Wie geht's Euch grad 2?

Für alles, was uns sonst noch so interessiert.
Benutzer/innen-Avatar
Talasha
Posts in diesem Topic: 3089
Beiträge: 6756
Registriert: 03.02.2010 12:34

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Talasha » 10.04.2018 19:10

Alecto hat geschrieben:
10.04.2018 18:33
1. Es gibt tatsächlich eine Art TKKG-P&P-Rollenspiel
1w6-Freunde?

Wie waren denn die Reaktionen auf die Afrikareise?
Sir Isaac Newton ist der tödlichste Bastard im ganzen Weltraum!

Benutzer/innen-Avatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 6869
Beiträge: 10341
Registriert: 27.08.2003 16:16

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Alecto » 10.04.2018 20:39

Talasha hat geschrieben:
10.04.2018 19:10
1w6-Freunde?
JA, es handelt sich um 1W6 Freunde. Hätte ich momentan Zeit und Gruppe, so hätte ich Lust das vielleicht einmal auszuprobieren.
Talasha hat geschrieben:
10.04.2018 19:10
Wie waren denn die Reaktionen auf die Afrikareise?
Sehr unterschiedlich. Das reichte von niedlich wie im Falle von Kaoris Kindergartenkindern (die ihrer "Tante" Bilder von Elefanten, Löwen, Affen und Nashörnern gemalt haben) und Suzus Großeltern ("Oma! Hol mir mal den Atlas!") bis hin zur vollkommenen Hysterie im Falle von Freunden/Familie ("Wie kannst Du Japan nur verlassen? Dazu noch in so ein gefährliches Land!" "noch dazu mit einem Ausländer!") oder zur zutiefst vorwurfsvollen Reaktion extrem vieler Kindergarteneltern ( "Unverantwortlich!" "Miserables Beispiel für die Kinder!" "Unseriös!" "Unjapanisch!" "Skandalös!" ETC). Den beiden schlug über weite Strecken ein zutiefst negatives Echo entgegen, was aber auch beide so erwartet haben: Das war auch der Grund warum beide mit der "öffentlichen" Bekanntgabe so lange gewartet haben.
Neben Schwesterchen hat vor allem Lydia mir zwischenzeitlich ziemlich darauf gestoßen, daß ich jahrelang einen gewissen Wahrnehmungsfehler gepflegt habe:
Lydia hat geschrieben:Du hast tatsächlich geglaubt, daß all die Leute mit denen Du hier befreundet bist in irgendeiner Weise annähernd durchschnittliche Japaner repräsentieren? Da liegst DU komplett falsch - Das ist eine Auswahl ziemlich extremer Persönlichkeiten, allen voran 彼女 , die sich alle sehr weit vom Mainstream und klassischen japanischen Denkweisen entfernt haben. Du hast dich mit einer extremen, vorselektierten Gruppe von Leuten umgeben. Akira-Normaljapaner tickt absolut nicht so. Nicht [彼女], [Schwesterchen] und ihre Eltern repräsentieren die Norm, es sind die Leute die du als "liebe Verwandtschaft" bezeichnest. Du hast dich mit den Non-Konformisten, Traditionsbrechern, Nestbeschmutzern und (am allerschlimmsten) Individualisten umgeben. "出る杭は打たれる"*** Hast du das schon vergessen? Wenn es ein Motto gibt, das "den Japaner" repräsentiert, dann dieses. Aus der Gruppe ausscheren ist nach wie vor sozialer Hochverrat. Und darunter fallen eigentlich alle die Du hier als Freunde bezeichnest - zumindest die, die ich kenne. Sieh es ein: Die Leute mit denen du dich umgeben hast haben mit "normalen, durchschnittlichen Japanern" rein garnichts zu tun.
Das traurige daran ist: Sie hat damit wahrscheinlich den Nagel auf den Kopf getroffen.

***Anmerkung: "出る杭は打たれる" - "Deru kugi wa utareru" - "Der Nagel, der heraussteht wird eingeschlagen."
Es wird alles gut! Mach dir keine Sorgen!

Jadoran
Posts in diesem Topic: 126
Beiträge: 6752
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 10.04.2018 21:48

Alecto hat geschrieben:
10.04.2018 20:39
Sie hat damit wahrscheinlich den Nagel auf den Kopf getroffen.
Und ihn damit als brave Wahljapanerin eingeschlagen :cookie:

Aber gräm dich nicht, es ist nicht deine Aufgabe, die Japaner zu verstehen - ich selbst stelle immer wieder überrascht fest, wie wenig "die" Amerikaner hier verstanden werden, und die sprechen immerhin teilweise eine Sprache, die viele Deutsche ansatzweise verstehen. Solange man weiß, dass die anderen nicht genau so ticken wie man selbst...

Ausserdem: Wenn es so einfach wäre, andere Völker zu verstehen, gäb's nicht so viel Fremdenfeindlichkeit 8-)

Aber Dir ist schon klar, dass wir irgendwann mal Bilder von unjapanischen Japanerinnen sehen wollen?

Benutzer/innen-Avatar
Fessy
Posts in diesem Topic: 1706
Beiträge: 9047
Registriert: 08.04.2006 02:42
Wohnort: Drachenhöhle

Errungenschaften

Auszeichnungen

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Fessy » 10.04.2018 22:01

Alecto hat geschrieben:
10.04.2018 20:39
Talasha hat geschrieben:
10.04.2018 19:10
1w6-Freunde?
JA, es handelt sich um 1W6 Freunde. Hätte ich momentan Zeit und Gruppe, so hätte ich Lust das vielleicht einmal auszuprobieren.
Ich hab das Regelwerk und sprechenden Menschen kann geholfen werden. ;)

Benutzer/innen-Avatar
Rhonda Eilwind
Posts in diesem Topic: 285
Beiträge: 833
Registriert: 12.10.2017 01:31
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Rhonda Eilwind » 11.04.2018 01:00

