Die Nandus Neugier

Von A wie Abenteuerpunkte bis Z wie Zwerg: Alles über Erstellung und Entwicklung von Charakteren.
Gesperrt
Angelina
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 101
Registriert: 18.12.2017 20:43
Geschlecht:

Errungenschaften

Die Nandus Neugier

Ungelesener Beitrag von Angelina » 31.03.2018 22:39

Ich versuche einen Helden hier mal nach DSA 3 zu entwickeln. Grundlegend überschreite ich einige Regeln von DSA 3, aber da das Bewusstsein in diesem Fall nicht darauf gelegt werden soll, ob der Held "gerecht" oder "zu stark" oder dergleichen ist, sondern tatsächlich meiner Charakterentwicklung helfen soll, sei es mal so. Und das, was man sich für seinen Rollen-Spielcharakter aussucht, spiegelt ja indirekt wieder, was man selbst für seinen Charakter hat. Und damit ist DSA schon deshalb besser als sämtliche Astrologie (Vorsicht: SPOILER), man kann ja theoretisch mit den Zwölf Göttern des DSA sein Individuelles Horoskop erstellen, z.B. durch Feslegung, dass Efferd der Wassermann ist.

Hier mal der AN-FANG: Angelina @ [OOC] Das Ankh des Bösen
Borborhad
Magier, Stufe 10. {Verwendet DSA3}
Borborhad ist nicht im eigentlichen Sinne ein Magier. Damit kann er auch keine Kristall-Kugel zauber und der gleichen erlernen. Für ihn gilt, dass er von den Geheimen Ritualen der Druiden die Vier Herrschaftsrituale beherrscht (diese und nur diese, die Dolchrituale kann er nicht erlernen)

Asisa
Magierin, Stufe 9. {Verwendet DSA3}
Asisa ist analog Borborhad keine echte Magierin. Sie kann nur "Zappenduster", ein Koboldwerk (auf S.76, soweit uns bekannt^^). Jedenfalls hat sie ihren Zauber Dunkelheit aus diesem Schelmenzauber abgleitet. Generell, da sie ja auch den Zauber KOMM, KOBOLD KOMM auf 20, also überirdisch meisterlich beherrscht, scheint sie irgendeinen Draht zum Feenreich zu haben.

Daraus lässt sich einiges über meinen Charakter aussagen. Übrigends, seit ich mir den Pack "Götter Magier und Geweihte" gekauft hab, drängt sich für mich folgende Frage auf, aber das scheint wieder sowas zu sein, wie eine dieser "verblüffenden Parallele", die, denke ich, an den 5 firnglänzenden Fingern hängt, und nur darin, vermutlich, liegt der Hase im Pfeffer verborgen, oder die Kröte auf dem Hexenbesen, um die es eigenltich :
:phex: Im Heft "Die MAgie des Schwarzen Auges" steht im Vorwort ein Verweis auf 5 Zauber, die anscheindend entscheidend waren für die weitere Entwicklung des Spiels. Kennt einer die 5 Zauber? Mir ist klar, dass die "Kröte auf dem Besen" die Seite 64 wiederspielgelt. Zum einen ist 64 eine Heilige Zahl in so sämtlich allen Namenlosen Orden, zum anderen krönt über dem Artikel "Von allerlei saturischen Fluggerät" die Krötenzauber Krötengift und Krötenschlag. Aber die 5 mysteriösen Zauber würde ich schon gerne wissen...

