Brexit - Und seine Folgen?

Für alles, was uns sonst noch so interessiert.

Brexit - Was haltet Ihr davon?

Brexit - Was ist das?
1
2%
Die Insel interessiert mich nicht!
0
Keine Stimmen
Die absolut richtige Entscheidung!
5
9%
Die spinnen die Briten!
50
89%
 
Abstimmungen insgesamt: 56

Benutzer/innen-Avatar
Denderan Marajain
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 5023
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

Errungenschaften

Brexit - Und seine Folgen?

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain » 24.06.2016 07:52

Was ist eure Meinung zu der Entscheidung aus der EU auszutreten

Sinnvoll?
Selbstmord?


Freue mich auf eure Meinungen

Benutzer/innen-Avatar
Arigata
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 3870
Registriert: 07.07.2008 22:30
Wohnort: Dudley/England
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Brexit - Und seine Folgen?

Ungelesener Beitrag von Arigata » 24.06.2016 08:04

Als EU-Bürger in England finde ich es gruselig. Niemand weiß, was auf uns zukommt, ob wir von staatlichen Leistungen ausgeschlossen werden oder gar gehen müssen. Habe selten eine Nacht so mies geschlafen wie die letzte...
[_] DSA 4.1
[x] DSA 4.1 mit Optionalregeln - All die Regeln, all der Schmerz!

Benutzer/innen-Avatar
Denderan Marajain
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 5023
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Brexit - Und seine Folgen?

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain » 24.06.2016 08:11

Arigata hat geschrieben:Als EU-Bürger in England finde ich es gruselig. Niemand weiß, was auf uns zukommt, ob wir von staatlichen Leistungen ausgeschlossen werden oder gar gehen müssen. Habe selten eine Nacht so mies geschlafen wie die letzte...
Will man euch loswerden?

Benutzer/innen-Avatar
Arigata
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 3870
Registriert: 07.07.2008 22:30
Wohnort: Dudley/England
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Brexit - Und seine Folgen?

Ungelesener Beitrag von Arigata » 24.06.2016 08:20

Naja, die Immigration zu erschweren war einer der zentralen Wahlkampfpunkte der Leave-Leute. Die möchten das bitte alles möglichst gut kontrollieren und nur die Creme möglicher Einwanderer abschöpfen. Und es gibt nichts, was einem als bereits hier wohnender versichert, dass alles so bleibt, wie es ist. Eventuell müssen wir plötzlich nachträglich Arbeitserlaubnisse beantragen oder ähnliche Scherze.
[_] DSA 4.1
[x] DSA 4.1 mit Optionalregeln - All die Regeln, all der Schmerz!

Benutzer 7553 gelöscht
Posts in diesem Topic: 6

Re: Brexit - Und seine Folgen?

Ungelesener Beitrag von Benutzer 7553 gelöscht » 24.06.2016 08:24

Für Leute wie Arigata ist der Brexit natürlich unschön. Für die jungen Briten auch. Aber im Groben und Ganzen finde ich das Ergebnis gut. Die Rosinenpickerei der Briten geht mir schon lange auf den Zeiger.
Aber es kann sich ja alles wieder wandeln, spätestens in 20 Jahren wenn die ganzen nationalistischen Betonköpfe weggestorben sind. Um es mal salopp zu sagen: wenn die Briten, oder Engländer, mal sehen was jetzt noch vom "Empire" übrig bleibt, lange genug schmollend in der Ecke gesessen haben können sie gerne wieder eintreten. Auch die Inseln gehören zu Europa. Aber dann als Vollmitglied mit allem was dazu gehört. Es muss endlich Schluss sein mit den ständigen Sonderregeln für GB.

Jeordam
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2769
Registriert: 11.03.2009 15:03

Errungenschaften

Re: Brexit - Und seine Folgen?

Ungelesener Beitrag von Jeordam » 24.06.2016 08:36

Ich hätte am liebsten zwei Antworten angekreuzt. Für die EU und uns Kontinentaleuropäer wird es ein absoluter Segen, wenn die professionellen Vetoschreier und Störenfriede weg sind.
Für die Engländer selber, und alle Europäer, die wie Arigata in England leben oder arbeiten, ist es natürlich eine Katastrophe.

