DSA 4.1 Praios Geweihten erstellen?


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: DSA 4.1 Praios Geweihten erstellen?
BeitragVerfasst: 06.01.2017 16:17 
Offline

Registriert: 21.06.2013 11:26
Wohnort: NBG
Hallo,

könnt Ihr mir helfen, einen guten Praioten der Kämpfen kann (Schildkampf II ist ein muss) zu erstellen?

Ich hab ca. 3k AP um Ihn vernünftig zu steigern.

Da die halbe Gruppe aus Magiern / Hexern usw. besteht, muss er etwas gemäßigt sein.

Hintergrund bis jetzt:
Muss
Bornländer
Adelige Abstammung
Feind mit SO 12.
Schlechter Ruf innerhalb der Praios Kirche, weil die Mutter eine Hexe ist und er den Einsatz von Magie nicht per se ablehnt. (keine Magischen Fähigkeiten bei ihm!)

Welche Vorteile / Nachteile können oder müssen dabei sein?
Wie sollte ich die 100 Eigenschaften verteilen?
Welche Liturgien sind ein Muss, welche unnötig (max. III)

Vielen Dank im Voraus


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.01.2017 19:15 
Offline

Registriert: 18.02.2011 11:51
Ein Praiot mit Schild - da habe ich sofort einen Paladin vor Augen. Also betrachte ich mal die beiden Teile.

Der Kämpferteil
Der ist fast selbsterklärend. Für den Schild muss die KK hoch (ev herausragende KK). Daraus folgt schnell Rüstungsgewöhnung und eine schwere einhändige Waffe (zB Hiebwaffe). Dazu noch Eisern und Begabung Waffentalent und fertig. MU, KO und GE sollten auch nicht unterirdisch sein. Die Liturgie Goldene Rüstung würde hervorragend zum Paladin passen und macht Dich zum Tank der Tanks. Alles in allem ist der Kämpferteil ziemlich generisch.

Der gute Praiotenteil
Der Teil ist etwas schwieriger. Etwas Toleranz gegenüber Magieanwendern ist nicht abwegig: Magie ist per Gesetz nicht illegal und Neugeborene sind bekanntlich frei von Sünde – ob magiebegabt oder nicht.

Ich würde ihn zu einem Idealisten machen, der versucht, Praios Gerechtigkeit zu finden und in Gesetzen umzusetzen. Dabei achtet er natürlich darauf, dass sich alle in seiner Umgebung an die Gesetze halten, die er dafür auch gut kennt. Das gilt für die mitreisenden Magier, wie auch für den aufgebrachten Mob oder ambitionierten Kollegen, der die schuldlose Hexe verbrennen will. Wenn ihm ein Gesetz ungerecht (~wider der Gerechtigkeitsidee Praios') vorkommt, kann ich mir auch vorstellen, dass er es komplett ausnutzt und missbraucht, um den Herrschern hier eine Lücke in ihren Gesetzen aufzuzeigen, die sie doch bitte ausbessern sollen. Oder aber er bricht das ungerechte Gesetz ganz bewusst – was aber auch massive Gewissensbisse oder/und Konflikte mit den Kollegen hervorrufen kann.

KL und CH müssen als Priester hoch. IN wäre auch nicht schlecht. Vielleicht : MU13, KL13, IN12, CH14, FF9, GE12, KO13, KK14. Als Nachteile fände ich Neugier interessant (Neues entdecken und versuchen es in die göttliche Ordnung einzuordnen). Dunkelangst und Vorurteile gegenüber einfältigen Dorfbewohnen vielleicht aus der nächtlichen Verfolgung der Mutter.

Soviel erstmal von mir

Gruß Orlan


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.01.2017 20:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.02.2015 18:52
Druide Orlan hat geschrieben:
Als Nachteile fände ich... Dunkelangst ...

<-- ich weiß nicht genau was dieser Nachteil bewirkt, aber wenn ich ihn so auslege, dass der Geweihte Angst im Dunkeln hat... also ich weiß nicht. Gerade ein Praios-Priester sollte doch Choräle singend mit Fackel und Schwert in die Nacht stürmen, sie zu erhellen und die Schatten zu vertreiben. Sich hier ängstlich bis zum nächsten Morgen unter der Bettdecke zu verstecken beißt sich mit meinen Vorstellungen vom Streiter des Lichts ;)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.01.2017 20:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.02.2004 18:16
Zitat:
könnt Ihr mir helfen, einen guten Praioten der Kämpfen kann (Schildkampf II ist ein muss) zu erstellen?
Was genau ist seine kämpferische Rolle in der Gruppe? Soll er tatsächlich im Kampf was reißen können oder geht's eher darum, dass er ein bisschen auf sich aufpassen kann und vielleicht eins der wehrloseren Gruppenmitglieder beschützt, während der "echte" Kämpfer derweil aufräumt?

