Alles über Animes & Mangas

Für alles, was uns sonst noch so interessiert.
Benutzer/innen-Avatar
sephiroth
Posts in diesem Topic: 104
Beiträge: 2080
Registriert: 24.12.2004 22:12
Wohnort: Furtwangen

Re: Alles über Animes & Mangas

Ungelesener Beitrag von sephiroth » 23.06.2012 21:31

Lorizean hat geschrieben:@Plural: ich sag auch Spaghetti ... Und es ist ja auch bei anderen leihwoertern so, dass manchmal die nativen Formen gebildet werden (Lexikon). Fuer mich hoert sich mangas und animes auch Falsch an :) aber ist halt Geschmackssache
Was du sagst und wie du das Gehörte empfindest, sei auch dir überlassen. (=
Lorizean hat geschrieben:@deutsch Dub: ich hab noch nie einen gesehen ;) findest du den besser als das Original? Oder meintest du eher gut fuer nen deutschen dub?
Gut für einen deutschen Dub. Ich glaub ich hab bisher auch noch keine Synchro gefunden, die an das japanische Original herankommen könnte. Wobei ich mir die Neu-Synchro von Record of Loddoss War, mit den Herr der Ringe Synchrosprechern (weiß nicht mehr welche genau das waren) noch nicht angetan habe. Die soll aber angeblich auch überragend sein.
"Hodor"
- Hodor

Benutzer/innen-Avatar
Shadow-chan
Posts in diesem Topic: 57
Beiträge: 7290
Registriert: 14.06.2005 17:14
Wohnort: Voerde
Kontaktdaten:

Re: Alles über Animes & Mangas

Ungelesener Beitrag von Shadow-chan » 23.06.2012 21:33

Also ich kenn niemanden, der Spaghettis sagt...
Bei mir ist das unterschiedlich, manchmal hau ich da ein Plural-s dran, manchmal nicht. Aber stimmt schon, falsch ist Mangas sicherlich nicht.
Und wie immer hat Lexaja recht.

Merry
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 1576
Registriert: 30.03.2011 16:18
Wohnort: Bad Segeberg
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Alles über Animes & Mangas

Ungelesener Beitrag von Merry » 23.06.2012 21:33

@Lorizean: Ganz oben, auch wenn viele es alles andere als toll finden: Azumanga Daioh / あずまんが大王!
Dahinter rangieren dann Welcome to the NHK! / N・H・Kにようこそ!, Genshiken / げんしけん und Clannad / クラナド (sogar eher die erste Staffel).

Es gibt noch einiges weiteres, was mir sehr gefiel (Death Note / デスノート, Usagi Drop / うさぎドロップ z.B.), aber das konnte nicht die oben genannten schlagen.

@Lorizean (II): Ich sage ebenfalls im Plural auch Spaghetti (mit 'h').

@Kuanor: Man könnte es irgendwie als 'Herrscher der Höhle' oder ähnlich übersetzen. U.U., ich bin jetzt zu faul, um zu schauen, ist es der Titel, in dem der Roman damals in der japanischen Übersetzung auf den japanischen Markt kam.
Zuletzt geändert von Merry am 23.06.2012 21:34, insgesamt 1-mal geändert.
From Libya, Syria and from the Ukraine
We’re all Europe’s story and we’re all worth the same
Your Europe’s story is worth just the same.

Benutzer/innen-Avatar
Talasha
Posts in diesem Topic: 26
Beiträge: 6748
Registriert: 03.02.2010 12:34

Errungenschaften

Re: Alles über Animes & Mangas

Ungelesener Beitrag von Talasha » 23.06.2012 21:38

Shadow-chan hat geschrieben:Also ich kenn niemanden, der Spaghettis sagt...
Ich schon, mich selbst manchmal.
Das ist auch normal das Lehnwörter angepasst werden, wer schreibt heute noch Boureau?
In englischer Sprache heißt es auch Bratwursts und Kindergardens.
Sir Isaac Newton ist der tödlichste Bastard im ganzen Weltraum!

Benutzer/innen-Avatar
Kuanor
Posts in diesem Topic: 21
Beiträge: 2205
Registriert: 23.01.2009 18:04
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Alles über Animes & Mangas

Ungelesener Beitrag von Kuanor » 23.06.2012 22:10

@ Merry: Oh, so rum. Das kann natürlich auch sein. Stille Post beim hin und her übersetzen trägt manchmal seltsame Blüten.
Wobei, wie gesagt, im Anime deutlich zwischen dem allgegenwärtigen Graf und dem „Höhlenkönig” unterschieden wird. Ich sollte wohl weiterschauen statt spekulieren. ^^

@ Plural: Ohne Ahnung von Japanisch hört es sich gar nicht so falsch an, Animes und Mangas zu sagen. ;)
Speghettis kenne und sage ich allerdings auch nie.
Mit seinem alten Char DSA ohne grünen Lebensbalken überm Kopf erleben?
KSK, ein Nicht-nur-Kampfsystem (v2.8, 23.08.13)

Merry
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 1576
Registriert: 30.03.2011 16:18
Wohnort: Bad Segeberg
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Alles über Animes & Mangas

Ungelesener Beitrag von Merry » 23.06.2012 22:15

Kuanor hat geschrieben:@ Merry: Oh, so rum.
Ich überlege gerade, und denke mir, dass 'Höhlenherrscher' (oder der oft genannte 'Höhlenkönig' natürlich) u.U. doch passender wäre, als mein voriger Schnellschuss, da man es sonst vllt. mit der の-Partikel geschrieben hätte.
Zuletzt geändert von Merry am 23.06.2012 22:25, insgesamt 1-mal geändert.
From Libya, Syria and from the Ukraine
We’re all Europe’s story and we’re all worth the same
Your Europe’s story is worth just the same.

