Zu meinen Posts

Für alles, was uns sonst noch so interessiert.
Angelina
Posts in diesem Topic: 33
Beiträge: 58
Registriert: 18.12.2017 20:43
Geschlecht:

Zu meinen Posts

Beitrag von Angelina » 20.12.2017 14:54

Hey,
wäre cool, wenn man den Admin davon überzeugen könnte, mein "Abenteuer" (viewtopic.php?f=13&t=47046 ) zu lassen... ich werde erstmal nicht weiter "spreaden" und mir euere Formatierungsregeln anschauen...

Wie gesagt, geht es bei dem Abenteuer unteranderem um die Lösung des Crowley-rätsels, was er in der Liber Legis geschrieben hat...

Kurz: Crowley hat: 1 und A und the mage(Tarot) aufeinander gelegt, dann 2,b, hohe priesterin, 3,c, Herrscherin, ...

=also=> (stelle im ) alphabeth (=) Zahl (=) Tarotkarte. (ich schreib das so, weil ich hoffe, damit bei dir keine Verwirrung zu stiften ;)

Das Rätsel funktioniert bei Crowley folgendermassen:
1. Finde das Richtige Wort, Wandle es mit dem Alphabeth in Zahlen um.
2. Finde den Richtigen "Wort-pool". Das ist auch nur ein Wort, aber verknüpft die Verse miteinader (musste leider nochmal lesen um es zu verstehen :wink: )
3. Du hast nun in Liber LXV - 65 verse pro Kapitel. Der Pool bildet zb. das Wort "rose"... Du nimmst alle Verse mit rose. Das "Schiff" ist ein anderes Wort, z. B. Kelly, das wandelst du um in Zahlen, also 11,5,12,12,25. Dann zählst du das Wort in den Versen mit rose durch und bekommst einen Satz mit zusammenhangslosen Wörtern (= "barren words"),

ODER
Jene Worte, die das geheimnis von Aleister sind und die zu finden das Ziel des Rätsels ist...

Das ist natürlich ziemlich böse von Crowley, weil es ein kleine unendlichkeit dauert, sein Rätsel zu lösen, und am ende ist man nicht unbedingt klüger... ^^

Desweiteren ist in dem Abenteuer ein ziemlich cooles Logikrätsel (Das Eichenrätsel) und Logik zu verstehen ist nie schlecht...

Grüsse, Angelina
None, breathed the light, faint & færy, of the stars, and two.
For I am divided for love’s & HIS sake. NL^^

Zornbold
Administrator
Administrator
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 8047
Registriert: 22.10.2003 08:59
Wohnort: Wien
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Zu meinen Posts

Beitrag von Zornbold » 20.12.2017 15:15

Machen wir es so:

Du erstellst einen neuen Thread. Zu Beginn erklärst du einfach, was das werden soll, wie es funktioniert etc.
Vor allem sollte ein DSA-Bezug irgendwie erkennbar sein oder vernünftig erklärt werden.
Dazu bringst du ein wenig Lesbarkeit in die Beiträge. Eine kleine Einleitung dazu findest du z.B. hier: Wissensdatenbank - BBcodes
Zudem korrespondieren wir hier in deutscher Sprache, daher sollten reine Kopien irgendwelcher englischen Texte entweder übersetzt werden, oder nur als Link angeboten.

Wenn das geschafft ist, entferne ich den alten Thread und du kannst im Neuen weiter machen.

Mir persl. kam es einfach so vor, als hätte ein Teenie das erste Mal Crowley gelesen, dann eine Bong gezogen, 2L Eierlikör nachgeschüttet und dann mal drauflos gespamt :lol:

Angelina
Posts in diesem Topic: 33
Beiträge: 58
Registriert: 18.12.2017 20:43
Geschlecht:

Zu meinen Posts

Beitrag von Angelina » 20.12.2017 20:05

Zornbold hat geschrieben:
20.12.2017 15:15
Machen wir es so:

Du erstellst einen neuen Thread. Zu Beginn erklärst du einfach, was das werden soll, wie es funktioniert etc.
Vor allem sollte ein DSA-Bezug irgendwie erkennbar sein oder vernünftig erklärt werden.
Jep, ich werds versuchen :6F: :)
Dazu bringst du ein wenig Lesbarkeit in die Beiträge. Eine kleine Einleitung dazu findest du z.B. hier: Wissensdatenbank - BBcodes
Zudem korrespondieren wir hier in deutscher Sprache, daher sollten reine Kopien irgendwelcher englischen Texte entweder übersetzt werden, oder nur als Link angeboten.
Das Crowley-Englisch ist ziemlich wichtig für das Abenteuer. Wir können es Spieltechnisch ja so machen, dass es ein Dialekt der Nandus-Sprache (also die Ausgesprochene Nandus-Schrift) ist.
Dahingehend wichtig, weil das Crowley-Englisch die "Zaubersprache" ist, also in der Zaubern die Helden^^
Aber ich geb dir recht, dass sollte natürlich nicht überwiegen, und man sollte hinter allem Englischen immer eine sinngemässe Deutsche Übersetzung anfügen... Dann wird zwar mein schlechtes Englisch sichtbar, aber ich will mal nicht so sein^^
Zornbold hat geschrieben:
20.12.2017 15:15
Wenn das geschafft ist, entferne ich den alten Thread und du kannst im Neuen weiter machen.
Okay, machen wir so^^
Zornbold hat geschrieben:
20.12.2017 15:15
Mir persl. kam es einfach so vor, als hätte ein Teenie das erste Mal Crowley gelesen, dann eine Bong gezogen, 2L Eierlikör nachgeschüttet und dann mal drauflos gespamt :lol:
Jep, das wirkt so, aber es war nicht "Chaos", sondern "determiniertes Chaos" (durch die Selbstbezüglichkeit Crowleys, aber dazu später...)
None, breathed the light, faint & færy, of the stars, and two.
For I am divided for love’s & HIS sake. NL^^

Angelina
Posts in diesem Topic: 33
Beiträge: 58
Registriert: 18.12.2017 20:43
Geschlecht:

Zu meinen Posts

Beitrag von Angelina » 22.12.2017 18:37

Abenteuer "Ankh des Bösen"

Gesendet: 22.12.2017 18:21
Von: Angelina
Empfänger: Zornbold

Okay, ich denke, ich habs soweit...

Für die Meisterpersonen, die "Unterstützer", also diejenigen, die die Helden wieder auf die richtige Fährte locken:
(Falls die Helden in der Lösung des Hadit-Rätsels weiteres Erfahren wollen, kann es ja nicht immer von Borborhad kommen^^)

*secret*

(Asisa's Posts an die Helden)
Nicht mal ich kenne die Verhüllten meines Abenteuers, also jene, die soviel Wissen wie ich. Doch mit Sicherheit kennt sie "Zornbold", und er entscheidet, wer in den Clan der Verhüllten aufgenommen werde.


@ Zornbold: Achso: Kannst du den Thread "Die Konferenz des Bösens" von mir einfach doch lassen... Es wird ja darauf verwiesen und es gibt einen Lösungspunkt (LöP), wenn man das Rätsel löst...

Also, dann warte ich mal ab. Schliesslich hab ich/euch ein bisschen erschlagen mit meinen Posts^^
Grüsse, Angelina
None, breathed the light, faint & færy, of the stars, and two.
For I am divided for love’s & HIS sake. NL^^

Benutzeravatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 3255
Registriert: 04.02.2015 17:52

Zu meinen Posts

Beitrag von Cherrie » 22.12.2017 18:44

Zornbold hat geschrieben:
20.12.2017 15:15
Mir persl. kam es einfach so vor, als hätte ein Teenie das erste Mal Crowley gelesen, dann eine Bong gezogen, 2L Eierlikör nachgeschüttet und dann mal drauflos gespamt
Angelina hat geschrieben:
22.12.2017 18:37
Also, dann warte ich mal ab. Schliesslich hab ich/euch ein bisschen erschlagen mit meinen Posts^^
Also ganz ehrlich, ich verstehe KEIN WORT von dem, was Du schreibst, willst, meinst oder vorhast. Dem ersten Zitat würde ich mich anschließen. Vielleicht bin nur ich so hohl und raffe das nicht, aber ich habe so das Gefühl, das geht hier sehr, sehr vielen so. Ist nicht mal böse gemeint, nur eine Feststellung.

