[Bornland, Hoher Norden] Nordlandkampagne

Moderator: Raskir


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2605 Beiträge ] 
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 87  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 27.10.2012 11:50 
Offline

Registriert: 03.01.2009 20:36
Wohnort: Jena
Alles im kleinen fast runden Talkessel ist weiß und noch immer fallen gerade und sanft die Schneeflocken zu Boden, als sich der Suchtrupp gen Norden zu Medix-Haus aufmacht. Kein Laut außer dem leisen Scheppern der Kettenhemden und Stapfen der beschlagenen Stiefel der aufbrechenden Zwerge ist zu hören. Gut ein halbes Dutzend Zwerge aus Hauptmann Thurgons-Wachmannschaft haben sich gerade auf den Weg begeben. Die Sohlen knirschen auf dem frischen Schnee. Seit die Helden angekommen sind, hat es ohne Unterlass geschneit. Taldor der Erbe von Medix dem Grauen, der Meister des Eises, hat für die nächsten Tage noch mehr Schnee, vielleicht sogar einen leichten Wintersturm, vorhergesagt. „Immer wenn meine Nase so kitzelt, gibt es Schnee“ hatte er gestern gesagt, als das Aussenden des Suchtrupps beschlossen wurde. Trotzdem waren die Freiwilligen schnell gefunden, die sich auf die Suche nach Ihrem geistigen Anführer, dem Hohepriester Angon Blechner Sohn des Borosch, machen wollten. Sehr wohlwollend hatte der Hauptmann der Äußeren Wacht Thurgon Hauer Sohn des Thorim zu Kenntnis genommen, dass sich alle, bis auf Nurax Sohn des Nurumil, der einen gebrochenen Arm hat, gemeldet hatten.

Der Schneefall wird etwas stärker als der letzte Zwerg des Suchtrupps aus dem kleinen Tal aufgebrochen ist. Es sind kaum 2 Tage, seitdem Ihr hier angekommen seid. Und doch ist schon wieder so viel passiert. Euer Eintreffen, das so ablief wie Ihr es in der Vision gesehen habt. Der verschwundene Hohepriester Angon Blechner Sohn des Borosch und der „Einbruch“ von Ragna und Yuri in seine Wohnstatt, die Spur die Ihr dort gefunden habt für die Zwerge und nun das Aufbrechen des Trupps.

Jetzt heißt es warten, bis der Trupp mit neuen Informationen zurück ist. Bis dahin haben Euch die Zwerge von Medix‘ Stamm in Ihrer Binge herzlich willkommen geheißen. Einige sehen es allerdings mit Skepsis, dass Angrosch Ihnen Menschen geschickt haben soll um Ihnen zu helfen. Die Mehrheit der Zwerge freut sich aber über die Abwechslung: einen Angroscho aus einer anderen Binge, einen Menschen, der sich fuer einen Angroscho haelt, die heiligen Äxte von Rondrasch und nicht zuletzt über neue Geschichten.

Da trägt ein kleiner Windstoß den entfernten Ruf eines Adlers an euer Ohr und es scheint als ob die Zwerge nur auf solch ein Signal gewartet hätten. Es beginnen nun viele Stiefel auf dem Schnee zu knirschen, Kettenhemden zu klirren und Gemurmel setzt ein (bzw. man vermeint kleine Steine poltern einen Hang herunter). Es wird von Hauptmann Thurgon noch der Befehl gegeben, dass Burlok und Bombur hier oben noch 3 Stundengläser Wache halten sollen und sich die die restlichen Zwerge wieder in die Binge begeben sollen.

Während die ersten schon im Eingang verschwinden treten der Geweihte Murgosch Ölgänger Sohn des Tarlasch, Hauptmann Thurgon, Taldor der Erbe von Medix dem Grauen, Thorngrim Bornwulf (Meister des Feuers) und Hauptmann Xorolosch (Hauptmann der Inneren Wacht) an Euch heran und Taldor der Erbe von Medix dem Grauen fragt:

„Es wird ein paar Tage dauern bis wir mehr wissen. Falls Ihr etwas tun möchtet nur frei heraus damit!“

Yuri:

Kurz schaue ich Kreigar an, auch er hat, bis er mich traf, Seinesgleichen lange nicht gesehen und wird einiges lernen wollen. Dieses hier ist aber auch eine einmalige Gelegenheit für mich. So tue ich es dem Feuer gleich. Mein Blick ruht nicht lange auf Kreigar als auch schon ein verbaler Flammenstrahl hervorschießt:

...diese Tage sollten wir natürlich nutzen, um unser Wissen zu teilen! Bei Angrosch, Flamme und Eis... wie sonst sollen wir hier oben dem Frevel an Sumus Leib ein Ende setzen? Wir können gleich beginnen. Feixend, sowie etwas kichernd vor Vorfreude: Und weil es sicherlich brenzlig wird, sollten wir uns ein passendes Eckchen suchen...