Benutzer/innen-Avatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 100
Beiträge: 10293
Registriert: 27.08.2003 16:16

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Alles über Animes & Mangas

Ungelesener Beitrag von Alecto » 23.06.2012 23:14

sephiroth hat geschrieben:Der Manga/Anime und die Mangas/Animes. Über den Artikel lässt sich streiten. Über den Plural nicht. Das Argument, dass es im japanischen keine Pluralbildung in unserem Sinne gibt, zählt nicht. Immerhin sagen wir auch Spaghettis obwohl Spaghetti bereits der Plural ist. Der Anglizismus hat sich unserer Grammatik zu unterwerfen und und nicht unsere Grammatik dem Anglizismus
Das ist leider nicht korrekt. Dieses Thema hatten wir hier schon einmal und ich hatte mich damals schon einmal über die genaue Regelung schlau gemacht. Die deutsche Grammatik gibt hier sogar recht genaue Regeln an. (Quelle Rechtschreibduden)

Betreff Plural: Im Deutschen darf bei fremdsprachigen Lehnwörtern sowohl die deutsche Pluralbildung mittels Plural-"S" als auch der fremdsprachige Plural (sofern vorhanden) verwendet werden. Man sollte innerhalb eines Textes aber nicht beide Methoden mischen. Beispiele:
die Pizza - mehrere Pizzas / mehrere Pizze
der Fokus - mehrere Fokusse / mehrere Foki
der Samurai - mehrere Samurais / mehrere Samurai
der Anime - mehrere Animes / mehrere Anime

Betreff Artikel: Sofern nicht anderweitig festgelegt wird der Artikel nach folgender Richtlinie festgelegt: Es wird der Artikel der sinngemäß nächstliegenden deutschen Übersetzung verwendet. Beispiel:
Vodka - der Schnaps - damit: der Vodka (Spirituosen sind aufgrund dieser Regelung fast alle "männlich")
Geitost - der Ziegenkäse - somit: der Geitost
Anime - der Zeichentrickfilm - somit: der Anime
Manga - der Comic - somit: der Manga
Papaya - die Frucht - somit: die Papaya
Gibt es mehrere naheliegende deutsche Übersetzungen, so sind mehrere Artikel möglich (sollten aber innerhalb eines Textes nicht alterierend verwendet werden). So gibt es einige wenige Fälle bei denen alle drei Artikel möglich wären. Der Rechtschreibduden führt hierbei als (für mich nicht zu 100% nachvollziehbares Beispiel) den Begriff "der/die/das Bookmark" an. In einigen wenigen Fällen werden fremdsprachige Begriffe auch komplett artikellos verwendet, wie z.B. bei "AIDS"

[Edit]
@Topic: Ich hatte in letzter Zeit einige Neuerwerbungen, jedoch fehlt mir gerade etwas die Zeit mehr darüber zu schreiben. Das werde ich ggf nachholen sobald ich zurück bin.
Zuletzt geändert von Alecto am 23.06.2012 23:26, insgesamt 1-mal geändert.
Es wird alles gut! Mach dir keine Sorgen!

Benutzer/innen-Avatar
Shadow-chan
Posts in diesem Topic: 57
Beiträge: 7290
Registriert: 14.06.2005 17:14
Wohnort: Voerde
Kontaktdaten:

Re: Alles über Animes & Mangas

Ungelesener Beitrag von Shadow-chan » 23.06.2012 23:29

Morgen kommt übrigens Nausicäa auf Super RTL :)
Und wie immer hat Lexaja recht.

GaldirEonai
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 876
Registriert: 07.08.2008 11:45
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Alles über Animes & Mangas

Ungelesener Beitrag von GaldirEonai » 24.06.2012 02:39

Ich habe mal einen echten Klassiker ausgegraben...

Legend of Galactic Heroes. Eine Weltraumoper mit 110 Folgen und mindestens genausovielen Charakteren (und damit sind nicht etwa einmal-auftauchende-Statisten gemeint...).

Die Handlung dreht sich um den Konflikt zwischen dem neo-feudalen Imperium und der demokratischen Allianz. Klar, denkt man sich als Genrekenner, die von der Allianz sind die Guten...

...nur ist es nicht ganz so einfach.

Die Helden aus dem Titel sind auf beiden Seiten zu finden, und wer am Ende die 'Guten' sind, darüber könnte man lange diskutieren.


Alles in allem eine echt geniale Serie, besonders wenn man bedenkt wie alt sie inzwischen ist (Erstausstrahlung 1988, also vermutlich älter als viele Poster hier :P).

Benutzer/innen-Avatar
sephiroth
Posts in diesem Topic: 104
Beiträge: 2080
Registriert: 24.12.2004 22:12
Wohnort: Furtwangen

Re: Alles über Animes & Mangas

Ungelesener Beitrag von sephiroth » 24.06.2012 03:03

Alecto hat geschrieben:
sephiroth hat geschrieben:Der Manga/Anime und die Mangas/Animes. Über den Artikel lässt sich streiten. Über den Plural nicht. Das Argument, dass es im japanischen keine Pluralbildung in unserem Sinne gibt, zählt nicht. Immerhin sagen wir auch Spaghettis obwohl Spaghetti bereits der Plural ist. Der Anglizismus hat sich unserer Grammatik zu unterwerfen und und nicht unsere Grammatik dem Anglizismus
Das ist leider nicht korrekt. Dieses Thema hatten wir hier schon einmal und ich hatte mich damals schon einmal über die genaue Regelung schlau gemacht. Die deutsche Grammatik gibt hier sogar recht genaue Regeln an. (Quelle Rechtschreibduden)

Betreff Plural: Im Deutschen darf bei fremdsprachigen Lehnwörtern sowohl die deutsche Pluralbildung mittels Plural-"S" als auch der fremdsprachige Plural (sofern vorhanden) verwendet werden. Man sollte innerhalb eines Textes aber nicht beide Methoden mischen. Beispiele:
die Pizza - mehrere Pizzas / mehrere Pizze
der Fokus - mehrere Fokusse / mehrere Foki
der Samurai - mehrere Samurais / mehrere Samurai
der Anime - mehrere Animes / mehrere Anime
Dann bin ich wohl auf dem alten Stand. Ich war mir da sehr sicher, da ich es vor vielen Jahren so gelesen und gelernt hatte. Das ist dann natürlich gut zu wissen.

