[Dresden Files] Case File - Night Fears

Gefährliche Abenteuer, spannende Kämpfe und fremde Länder warten auf Dich.
Benutzer/innen-Avatar
Criosa
Posts in diesem Topic: 2863
Beiträge: 5281
Registriert: 25.01.2015 21:30

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Criosa » 20.05.2018 13:04

Terry sieht mit Schrecken, dass die beiden Jugendlichen versuchen an die Medikamente zu gelangen, aber er schreitet nicht ein. Er konzentriert sich jetzt voll und ganz auf die Aufgabe, die vor ihnen liegt.

"Vielleicht findest du ja noch was anderes hilfreiches hier Jamie", schlägt er vor, als Jamie das Gerät umhängt.

Er will keine Zeit verlieren, aber zumindest einmal umsehen tut er sich schon. Vielleicht gibt es ja irgendwo ne Adrenalin Spritze oder ein tragbarer Verbandskasten, das würde er auch noch rasch einstecken. In einer halben Stunde wartete der Vampir auf sie...

Benutzer/innen-Avatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 2198
Beiträge: 4906
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Cherrie » 20.05.2018 13:11

Ein tragbarer Verbandskasten ist dabei, ähnlich wie die kleinen Kästchen, die man im Auto hat. Zur Wiederbelebung taugt er eher nicht, aber wenn einer der anderen dabei vor Schreck in Ohnmacht fällt, könnte man ihm mit Pflastern die Platzwunde zukleben.
Spritzen gibt es reichlich, allerdings keine Wirkstoffe, die Jamie spontan als hilfreich erkennt. So weit sind ihre Medizinkenntnisse dann doch noch nicht fortgeschritten.

"30ml Asbach Uralt, direkt in´s Herz gespritzt. Da gab es mal einen FIlm", wirft Dani wenig hilfreich ein, aber wenn es der Versuch eines Scherzes gewesen sein sollte, wäre dies immerhin ein Anfang. Galgenhumor ist besser als Resignation. Vermutlich.

Benutzer/innen-Avatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 2198
Beiträge: 4906
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Cherrie » 20.05.2018 13:46

Bald schon sitzt ihr wieder in dem Lagerraum an der Stirnseite der Tournament of the Kings Bühne. Jamie, Dani, Terry, Chris, Ian Shelby und Christian Blair. Die Arena ist leer und nur spärlich beleuchtet, alle Zuschauer, Mitwirkenden und Bühnenhelfer sind fort. Auch der Vorraum inklusive der Garderobe war verlassen, es scheint, als wärt ihr die einzigen hier unten.
"Wir haben einen Weg gefunden dorthin zu gelangen", eröffnet der Priester aufgeregt die Runde.
"Nein. Wir haben die Möglichkeit erörtert, die eine Chance bietet dorthin zu kommen", korrigiert ihn der Vampir.
Sein Blick geht bei seinen nächsten Worten in die Runde, als wolle er die Reaktionen ganz genau festhalten. "Ich denke, ich kann eine Person dorthin führen. Aber ich brauche ihre Mithilfe und ihr 100%iges Vertrauen dazu. Denn sie wird dabei sterben."
Mit Blick auf den Defi-Koffer den die vier mit sich führen: "Aber wie ich sehe, habt ihr daran bereits gedacht."
"Das ist nicht euer Ernst. Oder?"
"Die Kids sind clever, Ian. Cleverer als wir, den wir kamen nicht auf diese Idee.
Und so lange Du keinen besseren Vorschlag hast..."

"Das... das... ja, Du hast ja recht."
"Hin und zurück hätten wir. Fehlt die Waffe."

Benutzer/innen-Avatar
Criosa
Posts in diesem Topic: 2863
Beiträge: 5281
Registriert: 25.01.2015 21:30

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Criosa » 20.05.2018 14:46

Terry hatte über Dani's Scherz nicht gelacht, sondern sie eher einen Augenblick mit schwer deutbarem Blick gemustert. Dann ging es weiter zum Treffpunkt und mehr und mehr wird ihm mulmig zumute.

Was wenn das alles nur ein völliger Irrweg ist, der ihn in den Selbstmord treibt ohne dadurch irgendetwas zu bewirken? Ob Gott ihm diese Tat verzeihen würde?

Als der Vampir und der Pfarrer andeuten, über die Möglichkeit jemanden "umzubringen" schon nachgedacht zu haben, mustert er die beiden genau.

"Wir glauben zu wissen, was die Waffe ist. Ein Baum... der Lebensbaum der wohl am Eingang zum Totenreich steht. Möglicherweise... so hoffen wir... kann man einen Ast abbrechen und diesen irgendwie mit zurück nehmen in die Welt der Lebenden. Ich bin bereit es zu versuchen."