Wenn Du auf eine breitere Schicht Spieler zielst, glaube ich, solltest Du noch mal ganz genau erklären was Du willst (und dann schauen, ob es irgendwer anderes auch will *g*)

Angelina
Posts in diesem Topic: 33
Beiträge: 58
Registriert: 18.12.2017 20:43
Geschlecht:

Zu meinen Posts

Beitrag von Angelina » 22.12.2017 20:04

Cherrie hat geschrieben:
22.12.2017 18:44
Also ganz ehrlich, ich verstehe KEIN WORT von dem, was Du schreibst, willst, meinst oder vorhast. Dem ersten Zitat würde ich mich anschließen. Vielleicht bin nur ich so hohl und raffe das nicht, aber ich habe so das Gefühl, das geht hier sehr, sehr vielen so. Ist nicht mal böse gemeint, nur eine Feststellung.
Okay, ist auch etwas kompliziert. Ich versuche ein Abenteuer zu entwickeln, in dem es einen Non-Personalen Meister gibt... Weil ich nämlich mitspielen will :wink:
Das ist gar nicht so leicht, aber kennt man die Rätsel von Aleister besser, weiss man sein System... Da Aleister nicht nur Libers (Zauberbücher) geschrieben hat, sondern ihnen auch eine Eigenschaft gegeben hat (Also, Aleister sagt, Liber 7, Das bin ich, Liber 65 ist meine Frau, Liber "of" 156 ist meine Tochter etc") kann ich diese Libers benutzen und sagen:
Okay, Aleister Crowley spielt in meinem Abenteuer als NPC mit. Wenn ich wissen will, was er über etwas sagt oder denkt, nehm ich seine Liber, wende sein System ein und füll die Lücken im "Satz" mit Wörtern, die ich für Sinnvoll für Crowley halte.
Und damit hab ich mich als Meister schon etwas non-personalisiert...

Dsweiteren Wissen die Admins hier die (definieren wir es einfach so^^) wahre Lösung des Crowley Rätsels... Die Lösung der Helden an dem Rätsel sind Nebenhandlungen des Abenteuers. D.h. Wenn sich ein Held hinter den Kulissen des Forums mit den Rätsel beschäftigt, und auf eine Lösung stösst, kann er es durch seinen Helden in das Abenteuer einfliessen lassen. Da ich nicht alle Antworten selbst geben will, hab ich Zornbold die Antworten geschickt. Dieser, hoffe ich wählt ein paar weitere Admins aus, die auch von der Lösung wissen... So wird sozusagen das Rätsel indirekt gelöst...

Und da ich nur ein Buch von DSA 3 besitze (die frage ist welches^^) hab ich hier halt grob ein "Systemübergreifendes" Heldendokumentsystem erstellt: viewtopic.php?f=15&t=47066

Aber wie gesagt, ist viel zu lesen und es ist eigentlich nur fun^^
Wenn Du auf eine breitere Schicht Spieler zielst, glaube ich, solltest Du noch mal ganz genau erklären was Du willst (und dann schauen, ob es irgendwer anderes auch will *g*)
Es ist nur ein Test, ob man diesen Aleister wenigsten zu etwas gebrauchen kann :lol:
None, breathed the light, faint & færy, of the stars, and two.
For I am divided for love’s & HIS sake. NL^^

Jadoran
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 5765
Registriert: 14.11.2014 10:06

Zu meinen Posts

Beitrag von Jadoran » 22.12.2017 20:17

Ich muss gestehen: ich verstehe den Abenteueransatz nicht. Wenn man ein FAB aufmachen will, dann schildert man im OOC die Idee und fragt nach Interessenten. Selber mitspielen funktioniert einfach nicht, weil man als SL selbt bei Einbau von Zufallselementen einfach zu viel weiss.
Das Englische paßt nicht nach Aventurien, jedenfalls nicht ohne Erklärung. Das ist so, als ob ein Nekromant in Warunk auf einmal sagt: "Asha nutzt alles!" Man kann das Setting verändern, aber die Spieler sollten es (vorher) wissen. Und ohne Spieler anzufangen ist... mutig.

Benutzeravatar
Samweis
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 1237
Registriert: 16.11.2016 20:42

Zu meinen Posts

Beitrag von Samweis » 22.12.2017 20:18

Hallo Angelina, vielleicht wäre es eine schöne Idee für dich, wenn du dich in laufende Abenteuer einliest und schaust, wie die Meister oder auch Nicht Meister, in den Abenteuern, formatieren und formulieren. Wie sie ihre Gedankengänge logisch wiedergeben und Post aufbauen, die in sich leicht verständlich sind. Jeder hat natürlich eine eigene Handschrift und eine eigene Art und Weise, aber andererseits ist auch noch kein Meister vom Himmel gefallen. Und wäre es nicht echt schade, wenn die ganze Arbeit, die du dir hier machst, deshalb nicht auf fruchtbaren Boden fällt, weil sie von den Empfängern anders wahrgenommen wird, als von dir beabsichtigt?

Benutzeravatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 3416
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Zu meinen Posts

Beitrag von Loirana » 22.12.2017 20:56

Angelina hat geschrieben:
22.12.2017 20:04
Dsweiteren Wissen die Admins hier die (definieren wir es einfach so^^) wahre Lösung des Crowley Rätsels
Wenn ich dich richtig verstanden habe, ist das hier ein Denkfehler. Wenn du ein Abenteuer im Forum spielst, bist du als Spielleiter für die Spielwelt und sämtliches Hintergrundwissen verantwortlich. Die Admins und Moderatoren dieses Forums haben damit nichts zu tun und werden sich auch im Zweifelsfall nicht einfach so irgendwelche Rollen aufdrücken lassen :) Das Forum besteht mehr als aus dem Forenabenteuerbereich und es gibt vor allem für die Admins viel mehr und wichtigeres zu tun als sich um einzelne Abenteuer zu kümmern. Der Erfolg und Misserfolg von Forenabenteuern liegt in Händen der Spieler und des Spielleiters ;-)

Ansonsten verweise ich nochmal auf @Jadoran's Post. Man fängt normalerweise mit einem OOC an, sucht Spieler, beschreibt detailliert was man machen will und worum es geht und erklärt vor allem Dinge, die scheinbar von außerhalb kommen. So wie ich das mitbekommen habe, referenzierst du unendlich viele Dinge aus der realen Welt und anderen, nicht-aventurischen Fantasywelten. Hierzu wären Erklärungen angebracht.

Mir ist nämlich nicht einmal klar, ob dein Abenteuer DSA, Shadowrun oder Call of Cthulhu ist :) Ich weiß auch nicht wer Crowley ist (bin da vermutlich nicht der einzige) oder was das Crowley-Rätsel ist oder was du mit all den Youtube-Videos bezwecken möchtest, die du in deinem Posts verlinkst.

