DSA4 Halbgoblins?

Von A wie Abenteuerpunkte bis Z wie Zwerg: Alles über Erstellung und Entwicklung von Charakteren.
Antworten
Mille-el
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 13
Registriert: 23.01.2017 19:58

Halbgoblins?

Ungelesener Beitrag von Mille-el » 08.02.2018 15:38

Hallöle :)

nachdem mein letzter Thread enige interessante Reaktionen hervorgerufen hat, möchte ich die Schwarmintelligenz mal zu einem weiteren eher ungewöhnlichen Thema befragen:

Sind Halbgoblins möglich?

(hier geht es nicht um das zustandekommen des Verkehrs zwischen Mensch und Goblin, das haben wir in unserer Gruppe "erfolgreich" geschafft ;) sondern darum, ob da auch was rauskommen kann, was lebensfähig wäre.... )

Wie sieht sowas aus? Eventuell sogar was für Werte, Autovor-/Nachteile würdet ihr einem Halbgoblin geben?

Hintergrund ist ein Missgeschick seitens unserer Goblinschamanin, die aus Langeweile 3! Dosen "Aufputschmittel" für Hengste (quasi Pferdeviagra) zu sich genommen hat und dann mit himmelhohen Brünstigkeitswerten (und nurnoch mäßiger Klugheit) über den Tsageweihten hergefallen ist...
Der hat sich zuerst etwas geniert, aber vor allem aus Angst vor irgendwelchen goblintypischen Sexualpraktiken, die für Menschen ungesund sein könnten (Thema beißen ;) ), letztendlich hat aber Tsa´s Sendungsbewusstsein ihn überzeugt der guten behilflich zu sein....

Ich hab bisher im Forum so nix wirkolich brauchbares zu dem Thema gefunden, daher meine Frage ^^

PS: Woran ich beim Grübeln schonmal gedacht hab, wäre, dass evtl Altersresistenz in dem Fall als "Tsageschenk" eine Idee wäre, ansonsten Kleinwuchs logisch, unansehlich und Randgruppe passen da auch gut dazu aber ansonsten? Vor allem: Wo hat das arme Kind (so es es denn geben kann) dann überall Fell...? ^^

Ich freue mich wieder auf die Diskussion ^^

Benutzer/innen-Avatar
Satinavian
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2941
Registriert: 30.03.2007 11:53

Errungenschaften

Halbgoblins?

Ungelesener Beitrag von Satinavian » 08.02.2018 15:51

Nach Setzung gibt es keine Halbgoblins.

Sexuelle Beziehungen zwischen Goblin und Mensch sind allerding an der ein oder anderen Stelle angedeutet.

Benutzer/innen-Avatar
Hesindian Fuxfell
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2307
Registriert: 13.07.2005 11:50
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Halbgoblins?

Ungelesener Beitrag von Hesindian Fuxfell » 08.02.2018 16:07

Da aber ein Tsa-Geweihter involviert war, könnte man ja ne Ausnahme machen.
Aber aus dem Ausnahme-Grund würde ich kein klassisches Mischwesen erstellen, sondern vielleicht einen Goblin mit menschlich-fellfreiem Gesicht (also nur Haupthaar auf dem Kopf und starkem Bartwuchs) und geringeren Eigenschaftsmali. Halt ein besonderer Goblin, ein auserwählter Kriegsfürst für das Karmakorthäon vielleicht.
Der dessen Name nicht getanzt werden darf.
wenn Tom Riddle an einer Waldorfschule gewesen wäre

Andwari
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 7128
Registriert: 14.06.2012 18:34

Errungenschaften

Halbgoblins?

Ungelesener Beitrag von Andwari » 08.02.2018 16:27

Typisch menschlicher Chauvinismus, dem künftigen Goblinanführer, der ja wahrscheinlicher eine Anführerin sein würde, auch noch ein menschliches Elternteil unterzujubeln. Als hätte ein Goblin so was nötig um schlau und stark zu sein?

In den menschlichen Gebieten mit Goblin-Auftreten sind wohl die einzigen bekannten "Halbgoblins" diejenigen, die sich als "obere" oder "untere" bzw. "rechte" und "linke" Hälfte ergeben, wenn man zu intensiv den Zweihänder nutzt.