Er deutet auf den Defibrilator.
"Gibt es dazu Alternativen? Ein magisches Portal oder sowas vielleicht?"

Benutzer/innen-Avatar
Sanja
Posts in diesem Topic: 2012
Beiträge: 3496
Registriert: 19.01.2015 21:47

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Sanja » 20.05.2018 18:55

"Oben im Hotelzimmer ist noch immer das Heptagramm durch das der Dämon in unsere Welt gekommen ist. Kann uns das irgendwie helfen?" Fragt Jamie nun. Sie fühlt sich sichtlich unwohl.
"Mit dem Defi hier haben wir maximal fünf Minuten, bis bleibende Schäden entstehen. Fünf Minuten sind nicht viel Zeit... und es ist alles andere als sicher, dass der Jenige es überhaupt überlebt."

Benutzer/innen-Avatar
Criosa
Posts in diesem Topic: 2863
Beiträge: 5281
Registriert: 25.01.2015 21:30

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Criosa » 20.05.2018 19:13

Terry nickt.

"Aber ich bin trotzdem gewillt es zu versuchen. Und Zeit vergeht manchmal ganz anders im Nevernever als in unserer Realen Welt. Dann ist das im Totenreich vielleicht auch so. Ich habe mal gelesen, dass es Leute gibt, die Tagelang in den Niederwelten waren, und als sie wieder herauskamen waren hier nur Minuten vergangen. Die andere Variante wäre natürlich weniger gut. Aber dazu gibt es wohl kaum Schriften, auf die wir Zugriff hätten. Wenn es Gottes Wille ist, dann werde ich es schaffen, diesen Ast oder was auch immer der Lebensbaum mir als Waffe gegen den Dämon geben wird, zu beschaffen und zurückzukehren, um diese Auge zu erfüllen. Ich werde mich in seine allmächtigen Hände begeben, um mich führen zu lassen."

Der junge Mann spricht voller Überzeugung diese Worte aus. Natürlich hat er trotzdem Angst. Terry möchte nicht sterben. Aber nichts tun ist keine Option und jemand anderen schicken auch nicht wirklich.

Dann fällt ihm allerdings noch etwas ein, und rasch greift er in seinen Rucksack.
"Oh und Jamie... bitte nimm das hier an dich. Wer weiß... vielleicht brauchst du es."

Er reicht ihr die noch gut halbvolle Flasche des gesegneten Messweines, den er aus der Kapelle mitgenommen hat. Heute früh hatte der Wein scheinbar noch heilende Eigenschaften gehabt. Chris Armwunde ist zumindest weg. Wer weiß... vielleicht ist es gerade genug für den Unterschied zwischen Leben und Tod?

Benutzer/innen-Avatar
Sanja
Posts in diesem Topic: 2012
Beiträge: 3496
Registriert: 19.01.2015 21:47

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Sanja » 21.05.2018 07:26

Jamie nimmt den Wein entgegen und blickt Terry dabei unglücklich an. "Ich würde gern an deiner Stelle gehen..." Flüstert sie schließlich. Natürlich weiß sie, dass sie sich besser darauf konzenrieren sollte, ihn zurük zu holen. Ihre Chance sind deutlich besser, wenn er geht. Aber nur weil es logisch ist, muss es ihr ja nicht gefallen.

Benutzer/innen-Avatar
Criosa
Posts in diesem Topic: 2863
Beiträge: 5281
Registriert: 25.01.2015 21:30

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Criosa » 21.05.2018 07:50

Terry nickt sanft und nimmt kurz Jamies Hände.

"Ich weiß...", flüstert er zurück und blickt sie ernst an.
"Aber ich brauche dich hier. Damit du mich zurück holst, ok? Du schaffst das. Glaub an dich. Immer!"

Benutzer/innen-Avatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 2198
Beiträge: 4906
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Cherrie » 21.05.2018 12:33

"Aber ich sollte gehen. Ich bin der Pfarrer. Ich meine, das alles hier sind meine Schäfchen", wirft Mr. Shelby in den Raum, aber seine Stimme zittert dabei, wirklich überzeugt klingt er nicht.
"Und Dein Platz ist bei Deinen Schäfchen, nicht im Totenreich, Ian." Der Vampir schaut ihn erst lange an, dann wandert sein Blick auf Terry: "Du wirst mir vertrauen müssen, komplett. Du wirst mir den Weg sagen müssen, den ich mit Dir gehen werde. Du bist die Augen, ich steuere. Ich werde Dich beißen und Du wirst sterben." Man kann ihm zumindest nicht vorwerfen, dass er etwas beschönigt.
"Ich werde Dich nicht wandeln dabei. Wenn Du überlebst, bist Du wieder Du, so wie jetzt. Kehrst Du nicht zurück, bist Du tot. Mit diesem Teil habe ich nichts zu tun. Dies liegt in den Händen von Deiner Freundin hier. Und in Gottes Händen. Wenn Du Glück hast und er gerade hinschaut."
Und mit einem Blick zu den anderen: "Das muss Euch auch klar sein. Ich bringe ihn dabei um. Das ist der Plan. Wenn ihr damit nicht umgehen könnt, geht vorher."