Ich sage bewusst Engländer und nicht Briten, weil ich zumindest von Schottland und Norirland erwarte, das sie innerhalb der nächsten zwei Jahre oder so aus GB draussen und wieder in der EU drinnen sind.
Tactician 92%, Butt-Kicker 67%, Specialist 67%, Power Gamer 67%, Method Actor 50%, Storyteller 42%, Casual Gamer 17%

Benutzer/innen-Avatar
Arigata
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 3870
Registriert: 07.07.2008 22:30
Wohnort: Dudley/England
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Brexit - Und seine Folgen?

Ungelesener Beitrag von Arigata » 24.06.2016 08:38

@ Frater: Diese Sichtweise kann ich gut nachvollziehen. Anscheinend waren es ja noch nicht genug Rosinen. Traurig finde ich, dass dieses Ergebnis unter anderem auf die stark Angst basierte Kampagne der Brexit Befürworter zurück zu führen ist. Ein "Die nehmen uns so viel weg!" ist leider wirkungsvoller als Zählen und Fakten im Sinne von "wir haben eigentlich einen besseren Deal als alle anderen."
Für mich zeigt dieses Referendum, dass man manche Fragen nicht per Volksentscheid beschließen sollte. Das Volk hat großteils keine Ahnung und ist zu anfällig für Versprechen der Fraktion, die am lautesten schreit und die unwahrscheinlichsten Versprechen macht.
[_] DSA 4.1
[x] DSA 4.1 mit Optionalregeln - All die Regeln, all der Schmerz!

Benutzer/innen-Avatar
AngeliAter
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 999
Registriert: 29.05.2011 17:57

Errungenschaften

Re: Brexit - Und seine Folgen?

Ungelesener Beitrag von AngeliAter » 24.06.2016 08:57

Für die EU hat es den Vorteil das ein querschießener Juniorpartner gegangen ist. Könnte man als Chance nutzen, um endlich mal einige Reformen durch zu boxen.

Für die EU-Leute in England denke ich, das es keinen Unterschied machen dürfte. Sicherlich, man könnte jetzt erwarten, das man Aufenthaltgenehmigungen benötigen würde, jedoch denke ich, das in den Austrittverhandlungen dieses Thema angesprochen wird und eine Bescheinigung über einen Arbeitsplatz quasi als unbegrenzte Aufenthaltsgenehmigung gelten wird.

Wobei ich mich jetzt frage, müssen die Franzosen den Tunnel bei Calais weiterhin dicht halten oder können sie nun einfach alle Flüchtlinge durchwandern lassen?


Edit: Würde jetzt gerne sehen wollen, ob Gibraltar nun seine angedrohte Wiederverinigung mit Spanien durchzieht und England damit quasi die Kontrolle über das Mittelmeer entzieht.
"Was ohne Beleg behauptet werden kann, kann auch ohne Beleg verworfen werden."
Christopher Hitchens

Benutzer/innen-Avatar
Denderan Marajain
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 5023
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Brexit - Und seine Folgen?

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain » 24.06.2016 09:33


Snowi
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 542
Registriert: 24.10.2012 12:20

Re: Brexit - Und seine Folgen?

Ungelesener Beitrag von Snowi » 24.06.2016 10:01

Die Folgen für die Briten werden teilweise recht gravierend sein: Sei es was das Einkaufen oder Reisen angeht, aber auch was Arbeitsplätze betrifft. Deren Wirtschaft ist auf die - nunmehr teureren - Importe angewiesen. Viele Firmen werden versuchen ihre Niederlassungen in der EU zu halten und auszubauen. Politisch geraten die Briten ins Abseits, weil sie im internationalen Vergleich bedeutungsärmer werden. Das werden sie durch um so lauteres Säbelrasseln versuchen zu kompensieren.

Man darf aber nicht davon ausgehen, dass der Brexit nur negative Folgen haben wird. Durch den schwachen Pfund werden natürlich die Exporte lukrativer. Durch den Wegfall von EU-Regulationen werden versciedene Sachen auf der Insel einfacher durchführbar. Entsprechend wird sich London so bisschen zum Gegenpol von Brüssel entwickeln..,

Benutzer/innen-Avatar
Nightangel
Posts in diesem Topic: 11
Beiträge: 3300
Registriert: 02.02.2005 22:46
Wohnort: Edertal
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Brexit - Und seine Folgen?