Zuletzt geändert von Sikerman am 27.10.2012 11:52, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.10.2012 10:08 
Offline

Registriert: 21.10.2012 09:38
Kreigar schmunzelt, weil Yuri wohl gern auf heißen Kohlen sitzt und antwortet:
Ja, sollten wir tun. Ich für meinen Teil möchte aber noch mehr über diesen Zirkel hier erfahren. Geheuer ist mir das jedenfalls nicht. Die Geschichte hat uns gelehrt, dass es niemals gut ist, wenn Herren der Erde die Geschicke einer Binge bestimmen!

..dann grübelt er, da er überlegt die ein oder andere Geschichte dahingehend mal in der Binge zum Besten zu geben..

Dennoch würde auch ich gerne meine Ausbildung in den Ritualen des Schlangenringes fort setzen. Außerdem gibt es hier zumindest einen gebrochenen Arm an zu schauen. Mal sehen was es noch für Wewehchen gibt, die das Eis hier eingefroren hat...
Lass uns zuerst aber mal nach einer Gasthöhle fragen und für Ragna ein anständiges Bier mitbringen!


Er schaut sich um.
Wo ist die überhaupt schon wieder?
..und denkt .oO( Hastlinge! ) [OT]da er immer in color=#FFEFEF denkt, weil dies keine Meisterinformation ist :-)![/OT]


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.10.2012 16:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.02.2009 00:25
Ragna hat es sichtlich genossen, sich ein bisschen Wind um die Nase wehen zu lassen. Unter dem Berg scheint sie sich nicht wirklich wohl zu fühlen, was möglicherweise auch daran liegt, dass sie kein Wort von dem Gemurmel um sie herum versteht. Sie steht etwas abseits und schaut sich wohl nach etwas (oder jemandem?) um.
Etwas lauter, als es nötig wäre um nur zu Euch zu sprechen, sagt sie:

Ja, ein Bett und ein Bier am Abend wären mir schon lieb. Vielleicht kreuze ich auch mal die Äxte mit einem Angroscho, wenn sich einer traut. Aber tagsüber würd ich lieber noch ein bisschen hier draussen herumstreichen, vielleicht ein bisschen jagen und mir von einem höheren Punkt einen Überblick verschaffen. Das zwergische Gebrabbel kann ich abends lange genug nicht verstehen, glaub ich.
An Taldor gewandt: Irgendeinen Vorschlag, wo das hier sinnvoll ist? Und für heute, was vor Dunkelheit noch hin und zurück erreichbar ist, wenn ich noch zusammenpacken muss? Leicht genervt sieht sie Hilfe- bzw übersetzungssuchend zu Kreigar.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.10.2012 18:02 
Offline

Registriert: 26.02.2009 06:09
Wohnort: ja
Kreigar höre ich nur mit einem halben Ohr zu, habe das ja auch schon ein zwei mal gehört. Als die Markgräfin dann ihren wieder einmal leicht genervten Ton einsetzt, flackern kleine Alarmflämmchen auf... aiai...wenn sie hinaus will, soll sie sich doch dort ausleben dürfen... umso früher können wir loslegen

Bevor Kreigar antworten kann, ist Yuri schnell behilflich und übersetzt für Taldor: Die große Kriegerin will der Binge gern von außen dienen. Einen Aussichtspunkt für den heutigen Tag erkunden und vielleicht etwas jagen. Wo kann sie da hin?Fragt er in solidem Rogolan.

Kreigar sollte ich dann noch sagen, dass wir unterschiedliches lernen sollten. Ach... da denkt er bestimmt von selbst dran.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.10.2012 19:10 
Offline

Registriert: 03.01.2009 20:36
Wohnort: Jena
Nachdem Yuri Ragnas Wünsche und Anmerkungen übersetzt hat, runzeln die Angroschim ein wenig die wettergegerbte Haut und Hauptmann Xorolosch wendet sich Kreigar zu und sagt in ernstem und leicht feierlichen Ton: „Feuer und Eis werden niemals Rat halten. Falls Du denkst, dass Väterchen Taldor oder Thorngrim oder einer Ihrer Zirkelbrüder zu viel Macht haben kann ich Dich beruhigen.“ Und setzt etwas energischer fort: „Ihr weißer Rat wird eingeholt, aber im Ältestenrat wird entschieden.“ Nach einem langen Luftholen sagt er: „Was Ihr untereinander im Zirkel auszumachen habt, mögt Ihr tun, nur belästigt keinen anderen. Und Taldor - bedenke die Worte unseres Stammvaters Medix: Kein Kampf auf Leben und Tod! Und keine Magie gegen Angroschim ohne deren Einwilligung!“ Alle anwesenden Angroschim geben ein „So sei es bei Angrosch“ von sich. Danach nickt Hauptmann Xorolosch allen zu nimmt seine Axt, die bisher vor Ihm stand, auf und geht.
Taldor wendet sich an Kreigar und sagt: „Es wird uns eine Ehre sein, einem so weit gereisten Väterchen in unser Wissen einzuweihen und auch von Ihm zu lernen. Allerdings muss ich mich nochmals versichern ob der Mensch (deutet auf Yuri) wirklich vertrauenswürdig ist?“

