Eltern in eurer Gruppe? 2018

Erfahrungen, Tipps, Vorlieben, Probleme, Fragen zu RPG-Systemen und RPG-Theorie.
Antworten

Es gibt in meiner Gruppe ...

Die Umfrage läuft bis 31.12.2018 09:53.

... einen oder mehrere Väter mit einem oder mehreren Kleinkindern (ca. 0-2 Jahre)
22
18%
... eine oder mehrere Mütter mit einem oder mehreren Kleinkindern (ca. 0-2 Jahre)
18
14%
... einen oder mehrere Väter mit einem oder mehreren Kindergartenkindern (ca. 3-5 Jahre)
12
10%
... eine oder mehrere Mütter mit einem oder mehreren Kindergartenkindern (ca. 3-5 Jahre)
10
8%
... einen oder mehrere Väter mit einem oder mehreren Grundschulkindern (ca. 6-10 Jahre)
16
13%
... eine oder mehrere Mütter mit einem oder mehreren Grundschulkindern (ca. 6-10 Jahre)
8
6%
... einen oder mehrere Väter mit einem oder mehreren größeren Kindern (ca. 11+ Jahre)
15
12%
... eine oder mehrere Mütter mit einem oder mehreren größeren Kindern (ca. 11+ Jahre)
3
2%
In meiner Gruppe gibt es keine Eltern.
21
17%
Ich weiß nicht, ob meine Mitspieler Eltern sind.
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 125

Faras Damion
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 935
Registriert: 11.09.2004 17:04

Eltern in eurer Gruppe? 2018

Beitrag von Faras Damion » 29.01.2018 09:53

Es geht um Spieler mit Kindern, nicht um Spielfiguren mit Kindern. :)

Mehrfach-Antworten sind erlaubt. Wenn ihr also zwei Gruppen habt, eine mit, die andere ohne Nachwuchs, dann könnt ihr sowohl "In meiner Gruppe gibt es keine Eltern." als auch "Es gibt Eltern." anklicken um beides abzubilden.

Wenn ihr das Alter nicht genau wisst, ratet einfach. :)

Die Anzahl der Antworten ist leider begrenzt, daher kann ich kein Feld "Sonstiges" einfügen. Bitte schreibt das in die Kommentare. :grübeln:

Bei mir:
Gruppe 1: 3-monatliche-Tischrunde mit einer Mama eines Zweijährigen, deren Partner nicht mitspielt und daher den Kleinen übernehmen kann, was ganz gut klappt.
Gruppe 2: Wöchentliche Onlinerunde mit der gleichen Mitspielerin, die leider oft erst später dazu stößt, wenn der Kleine zu schlafen geruht. :)
Gruppe 3: Monatliche Tischrunde ohne Nachwuchs.
Gruppe 4: Wöchentliche Onlinerunde mit zwei Vätern mit insgesamt 5 Kindern im Grundschul- oder Gymnasiumsalter und Partnerinnen, die nicht mitspielen. Seit alle Kinder aus dem Kindergartenalter raus sind, geht es recht problemlos, allerdings fangen wir erst um 21:00 Uhr an.

Benutzeravatar
panda
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 138
Registriert: 20.09.2011 06:52
Geschlecht:

Eltern in eurer Gruppe? 2018

Beitrag von panda » 29.01.2018 11:09

Also momentan spielen wir ohne Eltern. Ich hatte aber vor längerer Zeit mal damit zu tun.
Leider habe ich dadurch eher negative Erfahrungen gemacht da die Mitspielerin immer mal wieder weg musste (obwohl der Partner der nicht Mitspielte nebenan saß) und sich um das Kind (vllt. 1 Jahr alt) kümmern musste. Ich als SL fand es anstrengend und schwierig dann immer Spannung bzw. den Spielfluss aufrecht zu halten. Ich denke aber wenn das besser organisiert wäre würde das kein Problem darstellen.

Benutzeravatar
Desiderius Findeisen
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 333
Registriert: 07.06.2017 14:50
Wohnort: Ruhrpott
Geschlecht:

Eltern in eurer Gruppe? 2018

Beitrag von Desiderius Findeisen » 29.01.2018 11:51

Unsere Hauptgruppe besteht aus Vater, Mutter, den drei Kinderlein und einer Freundin von uns.
"I am 87% confident you will burst into flames." Kimiko Lockeweaver, Bayesian Empirimancer

Benutzeravatar
Eadee
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1838
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Eltern in eurer Gruppe? 2018

Beitrag von Eadee » 29.01.2018 13:03

Haben selbst zwei Kinder, 1,5 und 4 Jahre.

Ist lästig wenn ich als Spielleiter dann mal weg muss, aber wenn die Kids erst im Bett sind läuft es eigentlich recht gut.

