Der Adventskalender ist gestartet! Täglich gegen 12 Uhr öffnet sich ein Türchen Bild

 

 

 

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Gefährliche Abenteuer, spannende Kämpfe und fremde Länder warten auf Dich.
Benutzer/innen-Avatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 2537
Beiträge: 5638
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Cherrie » 04.12.2018 22:18

Dani folgt Terry außen um das Gebäude herum, aber dort gibt es nichts weiter auffälliges. Es gibt Fenster an den Frontseite rechts und links neben der Tür und den Seitenwänden, aber keines an der Rückwand. Die bereits gesehene Quelle, die gescheckten Schweine in ihrem Gatter, sonst nichts. Die Insel wirkt auch nicht sonderlich groß und auch wenn man nun nicht hinter jede Palme und jeden Busch schaut, so scheint sie doch bis auf Besagtes leer zu sein. Schließlich folgen die beiden dann auch in das Haus hinein.

Die Kristallkugel vor Chris scheint in keinster Weise auf seine Bemühungen zu reagieren. Weder durch Berührung seiner Hände noch spontan gesagten ´Zauberformeln´ beugt sie sich seinem Willen. Ganz im Gegenteil, sie liegt einfach nur still und leblos da. Wie eine Kristallkugel das normalerweise so tut.

Jamie klopft derweil die Wand ab und ja, hinter diesem übertünchten Eingang klingt es hohl. Die Stellen daneben scheinen fest gemauert zu sein, also ist es wirklich nur diese eine ´Türöffnung´. Vermutlich ist es eine Holzplatte, wie Jamie dem Klang nach sagen täte.
Derweil wird sie von Romziber und Julesab neugierig beobachtet.
“Was machst Du da?“
“Ja, warum klopfst Du an dieser Wand herum?“, will nun auch die Prinzessin wissen.
Dabei sieht man die Stelle fast schon als Blinder! Sie schreit nahezu, leuchtet, blinkt und hat Pfeile aufgemalt. Doch die beiden scheinen von all dem nichts zu bemerken.

Benutzer/innen-Avatar
Lifthrasil
Posts in diesem Topic: 2746
Beiträge: 6289
Registriert: 23.04.2007 13:13
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Lifthrasil » 04.12.2018 23:15

"Sagt mal, wohin geht ihr eigentlich wenn ihr sterbt?" fragt Chris die beiden Turteltauben. "Also nicht ihr persönlich, sondern allgemein. Wohin kommen Leute die sterben? Glaubt ihr an Himmel und Hölle? Oder gibt es einen Off-Stage-Bereich? Oder wird man wiedergeboren?"

Benutzer/innen-Avatar
Sanja
Posts in diesem Topic: 2336
Beiträge: 3946
Registriert: 19.01.2015 21:47

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Sanja » 05.12.2018 07:46

"Nur so ein Gefühl." Antwortet Jamie auf die Frage der beiden. Dass diese die Tür nicht wahrnehmen wundert sie nicht wirklich. Schließlich hören sie auch nichts, wenn man den Kopf zur Seite dreht und die Hand vor den Mund hält.
Also stört sie sich nicht weiter an den Beiden und sucht nach einem Öffnungsmechanismus für die Geheimtür. Betätigen wird sie ihn allerdings erst, wenn Julesab und ihr Angebeteter nicht mehr im Raum sind.
Stattdessen greift sie Chris Idee auf. Die Kristallkugel. Chris hat sie nichts verraten, aber Chris ist in dieser Welt auch nicht magisch begabt. Also legt auch Jamie ihre Hand auf die Kugel. Die zweite Hand hebt sie vor den Mund und dreht den Kopf zur Seite. "Kristallkugel zeige mir die Herrin dieses Hauses und was verborgen ist auf der Insel."

Benutzer/innen-Avatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 2537
Beiträge: 5638
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Cherrie » 05.12.2018 08:32

“Die Toten gehen nirgendwo hin. Sie werden beerdigt.“
“Ja, wo sollten sie auch hin? Hier gibt es doch nichts weiter, nur diese Insel.“
Beide können Chris nicht wirklich folgen.

