Neuer Spiele-PC

Für alles, was uns sonst noch so interessiert.
Benutzer/innen-Avatar
Adarion
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 451
Registriert: 03.02.2005 23:08
Wohnort: Sala Mandra
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Neuer Spiele-PC

Ungelesener Beitrag von Adarion » 20.03.2018 22:27

Roach hat geschrieben:
20.03.2018 13:45
Danke, dann kann ich ja zuschlagen :)
Hmm, bis auf das W10... ;)
Naja, wie eben geschrieben, Details kann es immer geben. Und von Ferne ist das immer so eine Sache. Manchmal sind reviews hilfreich, wobei man da auch viel Spreu und wenig Weizen hat. Und der große Gaming-Rechner ist es ohne dGPU nicht, aber mit der APU lassen sich schon viele Sachen einigermaßen bis gut spielen. AMD hat halt einfach die beste integrierte Grafik am Markt*. Man muß nur wissen, daß in so einen Chip halt nicht die ganze Wucht paßt, das wäre preislich und auch leistungsaufnahmeseitig bzw. Hitze-abgabeseitig irgendwann nicht mehr miteinander vereinbar.
Und bei dem Preis bekommst Du kein High-End-Industrial-Zeug mit 5 - 10 Jahren Garantie, aber dafür ist es auch günstig.

Denk' dran, daß Du evtl. noch irgendwelche Peripherie brauchen könntest (Eingabe/Ausgabe?) - wobei sich das meiste weiterverwenden lassen sollte (wenn es nicht gerade älter als 15 Jahre ist).



* Wobei... intel hat ja vor kurzem eine APU mit AMD-Grafik drin rausgebracht... hehe. ;) Da ist die Hölle mal zugefroren. (Andererseits verwenden beide Firmen schon lange Technik der jeweilig anderen.)

Benutzer/innen-Avatar
Talron
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 5009
Registriert: 23.03.2004 13:28
Wohnort: LB

Errungenschaften

Neuer Spiele-PC

Ungelesener Beitrag von Talron » 21.03.2018 10:08

Irgendwie erscheint mir der Rechner recht teuer für die Komponenten. DDR3 RAM, ein 4jahre alter Prozessor. Vielleicht ist ja das Mainboard super und das Netzteil...Aber so finde ich den überteuert. Eine 128 GB SSD ist auch sehr wenig, wenn man nicht wirklich alles immer ordentlich auf die HDD installiert. Windows 10 + letzte Sicherung vor dem Patch + Office und das Teil ist voll.

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 18567
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Neuer Spiele-PC

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 21.03.2018 10:36

Die Sicherung wäre auf einer (externen) HDD aber sinnvoller untergebracht als auf der SSD...

Benutzer/innen-Avatar
Roach
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 239
Registriert: 19.02.2007 19:50
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Neuer Spiele-PC

Ungelesener Beitrag von Roach » 21.03.2018 14:46

Adarion hat geschrieben:
20.03.2018 22:27
Und bei dem Preis bekommst Du kein High-End-Industrial-Zeug mit 5 - 10 Jahren Garantie, aber dafür ist es auch günstig.
Wie gesagt, ist mein "Pflichtenbuch" ein wenig ... speziell. :)

Denk' dran, daß Du evtl. noch irgendwelche Peripherie brauchen könntest (Eingabe/Ausgabe?) - wobei sich das meiste weiterverwenden lassen sollte (wenn es nicht gerade älter als 15 Jahre ist).

Ein paar externe Festplatten / USB-Sticks sollten da kein Problen machen, dazu ein ganz einfaches Headset für unter 5 Euro ( bereits am 'alten' und jetzt am Notebook getestet und klar genug für Dragon befunden...

Tastatur und Trackball von Logitech mit Unifying-Receiver sollten auch weiterhin funktionieren.

Drucker ist bereits vorhanden ... zur Zeit hängt meine Peripherie am Notebook und beweist, dass sie auch in Zukunft funktionieren müsste. Was Peripherie angeht, rechne ich nicht mit größeren Problemen.

Hmm... ich muss nur an die WLAN-Verbindung denken ... der AP steht eine Etage höher, velleicht muss ich da noch einen zusätzlichen Repeater verbinden, wenn das Signal es nicht gut durch die Fußbodenheizung schafft. Wobei ein unverbindlicher Test mit dem Smartphone eine gute WLAN-Verbindung anzeigte. Strippen quer durchs Haus ziehen ist leider nicht möglich.
Roachware - das Spiele-Rezensions-Blog

Antworten