[H'Rangas Kinder] Eine denkwürdige Begegnung [MI]


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 28.03.2016 17:44 
Offline

Registriert: 14.12.2011 20:00
Wohnort: Bielefeld
Swafnir zum Gruße!

Ich bin gerade damit beschäftigt, den Kampf gegen die beiden Seeschlangen vorzubereiten. Das Abenteuer schlägt vor, einen extrem gerailroadeten und "mehr dramaturgisch aufgebauten, als durch Zufallswürfe bestimmten Kampf" zu gestalten, was mir überhaupt nicht gefällt. Ich möchte meinen Helden die Möglichkeit geben, die Biester zu besiegen, auch wenn es unwahrscheinlich ist. Darum versuche ich, ein Kampfsystem zu entwickeln, mit dem man diesen Monsterkampf abhandeln kann.

Das System besteht aus drei Teilen:

Zum einen benutze ich das ganz normale DSA-Kampfsystem, d.h. eine Abfolge von AT und PA in fortlaufenden Kampfrunden. Dieses System werden hauptsächlich die Helden und wichtigen NSCs sowie die Seeschlangen benutzen. Die einzelnen Matrosen werde ich in einer anderen Weise einbringen, die ich noch entwickeln muss.

Das zweite System ist ein Kampfkartendeck, das die Seeschlangen benutzen. Statt die Aktionen der Seeschlangen zu steuern, werde ich sie komplett zufällig agieren lassen. Dazu habe ich mir die vorgeschlagenen Aktionen des Abenteuers (S. 124) genommen und um ein paar erweitert. Diese schreibe ich auf eine Karte (Karteikarte, Spielkarte oder ähnliches), mische sie in einen Stapel und ziehe dann für jede Aktion der Seeschlangen eine. Dabei teilen sich die Aktionen auf den Karten folgendermaßen auf: Ca. 1/3 stellt Angriffe auf das Schiff dar, wie im Abenteuer vorgeschlagen. Die Seeschlangen zerstören Teile des Schiffes (Beiboote, Geschütze, Masten) und schlagen Lecks. Ca. 1/10 der Karten hat einen Angriff auf die Helden zur Folge. Die restlichen Karten betreffen die wichtigen NSCs, also Phileasson und Co., die anderen Karten die "Statisten", also die namenlosen Matrosen. Der Kampf endet spätestens, wenn alle Karten gezogen wurden (bisher 131 Karten, also ca. 65 KR).

Das dritte System beschäftigt sich mit den Auswirkungen der Seeschlangenangriffe. Hier benutze ich einen Bodenplan der "Sturmvogel", auf dem ich Spielfiguren aus Papier ("Trifolds") platzieren werde, damit ich immer sehen kann, wo sich die Helden und NSCs befinden und wie viele Matrosen am Leben, verletzt und tot sind. Außerdem werde ich verschiedene Bereiche auf der Karte kennzeichnen, z.B. die Geschütze, einzelne Räume usw.; durch Platzieren der Papierminiaturen wird dann sofort deutlich, wie viele Matrosen gerade ein Geschütz bedienen oder wie viele sich um ein Leck kümmern. Es erweitert den Kampf um den Aspekt des Ressourcenmanagements.

Alle diese Systeme sollen mir als SL den Verwaltungsaufwand abnehmen. Ich werde auch Aufgaben wie das Verschieben von Papierminiaturen und das Ziehen der Spielkarten an die Spieler auslagern.

Ich melde mich, sobald ich das Ganze mal etwas ausgearbeitet habe.
Kritik und Anmerkungen sind natürlich erwünscht!

edit:
Hier ist die aktuelle Version angehängt.


edit 22.4.: Neue Version angehängt.

edit 1.6.2016 : Neue Version (Alpha 7) angehängt.


Dateianhänge:
Ein denkwürdiger Kampf_alpha_ohneBilder7 mit Trifolds low Quality.pdf [2.78 MiB]
33-mal heruntergeladen

_________________
Ich leite die Phileassonsaga (Spielzeit: 186h).
aktuell: Kapitel 5 (15h).
Hier gehts zum Spielbericht mit Kommentar!