Benutzer/innen-Avatar
Hesindian Fuxfell
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2307
Registriert: 13.07.2005 11:50
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Halbgoblins?

Ungelesener Beitrag von Hesindian Fuxfell » 08.02.2018 16:35

Anführerin und Vereinigerin der Stämme wird eine Schamanin sein, ohne Frage. Aber als Kriegsstratege finde ich gerade bei Stammeskulturen das "Kind zweier Welten"-Konzept immer ganz nett. Und wenn es ihn denn in der Runde nunmal gibt...

Lustig fände ich es dann auch für den Tsa-Geweihten, wenn der herausbekommt, dass es sein Kind ist, der die Goblins in den Krieg führt.
Der dessen Name nicht getanzt werden darf.
wenn Tom Riddle an einer Waldorfschule gewesen wäre

Benutzer/innen-Avatar
AngeliAter
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 877
Registriert: 29.05.2011 17:57

Errungenschaften

Halbgoblins?

Ungelesener Beitrag von AngeliAter » 08.02.2018 17:04

Wobei die natürliche Lebenserwartung von 35 Jahren oder sowas jetzt auch nicht unbedingt zu einem weltenerobernden Goblin führt, solche Zeitspannen sitzen Menschen einfach aus (so wie die Zwerge ja noch immer diese peinliche Geschichte mit den Menschen aussitzen).
"Was ohne Beleg behauptet werden kann, kann auch ohne Beleg verworfen werden."
Christopher Hitchens

Benutzer/innen-Avatar
Tjorse
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 284
Registriert: 02.08.2017 16:11
Wohnort: Bremen
Geschlecht:

Halbgoblins?

Ungelesener Beitrag von Tjorse » 08.02.2018 17:07

AngeliAter hat geschrieben:
08.02.2018 17:04
Wobei die natürliche Lebenserwartung von 35 Jahren oder sowas...
Grade wegen der kurzen Lebenserwartung eines Goblins wundert es mich, wieso der Halbgoblin altersresistent sein sollte. Ein Halbgoblin (so er überhaupt existiert) wäre doch schon gesegnet, wenn er einfach ein für Menschen normales Alter erreichen würde. Schon damit würde er seinen Jahrgang um das Doppelte übertreffen.

Mille-el
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 13
Registriert: 23.01.2017 19:58

Halbgoblins?

Ungelesener Beitrag von Mille-el » 08.02.2018 20:53

^^ da würde der Tsa-geweihte aber echt mächtig dumm schauen :D

@Tjorse der Vorteil Altersresistenz bezieht sich doch nur darauf, dass man quasi bis ins hohe Alter fit und recht jung aussieht/ist. Dass er einen älter werden lässt ist eher Interpretationssache. Deshalb fand ich das ganz passend zu Tsa...

Also bisher ein Vorwschlag zum Aussehen: Goblin mit Menschengesicht
Warum eigentlich nicht "nackter" Goblin mit roten Haaren/Bart? :D

Benutzer/innen-Avatar
Märzhäsin
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1571
Registriert: 17.07.2017 20:10
Wohnort: Heidelberg
Geschlecht:

Errungenschaften

Halbgoblins?

Ungelesener Beitrag von Märzhäsin » 08.02.2018 20:59

Warum kein besonders hübscher Goblin? Der Vorteil "Gutaussehend" ist für Goblins gemäß Wege der Helden kein sogenannter unpassender Vorteil.

Benutzer/innen-Avatar
Advocatus Diaboli
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 329
Registriert: 04.07.2014 06:11

Errungenschaften

Halbgoblins?

Ungelesener Beitrag von Advocatus Diaboli » 08.02.2018 21:32

Altersresistenz wäre ein hübscher Vorteil, um abzubilden, dass dieser Goblin sage und schreibe 50 Jahre erreichen wird.
Da die Mutter ein Goblin ist, würde ich auf jeden Fall eher einen Goblin erstellen und ihm menschliche Eigenschaften geben, als einen Menschen mit Fell.