_________________
Freiheit aus Schmerz.
Avatar (c) by Tacimur


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.01.2017 20:56 
Offline

Registriert: 21.06.2013 11:26
Wohnort: NBG
Druide Orlan hat geschrieben:
Ein Praiot mit Schild - da habe ich sofort einen Paladin vor Augen. Also betrachte ich mal die beiden Teile.
...


Vielen Dank!!!

Cifer hat geschrieben:
.. dass er ein bisschen auf sich aufpassen kann und vielleicht eins der wehrloseren Gruppenmitglieder beschützt, während der "echte" Kämpfer derweil aufräumt?

This!

Vielen Dank für den imput.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.01.2017 22:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.02.2004 18:16
Zitat:
This!
Dann würde ich gegenüber Orlans Vorschlag die Waffenbegabung und Eisern rausschmeißen. Mit einer Hiebwaffe kannst du dir viel, viel Behinderung leisten, kriegst also relativ wenig Schaden ab. Eisern ist da denke ich nicht mehr so wichtig und die Waffenbegabung ist auch nicht so relevant, zumal ja die Hälfte deines Waffentalents (die PA) wegen des Schilds eh im Nirvana verschwindet. Unter GP-Überfluss leiden jetzt auch die wenigsten Geweihten, da gibt es mit Gutem Gedächtnis und Konsorten noch ausreichend andere Kandidaten.

Wenn du irgendwann mal die Zeit hast, deine Rüstung zu weihen, erhöht das nochmal den RS gegen Dämonen - mein Praiot mit grob ähnlichem Konzept hat gegen die RS 10-11 auf jeder Zone...

_________________
Freiheit aus Schmerz.
Avatar (c) by Tacimur


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.01.2017 22:48 
Offline

Registriert: 21.06.2013 11:26
Wohnort: NBG
Cifer hat geschrieben:
Wenn du irgendwann mal die Zeit hast, deine Rüstung zu weihen, erhöht das nochmal den RS gegen Dämonen - mein Praiot mit grob ähnlichem Konzept hat gegen die RS 10-11 auf jeder Zone...


Hast Du irgendwie die Möglichkeit den "Anfangspraioten" abzutippen?
Eigenschaften
Liturgien
Vor und Nachteile interessieren mich.

Danke


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.01.2017 23:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.02.2004 18:16
Den Anfangsstand habe ich nicht mehr, aber der aktuelle Zustand (als xml-Datei der Heldensoftware) sieht so aus. Ich hab halt mit 12er KK angefangen, was Schildkampf auf I limitierte (3 Punkte Eigenschaften wollt ich dann doch nicht zukaufen). Ansonsten ist der gute mittlerweile zum Sozial- und Wissensmonster angewachsen und liturgisch auch nicht eben schlecht drauf, die Kämpferschiene läuft im Prinzip rein auf "hinstellen, hauen lassen und warten" - da könnte man sicherlich mit einer anderen Gewichtung noch mehr machen.


Dateianhänge:
Grifhold.xml [76.47 KiB]
27-mal heruntergeladen

_________________
Freiheit aus Schmerz.
Avatar (c) by Tacimur
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.01.2017 00:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2004 22:24
Wohnort: Mainz
Rasse Thorwaler, Kultur Bornland, Profession Praiosgeweihter BgB Soldat (leichtes Fußvolk; z.B. Priester im Heer gewesen u.ä.) => Passende SF verbilligt, zusätzliche AP zum steigern. KK 15 und MU 15 vom Start weg, um damit SF freizuschalten. Im Nu hast du deinen Paladin. Habe das eben mal schnell zusammengeklickt, ist gut finanzierbar.

_________________
Sumaros kleine Schreibstube: Eure Ideen in Worte gefasst. Schaut rein!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.01.2017 11:22 
Offline

Registriert: 21.06.2013 11:26
Wohnort: NBG
Cifer hat geschrieben:
Den Anfangsstand habe ich nicht mehr, aber der aktuelle Zustand (als xml-Datei der Heldensoftware) sieht so aus.....