Zuletzt geändert von Brandur am 01.06.2016 17:27, insgesamt 4-mal geändert.
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.03.2016 23:47 
Offline

Registriert: 14.12.2011 20:00
Wohnort: Bielefeld
Hier ist meine erste Version der Ausarbeitung. Was noch fehlt, sind passende Bilder. Ich habe auch eine Version mit Bildern aus verschiedenen DSA-Publikationen, aber die kann ich nicht veröffentlichen. Ebenfalls fehlen die "Trifold"-Miniaturen, da ich keine Bilder für Matrosen, NSCs etc. habe.

Was haltet ihr davon? Fehlt etwas?
Über Kommentare würde ich mich freuen!

edit: Die aktuelle Version ist an den ersten Beitrag angehängt.

_________________
Ich leite die Phileassonsaga (Spielzeit: 186h).
aktuell: Kapitel 5 (15h).
Hier gehts zum Spielbericht mit Kommentar!


Zuletzt geändert von Brandur am 06.04.2016 15:58, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.04.2016 09:43 
Offline

Registriert: 27.03.2014 14:08
Hervorragende Ausarbeitung, die nun wirklich ein Fleißsternchen verdient hat!

Ich bereue es gerade sehr, dass wir diesen Teil schon gespielt haben - auch wenn ich die Geschichte um den Mocha deutlich weiter ausgearbeitet hatte und wir damit auch ein tolles Finale hatten!

Ich werde hier aber am Ball bleiben und dein System gegebenenfalls noch anderweitig einsetzen. Vielen Dank und nochmal echt ein großes Lob!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.04.2016 14:57 
Offline

Registriert: 14.12.2011 20:00
Wohnort: Bielefeld
Swafnir zum Gruße!

@Morakh: Vielen Dank für das Lob! Deine Ausführungen zu den Namenlosen Tagen gefallen mir und ich werde sie mir als Anregung für meine Gruppe nehmen. :)


Ich habe die Spielhilfe noch einmal komplett überarbeitet und vieles geändert. Sie ist umfangreicher geworden und hat nun einige optionale Regeln, die den Kampfverlauf und die Schwierigkeit beeinflussen.

Ein paar Fragen sind noch offen:

- Die Werte der Seeschlangen: Ich würde dafür stimmen, zumindest die KO zu verdoppeln oder sogar festzulegen, dass Seeschlangen durch normale Angriffe keine Wunden erleiden. Grund dafür ist, dass die Seeschlangen nur über sehr geringe Angriffswerte verfügen und eine Wunde zu starke Abzüge bringen würde. Ein Monster von solcher Größe und Gefährlichkeit sollte nicht so einfach ausgeschaltet werden können.
- Ich bin mir noch unsicher, wie ich nach dem Kampfende mit verletzten Matrosen umgehen soll. Ich habe erstmal festgelegt, dass sie mit einer Wahrscheinlichkeit von "Länge des Kampfes in KR"-% sterben, wenn sich während des Kampfes kein Heiler um sie kümmert. Das soll als Komplikation und Herausforderung dienen, aber ich weiß nicht, ob es halbwegs stimmig oder zu hart ist.
- Umgang mit der Mannschaft: Ich habe keine elegante Lösung, mit der man es umgeht, jeden Angriff mit der Mannschaft einzeln auszuwürfeln. Dieser Aufwand lässt sich nicht verhindern, kann aber an die Spieler ausgelagert werden.
- Die Werte der Sturmvogel scheinen unvollständig. Es gibt keine Aussage über die Härte (RS), der Struktur-Wert ist sehr niedrig (5) und ich weiß nicht, was die eckigen Klammern bedeuten sollen. Kann mir jemand sagen, um was für einen Schiffstypen es sich handelt?