Alecto hat geschrieben:
10.04.2018 20:39
bis hin zur vollkommenen Hysterie im Falle von Freunden/Familie ("Wie kannst Du Japan nur verlassen? Dazu noch in so ein gefährliches Land!" "noch dazu mit einem Ausländer!") oder zur zutiefst vorwurfsvollen Reaktion extrem vieler Kindergarteneltern ( "Unverantwortlich!" "Miserables Beispiel für die Kinder!" "Unseriös!" "Unjapanisch!" "Skandalös!" ETC). Den beiden schlug über weite Strecken ein zutiefst negatives Echo entgegen, was aber auch beide so erwartet haben: Das war auch der Grund warum beide mit der "öffentlichen" Bekanntgabe so lange gewartet haben.
Ich bin überrascht, dass du überrascht bist, denn ich war nie in Japan, kenne nur wenige schon länger hier lebende Japaner(-innen) flüchtig, die idR mit Deutschen verheiratet sind (ich wohne bei Düsseldorf) - und ich hätte exakt die von dir geschilderten Reaktionen vermutet.
(Und mich vermutlich ermahnt, das nicht alles so negativ zu sehen, weil ich ja eigentlich keine Ahnung habe und so... :P )

Einzige Quellen:

Ein Buch, dass ich vor Jahren mal gelesen habe - ein autobiografischer Roman von einer Deutschen, die in den 1960er? Jahren einen Japaner geheiratet hat und mit ihm nach Japan gezogen ist. Da war ich noch nicht annähernd erwachsen, ich fand es aber sehr beeindruckend, da ziemlich illusionslos. Inwieweit es Klischees bedient, weiß ich nicht, weil ich vorher von Japan so gar keine Vorstellung über "Dekor auf Porzellan" hinaus hatte.

Und eine jahrelange Brieffreundin - die in England studiert hatte und nach dem Studium für mehrere Jahre als Englischlehrerin (in so einem speziellen Programm vom Japanischen Staat - du kennst das bestimmt) nach Japan gegangen ist. Die konnte da bereits leidlich gut Japanisch, aber einfach war das wohl trotz allem nicht.

(Die von dir berichteten Probleme mit den angemessenen Geschenken zu den vorgeschriebenen Anlässen hatte sie übrigens auch. :) )

Was ich noch nicht verstehe, ist, wieso dem Kindergarten überhaupt gebeichtet werden muss, wohin eine Erzieherin in Urlaub fährt. - Oder ist das da so, weil dann auch wieder Mitbringsel etc. fällig werden, und die irgendwas mit dem Urlaubsort zu tun haben müssen?
... und auf ihrem Grabstein wird stehen: "Ich hab's dir ja gesagt!"

Benutzer/innen-Avatar
LordShadowGizar
Posts in diesem Topic: 87
Beiträge: 1571
Registriert: 03.04.2013 15:13
Wohnort: Hildesheim
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von LordShadowGizar » 11.04.2018 09:35

Rhonda Eilwind hat geschrieben:
11.04.2018 01:00
Und eine jahrelange Brieffreundin - die in England studiert hatte und nach dem Studium für mehrere Jahre als Englischlehrerin [...] nach Japan gegangen ist.
Hatte mal ne Englisch-Lehrerin mit ähnlicher Historie. Uhrsprünglich Deutsch, zog für 14 jahre nach England und dann einige Jahre nach Japan. Über beide länder hatte sie immer... äußerst interissante Geschichten zu erzählen. Speziell über die Ausländerfeindlichkeit beider Inselbewohner und eine Besonderheit über ältere Japaner blieb mir besonders hängen:

Sie wohnte nahe eines recht steilen Hügels, vor den man im Winter regelmäßig am bitterkaltrn Boden liegende Senioren beobachten konnte, welche laut lachend und vehement versichernd das es ihnen gut geht jede Hilfe zurück weisen (trotz zumteil gebrochenden und verstauchten Gliedern...), bis ein Polizist/Feuerwehrmann/Artzt (...welche verpflichtet sind zu helfen, man ihnen also bei annahme der Hilfe nichts Schuldig ist...) vorbei kam um ihnen zu helfen.
o_Ô

So long and thanks for all the Fish.

Stefan Fritsch
alias:
LordShadowGizar
Diese Welt mit ihren Regeln ist wie Wachs in meinen Händen! Und mein Wahnwitz wird sie formen...

Benutzer/innen-Avatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 6869
Beiträge: 10341
Registriert: 27.08.2003 16:16

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Alecto » 11.04.2018 19:02

Rhonda Eilwind hat geschrieben:
11.04.2018 01:00
[...]und ich hätte exakt die von dir geschilderten Reaktionen vermutet.
Daß diese Reaktionen in irgendeiner kommen würden, das war mir absolut klar - Ich hatte nicht damit gerechnet, daß sie in diesem Ausmaß und in dieser Intensität kommen. Den "Akira-Standardjapaner" hätte ich dann doch deutlich liberaler und weltoffener eingeschätzt - Wohl insbesondere weil ich meine japanischen Freunde (im Nachhinein fälschlicherweise) als Referenz herangezogen habe. Letztlich ist es mir klargeworden, daß diese entgegn meiner ursprünglichen Ansicht in keinster Weise repräsentativ für den Rest der dortigen Bevölkerung sind, sondern innerhalb der Gesellschaft als kleines Grüppchen von Freaks mit extremer Meinung anzusehen sind.
Nun gut, von Zeit zu Zeit muß man eben sein Weltbild immer mal wieder korrigieren. Ich brauche mir aber im Gegenzug keine Sorgen machen von diesen für einen "normalen Deutschen" gehalten zu werden.
Rhonda Eilwind hat geschrieben:
11.04.2018 01:00
Was ich noch nicht verstehe, ist, wieso dem Kindergarten überhaupt gebeichtet werden muss, wohin eine Erzieherin in Urlaub fährt.
Versuche so etwas in einem Kindergarten geheim zu halten - Es wird nicht einfach sein. Sobald es ein paar der Kinder spitzkriegen, dann wissen es innerhalb kürzester Zeit alle - Allen voran die Eltern. Der Versuch das unter den Teppich kehren zu wollen wäre dementsprechend ziemlich riskant nur fraglich erfolgreich und würde einen noch größeren Aufschrei produzieren wenn die Sache auffliegt. Deshalb kann ich Kaoris "Vorwärtsstrategie" gut verstehen. So wie es aussieht hat sie die Sache aber auch sehr geschickt eingefädelt, indem sie es geschafft hat die Kinder von der Aktion zu begeistern, welche es alle mittlerweile unheimlich toll finden, daß die Tante nach Afrika fährt um sich Löwen, Zebras, Giraffen und Elefanten anzusehen. Das zieht der Kritik der Eltern anscheinend ziemlich den Zahn.