@Legend of Galactic Heroes
Die Thematik "Verschwommenes Gut und Böse" finde ich sehr reizend, wenn es gut dargestellt ist. Damit wird man ja bei Code Geass auch sehr gut bedient.
Werde mir den Namen mal merken und auf jeden Fall reinschnuppern!
Danke für den Tipp. (=
"Hodor"
- Hodor

Lorizean
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 750
Registriert: 20.07.2011 21:01

Re: Alles über Animes & Mangas

Ungelesener Beitrag von Lorizean » 24.06.2012 14:12

"Legend of Galactic Heroes" und reinschnuppern vertraegt sich glaub ich nicht so gut.
Das ist ne OVA mit 110 Folgen und nach den ersten 20 oder so wirds gut :P

@Alecto
Danke fuer die Erklaerung, aber:
Anime - Der Zeichentrickfilm / Die Zeichentrickserie / Das Zeichentrickunterhaltungsprogramm (letzte was weit her geholt ;P)
Bei Manga faellt mir jetzt nichts ein aber da "Comic" als deutsches Word zu nehmen ist glaub nich nicht der richtige Weg, ist ja schliesslich selbst ein englisches Wort.

Da die Sommer-Season ja jetzt anfaengt muss ich echt mal aufholen.
Gerade Amagami SS Plus zu Ende geguckt, jetzt ist Ano Natsu de Matteru dran.
Zuletzt geändert von Lorizean am 24.06.2012 17:49, insgesamt 1-mal geändert.
Meister einer Grupe aus: Thorwaler Soldat, Tulamidischer Dieb, Mittelländischer Gildenmagier, Auelfischer Kämpfer

Benutzer/innen-Avatar
Kuanor
Posts in diesem Topic: 21
Beiträge: 2205
Registriert: 23.01.2009 18:04
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Alles über Animes & Mangas

Ungelesener Beitrag von Kuanor » 24.06.2012 21:31

Aber eins, das man fest zur deutschen Sprache dazu zählen kann. Wir wollen ja nicht anfangen, auch noch die ganzen lateinischen zu hinterfragen. Man fragt ja auch nicht mehr, warum es nicht „das Comic” wie „das Buch” heißt – müsste man aber, wäre der Begriff genau so neu, wie „Anime”.
Mit seinem alten Char DSA ohne grünen Lebensbalken überm Kopf erleben?
KSK, ein Nicht-nur-Kampfsystem (v2.8, 23.08.13)

Lorizean
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 750
Registriert: 20.07.2011 21:01

Re: Alles über Animes & Mangas

Ungelesener Beitrag von Lorizean » 24.06.2012 21:35

Also ich sag auch das Comic. Da muesste ja bei einfuehrung in die deutsche Sprache die gleiche Regel verwendet worden sein. (http://www.duden.de/rechtschreibung/Manga , http://www.duden.de/rechtschreibung/Anime - Anime lustigerweise nur Maskulin, Manga beides - http://www.duden.de/rechtschreibung/Comic uebrigens auch Maskulin und Neutrum)

Bin jetzt Ano Natsu Folge 10. Eher meh.

Edit: Ano Natsu habe ich zu Ende gesehen, ich habs mal mit ner 6 bewertet - anschaubar aber kein Muss. Leute, die Onegai Teacher mochten mögen das aber wahrscheinlich auch.

Bin dan im Moment an Another dran, finde ich ganz gut. Für fans von Higurashi etc. empfehlenswert.

Da ja hier nichts los ist: Kauft ihr euch viel oder ladet ihr Sachen eher runter?
Persönlich habe ich nur ein paar Manga und Doujinshi die ich in Japan gekauft habe, deutsche oder englische Übersetzungen besitze ich gar nicht. Dann noch ein paar Figuren etc., ansonsten gehe ich eher über downloads.
Zuletzt geändert von Lorizean am 26.06.2012 14:05, insgesamt 2-mal geändert.
Meister einer Grupe aus: Thorwaler Soldat, Tulamidischer Dieb, Mittelländischer Gildenmagier, Auelfischer Kämpfer

Benutzer/innen-Avatar
Kuanor
Posts in diesem Topic: 21
Beiträge: 2205
Registriert: 23.01.2009 18:04
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Alles über Animes & Mangas

Ungelesener Beitrag von Kuanor » 30.06.2012 01:36

Ich hatte ja auf letzter Seite eine Rezension von Gankustsuou de Monte Cristo anhand der ersten Folgen begonnen.
Heute die 24. Folge zuende geschaut und die Urteile vom Anfang können so stehen bleiben. Folgendes sei ihnen nun ergänzt:

– Es bleiben die ganze Zeit über nahe Parallelen zum dem Buch erhalten. Etwa ab der Mitte gewinnt der Anime aber etwas mehr Distanz. Das Ende ist auch anders, was aber gut ist: Im Buch das Happy End mit der gelungenen Rache und dem fröhlich „zu fremden Ufern” davon segelnden Grafen ist mindestens nicht zeitgemäß, heute würde man sowas im Internet wohl „lame” nennen. ^^ Eine zeitgemäße Adoption würde mehr seinen egozentrischen Irrsinn und sein Selbstbild als „Werkzeug der Vorsehung” in den Vordergrund stellen, um den schillernden, beinahe makellosen Grafen zu demontieren. Der Anime nutzt seine übernatürlichen Elemente, um ein ganz eigenes Ende zu erzählen, baut einen coolen aber zum Glück nicht abschließenden Mecha-Kampf geschickt (!) ein, und hat zum Schluss noch eine keineswegs überflüssige „5 Jahre danach”-Folge. Beides ist begrüßenswert.
– Die Charakterdarstellungen unterschieden sich stellenweise, für mich oft ohne ersichtlichen Grund. Besonders fiel mit das bei meinen Favoriten aus dem Buch, der Familie de Villefort, negativ auf: Im Buch ist Gerard de Villefort hoch intelligent, misst sich diesbezüglich mit dem Grafen. Er hat ein Selbstbild voller hohen Prinzipien in Anspruch genommen und nach außen etabliert, das ihn erst zur Selbstmord-Afforderung an seine Frau bewegt, dessen Kollision mit der Realität später im Gerichtssaal, wo er selbst Recht sprechen muss, ihn selbst letztlich zerstört. Im Anime hingegen ist er darauf reduziert, arrogant zu sein, und ist ansonsten ein verachtenswerter Lügner. Und selbst die Gerichtsszene hat man dadurch zerstört, dass er dort nur der Angeklagte ist und den Vollidioten spielt.
Der alte Noirtier wird auch total verschwendet: Die Beziehung zu Valentine bekommt keine/kaum Screentime, ansonsten hilft er hier und da, wird von den Autoren aber irgendwie nur benutzt und weggeschmissen. Dabei geht das Potential des alten Ohnmächtigen, der Ass um Ass aus dem Ärmel zieht, ziemlich verloren.
Die beiden nur als Beispiel.
De Mercerf (Fenand) wird hingegen heroisiert, was ich auch nicht schön finde, es aber ansonsten ins Schema passt (und dem Ende gewissermaßen dienlich).
– Ein weiterer Makel neben der allgemein manchmal ungeschickten Charakterdarstellung ist die der Frauen. Bei Dumas, als er das Buch im 19. Jahrhundert schrieb, waren sie ziemlich eigenständig und selbstbestimmt, letztendlich vollwertige Menschen in einer ansonsten patriarchalen Gesellschaft. Madame Danglars, die hinter den Geschäften ihres Mannes steckt, oder Eugenie, die ihrem Vater als Konter vorrechnet, wie viel sie wert sei und wieweit tatsächlich auf ihn angewiesen. Beides davon ist ersatzlos gestrichen bzw. letzteres durch kindisches Geflenne („Ich bin nicht eine deiner Aktien!!111”) ersetzt. Allgemein sind die Frauen im Anime auf Lieben oder Weinen reduziert, was schon sehr ärgert. Ich hoffe, das gibt nur Aufschluss über das Weltbild der Autoren und nicht die japanische Gesellschaft wieder.