:grübeln: Und wie könnte man grundlegend auf diesen Aussagen die Eigenschaft "NANDUS NEUGIER" einführen :rolleyes:

Es könnte sein, dass Tatsächlich eine Art Rätsel in diesem Magierpack enthalten ist. Ein Easteregg. Der Anfang bildet denke ich das Wort KRÖTE, (könnte, aber das ist noch extrem unsicher, die erweiterung des Crowleyrätsels sein mit XYZ-ÄÜÖ)
Folgendes führt zu dieser Vermutung:
Auf S. 64 in die MAGIE DES SCHWARZEN AUGES ist im Fluggerät-Kapitel von der Hexe Gerla die Rede.
Ger-la könnte folgendes bedeuten: Deutsches LA (da muss man wissen, dass Aleister die Liber AL vel Legis geschrieben hat. Thelemiten, die das Rätsel gelöst haben, nennen sich "rückwärtig" LA)
Gerla ist ein Anagramm für LAGER und REGAL. Nehmen wir an, das REGAL ist aus Holz, dann wäre das das Fuggerät.

Der Zauber HEXENHOLZ ist praktisch, um das Crowleyrätsel zu lösen, schliessich zählt man immer die gleichen Anzahl von Wörtern ab. Würde das ein Stift mit einem HEXENHOLZ machen (oder ein Computer^^) dann ginge es schneller. Wer es aber mit der Hand versucht, wird schnell vom KRÖTENGIFT gepackt (er bekommt halt Blasen an den Händen vom vielen Schreiben)
Das Rätsel von Aleister ist ein Fluch, daher könnte die Lösung in den 16 Flüchen liegen.

Falls :rolleyes: ein Rätsel enthalten ist ( :borbi: Behold, even I am a Slave of my perception!) Wäre wohl in DSA die KRÖTE das Äquivalent zu Ra-Hoor-Khuit. Naja, wie auch immer, aktiv nach der Lösung suchen will ich nicht... Es scheint nämlich schwieriger zu sein als Crowley und vermutlich nur zusammen, als Heldengruppe, zu lösen...

Wäre auf jeden Fall ein "Abenteuer" wert, vernachlässigt man den Wunsch, wirklich eine Lösung zu finden :phex:
None, breathed the light, faint & færy, of the stars, and two.
For I am divided for love’s & HIS sake. NL^^

Benutzer/innen-Avatar
Bluthandel
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 325
Registriert: 08.11.2011 15:31
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Die Nandus Neugier

Ungelesener Beitrag von Bluthandel » 02.04.2018 12:35

Ahhh, da bist Du ja wieder.
Das, was obenstehend deduziert wird, ist Unfug. Die einzige richtige Antwort lautet: Die fünf Zauber werden stellvertretend genannt für alle Hausregelzauber aus allen DSA-Gruppen, die auf Basis des DSA 1 Systems eigene Zauberformeln erdacht hatten und diese an die Redaktion als Vorschläge für zukünftige Editionen eingesandt haben.
Sie hätten uns diese die fünf Zauber nicht schicken sollen. Sie nicht, und auch nicht die hundert anderen Spieler, die - jeder für sich - eine Handvoll hübscher Sprüche eingesandt haben, so sinnvolle und nett formulierte Zauber, daß wir sie unmöglich fortwerfen konnte. Hinzu kamen die unzähligen Briefe...
Wäre was für KFkA gewesen? :P Und ist ergo wohl auch kein Abenteuer wert...
/Close?
Meistere: Postapokalyptisches DSA; Weiden 645 BF
Spiele: A 159; A 186
Ein <3 für Magiermogule!

Firnblut
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1455
Registriert: 27.04.2011 19:35

Errungenschaften

Die Nandus Neugier

Ungelesener Beitrag von Firnblut » 02.04.2018 15:10

In DSA 2 (wenn ich mich nicht irre, aber die Edition ist ja nicht so wichtig dafür) gab es die explizite Angabe, dass jede Gruppe sich noch bis zu 5 weitere Zauber ausdenken solle, um den Sprüchekanon zu ihrere Zufriedenheit zu erweitern. Quasi eine Hausregelschnittstelle im System.
Diese wurden, wie Bluthandel schon schrieb, dann oft eingesendet und haben als Inspiration für den umfassenden Sprüchekanon der aktuellen Editionen gedient (bzw eben den von DSA 3).