Jamie hingegen findet keinen versteckten Mechanismus, die ´Tür´ selbst - unterstellt es wäre eine - hat auch keinerlei Ritzen oder Spalten, sondern scheint einfach komplett übergetüncht worden zu sein. Somit bleibt offen, ob es überhaupt einen besseren Weg gibt als Gewalt. Oder einen anderen Weg zu dem, was immer dahinter sein mag? Zu erkennen ist auf jeden Fall nichts.

Als sie denn die Kugel berührt, formen sich Schlieren ihn ihr, sie beginnt sanft zu leuchten und genau so, wie man es aus Filmen kennt, entsteht ein kleines Bild in ihr. Gestochen scharf, aber nur ein kleiner Ausschnitt, keine große Draufsicht oder gar Totale. Eine Frau mittleren Alters, silbernes, langes Haar, weder hübsch noch hässlich erscheint und blickt Jamie direkt an. Nur Sekunden später verschwimmt dieses Bild aber und Jamie kann in einen halbdunklen Raum blicken. Er ist lang und schmal, irgendwie ist sie sich sicher, es ist der Raum hinter ihrer ´Geheimtür´. Dort stehen zwei kleine Tische, jeder auf einer der Seiten und auf jedem davon liegt ein großes, geschlossenes Buch.
Dann verschwimmt auch dieses Bild wieder und die Kugel wird klar.

Benutzer/innen-Avatar
Sanja
Posts in diesem Topic: 2336
Beiträge: 3946
Registriert: 19.01.2015 21:47

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Sanja » 05.12.2018 08:43

"Zeige mir, wo die Herrin des Hauses sich befindet." Setzt Jamie nach.

Benutzer/innen-Avatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 2537
Beiträge: 5638
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Cherrie » 05.12.2018 20:51

Erneut trübt sich die Kristallkugel ein und zeigt bald darauf das Bild der silberhaarigen Frau, wie sie auf einem Pferd in lockerem Trab über das Land reitet. Definitiv ist dies nicht eure kleine Insel, wo ihr gerade seid. Allerdings scheint Wasser bzw. eine Küste in der Nähe zu sein, der Boden fällt sanft zur Seite ab und es könnte sich um einen Strand handeln. Dann verblasst das Bild erneut. Und leider stellt sich auch bei Jamie wieder dieses Gefühl der inneren Leere ein, dieser unterdrückte Kopfschmerz, den sie die Tage davor schon einige mal nach dem Zaubern erlebt hatte.

Benutzer/innen-Avatar
Lifthrasil
Posts in diesem Topic: 2746
Beiträge: 6289
Registriert: 23.04.2007 13:13
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Lifthrasil » 06.12.2018 10:33

"Hmm. Wir haben sie wohl gerade verpasst." stellt Chris fest der Jamie über die Schulter geschaut hat. "Was jetzt? Nisten wir uns hier ein bis sie nach Hause kommt? Suchen wir nach weisem Rat in Büchern? Oder teleportieren wir uns zu ihr hin, falls wir hier einen Teleporter finden?"

Benutzer/innen-Avatar
Criosa
Posts in diesem Topic: 3216
Beiträge: 5786
Registriert: 25.01.2015 21:30

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Criosa » 06.12.2018 16:54

"Vielleicht sollten wir diese Tür da öffnen um an das Buch zu kommen, das in diesem Raum liegt?" schlägt Terry kurzerhand vor und schaut sich auch mal diese ominöse Tür an, die wie ein Gemälde aussieht.

Vielleicht kann man die einfach eintreten? Das probiert er einfach mal, sofern niemand ihn noch geistesgegenwärtig aufhält.

Benutzer/innen-Avatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 2537
Beiträge: 5638
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Cherrie » 06.12.2018 20:00

Vermutlich hat niemand der Anwesenden damit gerechnet, dass Terry einfach mal Gewalt als Lösung für ein Problem identifiziert und mit einem Krachen tritt sein Fuß durch die Holzplatte. Ein Loch ist die Folge, das dann bald mit weiteren Tritten vergrößert wird, bis ein echter Durchgang frei wird. Die Öffnung in der ansonsten gemauerten Wand ist vielleicht einen Meter breit und zwei Schritt hoch, also wie eine größere Tür. Auch wenn ihr sie nun nicht komplett freigelegt habt, reicht es doch locker um hindurch zu steigen, wenn man dies denn möchte.