Benutzer/innen-Avatar
Criosa
Posts in diesem Topic: 2863
Beiträge: 5281
Registriert: 25.01.2015 21:30

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Criosa » 21.05.2018 12:43

Terry schluckt.

"Beißen?"
Er mustert den Vampir.
"Warum... müsst Ihr mich beißen? Das... das Heptagramm als Portal nutzen oder diesen Defibrilator funktioniert nicht?"

Benutzer/innen-Avatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 2198
Beiträge: 4906
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Cherrie » 21.05.2018 13:03

"Mit dem Portal kenne ich mich nicht aus. Ich bin Vampir, kein Magier. Magier zaubern. Vampire beißen. So sind die Regeln, mein Junge.
Die Medizin wird Dich zurückholen können, was ich nicht vermag. Aber ich kann Dich dorthin führen, indem Du stirbst. Du meinen Biss. Und ich werde versuchen es so langsam zu machen, dass Du sanft hinüber gleitest. In den Sekunden Deines Todes, wenn Du zwischen den Welten schwebst, wirst Du mich leiten müssen. Damit ich Dich an der richtigen Stelle absetze. Das Totenreich ist groß."

Benutzer/innen-Avatar
Criosa
Posts in diesem Topic: 2863
Beiträge: 5281
Registriert: 25.01.2015 21:30

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Criosa » 21.05.2018 13:16

Terry lauscht in sich hinein und wirft einen kurzen Seitenblick zu Dani. Versucht irgendwie rauszufinden, was gerade wohl in ihr vorgeht, nickt dann aber dem Vampir zu.

"Nun gut... dann... machen wir es so."
Er atmet tief durch.
"Wir müssen einen Spiegelbrunnen finden. Dort in der Nähe soll der Baum sein, und dort soll man auch hinein und hinaus können. Ich habe aber keine Idee, wie der aussieht."

Er seufzt.

"Wo sollen wir das tun? Hier?
Bitte lasst mich vorher beten."

Benutzer/innen-Avatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 2198
Beiträge: 4906
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Cherrie » 21.05.2018 13:27

"Lasst uns dazu in die Kapelle gehen. Salazar wird schon nicht genau in diesen Minuten aufkreuzen. Und wenn doch, dann ist es am Ende ja auch egal, wie genau wir sterben", schlägt Mr. Shelby vor und der Vampir nickt dazu.

So geht wir alle zurück, wieder hoch aus dem riesigen Event-Keller, durch das Casino und weiter in den ersten Stock. Schlaf scheint keiner zu brauchen, alle Gäste und Besucher scheinen sich versammelt zu haben und ´feiern´ auf eine dekadente, pervertierte Art und Weise, dass man wirklich meint alle schlechten Tugenden vertreten zu haben. Maßlosigkeit, Gewalt, Exzesse in allen Formen sind allgegenwärtig. Drogen und Rausch, Sex und Gier, Glückspiel, Gewalt, die Stimmung ist wie aufgeladen, als schaukelt man sich wie eine Spirale hoch und immer höher, bis man den obersten Punkt erreicht hat. Und dann: Dann passiert irgendetwas Schreckliches.
Zweimal werdet ihr angegriffen, einmal ist es ein völlig wahnsinnig ausschauender älterer Tourist Mitte 60 der sich auf Christian Blair stürzt und irgendetwas von Diablo brüllt, offensichtlich ein Mann mit mexikanischen Wurzeln, der ihn für den leibhaftigen Teufel hält. Der Vampir weicht seinem Ansturm mit einer Geschmeidigkeit aus, die man nicht vorher erahnen konnte, lässt ihn in´s Leere laufen und erst als er umdreht um sich erneut auf ihn zu stürzen, nutzt er seinen Schwung um den Mexikaner in einen der großen Spielautomaten krachen zu lassen, wo er mit einem dumpfen Schrei dann zu Boden geht und liegen bleibt.
Das andere mal sind es drei Frauen, Minikleider und aufgebretzelt bis zum Abwinken, allerdings fast wie ´Horrorclowns´ geschminkt: Zu stark, zu verschmiert, am Ende wirken sie wirklich wie durchgeknallte Vampire auf Droge. Irgendwie werden die drei auf euch aufmerksam, beginnen euch nachzulaufen, zu beschimpfen und mit Dingen zu bewerfen, sie gerade in der Nähe sind.