Angelina
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 101
Registriert: 18.12.2017 20:43
Geschlecht:

Errungenschaften

Die Nandus Neugier

Ungelesener Beitrag von Angelina » 02.04.2018 15:52

Firnblut hat geschrieben:
02.04.2018 15:10
In DSA 2 (wenn ich mich nicht irre, aber die Edition ist ja nicht so wichtig dafür) gab es die explizite Angabe, dass jede Gruppe sich noch bis zu 5 weitere Zauber ausdenken solle, um den Sprüchekanon zu ihrere Zufriedenheit zu erweitern. Quasi eine Hausregelschnittstelle im System.
Diese wurden, wie Bluthandel schon schrieb, dann oft eingesendet und haben als Inspiration für den umfassenden Sprüchekanon der aktuellen Editionen gedient (bzw eben den von DSA 3).
Thax, genau das wollte ich wissen!

Und jetzt muss man halt noch einen Schritt weiter denken... Es stimmt zwar auch das, was du schreibst, aber man kann aus dem DSA-Pack auch herauslesen, dass die Spieler-Gruppe um Ulrich auch versucht haben, das Crowleyrätsel zu lösen. Nachdem sie es geschafft haben, und natürlich die Ganzen Einsendungen usw. zusammengetragen hatten, haben sie das Spiel von Aleister mit in DSA verpackt. Die fünf Zauber bedeuten auch "Geheimerweise" die 5 Prophezeihungen. Das "Zauber" zu nennen geht halt auf Aleister zurück, für den Magick halt das war. Aber vorsicht, das hier geschilederte ist nicht Fakt, es ist nur mein Glauben. Grund dafür sehe ich darin, dass das hier: Angelina @ Verblüffende Parallelen in meiner Welt kein PURER ZUFALL mehr sein kann... Aber beweisen kann ich das natürlich nicht^^
None, breathed the light, faint & færy, of the stars, and two.
For I am divided for love’s & HIS sake. NL^^

Benutzer/innen-Avatar
AngeliAter
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1075
Registriert: 29.05.2011 17:57

Errungenschaften

Die Nandus Neugier

Ungelesener Beitrag von AngeliAter » 02.04.2018 17:30

Zumindest habe ich nun einen sehr praktischen Eindruck von den Nachteil "Wahnvorstellungen".
"Was ohne Beleg behauptet werden kann, kann auch ohne Beleg verworfen werden."
Christopher Hitchens

Angelina
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 101
Registriert: 18.12.2017 20:43
Geschlecht:

Errungenschaften

Die Nandus Neugier

Ungelesener Beitrag von Angelina » 02.04.2018 19:24

AngeliAter hat geschrieben:
02.04.2018 17:30
Zumindest habe ich nun einen sehr praktischen Eindruck von den Nachteil "Wahnvorstellungen".
Meine Rede :ups:
Wahnvorstellungen kann man leicht umgehen. Man definiert einfach sich alles neu:
Ulrich war kein Thelemit. Damit konnt er nicht Maruk-Methai (der wille zur Macht, die Kraft des NAMENLOSEN, seine abgeschlagene und immer wachsende rechte Hand) beschwören, die ihm dabei half, das Crowley rätsel zu lösen. Damit existiert kein Easteregg :grübeln:

Okay, damit schreibst du alles, was ich darüber geschrieben habe, meiner Phatasie zu... Ähm, da siehst du mich in einem anderen Licht, als ich bin... Soviel Phantasie habe ich nicht, aber danke fürs Kompliment^^ :rolleyes:
None, breathed the light, faint & færy, of the stars, and two.
For I am divided for love’s & HIS sake. NL^^

Benutzer/innen-Avatar
Desiderius Findeisen
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 680
Registriert: 07.06.2017 14:50
Wohnort: Ruhrpott
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Die Nandus Neugier