Behält man letzteres im Blick und nimmt vorletztes in Kauf, muss man aber sagen:
Unbedingt sehenswert! Handwerklich mehr als schön gemacht und mit einigen guten Ideen und Wendungen auch abseits des Buches.
Mit seinem alten Char DSA ohne grünen Lebensbalken überm Kopf erleben?
KSK, ein Nicht-nur-Kampfsystem (v2.8, 23.08.13)

Benutzer/innen-Avatar
Velym
Posts in diesem Topic: 34
Beiträge: 2500
Registriert: 13.09.2008 02:14
Wohnort: Japan
Geschlecht:

Errungenschaften

Re: Alles über Animes & Mangas

Ungelesener Beitrag von Velym » 05.07.2012 00:58


Lorizean
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 750
Registriert: 20.07.2011 21:01

Re: Alles über Animes & Mangas

Ungelesener Beitrag von Lorizean » 17.07.2012 10:41

Ich hab gestern Sword Art Online Volume 1 an einem Stück durchgelesen und Volume 2 gleich noch halb hinterher - ich war ziemlich begeistert.
Die Charaktere waren erfrischend "un-anime" bis auf mehrere kleinere tsundere-einlagen und die Handlung war zwar etwas Clichee-behaftet aber trotzdem gut zu lesen. Eine der besseren Light Novels, die ich gelesen habe.
http://www.baka-tsuki.org/project/index ... Art_Online

Der Anime (ich lass mich ja gern belehren :P) nimmt anscheinend andere Wege und beschreibt die Story chronologisch, waehrend in der LN die Handlung auf dem 74. Floor anfaengt und es nur ein paar Rueckblicke gibt. Bin mal gespannt, wie das im Anime funktioniert - und ob sie das hier animieren http://www.baka-tsuki.org/project/index ... apter_16.5 ..
Zuletzt geändert von Lorizean am 17.07.2012 10:43, insgesamt 1-mal geändert.
Meister einer Grupe aus: Thorwaler Soldat, Tulamidischer Dieb, Mittelländischer Gildenmagier, Auelfischer Kämpfer

Benutzer/innen-Avatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 100
Beiträge: 10293
Registriert: 27.08.2003 16:16

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Alles über Animes & Mangas

Ungelesener Beitrag von Alecto » 17.07.2012 18:56

Vor meinem Urlaub hatte ich versprochen ein wenig über meine Neuerwerbungen zu schreiben. Nun, es ist soweit:
  • 涼宮ハルヒの驚愕 (Suzumiya Haruhi no Kyōgaku) Teil 1+2 (Light Novel) Für diejenigen, welche die vorausgehenden Teile gelesen haben natürlich ein absolutes Muß. Qualitativ knüpfen die beiden aktuellsten Teile gut an die Vorgänger an. Absolut empfehlenswert.
  • 無限の住人 (Blade of the Immortal) Band 29 (Manga): Der große Showdown der in Band 28 begonnen hat geht weiter - der Spannungbogen bleibt erhalten. Absolut empfehlenswert.
  • あの日見た花の名前を僕達はまだ知らない。 (Ano hi mita hana no namae o bokutachi wa mada shiranai - Anime): Eine sehr schön gemachte, mit viel Liebe gemachte, gefühlvolle Serie.
  • アマガミSS (Amagami SS - Anime): Eine Sammlung teils etwas schnulziger, aber dennoch ganz witziger Liebesgeschichtchen, was nicht verwundert wenn man sich vor Augen hält daß ein Ren'ai-Game dafür Pate gestanden hat. Seichte, aber nette Unterhaltung.
  • あかね色に染まる坂 (Akane iro ni somaru saka - Anime): Laue Story, unglaubwürdige/vorhersehbare Charaktere. IMHO eher ein Reinfall.
  • アナザー (Another - Anime): IMHO sehr gut gemachte Mystery und sanfter Grusel
  • 化物語 (Bakemonogatari - Anime) und 偽物語 (Nisemonogatari - Anime-Sequel): An beiden hatte ich großen Spaß
  • おまもりひまり (Omamori himari - Anime): Eine Slapstick-Actionkomödie mit Ecchi-Einschlag. Letzteres nervt IMHO etwas, ansonsten bietet die Mischung gute Unterhaltung.
Es wird alles gut! Mach dir keine Sorgen!

Lorizean
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 750
Registriert: 20.07.2011 21:01

Re: Alles über Animes & Mangas

Ungelesener Beitrag von Lorizean » 17.07.2012 19:29

化物語 und アナザ find ich auch sehr empfehlenswert. BotI hab ich vor einiger Zeit aufgehoert zu lesen... fang ich aber eventuell wieder an.

Liest du Haruhi auf Japanisch? Bei Light Novels haeng ich wegen mangelnder Kanji-kenntnisse immer sehr lang dran ;;
Meister einer Grupe aus: Thorwaler Soldat, Tulamidischer Dieb, Mittelländischer Gildenmagier, Auelfischer Kämpfer

Benutzer/innen-Avatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 100
Beiträge: 10293
Registriert: 27.08.2003 16:16

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Alles über Animes & Mangas

Ungelesener Beitrag von Alecto » 31.08.2012 15:57

Lorizean hat geschrieben:Liest du Haruhi auf Japanisch?
  左様 :wink:

@Topic: Nach längerer Zeit bin ich gerade wieder einmal hierüber gestolpert. Wenn auch nur ein Kurzfilmchen, so finde ich es nach wie vor sehr gelungen.
Es wird alles gut! Mach dir keine Sorgen!