"Ich will nicht zaubern, der Dämon wird stärker, ich will nicht riskieren in seinen Fokus zu geraten", raunt ´Lord´ Blair den anderen zu und beschleunigt seinen Schritt einfach nur.
Irgendwann greift sich Dani dann einfach einen jungen Kerl der seitlich am Gang steht, dreht ihn kurzerhand in Richtung der drei Furien und schubst ihn in deren Richtung: "Los, besorg´s denen."
Und ganz spontan scheint der Kerl das sogar für eine gute Idee zu halten. Ob er es später in die Praxis umsetzen kann entzieht sich eurer Kenntnis, aber zumindest entbrennt hinter euch nun ein neuer, lautstarker Streit und ihr könnt ungehindert weiter.

Dieses mal hat es länger gedauert in die Kapelle zu gelangen. Ihr musstet sogar einmal einen Umweg laufen, um einer besonders großen und aggressiven Gruppe auf dem Hauptgang aus dem Weg zu gehen. Aber jetzt seid ihr wieder hinter der Schwelle und noch immer scheint sie Bestand zu haben. Immerhin etwas.
"Wartet, ich räume den Altar frei." Irgendwie scheint dies für den Pfarrer der einzig korrekte Ort für die geplante Tat zu sein.
"Und jetzt kannst Du beten, Terry."

Benutzer/innen-Avatar
Criosa
Posts in diesem Topic: 2863
Beiträge: 5281
Registriert: 25.01.2015 21:30

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Criosa » 21.05.2018 13:47

Terry starrt den Priester kurz an.

"Ich werde mich nicht auf einem heiligen Altar opfern lassen", stellt er leicht alarmiert klar.
"Das können wir in Eurem Zimmer tun. Dort gibt es auch eine zweite Tür zum abschließen!"

Darüber wird Terry jetzt nicht diskutieren. Aber vor dem Altar geht er dennoch in die Knie und betet um Gottes Führung... und Vergebung für seine Sünden.

Benutzer/innen-Avatar
Sanja
Posts in diesem Topic: 2012
Beiträge: 3496
Registriert: 19.01.2015 21:47

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Sanja » 21.05.2018 14:10

"Wie auch immer... Wo auch immer... Wir benötigen eine Harte Unterlage. Bloß kein Bett. Ob jetzt Altar oder Fußboden ist egal... Chris, hälst du uns den Rücken frei? Falls Salazar auftaucht, musst du ihn ablenken und hier weg führen.
Dani? Dich brauche ich für die Herz-Lungen Wiederbelebung. Weißt du noch wie das mit der Atemspende funktioniert?"

Benutzer/innen-Avatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 2198
Beiträge: 4906
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Cherrie » 21.05.2018 14:55

"Mh, ja, gut, gehen wir in mein Zimmer. Und dort nehmen wir den Tisch." Irgendwie kommt ihm der Boden falsch dafür vor, warum auch immer.

"Ist gut, ich passe draußen auf. Und wenn der Inquisitor oder sonst wer kommt, lenke ich sie ab. Das sollte mir nicht schwer fallen." Chris beginnt in seinen Hosentaschen zu suchen und hat auch schon bald allerlei ´Dinge´ gefunden, die dafür hilfreich wären.

Dani hingegen schaut Jamie kurz irritiert an, nickt dann aber. "Kriege ich hin. Hast Du das Gerät im Griff, also weißt Du, wie es funktioniert? Und wir brauchen eine Stoppuhr, hast Du Dein Handy dabei, Jamie?"


Nur eine Minute später sind sie dann in den Privaträumen des Pfarrers, kurzerhand wird der große Schreibtisch leergeräumt und Terry angeboten.
"Leg Dich hin und versuch zu entspannen. Hier, halte Dich dort mit den Händen fest." Damit nimmt er seine Arme und legt sie rechts und links flach neben den Körper, die Finger um den Rand der Tischplatte ruhend. Vermutlich hilft das mal so gar nichts für die ´Reise´, aber Terry hat etwas zum Greifen und so lange seine Hände dies tun, kann er weder rasch aufspringen noch den Vampir schlagen. Reiner Selbstschutz vermutlich.

