Star Wars - Rogue One - Der ultimative Thread

Für alles, was uns sonst noch so interessiert.
Thargunitoth
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 1469
Registriert: 12.09.2011 22:27

Re: Star Wars - Rogue One - Der ultimative Thread

Ungelesener Beitrag von Thargunitoth » 01.02.2017 20:22

Zwischen "fast immer blöd dastehen" und "zu Tode siegen" gibt es vielleicht noch die eine oder andere Abstufung ^^.
RIP: Katalonienthread :-(

Benutzer/innen-Avatar
Cifer
Posts in diesem Topic: 11
Beiträge: 8788
Registriert: 23.02.2004 17:16

Errungenschaften

Re: Star Wars - Rogue One - Der ultimative Thread

Ungelesener Beitrag von Cifer » 02.02.2017 13:19

Thargunitoth hat geschrieben:Es kommen einfach zu wenige 0815-Gefechte vor bei denen das Imperium gewinnt. Da fällt mir spontan nur der Anfang von Episode 4 ein, wo Leia problemlos gefangen genommen wird.

Solche Dinge sollten eigentlich der Normalfall sein.
In den Filmen wäre da noch der Zwischenraum von Episode 4 und 5 (die Rebellion verliert Yavin 4 und wird von Stützpunkt zu Stützpunkt getrieben), der Start von Episode 5 (die Rebellion kann von Hoth nur fliehen, der Angriff des Imperiums löscht geradeso nicht die ganze Allianz aus) und die Mitte von Ep5 (das Imperium muss bloß auftauchen, um die Wolkenstadt zu übernehmen).

Und bei Rebels sieht man etliche imperiale Siege, sobald die Hauptcharaktere sich der größeren Zelle angeschlossen haben und es damit ein paar verheizbare Redshirts gibt. Diverse Folgen beginnen ja mit "Das Imperium hat uns/unseren Freunden den Arsch aufgerissen, deshalb müssen wir jetzt..."
Freiheit aus Schmerz.
Avatar (c) by Tacimur

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 18279
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Star Wars - Rogue One - Der ultimative Thread

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 02.02.2017 13:52

Wobei ja Hoth auch irgendwie seltsam ist.
Wie viele Sternenzerstörer sind da in Vaders Flotte?
Wie viele AT-AT sollten die dabei haben? Wie viele setzen sie ein?
Wie viele TIEs bekämpfen die Snowspeeder und wie viele werden gegen die fliehenden Rebellenschiffe eingesetzt?

Wo sind da eigentlich die ganzen Interdictor-Schiffe, die das Imperium doch eigentlich hat?

Benutzer/innen-Avatar
Cifer
Posts in diesem Topic: 11
Beiträge: 8788
Registriert: 23.02.2004 17:16

Errungenschaften

Re: Star Wars - Rogue One - Der ultimative Thread

Ungelesener Beitrag von Cifer » 02.02.2017 14:10

Star Wars funktioniert wie 40k am besten, wenn man sich über die involvierten Skalen und eigentlich verfügbaren Kräfte keine Gedanken macht. Genau, wie man sich besser nicht überlegt, wie die Chancen des Probe Droid waren, auf einem Planeten an einem Ort abgesetzt zu werden, der in tauntaunläufiger Entfernung zur Rebellenbasis war.
Freiheit aus Schmerz.
Avatar (c) by Tacimur

Thargunitoth
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 1469
Registriert: 12.09.2011 22:27

Re: Star Wars - Rogue One - Der ultimative Thread

Ungelesener Beitrag von Thargunitoth » 02.02.2017 21:01

In Episode 5 durchsucht das Imperium die halbe Galaxis, da ist es eigentlich ein Wunder, dass mehr als ein Sternzerstörer überhaupt in der Nähe von Hoth ist.

-----------------------

Aber:

In Episode 5 sieht man bei der Evakuierung von Hoth nicht so wirklich, dass die Rebellen fast vernichtet werden, sondern nur, dass die Rebellen eigentlich ganz gut fliehen.