Benutzer/innen-Avatar
sephiroth
Posts in diesem Topic: 104
Beiträge: 2080
Registriert: 24.12.2004 22:12
Wohnort: Furtwangen

Re: Alles über Animes & Mangas

Ungelesener Beitrag von sephiroth » 31.08.2012 16:23

In Sachen Kurzfilme kann ich dir (und auch allen anderen) guten Gewissens 蛍火の杜へ (Into the Forest of Fireflies' Light) empfehlen! Neulich erst gesehen und war sehr begeistert! 10/10

Vor kurzem habe ich 僕は友達が少ない (Boku wa Tomodachi ga Sukunai) gesehen. Hat mir persönlich auch ganz gut gefallen. 8/10

未来日記 (Mirai Nikki) habe ich inzwischen auch durch. Die Serie hatte Anfangs einen bomben Start hingelegt. Im laufe der Zeit ging mir aber der Protagonist zu sehr auf die Nerven. Außerdem drehen sie gegen Ende vom Anime sehr am Rad.
Daher leider "nur" 8/10.

Hab vor einigen Tagen mit Kids on the Slope (坂道のアポロン, Sakamichi no Apollon) angefangen. Begeistert mich bisher sehr! Nach のだめカンタービレ (Nodame Cantabile) der nächste spitzen Anime mit musikalischem Hintergrund! Bin zwar erst etwa bei der Hälfte, aber kann ihn jetzt schon empfehlen!
Bin Mal gespannt wie er sich noch entwickelt und endet. Besitzt leider nur 12 Folgen.

ハイスクールD×D (Highschool DxD) hat sich wider erwartend ein wenig gebessert und wurde doch etwas Amüsant. Jedoch nicht empfehlenswert wenn man nicht ausschließlich auf Ecchi steht. 4/10

Sooo.. das war es dann erst Mal von meiner Anime-Front (=

Edit: Kurzer Nachtrag.
Alecto hat geschrieben:@Topic: Nach längerer Zeit bin ich gerade wieder einmal hierüber gestolpert. Wenn auch nur ein Kurzfilmchen, so finde ich es nach wie vor sehr gelungen.
Der Kurzfilm ist von Makoto Shinkai. Meiner Meinung nach, einer der aufstrebensten Regisseure derzeit. Ich persönlich setze viel Hoffnungen und Erwartungen in ihn. Hast du seine anderen Werke 雲のむこう、約束の場所 (The Place Promised In Our Early Days) und 秒速5センチメートル (5 Centimeters per Second) gesehen?
Bisher habe ich es versäumt sein neuestes Werk 星を追う子ども (Children Who Chase Lost Voices) zu begutachten. Erhoffe mir aber auch davon einiges.
Zuletzt geändert von sephiroth am 31.08.2012 16:31, insgesamt 1-mal geändert.
"Hodor"
- Hodor

Benutzer/innen-Avatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 100
Beiträge: 10293
Registriert: 27.08.2003 16:16

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Alles über Animes & Mangas

Ungelesener Beitrag von Alecto » 31.08.2012 19:59

Das verlinkte 彼女と彼女の猫 habe ich bereits vor Jahren einmal gesehen und bin heute zufällig wieder darübergestolpert.
雲のむこう約束の場所 (The Place Promised In Our Early Days) habe ich gesehen. Der Film ist wunderschön gezeichnet. Die Kernaussagen und auch die Aufarbeitung des Zentralthemas "Kalter Krieg" empfand ich jedoch eher als komisch. Laut meiner Holden ist die Umsetzung des als Vorlage dienenden Romans von Shinta Kanō auch nicht sonderlich geglückt - Ich selbst habe den Roman (noch) nicht gelesen.
秒速5センチメートル(5 Centimeters per Second)fand ich diesbezüglich deutlich besser gelungen, insbesondere da hier im Gegensatz zu 雲のむこう約束の場所 (The Place Promised In Our Early Days) auf die eher verwirrenden und zudem schlecht erklärten Science Fiction Elemente verzichtet wurde. 秒速5センチメートル (5 Centimeters per Second) ist deutlich bodenständiger und die Kernaussagen klarer.

An Anime habe ich in letzter Zeit relativ wenig gesehen - aktuell beschäftigen mich eher ein japanischer Gedichtband und ein Buch mit japanischen Märchen.
Von einer Bekannten wurde ich jedoch genötigt mir "K-On! The Movie" anzusehen, ein Film der ganz nette jedoch seichte Unterhaltung bietet.
Es wird alles gut! Mach dir keine Sorgen!

Benutzer/innen-Avatar
Shadow-chan
Posts in diesem Topic: 57
Beiträge: 7290
Registriert: 14.06.2005 17:14
Wohnort: Voerde
Kontaktdaten:

Re: Alles über Animes & Mangas

Ungelesener Beitrag von Shadow-chan » 03.09.2012 19:49

Soo, ich hab in letzter Zeit ja mal wieder relativ viel Anime geschaut, das wollt ich doch noch niederschreiben.
Ist zwar alles schon älter, aber egal :)


Millennium Actress: Am Anfang doch ein wenig verwirrend, aber wenn man mal verstanden hat, wie da was erzählt wird, ein sehr schöner, ein bisschen trauriger Film. Der OST ist grandios.

Ponyo: Ah, war schon schön der Film. Gezeichnet sind so kleine Kinder einfach zuuu niedlich! :lol:
Aber ich weiß nicht, ist halt irgendwie doch arg ein Kinderfilm.

Das Königreich der Katzen: Ah, den fand ich toll! Kann gar nicht so genau sagen, wieso, aber das ist echt mal ein schöner Film.