Während dessen hat sich Hauptmann Thurgon an Ragna gewandt und ist zu Ihr herüber gegangen. Er geht einmal um sie herum und mustert sie recht gründlich und sagt schließlich: " Nun ein großes Mundwerk hast du ja schon mal, und ich muss zugeben, wenn Du die Äxte von Rondrasch trägst, musst du wenigstens wissen, wo der Griff der Axt ist." Dabei kann er sich ein breites Grinsen nicht mehr verkneifen. " „Wir sollten erst mal einen Humpen heben gehen und heute Nachmittag kommst du mit zur Patrouille zum Westausgang. Da kannst Dir den Wind und den Schnee um die Ohren wehen lassen und Nurax ersetzen." Dreht sich recht vergnügt um und geht ebenfalls in Richtung des Einganges der Binge.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.10.2012 19:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.02.2009 00:25
Was hat er gesagt? Was hat er gesagt? Der lacht mich doch aus!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.10.2012 21:30 
Offline

Registriert: 21.10.2012 09:38
Kreigar ist nach den Ausführungen von Hauptmann Xorolosch doch sichtlich zufrieden und beteuert die genannten Regeln der Binge zu wahren.

Auf Taldors Frage antwortet er wahrheisgemäß: Wie vertrauenswürdig sind die Menschen denn schon? Sie versuchen alles in in ihrer kurzen Zeit, die sie haben zu bewerkstelligen und begehen dabei oft Dummheiten. Aber auch wir sind davor nicht gefeit.
Ich glaube, dass der Meister, der ihn ausgebildet hat ihn sehr gut geprüft hat und ihn für vertrauenswürdig hielt. Auch ich setze großes Vertrauen in ihn und er hat mich bisher nicht enttäuscht.
Wenn ihr den Menschen nichts lehrt, was uns Angroschim schadet oder dem Gleichgewicht der Natur und der Zeit, so ist uns allen geholfen!
Wenn es um Ragna geht, so vertraue ich ihr wie einem Kampfgefährten!

.oO( Oder wie einem Berghund, den ich nicht habe. Leider sterben die immer so schnell )

In einer kurzen Unterbrechung wendet er sich zur aufgebrachten Ragna herüber und übersetzt, was er nur mit einem Ohr mitgehört hat:
Ragna, er hat gesagt, dass du wohl nicht auf den Mund gefallen bist und offensichtlich deine rondraschgefälligen Äxte zu zu tragen verstehst. Ich glaube der würde dich gerne mal im Übungskampf sehen! Vorher möchte er aber mal deine Trinkfestigkeit sehen und dich danach mit auf Wachgang nehmen. Da kannst du Nurax ersetzen am Westausgang, wenn du magst!

Mit Yuri ist Kreigar einer Meinung bezüglich der Aufteilung des zu Lernenden. In der kürze der Zeit wird da aber nicht viel möglich sein und Kreigar sich auf den Schlangenring konzentrieren, den Yuri ja nicht hat.

Taldor wird er anbieten als Gegenleistung Humus und Heilung zu lehren, sicherlich auch während er bei der Krankenpflege beistehen kann.


Zuletzt geändert von Kreigar am 28.10.2012 21:42, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.10.2012 09:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.02.2009 00:25
Ragnas Stirn ist immer noch umwölkt, trotz der Erwähnung von Bier.
Trinkfestigkeit, pah, wo soll die denn herkommen bei dem mondelang durch die Gegend stapfen ohne einen ordentlichen Schluck! *grummel grummel* Der will mich doch nur betrunken machen, damit er im Übungskampf ne Chance hat. Na, wenn er sich da mal nicht verrechnet.
Wachgang klingt gut. Wenn ich was höre oder sehe, werd ich ihm das schon begreiflich machen. Und da kann man unmöglich die ganze Zeit brabbeln. Wo is denn dieser Nurax, den ich ersetzen soll? Von Jagen hat er nix gesagt? Hm... Nagut, ich geh mal auf nen Happen und nen Humpen in den Berg...

und stapft, den Kopf einziehend, den anderen nach.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.10.2012 16:31 
Offline

Registriert: 26.02.2009 06:09
Wohnort: ja
Es ärgert mich nicht wenig, dass sie da so reden als wär ich weder da noch könnt ich sie nicht verstehen.