Ungelesener Beitrag von Nightangel » 24.06.2016 10:09

Neben dem ganzen bisher gesagten (Schottland, Nordirland, schwaches Pfund, Reisen...) gehe ich davon aus, daß Frankfurt deutlich an Bedeutung als Finanzzentrum gewinnt (da London eben als EU-Standort flachfällt)

Ich hoffe, daß Brüssel GB dann auch wie ein Nicht-EU-Land behandelt, und nicht wie ein "EU-Land mit ruhender Mitgliedschaft". Zölle, Steuern, Reisen, Arbeitserlaubnisse und andere Vorschriften sollten nach dem Austritt für Briten ebenso gelten wie für Südamerikaner, Asiaten, was-auch-immer.

Benutzer/innen-Avatar
AngeliAter
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 999
Registriert: 29.05.2011 17:57

Errungenschaften

Re: Brexit - Und seine Folgen?

Ungelesener Beitrag von AngeliAter » 24.06.2016 10:21

Snowi hat geschrieben:Durch den Wegfall von EU-Regulationen werden versciedene Sachen auf der Insel einfacher durchführbar. Entsprechend wird sich London so bisschen zum Gegenpol von Brüssel entwickeln..,
Also, wenn TTIP kommen sollte, wird dies sicherlich auch auf die restlichen europäischen Staaten angewendet werden, egal ob EU-Mitgieder oder nicht. Einfach, weil es deutlich einfacher zu handhaben ist und einzelne kleine Staaten dies einfach aufgezwungen werden kann.
"Was ohne Beleg behauptet werden kann, kann auch ohne Beleg verworfen werden."
Christopher Hitchens

Benutzer/innen-Avatar
Arigata
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 3870
Registriert: 07.07.2008 22:30
Wohnort: Dudley/England
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Brexit - Und seine Folgen?

Ungelesener Beitrag von Arigata » 24.06.2016 10:25

Über die nächsten zwei Jahre hinweg wird jetzt erst einmal verhandelt. In der Zeit werden die Briten feststellen, dass sie in der EU nichts mehr zu sagen haben, dass ihnen aber weiterhin einiges diktiert wird. Sie können - wie etwa Norwegen - Zugang zum Binnenmarkt bekommen. Sehr wahrscheinlich aber nur im Austausch gegen die Freizügigkeit, gegen die sie ja so fröhlich am wettern waren. Der Ausstieg wird die Briten womöglich teurer kommen, als sie wahrhaben wollten. Immer gern gebrachtes pro-Brexit-Argument hier war, dass man dann ja so viel Geld sparen würde und das könnte man dann ins Gesundheitssystem fließen lassen. Das glaube ich erst, wenn ich es sehe.
Die Wahlverteilung spricht Bände. Schottland, Nordirland und London pro EU, der Rest dagegen. Wie lange Großbritannien da noch bleibt, wie es ist, steht ja den Sternen. Die Schotten könnten die Chance auf ein neues Referendum ergreifen, damit ein unabhängiges Schottland in die EU darf. Und die Nordiren sind wohl nicht begeistert davon, dass sie plötzlich eine Landgrenze zur EU haben. Man darf gespannt sein.
[_] DSA 4.1
[x] DSA 4.1 mit Optionalregeln - All die Regeln, all der Schmerz!

Benutzer/innen-Avatar
Salix Lowanger
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 4938
Registriert: 21.04.2005 13:40
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Brexit - Und seine Folgen?

Ungelesener Beitrag von Salix Lowanger » 24.06.2016 10:44

Wenn ich mir nicht Sorgen machen würde, könnte ich jetzt nach Popcorn greifen. Die Folgen dieses Referendums haben auf jeden Fall großen Unterhaltungswert! :censored:
AngeliAter hat geschrieben:Würde jetzt gerne sehen wollen, ob Gibraltar nun seine angedrohte Wiederverinigung mit Spanien durchzieht und England damit quasi die Kontrolle über das Mittelmeer entzieht.
Danke für den Hinweis; ich werde in den nächsten Wochen und Monaten in den spanischen Medien darauf mal achten.
Terroristen sind NIEMALS Gläubige.Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
- Ralf Ruthe

Benutzer/innen-Avatar
Denderan Marajain
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 5023
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Brexit - Und seine Folgen?

