Live is Life!!!eineinselfdrölf!!

 

 

 

Wie geht's Euch grad 2?

Für alles, was uns sonst noch so interessiert.
Benutzeravatar
Alecto
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 6459
Beiträge: 9814
Registriert: 27.08.2003 16:16

Wie geht's Euch grad 2?

Beitrag von Alecto » 11.11.2017 07:40

Na tolle Wurst! Schwesterchen ist verschwunden.

Benutzeravatar
Skyvaheri
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 465
Beiträge: 8543
Registriert: 26.02.2004 12:36
Wohnort: Weil der Stadt
Kontaktdaten:

Wie geht's Euch grad 2?

Beitrag von Skyvaheri » 11.11.2017 07:51

Vielleicht ist sie ja auf dem Weg nach Deutschland...

Sky
Alle Infos zu Sky's DC bzw. Ex-G7-Runde gibt es hier:

Bild

Benutzeravatar
Suilujian
Posts in diesem Topic: 237
Beiträge: 2852
Registriert: 04.09.2011 17:32

Wie geht's Euch grad 2?

Beitrag von Suilujian » 11.11.2017 08:46

Ich drück die Daumen, dass sie bald wohlbehalten wieder auftaucht. :(

Benutzeravatar
Talasha
Posts in diesem Topic: 2885
Beiträge: 6417
Registriert: 03.02.2010 12:34

Wie geht's Euch grad 2?

Beitrag von Talasha » 11.11.2017 13:43

Alecto hat geschrieben:
11.11.2017 07:40
Na tolle Wurst! Schwesterchen ist verschwunden.
Huch, vielleicht kommt sie bei dir vorbei?
Sir Isaac Newton ist der tödlichste Bastard im ganzen Weltraum!

Benutzeravatar
Alecto
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 6459
Beiträge: 9814
Registriert: 27.08.2003 16:16

Wie geht's Euch grad 2?

Beitrag von Alecto » 11.11.2017 17:55

Skyvaheri hat geschrieben:
11.11.2017 07:51
Vielleicht ist sie ja auf dem Weg nach Deutschland...
Das wäre das was ich momentan am ehesten hoffe. Wir wissen mittlerweile dass sie weder mit den Eltern, noch mit der Verwandtschaft, noch mit irgendeiner ihrer Freundinnen gesprochen hat. Sie ist nicht in ihrem Atelier. Die Freunde der Familie aus der Nachbarschaftshilfe haben sie auch nicht gesehen. Ihr Handy ist ausgeschaltet. Das Atelier ist fein säuberlich aufgeräumt. Alle ihre persönlichen Gegenstände fehlen. Den Schrank mit dem Katzenfutter hat sie ganz gewaltig aufgestockt, mehrere Tüten Katzenleckerli besorgt und einen Zettel darauf mit geklebt der Aufschrift: „Bitte gut füttern und knuddeln!" Auch an den üblichen Orten, an denen sie sich sonst herumtreibt wurde sie nicht gesehen.
Mittlerweile die Polizei eingeschaltet. Selbes hat dazu geführt dass ich gerade im Dienst insgesamt dreimal im OP auf meinem Diensttelefon angerufen wurde. Einmal von ihrer Mutter, einmal von Kaori und einmal von der japanischen Polizei. Ich möchte nicht wissen was die OP Schwestern und die Anästhesisten mittlerweile von mir denken. Die Polizei hat offenbar auch schon an den Flughäfen Haneda und Narita nachgefragt. Dort taucht ihr Name aber anscheinend nicht auf.

Ich mache mir gerade gewaltige Sorgen.

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 264
Beiträge: 14171
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Wie geht's Euch grad 2?

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 11.11.2017 17:57

Wenn sie auf dem Weg nach Deutschland ist, wird sie vermutlich einige deiner Sachen mitgenommen haben die noch bei ihr lagen.

Jadoran
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 80
Beiträge: 5466
Registriert: 14.11.2014 10:06

Wie geht's Euch grad 2?