Kurze Zwischenfrage: Liegt das eigentlich an meinem Fernseher, oder an den deutschen DVD's, oder ist das einfach so üblich in Japan, dass die Stimmen im Vergleich zur Musik dermaßen leise sind?
Ich musste die Lautstärke immer so hochdrehen, meine Güte. Bei einem von den dreien war's besonders schlimm, Millennium Actress war's glaub ich, da hab ich quasi die ganze Zeit die Lautstärke hoch und runtergedreht - wenn wer gesprochen hat, hab ich nicht's gehört, und wenn dann Musik kam, hat's mir die Ohren weggeblasen.

Nächstes Thema: Kenshin
Ich weiß, ich weiß, ich hab mich da eigentlich schon genug im Wgeg2 drüber ausgelassen, aber wir möchten das doch bitte nochmal in gesammelter Form haben *hust*
Und vor einer gewissen OVA kann man einfach nicht genug warnen.

Fangen wir mal chronologisch bei der TV-Serie an:
1. Staffel: Wirklich nett gemacht. Man merkt, dass sie vielleicht ein bisschen früh mit dem Anime angefangen haben, weil's am Ende vielleicht doch ein paar viele Füller-Folgen gibt, aber das ist schon okay. Ich mag zwar z.B. die Folgen mit Shura irgendwie nicht besonders, aber grauenhaft schlecht sind sie jetzt auch nicht.

2. Staffel: Genial! Bis auf ein paar geänderte Details, die aber im Großen und Ganzen nicht wirklich wichtig sind, eine ziemlich detailgetreue Umsetzung des Kyoto Arc. Im Zweifelsfall würd ich ja glatt empfehlen, nur die zweite Staffel zu gucken, wobei fraglich ist, ob man dann alles so versteht.
Aber schon allein die ersten Folgen der Staffel... Ahh, der Hammer. Eigentlich die besten Folgen der ganzen Serie, mMn.

3. Staffel: Meh. So sehr ich das bedaure zu sagen, ich kann schon verstehen, wieso die Serie hier nach abgesetzt wurde. Da Watsuki-sensei mit dem Manga leider noch nicht so weit war, besteht die Staffel komplett aus eigenen Stories, das sind dann immer so Mini-Arcs, von 3 - 5 Folgen, mit einzelnen Filler Episodes dazwischen.
Ich muss sagen, auch wenn sie teilweise arg albern sind, sind mir die Einzel-Folgen an dieser Staffel noch das liebste. Die Folge, in der Kaoru denkt, Kenshin hätte ihr einen Heiratsantrag gemacht, ist einfach zu witzig...! :lol: :lol:
Aber wirklich was verpassen tut man leider auch nicht, wenn man die Staffel nun nicht schaut. Gerade der Schluss...
Alter, Feng Shui? Wirklich?! Ich will Kenshin kämpfen sehen, nicht irgendwelche Qi-Ströme!

Ah ja, dann gibt's auch noch eine allerletzte Folge, die wohl extra für die DVDs gemacht wurde, und die irgendwie... keine Ahnung, es passiert irgendwie nicht wirklich was.


Kommen wir zu was erfreulicherem:

Tsuiokuhen (Trust&Betrayal):Die erste OVA. Einfach nur genial.
Ist vom Zeichenstil und Ton (letzteres logischerweise) nicht im Geringsten mit der Serie zu vergleichen und ich kann sie nur jedem, wirklich jedem wärmstens empfehlen.
Ein richtig, richtig, richtig guter Anime, und wie gesagt, wem die Serie vielleicht zu albern war zwischendrin - es besteht keinerlei Gefahr, dass hier jemand zu viel lachen müsste.
Die deutschen Untertitel sind übrigens, so weit ich das beurteilen kann, auch sehr gut (ich hab die neueste Version, die erst vor kurzem erschienen ist). Die Synchro soll gar nicht soo schlecht sein, aber ich hab mich noch nicht getraut, rein zu hören...

Dann kommen wir auch schon zum größten Verbrechen, das einem Manga jemals angetan wurde:

Seisouhen (The Chapter of Atonement):
GUCKT ES NICHT!
Ermsthaft, jeder, der das Glück hat, diese... Abscheulichkeit noch nicht gesehen zu haben, freut euch!
Wenn ihr Kenshin eh nicht kennt, werdet ihr wahrscheinlich eh nix verstehen.
Und wenn ihr's es kennt, wird es euch das Herz rausreißen, eure Augen und Hirn nach Bleiche schreien lassen und tiefe Narben, die niemals vergehen werden, auf eurer Seele hinterlassen...
Wer dieses Drehbuch verbrochen hat, hat den Manga entweder nie gelesen, oder ihn absolut nicht verstanden. Ich verstehe bis heute nicht, wie das jemals genehmigt und verfilmt werden konnte. Was bin ich froh, dass Watsuki-sensei gesagt hat, dass das definitiv kein Kanon ist...
Der Zeichenstil ist übrigens auch sehr creepy, finde ich. Diese Augen... Brr.
Apropos Augen: Wieso zum Teufel hat Kaoru auf einmal braune statt blaue Augen? WTF?
Und da hatte ich mich so drauf gefreut, endlich wenigstens ein bisschen vom Jinchuu Arc verfilmt zu sehen, und dann versauen die es so dermaßen, einfach unglaublich!
Graaaaaaahhhhh!!

Also bitte, bitte, tut mir den Gefallen, seid schlauer als ich: Hört auf die ganzen Leute, die sagen, ihr sollt es nicht gucken!

Ach ja, die deutschen Untertitel sind auch eher, äh, frei übersetzt.
Ich meine, die machen aus "Kaoru-dono" "Kaoru, Liebste" und aus "Nee-san" "Tomoe, geliebte Schwester".
Okay...


Ächem. Wo war ich?

Shin Kyoto Hen:
Ist übrigens gar keine OVA, sondern ein zweiteiliger Kinofilm (wobei die einzelnen Teile halt nur 40 oder 60 Minuten lang sind, weiß nicht mehr genau).
Ganz frisch und neu (der zweite Teil ist erst vor einer Woche oder so in Japan auf DVD erschienen).
Ich hab erst den ersten Teil gesehen, aber dazu kann ich ja schonmal ein Urteil abgeben:
Eine Neuverfilmung des Kyoto Arc, aus Sicht von Misao.
Ehrlich gesagt wäre es mir ja lieber gewesen, endlich mal Jinchuu verfilmt zu sehen, aber da hier so viel und recht krass geändert wurde, bin ich vielleicht ganz froh, dass sie es nicht getan haben.
Der Inhalt ist natürlich arg kondensiert, und es wurde halt einiges geändert. Bei den meisten Sachen stört mich das gar nicht so arg, aber dass sie eine meiner Lieblingsszenen des Manga verhunzt haben, stört mich schon extrem.
Meisterinformationen zu: "Kenshins Kampf gegen Cho": Das wunderbare an dieser Szene ist ja eigentlich, dass Kenshin denkt, er hätte ein normales Katana und trotzdem zuschlägt, um Iori zu retten. Und was macht er hier? Zieht das Schwert vorher raus und guckt es sich an, als hätte er alle Zeit der Welt! Was ist das denn bitte?!
Aber kann man sich auf jeden Fall angucken, würde ich sagen.
Und Yumi hat keinen grünen Lippenstift mehr, das allein sind schon 10 Pluspunkte.