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain » 24.06.2016 10:51

Arigata hat geschrieben:Über die nächsten zwei Jahre hinweg wird jetzt erst einmal verhandelt. In der Zeit werden die Briten feststellen, dass sie in der EU nichts mehr zu sagen haben, dass ihnen aber weiterhin einiges diktiert wird. Sie können - wie etwa Norwegen - Zugang zum Binnenmarkt bekommen. Sehr wahrscheinlich aber nur im Austausch gegen die Freizügigkeit, gegen die sie ja so fröhlich am wettern waren. Der Ausstieg wird die Briten womöglich teurer kommen, als sie wahrhaben wollten. Immer gern gebrachtes pro-Brexit-Argument hier war, dass man dann ja so viel Geld sparen würde und das könnte man dann ins Gesundheitssystem fließen lassen. Das glaube ich erst, wenn ich es sehe.
Die Wahlverteilung spricht Bände. Schottland, Nordirland und London pro EU, der Rest dagegen. Wie lange Großbritannien da noch bleibt, wie es ist, steht ja den Sternen. Die Schotten könnten die Chance auf ein neues Referendum ergreifen, damit ein unabhängiges Schottland in die EU darf. Und die Nordiren sind wohl nicht begeistert davon, dass sie plötzlich eine Landgrenze zur EU haben. Man darf gespannt sein.
Das mit der EU ist aber auch so ein nettes Thema. Nordirland und Schottland alleine wären Nettoempfänger und mit den Briten haben wir einen Nettozahler weniger.

Benutzer/innen-Avatar
Denderan Marajain
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 5023
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Brexit - Und seine Folgen?

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain » 24.06.2016 11:21

Abstimmen lassen bis es passt :rolleyes:
Dateianhänge
Brexit.JPG

Benutzer/innen-Avatar
Arigata
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 3870
Registriert: 07.07.2008 22:30
Wohnort: Dudley/England
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Brexit - Und seine Folgen?

Ungelesener Beitrag von Arigata » 24.06.2016 11:42

Und wenn die Petition durch ist, ziehen die Befürworter die nächste aus der Schublade. Lasst uns doch darüber abstimmen, ob wir eine Abstimmung über ein zweites Referendum wollen.
[_] DSA 4.1
[x] DSA 4.1 mit Optionalregeln - All die Regeln, all der Schmerz!

Benutzer 7553 gelöscht
Posts in diesem Topic: 6

Re: Brexit - Und seine Folgen?

Ungelesener Beitrag von Benutzer 7553 gelöscht » 24.06.2016 11:58

Denderan Marajain hat geschrieben:Abstimmen lassen bis es passt :rolleyes:
Wie die Ösis mit ihrem Präses... :rolleyes:

Es ist zwar nachvollziehbar das sich Viele vor den Folgen des Brexit fürchten und ihn noch abwenden wollen. Auch für "uns" in der Rest-EU wird das kein Spaziergang, die Briten werden uns schon fehlen.
Aber die Engländer die in der EU bleiben wollen können sich ja in Schottland einbürgern lassen. :lol:

Benutzer/innen-Avatar
Baltusius
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 511
Registriert: 16.11.2009 00:20

Re: Brexit - Und seine Folgen?

Ungelesener Beitrag von Baltusius » 24.06.2016 12:02

Das desaströsteste an dem ganzen Vorgang wird mittelfristig evtl. noch sein, wenn Rechte Strömungen in ganz Europa diesem Vorbild nachzueifern versuchen und Europa dabei letztlich vor die Hunde geht.

Benutzer/innen-Avatar
Gubblinus
Posts in diesem Topic: 36
Beiträge: 1391
Registriert: 22.10.2014 14:22

Re: Brexit - Und seine Folgen?

Ungelesener Beitrag von Gubblinus » 24.06.2016 12:55

Ich finde dass die auf der Insel spinnen, freue mich aber auch irgendwo über das Ergebnis. (vor allem weil dann nicht wir die ersten sind dies vielleicht ausprobieren - gesprochen jetzt als Österreicher)

Endlich wird mal exemplarisch ausprobiert was bis jetzt nur abgeschätzt wird. Ich hoffe dass die EU hier hart mit den Briten verhandelt (sie brauchen zwingend Zugang zum EU-Markt, ansonsten können sie sofort einpacken) und keinen "good New Deal" abschließen mit den Briten.
So hart es klingt, umso härter es UK trifft und umso schlechter sie wirtschaftlich aussteigen, umso stärker wird die restliche EU, weil Austritt dann für niemanden mehr in Frage kommt.