Und mit zunehmendem alter wächst auch die Hoffnung die Kids mal einem Babysitter überlassen zu können, womit auswärts spielen wieder gangbarer wird. :)
Sads freindlich!
- Haindling "Bayern"

Benutzeravatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 3732
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Eltern in eurer Gruppe? 2018

Beitrag von Loirana » 29.01.2018 13:08

So, hab mal 4 Hacken gesetzt, alles in einer Tischrunde :lol:

Meine Tischrunde besteht aus zwei verheirateten Paaren sowie drei weiteren Spielern. Wir spielen so etwa einmal im Monat, fangen um 11 an und machen so bis 20 Uhr. Kinder gibt es insgesamt 3, zwei Kinder zwischen 1-2 und eine 7 jährige Tochter. Kinder sind fast immer alle dabei und klappt auch eigentlich ganz gut.

Kann halt mal dazu führen, dass ein Spieler kurz den Raum verlässt weil ein Kind Mittagsschlaf machen will :rolleyes:
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2444
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Eltern in eurer Gruppe? 2018

Beitrag von hexe » 29.01.2018 13:38

Hier sind die Kinderlosen eher in der Unterzahl. 3 von 5 sind Eltern, 4 von 5 sind Eltern. 2 von 3 sind Eltern. Kinder so von ein paar Wochen bis Grundschule. Rollenspiel hießt auch Windelflucht.

Eine Mutter musste allerdings aussteigen, weil der pubertäre Nachwuchs die gesamte Aufmerksamkeit brauchte. Der sollte inzwischen erwachsen sein, fällt mir gerade auf.

Es wird Babysitter/Kinderbetreuung organisiert, sodass niemand weg muss. Außer es brennt. Meine Hauptrunde ist deshalb auch sehr daran interessiert zu spielen und nicht zu quatschen, weil man mal für ein paar Stunden Zeit für sich hat, die man dann auch mit Rollenspiel verbringen möchte. Ganz klein kann man sie natürlich noch mitnehmen. Dann wird beim Spielleitern gestillt und anschließend auf Papis Schulter geschlafen. (wer hat schon mit drei Wochen die erste Rollenspielrunde?). Die Größeren besuchen die Runde schon mal um Knabberkram, Süßigkeiten oder Obst abzustauben. Rollenspieler sind toll.

Der Vorteil bei Eltern gegenüber nicht-Eltern ist, dass sie ihre Termine auch wahrnehmen und nicht spontan absagen. Weil man mit den Kindern und deren Versorgung einfach mehr und eher plant.

Benutzeravatar
Feuer!
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1383
Registriert: 11.11.2013 22:49

Eltern in eurer Gruppe? 2018

Beitrag von Feuer! » 29.01.2018 14:16

Bei mir in beiden Gruppen sind Vater und Mutter eines Babies, wir haben gestern das erste Mal seit der Geburt wieder gespielt (in meiner Runde setzt die Mutter allerdings schon etwas länger aus, damals arbeitsbedingt). Die andere Runde, die der Vater meistert, spielen wir bei denen zu Hause, daher denke ich, dass das auch in Zukunft ganz gut klappen wird.

Ich habe früher schon mal mit Eltern eines Kleinkindes in der Gruppe gespielt, die haben das Kind dann abends einfach nebenan schlafen gelegt. Geht alles, wenn man sich darauf einstellt :)
Carpe diem!

Leta
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 8030
Registriert: 13.02.2006 09:49

Eltern in eurer Gruppe? 2018

Beitrag von Leta » 29.01.2018 17:25

In meiner Runde hat es, wenn ich richtig gezählt habe, zwölf Kinder. Jüngstes ist ~5 Monate und ältestes müsste so ~16 Jahre sein. Nur die Papas spielen.

Benutzeravatar
Skyvaheri
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 8680
Registriert: 26.02.2004 12:36
Wohnort: Weil der Stadt
Kontaktdaten:

Eltern in eurer Gruppe? 2018

Beitrag von Skyvaheri » 29.01.2018 18:07

In meinen Runden überwiegen die Papas. Mamas teilweise. Zwei von drei Runden bestehen sogar nur aus "Eltern"; in einer Runde ist das Verhältnis von Papas:Nicht-Papas 50:50.

Kinder reichen von "noch im Bauch" bzw. < 2 Jahre bis fast 16 Jahre.

@"Mit Eltern Rollenspielen": Wo ein Wille ist, ist auch immer ein Weg. Alles eine Frage der Prioritäten...

Sky
Alle Infos zu Sky's DC bzw. Ex-G7-Runde gibt es hier:

Bild

Benutzeravatar
Hesindian Fuxfell
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2083
Registriert: 13.07.2005 11:50
Geschlecht:

Eltern in eurer Gruppe? 2018

Beitrag von Hesindian Fuxfell » 29.01.2018 22:36

Da ich selbst Vater zweier Kinder bin und meine Frau in allen Runden mitspielt, ist bei uns mit "ohne Eltern" nix :)
Aber auch so sind in unseren beiden DSA-Runden noch andere Eltern anwesend, in der einen spielen die Kinder (beide 11+) auch mit. Nur in der Scion-Runde sind wir die einzigen Eltern.