Schau dir mal die anderen Abenteuer an, die hier im Forum gespielt werden, dann erhältst du vielleicht einen Eindruck davon, wie das ganze aussehen kann. Normalerweise wird aber OT- und IT-Wissen getrennt, sodass Rätsel-ABs schwierig sind. Das der Spielleiter als Spieler mitmachen möchte, ist zudem oft ungern gesehen, da die Gefahr besteht, dass er alles alleine macht. Die Aufgabe des SL ist es, die Spieler zu unterhalten, nicht sie vorzuführen ;)

Viele Grüße,
Loirana
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Angelina
Posts in diesem Topic: 33
Beiträge: 58
Registriert: 18.12.2017 20:43
Geschlecht:

Zu meinen Posts

Beitrag von Angelina » 22.12.2017 20:59

Okay, belassen wir es erstmal dabei :)

Vielleicht findet sich ja irgendwann mal jemand, der was von dem, was ich schreibe versteht^^

Grüsse euch, Angelina
None, breathed the light, faint & færy, of the stars, and two.
For I am divided for love’s & HIS sake. NL^^

Benutzeravatar
Samweis
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 1237
Registriert: 16.11.2016 20:42

Zu meinen Posts

Beitrag von Samweis » 22.12.2017 21:07

Andere doch einfach, dass was du schreibst, . Vielleicht kommt dann ein Produkt heraus, dass hierher passt und viel Spaß bringt.
adopt, adapt, improve. Um es einmal auf englisch zu formulieren

Angelina
Posts in diesem Topic: 33
Beiträge: 58
Registriert: 18.12.2017 20:43
Geschlecht:

Zu meinen Posts

Beitrag von Angelina » 22.12.2017 21:58

Loirana hat geschrieben:
22.12.2017 20:56
Angelina hat geschrieben:
22.12.2017 20:04
Dsweiteren Wissen die Admins hier die (definieren wir es einfach so^^) wahre Lösung des Crowley Rätsels
Wenn ich dich richtig verstanden habe, ist das hier ein Denkfehler. Wenn du ein Abenteuer im Forum spielst, bist du als Spielleiter für die Spielwelt und sämtliches Hintergrundwissen verantwortlich. Die Admins und Moderatoren dieses Forums haben damit nichts zu tun und werden sich auch im Zweifelsfall nicht einfach so irgendwelche Rollen aufdrücken lassen :) Das Forum besteht mehr als aus dem Forenabenteuerbereich und es gibt vor allem für die Admins viel mehr und wichtigeres zu tun als sich um einzelne Abenteuer zu kümmern. Der Erfolg und Misserfolg von Forenabenteuern liegt in Händen der Spieler und des Spielleiters ;-)
Jep, erwischt... Das ist eine meiner Schwächen... Ich stelle fest: "Hey, man kann Online Abenteuer spielen!" und überleg mir als aller erstes, wie ich es machen würde, bevor ich mir anschaue, wie es gemacht wird :rolleyes:
Loirana hat geschrieben:
22.12.2017 20:56
Ansonsten verweise ich nochmal auf @Jadoran's Post. Man fängt normalerweise mit einem OOC an, sucht Spieler, beschreibt detailliert was man machen will und worum es geht und erklärt vor allem Dinge, die scheinbar von außerhalb kommen.
Das hab ich bereits indirekt gemacht... Das Abenteuer selbst gibt auch das Format des Abenteuers wieder... :( hmmm, ich glaube so verstehst du es nicht...
Okay, ich versuch es folgendermassen...

Jeder Spieler kann Meister in dem Abenteuer sein, jedenfalls für einen kleinen Bereich des Abenteuers. Im Grossen geht es um das Rätsel von Aleister Crowley, einem "echten" Magier... Jeder der sich für DSA interessiert, so dachte ich, interessiert sich auch dafür, wie sich ein Magier "wirklich" verhält, wie er schreibt etc... Und genau das gibt Aleister vor. Sein Englisch ist ein durchdachtes Magierenglisch... Deshalb "sollten" die Magier in dem Abenteuer eben Englisch casten...
Die Trailer dienen nur zur veranschaulichung von "erleichtern" das Lesen, weil man mal nicht lesen muss^^
Loirana hat geschrieben:
22.12.2017 20:56
So wie ich das mitbekommen habe, referenzierst du unendlich viele Dinge aus der realen Welt und anderen, nicht-aventurischen Fantasywelten. Hierzu wären Erklärungen angebracht.
Ich versuch schon in der Welt der Fantasie zu bleiben... Die Geschichte mit Ulrich Kiesow hab ich nur zu seinen Ehren mit eingebaut... Sehr guter Mann!!!

Ansonsten verwende ich die Trailer, die gut etwas im Abenteuer beschreiben... z.B. die Beschwörung von Ra-Hoor-Khuit durch Borbarad...

So nebenbei, wo befindet sich Borbarad eigentlich? ist der immer noch gefangen auf der "Insel der Seelingen"?
Loirana hat geschrieben:
22.12.2017 20:56
Mir ist nämlich nicht einmal klar, ob dein Abenteuer DSA, Shadowrun oder Call of Cthulhu ist :) Ich weiß auch nicht wer Crowley ist (bin da vermutlich nicht der einzige) oder was das Crowley-Rätsel ist oder was du mit all den Youtube-Videos bezwecken möchtest, die du in deinem Posts verlinkst.
Das heisst wohl ich muss mir mehr Mühe geben... Denn genau das will ich erreichen, nämlich dass dir die "verknüfung" von DSA-fremden Dingen in der hinsicht leicht fällt, dass du sie unter den gegeben umständen Akzetierst...
Also, wenn ich einen Diablo III Trailer als "den Charakter von Asisa" Poste, du auch verstehst, dass ich dir damit Asisa etwas mehr vorstellen will...
Loirana hat geschrieben:
22.12.2017 20:56
Schau dir mal die anderen Abenteuer an, die hier im Forum gespielt werden, dann erhältst du vielleicht einen Eindruck davon, wie das ganze aussehen kann. Normalerweise wird aber OT- und IT-Wissen getrennt, sodass Rätsel-ABs schwierig sind. Das der Spielleiter als Spieler mitmachen möchte, ist zudem oft ungern gesehen, da die Gefahr besteht, dass er alles alleine macht. Die Aufgabe des SL ist es, die Spieler zu unterhalten, nicht sie vorzuführen ;)
Vorführen :???: ich hab mich schon etwas durchgelesen. Letztendlich fehlt halt bei meinem Abenteuer die Absprache davor...
Doch Theoretisch könnte man leicht einsteigen... Man müsste eigentlich nur schreiben, wie man auf Borborhad und Asisa trifft, und könnte dann selbst ein bisschen MEISTER spielen und ein paar Ungeheuer auftauchen lassen, gegen die Asisa, Borborhad und man selbst kämpfen kann...
{ :phex: Ich kenn das Ziel des Abenteuers auch nur schemenhaft, denn Satinav Macht ist Gross!}
Loirana hat geschrieben:
22.12.2017 20:56
Viele Grüße,
Loirana
Grüsse zurück^^
None, breathed the light, faint & færy, of the stars, and two.
For I am divided for love’s & HIS sake. NL^^

Benutzeravatar
Eadee
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1758
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Zu meinen Posts

Beitrag von Eadee » 22.12.2017 22:14

Also wenn du Crowley nach Aventurien holen willst, da sind dir die Autoren zuvorgekommen:
Thomeg Atherion

Abgesehen davon ist das "Abenteuer" bisher ein ziemliches wirrwarr, weil eben nicht klargestellt wurde was gespielt werden soll, wie die Spielleitung durch Crowley genau funktionieren soll oder was der Rahmen des ganzen sein soll.
Sads freindlich!
- Haindling "Bayern"

Benutzeravatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 3416
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Zu meinen Posts

Beitrag von Loirana » 22.12.2017 22:35

@Angelina eine weitere kleine Anmerkung oder Frage: Du schreibst, dass das einzige DSA Regelwerk, dass du hast, "ein" DSA 3 Buch ist. Wie viel Erfahrung hast du mit DSA beziehungsweise der Welt von Aventurien? Wir hatten ähnliche Diskussionen schonmal in der Vergangenheit. DSA ist nicht D&D mit anderen Würfelregeln, sondern hat eine sehr, sehr komplexe und umfangreiche Spielwelt. Eigene Charaktere zu erfinden ist kein Problem, schließlich sind die Bewohner der einzelnen Dörfer und Städte nicht fest definiert. Bei mächtigen Figuren sieht das schon ein bisschen anders aus, aber auch hier kann man sich eine mächtige Meisterperson einfach ausdenken.

