Live is Life!!!eineinselfdrölf!!

 

 

 

Mehr als QS 6 erreichen

Von A wie Abenteuerpunkte bis Z wie Zwerg: Alles über Erstellung und Entwicklung von Charakteren.
Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 27139
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Re: Mehr als QS 6 erreichen

Beitrag von Farmelon » 16.01.2017 14:41

Danke sehr, vor allem auch für die Korrektur und das du die ursprüngliche Antwort belassen hast. Dann ist es mit AK ja doch klar geregelt und zumindest theoretisch könnte man auch QS 6 durchschauen. :)

Gut das ich gefragt habe. Ich hab jetzt nämlich nur das GRW im Blick gehabt. Gutes Beispiel dafür, dass sich jeder die Bände raussuchen sollte die von den Regeln für sein Konzept am idealsten sind.^^

Ehny
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 48
Registriert: 15.02.2011 09:29

Re: Mehr als QS 6 erreichen

Beitrag von Ehny » 16.01.2017 22:18

So, Antwort ist inzwischen da: Ja, es ist der Redax bewusst, dass es nicht geht, dass man den Karakil entschwört und Nein, es ist per se nicht möglich über die 6 zu kommen (auch nicht mit SchiP).

Es wird aber in Zukunft via Vor-/Nachteile und SF solche Möglichkeiten geben. Das klingt ein wenig nach einem Buch für "große" Helden, wo das Endgame noch etwas näher ausgestaltet wird und eben danach, dass man in der SH, wo eben die Beschwörer explizit vorgestellt werden, hier noch Möglichkeiten bietet.

In kurz: Nach GRW geht es nicht. Mit einer zukünftigen SH schon.

Da möge sich jetzt ein jeder denken, was er gerne möchte.

Benutzeravatar
Gubblinus
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1391
Registriert: 22.10.2014 14:22

Re: Mehr als QS 6 erreichen

Beitrag von Gubblinus » 16.01.2017 23:10

Finde ich dann aber irgendwie eine komische Antwort.

Die Regeln jetzt sind so formuliert dass man über QS6 kommt, in Zukunft soll es auch möglich sein über QS6 zu kommen, aber jetzt ist es trotzdem verboten ...
Fände ich konsequenter wenn im Moment die einzige Möglichkeit über QS6 zu kommen SchiPs sind, so wies auch formuliert ist, und eben später andere Möglichkeiten noch dazukommen.

Naja, es is, wies is.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 27139
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Re: Mehr als QS 6 erreichen

Beitrag von Farmelon » 16.01.2017 23:39

Danke sehr Ehny! :)

Damit ist es wohl offiziell. Ein Karakil zum Kampf gepuscht und immun gegen so viel wie möglich ist die ultimative Kampfbestie auch wenn andere Dämonen mehr Power hätten. Zum einen gehorcht der einem automatisch, zum anderen kann kein Zauberkundiger und kein Geweihter ihn verbannen oder exorzieren.

Es sei denn man spielt mit den richtigen Büchern wo die passenden Regeln dafür noch veröffentlicht werden.^^

Raul Ehrwald
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 2205
Registriert: 12.01.2011 15:14
Wohnort: Dortmund

Re: Mehr als QS 6 erreichen

Beitrag von Raul Ehrwald » 18.01.2017 11:14

Mehr als fragwürdig. Im Grundregelwerk steht ja in der SchiP-Regel explizit, dass man mehr als QS 6 erreichen kann. Und zumindest ist ja scheinbar QS 6 auch nicht das angestrebte Maximum, sondern nur das derzeitige (wenn auch entgegen der Regeln). Also war entweder die Antwort nicht ganz durchdacht oder die SchiP-Regel ist in Vergessenheit geraten.

Ehny
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 48
Registriert: 15.02.2011 09:29

Re: Mehr als QS 6 erreichen

Beitrag von Ehny » 18.01.2017 11:34

Der Gedanke kam mir auch, deswegen habe ich noch einmal explizit nach den SchiP auch mit Verweis auf das GRW nachgehakt. Ich informiere euch weiterhin ;-) .

Benutzeravatar
Cifer
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 8563
Registriert: 23.02.2004 17:16

Re: Mehr als QS 6 erreichen

Beitrag von Cifer » 18.01.2017 17:58

Raul Ehrwald hat geschrieben:Mehr als fragwürdig. Im Grundregelwerk steht ja in der SchiP-Regel explizit, dass man mehr als QS 6 erreichen kann. Und zumindest ist ja scheinbar QS 6 auch nicht das angestrebte Maximum, sondern nur das derzeitige (wenn auch entgegen der Regeln). Also war entweder die Antwort nicht ganz durchdacht oder die SchiP-Regel ist in Vergessenheit geraten.
Nein, "explizit" geht anders. Der genaue Wortlaut (wenn wir uns auf die gleiche Stelle beziehen) ist:
Regelwerk S. 30 hat geschrieben:Qualität verbessern: Für den Einsatz von 1 Schip kann
der Held die Qualitätsstufe einer Fertigkeitsprobe
um eine Stufe erhöhen. Der Held kann auch eine bes-
sere QS erhalten als er eigentlich durch FP erzeugen
kann. Die Probe muss gelungen sein, eine misslun-
gene Probe kann über diesen Einsatz nicht zu einer
gelungenen Probe umgewandelt werden. Dieser Ein-
satz ist nur einmal pro Fertigkeitsprobe gültig.
"Durch FP erzeugen" kann man jetzt lesen als
"normalerweise erzeugt man mit FP Qualitäten bis 6, also geht's bis 7"
oder als
"normalerweise habe ich einen FW von 6, komme also maximal auf QS 2, aber mit Schicksalspunkt geht's auf QS 3".