Der Raum dahinter ist dunkel, lediglich die ersten Schritt sind durch das Licht des großen Zimmers, was durch den aufgebrochenen Durchgang fällt erhellt. Die Luft ist stickig und trocken. Nach kaum zwei Schritt blickt man auf eine weitere Wand, vermutlich die Außenmauer des Gebäudes. Aber dieser abgetrennte Raum, eher ein Gang, erstreckt sich noch nach links und rechts, genau so, wie Jamie und die anderen es in der Kristallkugel gesehen haben. Als sich die Augen etwas an die Dunkelheit gewöhnen, kann man zu beiden Seiten auch etwas ausmachen, was ein kleiner Tisch sein könnte. Jeweils gute sieben, acht Schritt von der Mitte entfernt, wo ihr noch seid.

Benutzer/innen-Avatar
Sanja
Posts in diesem Topic: 2336
Beiträge: 3946
Registriert: 19.01.2015 21:47

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Sanja » 08.12.2018 11:02

Nachdemdie Kristallkugel ihr die Zauberin gezeigt hat und dabei eigentlich nichts brauchbares verraten hat, greift Jamie sich an die Stirn. "Boa, Scheisse. Das ist echt anstrengend." Murmelt sie und stützt sich kurz am Regal ab. Da erfüllt plötzlich ohrenbetäubender Lärm den kleinen Raum und Jamie zuckt erschrocken zusammen.
"Terry!?!" Hat er jetzt wirklich die Wand eingeschlagen? Wenn das mal keinen Ärger mit der Hausherrin gibt. Aber sei es drum. Jetzt ist es eh zu spät.
"Da liegen zwei Bücher drin. Je eines links und eines rechts. Ich würde mir die Bücher gern ansehen. Aber es wäre toll, wenn draussen jemand aufpasst, ob die Zaubersultanin zurück kommt. Ich würde ungern mit der Nase in einem ihrer Bücher erwischt werden..." Und damit klettert Jamie dann auch durch das Loch, dass Terry in die Wand geschlagen hat.

Benutzer/innen-Avatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 2537
Beiträge: 5638
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Cherrie » 08.12.2018 12:31

“Kann ich machen“, bietet sich Dani an, als Jamie durch die geschaffene Öffnung steigt.
Auch Romziber und Julesab bleiben im Hauptraum, ganz fasziniert von Terry´s Tat, betrachten sie die eingeschlagene Wand wie ein kleines Wunder. Vermutlich fragen sie sich gerade, wie zum Geier er auf diese Idee kam, genau hier eine Geheimtür zu vermuten.

Jamie betritt derweil den schmalen, langen Raum, der sich nun zu beiden Seiten von ihr erstreckt und wendet sich nach rechts. Langsam gewöhnen sich ihre Augen an das Schummerlicht, der Boden ist gemauert und ebenerdig, so gibt es zumindest keinerlei Stolperfallen. Nach vielleicht acht oder zehn Schritt erreicht sie einen kleinen, hohen Tisch, ähnlich eines Pultes, auf dem ein in Schweinsleder gebundenes Buch liegt.
In der Dunkelheit hier ist an ein Lesen gar nicht zu denken und Kerzen, Fackeln oder gar eine Handy-App für Taschenlampe scheint es hier ja nicht zu geben.
So bleibt ihr wohl nur, das Buch aufzunehmen und mit ihm zurück zu den anderen zu gehen, zumindest bis sie wieder genug Licht zum Lesen hat.