Spätestens bei "zusätzlichen Göttern" wird es aber schwierig und es ist von deiner Seite mehr Hintergrundinfo notwendig, da du die gegebene Spielwelt sehr stark veränderst und dies einfluss auf das Verhalten der Spielercharaktere haben wird. Der Zwölfgötterglaube in DSA ist zentrales Thema für... fast alles und "mal eben" ein paar Götter dazupacken (du hast eine Totengöttin ähnlich Boron beschrieben) hätte Konsequenzen. Soll dies in deinem Aventurien gegeben sein und Allgemeinwissen? Wie passt das in das Weltbild der Bevölkerung? Wenn du die Welt auf den Kopf stellst, musst du genau definieren wie sie aussieht, beziehungsweise wie sie sich ändert. :) (schau mal hier, da hat eine Userin die Welt ebenfalls stark verändert und dort erstmal klar definiert wie sie sich vom kanonischen Aventurien unterscheidet)

Zudem empfehle ich stark, davon abzusehen Youtube-Videos einzubinden. Selbst wenn du sagst "stellt euch die Beschwörung so vor" geht viel Immersion verloren, weil fremde Texte/Voiceovers oder gar mehr Charaktere als du haben möchtest vorkommen. Als Spielleiter sollte man dann eine umfangreiche Beschreibung abliefern was dort passiert, schließlich geht es beim Pen&Paper auch um die eigene Fantasie. Wenn ich für jeden NSC und jede Aktion ein Video aus nem anderen Spiel, Film oder sonst was zu sehen kriege, verliere ich doch schnell den Überblick über das eigentliche Abenteuer, beziehungsweise hab weniger Chancen mir selbst ein Bild von den Charakteren zu machen.

Wenn du Offenes Rollenspiel machen möchtest, es also keinen SL gibt sondern jeder Spieler selber Handlungen einbringen soll, gibt es dafür ein eigenes Unterforum. Bei den Abenteuern ist die Erwartungshaltung der Spieler halt eher, dass ein SL sich der Handlung annimmt und sie sich nur um die eigenen Spielercharakteraktionen kümmern müssen. Kommentarlos ein paar Warcraftvideos verwirren einfach nur und helfen nicht, sich irgendwelche Handlungen oder Charaktere vorzustellen.

Last but not least: Ich bleibe dabei, dass du mehr erklären solltest zu DSA-fremden Themen. Du sprichst von Crowley als wäre es Allgemeinwissen zu wissen wer das ist, was er gemacht hat usw. Dies ist immerhin ein DSA-Forum, du kannst nicht erwarten, dass die Leute hier Ahnung haben von Dingen, die nicht DSA sind ;) Wenn du nicht erklärst, dass die Namen nicht von dir ausgedacht sind, kommt man nicht umbedingt darauf selbst zu googeln. Ein paar Links in einem einleitenden OOC (bevor du das AB beginnst) zur Erklärung worum es eigentlich geht, sind da hilfreich :)

Ich hoffe ich habe dir mit diesen Tipps weiterhelfen können.

Viele Grüße,
Loirana.
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Angelina
Posts in diesem Topic: 33
Beiträge: 58
Registriert: 18.12.2017 20:43
Geschlecht:

Zu meinen Posts

Beitrag von Angelina » 22.12.2017 23:27

Eadee hat geschrieben:
22.12.2017 22:14
Also wenn du Crowley nach Aventurien holen willst, da sind dir die Autoren zuvorgekommen:
Thomeg Atherion
Jep, diesen Avatar kenn ich^^... Aber das Abenteuer soll einen anderen Crowley vermitteln...
Abgesehen davon ist das "Abenteuer" bisher ein ziemliches wirrwarr, weil eben nicht klargestellt wurde was gespielt werden soll, wie die Spielleitung durch Crowley genau funktionieren soll oder was der Rahmen des ganzen sein soll.
Oh man, ich geb mir echt Mühe....
Letztendlich sind Abenteuer doch auch nur Geschichten. Auch wenn man erstmal das "Grosse Ganze" am Anfang nicht überblickt, weil man vielleicht es anders gewohnt ist, oder der Schreiber (also ich) ein Logisches System verwendet, das man nicht ganz versteht, So bestehen doch Abenteuer genau darin, dass man sich auf eine Reise begibt, um die Welt ein bisschen näher Kennenzulernen. :)
Oder anders:
Nehmen wir die Welt von DSA und schreiben gemeinsam ein Abenteuer, ähnlich einem Buch, und am Ende hab ich vielleicht endlich die Befriedung, dass ich verstehe, wie diese verdammte MADA den Elementarherren der Kraft hintergehen konnte... :grübeln:
None, breathed the light, faint & færy, of the stars, and two.
For I am divided for love’s & HIS sake. NL^^

Angelina
Posts in diesem Topic: 33
Beiträge: 58
Registriert: 18.12.2017 20:43
Geschlecht:

Zu meinen Posts

Beitrag von Angelina » 22.12.2017 23:47

Loirana hat geschrieben:
22.12.2017 22:35
@Angelina eine weitere kleine Anmerkung oder Frage: Du schreibst, dass das einzige DSA Regelwerk, dass du hast, "ein" DSA 3 Buch ist. Wie viel Erfahrung hast du mit DSA beziehungsweise der Welt von Aventurien? Wir hatten ähnliche Diskussionen schonmal in der Vergangenheit. DSA ist nicht D&D mit anderen Würfelregeln, sondern hat eine sehr, sehr komplexe und umfangreiche Spielwelt. Eigene Charaktere zu erfinden ist kein Problem, schließlich sind die Bewohner der einzelnen Dörfer und Städte nicht fest definiert. Bei mächtigen Figuren sieht das schon ein bisschen anders aus, aber auch hier kann man sich eine mächtige Meisterperson einfach ausdenken.
Wie gesagt, hab ich vor etlichen Jahren (als es rauskam) mal DSA 3 gespielt und ein Werk ist noch in meinem Besitz: Die Mysteria Arcania (Oder wie sie heisst... Mein Einband fehlt :rolleyes: )
Loirana hat geschrieben:
22.12.2017 22:35
Spätestens bei "zusätzlichen Göttern" wird es aber schwierig und es ist von deiner Seite mehr Hintergrundinfo notwendig, da du die gegebene Spielwelt sehr stark veränderst und dies einfluss auf das Verhalten der Spielercharaktere haben wird. Der Zwölfgötterglaube in DSA ist zentrales Thema für... fast alles und "mal eben" ein paar Götter dazupacken (du hast eine Totengöttin ähnlich Boron beschrieben) hätte Konsequenzen. Soll dies in deinem Aventurien gegeben sein und Allgemeinwissen? Wie passt das in das Weltbild der Bevölkerung? Wenn du die Welt auf den Kopf stellst, musst du genau definieren wie sie aussieht, beziehungsweise wie sie sich ändert. :) (schau mal hier, da hat eine Userin die Welt ebenfalls stark verändert und dort erstmal klar definiert wie sie sich vom kanonischen Aventurien unterscheidet)
Die Sphärenwelt ist die klassische, also
...,
3.te Sphäre ist Dere, also die Welt der lebenden Aventurier
4. te Sphäre ist Boron. Nur gibt es eben hier eine Untersphäre der Totengöttin Nuit. In dieser Sphäre befinden sich Asisa und Borborhad.
5. te. Sphäre sind die Zitadellen der Götter
6. te Sphäre Sterne und Kraft
7. te Sphäre Chaos.
Loirana hat geschrieben:
22.12.2017 22:35
Zudem empfehle ich stark, davon abzusehen Youtube-Videos einzubinden. Selbst wenn du sagst "stellt euch die Beschwörung so vor" geht viel Immersion verloren, weil fremde Texte/Voiceovers oder gar mehr Charaktere als du haben möchtest vorkommen. Als Spielleiter sollte man dann eine umfangreiche Beschreibung abliefern was dort passiert, schließlich geht es beim Pen&Paper auch um die eigene Fantasie. Wenn ich für jeden NSC und jede Aktion ein Video aus nem anderen Spiel, Film oder sonst was zu sehen kriege, verliere ich doch schnell den Überblick über das eigentliche Abenteuer, beziehungsweise hab weniger Chancen mir selbst ein Bild von den Charakteren zu machen.
Ich tue das auch für mich... ich kann mir die Dinge nicht wirklich gut vorstellen... Da hilft ein kurzes Video enorm...
Loirana hat geschrieben:
22.12.2017 22:35
Wenn du Offenes Rollenspiel machen möchtest, es also keinen SL gibt sondern jeder Spieler selber Handlungen einbringen soll, gibt es dafür ein eigenes Unterforum. Bei den Abenteuern ist die Erwartungshaltung der Spieler halt eher, dass ein SL sich der Handlung annimmt und sie sich nur um die eigenen Spielercharakteraktionen kümmern müssen. Kommentarlos ein paar Warcraftvideos verwirren einfach nur und helfen nicht, sich irgendwelche Handlungen oder Charaktere vorzustellen.
Ich schau mir das später mal genauer an.
Loirana hat geschrieben:
22.12.2017 22:35
Last but not least: Ich bleibe dabei, dass du mehr erklären solltest zu DSA-fremden Themen. Du sprichst von Crowley als wäre es Allgemeinwissen zu wissen wer das ist, was er gemacht hat usw. Dies ist immerhin ein DSA-Forum, du kannst nicht erwarten, dass die Leute hier Ahnung haben von Dingen, die nicht DSA sind ;) Wenn du nicht erklärst, dass die Namen nicht von dir ausgedacht sind, kommt man nicht umbedingt darauf selbst zu googeln. Ein paar Links in einem einleitenden OOC (bevor du das AB beginnst) zur Erklärung worum es eigentlich geht, sind da hilfreich :)
Jep, ich kenn ihn auch mitlerweile ziemlich gut... Hab mich ewig mit ihm herumgeschlagen... Das Problem ist, am Ende "scheint" er so einfach, und da vergess ich immer, dass er für andere ziemlich dunkel und unverständlich wirkt...

