Seite 24 von 25

Trump - jetzt gehts los

Verfasst: 13.06.2018 03:41
von Talasha
Wenn man sich die gesamten Handelsbeziehungen mit den USA so ansieht sieht es plötzlich gar nicht mehr so schlecht für die USA aus.
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/h ... -1.4010706

Trump - jetzt gehts los

Verfasst: 13.06.2018 10:05
von Frostgeneral
Zeit für einen Friedensnobelpreis für Trump oder?

Trump - jetzt gehts los

Verfasst: 13.06.2018 10:53
von Exar
Frostgeneral hat geschrieben:
13.06.2018 10:05
Zeit für einen Friedensnobelpreis für Trump oder?
Ganz ehrlich, wundern würde mich heutzutage gar nichts mehr.

Trump - jetzt gehts los

Verfasst: 13.06.2018 12:27
von Talasha
Frostgeneral hat geschrieben:
13.06.2018 10:05
Zeit für einen Friedensnobelpreis für Trump oder?
Warum? Nordkorea hat das schon mehrfach versprochen und jedesmal gebrochen.
Jetzt mal abgesehen davon, dass der Iran das Bombenbasteln wieder aufnimmt.

Trump - jetzt gehts los

Verfasst: 13.06.2018 12:46
von Jadoran
Also eine Siegesparade in offener Stretchlimo durch New York, mit Blaskapelle, Konfettiregen, weissen Elefanten, Blaskapellen, Mädchen in goldbetressten Minirock-Uniformen und "I love Trump"-Aufdruck auf dem Höschen sind doch das allermindeste! :wobble:

Trump - jetzt gehts los

Verfasst: 13.06.2018 12:48
von Talasha
Jadoran hat geschrieben:
13.06.2018 12:46
Also eine Siegesparade in offener Stretchlimo durch New York, mit Blaskapelle, Konfettiregen, weissen Elefanten, Blaskapellen, Mädchen in goldbetressten Minirock-Uniformen und "I love Trump"-Aufdruck auf dem Höschen sind doch das allermindeste! :wobble:
Wenn Trump es schafft, das Nordkorea tatsächlich mit dem Mist aufhört und Iran doch nicht mehr anfängt ohne Teheran in SChutt und Asche zu legen, sehr gerne. Dann könnte ich mir sogar vorstellen so einen Minirock nebst Höschen zu tragen :lol: .

Trump - jetzt gehts los

Verfasst: 13.06.2018 13:29
von Halbblut
Frostgeneral hat geschrieben:
13.06.2018 10:05
Zeit für einen Friedensnobelpreis für Trump oder?
Der Herr Obama hat ja auch einen Friedensnobelpreis bekommen und anschließend die Anordnung zum Bomben werfen auf 7 Ländern erteilt. Außerdem hält er den Rekord unter den USA-Präsidenten mit 2663 Kriegstagen während seiner Amtszeit.

Trump - jetzt gehts los

Verfasst: 13.06.2018 16:02
von Frostgeneral
Halbblut hat geschrieben:
13.06.2018 13:29
Der Herr Obama hat ja auch einen Friedensnobelpreis bekommen und anschließend die Anordnung zum Bomben werfen auf 7 Ländern erteilt. Außerdem hält er den Rekord unter den USA-Präsidenten mit 2663 Kriegstagen während seiner Amtszeit.
deswegen würde ich es ja sehr abstrus finden wenn Big B einen bekommt und DJT nicht
Talasha hat geschrieben:
13.06.2018 12:27
Frostgeneral hat geschrieben:
13.06.2018 10:05
Zeit für einen Friedensnobelpreis für Trump oder?
Warum? Nordkorea hat das schon mehrfach versprochen und jedesmal gebrochen.
Jetzt mal abgesehen davon, dass der Iran das Bombenbasteln wieder aufnimmt.

nö, die ausgehandelten Verträge hat die USA gebrochen, nicht NK.