Die Seite, auf der das Buch aufgeschlagen wird, beginnt mit folgenden Worten:
´Gilbert mein Name. Ich bin ein Siedler von 21 Jahren. Ich wurde Opfer eines bitteren Geschicks, vor dem es kein Entrinnen zu geben scheint...´
Auf den folgenden Seiten erfährt Jamie mehr über Gilbert, gerade so viel, um sich ein Bild von ihm und seiner Verzweiflung machen zu können.
Urplötzlich verschwimmt die Schrift. Der gesamte Text wird durch einen neuen, ähnliche ersetzt:
´Elisabeth mein Name. Ich bin eine fahrende Händlerin und wurde Opfer eines bitteren Geschicks, vor dem es kein Entrinnen zu geben scheint...´
Auch hier erfährt Jamie Einzelheiten über die Verfasserin. Nach einigen Augenblicken verschwimmt die Schrift wieder und ein weiterer, ähnlicher Text ersetzt den alten. So geht es immer weiter. In wahlloser Reihenfolge sind amerikanische, europäische, mexikanische und sogar asiatische Namen zu lesen. Sie wechseln sich immer schneller, bis schließlich die Namen Michael und Lisa auftauchen, gefolgt von Dani, Terry, Chris und schließlich:
´Ich bin Jamie, eine 18jährige Studentin aus Los Angeles. Ich wurde Opfer eines bitteren Geschicks, vor dem es kein Entrinnen zu geben scheint...´ Es folgen ein paar Informationen über ihr eigenes Leben, über ihre Ängste und ihre Furcht. Als hätte sie es selbst geschrieben, so stehen hier ihre innersten Gedanken. Zum Glück nur sehr wenige von ihnen und kurz gehalten, bevor auch diese Schrift wieder verblasst und eine leere Seite zurück lässt.

Benutzer/innen-Avatar
Lifthrasil
Posts in diesem Topic: 2746
Beiträge: 6289
Registriert: 23.04.2007 13:13
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Lifthrasil » 08.12.2018 13:05

"Tritt ein, bring Glück herein!" scherzt Chris als Terry sich mit Gewalt Zutritt verschafft. "Terry! Ich bin stolz auf Dich!" sagt er und schlägt Terry auf die Schulter bevor er Jamie durch das Loch hindurch folgt. Er guckt ihr über die Schulter und meint: "Oooh! Spooky! Hier liegt ein Buch über Dich. Steht da auch was über mich drin?"

Benutzer/innen-Avatar
Sanja
Posts in diesem Topic: 2336
Beiträge: 3946
Registriert: 19.01.2015 21:47

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Sanja » 08.12.2018 13:08

Inständig hofft Jamie, dass es wirklich Schweinsleder ist, in dass das Buch gebunden ist. Doch im Augenblick könnte sie ja doch nicht unterscheiden, woraus es nun wirklich gemacht ist. Was sie dann wenig später zu lesen bekommt, lässt ihr den Atem stocken. Offenbar gibt es diese Falle hier sein hunderten von Jahren. Begonnen hat es mit diesem Gilbert. Ein Siedler. Also vermutlich vor etwa 400 Jahren. Und noch keiner hat einen Ausweg gefunden?
"Da stehen wir alle drin. Hm... Kein Entrinnen also, ja? Das werden wir noch sehen..." murmelt sie und legt das Buch wieder zurück auf den Tisch. Dann geht sie zur anderen Seite des Raumes. Da war ja noch ein Tisch und auf diesem noch ein Buch. Mal sehen, was dieses Buch so zu sagen hat.

Benutzer/innen-Avatar
Criosa
Posts in diesem Topic: 3216
Beiträge: 5786
Registriert: 25.01.2015 21:30

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Criosa » 08.12.2018 16:44

Terry versteh gar nicht, warum die anderen sich so wundern, zuckt leicht mit den Schultern und wendet sich dann ab, um mit Dani zusammen draußen Wache zu halten. Alleine lassen will er Dani auf keinen Fall. Wer weiß, was da draußen noch so an Land paddelt, während sie hier drinnen nichts mitbekommen.

"Ich frage mich, was in vier Akten alles passieren soll", überlegt er laut, während er sich zu Dani stellt und auf das Meer hinaus schaut.
"Die Zerstörung von jedem einzelnen Reich vielleicht?"

Benutzer/innen-Avatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 2537
Beiträge: 5638
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Cherrie » 08.12.2018 23:28

“Wie, da stehen wir alle drinnen?“, fragt Dani neugierig nach, aber Jamie trägt das Buch bereits zurück.
“Ich stand noch nie in einem Buch.“ Und dann, einem Gedankengang folgend, dessen Ende vielleicht überrascht: “Hattest Du das Drehbuch von Frank eigentlich gelesen, Terry? Da, wo er mir die Hauptrolle angeboten hatte?“ Ob es die Hauptrolle oder eine der anderen Rollen war, kann sie nicht mehr mit Sicherheit sagen, aber etwas anderes kommt für sie ja eh nicht in Frage.