Wenn wir mal davon ausgehen, dass Tsa diese Verbindung gesegnet hat, weil sonst eh kein Leben entstünde, wäre natürlich auch Feenfreund oder Koboldfreund passend.
( o _
/ / \
V_/_

~ Boronskuttentaucher sind toll <3 ~

der Doc
Posts in diesem Topic: 1

Halbgoblins?

Ungelesener Beitrag von der Doc » 08.02.2018 22:21

:lol: Danke für den Thread. Hatte selten in 3 min sooooo schnell gute Laune! :lol:

Ich würde rein regeltechnisch iwas mit Grundlage Goblin erstellen. Ansonsten soll der Rest sich um die Regeln scherren!

Das Beste ist doch: Eine Schamanin & ein Tsageweihter, die das Kind toll erziehen. Das wäre so ein schöner SC. Ich würd ihn/sie ja Simia nennen^^ :lol: :lol:

Benutzer/innen-Avatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 13020
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Errungenschaften

Halbgoblins?

Ungelesener Beitrag von Nicolo Bosvani » 09.02.2018 06:43

Ich würde mich vom Aussehen und den Werten an Halborks orientieren, nur eben nicht mit Orks als Basis, sondern mit Goblins.

Benutzer/innen-Avatar
Vetrecs
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 227
Registriert: 16.03.2016 21:19

Errungenschaften

Halbgoblins?

Ungelesener Beitrag von Vetrecs » 09.02.2018 08:51

Oder eben ein kleinwüchsigen, unansehnlichen Menschen generieren und Ihn eben ein paar goblingefällige Vorteile geben.

Infernal Acid
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 205
Registriert: 24.08.2015 20:07

Halbgoblins?

Ungelesener Beitrag von Infernal Acid » 09.02.2018 11:07

Ich würde bei solchen Hybriden die Mutter als Basis setzen.

Bei einer Goblin-Mutter würde ich einen Goblin mit menschlichem Einschlag erstellen.
  • D.h. Fell, aber weniger dicht; evtl. Haarfarbe des Vaters sowie menschlichere Gesichtszüge.
  • Eigenschafts-Modifikatoren eine Stufe hin zum Menschen.
  • Körpergrösse würde ich den Grundwert der Mutter nehmen (also goblinisch klein), aber ein paar Zentimeter grösser; sprich gross für einen Goblin.

Bei einer Menschen-Mutter würde ich einen Mensch mit Goblin Einschlag erstellen.
  • D.h. kein Fell, aber dichteres Körperhaar; Haarfarbe evtl. rot sowie einige Gesichtszüge eines Goblins.
  • Evtl. auch Dämmersicht sowie Eigenschafts-Modifikatoren eine Stufe hin zum Goblin.
  • Körpergrösse würde ich den Grundwert der Mutter nehmen (also normal gross), aber ein paar Zentimeter kleiner; sprich klein für einen Menschen.

Da es bisher keine solchen Hybriden gab, dies obwohl diese beiden Spezies wohl lange genug nebeneinander lebten, würde ich auch auf karmales Wirken als Erklärung ausweichen (Magie wäre sonst die Alternative, wie bei den Hohlberkern)

Benutzer/innen-Avatar
Laske Hjalkason
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 667
Registriert: 10.08.2010 08:36
Wohnort: Lörrach (BW)

Errungenschaften

Halbgoblins?

Ungelesener Beitrag von Laske Hjalkason » 09.02.2018 14:01

Wie wärs mit Hobbits? :wink:
Leben = Wahrheit + Gott
=>
Wahrheit = Leben - Gott

Macaldor
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 113
Registriert: 19.07.2017 19:13
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Halbgoblins?

Ungelesener Beitrag von Macaldor » 09.02.2018 17:07

Wie wärs mit Hobbits?
Ich dachte dafür wurden die Hügelzwerge implementiert.
"Wenn man ein 0:2 kassiert, dann ist ein 1:1 nicht mehr möglich" -Satz des Pythagoras

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 17849
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Halbgoblins?

