Der Adventskalender ist gestartet! Täglich gegen 12 Uhr öffnet sich ein Türchen Bild

 

 

 

DSA4 Offener Phex-Geweihter

Von A wie Abenteuerpunkte bis Z wie Zwerg: Alles über Erstellung und Entwicklung von Charakteren.
Antworten
Benutzer/innen-Avatar
bLa9000
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 184
Registriert: 27.10.2014 14:06

Errungenschaften

Offener Phex-Geweihter

Ungelesener Beitrag von bLa9000 » 28.08.2018 19:07

Hallo lieber Schwarm,

Ich bastel aktuell am Char-Konzept eines NICHT geheimen Phexi :) Mich überkam die Lust irgendwann mal einen offiziellen Vertreter dieser Kirche zu spielen. Und wie auch in meinem Leben soll der Schwerpunkt beim Handel liegen.
Die Aufgaben die ein Geweihter im örtlichen Tempel übernimmt sind mir soweit klar. Aber er wäre ja kein Held wenn er für immer im Tempel versauern würde. Daher bin ich am überlegen, was einen solcher Geweihten motivieren könnte auf Reisen zu gehen. Seine Hauptaufgabe wird es natürlich weiterhin sein, den Aufgaben seiner Kirche nachzukommen, Botengänge zu erledigen, etc... Aber er soll ja auch eigene Pläne und Ziele verfolgen.

Ich dachte an eine Art aventurischen AlCapone, nach Außen mimt er den aufrechten freundlichen Priester von nebenan, und hinterücks zieht er die Strippen und führt eine Organisation ganz im Sinne Phexens. Ohne dass jmd ahnt wer er wirklich ist :)

So ein Unternehmen will aber ja auch erstmal erschaffen werden, es braucht zuverlässige Kontakte, Verbindungen, unmengen Geld ^^,etc...

Wie könnte man so etwas angehen, ohne gleich in die extrem kriminelle Schiene ala Almadaner / Tobrier abzudriften? Und vor allem dies noch zusätzlich mit einem Abenteurerleben zu verbinden...
Wenn sich in deinem Leben eine Tür schließt, mach sie wieder auf. Es ist ist eine Tür, dafür sind sie da.

smarrthrinn
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 479
Registriert: 25.06.2016 07:27
Wohnort: Wien

Errungenschaften

Offener Phex-Geweihter

Ungelesener Beitrag von smarrthrinn » 28.08.2018 19:54

Kommt wie immer darauf an, welche Art von Gruppe ihr spielt. Wenn es eine eher standortgebudene Truppe ist, dann kann das Konzept durchaus funktionieren. Bei einer umherreisenden Truppe lass den AlCapone-Scheix weg und konzentrier dich auf die Händleraufgaben (Kontakte knüpfen, Handelsrouten auskundschaften, Geschäfte anbahnen und abschließen). Eine weitere Motivation ist die eines jeden 12G-Geweihten: Der Kampf gegen dämonisches Gezücht und gegen die Diener des Namenlosen. Ein Phexi hat da ganz hübsche Liturgien :) Außerdem kann er den Part des Gelehrten oder des Gesellschaftscharakters übernehmen, falls kein Magier oder ähnliches dabei ist.

Benutzer/innen-Avatar
Na'rat
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 22152
Registriert: 11.02.2005 21:14
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Offener Phex-Geweihter

Ungelesener Beitrag von Na'rat » 28.08.2018 20:06

Öffentlicher Phexgeweihter ist super!

Aber, wie kann man ernsthaft eine Religion öffentlich predigen, in der es um Falschheit, Verbrechen und Überwindung gesellschaftlicher Schranken geht?
Hier sollte man sich mal mit den Mitspielern zusammensetzen und den Phexglauben, der im Kern ja einen asozialen Neoliberalismus vertritt, eine neue Richtung geben.
Handel bietet sich natürlich an erster Stelle an. Nur welche weltlichen und seelsorgerische Aufgaben hat so eine Kirche?