Aber generell langt das Wissen über Crowley, dass bereits im Forum ist. Wir benutzen nur seine Liber, um ihn als PAN im Abenteuer sprechen zu lassen, und da ich nicht der einzige sein Will, der das macht, kann das in dem Abenteuer jeder... Somit können andere Helden eben auch Meisterpersonen spielen...
Loirana hat geschrieben:
22.12.2017 22:35
Ich hoffe ich habe dir mit diesen Tipps weiterhelfen können.

Viele Grüße,
Loirana.
Und ich weiss jetzt woran es Wohl scheitert.... Denn wenn ich ehrlich bin, hätte ich heutzutage auch keine Lust mehr, mich in sowas wie Crowley und damit Verknüpft dem alten Englisch herumzuschlagen...
Paradoxerweise hätte ich das aber gebraucht, als ich vor etlichen Jahren lieber DSA spielte als Englischvocabeln zu pauken :rolleyes:
None, breathed the light, faint & færy, of the stars, and two.
For I am divided for love’s & HIS sake. NL^^

Benutzeravatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 3416
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Zu meinen Posts

Beitrag von Loirana » 23.12.2017 00:00

Angelina hat geschrieben:
22.12.2017 23:27
Auch wenn man erstmal das "Grosse Ganze" am Anfang nicht überblickt, weil man vielleicht es anders gewohnt ist, oder der Schreiber (also ich) ein Logisches System verwendet, das man nicht ganz versteht, So bestehen doch Abenteuer genau darin, dass man sich auf eine Reise begibt, um die Welt ein bisschen näher Kennenzulernen. :)
Wenn man ein Computerspiel spielt, und die Handlung nicht versteht, wäre das der Fall den du Beschreibst. Der Fall hier ist aber glaube ich eher, dass das Spiel dir nicht erklärt, wie die Steuerung funktioniert UND auch nicht was du tun sollst :D

Verwirrende ABs per se mag ich auch, meine Kritik bezieht sich darauf, dass für neue Spieler nicht ersichtlich ist, was und wie du eigentlich spielen möchtest. Der größte Fehler war eigentlich, dass du mit dem AB angefangen hast, bevor du Spieler hattest. Fang erstmal an im OOC interessenten zu finden, einigt euch auf eine Spielweise und dann gehts los :) Dann gibts auch keine Verwirrung. Da bisher fast ausschließlich alleine postests, schreckst du aber potenziell weitere Spieler ab, und verstößt gar gegen die Forenregeln zu Forenabenteuern (Keine Solo-ABs).
Angelina hat geschrieben:
22.12.2017 23:47
Aber generell langt das Wissen über Crowley, dass bereits im Forum ist
Als SL oder Abenteuer-Anbieter ist es aber deine Aufgabe (oder sollte es sein), diese zentral und gut übersichtlich im einleitenden Post des zugehörigen OOC-Threads aufzubereiten. Wenn du das nicht tust, müssen deine Spieler sich die Infos irgendwo zusammensuchen. Das tun Leute im Allgemeinen nicht gerne.
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Firnblut
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1384
Registriert: 27.04.2011 19:35

Zu meinen Posts

Beitrag von Firnblut » 23.12.2017 10:59

Loirana hat geschrieben:
23.12.2017 00:00
dass für neue Spieler nicht ersichtlich ist, was und wie du eigentlich spielen möchtest.
Für mich war nicht einmal ersichtlich, dass da gespielt werden soll und dass es die Möglichkeit gibt als Spieler oder Spielleiter aktiv zu werden, weil nicht sichtbar war, dass es diese Rollen in dem Thread überhaupt gab.

Das wäre mein ganz großer Tip: Versuch Einstiegspunkte aufzuzeigen. Geh mal mit gutem Beispiel voran. Erstell die Vorlage, dann verhalte dich dazu so, wie du es dir von anderen Spielern vorstellst (ich weiß: es ist frei. Aber das bedeutet nicht, dass man nichts exemplarisches vorführen kann) und erkläre dein Vorgehen.

Ich versuche mal ein Beispiel zu geben, wie es derzeit auf mich wirkt:

Ich sitze an einem Tisch. Du schaust zufällig zur Tür herein. Ich mache einen grünen Punkt etwa 7 cm rechts und 20 cm vor meinem linken Knie auf den Tisch und positioniere etwa mittig auf dem Tisch meine Pfeffermühle.

Es geht natürlich um Schach, ich hab lediglich den König durch die Pfeffermühle ersetzt, seine Position geändert und der grüne Punkt ist der Anfang des verschiedenfarbigen Feldes. Ich erwarte von dir lediglich, dass du selbstständig und ohne Anleitung eine weitere Figur hinzufügst und das Spielfeld erweiterst. Vermutlich hättest du aber einfach keine Ahnung, was ich überhaupt von dir will, noch die Idee, dass es als Aufforderung gemeint ist, selbst aktiv zu werden, also irgendein Bezug zu dir vorliegen könnte.

Angelina
Posts in diesem Topic: 33
Beiträge: 58
Registriert: 18.12.2017 20:43
Geschlecht:

Zu meinen Posts

Beitrag von Angelina » 23.12.2017 13:08

Firnblut hat geschrieben:
23.12.2017 10:59
Loirana hat geschrieben:
23.12.2017 00:00
dass für neue Spieler nicht ersichtlich ist, was und wie du eigentlich spielen möchtest.
Für mich war nicht einmal ersichtlich, dass da gespielt werden soll und dass es die Möglichkeit gibt als Spieler oder Spielleiter aktiv zu werden, weil nicht sichtbar war, dass es diese Rollen in dem Thread überhaupt gab.
Liegt wahrscheinlich daran, dass ich zu beginn noch nicht genau wusste, wie ich es mache, und erst beim Schreiben über Formatierung etc. klar geworden bin. Machen wir es erstmal so, dass ich versuche, hier alle wichtigen Fragen zu beantworten, bevor es losgeht...