@topic: Wenigstens bin ich heute etwas exzessiver zum Operieren gekommen: Eine PRC, eine Weber-C-Fraktur und eine offene Daumengrundgliedfraktur. Jetzt kann ich abwarten was der Rufdienst bis morgen noch so bringt.
Morgen setze ich mich mit einem Kollegen aus der bariatrischen Chirurgie mal "auf ein Bier" zusammen - auch wenn ich selbst keines trinke. Das dürfte hochinteressant werden. Der forscht nämlich auch intensiv auf diesem Gebiet und ist im Bezug auf Gewichtsverlust, Diäten und Ernährungslehre auf einem äußerst aktuellen Informationsstand.
Es wird alles gut! Mach dir keine Sorgen!

Benutzer/innen-Avatar
Talasha
Posts in diesem Topic: 3089
Beiträge: 6756
Registriert: 03.02.2010 12:34

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Talasha » 11.04.2018 19:51

Blöde Frage:
Japaner sind doch hierzulande als begeisterte Touristen mit Dauerblitzenden Kameras verschrien. Wie passt dass denn nun ins Bild?
Sir Isaac Newton ist der tödlichste Bastard im ganzen Weltraum!

Benutzer/innen-Avatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 6869
Beiträge: 10341
Registriert: 27.08.2003 16:16

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Alecto » 11.04.2018 20:11

Talasha hat geschrieben:
11.04.2018 19:51
Blöde Frage:
Japaner sind doch hierzulande als begeisterte Touristen mit Dauerblitzenden Kameras verschrien. Wie passt dass denn nun ins Bild?
Es ist nicht verpönt ins Ausland zu reisen - Das "Wie" gibt hier den Ausschlag. Während es als vollkommen normal erachtet wird mit einer Reisegruppe im Ausland unterwegs zu sein, so werden Individualreisende äußerst misstrauisch beäugt - Erst recht wenn sie von einem Gaijin angeführt wird. Der zweite springende Punkt ist die Destination: Während z.B. Suzus Freunde ihre Reise im vergangenen Jahr nach England mit wohlwollendem Interesse angenommen haben sieht das im Falle von Namibia/Botswana/Sambia anders aus. Zum Spaß in Entwicklungsländer auf der anderen Seite des Globus zu jetten, das wird nicht wirklich goutiert.
Es wird alles gut! Mach dir keine Sorgen!

Benutzer/innen-Avatar
Rhonda Eilwind
Posts in diesem Topic: 285
Beiträge: 833
Registriert: 12.10.2017 01:31
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Rhonda Eilwind » 11.04.2018 22:15

Alecto hat geschrieben:
11.04.2018 19:02
Versuche so etwas in einem Kindergarten geheim zu halten - Es wird nicht einfach sein. Sobald es ein paar der Kinder spitzkriegen, dann wissen es innerhalb kürzester Zeit alle - Allen voran die Eltern.
Sie muss doch nur sagen, sie fährt - keine Ahnung, ans Meer?

Ich weiß in der Regel nicht, wohin die Erzieherinnen vom kleinsten E in den Urlaub fahren. Ok, das E weiß es vermutlich schon. Zumindest ab und zu. Aber klar - wenn es üblich ist, darüber zu reden, wäre es auffällig, wenn es diesmal nicht passiert.
Alecto hat geschrieben:
11.04.2018 19:02
So wie es aussieht hat sie die Sache aber auch sehr geschickt eingefädelt, indem sie es geschafft hat die Kinder von der Aktion zu begeistern, welche es alle mittlerweile unheimlich toll finden, daß die Tante nach Afrika fährt um sich Löwen, Zebras, Giraffen und Elefanten anzusehen. Das zieht der Kritik der Eltern anscheinend ziemlich den Zahn.
Das kann ich mir gut vorstellen! :lol:
Und es ist ja eigentlich auch ne tolle Sache und ein guter Anlass, mit den Kindern mal etwas Schöne und zugleich Iteressantes zu machen. Das kann doch nicht komplett negativ sein. Oder gesehen werden. Hoffe ich.

Wobei mir gerade wieder einfällt: Die Erzieherin vom großen E ist damals für 3 Wochen nach Australien zur Verwandtschaft geflogen, und das und Kängurus und Koalas und Wüste und... waren dann durchaus Thema. (Da wusste dann tatsächlich ich auch mal, wohin wenigstens eine Erzieherin in Urlaub fährt.) In der Vorbereitung, als dann die Karte von Uunterwegs kam, und hinterher auch noch mal.

Die hat es also ganz ähnlich aufgezogen. (Ich denke allerdings, da war weniger das Reiseziel als die Dauer des Urlaubs das strittige Thema.)

Ich wünsche euch eine schöne Reise - und hoffe, das Mobbing hält sich bis dahin in Grenzen.

Aber eine der drei als deine Angetraute ausgeben musst du dieses Mal nicht?
... und auf ihrem Grabstein wird stehen: "Ich hab's dir ja gesagt!"