Ungelesener Beitrag von Desiderius Findeisen » 02.04.2018 19:47

Angelina hat geschrieben:
02.04.2018 19:24
Wahnvorstellungen kann man leicht umgehen. Man definiert einfach sich alles neu:
Damit umgeht man Wahnvorstellungen nicht sondern damit ist man mitten drin in den Wahnvorstellungen. Das Umdefinieren ist nur der Versuch die Wahnvorstellungen sich selbst nicht einzugestehen.
Für die Freunde der kleinen Geschuppten: Von den kleinen Drachen
"I am 87% confident you will burst into flames." Kimiko Lockeweaver, Bayesian Empirimancer
"I do not help, Mr. Bogan. I oppose." Mathias Melchior, Dept. of Opposition

Benutzer/innen-Avatar
RoiFirdayon
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 15
Registriert: 08.02.2018 14:16
Geschlecht:

Die Nandus Neugier

Ungelesener Beitrag von RoiFirdayon » 02.04.2018 20:22

Angelina hat geschrieben:
02.04.2018 19:24
Ulrich war kein Thelemit.
Nein, war er definitiv nicht. Der Lange war Humanist und Hippie-Demokrat, was ausschließt, dass er auch nur in den Geruch (oder besser: Gestank) von Thelemiten zu rücken wäre. Die Religion beruht - zur Erklärung - auf antidemokratischem und faschistoidem Gedankengut (das Starke muss das Schwache ausrotten).
Angelina hat geschrieben:
02.04.2018 19:24
Damit konnt er nicht Maruk-Methai (der wille zur Macht, die Kraft des NAMENLOSEN, seine abgeschlagene und immer wachsende rechte Hand) beschwören, die ihm dabei half, das Crowley rätsel zu lösen. Damit existiert kein Easteregg :grübeln:
Das konnte er schon deshalb nicht, weil der Namenlose nicht existiert, sondern ein Fantasieprodukt ist. Was er, im Unterschied zu anderen Personen, auf die hier nicht näher eingegangen werden soll, auch unterscheiden konnte.

Benutzer/innen-Avatar
Cifer
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 8788
Registriert: 23.02.2004 17:16

Errungenschaften

Die Nandus Neugier

Ungelesener Beitrag von Cifer » 02.04.2018 20:38

@Angelina
Du hattest dir mittlerweile die Box Götter, Magier und Geweihte zugelegt, richtig? Schau mal bitte in das Buch Mysteria Arcana (ich habe es leider nicht hier, aber vielleicht kann ja ein freundlicher Forenuser die passende Seite nennen) - dort gibt es eine sehr deutliche Anmerkung, dass es sich bei DSA wirklich nur um ein Spiel ohne weitere darin verborgene kosmische Wahrheiten handelt.
Freiheit aus Schmerz.
Avatar (c) by Tacimur

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 18449
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Die Nandus Neugier

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 02.04.2018 20:47

Ähnliches findet sich auch in Die Götter des Schwarzen Auges S. 5 aus Götter, Magier und Geweihte.
Das hier:
Bild

Benutzer/innen-Avatar
Cifer
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 8788
Registriert: 23.02.2004 17:16

Errungenschaften

Die Nandus Neugier

Ungelesener Beitrag von Cifer » 02.04.2018 21:42

Firnblut hat geschrieben:
02.04.2018 21:27
Ich kenne vor allem diese Stelle, Cifer - meintest du die?
Eben jene, herzlichen Dank.
Freiheit aus Schmerz.
Avatar (c) by Tacimur

Leta
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 8230
Registriert: 13.02.2006 09:49

Errungenschaften

Auszeichnungen

Die Nandus Neugier

Ungelesener Beitrag von Leta » 02.04.2018 23:12

Um mal zum ersten Beitrag zurückzukommen.