Ein kurzes Schmunzeln zauberts mir dann aber doch ins Gesicht als ich höre, wie Kreigar die Übersetzung "glättet". Hehe, so wird ein großes Mundwerk zu, nicht auf den Mund gefallen... haha, der kleeene...

Na dann sollen sie mal einen heben... Auch wenn ich sonst einem Schlückchen nicht abgeneigt bin, würde es mich dann doch eher in die Hallen des Feuers ziehen, um sogleich die Studiermöglichkeiten zu prüfen. Was man mich als "Mensch" halt lernen ließe. Sofern der Meister des Feuers nicht doch einen trinken geht.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.10.2012 18:52 
Offline

Registriert: 03.01.2009 20:36
Wohnort: Jena
Nachdem sich nun alle in Richtung Bingeneingang bewegen, ist der Geweihte Murgosch der letzte der im Eingang verschwindet. Gemächlichen Schrittes gehen die Angroschim durch den mit einigen Fackeln beleuchteten Eingangsbereich und passieren in Zweierreihen die von den Helden beschädigten Türen. An diesen sind schon ein paar Zimmerleute (hier Zimmerangroschim) am arbeiten um die Türen wieder in Schuss zu bekommen.

An der Äußeren der beiden Türen haben die Hauptmänner gewartet und reihen sich nun, mit Fackeln in der Hand, an der Spitze des Zuges ein. Als die Helden die Türen passieren hören sie ein dumpfes Geräusch vom verschließen der Außentür. Während sich das Scheppern, Rasseln und Gemurmel durch die Gänge bewegt gesellen sich Taldur zu Yuri und Thorngrim zu Kreigar.

Ohne zu warten sagt Thorngrim „Ich habe mit Taldur dem Erben von Medix gesprochen und wir sind uns einig, dass Du sicher gern bei den Feuern Dein lernen beginnen willst. Daher wollte ich Dich bitten mir und den Anderen, nach guter Vätersitte, Deine Geschichte und etwas von der Geschichte der Welt zu berichten, damit wir ergründen können welchen Weg Angrosch für Dich vorgesehen hat.“

Ebenso spricht Taldur Yuri an: „Ich habe mit Thorngrim dem Meister des Feuers gesprochen und wir sind uns einig, dass Du sicher gern bei den Schülern des Eises Dein lernen beginnen willst. Daher wollte ich Dich bitten mir und den Anderen, nach guter Vätersitte, Deine Geschichte und etwas von der Geschichte der Welt zu berichten, damit wir ergründen können welchen Weg Angrosch für Dich vorgesehen hat.“

Zwischen den ruhig dahin gehenden Angroschim eilt, nach Angroschimmaßstäben, der Geweihte Murgosch unterdessen in Richtung Ragna. Wendet sich dann in Richtung von Kreigar und Yuri und ruft „ Väterchen Kreigar oder Yuri könnt Ihr für mich Übersetzten?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.10.2012 23:03 
Offline

Registriert: 21.10.2012 09:38
zu Thorngrim gewandt sagt Kreigar:
Verzeih, Meister. Soviel Zeit wird noch sein. Meine Geschichte wird mindestens einen Abend mit reichlich Bier, Lagerfeuer und einem guten Braten füllen, den ich dafür gerne nach Art meiner Heimat zubereite.

Danach ruft er zu Murgosch und Ragna rüber:
Wartet, ich bin gleich da und werde übersetzten!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.10.2012 09:40 
Offline

Registriert: 26.02.2009 06:09
Wohnort: ja
Dass ich jetzt so angesprochen werde, freut mich durchaus, aber ueberrascht mich zugleich. Schliesslich hoere ich vielleciht auch mit einem halben Ohr, was zu Kreigar gesagt wird.

Kurz zuegle ich mich, doch antworte dann in nachdenklichem, respektvollem Ton: ...soso, fuer das Eis habt ihr mich vorgesehen. Weise scheint mir euer Entschluss. Ich wuerde mich freuen, wenn mir die Lehren des Feuers hier jedoch nicht ganz verschlossen bleiben. Anders als mein Gefaehrte Kreigar denke ich, dass sechs Elemente einen Ausgleich untereinander suchen. Und da ich mich mit dem Wesen des Humus bereits angenaehert habe, wird es schwieriger werden, mich dem Eis zu naehern. Doch will ich mich dieser Herausforderung stellen.