Vielen Dank, denn muss ich mir mal ansehen..

Sumaro hat geschrieben:
Rasse Thorwaler, Kultur Bornland, Profession Praiosgeweihter BgB Soldat (leichtes Fußvolk; z.B. Priester im Heer gewesen u.ä.) =>....

Thorwaler :-) schön wäre es, ansonsten auch vielen Dank.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.01.2017 11:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2004 22:24
Wohnort: Mainz
Er kann ja auch Halbthorwaler sein, seine Mutter oder sein Vater waren auf Abenteuerfahrt freien und haben in den Adel eingeheiratet. Oder es kommt sogar vom Großvater, der noch auf die alten Plünderfahrer zurückgeht. Es geht ja hauptsächlich um das Wertepaket. Das ist einfach unschlagbar gut.

_________________
Sumaros kleine Schreibstube: Eure Ideen in Worte gefasst. Schaut rein!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.01.2017 11:54 
Online
Moderator
Moderator

Registriert: 19.01.2014 12:49
Aber nicht jeder will eine Rasse nur wegen den Werten wählen ^^
Bzw. ist es in einigen Runden (wie meiner) verpönt.

_________________
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.01.2017 11:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2004 22:24
Wohnort: Mainz
Nun ja, alternativ geht auch halbnivesischer Halbelf oder wenn man puristisch sein will der Nivese. Der bringt zwar kaum brauchbare Boni für das Konzept, aber zumindest etwas.

Kann ja jede Runde halten wie sie will. Ich sehe hier eben nur, dass man wissentlich ein paar 1000 AP auf der Seite liegen lässt, nur um sich dann VIEL länger abzumühen sein eigentlich zum Start weg verfügbares Konzept nach 10k AP spielbar zu machen. Weil es "reiner" ist. Aber damit schreibt man eben auch den Autoren eine Autorität über das eigene Spiel zu, die sie eigentlich nicht haben. Wer also die Regeln nicht für sich nutzen möchte, dem steht es natürlich frei. Aber wieso es verpönt sein sollte, sein Charakterkonzept zu optimieren, erschließt sich mir in der Tat nicht.

Ich hatte zu Beginn auch diese "Limitierung" in meinem Verständnis, es wäre ja "Powergaming". Allerdings sehe ich aktuell darin einfach nur die Umsetzung dessen, was ich gerne spielen will. So wie ich beim Ritter immer das Balihoer-Krieger-Paket nehmen würde und Ritter drüber schreiben. Tut man auch keinem mit weh, aber hat deutlich schönere Charaktere.

_________________
Sumaros kleine Schreibstube: Eure Ideen in Worte gefasst. Schaut rein!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.01.2017 12:08 
Online
Moderator
Moderator

Registriert: 19.01.2014 12:49
Naja ich findes nur langsam langweilig, wenn jeder Kämpfer Thorwaler ist, obwohl er eig aus einer ganz anderen Gegend kommt. Ich finde die Rassen einfach schlecht designed, weil sie dazu einladen, die nicht nach Fluff optimale Rasse zu nehmen, sondern eine andere.

Es gibt aber eben Runden in denen Werte nicht so wichtig sind. Wenn ich einen Charakter wertemäßig optimieren will, spiel ich ein PC-Spiel, in DSA nehm ich immer das, was laut Fluff am besten passt.

Und aus seiner vorigen Aussage schließe ich, dass seine Runde es ähnlich hält. Dass Rasse Thorwaler als Kämpfer immer besser ist (wertetechnisch) ist ja kaum zu übersehen. Dafür muss ich nur lesen können.

_________________
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.01.2017 12:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2004 22:24
Wohnort: Mainz
Na offenbar sind Werte schon wichtig, sonst hätte man doch einfach so losgeneriert und gar nicht erst gefragt, wie man denn dieses Paladin-Konzept unter bekommt.

Und wieso sollte ich nicht optimieren und Charakterkonzepte spielen können? Ich finde diesen seltsamen, offenbar hineingelegten Spagat so abstrus.

"Ich will nicht, dass jeder Kämpfer Thorwaler ist" lässt sich einfach mit "man schreibt Bornländer drüber" korrigieren. Schon hat man den bulligen Bornländer-Hünen, der selbst vor einem Thorwaler nicht zurückschrecken muss und nimmt die Boni mit.