Das restliche Regelwerk sieht mir eher danach aus, als würde letzteres gemeint sein, denn bei QS-Tabellen gibt es nirgends einen Hinweis darauf, was bei einer QS 7 passiert.
Freiheit aus Schmerz.
Avatar (c) by Tacimur

Raul Ehrwald
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 2205
Registriert: 12.01.2011 15:14
Wohnort: Dortmund

Re: Mehr als QS 6 erreichen

Beitrag von Raul Ehrwald » 19.01.2017 14:50

Wie du schon sagst, man kann es als beides lesen. Beides ist der Regel nach auch möglich und keines von beiden wird von der Regel ausgeschlossen. Dahingehen ist die Regel eindeutig, wenn auch schienbar so nicht für das Regelwerk gewollt.

Witzig eigentlich, dass die Regel auf lange Sicht ja doch wieder Sinn ergibt, weil dann ja noch höhere QS vorgesehen sind :P

Nerix
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 14
Registriert: 30.01.2012 18:42
Geschlecht:

Re: Mehr als QS 6 erreichen

Beitrag von Nerix » 23.01.2017 09:35

Hm, kann es sein, dass es z.B. bei der Entschwörung den umgekehrten Weg gibt und besondere SF, wahre Namen, bestimmte Paraphernalia, Bannkreise, Sternenkonstellationen, etc. die Schwierigkeit für die Entschwörung senken und somit das QS6 Limit wieder einhaltbar machen?

Benutzeravatar
Cifer
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 8563
Registriert: 23.02.2004 17:16

Re: Mehr als QS 6 erreichen

Beitrag von Cifer » 23.01.2017 11:31

Sein kann alles, aber die bisherigen Regeln (z.B. beim Bannschwert) deuten eher darauf hin, dass sie ganz normale Erleichterungen auf die Entschwörungsprobe geben.
Freiheit aus Schmerz.
Avatar (c) by Tacimur

Benutzeravatar
Losan
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 317
Registriert: 26.03.2010 18:39

Re: Mehr als QS 6 erreichen

Beitrag von Losan » 23.01.2017 11:58

Gibts eigentlich noch die Aussage, dass man jedes Abenteuer nur mit Grundregelwerk und den im Abenteuer beschriebenen Regeln spielen können soll?
Weil das machts dann ja noch nen Zacken schlimmer, wenn ich erstmal nen Schwung AP ausgeben muss nur damit ich die Proben im Abenteuer schaffen kann.
Angorax hat geschrieben:"Auch unpolitische Swafnirgeweihte zeigen sich an freien Walen interessiert..."
¯\_(ツ)_/¯

Raul Ehrwald
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 2205
Registriert: 12.01.2011 15:14
Wohnort: Dortmund

Re: Mehr als QS 6 erreichen

Beitrag von Raul Ehrwald » 25.01.2017 10:05

Ich fände es ja ganz reizvoll, wenn es mit Talent möglich ist den größten Teil der Dinge zu meistern und für die ganz speziellen Situationen zudem noch SF und vielleicht besondere Dinge erforderlich sind.

Z.B. bei der Entschwörung die QS 8 nur mit Talent + SF + sehr seltene Paraphernalie zu erreichen. Dann würden die normalen Kategorien an Umständen, SF und Gegenständen weiterhin Erleichterungen bringen. Und eine Art "meisterliche" Kategorie von SF und Gegenständen eine zusätzliche QS über 6 hinaus. Wenn es für jede besondere Sache dann genau eine solche SF und einen solchen Gegenstand gibt, wäre QS 8 Maximum. Dann kann man mit QS 7 das mega krasse Zeug bannen und mit QS 8 das ultra krasse Zeug :P

Benutzeravatar
Sumaro
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 52814
Registriert: 02.05.2004 22:24

Re: Mehr als QS 6 erreichen

Beitrag von Sumaro » 25.01.2017 10:54

Das Problem ist, dass QS und Schwierigkeiten eben nicht skalieren miteinander. Bei der Beschwörung beispielsweise braucht man keine bestimmte QS um bestimmte Dämonen zu beschwören, sondern hat eben eine generelle Erschwernis, die dann durch weitere Umstände noch gemildert werden kann. Würde man die Bannung dann mit ebensolchen Erschwernissen belegen, hätte man eben einen gängigen Mechanismus, der auch ohne QS-Cap-Breaker auskommt. Da man aber vollkommen unterschiedliche Mechanismen miteinander vermischt, entsteht die Situation, dass man plötzlich das Hard-Cap durchbrechen muss, um mäßige Erschwernisse noch kompensieren zu können (denn dass ein Karakilim nicht das Ende der beschwörungstechnischen Fahnenstange darstellt ist wohl jedem klar => Elementare sind natürlich auch in DSA5 die bessere Lösung).
Sumaros kleine Schreibstube: Eure Ideen in Worte gefasst. Schaut rein!

Antworten