Gleich darauf aber ist meine Stimmung aber schon recht beschwinkt. Erzaehlungen bei Feuer und Bier?! Ihr werde bestimmt kein Auge zu tun... ...und wenn, heiz ich euch ein, hihi


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.10.2012 18:14 
Offline

Registriert: 03.01.2009 20:36
Wohnort: Jena
Halblaut ruft Thorngrim Kreigar hinter her „So sind sie die Eiligen die schon lang unter dem Drachenauge leben.“

Taldur funkelt Yuri mit seinen blauen Augen an * und sagt: „Wir haben nichts entschieden oder dich für das Element Eis "vorgesehen". Wir werden sehen was wir aus Deiner Geschichte lernen können und danach entscheiden wir alle zusammen. Außerdem denke ich Kreigar ist besser bei Thorngrim als bei mir aufgehoben bevor wir nicht das Eis gebrochen haben bei Ihm.“

Murgosch baut sich mit freundlichem Gesicht vor Ragna zu seiner vollen Größe (er geht Ihr trotzdem kaum bis zum Bauchnabel) auf und wartet mit ineinander gelegen Händen vor dem Bauch auf Kreigar. Als Dieser dann da ist beginnt er mit weit aushohlenden Armen und Händen zu gestikulieren und sagt, ohne seine Augen von Ragna ab zuwenden „ Wir würden Dich sehr gerne noch vor Deiner Wacht im Tempel begrüßen wollen. Wir möchten uns Dich und die Äxte, die du mitgebracht hast, im Licht der Ewigen Flamme betrachten. Wenn Angrosch Dich zu uns führt möchten wir versuchen zu ergründen was er damit erreichen möchte. Können wir mit Deinem Besuch rechnen?“*


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.10.2012 22:06 
Offline

Registriert: 21.10.2012 09:38
Kreigar nickt, als er auf Ragna zugeht und Thorngrims Worte hört.
.oO(Ja, so sind sie die Eiligen, aber wart ab bis du Ragna mal wütend gesehen hast. Dagegen ist das Hüten eines Biersäuglings das reinste Vergnügen!)
Er ist sich dabei offensichtlich nicht im Klaren, dass auch er als Eiliger bezeichnet werden könnte.

Danach übersetzt er für Ragna wortgenau:
Wir würden Dich sehr gerne noch vor Deiner Wacht im Tempel begrüßen wollen. Wir möchten uns Dich und die Äxte, die du mitgebracht hast, im Licht der Ewigen Flamme betrachten. Wenn Angrosch Dich zu uns führt möchten wir versuchen zu ergründen was er damit erreichen möchte. Können wir mit Deinem Besuch rechnen?

Alle weiteren Übersetzungen kann und wird er auch übernehmen solang sich kein anderer Übersetzer findet. Zumindest der Tempelbesuch interessiert ihn doch sehr, da auch er gerne mal wieder einen angemessenen Tempel von innen sehen möchte!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31.10.2012 09:07 
Offline

Registriert: 26.02.2009 06:09
Wohnort: ja
Das Anfunkeln entgeht mir nicht.

...das Eis gebrochen haben bei ihm - haha, was das angeht, ist er geradezu ein Fels. Und wenn ich erst mit Eis zu tun habe, wird er sich gar darauf zurueck ziehen koennen. ... Also werde ich ihnen meine Geschichte erzaehlen. Naja, mal sehen wo das hinfuehrt. Wie es der Herr Angrosch gefuegt hat, liegt auf meinem Weg wohl tatsaechlich das Eis. Wenn nur auch noch ein Fuenkchen ueberspringen koennte... na, das wird schon, hehe. Waer doch gelacht!

Waehrend wir da so gehen, tropft mir auch schon der Zahn in Erwartung eines leckren Bieres.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31.10.2012 11:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.02.2009 00:25
Ragna bemüht sich um Fassung und Geduld, während sie auf Kreigar wartet und schielt immer wieder unsicher zu Murgosch hinab. .oO( Was wird das nun wieder? Zwergenkenntnis:
Fiana Fidian hat 3w20 gerollt:
6, 11, 12
)
Nach der fast feierlichen Bitte und Kreigars Übersetzung ist sie ein bisschen erleichtert. Wenns weiter nichts ist!
Es wäre mir natürlich eine Ehre, Euer Gnaden! und etwas leiser Ich hoffe, das heisst nicht, dass es jetzt kein Bier und Eintopf gibt...?