Benutzer/innen-Avatar
bLa9000
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 184
Registriert: 27.10.2014 14:06

Errungenschaften

Offener Phex-Geweihter

Ungelesener Beitrag von bLa9000 » 29.08.2018 07:56

smarrthrinn hat geschrieben:
28.08.2018 19:54
konzentrier dich auf die Händleraufgaben (Kontakte knüpfen, Handelsrouten auskundschaften, Geschäfte anbahnen und abschließen).
Das ist ja auch ein Teil des großen Masterplans :) Es muss schon ein offizieller Geschäftszweig vorhanden sein. Sonst funktioniert das ganze nicht :) Eine ehrliche Arbeit hinter der man die anderen Geschäfte vertuschen kann^^
Na'rat hat geschrieben:
28.08.2018 20:06
Aber, wie kann man ernsthaft eine Religion öffentlich predigen, in der es um Falschheit, Verbrechen und Überwindung gesellschaftlicher Schranken geht?
Handel bietet sich natürlich an erster Stelle an. Nur welche weltlichen und seelsorgerische Aufgaben hat so eine Kirche?
Dass hab ich mich Outgame auch mal mit beschäftigt, und ich frage mich ernsthaft was die Daseinsberechtigung der Phex-Kirche ist xD
Wenn sich in deinem Leben eine Tür schließt, mach sie wieder auf. Es ist ist eine Tür, dafür sind sie da.

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 18632
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Offener Phex-Geweihter

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 29.08.2018 08:04

Die Abgrenzung zum erzdämonischen Widersacher. Also darauf achten, dass das Ganze im Rahmen bleibt - die Händler ihre Macht nicht zu sehr ausnutzen, die Diebe nur da klauen, wo es verkraftbar ist usw..

Anchaz
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 15
Registriert: 30.05.2018 13:57

Errungenschaften

Offener Phex-Geweihter

Ungelesener Beitrag von Anchaz » 29.08.2018 08:55

bLa9000 hat geschrieben:
29.08.2018 07:56
smarrthrinn hat geschrieben:
28.08.2018 19:54
konzentrier dich auf die Händleraufgaben (Kontakte knüpfen, Handelsrouten auskundschaften, Geschäfte anbahnen und abschließen).
Das ist ja auch ein Teil des großen Masterplans :) Es muss schon ein offizieller Geschäftszweig vorhanden sein. Sonst funktioniert das ganze nicht :) Eine ehrliche Arbeit hinter der man die anderen Geschäfte vertuschen kann^^
Es lohnt sich auch mal andere Kulturen und Rassen zu beobachten.
Neben der typischen Mittelländischen Variante gibt es z.b. Feqz bei den Tulamiden, dort gilt er neben den typischen Aspekten auch als Gott der Magie und als Hüter der Nacht, der die Echsen besiegt.
Die Thorwaler haben auch eine Variante, dort steht mehr der "Spaß" im Mittelpunkt.
Eine weitere Variante findet man bei den Zwergen, besonders bei den Brilliantzwergen, die haben Fekol als ihren Schutzpatron auserwählt. Dort steht er für die Lust auf Abenteuer.

Generell sind einige Talismane der Phexkirche mit den Zwergen verbunden. Der Mondsilberschlüssel ist zwergisch und Calamans Rüstung auch.
Die Kerngeschäft wird trotzdem bei den Tulamiden zu finden sein.


bLa9000 hat geschrieben:
29.08.2018 07:56
Dass hab ich mich Outgame auch mal mit beschäftigt, und ich frage mich ernsthaft was die Daseinsberechtigung der Phex-Kirche ist xD
Naja die Daseinsberechtigung der Phex-Kirche ist einfach. Neben den klassischen "dunklen" Gewerben, gibt es auch viele andere Berufszweige die etwas "zwielichtiges" erfordern. Jeder Wirt wird versuchen seine Waren über den Preis anzubieten, jeder Händler oder Bauer wird dich versuchen zu täuschen (über die Qualität seiner Waren bzw. Preise generell). Dieses Verhalten widerspricht somit denen des Praios. Ohne einen Gott der diese Aspekte abdecken würde, würde man sehr viele gläubige Leute innerhalb der Kirche verlieren.