Ishin Shishi e no Requiem: Der Kinofilm. Hmm, gibt's irgendwie nicht so furchtbar viel zu zu sagen. Ist schon nett, aber jetzt auch nicht soo herausragend, aber kann man sich auf jeden Fall angucken, wenn man Kenshin mag.
Nur dass diese eine bestimmte Rückblende gefühlte 20-mal gezeigt wird, nervt etwas...
Und Yahiko verhält sich mMn etwas komisch, aber gut.

So, ich habe fertig.

Ah, nein, ein letztes noch: Den Soundtrack kann ich übrigens zu allem nur allerwärmstens empfehlen!
Besonders der von der ersten OVA ist genial, aber selbst die OVA, die nicht existiert, hat einen wunderschönen OST, aber der Film und die Serie ebenfalls.
Naturgemäß ist der von der Serie etwas fröhlicher (oder hat zumindest mehr fröhliche Stücke).

So, jetzt bin ich aber wirklich fertig.
Das wollt ich nur mal kurz gesagt haben ;)

PS: Lest den Manga!
Und wie immer hat Lexaja recht.

Benutzer/innen-Avatar
Velym
Posts in diesem Topic: 34
Beiträge: 2500
Registriert: 13.09.2008 02:14
Wohnort: Japan
Geschlecht:

Errungenschaften

Re: Alles über Animes & Mangas

Ungelesener Beitrag von Velym » 03.09.2012 20:22

Whoa, Wall Of Text... ^^

Ich schaue derzeit Sword Art Online, Muv Luv Alternative: Total Eclipse, Accel World, Eureka Seven AO und Kuroko's Basketball. Alles ganz unterhaltsam soweit, die Season ist Ende des Monats ja eh 'rum.

Benutzer/innen-Avatar
Shadow-chan
Posts in diesem Topic: 57
Beiträge: 7290
Registriert: 14.06.2005 17:14
Wohnort: Voerde
Kontaktdaten:

Re: Alles über Animes & Mangas

Ungelesener Beitrag von Shadow-chan » 03.09.2012 20:48

Yasha hat geschrieben:Whoa, Wall Of Text... ^^
tl;dr: Guckt um Gottes Willen bloß niemals nicht Seisouhen!
:P

Inhalt ergänzt am 10.09.2012 03:52

Hmpf, Ninja-Post!

Hab grade "Das Mädchen, das durch die Zeit sprang" gesehen - sehr schöner Film, hat mir sehr gefallen! Ich bin glatt versucht, mir mal den Roman anzuschauen, mal gucken, ob man den irgendwo bekommt.
Ich muss auch sagen, die deutsche Synchro hat mir extremst gut gefallen. Das Einzige, was sie irgendwie versaut haben war, dass ich die ganze Zeit dachte, der eine Typ heißt Chucky statt Chiaki -.-"
Ehrlich, wie kann man denn so dermaßen ein i verschlucken...? Und dann auch noch alle!


Dann hab ich auch noch vor kurzem angefangen, "Kaze Hikaru" zu lesen. Da geht's um ein Mädel, dass sich in der Shinsengumi einschleicht, um sich an den Mördern ihres Vaters und Bruders zu rächen.
Ich muss sagen, wenn man vorher die ganze Zeit Kenshin liest, ist es schon irgendwie merkwürdig, dass die Ishin Shishi auf einmal die "Bösen" sind. Und wenn man den Kaze Hikaru-Saito mit dem Kenshin-Saito vergleicht... Yikes ^^
Und es ist irgendwie deprimierend, wenn man weiß, dass quasi alle ein paar Jahre später tot sind... :cry: (der Manga startet im Jahr 1863)
Extremst mutig find ich ja auch die Entscheidung, der weiblichen Hauptfigur tatsächlich so eine Halbglatze zu verpassen, alle Achtung!

Ich bin jetzt grad mal am Anfang vom zweiten Band (und es gibt schon 30), aber ich find's auf jeden Fall sehr interessant, und ich glaube, auch wenn es ursprünglich ein Shojo-Manga ist, kann man es recht beruhigt weiter empfehlen, wenn man so Historien-Manga mag :)
(Der Body Count ist schon nicht so niedrig...)

PS: Dass Sei (besagtes Mädel) den gleichen Nachnamen annimmt, den Kaoru in Kenshin hat (ja, auch gleich geschrieben!) ist irgendwie auch... ein merkwürdiger Zufall. Da könnte man ja jetzt sonstwas reininterpretieren :lol:
Zuletzt geändert von Shadow-chan am 10.09.2012 03:59, insgesamt 2-mal geändert.
Und wie immer hat Lexaja recht.

Benutzer/innen-Avatar
Demus
Posts in diesem Topic: 11
Beiträge: 4288
Registriert: 05.05.2008 15:18
Wohnort: Kleve

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Alles über Animes & Mangas

Ungelesener Beitrag von Demus » 10.09.2012 03:53

Update oder so.
"Fröhlicher Kartätschen-Tag!"

"Für die Dornenkönigin! Bis in den Tod!"

Benutzer/innen-Avatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 100
Beiträge: 10293
Registriert: 27.08.2003 16:16

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Alles über Animes & Mangas

Ungelesener Beitrag von Alecto » 10.09.2012 20:56

Shadow-chan hat geschrieben: Ich bin glatt versucht, mir mal den Roman anzuschauen, mal gucken, ob man den irgendwo bekommt.
Das ist überhaupt kein Problem. Vielleicht dachtest Du aber eher daran.
Es wird alles gut! Mach dir keine Sorgen!