Zu den Formatierungen: viewtopic.php?f=15&t=47066
Die Farben der Eigenschaften (z.B. Mut ist Gelb) kann bei wörtlichen Reden eingesetz werden. Wenn also jemand Mutig aufspricht, färbt er seine wörtliche Rede gelb, Wenn er nur eiskalt logisch {Klugheit} antwortet, färbt er sie Eisblau. (Dann spart man sich schonmal dieses "sagte er kühl")
Firnblut hat geschrieben:
23.12.2017 10:59
Das wäre mein ganz großer Tip: Versuch Einstiegspunkte aufzuzeigen. Geh mal mit gutem Beispiel voran. Erstell die Vorlage, dann verhalte dich dazu so, wie du es dir von anderen Spielern vorstellst (ich weiß: es ist frei. Aber das bedeutet nicht, dass man nichts exemplarisches vorführen kann) und erkläre dein Vorgehen.
Alles was ich schreibe, folgt bereits einer "Formatierung" die ich gut finde.

Z.B. Einschub von wichtigen Meister-Informationen: { :phex: }
Bezug auf den NAMENLOSEN immer in Grossbuchstaben, also in SEINEM Namen, etc.
Stellenweise einfach mal für andere die Gegend beschreiben, auch wenn man nicht "Meister" ist. etc.

Ich schick dir einen Einstiegspunkt per PN. Vielleicht verstehst du mich dann ein bisschen besser. (Doch bedenke dann, dass alle die hier lesen ihn nicht kennen, d.h. sie haben weiterhin Dein Problem :censored: Und das ist ein bisschen gewollt, um das Gefühl zu vermitteln, "ins kalte Wasser springen zu müssen"
Firnblut hat geschrieben:
23.12.2017 10:59
Ich versuche mal ein Beispiel zu geben, wie es derzeit auf mich wirkt:

Ich sitze an einem Tisch. Du schaust zufällig zur Tür herein. Ich mache einen grünen Punkt etwa 7 cm rechts und 20 cm vor meinem linken Knie auf den Tisch und positioniere etwa mittig auf dem Tisch meine Pfeffermühle.

Es geht natürlich um Schach, ich hab lediglich den König durch die Pfeffermühle ersetzt, seine Position geändert und der grüne Punkt ist der Anfang des verschiedenfarbigen Feldes. Ich erwarte von dir lediglich, dass du selbstständig und ohne Anleitung eine weitere Figur hinzufügst und das Spielfeld erweiterst. Vermutlich hättest du aber einfach keine Ahnung, was ich überhaupt von dir will, noch die Idee, dass es als Aufforderung gemeint ist, selbst aktiv zu werden, also irgendein Bezug zu dir vorliegen könnte.
Jep, Danke!

Okay, machen wir es kurz:
{ :phex: MEISTER-INFORMATIONEN: Wir alle lieben DSA und wollen dazu beitragen, eine Stimmungsvolle Rollenspielatmosphäre zu erzeugen. Wir brauchen deshalb keine Angst zu haben, da ja unsere Absichten gut sind. Wir wissen wie Abenteuer funktioniern, und es besteht die Möglichkeit, unser System mit den Wünschen Angelina's, die (noch) keinen blassen Schimmer hat, zu verbinden. Ist das so richtig?}
None, breathed the light, faint & færy, of the stars, and two.
For I am divided for love’s & HIS sake. NL^^

Benutzeravatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 3255
Registriert: 04.02.2015 17:52

Zu meinen Posts

Beitrag von Cherrie » 23.12.2017 14:56

ich oute mich ja ungerne als völlig blöde, aber ich verstehe KEIN Wort. Frohe Weihnachten! :)

Angelina
Posts in diesem Topic: 33
Beiträge: 58
Registriert: 18.12.2017 20:43
Geschlecht:

Zu meinen Posts

Beitrag von Angelina » 23.12.2017 15:11

Cherrie hat geschrieben:
23.12.2017 14:56
ich oute mich ja ungerne als völlig blöde, aber ich verstehe KEIN Wort. Frohe Weihnachten! :)
:grübeln: Hoffentlich hat mir Crowley nicht meine Vernunft, verständlich zu erklären geraubt :rolleyes:
Wünsch ich dir auch, Cherrie :wink:
None, breathed the light, faint & færy, of the stars, and two.
For I am divided for love’s & HIS sake. NL^^

Firnblut
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1384
Registriert: 27.04.2011 19:35

Zu meinen Posts

Beitrag von Firnblut » 23.12.2017 15:31

Und das ist ein bisschen gewollt, um das Gefühl zu vermitteln, "ins kalte Wasser springen zu müssen"
Das Gefühl ist eher, dass kein Wasser da wäre. Tut mir Leid. Ich hab deine Nachricht eher überflogen, weil mir die Zeit fehlt mich intensiv damit auseinandersetzen zu können, aber auch die hat in mir nichts hervorgerufen.

Ich bin soweit, dass es wohl ein Rätsel gibt und die Hinweise wohl relativ gut versteckt, die Lösung recht komplex ist. Soweit, so gut. Und nun?

Was soll in deinem Thread passieren? Du schreibst, als würdest du gerne das Rätsel als Aufhänger für freies Rollenspiel verwenden.
Es gibt offensichtlich Lösungspunkte. Aber niemand außer dir weiß, wofür Lösungspunkte da sind.
Angelina hat geschrieben:
23.12.2017 13:08
Alles was ich schreibe, folgt bereits einer "Formatierung" die ich gut finde.
Davon ging ich aus. Es ging mir eher um eine Handlungsanweisung.
Also: Meine Pfeffermühle und mein grüner Punkt stehen auf dem Tisch fest. Ich mache jetzt exemplarisch den nächsten Zug und füge meine Karaffe mit Wasser hinzu, welche ich auf einen roten Punkt stelle.
Das mache ich, weil ich eine Symbolik hinter dem Pfeffer=reich=König vermute und die Karaffe mit Wasser steht für Reinheit=Jungfräulichkeit=Maria=Frau Gottes Sohns (welcher gekrönt ist, als König der Juden)=Königin=Dame. Den farbigen Punkt hab ich gesetzt, weil wir erstens eine zweite Farbe brauchen und weil ich die Farbzugehörigkeit der Dame klar klären wollte.
Es geht also darum, zu versuchen Systeme zu entdecken und daran anzuknüpfen.

Damit hab ich einmal exemplarisch mit meiner eigenen Vorlage gearbeitet und gezeigt, wie man Beispielsweise weitermachen könnte. Es sind sicher auch viele andere Handlungen denkbar, aber jetzt stehst du nicht mehr Ahnungslos in der Tür und guckst mir zu, wie ich Punkte auf den Tisch male und zusammenhangslos Gegenstände platziere, sondern du hast eine Idee, was meine Absicht sein könnte und indem ich dir so die Hand reiche, kann ich dich eventuell dazu motivieren mitzumachen.

Was deine Posts ganz klar fehlt, ist Didaktik.
Angelina hat geschrieben:
23.12.2017 15:11
Hoffentlich hat mir Crowley nicht meine Vernunft, verständlich zu erklären geraubt
Wenn du das mal gut konntest, dann hat er das offensichtlich. Denn es scheint sich bei dem fehlenden Zugang nicht um Einzelfälle zu handeln. Daher würde ich den "Fehler" auf deiner Seite vermuten.

Kurz zusammengefasst: Es fehlt ein Rahmen. Es reiz nicht "ins kalte Wasser zu springen", weil gar kein Wasser ersichtlich ist, weil kein Ansatz vorherrscht, weil niemand etwas mit deinem Geschreibe anfangen kann.
Das ist die wichtigste Sache... einen ersten Schritt und mag er noch so klein sein, für die Leute nachvollziehbar machen. Einen kurzen Ausblick geben, warum es sich lohnen könnte, mitzumachen und in welcher Form man das machen kann.