Benutzer/innen-Avatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 6869
Beiträge: 10341
Registriert: 27.08.2003 16:16

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Alecto » 12.04.2018 16:18

Rhonda Eilwind hat geschrieben:
11.04.2018 22:15
Aber eine der drei als deine Angetraute ausgeben musst du dieses Mal nicht?
Dieses mal ist es kein Problem wenn wir alle im selben Käfig hausen. Dieses Problem hat man insbesondere in den islamisch geprägten Ländern - Dort kann so eine Scheinehe aus diversen Gründen sinnvoll sein. Für die drei Länder im Fokus ist das aber freundlicherweise verzichtbar.

@topic: Zurück zu Hause mit äußerst unguten Gefühlen, was momentan nicht nur an meiner Müdigkeit liegt. Der Rufdienst vergangene Nacht war die übliche Katastrophe: Ca um 21:00 in die Klinik marschiert, bis 4:00 Uhr durchoperiert, kurz zuhause geduscht, eine Stunde geschlafen, sich mit Kaffee volllaufen lassen und dann wieder zum Frühdienst marschiert. So weit so unspektakulär.
Allerdings ist dann heute beim Frühdienst eine Kollegin von mir so richtig aus den Latschen gekippt und wird (so wie es im Augenblick aussieht) die uns die nächsten Wochen nicht mehr mit ihrer Anwesenheit beehren. Das Mädel war kurz davor die Blümchen von der Tapete zu pflücken und es war relativ eindeutig auf die Dienstbelastung zurückzuführen. Ein Einschlag in so direkter Nähe gibt einem natürlich heftigst zu denken. Was die Sache für mich persönlich noch bedenklicher macht ist: 1. Sie ist ein gutes Stück jünger 2. Sie ist wesentlich fitter/trainierter als ich 3. Sie hat es in der Vergangenheit bei weitem nicht so exzessiv übertrieben wie ich. 4. Ich stehe in Bezug auf Dienstbelastung noch ein bis zwei Stufen übler da als sie, was mit ihrem Ausfall wird das in der nächsten Zeit nicht wirklich besser werden.
Ich hoffe mal sie packt das. Sie ist ein ganz lieber Mensch und liefert eine wirklich gute Arbeit ab.

Heute Abend steht dann meine inoffizielle "Fett-Fortbildung" an. Ich bin schon mal gespannt.
Es wird alles gut! Mach dir keine Sorgen!

Benutzer/innen-Avatar
Tiger
Posts in diesem Topic: 206
Beiträge: 889
Registriert: 27.12.2011 14:03
Wohnort: Potsdam

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Tiger » 12.04.2018 20:19

Nach der sonnigen Woche geht es morgen fürs Wochenende in den Spreewald. Ich hoffe das Wetter hält sich da, bzw. fängt sich nach dem für morgen angekündigten Gewitter wieder.
Tiger alias
Bosper, Bruder Hesindian, Nana Minze, Radrik Baernhoff, Sulvaya aus Baliho, Zobeide al'Ashtarra

Benutzer/innen-Avatar
Rhonda Eilwind
Posts in diesem Topic: 285
Beiträge: 833
Registriert: 12.10.2017 01:31
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Rhonda Eilwind » 12.04.2018 21:47

Alecto hat geschrieben:
12.04.2018 16:18
Allerdings ist dann heute beim Frühdienst eine Kollegin von mir so richtig aus den Latschen gekippt und wird (so wie es im Augenblick aussieht) die uns die nächsten Wochen nicht mehr mit ihrer Anwesenheit beehren... (...) Ein Einschlag in so direkter Nähe gibt einem natürlich heftigst zu denken.
Das kann ich gut nachvollziehen. Ich lese das, was du schreibst, ohnehin mit Verblüffung und durchaus auch Sorge und halte es eigentlich so, wie es abläuft, für in keiner Seise vertretbar - weder euch Ärzten gegenüber, noch den Patienten.

Ich denke, ich weiß etwa, wovon du schreibst - ich pflege derzeit einen ähnlich ungesunden Lebensstil.

Weil die Kinder noch nicht ganz groß sind, daher nur vormittags aus dem Haus und sonst noch betreuungsintensiv, und weil mein Arbeitsaufkommen als Freiberuflerin extrem unregelmäßig ist, habe ich Phasen, wo ich über mehrere Wochen nur 3-4 Stunde pro Nacht schlafe, weil ich abends, wenn die Panzen und der Mann dazu schlafen, noch mal an die Arbeit gehe. - Und zwischendurch in das eine oder andere Forum.

Ich kann das. Es funktioniert. Aber ich arbeite an Texten und lese alles standardmäßig zwei- bis dreimal. Wenn's an einem Tag komplett schief geht, weil ich doppelt sehe und am Rechner einschlafe, mach ich es am anderen Tag noch mal.

Bei einem Chirurgen stell ich mir diese Art der Arbeitsaufteilung problematisch vor. Vorsichtig ausgedrückt. Bei einem Fluglotsen oder Piloten genauso.

Eigentlich geht das so nicht. Ich kann mir auch gar nicht vorstellen, dass das überall so organisiert ist. Oder doch? Wie kommt das?

Zu deiner Fettweiterbildung kann ich auch etwas beitragen - falls es dich schon vorweg interessiert. Das ist nämlich ein Dilemma, das mich zwar erst jetzt in vorgerücktem Alter plagt, aber immerhin: Es ist, um wieder einen normalen Stoffwechsel hinzukriegen, der nicht völlig aus dem Ruder läuft, unerlässlich, dass man ausreichend und regelmäßig schläft. Und eigentlich auch regelmäßig isst, und das idealerweise nicht mitten in der Nacht.