Beitrag von Jadoran » 11.11.2017 18:00

Wenn sie ihre persönlichen Gegenstände mitgenommen hat, ist das in meinen Augen ein sehr gutes Zeichen, denn das letzte Hemd hat bekanntlich keine Taschen. Meine hoffnungsvolle Vermutung: Sie braucht einen Moment.
Wahrscheinlich kommt sie so wieder oder die Polizei kriegt sie über offline Handyortung / Kreditkarteneinsatz.

Sie (und evtl eine Freundin) nach Deutschland einzuladen wäre vielleicht nicht ganz schlecht (wahrscheinlich käme sie nicht, aber es würde sie freuen), aber was Ratschläge in einer so...lchen Lage angeht, will ich mich mangels Kompetenz eigentlich zurückhalten.

Benutzeravatar
Mithrandir
Posts in diesem Topic: 451
Beiträge: 1668
Registriert: 30.11.2003 11:59
Wohnort: Norderstedt

Wie geht's Euch grad 2?

Beitrag von Mithrandir » 11.11.2017 18:20

Ich drücke einfach ehrlich und hilflos die Daumen

Benutzeravatar
Frater Tiberius
Posts in diesem Topic: 254
Beiträge: 603
Registriert: 20.07.2010 08:45
Wohnort: Gießen
Geschlecht:

Wie geht's Euch grad 2?

Beitrag von Frater Tiberius » 11.11.2017 18:41

Fenia_Winterkalt hat geschrieben:
11.11.2017 17:57
Wenn sie auf dem Weg nach Deutschland ist, wird sie vermutlich einige deiner Sachen mitgenommen haben die noch bei ihr lagen.
Das ist ein ganz großartiger Gedanke. Alecto: lass das doch direkt mal abklären ob dein Gepäck noch in den Atelier ist.

Benutzeravatar
Feuer!
Posts in diesem Topic: 941
Beiträge: 1283
Registriert: 11.11.2013 22:49

Wie geht's Euch grad 2?

Beitrag von Feuer! » 11.11.2017 18:42

Ich hoffe auch, dass sie einfach nur eine Weile für sich brauchte und es ihr den Umständen entsprechend gut geht. Daumen sind gedrückt!

@topic: Herrlich, und ein weiteres Medikament, das bei mir abgesehen von Nebenwirkungen rein gar nicht wirkt. Langsam wird's nicht mehr lustig ... :(
Carpe diem!

Benutzeravatar
Suilujian
Posts in diesem Topic: 237
Beiträge: 2852
Registriert: 04.09.2011 17:32

Wie geht's Euch grad 2?

Beitrag von Suilujian » 11.11.2017 19:00

@Alecto @Feuer! :cookie: für euch beide... so als Aufmunterung

Benutzeravatar
Alecto
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 6459
Beiträge: 9814
Registriert: 27.08.2003 16:16

Wie geht's Euch grad 2?

Beitrag von Alecto » 11.11.2017 21:02

Zurück von einer weiteren OP aus der Klinik.
Kaori hat mich gerade auf den neuesten Stand gebracht: Offenbar hat sich der Bezirkspolizist (und gleichzeitig stellvertretende Vorsintzende der lokalen Nachbarschaftshilfe) sehr stark der Sache angenommen. Er war anscheinend auch der letzte der sie kurz gesehen hat wie sie mit Massen an Katzenfutter beladen auf dem Weg zurück nach Hause war. Er hat herausgefunden, daß sie weder in Narita noch in Haneda auf einer der Passagierlisten auftaucht. Ihre Kreditkarte hat sie nicht benutzt. Anhand ihrer personalisierten SUICA kann man nachvollziehen, daß sie in ihrem Atelier war und dann später weitergefahren ist nach Shinjuku. Danach folgten keine weiteren Fahrten mehr. Shinjuku ist aber natürlich ein gaaaaaaanz miserabler Anhaltspunkt. Auch wäre das nicht der Weg zum Flughafen: Bei Narita wäre der typische Umsteigebahnhof Funabashi, bei Haneda wäre das Hamamatsucho.
Frater Tiberius hat geschrieben:
11.11.2017 18:41
Alecto: lass das doch direkt mal abklären ob dein Gepäck noch in den Atelier ist.
Das Atelier war komplett aufgeräumt, was für sie ungewöhnlich genug ist. Meine Sachen hat sie entweder an eine nicht offensichtliche Stelle weggeräumt oder mitgenommen.