Zuletzt geändert von Fiana Fidian am 31.10.2012 11:54, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31.10.2012 12:21 
Offline

Registriert: 03.01.2009 20:36
Wohnort: Jena
Murgosch nimmt mit Freude auf, was Kreigar ihm übersetzt und reiht sich zufrieden und glücklich in die Zwergenschar ein. Im Raum mit dem Fahrstuhl angekommen wählen die Zwerge eine der Treppen in die Tiefe des Berges und der Abstieg beginnt. Nachdem der Zug die Brücke erreicht hat, verabschieden sich Hauptmann Thurgon und die Mitglieder seiner Wachmannschaft. Er ruft Euch noch hinterher „Wir sehen uns im Kupferhaus auf ein Bier etwa in einem Stundenglas.“
Die Gespräche unter den Angroschim werden etwas munterer je weiter Ihr Euch dem Eingang der eigentlichen Binge nähert. Kaum seid Ihr dort angekommen, zerstreuen sie die Angroschim die mit oben waren. Und so geht Ihr drei nur noch begleitet von Murgosch, Xorolosch und den beiden Geoden durch all die Öfen, Schmieden, Walzen und die anderen Gewerke.
Die erste Schicht hat gleich ihr Tagwerk fertig- falls Ihr noch einen Platz...“ (da ertönt auch schon das dumpfe Ton das den Schichtwechsel anzeigt) „… Falls Ihr noch einen Platz im Kupferhaus haben wollt, solltet Ihr Euch beeilen oder auf Väterchen Thurgon warten. Dort wird es jetzt enger als im kleinsten Stollen.“ Und ein Schmunzeln überkommt Hauptmann Xorolosch. Dieser verabschiedet sich daraufhin ebenso wie die beiden Geoden und Murgosch zum Mittag.
Kaum ist der letzte von Ihnen um die nächste Ecke gebogen hört ihr hinter Euch viele, viele Angroschim kommen und in der Luft liegt der Geruch nach Kohle, heißem Metall, verbranntem Öl und ein wenig Schwefel.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31.10.2012 15:14 
Offline

Registriert: 21.10.2012 09:38
Zu den Anwesenden gewandt sagt Kreigar:
Mir wird das glaube ich zu hektisch gerade. Ich möchte den hart Arbeitenden auch nicht im Wege stehen und warte wegen des Platzes noch.

Ich würde das Stundenglas noch nutzen, falls ich darf, um mich ein wenig um zu sehen. Wo ist der Tempel? Gibt es hier Pilzzüchter? Wer sind die Jäger? gibt es hier auch jemanden, der sich auf die Kristallzucht versteht? Wer treibt Handel?

Sicher werde ich nicht sofort alles erfahren, dennoch hätte ich gerne einen gemütlichen Überblick bis wir uns im Kupferhaus wiedertreffen. Oder ist noch besser der Tempelbesuch sofort an gesetzt?

Mit Thorngrim würde ich gerne ausmachen wann ich mit der Geschichte beginnen soll und wo ich die Vorbereitungen für das Essen treffen kann.


Zuletzt geändert von Kreigar am 31.10.2012 15:17, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31.10.2012 21:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.02.2009 00:25
AN Kreigar gewandt:
Wenn Yuri auch noch warten will, streune ich ein bisschen mit herum. Alleine muss ich nicht in der Schenke sitzen und kein Wort verstehen. Kann auch nich schaden, sich hier langsam ein bisschen auszukennen und zu wissen, wo der Tempel ist auch nicht. Aber in den Tempel geh ich erst nach einem Happen und einem Humpen. Erfahrungsgemäss haben es die Götterdiener nicht besonders eilig, die Deines Volkes sicher noch weniger. Da sollte man nicht hungrig auftauchen... Was hast Du denn vor, Yuri?


Zuletzt geändert von Fiana Fidian am 31.10.2012 21:24, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.11.2012 04:19 
Offline

Registriert: 26.02.2009 06:09
Wohnort: ja
Kaum, dass wir gerade nur noch sieben Köpfe zählen, wird auch schon das Ende der Schicht verkündet. Während es Kreigar zu hektisch wird und er eine Salve von Fragen losschießt, damit er ja auch bald das Weite suchen kann, schlägt Yuri das Herz höher.

...enger als im kleinsten Stollen... schießt es Yuri noch einmal durch den Kopf, während er im Strom der Angroschim mitzuschwimmen beginnt. Der Geruch von Kohle, geschmolzenem Metall, etwas Schwefel, Schweiß und das Gemurmel der Arbeiter verursachen ein Ausmaß an Verzückung, das nur selten in Yuri zu finden ist. Und zu verzücken ist er schon durch ein gutes Lagerfeuer.

Es scheint als würde Yuri Ragna gar nicht gehört haben, aber der Weg ist klar: die Kupferkanne, Bier, Geschichten und angroschgefällige Geselligkeit.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.11.2012 10:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.02.2009 00:25
Ragna sieht Yuri verbluefft nach, schmunzelt dann.
Ach Du meine Nase, der hat's aber eilig zum Bier. Naja, so kennen wir ihn. Aber das ist mir jetzt eher zu hektisch.
Schnell sieht sie sich nach Kreigar um, sie will ihn im Strom der Angroschim nicht aus den Augen verlieren. Dann versucht sie, ihm zu folgen und den Durstigen nicht mehr länger im Weg zur Schenke und zum Feierabendbier zu stehen.