"Du wirst mich in Deinen Gedanken spüren, in Deinem Kopf. Du wirst nur mich sehen, sonst nichts. Dann wirst Du von dieser Welt gehen und in einen Dämmerzustand eintreten, wo ich Dich versuche so lange es geht zu halten. Hier musst Du mir mit reden. Denke an den Weg und ich werde Deine Gedanken empfangen. Und Dich dorthin führen, wo Du hingehen willst. Du MUSST mit mir reden zu diesem Zeitpunkt, sonst treibst Du führerlos fort und bist für immer verloren.
Dann wirst Du tot sein. Wo auch immer Du dann bist. Du wirst sehr wenig Zeit haben, also handel schnell. Ab dann gibt es zwei Wege für Dich. Wir geben Dir hier vier Minuten unserer Zeit. Nicht mehr.
Es wird nicht wehtun. Viel Glück und: Denk an was Schönes."


Er stand während seiner Worte am ´Kopfende´ bei Terry, nickt noch einmal Jamie zu als wolle er sie fragen, ob alles bereit wäre und beugt sich nun langsam zu ihm herab, einen kurzen Moment sieht er die Augen des Vampirs direkt vor seinen, dann verschwindet sein Kopf seitlich und neigt sich zu seiner Halsbeuge.

"Warte. Für etwas Schönes zum Denken bin ich zuständig."
Rasch steht Dani auf der anderen Seite des Schreibtisches und jetzt ist es ihr Gesicht, dass direkt über Terry´s ruht. Große, braune Augen schauen ihn an, ganz anders als die des Vampirs, aber auch mit einem fast sanften Glanz jetzt. Die Augen kommen näher und ganz sanft spürt er Dani´s Lippen auf seinen. Der Kuss ist zart, fast gehaucht, aber Dani löst ihn nicht, sondern setzt ihn ganz zärtlich fort.
Terry öffnet die Augen noch einmal, es kostet ihn Kraft dies zu tun, noch einmal Dani zu sehen. Dabei bemerkt er, dass er sie zum Öffnen ja vorher geschlossen haben musste. Ihre Lippen liegen warm auf seinen. Und da ist noch eine Wärme, seitlich an seinem Hals. Fast wie ein zweiter Kuss, seltsam, ungewohnt, aber nicht unangenehm. Fast nicht spürbar.
So muss es sein, wenn man Drogen nimmt. Bilder, die sich bewegen. Dani´s Augen, das sanfte, dunkle Braun. Ihr Atem auf seiner Haut. Ihre Lippen so warm, fast heiß. Hitze. Der eigene Körper wirkt kühl dagegen. Ihre Stimme, sanft und ruhig. Ihre brauen Augen. Ganz langsam färben sie sich heller. Dani´s Gesicht. Ein rotes Glitzern in ihren Augen. Dann werden Dani´s Augen rot. Sein Körper wird leicht. Er spürt weder die harte Arbeitsplatte im Rücken noch seine Finger, die um den Rand krallen. Alles verschwimmt. Nur die Stimme ist da.
“Was siehst Du? Was kannst Du sehen?“
Dani´s Augen bleiben da. Es müssen ihre sein. Rot und leicht durchscheinend, als wolle sie ihm erlauben auch den Rest zu sehen, durch sie hindurch.
Es gibt zwei Wege im Grau, was um ihn herum wabert. Schwerelos ist er dort, oben und unten ist relativ, oben ist da, wo sein Kopf ist. Aber er spürt, wie er sich drehen kann, drehen könnte, wenn er denn will. Wenn er sich steuern lässt.
Da, nach oben, da ist ein Licht. Fern, aber ein Licht. Hell und strahlend, verheißungsvoll.
Aber es gibt einen zweiten Weg. Nach unten. Dort ist es grau, dunkel. Dort ist nichts. Aber es ist ein Weg, das spürt er deutlich.
“Wohin?“, fragt Dani´s Stimme ihn.

Benutzer/innen-Avatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 2198
Beiträge: 4906
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Cherrie » 21.05.2018 15:03

Die anderen sehen nur, wie sich Dani und der Vampir fast gleichzeitig zu Terry nach unten beugen. Christian Blair ist dabei von Dani verdeckt, auf der hinteren Seite des Tisches, sein Kopf ganz nah an Terry´s Hals. Aber zu sehen ist nicht, was er dort tut. Und sein Körper ist ganz ruhig dabei, völlig reglos.
Terry hingegen liegt verkrampft, man kann es an seinen Fingerknöcheln sehen, die weiß hervor treten. Ganz, ganz langsam entspannt er sich dann. Auch er bleibt ohne große Regung, sein Atem wird ruhiger und irgendwann scheint er gar nicht mehr feststellbar zu sein. Dani bleibt über ihm gebeugt, ihre Lippen sanft auf seinen.

Benutzer/innen-Avatar
Criosa
Posts in diesem Topic: 2863
Beiträge: 5281
Registriert: 25.01.2015 21:30

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Criosa » 21.05.2018 15:07

"Dani.... ich liebe dich Dani...", Terry's letzte Gedanken als sie ihn küsst. Ein letzter Funke Glück. Dann wird alles so ... surreal.