Daneben gibt es (für mich als nicht Betroffener) noch andere "lustige" Fragen: sollten sich die Schotten für unabhängig erklären (dürfen - muss von London aus genehmigt werden), nimmt UK dann die schottische Flagge aus dem Union Jack? Und ab wann ist es nicht mehr "Great Britain" sondern nur noch "medium sized Britain" ? :)
Und spannend finde ich dass sich gerade UK in dieser Kampagne (also die Brexit-Befürworter) über fehlende Demokratie in der EU beschwert haben. Also die Inselbewohner die noch ein adeliges Oberhaus mit erblichen Sitzen haben ...

Aber ja, der Brexit ist schrecklich für alle EU-Bewohner in UK, genauso wie es eng werden könnte für UK-Bürger in der EU. Ich glaube wirtschaftlich gewinnen beide nicht (EU und UK), aber einer der beiden (nämlich UK) wird massiv mehr Probleme haben als der andere. Für Österreich wird geschätzt dass das Wirtschaftswachstum um 0.1% weniger wird als erwartet (gut, das heißt einfach quasi 0 Wirtschaftswachstum, aber schlimm klingt das nicht unbedingt)

Für die restliche EU hoffe ich dass die Chance wahrgenommen wird die EU zu vertiefen und auf fundiertere Demokratie zu stellen (mit einem EU-Budget, EU-Steuer - mit Verringerung der nationalen Steuer, und zB direkter Wahl der Kommission). Die Leute müssen das Gefühl haben sie können in der EU mitbestimmen, und auch wenn sie das jetzt schon tun (entweder direkt, oder über ihre nationalen Regierungen), das Gefühl haben sie nicht, und das muss man ihnen geben.

Benutzer/innen-Avatar
Salix Lowanger
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 4938
Registriert: 21.04.2005 13:40
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Brexit - Und seine Folgen?

Ungelesener Beitrag von Salix Lowanger » 24.06.2016 13:44

Und ab wann ist es nicht mehr "Great Britain" sondern nur noch "medium sized Britain" ?
Das ist es doch jetzt schon! Das Reich, in dem die Sonne die unterging, war GREAT Britain; medium sized ist es spätestens seit der Dekolonisation. :censored:

Eine andere interessante Frage ist auch, wie es jetzt mit der Premier League und den anderen englischen Ligen weiter geht -- wenn jetzt die EU-Bürger nicht mehr automatisch spielberechtigt sind.
Para obtener el permiso de trabajo, la legislación británica en vigor exige a los futbolistas extracomunitarios haber jugado entre el 30% y 75% de los partidos disputados por su selección en los dos últimos años dependiendo de su posición en el ránking FIFA y siempre que la federación en cuestión se encuentre en los primeros 70 puestos de esa lista.
Quelle
Übersetzung: Je nach FIFA-Ranking des Heimatlandes des Spielers (vorausgesetzt, sie sind unter den Top-70 der FIFA-Weltrangliste) muss dieser gemäß britischem Recht zwischen 30 und 75% seiner Spiele in den letzten zwei Jahren für die Mannschaft bestreiten, für die er eine Spielberechtigung haben möchte.

Ausleihe an andere Vereine funktionieren dann gar nicht mehr. Das heißt, in die PL neu rein kommt man dann nicht mehr, die Stars, die seit zwei Jahren drin sind, können eine Spielgenehmigung bekommen, der Rest ist nicht mehr zugelassen. Und wenn man mal rechnet, dass eine PL-Saison 38 Spiele geht, eine EM oder WM mindestens 3, dann bedeutet ein Verletzungsausfall von 3 Monaten im Schnitt 12 Spiele, pack dann noch eine WM incl. Achtel- und Viertelfinale dazu (5 Spiele), dann sind in einer Saison mal eben 17 Spiele, zusammen, die der Spieler nicht für die Mannschaft in der PL aktiv war (die WM-Quali habe ich dabei noch vergessen; das sind nochmals ziemlich viele Spiele). Das kann in zwei Saisons schon ziemlich eng werden mit den notwendigen Prozenten.
Terroristen sind NIEMALS Gläubige.Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
- Ralf Ruthe

Tiyadan
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 352
Registriert: 13.08.2009 17:07

Errungenschaften

Re: Brexit - Und seine Folgen?