Benutzer/innen-Avatar
Sarafin
Posts in diesem Topic: 26
Beiträge: 12384
Registriert: 25.05.2005 22:44

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Alles über Animes & Mangas

Ungelesener Beitrag von Sarafin » 30.09.2012 23:24

Ich habe zuletzt auch wieder ein bisschen Kontakt mit der Kunst aus Fernost gehabt.

- Guardian of the Spirit (精霊の守り人, Seirei no Moribito) lief zuletzt im deutschen Fernsehen (auf SuperRTL), wo ich es mir angesehen habe.
Die Serie hat insgesamt eine langsame Geschwindigkeit, erinnerte mich aber manchmal sehr an ein DSA-AB, wo man immer mal wieder den "hätten wir das doch vorher gewusst!"-Effekt hat. Spannend und emotional ohne dabei kitschig zu werden. Kein "musst du gesehen haben!", aber definitiv alles andere als eine Zeitverschwendung. Deutliches Plus auch der Stil. Man sieht dem Hauptcharakter an, dass er älter wird! In der Phase zwischen 10 und 12 Jahren. ;)

- Arata Kangatari (frei wohl "Arata, die Legende") ist der neuste Manga von Yuu Watase, deren Geschichten ich generell sehr lesenswert finde.
Diese Geschichte ist in einem Shonen-Magazin erschienen, was man tatsächlich auch an der Handlung merkt. Ich habe bisher den ersten Band gelesen und bin sehr gespannt auf mehr. Der zweite ist schon bestellt. Die Geschichte handelt (wie öfter in Watase-senseis Manga) davon, dass ein Junge aus unserer Welt in eine andere kommt und dort eine Aufgabe erfüllen muss. Die Parallelen zu Fushigi Yuugi sind offensichtlich, auch wenn Arata noch zusätzlich vor dem Problem steht, dass sein Ich aus der Parallelwelt nun Japan auf den Kopf stellt.

Es stehen noch einige weitere Sachen ins Haus. Unter anderem die Fushigi Yuugi OVAs und der Film, den man in D kaufen kann, sowie der Film zu Fullmetal Alchemist: Brotherhood. Dazu später dann mehr.
„Nimm niemals Böswilligkeit an, wenn Dummheit hinreichend ist.“
~ Hanlon’s Razor

Benutzer/innen-Avatar
Katopon
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2312
Registriert: 18.08.2005 01:24
Wohnort: Meine Grotte
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Alles über Animes & Mangas

Ungelesener Beitrag von Katopon » 30.09.2012 23:34

Verdammt! Shadow-chan hat mir einen Link zum Manga Kaze Hikaru (s.o.) geschickt, und jetzt kann ich nicht aufhören zu lesen...!
_Katopon
_Haran der Hirseküchlein

Benutzer/innen-Avatar
Shadow-chan
Posts in diesem Topic: 57
Beiträge: 7290
Registriert: 14.06.2005 17:14
Wohnort: Voerde
Kontaktdaten:

Re: Alles über Animes & Mangas

Ungelesener Beitrag von Shadow-chan » 01.10.2012 00:17

Ah, die ersten paar Folgen von Guardian of the Spirit hab ich auch aufgenommen, muss ich unbedingt mal schauen. Den Zeichenstil fand ich doch zumindest sehr ansprechend.

Arata Kangatari hab ich auch angefangen zu lesen, äh, die ersten drei Bände, oder so...? Ich hab sie zumindest aus der Bücherei ausgeliehen und vergess irgendwie immer, ob ich die nun schon gelesen hab, oder noch nicht U.U"
Aber ich bin ja auch ein glühender Yuu Watase Verehrer, insofern hat's mir gut gefallen und ich werd auch gern mal weiter lesen :)

@Katopon: Hahaa! Mission accomplished! Hab ich zuviel versprochen, oder was? :lol:
(Ja, ich lese den Manga gerade schon zum dritten Mal hintereinander, weil's einfach so guuuuut ist... *_*)
Und wie immer hat Lexaja recht.

Benutzer/innen-Avatar
Talasha
Posts in diesem Topic: 26
Beiträge: 6748
Registriert: 03.02.2010 12:34

Errungenschaften

Re: Alles über Animes & Mangas

Ungelesener Beitrag von Talasha » 01.10.2012 12:19

Mahlzeit.

Ich fand Guardian of the Spirit schön.

BTW.
Geht das nur mir so oder haben Lucy und Erza bei den Fairy Tail OVAs mehr Oberweite haben als in den regulären Folgen?
Oder liegt das daran das sie in den OVAs weniger an haben?

NAchtrag vom 7.11.
Ich habe gerade mit Sword Art Online angefangen.
Die Serie ist sehr dramatisch, und hat Ähnlichkeiten mit Otherland.

Meine Güte Folge 3 ist wirklich zum heulen. Gleich dreimal feuchte Augen bekommen...
Eine wirklich traurige Serie bisher.

NAchtrag 15.11
Heute habe ich Folge 5.5 von "Girls und Panzers" gesehen... Selbst im Vergleich zu den Füllszenen in Dragonball Z war die Folge sinnlos. Es wurden nur die ersten 4 Folgen wiedergekäut, die Hauptfiguren mit ihren Lieblingsblumen und Panzern detailliert vorgestellt und Hintergrundinfos über die Panzer die bisher zu sehen waren gegeben. Für mich als Panzerfreak nichts neues und eher langweilig für Nicht-Panzerfreaks vermutlich noch langweiliger.

Nachtrag 3.12
Folge 7 SOA; schon wieder feuchte Augen bekommen. Die Serie ist wirklich böse für Sensibelchen wie mich.

5.12.
Girls&Panzers
Am Anfang dachte ich da lebt einfach nur wer seinen Panzerfetisch aus, aber bei Folge 8: Meisterinformationen: Wird erst Stalingrad erwähnt und dann landen sie in einem verschneiten Dorf, eingekesselt von russischen Panzern einer komplett auf Russland machenden Schule. Schön langsam wird die Serie etwas sehr "nostalgisch".

6.12
Mal wieder SOA
Mann geht Kirito ab wenn er sauer ist...
Zuletzt geändert von Talasha am 06.12.2012 00:21, insgesamt 8-mal geändert.
Sir Isaac Newton ist der tödlichste Bastard im ganzen Weltraum!

Antworten