Und Han Solo fliegt im halben Film seine Fluchtmanöver und gefühlt eine milliarde TIEs und einige Sternzerstörer schaffen es nicht den Milleniumfalken zu fangen, der reparaturbedürftig ist und bei dem nichtmal der Hyperantrieb funktioniert.

Bei Episode 6 läuft die Weltraumschlacht für das Imperium eigentlich ganz gut und als man sieht das der Todesstern seinen Laser benutzen kann und die Rebellen in den Nahkampf gegen die Sternzerstörer gehen, was sie für Selbstmord halten, hat das Imperium auch einen echt starken kurzen Moment. Das wird nur von den Ewoks auf Endor, der Zerstörung des Supersterzerstörers, der Zerstörung des Todessterns und dem letztendlichen Verlieren der Schlacht sehr revidiert.
RIP: Katalonienthread :-(

Benutzer/innen-Avatar
Talasha
Posts in diesem Topic: 15
Beiträge: 6735
Registriert: 03.02.2010 12:34

Errungenschaften

Re: Star Wars - Rogue One - Der ultimative Thread

Ungelesener Beitrag von Talasha » 02.02.2017 21:24

Thargunitoth hat geschrieben:In Episode 5 durchsucht das Imperium die halbe Galaxis, da ist es eigentlich ein Wunder, dass mehr als ein Sternzerstörer überhaupt in der Nähe von Hoth ist.
Nähe ist bei Raumschiffen die mit Speed of Plot reisen eigentlich ziemlich Wurscht.
Sir Isaac Newton ist der tödlichste Bastard im ganzen Weltraum!

Benutzer/innen-Avatar
Cifer
Posts in diesem Topic: 11
Beiträge: 8788
Registriert: 23.02.2004 17:16

Errungenschaften

Re: Star Wars - Rogue One - Der ultimative Thread

Ungelesener Beitrag von Cifer » 03.02.2017 01:16

@Thargunitoth
In Episode 5 sieht man bei der Evakuierung von Hoth nicht so wirklich, dass die Rebellen fast vernichtet werden, sondern nur, dass die Rebellen eigentlich ganz gut fliehen.
Und hattest du nach der Schlacht irgendeinen Zweifel daran, was passiert wäre, wenn sie nicht geflohen wären?
Freiheit aus Schmerz.
Avatar (c) by Tacimur

Luckynumber666
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 147
Registriert: 07.01.2013 13:57

Re: Star Wars - Rogue One - Der ultimative Thread

Ungelesener Beitrag von Luckynumber666 » 03.02.2017 08:14

Ich habe den Film erst jetzt gesehen *Schande über mich*

Ich muss sagen ich bin schon ein wenig begeistert gewesen von Rogue One, klar ein paar kleinere Logik und Regiepatzer sind immer dabei. Aber vor allem im Vergleich zu dem davor erschienenen Episode VII, bei dem ich nur Kopf schüttelnd und grummelnd im Kino saß deutlich weniger.

Wie immer habe ich auch festgestellt ich hasse 3D Filme... so ein Unfug mMn aber joa man kommt ja fast nicht mehr drum herum.

Positiv:
- Hauptcharaktere haben mir gut gefallen wie beispielsweise Ren oder Finn mit denen konnte ich so überhaupt nichts anfangen)

- Hauptcharaktere waren stimmig was Fähigkeiten und Talente angeht (Nicht so wie Ren die den Milliniumfalken besser zu fliegen weiß als Han Solo, oder finn der alte Lichtschwertfuchtler)

- Der für den Humor zuständige Droide hat mir sogar ganz gut gefallen, im Gegensatz zu C3PO oder noch vielfach schlimmer Jar Jar Binks.

- Wieder einmal grandiose Darstellung von allerlei Alienrassen und Völkern.

- Die Sturmtruppen waren nicht ganz so unfähig wie sonst. (Aber sie könnten dennoch gefährlicher sein, da sie immerhin die Elite der Imperialen Truppen darstellen, die regulären imperialen Soldaten scheinen aber in den Filmen einfach nicht aufzutauchen bzw kaum.)