Zuletzt geändert von Fiana Fidian am 01.11.2012 10:11, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.11.2012 10:44 
Offline

Registriert: 21.10.2012 09:38
Kreigar gönnt es dem Yuri endlich mal in einer anständigen Binge zu sein, wo der sich das doch so lange gewünscht hat.

Mit einem Schmunzeln sieht er ihm hinterher und fängt schon mal an sich irgendwie an Ragna fest zu krallen und durch langsames Drücken aus dem Gewusel zu schieben.

Kreigar ist es nicht wirklich gewöhnt in so dichtem Trubel zu sein. Zumal den Geoden in der Heimat man auch eher aus dem Weg geht und nur der kleine Familienrahmen die unbedingte Herzlichkeit hervor bringt.

Er versucht die restlichen verbliebenen Gastgeber nicht aus den Augen zu verlieren (er ist mit 1,38 ja auch nicht ganz klein), hofft aber, dass diese den mitgeschleppten "Leuchtturm Ragna" jederzeit sehen werden.

Dann sagt er: Schichtwechsel ist nicht so mein Ding. Da wird die gute Kleidung immer so fettig. Lass uns mal in Ruhe die Binge und deren Baukunst bewundern. Vielleicht dürfen wir auch mal die Rüstkammer sehen. Das ist bestimmt was für dich , mal einen echten Wurmspieß zu sehen!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.11.2012 11:59 
Offline

Registriert: 03.01.2009 20:36
Wohnort: Jena
Kurz bevor die Zug der Angroschim Euch mit voller Macht erreicht hat treten Ragna und Kreigar ein paar Schritte in einen kleinen Seitenweg, der zwischen den letzten Arbeitsstätten und den Wohnvierteln liegt. Als Ihr in den Weg entlang schaut erblickt Ihr langgestreckte Lagerhäuser mit nur einer Etage und auf der anderen Straßenseite die Werkstätten von ein paar Töpfern, Zimmermänner und einem Holzbieger. Auch diese Werkstätten sind nur eine Etage hoch, jedoch ist diese Etage ein wenig höher gebaut. Dabei ist mit deutlich mehr Handwerkskunst gebaut worden und man hat einige Verzierungen angebracht. Als Ihr Euch wieder umwendet ist der Schwall der Angroschim schon voll über Yuri herein gebrochen. Ihr könnt Ihn noch gut sehen aber bei dem Lärm den die Angroschim, mit Ihrem sprechen und laufen, machen könnt Ihr nichts mehr verstehen falls er noch was sagen wollte. Auch hier ein paar Schritte neben dem Hauptweg umwehen Euch nun all die Gerüche die Ihr vorher schon gerochen habt.*

Kaum das Yuri seinen Gedanken zu Ende gebracht hat sind die Angroschim auch schon da. Es beginnt nach anfänglichem Versuch des Abstandhaltens um den „Fremdkörper“ herum ein ständiges drücken, schieben und treten der Angroschim. Der Geruch der vorher schon deutlich heran getragen wurde ist nun fast atemberauben stark geworden und eine Welle von Gesprächsfetzen und Geklapper macht Dich Taub für alles was weiter als einen Schritt entfernt ist.*


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.11.2012 15:58 
Offline

Registriert: 21.10.2012 09:38
Kreigar beginnt sich um zu schauen:
Gassenwissen Meisterinformationen: (KL=13,IN=14,CH=13) TAW=3
Kreigar hat 3w20 gerollt:
8, 1, 14

TAP* = -1

...und hat bald leicht die Orientierung in dieser neuen Umgebung verloren...


Zuletzt geändert von Kreigar am 01.11.2012 20:50, insgesamt 4-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.11.2012 16:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.02.2009 00:25
Ragna versucht, den Ueberblick zu behalten:
Gassenwissen
Fiana Fidian hat 3w20 gerollt:
17, 14, 14


was ihr nicht besonders gut gelingt. Irgendwie sieht hier alles gleich aus.
Aeh... wo lang denn nun? Ich hab jetzt schon aus den Augen verloren, wo es zur Kneipe zurueckgeht.