Also zum einen besteht keine Differenz zwischen "ich spiele mit guten Werten" und "ich spiele etwas passendes und ein schönes, rundes Konzept". Das ist immer eine künstlich aufgemachte und mMn auch wenig tolerante Sichtweise, die man dann einnimmt, um irgendeiner Art von moralischer "Überlegenheit" herzustellen (keine Ahnung was da das Motiv sein sollte, hat man Angst abgehängt zu werden, wenn jemand die besseren Werte hat? Wenn sie doch nicht wichtig sind, ist es doch gleichgültig, was auf dem anderen Charakterblatt steht).
Zum anderen sollte man, wenn man ein Konzept vor Augen hat, durchaus daran arbeiten dieses auch direkt umsetzen zu können. Das macht nämlich spielspaß aus.

_________________
Sumaros kleine Schreibstube: Eure Ideen in Worte gefasst. Schaut rein!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.01.2017 12:58 
Online
Moderator
Moderator

Registriert: 19.01.2014 12:49
Naja meine Erfahrung mit Optimierern ist bislang, dass sie Charaktere bauen bei denen man sich fragt wieso sie das Abenteuer nicht gleich alleine spielen. Die Restgruppe dient offensichtlich nur aufzuzeigen wie viel besser der eine Charakter ist.

_________________
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.01.2017 13:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2004 22:24
Wohnort: Mainz
Dafür braucht man nicht großartig optimieren, nur die richtige Charakterklasse wählen.

_________________
Sumaros kleine Schreibstube: Eure Ideen in Worte gefasst. Schaut rein!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.01.2017 13:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.04.2012 18:36
Das ist ein Problem am Regelwerk DSA4.1: alle Thorwaler haben stark zu sein. Ich sehe das inzwischen wie Sumaro. Nur weil da Krieger/Thorwaler drüber steht, muss es noch kein Thorwaler/Krieger sein. Ob ich jetzt einen starken Mittelreichischen Thorwaler habe oder einen absichtlich schwächlichen Thorwaler mit der Rasse Mittelreicher generiere, so viel nimmt sich das nicht. Wenn DSA ein faires System zur Generierung hätte würde ic hdas anders sehen. Aber solange man zum Beispiel Elfen generieren kann und -je nachdem ob man Die VP gleichmäßig auf alle Zauber verteilt oder nur einzelne pusht und den Rest mit AP steigert- mit mehreren hundert AP Unterschied auf die exakt gleichen Werte kommt, solange schreit dieses System danach, dass man sich Gedanken macht.

Und auch wenn ich keine Thorwaler Mohas spiele, mir tut es nicht weh ob der Bornländer neben mir jetzt KK15 oder KK16 hat. So neidisch bin ich doch nicht. Wenn es dem Spieler Spaß macht, mir bricht kein Zacken aus der Krone.
(Aber ja, ich kann nachvollziehen, dass andere das anders sehen.)

_________________
*Duck und weg*


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.01.2017 13:34 
Offline

Registriert: 26.12.2011 10:53
Sumaro hat geschrieben:
"Ich will nicht, dass jeder Kämpfer Thorwaler ist" lässt sich einfach mit "man schreibt Bornländer drüber" korrigieren. Schon hat man den bulligen Bornländer-Hünen, der selbst vor einem Thorwaler nicht zurückschrecken muss und nimmt die Boni mit.


Aber wozu dann Generierungsregeln? Würdest Du es also in Ordnung finden, wenn jeder in Deiner Runde die bestmögliche RKP-Kombi nimmt und drüberschreibt, was er will? Dann wird kurzerhand der Novadi-Wüstenkrieger ein Thorwaler, bei dem halt Novadi drübersteht, der horasische Gesellschafter wird halt Halbelf, bei dem Mittelländer drüber steht etc. Finde ich (bis auf wenige Ausnahmen) völlig daneben. Der Nächste möchte dann Binden benutzen, aber schreibt halt Meisterparade drüber, weil er keine zusätzlichen AP ausgeben möchte. Aber mei, des Menschen Wille ist sein Himmelreich, back to topic!! :)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.01.2017 14:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2004 22:24
Wohnort: Mainz
@ Borbarad-Moskito

Wenn es das ist, was die Leute wollen, aber sicher doch. Ein besonders muskulöser Tulamide darf dann auch gerne das Thorwaler-Paket benutzen. Passt doch auch vom Temperament her ganz gut. Ich habe damit wirklich kein Problem.