Auf der ToDo-Liste steht noch:
- Musikvorschläge
- Bilder und Trifolds
- Liturgienliste
- Formatierung und Gliederung
- Inhaltsverzeichnis


Ich wäre für Anmerkungen dankbar!

Viele Grüße, Brandur

edit: Die aktuelle Version ist an den ersten Beitrag angehängt.

_________________
Ich leite die Phileassonsaga (Spielzeit: 186h).
aktuell: Kapitel 5 (15h).
Hier gehts zum Spielbericht mit Kommentar!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.04.2016 01:01 
Offline

Registriert: 14.12.2011 20:00
Wohnort: Bielefeld
Swafnir zum Gruße!

Es gibt ein weiteres Update. Ein paar Punkte von der Todo-Liste sind abgehakt:
- Es gibt inzwischen Bilder für die NSCs
- Spielbögen für NSCs
- Es gibt Trifolds
- Es gibt ein Inhaltsverzeichnis
- ergänzte Kapitel und neue Formatierung
- Vorschläge für drei Schwierigkeitsgrade: Leicht, Normal, für echte Helden

Es fehlt noch:
- Musikvorschläge
- Liturgienliste
- Vervollständigung der Spielbögen für die NSCs
- weitere Bilder

Die aktuelle Version ist am ersten Beitrag angehängt.

Ich freue mich auf Kommentare!

_________________
Ich leite die Phileassonsaga (Spielzeit: 186h).
aktuell: Kapitel 5 (15h).
Hier gehts zum Spielbericht mit Kommentar!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.04.2016 00:20 
Offline

Registriert: 14.12.2011 20:00
Wohnort: Bielefeld
Ich überlege ernsthaft, wie ich mit den Hailanzen umgehen soll. Ich habe im Phileassonprojekt-Forum einen Bericht gelesen, nach dem die Seeschlangen in wenigen KR besiegt wurden, weil die Helden und NSCs sie mit Hailanzen gespickt haben. Wenn man sich den Schaden anschaut, den die Dinger anrichten können (2W6+2W20), kann der Kampf schnell vorbei sein. Darum werde ich in meiner Spielhilfe erstmal stattdessen die Regeln zum Ogerfänger bzw. zu Kriegspfeilen benutzen, da sie mir sinnvoller erscheinen:
Wenn beim Schadenswurf eine 5 oder 6 fällt, bleibt die Hailanze im Leib der Seeschlange stecken und verursacht pro KR 1W2 SP (normalerweise W3SP(A), aber den Ausdauerschaden ignoriere ich). Bei Herausreißen erleidet die Seeschlange erneut 2W6 SP.

_________________
Ich leite die Phileassonsaga (Spielzeit: 186h).
aktuell: Kapitel 5 (15h).
Hier gehts zum Spielbericht mit Kommentar!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.06.2016 17:28 
Offline

Registriert: 14.12.2011 20:00
Wohnort: Bielefeld
Swafnir zum Gruße!

Das Projekt ist immer noch in Bearbeitung und wartet weiter auf seinen Praxistest. Ich habe die Spielhilfe noch mal überarbeitet, kleine Fehler ausgebessert etc. Die neue Version hängt wie immer am ersten Beitrag.

Viele Grüße,
Brandur

_________________
Ich leite die Phileassonsaga (Spielzeit: 186h).
aktuell: Kapitel 5 (15h).
Hier gehts zum Spielbericht mit Kommentar!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.08.2016 18:12 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2003 14:10
Wohnort: Mittelhessen
Ich habe die Seeschlangen damals nach Regeln gesielt und die Helden haben gewonnen.
(Das ist kein großes Wunder wenn man den geringen RK der Schlangen bedenkt).

War für den weiteren Verlauf kein großes Problem, aber wenn man das will das das nicht passiert wollte man über die Werte nachdenken

Brandur hat geschrieben:
Wenn beim Schadenswurf eine 5 oder 6 fällt, bleibt die Hailanze im Leib der Seeschlange stecken und verursacht pro KR 1W2 SP (normalerweise W3SP(A), aber den Ausdauerschaden ignoriere ich).