Benutzeravatar
Mithrandir
Posts in diesem Topic: 451
Beiträge: 1668
Registriert: 30.11.2003 11:59
Wohnort: Norderstedt

Wie geht's Euch grad 2?

Beitrag von Mithrandir » 11.11.2017 21:17

Miserabel weil so nichtssagend oder...?

Benutzeravatar
Alecto
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 6459
Beiträge: 9814
Registriert: 27.08.2003 16:16

Wie geht's Euch grad 2?

Beitrag von Alecto » 11.11.2017 21:27

Mithrandir hat geschrieben:
11.11.2017 21:17
Miserabel weil so nichtssagend oder...?
Shinjuku ist mit Abstand der größte Bahnhof des Landes. Je nach Statistik werden dort täglich zwischen 3 und 4 Millionen Passagiere abgefertigt. Es ist gleichzeitig einer der wichgtigsten Verkehrsknotenpunkte des Landes. Von dort aus kommt man in kürzester Zeit wirklich überall hin. Jede der Tokyoter Verkehrsgesellschaften ist dort vertreten. Bahntickets sind in der Regel nicht personalisiert. Gleichzeitig ist das auch DER Busbahnhof für Fernbusse schlechthin. Damit bricht die Spur dort ab.
Wie oben schon geschrieben ist aber eine Weiterfahrt von dort zum Flughafen wenig wahrscheinlich, da zu umständlich - Und Schwesterchen kennt sich im Tokyoter öffentlichen Nahverkehr bestens aus. Die kann sogar die Fahrtzeiten der wichtigsten Linien auswendig.

Benutzeravatar
Mithrandir
Posts in diesem Topic: 451
Beiträge: 1668
Registriert: 30.11.2003 11:59
Wohnort: Norderstedt

Wie geht's Euch grad 2?

Beitrag von Mithrandir » 11.11.2017 22:06

Danke, das du so eine potentiell dumme Frage beantwortet hast. Das sie die Verwandschaft besucht um dort Frust abzulassen ist unwahrscheinlich?

Benutzeravatar
Skyvaheri
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 465
Beiträge: 8543
Registriert: 26.02.2004 12:36
Wohnort: Weil der Stadt
Kontaktdaten:

Wie geht's Euch grad 2?

Beitrag von Skyvaheri » 11.11.2017 23:12

Vielleicht ist sie auf der Suche nach Velym. Iicr wohnt der da in der Nähe. ;)

Sky
Alle Infos zu Sky's DC bzw. Ex-G7-Runde gibt es hier:

Bild

Benutzeravatar
Suilujian
Posts in diesem Topic: 237
Beiträge: 2852
Registriert: 04.09.2011 17:32

Wie geht's Euch grad 2?

Beitrag von Suilujian » 11.11.2017 23:17

Alternativ sollten wir Velym auf sie ansetzen. Der hat bessere Chancen, sie zu finden, als sonst irgendwer in diesem Forum :wink:

Benutzeravatar
Velym
Posts in diesem Topic: 762
Beiträge: 2470
Registriert: 13.09.2008 02:14
Wohnort: Japan
Geschlecht:

Wie geht's Euch grad 2?

Beitrag von Velym » 11.11.2017 23:21

Skyvaheri hat geschrieben:
11.11.2017 23:12
Vielleicht ist sie auf der Suche nach Velym. Iicr wohnt der da in der Nähe. ;)

Sky
Joa, 12 Minuten mit der Odakyu Linie... :)
Meine Eindrücke aus Japan: akinashi.org

Reading this post fills you with determination.

Benutzeravatar
Alecto
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 6459
Beiträge: 9814
Registriert: 27.08.2003 16:16

Wie geht's Euch grad 2?