Trump - jetzt gehts los

Verfasst: 13.06.2018 17:29
von Nagamasa
Halbblut hat geschrieben:
13.06.2018 13:29
Frostgeneral hat geschrieben:
13.06.2018 10:05
Zeit für einen Friedensnobelpreis für Trump oder?
Der Herr Obama hat ja auch einen Friedensnobelpreis bekommen und anschließend die Anordnung zum Bomben werfen auf 7 Ländern erteilt. Außerdem hält er den Rekord unter den USA-Präsidenten mit 2663 Kriegstagen während seiner Amtszeit.
Obama hat seinen Preis aufgrund seiner damaligen Inszenierung bekommen und in der Hoffnung das er damit eine Verantwortung übertragen bekommt die er für mehr Frieden einsetzen wird. Charismatische Inszenierungen sind auch das was ihn überhaupt erst zum Präsidenten gemacht hat.
Talasha hat geschrieben:
13.06.2018 12:48
Jadoran hat geschrieben:
13.06.2018 12:46
Also eine Siegesparade in offener Stretchlimo durch New York, mit Blaskapelle, Konfettiregen, weissen Elefanten, Blaskapellen, Mädchen in goldbetressten Minirock-Uniformen und "I love Trump"-Aufdruck auf dem Höschen sind doch das allermindeste! :wobble:
Wenn Trump es schafft, das Nordkorea tatsächlich mit dem Mist aufhört und Iran doch nicht mehr anfängt ohne Teheran in SChutt und Asche zu legen, sehr gerne. Dann könnte ich mir sogar vorstellen so einen Minirock nebst Höschen zu tragen :lol: .
Oha :)
Auch wenn ich diesen Ausgang nicht so realistisch finde kann ich nur sagen pass auf was du versprichst :wink:

Trump - jetzt gehts los

Verfasst: 13.06.2018 17:35
von Rhanaya
Wer weiß. Es ist schon bewundernswert wie er die Dinge ins Rollen bringt. Unsere Eurozentrische Sichtweise steht da natürlich im Weg.
Heute meinte ein schlaue Prof im DLF, Europa redet gerne moralisch und will das andere moralisch handeln. Ohne Macht und den Willen das durchzusetzen ist jedoch alle Moral verloren.

Trump - jetzt gehts los

Verfasst: 13.06.2018 18:10
von AngeliAter
Ich frage mich ja wie teuer der Nasenring war an dem Kim den guten Trump durch den Saal geführt hat.

Trump - jetzt gehts los

Verfasst: 13.06.2018 18:26
von Alecto
Sehen wir das Ganze erst einmal positiv: Ich finde es gut, daß man tatsächlich versucht miteinander zu reden. Das ist schon einmal wesentlich besser als ein Twitter-Streit darüber, wer den größeren roten Atomknopf auf dem Schreibtisch hat. Auch hat Trump zumindest versucht sich versöhnlich zu geben und keinen Eklat wie auf dem G7-Gipfel provoziert, was ich ebenfalls schon einmal als großen Erfolg werte (was IMHO eigentlich ziemlich traurig ist). Daß Trump Kim Jong Un irgendwelche konkreten Zusagen abringt, damit habe ich ohnehin nicht gerechnet. Bei dem Versprechen der "Denuklearisierung" waren wir ja IIRC schon 1992 einmal. Ob dem tatsächlich irgendwelche Taten folgen muß die Zukunft zeigen.

Trump - jetzt gehts los

Verfasst: 13.06.2018 19:14
von Halbblut
Nagamasa hat geschrieben:
13.06.2018 17:29

Obama hat seinen Preis aufgrund seiner damaligen Inszenierung bekommen und in der Hoffnung das er damit eine Verantwortung übertragen bekommt die er für mehr Frieden einsetzen wird. Charismatische Inszenierungen sind auch das was ihn überhaupt erst zum Präsidenten gemacht hat.
Genau das ist ja der Witz. Während andere faktisch etwas in der Richtung geleistet haben, bekam Obama sozusagen Kredit auf eine Hoffnung. Und ja, charismatisch war er. Aber dafür wird ja der Friedensnobel nicht verliehen.

Trump - jetzt gehts los

Verfasst: 13.06.2018 19:27
von Gorbalad
Charismatisch scheint Trump auch zu sein, wirkt halt nur bei der anderen Hälfte der US-Amerikaner.

Trump - jetzt gehts los

Verfasst: 13.06.2018 20:31
von Nagamasa
Gorbalad hat geschrieben:
13.06.2018 19:27
Charismatisch scheint Trump auch zu sein, wirkt halt nur bei der anderen Hälfte der US-Amerikaner.
Tatsächlich gibt es viele Trump-Wähler die zwei Mal für Obama gestimmt haben in der Hoffnung darauf das sich etwas ändern würde. Besonders diese Wähler haben Hillary am Ende die Präsidentschaft gekostet.
Aber ja Trump hat bei vielen Leuten eine gewisse Ausstrahlung die sich vom Küsten-Establishment nicht verstanden fühlen.

Trump - jetzt gehts los

Verfasst: 13.06.2018 20:34
von Talasha
Frostgeneral hat geschrieben:
13.06.2018 16:02
nö, die ausgehandelten Verträge hat die USA gebrochen, nicht NK.
Dafür hätte ich dann doch gerne eine Quelle. Ich weiß nur vom Rahmenabkommen von '94, da ist NK ausgestiegen.