Heißt das die Seeschlange dann in 1000 KR 1000W2 SP erleidet?
Dann ist sie automatisch tot oder?

Gruß Robak

_________________
Eine Probe +0 ist nicht einfach!
!
Meine moderativen Beiträge sehen so aus.

Firefox Wörterbuch für mehr Lesevergnügen!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.08.2016 20:30 
Offline

Registriert: 14.12.2011 20:00
Wohnort: Bielefeld
Hallo Robak!

Was ist RK? Oder meintest Du Rüstungsschutz?

Robak hat geschrieben:
Brandur hat geschrieben:
Wenn beim Schadenswurf eine 5 oder 6 fällt, bleibt die Hailanze im Leib der Seeschlange stecken und verursacht pro KR 1W2 SP (normalerweise W3SP(A), aber den Ausdauerschaden ignoriere ich).

Heißt das die Seeschlange dann in 1000 KR 1000W2 SP erleidet?
Dann ist sie automatisch tot oder?

Vermutlich schon, ja. Es gibt allerdings einige Aktionskarten, die dafür sorgen, dass die Hailanzen herausgerissen werden, wobei sie außerdem zerstört werden können. Außerdem tritt Blutung nur bei 5 und 6 auf dem W6 auf, also nicht bei jedem Wurf. Aber prinzipiell ist das ja auch die Überlegung bei der Jagd auf Wale/Haie/etc. - man lässt sie ausbluten.

Trotzdem bin ich mit der Regelung aus genau dem von Dir geschilderten Grund nicht ganz zufrieden und hoffe auf Verbesserungsvorschläge. Die vom Abenteuer vorgeschlagenen 2W6+2W20 finde ich nicht gut, weil sie nicht mit den anderen, schon vorhandenen Regeln für solche Waffen (Kriegspfeile, Ogerfänger) übereinstimmen, ziemlich stark im Vergleich zu anderen Wurfspeeren etc. sind (1W+3 für den Efferdbart, 1W+4 für Wurfspeere) und zuviel Verwaltungsaufwand sind (2W20 würfeln, addieren, für SP/2 KR immer zwei LeP abziehen -> zu umfangreich; ich möchte einen festen/variablen Wert pro KR für eine einfach überschaubare Zeit).

Eine Idee war noch, aus den 2W6 für die Hailanzen 1W6+4 zu machen, um eine geringere Blutungschance zu haben.

Für kritische Kommentare und Anregungen bin ich sehr dankbar!

Viele Grüße,
Brandur

_________________
Ich leite die Phileassonsaga (Spielzeit: 186h).
aktuell: Kapitel 5 (15h).
Hier gehts zum Spielbericht mit Kommentar!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.08.2016 01:24 
Offline

Registriert: 14.12.2011 20:00
Wohnort: Bielefeld
Ein kleiner Nachtrag und eine Antwort auf die Frage nach der Größe der Bodenpläne (die im Phileassonprojektforum gestellt wurde, die ich aber auch hier nicht vorenthalten will):

Das hier ist A3 und es befinden sich nur 42 Matrosen an Bord - es fehlen also noch 28 Leute von Bachas Mannschaft sowie die NSCs und die Helden. Ich denke also, es müsste auf jeden Fall A2 sein - und es sollte am Spielort ein großer Tisch vorhanden sein sowie möglichst kein Lüftchen wehen! :D

Viele Grüße,
Brandur

_________________
Ich leite die Phileassonsaga (Spielzeit: 186h).
aktuell: Kapitel 5 (15h).
Hier gehts zum Spielbericht mit Kommentar!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.08.2016 19:58 
Offline

Registriert: 14.12.2011 20:00
Wohnort: Bielefeld
Neue Möglichkeit, den Schaden der Hailanzen zu regeln:
Die Hailanzen verursachen 2W6TP. Wenn dabei eine 6 fällt, verursachen sie außerdem 2W20 Blutungsschaden. Dazu wirft man 1W20 und legt die entsprechende Anzahl Blutungsmarker (z.B. Centstücke) auf den Monsterbogen. Am Ende der Runde wird ein Marker entfernt und dafür 2LeP abgezogen, solange bis keine Marker mehr vorhanden sind.