Und dann leiser, nachdenklicher: “Das mit den vier Reichen könnte passen. Havana wird jetzt vernichtet, bzw. wurde es. Bleiben drei weitere. Wenn das stimmt, ist am Ende ja niemand mehr da, der gegen den Seekönig antreten kann?“


Jamie legt derweil das erste Buch zurück und geht hinüber zum linken. Es ist genau so drapiert und auch dieses kann sie dann erst in der Nähe der Türöffnung lesen, da es für alles andere zu dunkel ist.
Das Buch enthält nur einen einzigen Eintrag:

´Sei bedauert, Bruder, sei bedauert, Schwester im Leid. Da Du meine Zeilen liest, hatte ich recht: Der Fluch, dessen Opfer Du und ich wurden und der zu meiner Zeit als ein Schauspiel erscheint, ist den Gesetzen seiner Form unterworfen.
Ich bin weit davon entfernt ein Weiser zu sein. Doch da ein jedes Schauspiel ein Schlusswort besitzt, muss auch der Fluch eines hervorbringen. Etwas, das besteht, nachdem das Spiel vorbei ist.

Hier ist das Schlusswort: Das Buch, das ich erschuf, ist das Schlusswort.
Ein neues, denn ich vernichtete das alte, die grausame Schrift der Verzweiflung.

Das blutige Schauspiel endet nun.
Vergilbt ist der Himmel und die unzähligen Schiffe des Seekönigs bedecken das Meer bis zum Horizont. Aberwitzig ist die Zahl der Krieger, die von den Schiffen strömten und immer noch strömen. Unbarmherzig brechen sie den Widerstand der stets Zwieträchtigen und morden jeden gnadenlos.
Bald will auch ich ihnen entgegen treten, nicht um zu siegen, denn das kann nicht gelingen, sondern um dem Einen zu begegnen, der jeden durch seine Gabe befreit. Denn hier zu verharren, das wage ich nicht.

Schwatze ich? Das ist das Vorrecht meines Alter. Ich war ein Kind, als ich die Mär von den mutigen Spielleuten hörte, deren Mörder die kluge Schwester im Zorn bestrafte und dazu verdammte, für immer die verfluchten zu sein.

Meine Kinder waren Kinder, als ein blendendes Licht unsere Heimat erhellte und nach viel zu kurzer Zeit wieder verlosch. Mein leuchtender König war tot, als ich den Fluch zu suchen begann.

Meine Kinder hatten Kinder, als ER mich verschonte.

Sie waren keine Kinder mehr, als mich der Unausstehliche Vogel verhöhnte. Doch wehe, sein spöttisches Wort geht mir seit Tagen nicht aus dem Sinn: ´Das Drollige an euch Menschen ist, dass ihr euch insgeheim einbildet, alles hätte begonnen, als ihr hierher kamt. Tatsächlich gab es meine gesamte Insel schon vorher - nur eben euch nicht. Alle dachten ursprünglich wie ihr, auch alle, die vor euch kamen. Mittlerweile haben sie von Jahreszeiten gehört und gelernt, dass ein Baum im Sommer anders aussieht als im Winter. Nichtsdestoweniger ist er immer der selbe Baum.´

So viele Geschichten habe ich gehört und womöglich erzählt keine die reine Wahrheit.

Das Alter hat mich Bescheidenheit gelehrt, deshalb bin ich geneigt, über das Wort des Gefiederten Spötters zu grübeln: Alles war schon hier, nur wir nicht.

Der Fluch, das Verhängnis, das mich, Dich und so viele andere vor uns ereilte, wann begann dieser Schrecken?
Ein und derselbe Baum, doch im neuen Kleid.
Ein gnadenloses Verderben, das immer neue Gestalt annimmt und erst von unseren Urgroßeltern lernte, ein Schauspiel zu sein?
Das seine Form anpasste, um neue Opfer zu finden?

Das Spiel endet.
Ich veränderte sein Nachwort, hoffend Dir zu geben, Fremder, was mir verwehrt blieb: Das böse Stück umzuschreiben.