Trump - jetzt gehts los

Verfasst: 13.06.2018 21:11
von Talron
Ist halt schon irgendwie eine für die Demokraten gemeine Situation. Wenn das mit Nordkorea und dem Iran wirklich klappt, (Und es sieht nach einigem was man so hört nicht so schlecht dafür aus. In beiden Fällen wohl liegt ein starker wirtschaftlicher Druck vor und im Fall von Nordkorea kann ich mir vorstellen, dass sich Kim denkt, dass ihn ein Präsident Trump eher "davonkommen lässt" wenn die Kulisse einigermaßen stimmt als alles was sonst kommen könnte.... ) ist das für die Innenpolitik nicht gerade toll. Ich meine er erkauft sich ja die stimmen der Evangelikalen damit, dass er Urkonservative, möglichst junge Richter in den Supreme Court schickt. Wenn die Republikaner dann weiterhin das Haus und den Senat kontrollieren kann das ziemlich langfristige Folgen haben (Weil er dann eben mit hoher Wahrscheinlichkeit mit so gut wie jeder Nominierung durchkommt). Gerade die beiden von Bill Clinton nominierten RichterInnen und der von Reagan nominierte Richter kommen in ein Alter in dem die Lebenserwartung nicht mehr so hoch ist. Wenn Trump noch zwei oder mehr Richter nominieren kann...
Vorallem wenn man bedenkt, dass die Besetzung jetzt 5(R) zu 4(D) ist. Das bedeutet im "worst case" 7 zu 2.

Trump - jetzt gehts los

Verfasst: 13.06.2018 21:35
von Frostgeneral
Talasha hat geschrieben:
13.06.2018 20:34
Frostgeneral hat geschrieben:
13.06.2018 16:02
nö, die ausgehandelten Verträge hat die USA gebrochen, nicht NK.
Dafür hätte ich dann doch gerne eine Quelle. Ich weiß nur vom Rahmenabkommen von '94, da ist NK ausgestiegen.
Diese hier

Trump - jetzt gehts los

Verfasst: 14.06.2018 08:27
von Rhanaya
Talron hat geschrieben:
13.06.2018 21:11
und der von Reagan nominierte Richter kommen in ein Alter in dem die Lebenserwartung nicht mehr so hoch ist.
Reagan hat einen Demokraten nominiert?

Trump - jetzt gehts los

Verfasst: 14.06.2018 11:58
von Talron
Rhanaya hat geschrieben:
14.06.2018 08:27
Talron hat geschrieben:
13.06.2018 21:11
und der von Reagan nominierte Richter kommen in ein Alter in dem die Lebenserwartung nicht mehr so hoch ist.
Reagan hat einen Demokraten nominiert?
Darum schreibe ich ja worst case 7 zu 2. Also zwei D durch R ersetzt und der dritte Richter bleibt. Es kann natürlich auch sein das auch obamas Nominierung abtreten. Dann wäre es sogar 9 zu 0. Klar. Wobei ich hier nichts über die parteizugehörigkeit der Richter sagen kann ,sondern nur annehme,dass sie ideologisch dem Präsidenten nahe stehen welcher sie nominiert hat.

Trump - jetzt gehts los

Verfasst: 14.06.2018 13:48
von Desiderius Findeisen
Frostgeneral hat geschrieben:
13.06.2018 21:35
Talasha hat geschrieben:
13.06.2018 20:34
Frostgeneral hat geschrieben:
13.06.2018 16:02
nö, die ausgehandelten Verträge hat die USA gebrochen, nicht NK.
Dafür hätte ich dann doch gerne eine Quelle. Ich weiß nur vom Rahmenabkommen von '94, da ist NK ausgestiegen.
Diese hier
Da hätte ich dann doch gerne eine seriöse Quelle und nicht irgendeinen You-Tuber😁

Trump - jetzt gehts los

Verfasst: 14.06.2018 14:13
von Frostgeneral
Irgendeiner? Naja gut, wenn du Ken Jebsen nicht kennst, dann lass ich die Argumentation einfach und ihr dürft eure Meinung behalten

Trump - jetzt gehts los

Verfasst: 14.06.2018 14:50
von Rhonda Eilwind
Frostgeneral hat geschrieben:
14.06.2018 14:13
Irgendeiner? Naja gut, wenn du Ken Jebsen nicht kennst, dann lass ich die Argumentation einfach und ihr dürft eure Meinung behalten
Ich kannte den bis eben nicht, habe den jetzt gegoogelt, und sage in vollen Bewusstsein: "irgendeiner".

Nur weil einer viel redet und in allen möglichen Medien präsent ist, ist seine Meinung nicht fundierter als andere.

"Vollblutjournalisten" finden Leute wie mich häufig k.acke, weil sie in ihrem Feld wildern und sich "nicht an die Gesetze der Branche" halten. Und schon darum nichts können können, weil nicht sein kann, was nicht sein darf.