Zuletzt geändert von Fiana Fidian am 01.11.2012 16:40, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.11.2012 17:46 
Offline

Registriert: 26.02.2009 06:09
Wohnort: ja
Gibt dem Drücken und Schieben gerne nach, bringt die Welle ihn doch dahin, wohin er gerne geht. Er versucht halt bestmöglichst nicht zu stolpern und einfach Schritt zu halten.
Haha, so stell ich mir das nach einem langen Tag der Arbeit vor. Staubige Kehlen und nun zieht einen das Bier... äh... magisch an, und mir tropft schon der Zahn - hihihihihi


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.11.2012 09:52 
Offline

Registriert: 03.01.2009 20:36
Wohnort: Jena
Obwohl es nur wenige Schritte und 1, 2 (oder 3?) Straßenecken waren seid Ihr Euch nicht mehr ganz sicher wo Ihr seid und vor allem wie es jetzt zum Markt und zum Tempel geht. Aber da Ihr sowieso ein wenig die Binge erkunden wolltet geht Ihr einfach Kreigars Nase nach.
Hier in den Äußeren Vierteln sind jetzt zur Mittagszeit viele der Werkstätten und Lagerhäuser geschlossen. Ihr haltet Euch an den Kreuzungen, die meist rechtwinklig sind, immer eher rechts, so dass Ihr nach ca. 10 min. eine belebtere Gegend der Binge erreicht. Die Häuser hier sind immer noch eine Etage hoch, hier und da seht Ihr aber bereits ein kleines Dachfenster. Auch sind die Häuser schon deutlich mehr mit liebe zu Detail gebaut, immer noch keine Meisterwerke, aber doch kleine Schmuckstücke. Und kaum seid Ihr am ersten Haus, aus dem Licht und ein paar Sprachfetzen dringen, vorbei strömt Euch auch schon der Duft von Essen in die Nasen. So geht Ihr nun mit einem leichten Magen knurren weiter, Ihr passiert noch das eine oder andere Haus in dem gerade Mittag gemacht wird. Ab und zu seht Ihr vor den Häusern dreckige Arbeitssachen oder Stiefel stehen. Auch die Eine oder Andere Kiepe voller Rohmaterialien (tönerne Flaschen, Holz, Roheisenblöcke) könnt Ihr erblicken. Als Ihr auf der von Laternen beleuchteten Straße weiter geht kommt Ihr, mal wieder, an ein beleuchtetes Hauß.*

Schon bald nachdem Dich der Strom der Angroschim erfasst hat beginnst du Dich um deine eigene Längsachse zu drehen. Da das Schieben und Drücken aber in etwa gleichmäßig von allen Seiten kommt besteht nicht die Gefahr, dass du um- oder hinfällst. Nach ein paar Minuten allerdings hört das schieben auf und der Schar der Angroschim ist deutlich kleiner geworden. Kaum hast Du bemerkt, dass das schieben ganz aufgehört hat stehst Du allein auf der Straße. Ein oder zwei Dutzend Angroschim streben weiter vorn als Pulk durch die Straße und schicken sich an den Platz zu überqueren.*


Zuletzt geändert von Sikerman am 02.11.2012 09:57, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.11.2012 10:06 
Offline

Registriert: 21.10.2012 09:38
Kreigar schaut, hört und riecht sich um:
Sinnesschärfe Meisterinformationen: (KL=13,IN=14,IN=14) TAW=10
Kreigar hat 3w20 gerollt:
18, 7, 16

TAP* = 3


Zuletzt geändert von Kreigar am 02.11.2012 10:10, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.11.2012 10:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.02.2009 00:25
Ragna laesst die Umgebung auf sich wirken.

Sinnesschaerfe:
Fiana Fidian hat 3w20 gerollt:
11, 14, 6
Da ist einiges uebrig. Weiss auf Arbeit meinen TAW nicht, muss aber nix ausgleichen


Zuletzt geändert von Fiana Fidian am 02.11.2012 10:29, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.11.2012 10:40 
Offline

Registriert: 03.01.2009 20:36
Wohnort: Jena
Zuerst fällt Euch auf, dass sowohl beim Fenster als auch bei der Tür die oberen Balken rußschwarz sind. Einen Schritt weiter bemerkt Ihr, dass eine kleine Rauchwolke vor der Laterne, die neben der Tür hängt, entlang zieht und mit der Wolke dringt ein Geruch nach Rauch und Feuer an Eure Nasen.
Als Kreigars Blick auf das Schild fällt, das neben der Tür angebracht ist, wird Ihm sofort klar warum es hier so ist wie es ist.*


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2605 Beiträge ] 
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 87  Nächste




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
dsaforum.de hosted by hartware.net
DAS SCHWARZE AUGE, AVENTURIEN, DERE, MYRANOR, THARUN, UTHURIA und RIESLAND sind eingetragene Marken der Significant Fantasy Medienrechte GbR.
Ohne vorherige schriftliche Genehmigung der Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH ist eine Verwendung der genannten Markenzeichen nicht gestattet.

[ Impressum ]

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de