Sag, Gefährte im Leid: Begann auch bei Dir das große Morden bereits?
Falls ja, so wisse, das Du in guter Gesellschaft vergehst: Ich bin Arthur van Lloyd, letzter Meister eines großen Königs.
´

Benutzer/innen-Avatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 2537
Beiträge: 5638
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Cherrie » 09.12.2018 15:01

“Schau mal... das Schiff?“ Völlig lautlos hat es sich in Bewegung gesetzt und bereits die ersten Meter in Richtung des Festlandes - was ja wohl auch nur eine Insel ist, wenngleich eine deutlich größere - zurückgelegt. Schwimmend wird man es nicht mehr einholen können, dazu ist es einfach zu schnell.

“Was wird dies?“ Fragend schaut sie Terry an.
“Ob das einfach nur pendelt, jede volle Stunde oder so? Oder kriegen wir Besuch?“

Benutzer/innen-Avatar
Criosa
Posts in diesem Topic: 3216
Beiträge: 5786
Registriert: 25.01.2015 21:30

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Criosa » 09.12.2018 17:50

"Ja ich hatte es gelesen, das Drehbuch von Frank, wieso?" hatte Terry nachgehakt, bevor er nachdenklich nickt. Traurig blickt er zum Horizont. Kriege... Morde und Intrigen... das alles setzt ihm mehr zu, als er sich anmerken lassen will, und immer noch fühlt er sich leer und ziellos, so ohne seine Verbindung zu Gott.

Er schreckt aus seinen Gedanken auf, als auch er bemerkt, dass das Boot sich bewegt.

"Oh... hatten wir das nicht festgebunden?"
Er läuft ein paar Schritte zum Ufer, eher sinnfrei, aber im Reflex. Dann blickt er sich um.
"Wer weiß. Wir müssen auf jeden Fall den anderen Bescheid geben."

Damit ist er wieder auf dem Weg zurück zu Dani, nimmt ihre Hand und zieht sie sanft aber bestimmt hinter sich her, zurück ins Haus hinein.

"Das Boot ist weg!"

Benutzer/innen-Avatar
Lifthrasil
Posts in diesem Topic: 2746
Beiträge: 6289
Registriert: 23.04.2007 13:13
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Lifthrasil » 09.12.2018 19:16

"Das ist ... nicht so lustig." stellt Chris fest. "Obwohl, ob wir hier festsitzen oder auf dem 'Festland' ist letztendlich egal. Vielleicht kommen wir ja weiter wenn die Sultanine nach Hause kommt. Falls sie auf eingeschlagene Wände steht, wird sie sich sogar über unseren Besuch freuen!"

Benutzer/innen-Avatar
Criosa
Posts in diesem Topic: 3216
Beiträge: 5786
Registriert: 25.01.2015 21:30

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Criosa » 09.12.2018 20:48

"Vielleicht kommt auch jemand her, der das Boot zur Überfahrt nutzt", stellt Terry die Überlegung, die Dani draußen bereits hatte in den Raum.
"Auf jeden Fall sollten wir wachsam sein. Habt ihr noch etwas in dem Buch herausgefunden?"

Er hat ja nicht mitgelesen. Während er fragt stellt er sich so in die Tür des Häuschens, dass er durch die geöffnete Tür rausschauen kann, aber gleichzeitig auch mit den Freunden reden.

Benutzer/innen-Avatar
Sanja
Posts in diesem Topic: 2336
Beiträge: 3946
Registriert: 19.01.2015 21:47

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Sanja » 11.12.2018 13:57

Langsam schüttelt Jamie ihren Kopf. Das klingt alles nicht wirklich gut.

"Ich glaube langsam, dass wir so nicht weiter kommen. Wir spielen dieses Spiel hier mit. Aber solange wir mit spielen können wir es nicht beenden. Wir müssen das spiel durchbrechen. Offene Enden schaffen. Lasst uns hinter die Kulissen blicken. Denjenigen finden, der für all das hier verantwortlich ist.
Hier:"
Nun liest sie den Text von diesem Arthur van Lloyd vor.
"Es muss einen Grund für all das hier geben. Er schreibt, dass wir Opfer wären, aber wenn es nur um unser Leben ginge, wäre dieser ganze Aufwand hier nicht nötig. Wir könnten schon lange tot sein. Vielleicht ist es wie bei Vilonetta. Vielleicht labt sich jemand an unserer Verzweiflung und unserer Mutlosigkeit. Diesem Jemand sollten wir in den Arsch treten. Geben wir ihm exakt das, was er nicht will. Wir sind keine Opfer, wir sind die, die er nicht brechen wird. Hat zufällig einer etwas zum schreiben gesehen? Ich würde gern etwas in das andere Buch schreiben."