- Wiedersehen allerlei ikonischer Fahrzeuge und Flieger (X-Wing, Y-Wings, TIE Fighter, AT-ST und AT-AT oder AT-CT ach ich liebe die Kisten)

- Schöne Anknüpfung an Krieg der Sterne

- Wiedersehen einiger alter Bekannter (Tarkin, Leia, Mon Mothma, die Schläger aus der Kneipe usw.) Einfach toll was heutzutage mit Animationen alles Möglich ist.

- Actiongeladene beeindruckende Kämpfe, allgemein alles etwas militärischer sehr geil. Die mich etwas an Vietnamkrieg US-Luftkavallerie erinnernden Rebellen habe mir sehr gut gefallen ! Absetzen aus dem Seitentüren des Schwebenden Truppentransporters, Doorgunner, Ausstattung usw wirklich cool gemacht.

Negativ:

- Zu viele verschiedene (neben) Charaktere die dann allerdings kaum Screentime hatten.

- Der "Direktor" war kein beindruckender oder irgendwie sonst herausstechender Bösewicht. (Genau wie sein Titel, aber das ging auch schon Snoke dem "Obersten Anführer" so ... irgendwie albern)

- Der Blinde, für mich ein zu überzeichneter Charakter, spätestens als es durch schwerstes Kreuzfeuer einfach zu der Konsole wandert... ja ich weiß die Macht und so aber irgendwie nicht gut umgesetzt.

- Das Massensterben. An sich finde ich es gut wenn Charaktere nicht unsterblich sind (Hallo GoT und WD ^^) allerdings mussten dann doch nicht alle innerhalb von 5 Minuten sterben. Das hat sich so angefühlt: "Ach Mist der Film ist gleich um und wir brauchen Tragik und es darf auch niemand überleben... dann treffen die Sturmtruppen halt auf einmal etwas." Nicht gut umgesetzt.

- Jyn Resos Wandlung von mir ist alles egal ich möchte nichts mit der Rebellion zu tun haben zu: Ich halte eine anfeuernde Rede vor dem Kriegsrat der Rebellen war irgendwie auch nicht so passend.


Alles in allem hat mir der Film richtig gut gefallen und ich könnte ihn mir grade wieder anschauen !

Benutzer/innen-Avatar
Denderan Marajain
Posts in diesem Topic: 23
Beiträge: 5041
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Star Wars - Rogue One - Der ultimative Thread

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain » 03.02.2017 09:04

Gorbalad hat geschrieben:Wobei ja Hoth auch irgendwie seltsam ist.
Wie viele Sternenzerstörer sind da in Vaders Flotte?
Wie viele AT-AT sollten die dabei haben? Wie viele setzen sie ein?
Wie viele TIEs bekämpfen die Snowspeeder und wie viele werden gegen die fliehenden Rebellenschiffe eingesetzt?

Wo sind da eigentlich die ganzen Interdictor-Schiffe, die das Imperium doch eigentlich hat?
1 SSD
6 ISD

Auch Death Squadron genannt

Allerdings keine Interdictor der Immobilizer Klasse (die wurden da erst groß gebaut (Sienar Fleet Systems)

(plus in den Büchern erwähnte Begleitschiffe)

Aber alleine die oben genannten hätten 576 TIE Starfighter diverser Arten, 230 AT-ST, 145 AT-AT

aber gut der Film ist aus dem Jahr 1981....