Letzteres muss aber ich z.B., wenn ich da noch konzentrationstechnische Höchstleistungen bringen muss, etwa weil ein Text wirklich bis zum Datum X fertig werden muss, weil ich sonst vor allem nachts schnell in den Unterzucker komme. - Wenn ich operieren müsste, wäre ich in den Pausen dazwischen vermutlich die ganze Nacht am Essen, damit dem hirn der Sprit nicht ausgeht. :ijw:

Damit und mit dem Schlafmangel dazu haben Leute mit unseren Arbeitszeiten es vermutlich besonders schwer, Kilos loszuwerden. Wobei ich ja gar nicht weiß, ob du selbst betroffen bist. Für mich ist das grade ein unangenehmer Nebeneffekt. Von ständiger Müdigkeit und einer gewissen Dünnhäutigkeit tagsüber mal abgesehen.
... und auf ihrem Grabstein wird stehen: "Ich hab's dir ja gesagt!"

Benutzer/innen-Avatar
Dajin ibn sharif al'Alan
Posts in diesem Topic: 891
Beiträge: 1589
Registriert: 04.01.2008 01:48
Wohnort: Schwäbisch Hall

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Dajin ibn sharif al'Alan » 13.04.2018 08:08

Gestern den ersten Tag gearbeitet seit dem ich vor zwei Wochen das Endostim Gerät eingepflanzt bekommen habe. Ging soweit gut. Erfreulicherweise ist der Säure Rückfluß durch die anderen Maßnahmen (4x4cm Loch im Zwerchfell gschlossen, Magen nach oben verschoben und festgetackert ;) ) sowieso schon zum erliegen gekommen zu sein. In drei Monaten den Säureblocker ausschleichen lassen .... Da bin ich noch gespannt wie ich das mache, da ich mich ja sowieso immer auf Minimaldosisi gehalten habe ^^

Aber eine Zwei Tage Arbeitswoche könnte ich mich gewöhnen :censored:

Lorlilto
Posts in diesem Topic: 34
Beiträge: 305
Registriert: 02.02.2015 12:59

Errungenschaften

Auszeichnungen

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Lorlilto » 13.04.2018 08:38

Na dann mal weiter gute Genesung @Dajin ibn sharif al'Alan

Für mich darf heute nachmittag kollektiv Daumen gedrückt werden, dass die OP läuft wie sie soll.
medizinische Details, die manche unappetitlich finden könnenAnzeigen
Nachdem ich im Februar einen Perianalabzess hatte, der durch eine erste OP zur Fistel gemacht wurde, wird jetzt die Fistel entfernt (für alle fachlich informierten: in Lay-Open-Technik).
Also relativ kleine Geschichte und kurze Narkose, aber ein paar Gebete zu Peraine schaden wohl nicht ;)

Benutzer/innen-Avatar
Skyvaheri
Posts in diesem Topic: 550
Beiträge: 8991
Registriert: 26.02.2004 12:36
Wohnort: Weil der Stadt
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Skyvaheri » 13.04.2018 09:55

Gute Besserung Euch beiden!

Sky
Alle Infos zu Sky's DSA-Runde gibt es hier:

Bild

Benutzer/innen-Avatar
Dajin ibn sharif al'Alan
Posts in diesem Topic: 891
Beiträge: 1589
Registriert: 04.01.2008 01:48
Wohnort: Schwäbisch Hall

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Dajin ibn sharif al'Alan » 13.04.2018 10:46

@Lorlilto , auch dir Alles Gute :)

Benutzer/innen-Avatar
Rhonda Eilwind
Posts in diesem Topic: 285
Beiträge: 833
Registriert: 12.10.2017 01:31
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Rhonda Eilwind » 13.04.2018 11:11

@Lorlito

Alles Gute und dann hoffentlich gute Genesung!
... und auf ihrem Grabstein wird stehen: "Ich hab's dir ja gesagt!"

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 1849
Beiträge: 18506
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 13.04.2018 11:35

Gute Besserung Euch beiden!

Benutzer/innen-Avatar
Tiger
Posts in diesem Topic: 206
Beiträge: 889
Registriert: 27.12.2011 14:03
Wohnort: Potsdam

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Tiger » 13.04.2018 11:52

Auch von mir gute Besserung an auch zwei!

@topic: Ich hoffe ich habe alles eingepackt. Jetzt heißt es nur noch den Mittagsschlaf vom Zwerg hinauszögern, bis ich los muss, und dann verschläft er hoffentlich einen guten Teil der Fahrt. Aber als Rollenspieler weiß man ja: Kein Plan überlebt den ersten Kontakt mit den Spielern. :Maske:
Tiger alias
Bosper, Bruder Hesindian, Nana Minze, Radrik Baernhoff, Sulvaya aus Baliho, Zobeide al'Ashtarra

Benutzer/innen-Avatar
Desiderius Findeisen
Posts in diesem Topic: 103
Beiträge: 708
Registriert: 07.06.2017 14:50
Wohnort: Ruhrpott
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Desiderius Findeisen » 13.04.2018 12:12

Auch von mir gute Besserung Dajin und Lorlilto!
Für die Freunde der kleinen Geschuppten: Von den kleinen Drachen
"I am 87% confident you will burst into flames." Kimiko Lockeweaver, Bayesian Empirimancer
"I do not help, Mr. Bogan. I oppose." Mathias Melchior, Dept. of Opposition

Benutzer/innen-Avatar
Rhonda Eilwind
Posts in diesem Topic: 285
Beiträge: 833
Registriert: 12.10.2017 01:31
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Rhonda Eilwind » 13.04.2018 12:57

@Dajin ibn sharif al'Alan

"Gute Besserung" wollte ich nicht schreiben - es klang so, als habest du die bereits hinter dir... aber vielleicht weiter gute Besserung und dass das Teil erfüllt, was du dir davon erhofft hast. :)
... und auf ihrem Grabstein wird stehen: "Ich hab's dir ja gesagt!"

Benutzer/innen-Avatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 6869
Beiträge: 10341
Registriert: 27.08.2003 16:16

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Alecto » 13.04.2018 18:28

@Dajin ibn sharif al'Alan Weiterhin gutes Gelingen!