Bei dieser Methode wird außer Acht gelassen, wie viele Blutungen die Seeschlange hat - das müsste man also noch irgendwie kenntlich machen; vielleicht indem man für jede verursachte Blutung unterschiedlich farbige Marker benutzt (oder unterschiedliche Münzen, wenn man so viele hat). Ich werde mal zehn verschiedene Farben mit je 20 Markern in den Anhang packen.

_________________
Ich leite die Phileassonsaga (Spielzeit: 186h).
aktuell: Kapitel 5 (15h).
Hier gehts zum Spielbericht mit Kommentar!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.10.2016 02:11 
Offline

Registriert: 14.12.2011 20:00
Wohnort: Bielefeld
Swafnir zum Gruße!

Es gibt mal wieder ein Update! Wenn alles gut läuft, werde ich am Samstag meine Spielhilfe ausprobieren können. :)

Inzwischen habe ich einen Großteil der Hilfsmittel vorbereitet. Dazu gibt es ein paar Fotos.

Gesamtaufbau
Das Bild zeigt den gesamten Aufbau mit dem Plan des Oberdecks, auf dem sich der Großteil des Kampfes abspielen wird. Der Plan besteht aus sechs A4-Seiten, die ich zusammengeklebt habe. Als Vorlage diente der Bodenplan, den man beim Phileassonprojekt bei den Spielhilfen findet. Bearbeitet habe ich ihn mit dem online verfügbaren Programm Rasterbator. Die anderen Ebenen des Schiffes werden im A4-Format dazukommen.
Unten sind zwei Lecks zu sehen. Die Geschütze sind an den entsprechenden Stellen platziert.

Gesamtaufbau 2
Unten sind das Modul zur Manövrierfähigkeit und zur Rettung von über Bord gegangenen Matrosen zu sehen.

Gesamtaufbau 3
Unten sind die Wertezettel der Hailanzen und der Seeschlangen zu sehen. Außerdem das Statusblatt des Schiffes, das ich am Spielleiterschirm anbringen werde, sowie ein Bild der Seeschlangen mit ein paar relevanten Regeln.

Blick vom Bug
Im Raum am Bug sind die Helden und Phileasson zu sehen. Phileasson ist der ganz links mit den Locken (ich mochte das Bild zu sehr, um es nicht zu nehmen. Es handelt sich um Herger aus "Der 13. Krieger". :D).

Blick vom Heck
Bacha und Buckmann haben es sich in der Kapitänskajüte gemütlich gemacht. Hier sind auch die Laufwegszähler zu sehen, mit denen man später festhalten kann, wer sich gerade auf dem Weg zu einem Raum befindet und wie lange das noch dauern wird. Dazu gibt es eine Tabelle, aus der man entnehmen kann, wie lange der Weg dauert.

Nahaufnahme Heck
Bacha und Buckmann rechts, Pequod links.

Nahaufnahme Seeschlange
Die Seeschlange als Trifold im Vordergrund, die zweite im Hintergrund. Ich werde die Größe eventuell noch ändern.


Außerdem habe ich mir inzwischen einige Soundeffekte für das Gebrüll der Seeschlangen zurechtgelegt, sowie den Soundtrack vom Klassiker "Der weiße Hai". Weitere Musik wird von den Soundtracks der God of War-Reihe stammen, vom Film Beowulf und vielleicht noch von einigen anderen Spielen/Filmen.

Ich werde Euch weiterhin auf dem Laufenden halten.