Ungelesener Beitrag von Tiyadan » 24.06.2016 14:08

Salix Lowanger hat geschrieben:Übersetzung: Je nach FIFA-Ranking des Heimatlandes des Spielers (vorausgesetzt, sie sind unter den Top-70 der FIFA-Weltrangliste) muss dieser gemäß britischem Recht zwischen 30 und 75% seiner Spiele in den letzten zwei Jahren für die Mannschaft bestreiten, für die er eine Spielberechtigung haben möchte.
Kleiner Fehler... Nicht 30-75% der Spiele für die Mannschaft, für die er die Genehmigung haben will, sondern derer des Nationalteams. Zumindest hab ich das hier so gelesen.
In die PL kann man demnach nicht mehr wechseln, um zum Nationalteamspieler heranzureifen, sondern nur noch, wenn man das bereits erreicht hat.

Benutzer/innen-Avatar
Nightangel
Posts in diesem Topic: 11
Beiträge: 3300
Registriert: 02.02.2005 22:46
Wohnort: Edertal
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Brexit - Und seine Folgen?

Ungelesener Beitrag von Nightangel » 24.06.2016 14:09

Meines Wissens betrifft das Länderspiele - wegen der "Auswahl" - die der Spieler bestritten haben muß.
Also zwischen 30 und 75 % der Länderspeile seines Verbandes, damit der Spieler in England für einen Verein spielen darf

Benutzer/innen-Avatar
Salix Lowanger
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 4938
Registriert: 21.04.2005 13:40
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Brexit - Und seine Folgen?

Ungelesener Beitrag von Salix Lowanger » 24.06.2016 14:12

Ah, so rum ist das gemeint! Danke für die Korrektur! Das macht's aber auch nicht wirklich besser.
Terroristen sind NIEMALS Gläubige.Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
- Ralf Ruthe

Benutzer/innen-Avatar
Arigata
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 3870
Registriert: 07.07.2008 22:30
Wohnort: Dudley/England
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Brexit - Und seine Folgen?

Ungelesener Beitrag von Arigata » 24.06.2016 14:12

Dann müssen sich die Engländer eben ihre eigenen Talente heranzüchten, dann klappt es vielleicht auch mal mit nem Titel der Nationalelf.

Es hat mich ja gewurmt, dass ich nicht mitwählen durfte. Jetzt weiß ich, es hätte hier absolut nix gebracht. Schon deprimierend, wenn die ganze Region rundum Ergebnisse pro Leave von 60-67 % hat.
[_] DSA 4.1
[x] DSA 4.1 mit Optionalregeln - All die Regeln, all der Schmerz!

Benutzer/innen-Avatar
Suilujian
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 3185
Registriert: 04.09.2011 17:32

Errungenschaften

Re: Brexit - Und seine Folgen?

Ungelesener Beitrag von Suilujian » 24.06.2016 14:12

Salix Lowanger hat geschrieben:
Und ab wann ist es nicht mehr "Great Britain" sondern nur noch "medium sized Britain" ?
Das ist es doch jetzt schon! Das Reich, in dem die Sonne die unterging, war GREAT Britain; medium sized ist es spätestens seit der Dekolonisation. :censored:

Eine andere interessante Frage ist auch, wie es jetzt mit der Premier League und den anderen englischen Ligen weiter geht -- wenn jetzt die EU-Bürger nicht mehr automatisch spielberechtigt sind.
Para obtener el permiso de trabajo, la legislación británica en vigor exige a los futbolistas extracomunitarios haber jugado entre el 30% y 75% de los partidos disputados por su selección en los dos últimos años dependiendo de su posición en el ránking FIFA y siempre que la federación en cuestión se encuentre en los primeros 70 puestos de esa lista.
Quelle
Übersetzung: Je nach FIFA-Ranking des Heimatlandes des Spielers (vorausgesetzt, sie sind unter den Top-70 der FIFA-Weltrangliste) muss dieser gemäß britischem Recht zwischen 30 und 75% seiner Spiele in den letzten zwei Jahren für die Mannschaft bestreiten, für die er eine Spielberechtigung haben möchte.

Ausleihe an andere Vereine funktionieren dann gar nicht mehr. Das heißt, in die PL neu rein kommt man dann nicht mehr, die Stars, die seit zwei Jahren drin sind, können eine Spielgenehmigung bekommen, der Rest ist nicht mehr zugelassen. Und wenn man mal rechnet, dass eine PL-Saison 38 Spiele geht, eine EM oder WM mindestens 3, dann bedeutet ein Verletzungsausfall von 3 Monaten im Schnitt 12 Spiele, pack dann noch eine WM incl. Achtel- und Viertelfinale dazu (5 Spiele), dann sind in einer Saison mal eben 17 Spiele, zusammen, die der Spieler nicht für die Mannschaft in der PL aktiv war (die WM-Quali habe ich dabei noch vergessen; das sind nochmals ziemlich viele Spiele). Das kann in zwei Saisons schon ziemlich eng werden mit den notwendigen Prozenten.