Er versucht sich zu konzentrieren.
"Da... ist ein Licht", antwortet er schwerelos.
"Und ein anderer Weg... hinab ins Grau..."

Sein Herz klopft... oder nicht? Er spührt nichts, hält sich fest an dem Kuss, dem schönen Gefühl als er Dani dort noch sah.

Gott... steh mir bei.

Benutzer/innen-Avatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 2198
Beiträge: 4906
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Cherrie » 21.05.2018 15:12

“Du siehst ein Licht? Heiliger Vater. Es muss SEIN Licht sein. Du bist gesegnet, mein Junge“, hallt die Stimme in seinem Kopf, noch immer ist es Dani´s Stimme, nur die Worte, sie passen nicht zu ihr, sie passen nur zu dieser 800 Jahre alten, schwarzen Gestalt, dem er gerade erlaubt sein Leben zu nehmen.
“Nach unten. Du musst dem Licht widerstehen. Du musst nach unten. Und sag mir, was Du dort siehst.“

Benutzer/innen-Avatar
Sanja
Posts in diesem Topic: 2012
Beiträge: 3496
Registriert: 19.01.2015 21:47

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Sanja » 21.05.2018 15:30

Jamie hatte Dani zu genickt. Dann hätte sie Terry noch gebeten, sein Hemd aus zu ziehen und sich schließlich einen Platz neben ihm auf dem Tisch frei gemacht. Für die Herzdruckmassage ist es einfacher neben ihm zu knien.
Dann das Handy bereit gelegt und Timer auf 4Minuten eingestellt. Dann greift sie nach Terrys Handgelenk und ertastet seinen Puls.
Vampir und Dani beugen sich hinab und Jamie spürt, wie sein Herz erst zu rasen beginnt und dann plötzlich stehen bleibt. Ein Druck auf den kleinen Touchscreen und die Uhr beginnt rückwärts zu zählen.... 4 Minuten...

Benutzer/innen-Avatar
Criosa
Posts in diesem Topic: 2863
Beiträge: 5281
Registriert: 25.01.2015 21:30

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Criosa » 21.05.2018 17:35

Terry wendet sich gen unten. Versucht es zumindest, aber es fällt ihm unheimlich schwer. Das Licht ist so verlockend...!

Aber er schafft es... und schaut sich um. Versucht vorsichtig tiefer zu kommen.

"Ich sehe nichts hier..."

Benutzer/innen-Avatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 2198
Beiträge: 4906
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Cherrie » 21.05.2018 18:26

Eine Weile scheint sich Dein Körper zu senken, als Du immer tiefer in die Dunkelheit eintauchst. Überall verschwimmen die Formen, wie grauer Nebel, nicht greifbar, aber auch nicht durchlässig, auf eine eigene, seltsame Form eine Mischung auf gasförmig, fest und flüssig zugleich.
Dann hast Du plötzlich Boden unter den Füßen. Stehst in mitten von Grau. Endloses grau. Trist, tot und kalt. Du frierst. Es weht ein Wind, kalt und rau, auch wenn er nicht stark ist, so ist er doch schneidend. Und als ob er Hoffnung aussaugt, als ob er Erinnerungen klaut. Die guten Erinnerungen. Die anderen bleiben. Werden stärker.
“Wohin? WOHIN?“ Die Stimme, Dani´s Stimme, da ist sie wieder. Dani. Ja, Dani. Das Mädchen. Der Name. Er bedeutet etwas. Bedeutet ihm etwas. Wie sah sie noch einmal aus? So genau weiß er es nicht mehr.
“WOHIN?“ Erneut die Stimme. Sie muss die Frage oft wiederholt haben, bis sie in Terry´s Bewusstsein dringt. Aber ist es nicht egal wohin? Hier gibt es nichts. Nichts, außer der Einsamkeit und dem Tod.