@Lorlilto Gute Besserung!
Rhonda Eilwind hat geschrieben:
12.04.2018 21:47
Bei einem Chirurgen stell ich mir diese Art der Arbeitsaufteilung problematisch vor. Vorsichtig ausgedrückt. Bei einem Fluglotsen oder Piloten genauso.
Eigentlich geht das so nicht. Ich kann mir auch gar nicht vorstellen, dass das überall so organisiert ist. Oder doch? Wie kommt das?
Leider spiegelt das die Realität an den allermeisten Kliniken wieder. Ich habe es (da an einer Uniklinik) noch vergleichsweise gut. Privater oder (am allerschlimmsten) kirchlicher Träger ist in dieser Beziehung noch ein paar Grade mieser.
Aber es ist ja leider billiger wenn hin und wieder einmal ein Patient das zeitliche segnet, als daß man ausreichend Personal vorhält. Praktischerweise ist ja dann auch der Arzt daran Schuld wenn einem Patienten etwas zustößt.
Rhonda Eilwind hat geschrieben:
12.04.2018 21:47
Damit und mit dem Schlafmangel dazu haben Leute mit unseren Arbeitszeiten es vermutlich besonders schwer, Kilos loszuwerden. Wobei ich ja gar nicht weiß, ob du selbst betroffen bist. Für mich ist das grade ein unangenehmer Nebeneffekt. Von ständiger Müdigkeit und einer gewissen Dünnhäutigkeit tagsüber mal abgesehen.
Aktuell versuche ich wieder meinen BMI etwas zu normalisieren, wobei ich mich dem Normalbereich von unten her nähere. Eine ausgewogenere Ernährung sollte ich ebenfalls anstreben.

Das Zusammensitzen mit meinem Kollegen gestern war aber eine höchstinteressante Angelegenheit. Ernährungsmedizin ist nicht nur sein Forschungsgebiet sondern auch sein liebstes Steckenpferd und er spricht äußerst gerne darüber. Insbesondere im Bezug auf Diäten hat er mir gestern gründlichst den Kopf zurechtgerückt und eine ganze Reihe Mythen gekillt, welche mantraartig ständig in den Medien vorgebetet werden. Da kann man durchaus einige praktische Konsequenzen daraus ziehen.
Falls die Details jemanden interessieren, so kann ich darauf gerne etwas genauer eingehen.

@topic: Zurück vom Dienst. Morgen habe ich endlich mal einen einzelnen Tag frei. Dann kann ich mich einmal ums Packen kümmern. Selbst Schwesterchen hat schon damit angefangen: Der Plüschelch steht schon mitnahmefertig bereit. Suzu hat zumindest den Segen ihrer Großeltern nach Namibia zu reisen - Das war ja schließlich mal deutsche Kolonie :rolleyes: Kaori hat ihre Kritiker im wesentlichen durch eine Charme-Offensive zum Schweigen gebracht.
Es wird alles gut! Mach dir keine Sorgen!

Benutzer/innen-Avatar
Suilujian
Posts in diesem Topic: 276
Beiträge: 3197
Registriert: 04.09.2011 17:32

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Suilujian » 13.04.2018 19:34

Die Details interessieren durchaus. Ich habe im letzten Jahr zwar einige Kilo abgenommen, bin aber noch nicht da, wo ich gerne wäre ;)

Benutzer/innen-Avatar
Feuer!
Posts in diesem Topic: 1212
Beiträge: 1861
Registriert: 11.11.2013 22:49

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Feuer! » 13.04.2018 22:29

Auch von mir gute Besserung und weiterhin gutes Gelingen! :cookie:

Ich hab eine ziemlich stressige Woche hinter mir, die ich heute mit einem Mittagessen beim Inder gefolgt von stundenlangem Quatschen mit einem guten Freund habe ausklingen lassen. Das Wetter meinte dann zum Abschluss noch, ich müsse auf dem Weg nach Hause einmal gratis duschen, und jetzt bin ich zu Hause, war schon in der Wanne und trinke gerade heißen Tee, und mir tut alles weh. Aber schön war's heute trotzdem. :lol:

@Alecto Pass bitte auf dich und deine Gesundheit auf! Ich glaube, hier möchte niemand, dass du sehenden Auges in einen Burn-out oder Schlimmeres schlitterst :cookie:

Benutzer/innen-Avatar
Rhonda Eilwind
Posts in diesem Topic: 285
Beiträge: 833
Registriert: 12.10.2017 01:31
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Rhonda Eilwind » 13.04.2018 23:56

Alecto hat geschrieben:
13.04.2018 18:28
Falls die Details jemanden interessieren, so kann ich darauf gerne etwas genauer eingehen.

Ja, bitte, gern! :)

Edit: Nee, das wollen wir nicht - aber wie's aussieht, schlittert er nicht, er wird geschoben... und er ja nicht alleine.

Und dann wundern sie sich, dass immer weniger Ärzte ins Krankenhaus wollen, oder da VZ arbeiten... Hmpf.
... und auf ihrem Grabstein wird stehen: "Ich hab's dir ja gesagt!"

Lorlilto
Posts in diesem Topic: 34
Beiträge: 305
Registriert: 02.02.2015 12:59

Errungenschaften

Auszeichnungen

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Lorlilto » 14.04.2018 13:35

Vielen Dank euch allen für die Genesungswünsche.

Die OP ist gut gelaufen, die Prognose sogar noch besser als im Vorfeld erwartet. Morgen kann ich wohl auch wieder nach Hause und dann heißt es, die Wunde geduldig zuheilen zu lassen. Und vielleicht kann ich dann ja im Juni wieder Sport treiben.