Viele Grüße,
Brandur

_________________
Ich leite die Phileassonsaga (Spielzeit: 186h).
aktuell: Kapitel 5 (15h).
Hier gehts zum Spielbericht mit Kommentar!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.10.2016 13:09 
Offline

Registriert: 14.12.2011 20:00
Wohnort: Bielefeld
Swafnir zum Gruße!
Es gibt ein weiteres Update zu den Spielkarten, die ich inzwischen fertig gebastelt habe.

Spielkarten1
Die Spielkarten habe ich auf A4-Format ausgedruckt. 9 Karten pro Seite, 18 Seiten. Auf der Rückseite befindet sich ein Logo, das zwei Seeschlangen und den Schriftzug "Ein denkwürdiger Kampf" zeigt. Die Seiten habe ich dann laminiert, damit ich die einzelnen Karten gut mischen kann.

Spielkarten2
Ziemlich viel Schnippelei, aber so langsam sieht man, wohin die Reise geht. Leider ist die Druckqualität nicht so gut geworden, wie ich mir erhofft hatte.

Spielkarten3
Gut durchmischen, dann kanns losgehen! :D

Spielkarten4
Ein dicker Stapel!

Spielkarten5
Nochmal als Seitenansicht. Die Ecken sind leider nicht abgerundet, weil mir dafür das Werkzeug fehlt. Sticht ein bisschen beim Mischen, ist aber okay.

Insgesamt habe ich fürs Laminieren und Ausschneiden ca. 75 Minuten gebraucht (und mir nebenbei einen sehr amüsanten Podcast angehört ^^). Der Materialaufwand dürfte bei ca. 5-10€ liegen, wobei ich die Laminierfolien noch rumliegen hatte. Für eine einmalige Sache vielleicht etwas viel, aber das war es mir wert. :) Vielleicht lassen sich die Karten nochmal als Grundlage für etwas anderes Recyclen. Ich finde es nämlich ziemlich genial, beim Rollenspiel Karten zu ziehen und dann irgendwelche zufälligen Ereignisse auszulösen o.Ä.

Das wars erstmal wieder. Morgen findet die Sitzung statt und ich bin sehr gespannt, wie es ablaufen wird.

Viele Grüße,
Brandur

_________________
Ich leite die Phileassonsaga (Spielzeit: 186h).
aktuell: Kapitel 5 (15h).
Hier gehts zum Spielbericht mit Kommentar!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.11.2016 10:31 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 31.10.2016 16:51
Wohnort: München
Die Spielhilfe hbe ich bisher erst überflogen, sieht aber nach einem tollen Konzept aus. Ich selbst starte diesen Samstag die Saga zu leiten und habe beim Durcharbeiten der Kampagne bereits beschlossen den Charakteren auf jeden Fall die Chance zu geben die Seeschlangen zu besiegen. Ich vermute allerdings dass sie dank ihrer Kampfkraft und Kreativität die Seeschlangen relativ gut bezwingen. Ich werde als eine der Hauptschwierigkeiten setzen an den Seeschlangenzahn zu gelangen, denn wenn die Schlange getötet ist wird sie binnen kürzester Zeit versinken. So werden die Helden eine der folgenden Dinge schaffen müssen (oder mich überraschen):

- Der Seeschlange noch während dem Kampf einen Zahn ausschlagen (nur möglich in einer KR in der man selbst von ihr angegriffen wird, Gezielter Angriff auf den Zahn und dabei 3 Wunden anrichten oder "waffe zerbrechen").
- Wenn die Seeschlange stirbt binnen 2 KR den Zahn ausschlagen (Proben wie oben) danach versinkt sie im Ozean.
- Der Seeschlange nachtauchen (mit Magie oder so) kann noch ein paar Kampfrunden mehr verschaffen, allerdings sind viele Waffen unter Wasser kaum nutzbar und man müsste vielleicht mit einer Säge oder einem Zauber oÄ arbeiten.
- Ein Dschinn könnte die Zähne bergen (Allerdings muss der rechtzeitig beschworen sein da er als Elementar den Dienst "Suche" nicht erfüllt).
- Der Seeschlange gezielt den Todesstoß geben wenn ihr Körper gerade über dem Rumpf des Schiffes ist, so dass er nicht so schnell absinkt (Die Sturmvogel wird weiteren Schaden nehmen durch das Gewicht und die Helden müssen mit Tierkunde erst einmal abschätzen können wann die Lebenskraft der Seeschlange zuende geht).