Benutzer/innen-Avatar
Baal Zephon
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 355
Registriert: 21.06.2017 18:05
Wohnort: Baden

Errungenschaften

Offener Phex-Geweihter

Ungelesener Beitrag von Baal Zephon » 29.08.2018 09:01

Kommt auch auf die Gegend an aus der er kommen soll, scheint aber recht Güldenländisch zu sein, also: Er kann ganz einfach ein offizieller Reisender Geweihter sein der auf den Großen Handelswegen unterwegs ist, Karawansereien und Handelsposten besucht und dort die Fahrenden Händler betreut und ihre Verträge Prüft oder absegnet. Natürlich gegen eine gewisse Spende... aber ernsthaft dem Peraine und Traviatempel spendet man auch, der Phexi fordert nur aktiver. Dafür kann er durchaus Geschäftsanbahnungen leisten und ähnliches. Also für mich wäre so ein offener Aktiver Phexgeweihter kein Problem. Sobald man die offiziellen Händler Geweihten von den inoffiziellen geheimen Gaunergeweihten trennt, und erstere die zweiteren offiziell Leugnen und verteufeln, hat man auch kein Problem mehr mit einer offiziellen Phexkirche, zumindest nicht mehr als man generell mit dem Prinzip des Freihandels und Kapitalismus hat.
Ein Herz für Dämonen!

smarrthrinn
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 479
Registriert: 25.06.2016 07:27
Wohnort: Wien

Errungenschaften

Offener Phex-Geweihter

Ungelesener Beitrag von smarrthrinn » 29.08.2018 09:23

Gorbalad hat geschrieben:
29.08.2018 08:04
Die Abgrenzung zum erzdämonischen Widersacher. Also darauf achten, dass das Ganze im Rahmen bleibt - die Händler ihre Macht nicht zu sehr ausnutzen, die Diebe nur da klauen, wo es verkraftbar ist usw..
Bingo! Einem reichen Händler die Lieblingspfeife des Großvaters vom Nachtkästchen zu klauen, ist ein Phexenstück. Den Alten dabei meucheln sicher nicht mehr. Phex ist nicht der Gott der Kriminellen, er ist der Gott der Geschickten und Gewieften ;)

Und nicht vergessen, ein Phex-Geweihter ist ein 12G-Geweihter. Er wird einen Toten nicht in einem ungesegneten Grab vermodern lassen, er wird ein Neugeborenes nicht ohne Schutz ins Leben schicken .... Und genau das unterscheidet ihn von Alrik Supereinbrecher oder Belrik Halsabschneider.

edit: letzten Satz ergänzt und übersichtlicher gestaltet

Benutzer/innen-Avatar
bLa9000
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 184
Registriert: 27.10.2014 14:06

Errungenschaften

Offener Phex-Geweihter

Ungelesener Beitrag von bLa9000 » 29.08.2018 10:17

Ok, Daseinsberechtigung ist definitiv vorhanden. Und auch als offizieller Priester gibt es genug womit er sich beschäftigen kann.

Ich denke sich erstmal Kontakte und Handelspartner im Zuge seiner kirchlichen Tätigkeit aufzubauen sollte der erste Schritt sein. So kann er sich selbst als vertrauenswürdigen und vernünftigen Handelspartner etablieren. Und ist da eine gute, geregelte Basis geschaffen, kann man überlegen in wiefern er weiter agieren könnte. So etwas lässt sich auch sehr gut mit einem Abenteurerleben kombinieren.
Wenn sich in deinem Leben eine Tür schließt, mach sie wieder auf. Es ist ist eine Tür, dafür sind sie da.