Übrigens gloreiche erste Frage wenn man aus der Narkose aufwacht: "Sind Sie Leistungssportler? Ihr Puls ist so niedrig." 8-)

Benutzer/innen-Avatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 6869
Beiträge: 10341
Registriert: 27.08.2003 16:16

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Alecto » 14.04.2018 13:50

Gerade eben bin ich mit Christopher Hitchens verglichen worden. Es war eindeutig als Beleidigung gemeint, trotzdem frage ich mich ob ich das nicht als Kompliment auffassen sollte.
Suilujian hat geschrieben:
13.04.2018 19:34
Die Details interessieren durchaus.
Gut, dann gehe ich jetzt erst mal etwas zum Laufen und werde dann ein wenig dazu schreiben.
Es wird alles gut! Mach dir keine Sorgen!

Benutzer/innen-Avatar
WeZwanzig
Posts in diesem Topic: 121
Beiträge: 2339
Registriert: 03.09.2014 19:37
Wohnort: München
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von WeZwanzig » 14.04.2018 16:53

Gerade aus der Uni zurück und damit die erste Woche von meinem Master überstanden. Bisheriges Highlight: Der Betreuer meiner Bachelor-Arbeit, der mich für Herbst eingeladen hat, mit ihm auf Forschungsreise nach Peru zu fliegen.
DSA, trotz der Regeln, nicht wegen der Regeln

Benutzer/innen-Avatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 6869
Beiträge: 10341
Registriert: 27.08.2003 16:16

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Alecto » 14.04.2018 17:03

OK, wie versprochen:

Der Kollege, mit dem ich zusammengesessen bin arbeitet und forscht in der bariatrischen Chirurgie. Auch wenn er fast täglich zum Messer greift im Kampf gegen Adipositas, so ist das eine „Ultima Ratio“ , welche zudem nur für ein relativ streng begrenztes, stark vorselektiertes Patientenklientel in Frage kommt. Auch hier ist eine der wesentlichen Voraussetzungen, daß ein Patient dazu in der Lage ist (oft mit Beratung) aus eigener Kraft abzunehmen. Diäten gehören somit ebenso zu seinem täglichen Geschäft, insbesondere im Rahmen der Adipositassprechstunde. Es ist auch ein Thema über das er gerne spricht, weswegen ich auf Nachfrage ein ziemlich ausführliches Statement dazu erhalten habe was im Bezug auf Gewichtsabnahme/Diäten tatsächlich „evidence based“ ist oder wo nur gerade mal wieder die Lifestyle-Magazine die nächste Ernährungs-Trend-Sau durchs Dorf treiben. Dann versuche ich die wesentlichen Aussagen zusammenzufassen:
  1. Eine dauerhafte Gewichtsabnahme ist nur durch eine dauerhafte Umstellung von Lebensstil und (Essens-)Gewohnheiten möglich. Daher muß diese Umstellung auf einen Lebensstil hinauslaufen mit dem man sich noch in irgendeiner Weise wohlfühlt. Alles andere wird grundsätzlich scheitern.
  2. Entscheidend ob man abnimmt ist ausschließlich die Energiebilanz. Grundumsatz und Verbrauch durch tägliche Aktivität müssen die Zufuhr überschreiten. An diesem Grundsatz führt kein Weg, kein Trick, keine Operation vorbei.
  3. Ohne Kalorientabelle und Küchenwaage ist es ein Ding der Unmöglichkeit die eigene Kalorienzufuhr abzuschätzen. Das können nachgewiesenermaßen nicht einmal Profis.
  4. Führe ein Essenstagebuch egal ob auf Papier, als App oder durch einen Verein. Nur das zeigt die Probleme in Deinem Speiseplan auf. Simple „Selbstbeobachtung“ geht fast immer in die Hose. Auch das wurde bereits wissenschaftlich untersucht.
  5. „Der Stoffwechsel“ läßt sich nicht „ankurbeln“, auch wenn es ständig behauptet wird. Es gibt ein paar wenige Substanzen, deren Einnahme einen höheren Kalorienverbrauch nach sich ziehen, aber diese sind definitiv nicht zum Abnehmen geeignet.
  6. Daß eine Diät auch Muskulatur abbaut ist nur unter bestimmten Umständen wahr und weitgehend unabhängig vom Ausmaß der Kalorienreduktion. Der Körper vergreift sich erst dann an der Muskulatur, wenn fast keine Fettdepots mehr da sind, nicht mehr ausreichend Proteine zugeführt werden und die Kalorienzufuhr pro Tag eine gewisse Grenze unterschreitet (ca 500kcal/d). Eine Kalorienreduktion unter 500kcal/d bei gleichzeitig eiweißreicher Kost ist ohne Muskelabbau möglich.
  7. Sport alleine kann eine Ernährungsumstellung im Regelfall nie ersetzen.
  8. Die eigene Kalorienzufuhr wird grundsätzlich extrem unterschätzt – Sowohl von Laien als auch Profis (Die Studien dazu sind hochinteressant)
  9. Der eigene Kalorienverbrauch wird grundsätzlich extrem überschätzt. (wie die Studien unter 7. gezeigt haben)
  10. Sport ist eine supportive Maßnahme. Daß sich der Kalorienverbrauch durch Sport beim Abnehmen deutlich bemerkbar macht, dafür muß man täglich lange und extrem trainieren, was in diesem Ausmaß fast niemand tut. Die wesentliche Rolle des Sportes beim Abnehmen ist nicht der primäre Kalorienverbrauch sondern der Muskelaufbau, der positiven gesundheitlichen Aspekte und das Schaffen eines positiven Körpergefühles/Körperbildes.
  11. Der Status des „Körperwassers“ kann für sehr große kurzfristige Gewichtsschwankungen verantwortlich sein. Dies ist beim Wiegen unbedingt zu berücksichtigen. Gewisse Nahrung bindet zudem kurzfristig viel Wasser im Körper.
  12. JA, es gibt Krankheiten und Medikamente die „dick machen“, aber das tun sie zum einen nicht von alleine und zum anderen treffen diese auf 99,9% der adipösen nicht zu.
  13. JA, Adipositas hat eine genetische Komponente. Diese beeinflußt aber nur Bewegungsdrang, Vorlieben für gewisse hochkalorische Nahrungsmittel und Appetit. Keiner hat einen angeborenen „schlechten Stoffwechsel“, keiner setzt aus genetischen Gründen leichter Gewicht an. Auch hier ist Übergewicht einzig und alleine die Folge einer positiven Energiebilanz.
  14. Ja, die Darmflora hat einen Einfluß aufs Übergewicht. Aber: Die Darmbakterien passen sich mit der Zeit der Ernährung an und nicht umgekehrt. Ernähre dich entsprechend und du bekommst mit der Zeit die günstigere Darmflora mit dazu. Zudem ist der Effekt klein.
  15. „Der Stoffwechsel“ wird im Alter nicht langsamer. Die Alterskomponente im Bedarfsrechner beim Grundumsatz beruht auf Durchschnittswerten aus Muskelmasse und Tagesaktivität – Und die nimmt im Alter tatsächlich ab.
  16. Abnehmen ist auch ohne Sport möglich. Auch wenn Sport dabei sehr sinnvoll ist, absolut essentiell ist er nicht.
  17. Entgegen dem Gelästere in den Lifestyle-Medien ist der BMI ein sehr sinnvoller Parameter für die Beurteilung des Körpergewichtes im Rahmen einer Diät. JA, eine sehr hohe Muskelmasse könnte hier einen Menschen fälschlicherweise als übergewichtig einstufen, aber: Das betrifft nach aktuellem wissenschaftlichen Stand weniger als 1% der Menschheit, wie z.B. extreme Bodybuilder, Strongest-Man-Teilnehmer, Sumoringer. Diese Ausnahmen erkennt man auf den ersten Blick und das sind auch von vorneherein keine Leute die Gewicht reduzieren wollen.
  18. Muskelaufbau parallel zu einer Diät führt nur in extremen Ausnahmen zu einer Stagnation des Gewichtsverlustes. In solch einem Fall ist es entweder Wasser oder der Betreffende hält sich nicht an die Diät.
  19. Leichtes Übergewicht ist nicht gesünder als Normalgewicht – Auch wenn es die Medien noch so oft wiederholen. Die Einteilung erfolgt tatsächlich nach Gesundheitsrisiko und nicht nach ästhetischem Gusto der Forscher. Es gibt kein „gesundes Übergewicht“. Da können auch die Blutwerte noch so gut sein. Selbiges gilt auch für übergewichtige Athleten.
  20. Es gibt keinen „set point“ der unser Gewicht bestimmt. Dieser Mythos kommt aus der Esoterik, nicht aus der Wissenschaft.
  21. Keine Diät ändert „den Stoffwechsel“, keine Diät sorgt dafür daß man essen kann soviel man will. Immer wieder werben Ernährungsgurus damit, dass eine bestimmte Form der Ernährung wie Atkins, Rohkost, LowCarb oder Veganismus den Stoffwechsel so beeinflusst, dass man anschließend essen könne, so viel man wolle und auch von 5000 kcal am Tag noch abnähme. Das ist schlicht und ergreifend falsch. Eine bestimmte Ernährungsform kann aber den Effekt haben, weniger essen zu wollen.
  22. Es gibt keine Nahrungsmittel mit Negativkalorien und selbst kaltem Leitungswasser kann man diese Eigenschaft nicht wirklich zugestehen, auch wenn in den Lifestyle-Medien anderes behauptet wird.
  23. Süßstoffe stimulieren nicht die Insulinausschüttung. Auch wenn sie einen Platz in bestimmten Situationen in der Tiermast haben, so fördern Süßstoffe nicht die Gewichtszunahme und lösen auch keine Heißhungerattacken aus.
  24. Man kann durch Abnehmen nicht „den Stoffwechsel“ kaputtmachen.
  25. Es ist nicht „der Hungerstoffwechsel“ der für einen Jojo-Effekt am Ende einer Diät sorgt. Wer überhaupt einen Hungerstoffwechsel zu Gesicht bekommen möchte, der muß in ein Krisengebiet reisen, nicht in die nächste Diätklinik.
  26. Die Geschwindigkeit des Abnehmens bestimmt für sich alleine genommen nicht die Nachhaltigkeit. Crash-Diäten ziehen aber in den meisten Fällen einen Jojo-Effekt nach sich.
  27. Schlanksein wird nicht alle deine Probleme im Leben lösen, insbesondere nicht die sozialen.
  28. Tägliches Wiegen beeinflußt den Gewichtsverlust im Rahmen einer Diät positiv, nicht negativ. Das hätte ich anders erwartet, aber es gibt dazu sogar Studien.
  29. „Wenn ich abnehmen, dann finde ich mich endlich schön“ ist in der überwiegenden Anzahl der Fälle ein Trugschluß.
  30. Pfoten weg von einseitigen Ernährungsweisen, insbesondere langfristig. Aktuell ist z.B. Low-Carb mal wieder „in“. „Zuckerfrei“ wird gehyped. Es hat sich aber seit Atkins, Ducan, Paleo und Konsorten nichts geändert: Diese Diätformen sind nach wie vor als gesundheitsschädlich zu werten, daran hat sich nichts geändert und bestenfalls kurzfristig einmal indiziert. [Den damit verbundenen Rant auf „Zuckerfrei“ und „Low Carb“ erspare ich euch hier einmal]. Weiterhin empfohlen ist nach wie vor eine ausgewogene Ernährung – daran hat sich seit Jahrzehnten nichts Wesentliches geändert.
Soweit zur Theorie dahinter. Was die praktische Umsetzung betrifft, dazu muß ich ihn ein andermal noch ausführlicher dazu ausquetschen.
Zuletzt geändert von Alecto am 15.04.2018 08:09, insgesamt 2-mal geändert.
Es wird alles gut! Mach dir keine Sorgen!

Antworten