Thargunitoth
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 1469
Registriert: 12.09.2011 22:27

Re: Star Wars - Rogue One - Der ultimative Thread

Ungelesener Beitrag von Thargunitoth » 06.02.2017 15:55

Cifer hat geschrieben:@Thargunitoth
In Episode 5 sieht man bei der Evakuierung von Hoth nicht so wirklich, dass die Rebellen fast vernichtet werden, sondern nur, dass die Rebellen eigentlich ganz gut fliehen.
Und hattest du nach der Schlacht irgendeinen Zweifel daran, was passiert wäre, wenn sie nicht geflohen wären?
Natürlich ist das Imperium militärisch überlegen, das zweifelt keiner an, nur dass das nicht dementsprechende Konsequenzen hat ist das Problem. Das eine Mal konnten sie den Todesstern zerstören, das nächste mal fliehen usw...

Da hat das Imperium ja Glück, dass sie militärisch überlegen sind, nur dass ihnen dann trotzdem die Ewoks den Hintern aufreißen.

----------------------

Und auf Hoth gab es zum Glück für das Imperium auch keine Ewoks...
RIP: Katalonienthread :-(

Benutzer/innen-Avatar
Denderan Marajain
Posts in diesem Topic: 23
Beiträge: 5041
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Star Wars - Rogue One - Der ultimative Thread

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain » 06.02.2017 17:35

Und auf Hoth gab es zum Glück für das Imperium auch keine Ewoks...
Dafür Wampas :censored:

Benutzer/innen-Avatar
Armleuchter die Assel
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 906
Registriert: 12.10.2005 21:48
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Star Wars - Rogue One - Der ultimative Thread

Ungelesener Beitrag von Armleuchter die Assel » 06.02.2017 17:56

- Der "Direktor" war kein beindruckender oder irgendwie sonst herausstechender Bösewicht. (Genau wie sein Titel, aber das ging auch schon Snoke dem "Obersten Anführer" so ... irgendwie albern)
Gerade das fand ich gut. Er ist nicht das "Evil Mastermind/Imperator/Thrawn" und auch kein "Big Bruiser/Vader/Grievous" sondern ein hochrangiger Offizier mit Ambitionen. Stimmiges Konzept meines Erachtens nach.

Benutzer/innen-Avatar
Talasha
Posts in diesem Topic: 15
Beiträge: 6735
Registriert: 03.02.2010 12:34

Errungenschaften

Re: Star Wars - Rogue One - Der ultimative Thread

Ungelesener Beitrag von Talasha » 06.02.2017 18:28

Thargunitoth hat geschrieben:
----------------------

Und auf Hoth gab es zum Glück für das Imperium auch keine Ewoks...
Ach, das sind fiese kleine Mutanten die außerdem noch zu Hause kämpfen und in der Überzahl sind.
Sir Isaac Newton ist der tödlichste Bastard im ganzen Weltraum!

Luckynumber666
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 147
Registriert: 07.01.2013 13:57

Re: Star Wars - Rogue One - Der ultimative Thread

Ungelesener Beitrag von Luckynumber666 » 08.02.2017 12:46

Gerade das fand ich gut. Er ist nicht das "Evil Mastermind/Imperator/Thrawn" und auch kein "Big Bruiser/Vader/Grievous" sondern ein hochrangiger Offizier mit Ambitionen. Stimmiges Konzept meines Erachtens nach.
Ja gebe ich dir recht es muss nicht immer der das personifizierte Böse sein aber ich fand ihn auch in der Rolle des Militärischen Offiziers nicht überzeugend konnte mit ihm nicht viel anfangen.
aber gut der Film ist aus dem Jahr 1981....
Ich denke auch das hier mit die Ursache dafür liegt dass das Imperium nur 6 AtAt's mit einigen AT ST als Begleitschutz entsendet hat das war damals einfach nicht anders machbar.

Davon abgesehen sollte das Imperium mMn doch etwas mächtiger dargestellt werden, wenn man einfach weiß was ein einzelner Sternenzerstörer für eine Feuerkraft besitzt bzw über was für eine Anzahl an Truppen und Gerät er verfügt.

Aber das fällt in den selben Punkt wie, dass die Sturmtruppen Elitetruppen sind und sich auch dementsprechend effektiv sein sollten...

Zu den Ewoks ... die Versuche ich einfach zu ignorieren den die verursachen die pure Lächerlichkeit, einfach streichen. Was man sich dabei gedacht hat ...