Benutzer/innen-Avatar
Lifthrasil
Posts in diesem Topic: 2746
Beiträge: 6289
Registriert: 23.04.2007 13:13
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Lifthrasil » 11.12.2018 15:54

Chris blickt sich um ob irgendwo Schreibgeräte liegen. "Ich würde ja vorschlagen mit Blut zu schreiben, wenn keine Tinte da ist. Nur wäre das selbst für mich eine zu dumme Idee. Etwas mit Blut schreiben in der Welt eines Kobolds oder so klingt echt gefährlich. Also lass uns Tinte finden oder machen. Du weißt doch sicher, wie man Tinte machen kann, oder?"

Er überlegt während er sucht. "Hmm und wo wir schon beim Dinge machen sind, ich wüsste gerne ob unsere Naturgesetze auch hier funktionieren. Was wenn wir eines der vier Reiche mit Schwarzpulver ausrüsten? Das würde dann die anderen ohne viel Widerstand platt machen und hätte dann eine Chance gegen den Seekönig. Wäre das genug Bruch des Theaterstücks? Wir besiegen die Armeen der Finsternis ... mit Fortschritt!" zitiert er 'Army of Darkness'

Benutzer/innen-Avatar
Criosa
Posts in diesem Topic: 3216
Beiträge: 5786
Registriert: 25.01.2015 21:30

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Criosa » 11.12.2018 18:44

Terry schaut etwas perplex drein und behält größtenteils weiter die Gegend draußen im Auge.

"Ein Versuch ist es wert", sagt er dann schulterzuckend. Er hat nur die Hälfte von dem verstanden, was der Dichter... bzw Autor Arthur da sagen wollte. Wenn überhaupt.

"Hieß der Wirt nicht auch Arthur?" überlegt er laut, muss sich aber eingestehen, sich auch da nicht sicher zu sein.

Benutzer/innen-Avatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 2537
Beiträge: 5638
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Cherrie » 11.12.2018 20:39

“Schießpulver? Coole Idee. Aber ohne Internet weiß ich nicht, wie das geht. Und ob wir die Rohstoffe hier alle finden? Ich meine, wir können kaum in´s Uni-Labor einbrechen und das Zeug klauen. Und dann müssen wir Kanonen bauen oder so. Und Pistolen. Gewehre.“ Langsam ist sie sich dann nicht mehr so sicher, ob das eine gute Idee ist.
“Aber den Verantwortlichen hier in den Arsch treten, das können wir auf jeden Fall. Dafür würde ich mir sogar Heels wünschen dann.“

Schreibzeug scheint hier wirklich keins zu sein, bis auf die beiden großen Truhen im Raum habt ihr alles andere gesehen, liegt ja nicht viel herum und insgesamt wirkt die ganze Welt sehr aufgeräumt.

“Ich habe Feder und Tinte dabei“, bietet sich Romziber überraschend an, als er gewahr wird wie die anderen ihn anstarren, wird er rot und murmelt leise ein “Um Dir Gedichte über Deine Schönheit zu schreiben, meine Julesab.“ Daraufhin fällt diese erst fast in Ohnmacht, dann ihrem Helden um den Hals. “Oh Romziber!“

Dani wendet sich ab, halb schmunzelnd, halb genervt von so viel Liebe, die einen normalen Sterblichen durchaus erdrücken könnte, gerade rechtzeitig genug, um das Boot zu sehen, was von der anderen Seite wieder abgelegt hat und in ihre Richtung kommt. Vielleicht fünf Minuten hatte die Überfahrt gedauert gehabt, so lange solltet ihr noch Zeit haben.

Benutzer/innen-Avatar
Criosa
Posts in diesem Topic: 3216
Beiträge: 5786
Registriert: 25.01.2015 21:30

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Criosa » 11.12.2018 20:49

Terry sieht das Boot natürlich auch und winkt den anderen auch gleich.

"Das Boot kommt zurück. Beeil dich Jamie."

Dann schaut er nochmal genauer hin. Sieht er jemandem auf dem Boot? Irgendein Passagier?