Beitrag von Alecto » 12.11.2017 10:39

Mithrandir hat geschrieben:
11.11.2017 22:06
Danke, das du so eine potentiell dumme Frage beantwortet hast. Das sie die Verwandschaft besucht um dort Frust abzulassen ist unwahrscheinlich?
Die Schuld ist in diesem Fall bei mir zu suchen. Es gibt einige Städte, die sind mir mittlerweile derart vertraut, dass ich über die Örtlichkeiten schreibe, ohne groß darüber nachzudenken. Tokio gehört definitiv dazu. Der Bahnhof Shinjuku, an dem ich ein halbes Jahr lang täglich umsteigen musste ist damit auch für mich für einen zu einer derartigen Selbstverständlichkeit geworden, dass ich nicht mehr darüber nachgedacht habe. Ich verdränge wohl zu leicht, dass andere Leute zu Japan keine solche Beziehung haben wie ich.

@topic: Immer noch kein Lebenszeichen von Schwesterchen. Nicht nur bei mir liegen momentan die Nerven blank. Eltern, Kaori und Suzu setzen gerade Himmel und Hölle in Bewegung. Mittlerweile ist praktisch jeder abtelefoniert der Schwesterchen kennt. Das Handy ist immer noch ausgeschaltet. Auf Mails reagiert sie nicht.

Jadoran
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 80
Beiträge: 5466
Registriert: 14.11.2014 10:06

Wie geht's Euch grad 2?

Beitrag von Jadoran » 12.11.2017 10:49

Alecto hat geschrieben:
12.11.2017 10:39
Das Handy ist immer noch ausgeschaltet. Auf Mails reagiert sie nicht.
Es gibt Offline-Ortung. Wenn nicht der Akku raus ist, müsste die Polizei das Handy orten können - zumindest an welchen Masten es zuletzt gepingt hat. In Deutschland braucht es dazu einen Richter, k.A. wie das in Japan ist. Aber es ist ja jetzt nicht mehr Tag 1, oder? Wie weit kommt man in Japan bei Übernachtungen mit Bargeld ohne Meldung? Und der Outdoor-Campertyp ist sie ja nun wirklich nicht, oder?
Ihre LIeblings-Nachdenkorte haben Freunde udn Familie sicher schon abgefahren...
Es klingt für mich aber immer noch danach, als ob sie Zeit zum Denken braucht, und nicht danach, als ob sie ihre Sachen in Ordnung gebracht hätte...

Benutzeravatar
Frater Tiberius
Posts in diesem Topic: 254
Beiträge: 603
Registriert: 20.07.2010 08:45
Wohnort: Gießen
Geschlecht:

Wie geht's Euch grad 2?

Beitrag von Frater Tiberius » 12.11.2017 10:54

Alecto hat geschrieben:
12.11.2017 10:39
@topic: Immer noch kein Lebenszeichen von Schwesterchen. Nicht nur bei mir liegen momentan die Nerven blank. Eltern, Kaori und Suzu setzen gerade Himmel und Hölle in Bewegung. Mittlerweile ist praktisch jeder abtelefoniert der Schwesterchen kennt. Das Handy ist immer noch ausgeschaltet. Auf Mails reagiert sie nicht.
Vielleicht macht ihr es damit nur schlimmer. Je mehr ihr Schwesterchen aus Dach steigt desto mehr blockt sie möglicherweise ab. Ich bin da ähnlich wenn ich allein sein will und mit die Sippe auf den Zeiger geht.
Das ihr Atelier aufgeräumt ist kann auch einfach bedeuten das sie sich, genau wie du, zwanghaft beschäftigt hat um einfach irgendwas anders zu machen als zu grübeln.
Das sie zu diesem Shinjuku-Bahnhof gegangen ist deutet darauf hin das sie ein Ziel hat. Man muss jedenfalls nicht zum Hauptbahnhof gehen um sich auf die Gleise zu werfen. Da ist im Gegenteil viel zu viel los.
Vielleicht ist sie einfach in einem Onsen untergetaucht (pun intended). Oder zu einem alten Freund / einer alten Freundin gefahren der/die nichts mit ihrer Schwester zu tun hat und sie daher auch nicht so stark an sie erinnert.

Benutzeravatar
Alecto
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 6459
Beiträge: 9814
Registriert: 27.08.2003 16:16

Wie geht's Euch grad 2?