Benutzer/innen-Avatar
Na'rat
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 22152
Registriert: 11.02.2005 21:14
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Offener Phex-Geweihter

Ungelesener Beitrag von Na'rat » 29.08.2018 19:16

bLa9000 hat geschrieben:
29.08.2018 10:17
Ok, Daseinsberechtigung ist definitiv vorhanden. Und auch als offizieller Priester gibt es genug womit er sich beschäftigen kann.
Nicht wirklich, auch die Gentlemanverbrecher sind halt Verbrecher, die niemand mag. Dreimal darf man raten, wer als Mitwisser in den Kerker kommt, wenn bekannt wird, dass sich der nette Priester mit Verbrechern abgibt und genau diese Art von Verbrechen predigt.

Legaler Handel wäre es was anderes, nur welche Nische besetzt da die Phexkirche? Verträge überwachen kann die Praioskirche besser, die haben Leute am Start welche nicht lügen können, außerdem haben die passende Netzwerke um Vertragsbruch auch sanktionieren zu können. Die Ingerimkirche sollte zwischen Handwerkern ganz groß sein

Selbst handeln ist auch eher nicht, etabliert man sich damit doch als Konkurrent zwischen den Händlern, zwischen denen man eigentlich vermitteln will und oder die Expertise als Tuchhändler interessiert bei der Beratung/Überwachung des Gewürzhandels auch eher wenig.

Benutzer/innen-Avatar
chizuranjida
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 965
Registriert: 02.03.2006 06:32
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Offener Phex-Geweihter

Ungelesener Beitrag von chizuranjida » 29.08.2018 20:01

bLa9000 hat geschrieben:
29.08.2018 07:56
Na'rat hat geschrieben: ↑
28.08.2018 20:06
Aber, wie kann man ernsthaft eine Religion öffentlich predigen, in der es um Falschheit, Verbrechen und Überwindung gesellschaftlicher Schranken geht?
Handel bietet sich natürlich an erster Stelle an. Nur welche weltlichen und seelsorgerische Aufgaben hat so eine Kirche?

Dass hab ich mich Outgame auch mal mit beschäftigt, und ich frage mich ernsthaft was die Daseinsberechtigung der Phex-Kirche ist xD
Gott des Humors, des Glücks, der Spiele (Casino betreiben? ehrliches Glücksspiel überwachen? Wetteinsätze, und dass nicht gemogelt wird?), des Sternenhimmels (damit gerade bei den Tulamiden auch der Astronomie, davon abgeleitet der Mathematik, und der Astrologie / der Orakel), sicherlich Lieblingsgott von Geschäftsleuten wie Pfandleihern und Geldwechslern, die in keiner Gilde sind, und natürlich vieler Gaukler.

Vom Sternenhimmel kann man auch zur Navigation übergehen, vom Fernhandel in die Politik oder in die gleiche Richtung wie ein Nandus-Stratege. Ob man eine Handelskarawane heil ans Ziel bringt, flott und gut verproviantiert, oder das gleiche mit einem kleinen Heerhaufen, so groß ist der Unterschied nicht, was da zu organisieren ist.

"Jeder ist seines Glückes Schmied" ist für Mittelreicher natürlich schändlich Hämmern an der praiosgefälligen Ordnung, für Tulamiden und Südaventurier aber normal und erwünscht. Kommt halt drauf an wo der herkommt.
"Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Al'Anfa wieder eins drauf kriegen wird."
- Alrik der Ältere

Benutzer/innen-Avatar
Baal Zephon
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 355
Registriert: 21.06.2017 18:05
Wohnort: Baden

Errungenschaften

Offener Phex-Geweihter

Ungelesener Beitrag von Baal Zephon » 29.08.2018 23:03

Na'rat hat geschrieben:
29.08.2018 19:16
bLa9000 hat geschrieben:
29.08.2018 10:17
Ok, Daseinsberechtigung ist definitiv vorhanden. Und auch als offizieller Priester gibt es genug womit er sich beschäftigen kann.
Legaler Handel wäre es was anderes, nur welche Nische besetzt da die Phexkirche? Verträge überwachen kann die Praioskirche besser, die haben Leute am Start welche nicht lügen können, außerdem haben die passende Netzwerke um Vertragsbruch auch sanktionieren zu können. Die Ingerimkirche sollte zwischen Handwerkern ganz groß sein
So, dann nehmen wir das mal etwas auseinander, dass es vielleicht auch für so mittelteichisch zentriert denkende Leute verständlich ist:

Stimmt schon dass die Praioskirche auch Verträge überwacht und nicht lügen sollte (sollte ein seriöser Phexi auch nicht, da geht es meiner Meinung mehr um die Auswahl der preisgegebenen Informationen) Aber: Wollen denn immer alle Händler ehrlich sein? Hat die Praioskirche nicht gerade im verstaubten Mittelreich sehr enge Adelsbande? Für wen wird ein Praiosgeweihter eher ein Gesetz interpretieren? Für den bürgerlichen Handelsherren oder für den Herrn Junker? Verträge können noch dazu alles mögliche beinhalten, schön das der Buchhalter alles gerecht verteilt, aber davon generiert sich kein Profit, was die ganze Schose von wegen Warenaustausch und Transfer unnötig macht.
Da Verstehe ich die Händler wenn sie sich lieber an jemanden wenden der ihrem Stand näher ist und der versteht dass es auch recht ungleiche Verträge geben kann. Halt ein Auge darauf wirft dass nicht übertrieben wird, es aber rechtlich einwandfrei bleibt. (Wobei vertragsrecht generell sehr frei ist was die Vertragsgestalltung selbst angeht)

Ja, Handwerker finden Ingerim super, der Geweihte wird durchaus für gerechte Löhne sorgen... aber wie kommt jetzt der Lowanger Tischler an sein Andergassisches Steineichenholz? Oder die Baronin von Hinterholz in Weiden an die toll gewebten Stoffe aus Gareth? Das hat nun wirklich nichts mehr mit ingerims Zuständigkeit zu tun.

Händler produzieren nichts, die verteilen nur und nutzen die Ungleichheit von Angebot und Nachfrage. Was wollen die mit Ingerim?

Und bitte noch eine Erläuterung was gegen einen Gott des Glücks spricht? Gerade das kann gerade für einen Händler sehr entscheidend sein. Dass ihm und seiner Ladung nichts passiert, dass sich besonders günstige Handelsgelegenheiten ergeben.... wer wäre sonst Zuständig für so was? Aves ist nur ein Halbgott und hat nichts per sein mit Warenverkehr am Hut was ich weiß. Und entgegen dem Handwerker der nach Gildenverträgen Arbeitet bringt reiner Fleiß einen Händler nicht so weit... der braucht einen gewissen Konkurrenz Sinn den andere Götter weniger unterstützen.

Bei der Gauner Sache bin ich ganz bei dir,die sollten versteckt bleiben und offiziell geleugnet werden, beziehungsweise wenn sie auffliegen mit aller Vehemenz von den Offenen gejagt, um den Ruf der Kirche nicht zu gefährden.
Ein Herz für Dämonen!

Vasall
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1045
Registriert: 15.05.2015 18:31

Errungenschaften

Offener Phex-Geweihter

Ungelesener Beitrag von Vasall » 29.08.2018 23:45

Na die Gauner-Phexis werden darum ja laut WdG auch von Herrschaft und rechtschaffender Bevölkerung gejagt.

Die weite Verbreitung und das hohe Ansehen der Phexkirche fußt ganz überwiegend auf den ganzen Börsen, Kontoren und Markthäusern, die natürlich offen dem Händlergott geweiht sind. Handelsschiffe haben meist Phexschreine an Bord und phexgeweihte Feldkaplane begleiten die Heere.
Genug zu Tun für offene Phexgeweihte, will ich meinen.

Alles ohne Gaunerei und falsches Spiel versteht sich, sondern mit Händlerehre und Bauernschläue, Witz und Aberwitz.

Der typische NSC-Phexgeweihte ist Händler und Handelsvertreter oder Diplomat, nur ein Bruchteil sind heimliche Gauner.
Komischerweise verhält sich das beim SC-Phexi genau umgekehrt ;)

Hier noch ganz grob was mein Phex-Geweihter aus einer Handelsdynastie so treibt.

Antworten