@Angelina Du hast da etwas nicht verstanden wie das mit der Heldengenerierung funktioniert.
Die Zauber die ein Magiebegabter Held kann sind abhängig von der Akademie auf der er gelernt hat. Auch kannst du nicht 1-3 Zauber aussuchen. In der Regel haben die Helden eher ein gutes Dutzend Zauber die sie können. Bei DSA3 können sie diese nicht besonders gut, eher so auf einem Wert von 5.
Bei jeden Stufenanstieg kann versucht werden mehrere Zauber zu steigern. Bis zu einem Wert von 10 muss man mit 2 sechsseitigen Würfeln (W6) den neuen Zauberwert erreichen. Und dann mit 3W6. Der Maximalwert ist also 18. Keine Ausnahmen, keine Diskussion.

Benutzer/innen-Avatar
Bluthandel
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 325
Registriert: 08.11.2011 15:31
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Die Nandus Neugier

Ungelesener Beitrag von Bluthandel » 02.04.2018 23:30

Leta hat geschrieben:
02.04.2018 23:12
Um mal zum ersten Beitrag zurückzukommen.

@Angelina Du hast da etwas nicht verstanden wie das mit der Heldengenerierung funktioniert.
Die Zauber die ein Magiebegabter Held kann sind abhängig von der Akademie auf der er gelernt hat. Auch kannst du nicht 1-3 Zauber aussuchen. In der Regel haben die Helden eher ein gutes Dutzend Zauber die sie können. Bei DSA3 können sie diese nicht besonders gut, eher so auf einem Wert von 5.
Bei jeden Stufenanstieg kann versucht werden mehrere Zauber zu steigern. Bis zu einem Wert von 10 muss man mit 2 sechsseitigen Würfeln (W6) den neuen Zauberwert erreichen. Und dann mit 3W6. Der Maximalwert ist also 18. Keine Ausnahmen, keine Diskussion.
Ich glaube, Du hast die Frage im ersten Beitrag nicht verstanden... Oder die Antwort ist im falschen Thread gelandet? "Borborhad" und "Asisa" sind davon abgesehen auch schon "Stufe 9" bzw. " Stufe 10"... :rolleyes:

@Desiderus: Ich war geneigt, Dir recht zu geben... bis soeben...
Meistere: Postapokalyptisches DSA; Weiden 645 BF
Spiele: A 159; A 186
Ein <3 für Magiermogule!

Leta
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 8230
Registriert: 13.02.2006 09:49

Errungenschaften

Auszeichnungen

Die Nandus Neugier

Ungelesener Beitrag von Leta » 03.04.2018 00:34

Bluthandel hat geschrieben:
02.04.2018 23:30
Ich glaube, Du hast die Frage im ersten Beitrag nicht verstanden... Oder die Antwort ist im falschen Thread gelandet? "Borborhad" und "Asisa" sind davon abgesehen auch schon "Stufe 9" bzw. " Stufe 10"...
Wir sind hier im "Generierung & Charakterentwicklung" Forum. Darum dachte ich kümmere ich mich darum. Generierung.
Das was da an Werten genannt ist ist einfach unsinnig. Und die genannten Stufen sind auch Werte die komplett unabhängig von den Regeln sind.

Zorni
Administrator/in
Administrator/in
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 8745
Registriert: 22.10.2003 08:59
Wohnort: Wien
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Die Nandus Neugier

Ungelesener Beitrag von Zorni » 03.04.2018 11:17

Nachricht der Moderation

Das hier ist das Forum Generierung & Charakterentwicklung. Hier geht sollte es auch um nichts anderes gehen. Humbug & Sonstiges hat in Smalltalk seinen eigenen Bereich. In DSA darf sich jeder seine eigene Globule / Welt erschaffen. Wenn ihr daran nicht interessiert seid ist das okay, dann empfehle ich einfach: Klappe halten. Diverse hobbypsychologische Analysen die letztlich einfach nur beleidigend sind, haben hier nichts zu suchen und verstoßen gegen unser Spielregeln. Dem werde ich mich dann gleich auch noch annehmen. Daher ist hier dicht.

Gesperrt