Benutzer/innen-Avatar
Sanja
Posts in diesem Topic: 2336
Beiträge: 3946
Registriert: 19.01.2015 21:47

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Sanja » 11.12.2018 20:51

"Schwarzpulver. Hm... die Idee gefällt mir. Internet brauche ich dafür auch nicht. Aber die Rohstoffe könnten ein Problem sein. Na, mal sehen, was wir hin bekommen... Aber erst mal... Danke Romzimber." Damit nimmt sie das Schreibzeug entgegen und geh wieder zu dem ersten Buch. Wieder ins Licht gebracht schlägt sie es auf undschreibt dann ihren eigenen Beitrag hinein.
´Ich bin Jamie, eine 18jährige Studentin aus Los Angeles. Ich wurde Opfer eines bitteren Geschicks, dass uns weiß machen mag, es gäbe kein Entrinnen. Aber meine Freunde und ich werden den Ausweg finden und dieses Possenspiel ein für alle mal beenden. Schließlich sind wir schon mit ganz anderen Problemen fertig geworden.´
Einen Moment lang betrachtet Jamie ihren Eintrag um zu sehen, ob er wie die vorherigen verschwindet oder vieleicht eine sonstige Reaktion des Buches erscheint. Viel Zeit düfte die dafür allerdings nicht haben, da das Boot gleich ankommen würde und Jamie möchte auf keinen Fall mit dem Buch in der Hand da sitzten, wenn die Zauberin zurück kommt.

Benutzer/innen-Avatar
Lifthrasil
Posts in diesem Topic: 2746
Beiträge: 6289
Registriert: 23.04.2007 13:13
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Lifthrasil » 11.12.2018 20:53

"Die Zutaten kenne ich auch vom Feuerwerk basteln. Holzkohle, Schwefel und Salpeter. Letzterer wird aus Vogelscheiße gewonnen. Das fand ich lustig genug um es mir zu merken ... Äh, habt ihr hier irgendwo Vögel gesehen?" sagt Chris. "Oh. Ist jemand drin?" fragt er dann neugierig und späht nach dem Boot.

Benutzer/innen-Avatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 2537
Beiträge: 5638
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Cherrie » 11.12.2018 20:56

Das Buch zeigt Jamie die letzte Seite, also die mit ihrem eigenen Text. Der verschwindet nicht. Noch nicht. Oder gar nicht. Nach ein paar Minuten legt Jamie es dann zurück, sie kann ja später vielleicht noch einmal danach sehen.

"Da vorne, ist das eine Frau? Mit langen Haaren?"
Ja, vermutlich hat Dani recht, eine einzelne Person scheint an Bord zu sein, direkt vorne am Bug und wahlweise umweht sie ihre Kleidung oder es sind in der Tat lange, silbrig glänzende Haare.

Benutzer/innen-Avatar
Lifthrasil
Posts in diesem Topic: 2746
Beiträge: 6289
Registriert: 23.04.2007 13:13
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Lifthrasil » 11.12.2018 21:43

"Das wird dann wohl die Zaubersultanine sein." vermutet Chris.

Benutzer/innen-Avatar
Criosa
Posts in diesem Topic: 3216
Beiträge: 5786
Registriert: 25.01.2015 21:30

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Criosa » 11.12.2018 22:02

"Wollt ihr euch verstecken?" fragt Terry etwas skeptisch. So wirklich viel Platz zum verstecken gibt es hier wohl kaum.
Er selbst wählt eher die Flucht nach vorn. Es ist anzunehmen, dass die Frau ihn eh schon bemerkt hat in der Tür. Also tritt er zwei Schritte hinaus, um auf die Frau zu warten, und vielleicht seinen Freunden noch etwas Zeit zu verschaffen, wenn sie an Land kommt, wo er sie erstmal höflich begrüßen will... sofern sie nicht gleich mit Feuerbällen wirft.

Benutzer/innen-Avatar
Sanja
Posts in diesem Topic: 2336
Beiträge: 3946
Registriert: 19.01.2015 21:47

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Sanja » 12.12.2018 08:47

Jamie legt die Bücher wieder zurück an ihren Platz und verlässt dann ebenfalls das Haus. "Nein. Verstecken macht keinen Sinn. Ich denke, sie weiß sowieso dass wir hier sind."

Antworten