Andwari
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 7317
Registriert: 14.06.2012 18:34

Errungenschaften

Re: Star Wars - Rogue One - Der ultimative Thread

Ungelesener Beitrag von Andwari » 08.02.2017 13:24

@Luckynumber666
Der "Direktor" ist ja auch kein richtiger militärischer Anführer - sondern ein hochrangiger Militär außerhalb der normalen Flotten/Armeehierarchie. Wo andere hoffen können, mit ihrer Sektorflotte einen Aufstand niedermachen zu können oder ein paar Piraten zu fangen, muss er sich mit Ingenieuren herumschlagen, die vllt. irgendwann mal was zusammenbekommen und ständig über ihre Arbeitskleidung oder Arbeitsbedingungen auf dem abgelegenen Forschungsstandort nörgeln. Hätte er nur einen Funken Führungsfähigkeit, müsste er seine unersetzlichen Spezialisten nicht selbst erschießen.

Der Kerl muss den Imperator persönlich für seine Wunderwaffe begeistern oder ist am Karriereende - aus seiner fachlichen Expertise kommt er nie wieder raus und wenn er brav Fortschrittsberichte liefert, heftet die sogar jemand zwei Ebenen unter Tarkin an seine eigenen "Erfolgsmeldungen".
Wenn er nicht so handelt wie er es tut, ist er eben nicht die Nr.4 im Imperium (hinter Imperator, Tarkin und einem Vader mit uneinschätzbarem Einfluss, irgendwo hinter Tarkin) sondern Nr.4000

Benutzer/innen-Avatar
AngeliAter
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 1008
Registriert: 29.05.2011 17:57

Errungenschaften

Re: Star Wars - Rogue One - Der ultimative Thread

Ungelesener Beitrag von AngeliAter » 08.02.2017 15:08

Das dürfte auch an einen Wahrnehmungsfehler liegen, für uns ist der Todesstern eines der größten Projekte des Imperiums und dementsprechend muss ja der Leiter des Projektes eine wichtige Persönlichkeit sein.
Für das Imperium ist der Todesstern jedoch nur ein Projekt das eventuell funktionieren könnte. Erst, wo es sich herausstellte, das dieses Projekt wirklich funktionieren könnte, wurde es wichtig... und Tarkin hat es ja erst dann einkassiert, als es definitiv erfolgreich sein würde und keinen möglichen Schandfleck auf seine Karriere darstellte.
"Was ohne Beleg behauptet werden kann, kann auch ohne Beleg verworfen werden."
Christopher Hitchens

Benutzer/innen-Avatar
Talasha
Posts in diesem Topic: 15
Beiträge: 6735
Registriert: 03.02.2010 12:34

Errungenschaften

Re: Star Wars - Rogue One - Der ultimative Thread

Ungelesener Beitrag von Talasha » 08.02.2017 16:23

Luckynumber666 hat geschrieben:

Zu den Ewoks ... die Versuche ich einfach zu ignorieren den die verursachen die pure Lächerlichkeit, einfach streichen. Was man sich dabei gedacht hat ...
Man kann süsse Teddybären an Kinder verkaufen. :wink:
Sir Isaac Newton ist der tödlichste Bastard im ganzen Weltraum!

Luckynumber666
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 147
Registriert: 07.01.2013 13:57

Re: Star Wars - Rogue One - Der ultimative Thread

Ungelesener Beitrag von Luckynumber666 » 09.02.2017 09:44

Man kann süsse Teddybären an Kinder verkaufen. :wink:
Ich hätte mich eher über einen Stormtrooper, X-Wing oder am besten einen ATAT gefreut :lol:

Andwari
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 7317
Registriert: 14.06.2012 18:34

Errungenschaften

Re: Star Wars - Rogue One - Der ultimative Thread

Ungelesener Beitrag von Andwari » 09.02.2017 13:20

... der Flammenwerfer! Die Kinder lieben es.

Antworten