Och, das Reich, in dem die Sonne nie untergeht, gibt es immer noch... die Pitcairn-Inseln gehören ja immer noch dazu.

Andwari
Posts in diesem Topic: 27
Beiträge: 7309
Registriert: 14.06.2012 18:34

Errungenschaften

Re: Brexit - Und seine Folgen?

Ungelesener Beitrag von Andwari » 24.06.2016 14:15

@Salix
Das mit der Rundrumsonnenbräune war aber das Reich des Habsburgers Karl V. - als Zitat, natürlich war das britische Empire groß ... vor hundert Jahren.

Mittelfristig glaube ich, dass das der Weg zu einer stärkeren EU sein kann - falls Frankreich mal wieder aus dem U-Boot-Status auftaucht und sich nicht vorher einige kleinere "Zahlerstaaten" vom Acker machen (Finnland, Schweden, Dänemark).

Redet ihr hier wirklich hauptsächlich über Fußball? knapp 3 Tage ohne scheinen echt hart zu sein.
Zuletzt geändert von Andwari am 24.06.2016 14:21, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Salix Lowanger
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 4938
Registriert: 21.04.2005 13:40
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Brexit - Und seine Folgen?

Ungelesener Beitrag von Salix Lowanger » 24.06.2016 14:17

Andwari hat geschrieben:Redet ihr hier wirklich hauptsächlich über Fußball? knapp 3 Tage ohne scheinen echt hart zu sein.
Nein, nicht hauptsächlich! Ich bin nur über die Seite gestolpert und fand die Implikationen ganz interessant, zumal ich darüber vorher noch nie nachgedacht hatte.
Terroristen sind NIEMALS Gläubige.Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
- Ralf Ruthe

Benutzer/innen-Avatar
Shine101
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 54
Registriert: 01.05.2016 12:38

Re: Brexit - Und seine Folgen?

Ungelesener Beitrag von Shine101 » 24.06.2016 14:18

Ich muss sagen, dass ich diese Ergebnisse mehr als... Nun ja - überraschend fand.

Ich habe bisher noch nicht wirklich verstanden mit was für Gründen die Briten (oder Engländer?) aus der EU austreten wollen. Ich meine gesehen zu haben, dass die meisten Schotten zum Beispiel lieber da bleiben würden (was vermutlich jetzt schon wieder Diskussionen ob Schottlands Unabhängigkeit anfachen wird) - Meines Erachtens nach hatte wie schon angeführt Großbritannien auch in der EU schon eine stark selbstbestimmte Position, alleine dadurch, dass sie den Euro nicht übernommen haben und in so vielen anderen Fällen.

Das verschieben der Banken von London nach Frankfurt oder Paris halte ich auch für denkbar - ich bin auch nicht sicher ob sie sich über alle Folgen klar sind wie den Tourismus oder den Import aus anderen Ländern, man kann nicht mal eben mehr nach Österreich Skifahren und "mal eben" durch Deutschland fahren und den ganzen Kram.

Ich bin nicht sicher was ich, als in Deutschland wohnender, davon halten soll und inwiefern es mich persönlich beeinflusst.

PS: Mit der Premier League ist auch ne interessante Sache, da sie ja sehr "finanzstark" sind und sich sehr viel zusammen kaufen - funktioniert dann wohl auch nicht mehr so gut.

Heldi
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 10402
Registriert: 27.08.2003 15:55
Wohnort: Kleinstadt, Westf.

Errungenschaften

Re: Brexit - Und seine Folgen?

Ungelesener Beitrag von Heldi » 24.06.2016 14:21

Wenn nicht Blue und Ari dort leben würden, würde ich den verfickten Engländern (aber nicht den netten Schotten und Nordiren) eine krasse Rezension wünschen. Man wird sehen, wie hart die EU durch Rat und Parlament den Austritt verhandeln kann. Die Engländer wollen natürlich im EWR bleiben - hoffentlich ohne Zugeständnisse. Das wird zwar auch für den Rest der EU wirtschaftliche Nachteile bringen, aber hier muss ein Exempel statoniert werden.

Schon klar! Rezession und statuieren. :)

Gesperrt