Da. Da ist etwas. Es leuchtet. Terry steuert darauf zu. Gibt die Richtung in seinen Gedanken vor und sein Körper bewegt sich. Nicht gehend, nicht laufend, nein, er schwebt einfach, trotzdem spürt er den Boden.
Es wird deutlicher. Es ist groß. Und es leuchtet in einem warmen, goldenen Ton.
“SCHNELLER!“
Terry wird schneller. Dann kann er es erkennen: Ein Baum, eine Esche, würde er sagen. Bestimmt acht oder zehn Meter hoch, ein kräftiger Stamm und dicke, starke Äste. Die Blätter sind golden und geben das Leuchten ab, ebenso spürt er plötzlich Wärme.
Neben dem Baum steht ein Brunnen. Ein klassischer Brunnen, wie man ihn aus mittelalterischen Burgen kennt, ein Steinkreis, der gut einen Meter aus dem Boden nach oben gemauert wurde. Allerdings gibt es keinen Eimer, keine Winde, das Wasser steht bis eine Handbreit unter dem Rand. Physikalisch kaum möglich, aber das scheint hier keine Rolle zu spielen. Das Wasser ist spiegelglatt, aber grau. Kein Bild ist zu sehen.
Dafür Bewegungen. Schatten, die in der Nähe sind. Huschene Gestalten, unförmig, grau, schwarz, tot. Dämonen, Wesen der Nacht, angezogen vom Licht und dem Tor in die andere Welt. Angezogen um im Angesicht von Gottes Schöpfung das Licht und die Wärme zu erleben, dennoch verdammt in der Ewigkeit. Wut, Hass, Gier, Gefühle werden wahrnehmbar wie Worte, wie Bilder.

Benutzer/innen-Avatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 2198
Beiträge: 4906
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Cherrie » 21.05.2018 18:30

"Er ist tot", kommentiert der Vampir knapp und seine Stimme klingt belegt dabei. Dann erhebt er sich und macht einen Schritt zurück. Auch Dani löst ihren Kuss und zieht sich etwas zurück, damit Jamie den Platz hat, den sie benötigt.
"Möge Gott über Dich wachen, Terry."
"Du schaffst das doch, Jamie? Oder? Du schaffst das doch?" Dieses mal ist es Angst, was man in Dani´s Augen lesen kann.

Benutzer/innen-Avatar
Criosa
Posts in diesem Topic: 2863
Beiträge: 5281
Registriert: 25.01.2015 21:30

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Criosa » 21.05.2018 18:43

Terry blickt sie um. Was ist das für ein Ort?

Irgendetwas sollte ich hier tun. Was für ein schöner Baum.

Er geht dorthin. Berührt die göttliche Schöpfung und blickt gen Himmel... oder das, wo er den Himmel vermutet.

Er nimmt eines der Blätter in die Hände.. kann er sie überhaupt erreichen?

Benutzer/innen-Avatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 2198
Beiträge: 4906
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Cherrie » 21.05.2018 18:48

Die Blätter sind überall an den Ästen, wenn es auch irgendwie zu wenige zu sein scheinen. Nicht wie ein ´echter´ Laubbaum, eher mal ein Blatt hier, eins dort, als hätte man sie einzeln und in gutem Abstand zueinander angeklebt.
Terry kann sie von unten erreichen, einige Äste hängen tief und ausladend, so das der Baum eher eine Art Halbkugel am Boden bildet, unter der man zwar stehen kann, aber auch locker in den Baum hinein klettern könnte, wenn man dies mag.

Das Blatt in seinen Fingern ist warm, fast als pulsiert es, als lebt es wie ein eigener Organismus. Und auch die Blätter tragen diesen güldenen Glanz, als hätte man sie mit Goldstaub besprüht.

Benutzer/innen-Avatar
Criosa
Posts in diesem Topic: 2863
Beiträge: 5281
Registriert: 25.01.2015 21:30

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Criosa » 21.05.2018 19:06

Terry schluckt. Ein eisiger Schauer rinnt seinen Rücken hinab. Er hat Mühe sich zu konzentrieren. Je länger er hier ist, desto mehr scheint ihn die Stimmung zu bedrücken. Aber die Gefühle hier kommen ihm bekannt vor.

Gier... Gewalt... die Dämonen, die um diesen Ort herum schleichen...

Den Ast...

Er versucht einen Ast zu ergreifen. Pflückt eines der goldenen Blätter... wer weiß schon, ob wirklich der ganze Ast nötig ist?
Es tut ihm im Herzen weh das Blatt zu nehmen. Er möchte das Leben darin nicht zerstören... aber er braucht es um ... wofür nochmal?

Nachdem er das Blatt hat versucht er einen Ast abzubrechen.

Benutzer/innen-Avatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 2198
Beiträge: 4906
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Cherrie » 21.05.2018 19:13

Der Ast pulsiert einmal, als wäre er eine Ader durch die das Blut strömt, leuchtet kurz auf und dann bricht er leicht wie Glas. Als würde man einen Eiszapfen an seinem Ursprung fassen und einfach abknicken, Kraft ist dazu nicht notwendig.