Beitrag von Alecto » 12.11.2017 12:02

Frater Tiberius hat geschrieben:
12.11.2017 10:54
Alecto hat geschrieben:
12.11.2017 10:39
@topic: Immer noch kein Lebenszeichen von Schwesterchen. Nicht nur bei mir liegen momentan die Nerven blank. Eltern, Kaori und Suzu setzen gerade Himmel und Hölle in Bewegung. Mittlerweile ist praktisch jeder abtelefoniert der Schwesterchen kennt. Das Handy ist immer noch ausgeschaltet. Auf Mails reagiert sie nicht.
Vielleicht macht ihr es damit nur schlimmer. Je mehr ihr Schwesterchen aus Dach steigt desto mehr blockt sie möglicherweise ab. Ich bin da ähnlich wenn ich allein sein will und mit die Sippe auf den Zeiger geht.
Das ihr Atelier aufgeräumt ist kann auch einfach bedeuten das sie sich, genau wie du, zwanghaft beschäftigt hat um einfach irgendwas anders zu machen als zu grübeln.
Das sie zu diesem Shinjuku-Bahnhof gegangen ist deutet darauf hin das sie ein Ziel hat. Man muss jedenfalls nicht zum Hauptbahnhof gehen um sich auf die Gleise zu werfen. Da ist im Gegenteil viel zu viel los.
Vielleicht ist sie einfach in einem Onsen untergetaucht (pun intended). Oder zu einem alten Freund / einer alten Freundin gefahren der/die nichts mit ihrer Schwester zu tun hat und sie daher auch nicht so stark an sie erinnert.
Ich hoffe inständig dass du mit deiner Einschätzung recht hast. Jedoch halte ich es nicht für übertrieben, dass wir uns in dieser Situation ganz gewaltige Sorgen machen. Schwesterchen war schon vor dem Tod meiner Frau ganz gewaltig labil und das scheint nun eine gewaltige Wendung zum schlechteren erfahren zu haben. Die Sorge aller ist groß. Wenn Sie sich die letzten Tage nicht eingeschlossen hat, dann sah sie anscheinend aus wie der Tod auf Raten und weigerte sich strikt mit irgendjemandem zu reden, hat kaum gegessen oder getrunken. Die Eltern und der Bezirkspolizist haben die gesamte Nachbarschaftshilfe mobilisiert. Sogar die liebe Verwandtschaft zieht momentan mit am Strang. Suzu und Kaori haben gestern sogar alle üblichen Kneipen abgeklappert und nach ihr gefragt. Ich selbst habe zwischenzeitlich alle Personen durchtelefoniert von denen ich weiß daß sie Schwesterchen kennen und ihr mehrere Mails geschrieben.
Aktuell gilt sie noch nicht als vermisste Person für die Polizei. Die Nachforschungen bleiben also vorerst auf die Anstrengungen des Bezirkspolizisten beschränkt. Und der hat seine Möglichkeiten bereits weitgehend ausgeschöpft.

[EDIT] Mein Gepäck ist aufgetaucht. Mutter hat es gefunden als sie das Zimmer meiner Frau nach eventuellen Hinweisen durchsucht hat. Es stand schön säuberlich gepackt neben der halben Tonne Bücher und Filme die ich ihr während des letzten halben Jahres zugeschickt habe. Dafür scheinen ein paar andere Dinge aus diesem Zimmer zu fehlen.

[EDIT2] Rückmeldung von den CalTech-Menschen, die ich mit ins Boot geholt habe. Auch die haben ihre ganzen Japan-Kontakte befragt - Leider ohne Ergebnis.

[EDIT3]Ich hatte jetzt Kontakt mit Ehime, Abashiri, Hakodate, Beppu, Gora und Kagoshima. Keine Sichtung/kein Kontakt von Schwesterchen. Vielleicht sollte ich doch dem Rat von Opa S. aus Hakodate folgen: "Mail ihr einen Heiratsantrag. Wenn sie darauf nicht reagiert, dann kannst du anfangen Dir Sorgen zu machen."

[EDIT4]Mutter hat zwischenzeitlich Schwesterchens Kunden- und Zuliefererkartei in ihrem Atelier gefunden und hat zusammen mit Vater angefangen diese durchzutelefonieren. Kaori und Suzu schauen regelmäßig auf dem Yanaka-Friedhof vorbei.