Die Runde mit den Kidnern spielen wir Samstags, unsere Kinder sind dann bei den Großeltern und haben dort ein schönes WE.
Die anderen Runden laufen unter der Woche abends 20-22Uhr, wenn die Kleinen schon im Bett sind.
Der dessen Name nicht getanzt werden darf.
wenn Tom Riddle an einer Waldorfschule gewesen wäre

Benutzeravatar
Baal Zephon
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 187
Registriert: 21.06.2017 18:05

Eltern in eurer Gruppe? 2018

Beitrag von Baal Zephon » 30.01.2018 08:10

Ich habe 2 wöchentliche Tischrunden, in der einen haben wir einen Papa eines 1-2 Jährigen. Der Meistert auch Cthulu und für eine Zeit lang haben wir halt bei ihm gespielt solang er auf Karenz war.
Er kommt auch zu den Brettspielterminen, dann sitzt der Sohnemann mit seinen Puzzels daneben :)
in der 2. Runde haben wir eine Mama mit 2 Töchtern im Kindergarten/Volksschulalter die Runde geht aber immer erst nach ihrer Schicht so gegen 21:00 los und da passt schon ihr Gatte auf die kleinen auf.
Ein Herz für Dämonen!

Faras Damion
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 935
Registriert: 11.09.2004 17:04

Eltern in eurer Gruppe? 2018

Beitrag von Faras Damion » 05.02.2018 18:55

Nach einer Woche ziehe ich gerne ein Zwischenfazit und ich muss sagen, dass ich doch etwas überrascht bin, wie viele Eltern es in Euren Runden gibt. :O

Und so viele mit Teenager-Kindern. Jetzt fühle ich mich wieder jung. Danke. ;)

Im Ernst, ich finde es sehr schön, dass es doch möglich ist, trotz Kindern weiter unserem schönen Hobby zu frönen. :)

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2444
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Eltern in eurer Gruppe? 2018

Beitrag von hexe » 05.02.2018 19:12

Mit Kindern @Faras Damion machst Du ein oder vielleicht zwei Liebste-Hobbys. Aber sonst wenig... alles eine Frage der Prioritäten.

Benutzeravatar
Eadee
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1838
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Eltern in eurer Gruppe? 2018

Beitrag von Eadee » 05.02.2018 19:38

Ich glaube die 16% ohne Eltern in der Gruppe sind stark verzerrt weil man ja mehrere Antworten anhaken konnte, dies aber die einzige Option ist die man exklusiv anhaken würde.
Sads freindlich!
- Haindling "Bayern"

Benutzeravatar
Din
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 20
Registriert: 27.01.2018 10:09

Eltern in eurer Gruppe? 2018

Beitrag von Din » 07.02.2018 14:58

Ist nicht ganz so leicht das ordentlich darzustellen in einer Umfrage.

Alleine bei meiner DSA-Runde muss ich 4 Haken setzen. Dabei sind der Meister nebst Frau, Eltern eines Kleinkindes (0-2) und dann ist da noch der große Bruder (3-5). Dabei ist es nur eine Runde.

Gespielt wird beim Meister, Beginn ist nach dem Abendessen, die Kinder kommen ins Bett und wir Beginnen um 18 Uhr und haben dann open End. Betreuung durch Babysitter ist leider recht selten, geht aber so ganz gut.

Faras Damion
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 935
Registriert: 11.09.2004 17:04

Eltern in eurer Gruppe? 2018

Beitrag von Faras Damion » 07.02.2018 18:47

Ja, ihr habt recht. Eine solche Umfrage richtig auszuwerten, ist unmöglich. Zum einen sind Mehrfachantworten nicht möglich, zu zweiten gibt es keine Aussage über Eltern mit mehreren Kindern und Anzahl der Eltern pro Gruppe und als drittes gibt es keine Wahlmöglichkeit zur Häufigkeit und Länge der Sitzungen.
Im schlimmsten Fall spielt jemand in 99 Gruppen ohne Eltern täglich 24h und in einer Gruppe mit einem Vater und einer Mutter mit vier Kindern (1, 4, 7, 13 Jahre) einmal im Jahr 5 Minuten.

Aber die Umfrage gibt einen Trend und die Kommentare dazu geben ein Stimmungsbild.

:)

Benutzeravatar
Amaryllion
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 110
Registriert: 05.01.2004 12:22

Eltern in eurer Gruppe? 2018

Beitrag von Amaryllion » 16.02.2018 12:43

Ich habe Mütter und Väter mit Kleinkindern angekreuzt.

In Runde eins (alle zwei Wochen) spielt der Papa einer zweieinhalbjährigen Tochter mit.

In Runde zwei (ebenfalls alle zwei Wochen, alternierend zur ersten Runde) haben wir Mama und Papa einer Tochter, die in ein paar Tagen ein Jahr alt wird. Anfangs haben sie die Kleine noch zum Spielen mitgenommen und dann ins Reisebett gelegt; mittlerweise wechseln sie sich mehr oder weniger ab (meistens spielt der Papa und Mama bleibt zuhause).

Und dann komme in beiden Runden noch ich selbst dazu (mein Sohn ist zwei Jahre alt).

Antworten