Angelina
Posts in diesem Topic: 33
Beiträge: 58
Registriert: 18.12.2017 20:43
Geschlecht:

Zu meinen Posts

Beitrag von Angelina » 23.12.2017 18:47

Firnblut hat geschrieben:
23.12.2017 15:31

Das Gefühl ist eher, dass kein Wasser da wäre.
Da denken wir unterschiedlich. Als ich Crowley das erste mal las, und festgestellt habe, da ist ein Rätsel darin versteckt, wollte ich unbedingt "baden" gehen :rolleyes: . Und am Ende hat es mir die Denkweise Crowley nähergebracht. Denn Crowley denkt nicht in "Elementen" sondern in den "Verknüpfungen der Elemente" und gemeinerweise ist die "Endlösung" eine "NAND-Verknüfung" (NAND ist eine Logische Operation in der Mathematik. Ich bring die komischerweise immer mit Nandus (bzw. Nand-us), dem Vater von Rohal und Bobarad in Verbindung :rolleyes: vielleicht weil sie die gleiche Weiseheit in sich bergen), und dieses NAND-Verknüpfung bedeutet in Crowleys Fall, die Verbindung kann nur indirekt gefunden werden.
{ :rolleyes: Das würde ich jetzt auch -ohne hintergrundwissen - nicht verstehen, aber es muss auch erstmal nicht verstanden werden...}
Firnblut hat geschrieben:
23.12.2017 15:31

Tut mir Leid. Ich hab deine Nachricht eher überflogen, weil mir die Zeit fehlt mich intensiv damit auseinandersetzen zu können, aber auch die hat in mir nichts hervorgerufen.
Ich bin soweit, dass es wohl ein Rätsel gibt und die Hinweise wohl relativ gut versteckt, die Lösung recht komplex ist. Soweit, so gut. Und nun?
Wenn man sich nicht damit beschäftigt, versteht man es wirklich nicht. Ähnlich ist es, wenn man die Lösung nicht selbst sucht.

Borbarad würde wahrscheinlich sagen:
:borbi: : Behold, there art cute little Lies hidden in the THAT! (sinn. :Vorsicht, es befinden sich Lügen in der Lösung)

Die Lösung, die der Held (in dem Fall du) bekommen hast, scheint erstmal richtig (wenn du dich wirklich auf den Crowley-Quatsch einläasst), doch dann stellst du fest, dass das "Gewand" der Lösung "unnütz" ist. Weil das Gewand von mir ist...
{ :phex: Jep, klingt seltsam Mysteriös, aber das liegt nur daran, dass du nicht den Referenzpunkt, also die Lösung kennst}
Firnblut hat geschrieben:
23.12.2017 15:31

Was soll in deinem Thread passieren? Du schreibst, als würdest du gerne das Rätsel als Aufhänger für freies Rollenspiel verwenden.
Es gibt offensichtlich Lösungspunkte. Aber niemand außer dir weiß, wofür Lösungspunkte da sind.
Ein Held hat eine These über das Rätsel. Er fragt Borborhad oder jemaden, der das Rätsel auch überschaut, ob die These richtig ist. Dieser Bejaht oder verneint. Wird bejaht, bekommt er einen Lösungspunkt, schreibt also im [OOC] Thread: +1 "Meine These"
Firnblut hat geschrieben:
23.12.2017 15:31

Davon ging ich aus. Es ging mir eher um eine Handlungsanweisung.
Also: Meine Pfeffermühle und mein grüner Punkt stehen auf dem Tisch fest. Ich mache jetzt exemplarisch den nächsten Zug und füge meine Karaffe mit Wasser hinzu, welche ich auf einen roten Punkt stelle.
Das mache ich, weil ich eine Symbolik hinter dem Pfeffer=reich=König vermute und die Karaffe mit Wasser steht für Reinheit=Jungfräulichkeit=Maria=Frau Gottes Sohns (welcher gekrönt ist, als König der Juden)=Königin=Dame. Den farbigen Punkt hab ich gesetzt, weil wir erstens eine zweite Farbe brauchen und weil ich die Farbzugehörigkeit der Dame klar klären wollte.
Es geht also darum, zu versuchen Systeme zu entdecken und daran anzuknüpfen.
Ufff, bei deinen Gedanken-Verknüfungen tue ich mich aber auch hart...
Ja, sorry. Hier kurz der der Weg des Rätsels: Also das erste System (vgl Liber 220: Jehova = 61, so nennen die Juden ihren Gott) ist bereits aufgedeckt. In Liber 65 kommt ein neues System hinzu. Damit löst man Liber 7, damit dann nochmal Liber 65, damit dann Liber 10. Dann, mithilfe der NAND--Verknüfung, löst man die Liber 813 (das ist Borborhad, der Tarotmagier 1), kommt über umwege zur Liber "of" 156 zurück zu Liber 65 und am Ende "schreit" der Held das Heilige Wort "Ararita", was soviel heisst wie "ich komme, will kommen" ( :rolleyes: Ich kann immernoch nicht fassen, dass ich den Blödsinn wirklich gemacht habe^^)
Firnblut hat geschrieben:
23.12.2017 15:31


Wenn du das mal gut konntest, dann hat er das offensichtlich. Denn es scheint sich bei dem fehlenden Zugang nicht um Einzelfälle zu handeln. Daher würde ich den "Fehler" auf deiner Seite vermuten.
Ich beklage mich auch nicht. Ich habe letztens versucht, bei einer Matematische Ausage, die verneint wurde, zu verstehen, wie das System der Verneinung in der logischen Mathematik funktioniert. Ich hatte Anfang und Ende und kam nicht drauf. Erst als es mir Schritt für Schritt erklärt wurde, hab ich es verstanden.
Das gleiche passiert hier.
Desweiteren will ich es ja als Abenteuer machen, muss also Dinge verheimlichen. Doch genau die Dinge sind es, die das Gefühl geben, etwas nicht verstanden zu haben.
Firnblut hat geschrieben:
23.12.2017 15:31

Kurz zusammengefasst: Es fehlt ein Rahmen. Es reiz nicht "ins kalte Wasser zu springen", weil gar kein Wasser ersichtlich ist, weil kein Ansatz vorherrscht, weil niemand etwas mit deinem Geschreibe anfangen kann.
Das ist die wichtigste Sache... einen ersten Schritt und mag er noch so klein sein, für die Leute nachvollziehbar machen. Einen kurzen Ausblick geben, warum es sich lohnen könnte, mitzumachen und in welcher Form man das machen kann.
Das Abenteuer ist eine Reise und ich versuch halt den Helden soviel Freiheiten zu lassen, dass sie coole und lustige Einfälle haben. Seien es Rätsel, Monster oder was auch immer. Letztendlich geht es erstmal darum, den Schwarzen Turm zu errreichen.
Zusammengehalten wird es durch das Crowley-Rätsel, das auch eine "Reise" ist.

Oder wenn du den Pädagogischen Rahmen willst:
Übergeordnete Ziele:
Englisch Kenntnisse erweitern.
Menschenkenntnis erweitern (z.b. die Denkweise Crowleys)
Schreiben verbessern.
Lernen durch Fun
Geschichten erleben...

Wie man mitmachen kann? Naja, als erstes sich ein "Heldendokument" in "[OOC] Ahnk des Bösen" nach der Vorlage von Borborhad erstellen.
None, breathed the light, faint & færy, of the stars, and two.
For I am divided for love’s & HIS sake. NL^^

Benutzeravatar
Samweis
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 1237
Registriert: 16.11.2016 20:42

Zu meinen Posts

Beitrag von Samweis » 23.12.2017 19:30

Angelina, um einmal deutlich zu werden. Kein Mensch hier rafft, was du willst. Mir kommt es gerade ein wenig vor, wie der Witz von dem Autofahrer ; " EIn Geisterfahrer, dass sind hunderte." Ich würde dir vorschlagen, dass du dich einmal sammelst und in einem Zusammenhang ohne irgendwelche kruden Zwischenzitate in einfachen, deutlichen und verständlichen Sätzen schreibst, was dich hierher verschlagen hat. Dabei könnte folgender Aufbau dienen, dabei mich bitte nicht zitieren, sondern einfach einmal ein Post ausführlich runterschreiben. Ohne Zitate, Bilder, Abschweifungen, Englischen EInwürfen. Mir wäre damit sehr geholfen und ich denke vielen anderen auch

1. Hallo, ich bin Angelina. Ich bin ein großer Crowley Fan. Crowley ist.... hat gelebt ...... und ist berühmt für ..... Ich denke er passt gut nach Aventurien, weil .....