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 09.02.2018 19:01

Gab es nicht Mal zu DSA3-Zeiten den Vorschlag, das Horasreich auszulöschen und durch Hobbits neu zu besiedeln? :grübeln: :lol:

Benutzer/innen-Avatar
Laske Hjalkason
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 667
Registriert: 10.08.2010 08:36
Wohnort: Lörrach (BW)

Errungenschaften

Halbgoblins?

Ungelesener Beitrag von Laske Hjalkason » 09.02.2018 20:58

Gorbalad hat geschrieben:
09.02.2018 19:01
Gab es nicht Mal zu DSA3-Zeiten den Vorschlag, das Horasreich auszulöschen und durch Hobbits neu zu besiedeln? :grübeln: :lol:
Das ist doch ein Neubeginn, den der Tsageweihte unterstützen könnte. :lol:
Leben = Wahrheit + Gott
=>
Wahrheit = Leben - Gott

Benutzer/innen-Avatar
Ugo Baersgarjew
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 231
Registriert: 03.07.2016 16:26
Geschlecht:

Errungenschaften

Halbgoblins?

Ungelesener Beitrag von Ugo Baersgarjew » 10.02.2018 17:26

Ich würde rein regeltechnisch und Tsa zu liebe die Werte (sowohl Boni als auch mali) und der Optik ( Größe, Gewicht, Zähne und Körberbehaarung (an jedem einzelnen Körperteil)) erst mal die exakte mitte zwischen Goblin und Mensch errechnen und diese werte die in beide richtungen gehen mit 2W6 auswürfeln und in 6 teile von 1-12 aufteilen. Gerade geht in richtung mensch und ungerade in richtung Goblin. Vor-und Nachteile nach bedarf dazufügen oder wegnehmen.

Mille-el
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 13
Registriert: 23.01.2017 19:58

Halbgoblins?

Ungelesener Beitrag von Mille-el » 10.02.2018 18:48

@Infernal Acid
Danke, das find ich wirklich eine sehr gute Idee :) demnach wäre das <kind damit wohl ein eher vermenschlichter Goblin... wobei die haarfarbe seines Vaters war auch rot, wenn ich mich richtig erinner, sollte also garnichtmal sooo sehr auffallen ;)

Welche Vor-/Nachteile würden denn zu einem Tsawunderkind eurer Meinung nach passen? Und was wird aus dem Kind professionstechnisch am ehesten? (also außer Welteroberer ;) ).

Infernal Acid
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 205
Registriert: 24.08.2015 20:07

Halbgoblins?

Ungelesener Beitrag von Infernal Acid » 12.02.2018 11:08

Mille-el hat geschrieben:
10.02.2018 18:48
Welche Vor-/Nachteile würden denn zu einem Tsawunderkind eurer Meinung nach passen? Und was wird aus dem Kind professionstechnisch am ehesten? (also außer Welteroberer ;) ).
Im Grunde genommen gibt es bei Tsa keine Einschränkungen. Als die grosse Erneuerin allen Lebens ist wohl die Vielfalt das höchste Gebot.

Unter Vorteilen würde wohl alles passen, das Richtung Leben, Schöpfungskraft ect. geht. Tsa hat auch den Aspekt Zukunft, was evtl. über Prophezeien abgedeckt werden könnte. Generell kann man aber in die Breite gehen, sollte allerdings eher Abstand halten von "kann um X% besser töten"-Dingen.

Unter Nachteilen ist sicher Neugier typisch und Blutrausch eher nicht vorhanden.

Generell ist vermutlich ein Tsa-Kind kein Eroberer im militärischen Sinn, aber sehr wohl im missionarischen Sinn. Ein Guru, mit der Kraft zu überzeugen, passt eher zu Tsa, als Raluf Bluttrinker.

Wenn Tsa ihren Segen zur Erschaffung eines solchen Hybriden gegeben hat, sollte man sich vielleicht zuerst einmal einen Daseins-Zweck (aus Sicht von TSA) überlegen und dann die passenden Eigenschaften nehmen. Vielleicht ist das Kind ja als Vermittlerin zwischen Menschen und Goblins gedacht? Oder soll es den von Tsa auserwählten Goblin-Stamm in eine neue Heimat führen? Vielleicht hat sein Schicksal nichts mit Goblins zu tun?

Antworten