Zurück zum eigentlichen Thema:
Wie ist der Spielabend bei dir gelaufen? Ein Erfahrungsbericht wäre klasse!

_________________
Dann mach ichs nächstes mal halt wie die Praioskirche und Reise Undercover.
Shanir v. Hirschgrund aka Eadee
Regelketzer


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.11.2016 01:14 
Offline

Registriert: 14.12.2011 20:00
Wohnort: Bielefeld
Swafnir zum Gruße!

@Eadee: Allesamt gute Ideen. Ich habe mich dazu entschieden, dass die Helden 20SP anrichten müssen, um den Zahn auszuschlagen. Das ist letztendlich nur Raluf mit seiner Barbarenstreitaxt gelungen. Mit Müh' und Not. :D

Wie genau der Kampf gegen die Seeschlangen abgelaufen ist, könnt Ihr hier nachlesen.

Kurz zusammengefasst:
Die Spielhilfe kam gut an und hat größtenteils funktioniert. Gute Vorbereitung und Organisation sind von äußerster Bedeutung, damit man bei Kampfbeginn auch alle Zettel beisammen hat. :)
Was mir am besten gefallen hat: Die Spieler haben immer was zu tun, selbst wenn die Helden nichts tun können oder wollen. Es gab nur sehr wenig Downtime, obwohl bis auf den Elf keiner wirklich kämpfen kann. Man muss nur darauf achten, dass man die Aufgaben gleichmäßig verteilt, damit jeder genug zu tun hat und keiner zu viel.
Ebenfalls gut: Der Verwaltungsaufwand ist machbar. Der Kampf ist zwar aufgrund der hohen LE immer noch langatmig, aber die Komplexität kann durch die Hilfsmittel so weit gesenkt werden, dass man nicht den Überblick verliert.

Was mir überhaupt nicht gefallen hat: Das Kampfkartendeck. Das, worauf ich mich am meisten gefreut hatte, hat mich enttäuscht. Der Grund dafür war das, was mich so sehr gereizt hat, nämlich der Zufall. Ich hatte das Pech, dass die Karten einen eher unspektakulären Kampf produziert haben.
Daher würde ich jedem die in der Spielhilfe geschilderte Alternative empfehlen: Anstatt jede Runde zufällig eine Karte pro Seeschlange zu ziehen, zieht man eine Hand von 7 oder 10 Karten und wählt dann jede Runde die Aktion aus, die einem am besten gefällt. Am Ende der Runde legt man bis zu zwei Karten ab und zieht am Anfang der nächsten Runde wieder auf 7 bzw. 10 auf. Das erlaubt einem taktisches Vorgehen gemischt mit zufälligem Verhalten.
Oder man benutzt die Karten nur wie die bekannten Manöverkarten, also als Hilfsmittel für Aktionen, und lässt die Seeschlangen nach eigenem Gutdünken agieren.

Ich werde die Spielhilfe noch einmal final überarbeiten und dann zur Verfügung stellen.

Vielen Dank für die Kommentare und viele Grüße!
Brandur

_________________
Ich leite die Phileassonsaga (Spielzeit: 186h).
aktuell: Kapitel 5 (15h).
Hier gehts zum Spielbericht mit Kommentar!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
dsaforum.de hosted by hartware.net
DAS SCHWARZE AUGE, AVENTURIEN, DERE, MYRANOR, THARUN, UTHURIA und RIESLAND sind eingetragene Marken der Significant Fantasy Medienrechte GbR.
Ohne vorherige schriftliche Genehmigung der Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH ist eine Verwendung der genannten Markenzeichen nicht gestattet.

[ Impressum ]

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de