2. Ich habe mir überlegt ein Abenteuer hier zu leiten, welches im Jahre ...... an dem Ort ...... spielt, die Rahmenhandlung ist folgende ....

3. Für dieses Abenteuer suche ich Anzahl: ... Spieler, mit .... Erfahrungspunkten und ..... Professionen.

4. Die Spieler sollten ....., und .... berücksichtigen

5. Ich bevorzuge ein offenes Rollenspiel, dass sich auszeichnet durch ..... und ...... insbesondere sollte auch......

6. Folgende Abwandlungen mache ich zu einem normalen DSA 4 Abenteuer .....

Benutzeravatar
Marty mcFly
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 467
Registriert: 10.04.2008 23:07

Zu meinen Posts

Beitrag von Marty mcFly » 23.12.2017 19:40

Wenn das ein [<Troll>] ist, dann aber ein äußerst aufwendiger! Respekt!
Andererseits ist das ja Smalltalk, und unterhaltsam war es allemal :wink:
Und da ja Weihnachten vor der Tür steht (vgl. libER libRORum), here, take a :cookie:

Achja, read This post thoROughLy, there might be a hidden message in this ridLe :censored:

Angelina
Posts in diesem Topic: 33
Beiträge: 58
Registriert: 18.12.2017 20:43
Geschlecht:

Zu meinen Posts

Beitrag von Angelina » 23.12.2017 20:04

Marty mcFly hat geschrieben:
23.12.2017 19:40
Wenn das ein [<Troll>] ist, dann aber ein äußerst aufwendiger! Respekt!
Vermutlich liegt es daran, dass ich mir immer nur den Blödsinn merke :rolleyes: Aber in diesem Fall bringt er sogar was. Wenn mir heutzutage stolz einer sagen würde: "Hey, ich bin Thelemit!" Würde ich darauf antworten: "Was, du zählst auch Buchstaben ab?? That's AMAZING!!"
Marty mcFly hat geschrieben:
23.12.2017 19:40
Andererseits ist das ja Smalltalk, und unterhaltsam war es allemal :wink:
Ich hatte einfach nur die falsche Vorstellung. Ich dachte, ein Abenteuer in einem Forum funktioniert in der Form, dass man sozusagen ein Buch zusammen schreibt... :rolleyes: Jetzt muss ich mich erst wieder durch Regeln lesen :grübeln:

Marty mcFly hat geschrieben:
23.12.2017 19:40
Und da ja Weihnachten vor der Tür steht (vgl. libER libRORum), here, take a :cookie:
Thx :wobble:
Marty mcFly hat geschrieben:
23.12.2017 19:40
Achja, read This post thoROughLy, there might be a hidden message in this ridLe :censored:
lol, für sowas bin ich anfällig^^

Meinst du, du kannst mit einer PN von mir mehr anfangen als der Rest?
None, breathed the light, faint & færy, of the stars, and two.
For I am divided for love’s & HIS sake. NL^^

Angelina
Posts in diesem Topic: 33
Beiträge: 58
Registriert: 18.12.2017 20:43
Geschlecht:

Zu meinen Posts

Beitrag von Angelina » 23.12.2017 20:59

Samweis hat geschrieben:
23.12.2017 19:30
Angelina
1. Jep, ich bin Angelina. Ich bin ein großer Crowley Fan, obwohl Crowley im Grunde nur ein Grosses Kind ist. Doch er hat mehr tiefe in seinen Gedankengänge als alle (element) die ich bis jetzt getroffen hatte. Also werte ich sein Kindsein als nicht negativ.. Crowley war ein Rationalistischer Mensch, der wohmöglich zufällig auf Dinge gestossen ist, die er (ich & ?) nicht rational erklären können. Er hat vor 100 Jahren gelebt und ist berühmt für seinen Wiki-Pedia-Artikel^^
Ich denke er passt gut nach Aventurien, weil er eine hervorragende Magiersprache entwickelt hat, was man in der Liber AL vel Legis, Liber 220 studieren kann.

2. Ich habe mir überlegt, ein Abenteuer hier zu leiten & lassen lassen, und versucht, die Regeln so weit es mir möglich ist, zu erklären. Die Zeit war mir nicht wichtig, der Ort ist ne Untersphäre Borons, Rahmenhandlung "Das Böse ist langweilig geworden, es sollte sich mal treffen und mal wieder einen genial bösen Plan aushecken!"
(Falls sich Zeit und Ort auf was anderes bezieht, dann tuts mir Leid... Ich habs so verstanden)

3. Für dieses Abenteuer suche ich Anzahl: ... Spieler, mit .... Erfahrungspunkten und ..... Professionen.
(lassen das erstmal so stehen. vielleicht fallt mir da später genauers dazu ein)

4. Die Spieler sollten schreiben, und berücksichtigen, das ich Borborhad und Asisa sehr lieb gewonnen habe und nicht unbedingt will, dass sie drauf gehen!

5. Ich bevorzuge ein offenes Rollenspiel, dass sich auszeichnet durch diesen Thread hier und insbesondere sollte auch meine Formatierung verstanden werden, bevor mal loslegt. (Ich meine, ist das mit den Farben so schwer zu verstehen? Marty mcFly hats doch auch kappiert...)

6. Folgende Abwandlungen mache ich zu einem normalen DSA 3/4 Abenteuer :
Aleisters Libers als "NPCs"
Videos als Erzählstil
Unfertige Charaktere, die erst im Laufe des Abenteuers "erstellt werden" (z.B. hab ich noch nicht alle Zauber von Borborhad ausgefüllt.)
Desweitern spiele ich noch den Bösewicht Illidan (Dämonenjäger), hmmm, vielleicht sollten mehrere andere auch Bösewichte spielen...

Nicht Böse sein, dass ich jetzt doch alles von dir übernommen habe, da ich (aus meiner Perspektive) aber schon so ziemlich zu jeder deiner Fragen hier ne Antwort geschrieben hatte, wusste ich nicht worauf du eingeltich hinauswillst....
None, breathed the light, faint & færy, of the stars, and two.
For I am divided for love’s & HIS sake. NL^^

Leta
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 8007
Registriert: 13.02.2006 09:49

Zu meinen Posts

Beitrag von Leta » 23.12.2017 21:05

Angelina hat geschrieben:
23.12.2017 18:47
Er fragt Borborhad oder jemaden, der das Rätsel auch überschaut, ob die These richtig ist.
Vielleicht währe es sinnvoll das ganze nicht im DSA Universum anzusiedeln. Nichts für Ungut, aber nur DSA Namen zu verwenden ist etwas wenig. Die entsprechenden Figuren haben eine Geschichte und sind etwas mehr als "Borbarad ist ein mächtiger Zauberer". MI G7 -> Borbarad

Ich sehe weder Wasser noch eine Möglichkeit zu springen...

Benutzeravatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 3255
Registriert: 04.02.2015 17:52

Zu meinen Posts

Beitrag von Cherrie » 23.12.2017 21:16

Auf jeden Fall mal wieder ein genialer Thread, die waren rar in letzter Zeit ;)

Benutzeravatar
Mithrandir
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1680
Registriert: 30.11.2003 11:59
Wohnort: Norderstedt

Zu meinen Posts

Beitrag von Mithrandir » 23.12.2017 21:41

Borborhad und Illidan? *bekommt Augenlidzucken*

Gesperrt