[EDIT5]Man verzeihe mir meine Ausdrucksweise aber: Verdammte Sch**ße bin ich erleichtert! Jetzt schnell auf nach Frankfurt!

Nimmerland
Posts in diesem Topic: 101
Beiträge: 323
Registriert: 11.01.2013 12:47
Wohnort: Berlin
Geschlecht:

Wie geht's Euch grad 2?

Beitrag von Nimmerland » 12.11.2017 15:01

Hm, wenn ich sie wäre (nachdem was ich hier gelesen habe) würde ich:
- für eine Weile in einem Kloster/einem Tempel leben/arbeiten wollen.
- weitab aller bekannten Sachen 'Urlaub' machen (unwahrscheinlich ohne Flugticket)
- (leider) zum Aokigahara-Wald reisen...(glaube ich aber nicht, das würde sie auch ihren Freunden und Alecto nicht antun.)

Edit:
Alecto hat geschrieben:
12.11.2017 12:02
[EDIT5]Man verzeihe mir meine Ausdrucksweise aber: Verdammte Sch**ße bin ich erleichtert! Jetzt schnell auf nach Frankfurt!
:)
Nimmerland

a.k.a.: Liam Kornblum von Donnerbach, Irabella Zornbold, Quin Buchweiz der Kurbelnde, Sajalan ben Cherek

Benutzeravatar
Raskir
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Posts in diesem Topic: 812
Beiträge: 8473
Registriert: 27.08.2003 19:00
Wohnort: wo der Wind mich hintreibt
Kontaktdaten:

Wie geht's Euch grad 2?

Beitrag von Raskir » 12.11.2017 15:21

Sehr schön, daß sie wieder aufgetaucht ist, es scheint fast als hätte sie einen anderen Flughafen gewählt und ist irgendwie durch die Kontrolle geschlüpft.

Sayonara
Raskir
Windows reboot / Linux be root
Unix is user friendly - it's just a bit more choosy about who its friends are.

Benutzeravatar
Mithrandir
Posts in diesem Topic: 451
Beiträge: 1668
Registriert: 30.11.2003 11:59
Wohnort: Norderstedt

Wie geht's Euch grad 2?

Beitrag von Mithrandir » 12.11.2017 15:32

Verstehe ich das richtig, sie ist tatsächlich nach Frankfurt geflogen?

Schön, das sie aufgetaucht hat, wie Raskir sagte, und man möchte sie drücken und schütteln zugleich grade :)

Benutzeravatar
WeZwanzig
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 98
Beiträge: 1909
Registriert: 03.09.2014 19:37
Wohnort: München
Geschlecht:

Wie geht's Euch grad 2?

Beitrag von WeZwanzig » 12.11.2017 15:51

Alecto hat geschrieben:
12.11.2017 12:02
[EDIT5]Man verzeihe mir meine Ausdrucksweise aber: Verdammte Sch**ße bin ich erleichtert! Jetzt schnell auf nach Frankfurt!
Freut mich sehr das sie wohl wieder aufgetaucht ist. :)
"Elapsam semel occasionem non ipse potest Praios reprehendere"

Benutzeravatar
Feuer!
Posts in diesem Topic: 941
Beiträge: 1283
Registriert: 11.11.2013 22:49

Wie geht's Euch grad 2?

Beitrag von Feuer! » 12.11.2017 16:08

@Alecto Ich freue mich ehrlich für euch alle, dass sie wieder aufgetaucht ist!
Carpe diem!

Benutzeravatar
Talasha
Posts in diesem Topic: 2885
Beiträge: 6417
Registriert: 03.02.2010 12:34

Wie geht's Euch grad 2?

Beitrag von Talasha » 12.11.2017 16:28

Alecto hat geschrieben:
12.11.2017 12:02
[EDIT5]Man verzeihe mir meine Ausdrucksweise aber: Verdammte Sch**ße bin ich erleichtert! Jetzt schnell auf nach Frankfurt!
Sie ist tatsächlich her geflogen? Mann bin ich erleichtert. Knuddel sie von uns!
Sir Isaac Newton ist der tödlichste Bastard im ganzen Weltraum!