Da! Ein Aufschrei geht durch die Wesen. Schrill, vielstimmig, brutal. Als würden eine Millionen Seelen im selben Augenblick sterben, Wellen an Gefühlen jagen durch das Nichts, treffen Terry, werfen ihn fast physisch um wie ein Fausthieb. Hass, Neid, blinde Wut. ER hat den heiligen Baum berührt, ER hat einen Ast abgebrochen, ER hat etwas getan, was neben ihm keines der Wesen zu tun vermag.
Sie kommen näher. Noch scheinen sie den Baum zu meiden, können ihn nicht berühren, nicht zu dicht an ihn treten oder Schmerzen zu leiden, grausame Schmerzen. Aber doch spürt Terry, dass sie ihn jagen werden. Das er in mitten von Feinden ist. Das sie ihm die Haut von den Knochen schälen werden, wenn sie ihn erwischen.
Manche der Wesen sind klein, wie Hunde oder Katzen, andere wie Menschen, weitere riesig. Aber alle haben eines gemeinsam. Sie kommen näher, wie Haie, immer kleinere Kreise ziehend.

Benutzer/innen-Avatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 2198
Beiträge: 4906
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Cherrie » 21.05.2018 19:15

"Wie lange ist noch, Jamie? Das sieht nicht gut aus. Das sieht gar nicht gut aus. Er ist tot. Terry ist tot. Jamie, tu etwas!"
Es sind fast 3 Minuten vergangen auf der Stoppuhr. Und ja, Terry ist tot. Ganz langsam weicht die Farbe aus seinem Gesicht.

Benutzer/innen-Avatar
Sanja
Posts in diesem Topic: 2012
Beiträge: 3496
Registriert: 19.01.2015 21:47

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Sanja » 21.05.2018 20:01

Jamie hat inzwischen den Defi vorbereitet. Die Elektroden laut Anweisungen auf Terry Brust geklebt und Dani nochmals genau instruiert was sie zu tun hat.

"Eine Hand auf die Stirn, die andere an sein Kinn. Dann den Kopf leicht überstrecken, damit seine Zunge nicht nach hinten in den Hals rutscht. Mit dem Daumen ziehst du den Mund auf und bläst ihm dann einen Atemzug tief in die Lungen. Danach richtest du dich auf. Bleib nicht zu nah dran, damit du frische Luft bekommst. Immer ein mal beatmen, danach drücke ich 5 mal.
Der Defi macht eine saubere Nulllinie, Wir müssen es dann wieder zum Schlagen bringen..."

Vermutlich wusste Dani das alles schon, aber Jamie muss gerade etwas tun. Ein Blick auf die Uhr... noch 20 Sekunden... 15... Jamie schaltet den Defi ein. 10... 9... "BITTE VOM PATIENTEN ZURÜCK TRETEN!" kommt eine Computerstimme aus dem Gerät. Jamie hebt ihre Hände und ein leises Piepsen zeugt davon, dass der Defi irgendetwas tut. 1...0.... Die vier Minuten sind verstrichen, als das Gerät einen Stromstoß ankündigt. Wieder folgt eine Aufforderung Abstand zu halten. Dann ein Pfeifen und plötzlich bäumt sich Terrys Körper zusammenkrampfend auf.
Doch nur für eine Sekunde.
"BITTE BEGINNEN SIE NUN DIE HERZLUNGEN WIEDERBELEBUNG!"

"Jetzt Dani!" Jamie nimmt ihre Position über Terry ein und wartet darauf, dass Dani ihn zum ersten mal beatmet hat, bevor die die Herzdruckmassage beginnen kann.

Benutzer/innen-Avatar
Criosa
Posts in diesem Topic: 2863
Beiträge: 5281
Registriert: 25.01.2015 21:30

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Criosa » 21.05.2018 21:14

Terry umklammert den Ast und das Blatt wie einen Schatz, den es zu schützen gilt und presst sich mit dem Rücken an den Baum.
Sein Herz... wenn er eins hätte hier unten, würde sicher schlagen wie verrückt. All die Erinnerungen an all die Schmerzen und Ängste, die er in letzter Zeit durchgestanden hat, drängen in ihm hoch und drohen fast seine Selbstbeherrschung an sich zu reißen.

Aber er weiß wieder warum er hier ist, und diesen Gedanken lässt er nicht los.

"Herr, bitte führe mich", sagt... oder denkt er. Hat er überhaupt eine Stimme in dieser Welt?
"Führe mich zurück, damit ich helfen kann. Bitte führe mich zurück zu meinem Körper, damit ich meinen Freunden helfen kann, die Menschen zu retten und diese Kreatur der Hölle zurück in diese Untiefen zu schicken."

Und tatsächlich versucht er zu beten. Im Totenreich... dem Eingang zur Hölle, oder wo auch immer er hier sein mag, bittet er um die Hilfe des Herrn, zur rechten Zeit am rechten Ort sein zu können. Was auch immer es ihn kosten mag.

Antworten