Kreative Meisterleistung

Erfahrungen, Tipps, Vorlieben, Probleme, Fragen zu RPG-Systemen und RPG-Theorie.
Antworten
Rommelwood
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 11
Registriert: 20.11.2014 11:45

Kreative Meisterleistung

Ungelesener Beitrag von Rommelwood » 21.12.2017 08:31

Moin,

in Bierseeliger Laune ist die Idee entstanden, das alte Textadventure wieder aufleben zu lassen (Singleplayer, Handyzeitalter). Da es viele sehr kreative Meister und Abenteuer gibt, war der Gedanke, hier ein Werkzeug zu schaffen, dass es - wie bei Self-Puplishing bei Ebooks - Kreativen ermöglicht, die bunten Gedanken im Kopf in das Spiel zu übertragen.
Ich mag die Idee mit euch teilen um...
1. eure Meinung zu hören und den Gedanken vllt weiter zu entwickeln
2. für die Sache zu werben. Ich bin ein prima Kunde (Product Owner) bei IT-Projekten, aber kein Coder.

...in Stichpunkten:

Pharser
Ansatz: Szenen, Objekte, Personen, Gegner, etc. können vom Autor als ‚Karteikarten‘ gehandhabt werden. Zugeordnet werden können :
→ Versionen (z.B. Raum wird erstmals unversehrt betreten oder später nach einem Brand)
→ Objekte der Interaktion (Truhe, Schrank, Falle, Gegner, Rucksack, Kleidung, Fenster, ...)
→ Sprungmarken (auf Objekt / nächste Szene), die je nach Spielerwahl (Aktion) weiterführen (Räume- od. Szenenversionen)

Beispel:
#Karte 3_1_A erste Szene im 3. Stock, Unversehrt
Du betrittst das Erkerzimmer. Es misst vor dir 5 Schritt bis zum Fenster gegenüber der Tür, in der Breite jeweils 4 Schritt von der Tür bis zu den Wänden. Die Decke ist mit kunstvollen Stuck verziehrt, die Wände mit einst seidig glänzener Tapete überzogen. Bis auf einen staubigen Schreibtisch am Fenster und den Spinnweben ist der Raum auf den ersten Blick leer.
+ Ich schaue genauer → #Karte 3_4_A Spinnen im Erkerzimmer
+ Ich durchsuche den Raum → #Karte 999_2_X Du findest nichts
+ Ich durchsuche den Schreibtisch → #Karte3_3_A Der Schreibtisch des Grafen
+ Ich sehe aus dem Fenster → #Karte1_1_C Der Garten von Oben
+ Zurück in das Treppenhaus → #Karte_2_8 Treppe nach oben

#Karte 3_1_+ erste Szene im 3. Stock, Defloration
„Du betrittst das Erkerzimmer.“ Ersetzen durch „Du stehst im Erkerzimmer“

#Karte 3_1_+ erste Szene im 3. Stock, Staubspuren
„In der Staubschicht finden sich deine Spuren.“ hinzu

#Karte 3_1_+ erste Szene im 3. Stock, Schreibtisch
„Der Schreibtisch ist aufgebrochen.“ hinzu

#Karte 3_1_+ erste Szene im 3. Stock, Spinnen
„Die beiden erschlagenen Jauchespinnen ligen am Boden, der Gestank ist fürchterlich!“ hinzu

#Karte 3_1_+ erste Szene im 3. Stock, Fenster
„Durch die Wischspuren am Fesnter fällt helles Licht in den Raum.“ hinzu

… der Final erkundete Raum wäre dann:

#Karte 3_1_F erste Szene im 3. Stock, Version 6
Du stehst im Erkerzimmer. Es misst vor dir 5 Schritt bis zum Fenster gegenüber der Tür, in der Breite jeweils 4 Schritt von der Tür bis zu den Wänden. Die Decke ist mit kunstvollen Stuck verziehrt, die Wände mit einst seidig glänzener Tapete überzogen. Bis auf einen staubigen Schreibtisch am Fenster und den Spinnweben ist der Raum auf den ersten Blick leer. In der Staubschicht finden sich deine Spuren. Der Schreibtisch ist aufgebrochen. Durch die Wischspuren am Fesnter fällz helles Licht in den Raum. Die beiden erschlagenen Jauchespinnen liegen am Boden, der Gestank ist fürchterlich!
+ Ich schaue genauer → #Karte 3_4_X Spinnen im Erkerzimmer
+ ...

