher beurteilen ob etwas gegen das Rital einzuwenden ist" meint Permine.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 11.11.2016 11:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf
Hesindekirche

Auf meinen Schultern lastet eine so große Verantwortung, dann möchte ich garnicht erst wissen was die anwesenden Geweihten hier zu verantworten haben, dass ich mir selbst helfen muss.
"Ich habe verstanden ... gut, dann werde ich mir jetzt mal die Bücher vornehmen. Möge Hesinde meinen Verstand leiten."
Dann schnappt er sich eine Schreibfeder und ein Stück Pergament um sich Notizen machen zu können und läßt seinen Blick über die Bücher schweifen.
"Dann mal los."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 23.11.2016 15:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Kerker

Der Magister beugt sich vor. "Genau genommen handelt es sich um kein Rritual im eigentlichen Sinne. Vielmehrr eine komplizierrte Prrozedurr, in derren Verrlauf ein heilkrräftiges Elixierr entsteht..." Er erläutert so ausführlich wie möglich den Vorgang und Permine wird mit ihren rudimentären Kenntnissen der Alchimie recht schnell klar, wie komplex die Aufgabe tatsächlich ist. Ihre Fähigkeiten würden für die Herstellung sicher nicht im geringsten ausreichen. Alleine für die Beschreibung braucht Al-Nassad eine gute Stunde. Zwischendurch steckt eine der Wachen kurz den Kopf zur Tür herein, um nach dem Rechten zu sehen.


Hesindekirche

Die nächsten Tage verbringt Imion mit dem Studium des Codex Albyricus. Er hat ja schon einige Gesetzestexte gelesen, aber dieser hier übersteigt in Umfang und Komplexität alles bisher Dagewesene. Immerhin, am dritten Tag bekommt der junge Knappe den Eindruck, sich langsam in dem unübersichtlichen Werk mit all seinen Querverweisen, Paragraphen und Regularien zurechtzufinden.
In den kurzen Ruhepausen gibt es Gelegenheiten, sich mit Mentorin Amenai über die jeweiligen Fortschritte des anderen auszutauschen. Dabei bekommt Imion den Eindruck, dass die junge Geweihte eine tendenziell ablehnende Haltung gegenüber Magister Al-Nassad im Allgemeinen und der Verwendung des Alicorns im Speziellen entwickelt, je mehr sie sich mit den Lehren des Nandus beschäftigt.

_________________
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 24.11.2016 11:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf
Hesindekirche

"Was habt ihr bisher herausgefunden? Ich erkenne so langsam das System hinter diesem riesigen Werk, noch ist mein Erkenntnisstand aber eher gering." Imion reibt sich die Augen, die letzten Tage waren anstregend und seine Augen zeugen deutlich das sie dieses lange Lesen nicht gewohnt sind.
"Ach Einhörner sind die heiligen Tiere des Nandus, das war mir gar nicht so bewußt." stellt er auf Nachfragen fest warum es sich hier um eine Lehre des Nandus verhält. "Ist es dann ein Frevel das Horn eines Einhorn an sich zu reißen? Ich nehme an, dass das Einhorn nicht sein Einverständnis dafür gab, aber das herauszufinden wird sehr schwierig werden. Da hab ich noch eine eine Frage, wie sieht es mit dem heiligen Tier der Travia aus, den Gänsen, wir rupfen ihre Federn und nutzen sie später als Daunen, wir schlachten sie um unseren Hunger zu stillen. Gibt es Unterschiede in der Hierachie der heiligen Tieren? In den Texten habe ich was über Kulturschaffende gelesen, welche nicht für Rituale verwendet dürfen, den Göttern sei Dank. Ist ein Einhorn ein kulturschaffendes Wesen?" Der Knappe hatte gelernt Fakten und Gesetzestexte anders zu bewerten als seine eigene Meinung, das sie nicht Hand in Hand gingen ist ihm durchaus bewußt.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2196 Beiträge ] 




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Lifthrasil und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
dsaforum.de hosted by hartware.net
DAS SCHWARZE AUGE, AVENTURIEN, DERE, MYRANOR, THARUN, UTHURIA und RIESLAND sind eingetragene Marken der Significant Fantasy Medienrechte GbR.
Ohne vorherige schriftliche Genehmigung der Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH ist eine Verwendung der genannten Markenzeichen nicht gestattet.

[ Impressum ]

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de