Ich habe im Gegenzug null (oder nahezu Null) Respekt vor Leuten, die einfach dadurch, dass sie gern und viel labern können, sich überall präsent machen und irgendwann so tun, als seien sie wichtig und hätten schon immer alles besser gewusst als andere. Ohne jemals etwas wirklich von Anfang bis Ende gelernt oder durchdacht zu haben. Oder auch nur ein Thema zu haben, von dem sie wissen, wie es aufgebaut ist.

(Gilt übrigens nicht nur für Journalisten, sondern auch für "Berufspolitiker", die nie was anderes gewesen sind.)

Entschuldige, aber - sowas wie der geht für mich schon nach Lebenslauf gar nicht. Ob der Typ nun rechts oder links oder kariert oder gestreift ist...

Kannst du gern arrogant finden (zumindest kann ich dich nicht dran hindern). Vielleicht tu ich ihm ja auch Unrecht.

Aber nur der Name plus sein Lebenslauf in wikipedia lassen mich jetzt nicht gerade vor Ehrfurcht erstarren!

Trump - jetzt gehts los

Verfasst: 14.06.2018 15:30
von Talasha
Psiram hat da auch das eine oder andere an zu merken.

Trump - jetzt gehts los

Verfasst: 14.06.2018 17:36
von Talron
@Rhonda Eilwind
Ich kannte den bis eben nicht, habe den jetzt gegoogelt, und sage in vollen Bewusstsein: "irgendeiner Spinner".
Habe das mal für dich korrigiert. Falls du den wahrlich gegoogelt hast kann ich mir eigentlich keine andere Aussage vorstellen.

Trump - jetzt gehts los

Verfasst: 14.06.2018 20:26
von Alecto
Bild

Trump - jetzt gehts los

Verfasst: 14.06.2018 20:33
von Mithrandir
Wenn man schon Experten in die "Themenrichtung" eines Ken Jebsen will, kann man sich Peter Scholl-Latour rausziehen. Der argumentierte und begründete das alles ziemlich gut. Man muss seine Meinung nicht teilen, aber das hatte deutlich mehr "Gehalt", als das, sorry, Ken Jebsen (oder Jürgen Todenhöfer) haben.

Trump - jetzt gehts los

Verfasst: 14.06.2018 20:58
von Rhonda Eilwind
@Talron

Ich hab's wirklich nur überflogen und wollte nichts sagen, was vielleicht bei genauerem Hinsehen nicht zutrifft.

Aber sein Werdegang wies - anders als zB bei Peter Scholl-Latour -, in nichts darauf hin, dass er Experte in irgendwas ist, außer in der medialen Inszenierung seiner selbst. Und darin, sich in der Journalismus-Branche zu bewegen.

Scholl Latour spielt für mich in jeder Hinsicht in einer anderen Liga. Ob der immer richtig lag und anbetungswürdige Verehrung genießen muss, ist noch ne andere Frage, aber dem traue ich durchaus mehr Durchblick und auf jeden Fall die besseren Argumente zu.

Aber im Grunde kann man die beiden vom Werdegang gar nicht vergleichen. Die Zeiten und Umstände, zu und unter denen sie Journalisten geworden sind, waren doch sehr verschieden. Und die Arbeitsweise ist es wohl generell auch.

Trump - jetzt gehts los

Verfasst: 20.06.2018 23:29
von sagista
Die USA verlassen den UN-Menschenrechtsrat

Das halte ich ausnahmsweise mal für eine mutige und richtige Entscheidung der Trump-Administration.
Natürlich wäre ein funktionierender Menschenrechtsrat wünschenswert und notwendig, aber die bestehende Organisation taugt dazu nicht. Ich würde mir wünschen, dass auch die anderen demokratischen Staaten diese Organisation verlassen würden.
Laut wikipedia gab es bislang 115 Verurteilungen des UN-Menschenrechtsrats, davon 61, also mehr als die Hälfte, gegen den einzigen demokratischen Staat im Nahen Osten, nämlich Israel. Länder wie die Türkei oder Saudi-Arabien bislang garnicht. Allein diese Zahlen zeigen ja, dass dieser "Menschenrechtsrat" diesen Namen nicht verdient, insofern eine richtige und konsequente Entscheidung.

Trump - jetzt gehts los

Verfasst: 21.06.2018 17:06
von AngeliAter
Aber es wäre auch keine Lösung wenn man jede UN-Organisation verlässt welche nicht die gewünschten Ergebnisse liefert.
Aber definitiv, Geld sollte den Menschenrechtsrat nicht überweisen solange Menschenrechte nicht gefördert werden.