… wobei auch bei den Spinnen und derm Schreibtisch die Version verändert worden wäre, so dass die Sprungmarke nun auf die ‚Kaputten‘ Versionen springen wird.

Char-Sytsem
- wenig Eigenschaften (z.B. 9 in 3 Gruppen: Körper / Geist / Mystik od. nur die Typischen DSA-Werte KL, FF, usw.), alle Sonderfertigkeiten, etc. werden in der Werthöhe eingepreist (Rechercheerfolg bei Suche in Bibliothek fällt auf Klugheit, nicht auf den Wert einer speziellen Sprache)
- keine Zahlen oder Level bei den Werten, sondern Relativeigenschaften (Balken)*
- degenerative Heldeneigenschaften (Ein Held verliehrt pro Abenteuer-Tag X Punkte pauschal gleichmäßig über alle Eigenschaften)
- automatisch X/2 Punkte auf die Eigenschaften der Tagestaten (z.B. Kampf führt dabei zu den Verbesserungen …)
- pro Tag x/2 Punkte vergebbar für die Char-gestalltung (Mein Held betet jeden Abend vor dem Schlafen … oder macht Kräftigungs- & Dehnübungen oder …)

* so kann jeder Held jedes Abenteur spielen und das „Wettrüsten“ fällt weg

Open Source
- einfacher Parser, der Karteikarten in ein Lauffähiges Spiel umsetzt
- GUI für Parser, dass jeder (ohne IT-Plan!) Spiele und Abenteuer schreiben kann
- App-fähige Spieleanwendung
- öffentliche Bibliothek (hier können dann Autoren auch Selfpup-Abenteuer hochladen), Spieler können‘s bewerten.

Zornbold
Administrator/in
Administrator/in
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 8675
Registriert: 22.10.2003 08:59
Wohnort: Wien
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Kreative Meisterleistung

Ungelesener Beitrag von Zornbold » 21.12.2017 08:42

Lustig, ich habe erst vor ein paar Wochen daran gedacht, dass es kaum noch Textadventures gibt.

Gute Tools für Einsteiger:

ADrift: http://www.adrift.co/
QUEST: http://textadventures.co.uk/quest/
Twine: http://twinery.org/

Die kannst du dir ja mal ansehen.

Rommelwood
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 11
Registriert: 20.11.2014 11:45

Kreative Meisterleistung

Ungelesener Beitrag von Rommelwood » 25.12.2017 08:17

Hey,

... Momentchen... abhaken und schon ist das auch erledigt :) Danke für die Tool-Empfehlungen, ich werde mal rumtesten, und vllt. die Welt der TA's damit bereichern :lol:

Sonnige Grüße,
D

KAW
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 404
Registriert: 21.06.2017 17:01
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Kreative Meisterleistung

Ungelesener Beitrag von KAW » 27.12.2017 22:24

Für mich klingt das sehr nach Antamar (https://antamar.eu/). Antamar ist ein kostenloses, textbasiertes Browsergame, das früher mit DSA-Regeln in Aventurien spielte, aus Copyright-Gründen heute aber nur noch an DSA und Aventurien angelehnt ist. Quests, Räume, Zufallsbegegnungen usw. werden von interessierten SpielerInnen geschrieben (und gecoded). Vielleicht bietet dir das ja die Möglichkeit, deine Ideen umzusetzen ohne gleich ein eigenes Projekt aus dem Boden stampfen zu müssen.

Antworten