Benutzeravatar
Skyvaheri
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 465
Beiträge: 8543
Registriert: 26.02.2004 12:36
Wohnort: Weil der Stadt
Kontaktdaten:

Wie geht's Euch grad 2?

Beitrag von Skyvaheri » 12.11.2017 16:54

Ich wusste es... ;) Mal sehen ob Tip 2 auch stimmt... ;-)

Sky
Alle Infos zu Sky's DC bzw. Ex-G7-Runde gibt es hier:

Bild

Benutzeravatar
Alecto
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 6459
Beiträge: 9814
Registriert: 27.08.2003 16:16

Wie geht's Euch grad 2?

Beitrag von Alecto » 12.11.2017 22:02

Aktuell bin ich gewaltig erleichtert. Schwesterchen liegt gerade in mehrere Decken eingepackt und mit mehreren Tassen Ovomaltine narkotisiert friedlich schlummernd in meinem Bett. Ich war zutiefst erleichtert als ich vom Frankfurter Flughafen ihren Anruf bekam, in dem sie mich fragte, wie sie am besten zu mir käme. Ich habe sie angewiesen sich im Terminal Eins in den Starbucks in der Nähe der Lufthansa-Schalter zu setzen, sich auf meine Kosten mit Kuchen und Kakao vollzustopfen und ihr mitgeteilt, dass ich sie schnellstmöglich einsammeln würde. 2 Minuten später saß ich im Auto.
Als ich sie am Flughafen getroffen habe war ich gleichzeitig überglücklich und sehr erschrocken. Abgesehen davon dass sie ohne Gepäck und mit vollkommen unpassender Kleidung für das hiesige Winterwetter unterwegs war sah man es ihr überdeutlich an, dass es ihr richtig miserabel ging. Das war ein richtiges Häufchen Elend. Sie stürmte auf mich zu und krallte sich einfach an mir fest. Ich weiß nicht ob es diese Klamottenläden an den Flughäfen extra zu diesem Zweck gibt, aber ich habe ihr dort erst einmal eine Winterjacke besorgt. Danach machten wir uns auf den Rückweg zu mir. Im Auto erzählte sie mir dann langsam und mit gedrückter Stimme auch ihre Geschichte. Sie habe es einfach nicht mehr zu Hause ausgehalten und wollte einfach nur weg. Ihr erster Weg führte sie einfach nur in ihr Atelier, wo sie noch eine fertiggestellte aber noch nicht ausgelieferte Puppe herumliegen hatte. Sie verfiel auf die Idee die Puppe selbst auszuliefern, räumte das Atelier auf, nahm meine Sachen und die Puppe mit, deckte DIE Katze zu Hause noch mit genügend Katzenfutter ein, nahm ansonsten nur aus irgendeiner Intuition heraus noch ihren Reisepass mit und fuhr nach Shinjuku. Von dort aus ging es weiter mit dem Tokaido-Shinkansen nach Nagoya, wo sie die Puppe auslieferte. Das sie immer noch das Gefühl hatte einfach nur weitmöglichst weg zu wollen irrte sie noch eine Weile in Nagoya herum. Ihren Angaben nach plagte sie sich tatsächlich mit Selbstmordgedanken herum, bis sie sich spontan entschloss hierher zu kommen. Sie ging dort ins nächste Reisebüro und buchte dort mit dem Bargeld, das sie für die Puppe bekommen hatte, einen Flug hierher. Der Weg führte sie weiter mit dem Shinkansen nach Osaka. Von dort aus ging der Flug vom Kansai International Airport nach Frankfurt.
Im Augenblick bin ich nur überglücklich dass sie wohlauf ist. Ich hatte nun die Möglichkeit schon einmal lange auf der Autofahrt mit ihr zu reden. Ich halte es schon einmal für einen gewaltigen Fortschritt dass sie überhaupt mit jemandem spricht. Die nächsten Tage werden sicher anstrengend, aber im Augenblick kann meine Erleichterung kaum in Worte fassen. Auch die Eltern und die Mädels habe ich bereits erreicht. Diese haben mir versprochen alle anderen Beteiligten zu verständigen.

Antworten