Meine Lösung ist keine Paketrabatte und reine AP-Generierung. Schon ist alles deutlich freier zu gestalten.

Er kann auch von mir aus eine "eigene Rasse" erstellen, die gleichen Stats nehmen wir Thorwaler (Novadi sind eben auch besonders zäh, stark und mutig in der Wüste) und schon hast du dann das gleiche Prinzip. Was anderes sind natürlich Manöver. Da bezahlst du ja nicht für die Boni, wenn du einfach ein Manöver überschreibst. Aber klar, du kannst auch über Meisterparade Binden schreiben, nur kannst du dann Binden nicht mehr nutzen, weil du keine Meisterparade mehr hast. Also am Thema vorbei.^^

Ergo, jeder sollte die Regeln so nutzen, dass sie sein Konzept unterstützen und nicht es behindern.

_________________
Sumaros kleine Schreibstube: Eure Ideen in Worte gefasst. Schaut rein!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.01.2017 14:12 
Offline

Registriert: 26.12.2011 10:53
Sumaro hat geschrieben:
Aber klar, du kannst auch über Meisterparade Binden schreiben, nur kannst du dann Binden nicht mehr nutzen, weil du keine Meisterparade mehr hast. Also am Thema vorbei.^^

Andersrum :wink: Über Binden schreibe ich Meisterparade, weil die habe ich ja zuerst.

Wie auch immer, jeder kann's machen, wie er will, und ich möchte niemanden dafür verurteilen :wink: Aber jetzt wirklich back to topic!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.01.2017 14:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2004 22:24
Wohnort: Mainz
Über Binden Meisterparade zu schreiben ergibt keinen Sinn. Damit würde ich die SF downgraden.

Aber zum Topic: Optimieren, Optimieren, Optimieren. Es hat noch niemand keinen Spaß gehabt weil sein Konzept kompetent war und das dargestellt hat, was er wollte, aber schon jede Menge Leute haben den Spaß verloren, weil das was sie können wollten nicht erreicht wurde.

_________________
Sumaros kleine Schreibstube: Eure Ideen in Worte gefasst. Schaut rein!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.01.2017 14:58 
Online
Moderator
Moderator

Registriert: 19.01.2014 12:49
So klar würde ich das nicht sagen. Das hängt immer vom einzelnen Spieler ab.
Wenn einer in der Gruppe es als Wettstreit sieht wer den besten Char hat, der Rest aber lieber auch mal Töpfern steigert, weil er das gerne als Hobby für seinen Char hat, ist schnell bei allen Frust da. (in meiner Tischrunde so erlebt, Trennung war keine Option weil Sandkastenfreunde)

Es sind beide Sichtweisen in Ordnung. Man muss sich nur als Gruppe auf etwas einigen.
Ich denke nur wir sind zu weit vom Praioten weg.


Zum Kampfteil kann ich da nicht viel sagen, eher zum Geweihtenteil.
Zu Start würde ich hauptsächlich Grad I und ein paar Grad II Liturgien nehmen. Der Rest ist mit den 24 Startkarma einfach zu teuer. Wobei das auch wieder vom SL abhängt wie gnädig er mit der Karmaregeneration ist.
Da erscheint mir gerade der Blendstrahl aus Alveran, Goldene Rüstung und evtl Innere Ruhe recht sinnvoll. Von den Universellen finde ich immer Göttliches Zeichen, Prophezeiung und Objektweihe ganz schön.

An karmalen Sonderfertigkeiten (abgesehen von den Liturgien) gibt es ja nur die "Aura der Heiligkeit". Finde ich sehr stilvoll erfordert aber IN 15 und CH 15.

_________________
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.01.2017 15:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2004 22:24
Wohnort: Mainz
@ Assaltaro

Das ist aber nur ein Problem, wenn eine Seite entweder neidisch ist oder die andere Seite angezogene Encounter fordert, weil sie sich sonst unterfordert fühlt. Denn sonst sollte es eigentlich gar keine Schwierigkeit sein einen optimierten Helden neben einen anderen zu stellen und miteinander zu spielen.

Abseits davon ist ja das schöne an einem in sich geschlossenem Konzept, dass man Ressourcen hat, um fluffigen Kram mitzusteigern und sich nicht erst noch sowas wie KK 15 vom Mund absparen muss.

Was die Liturgien betrifft würde ich auch sagen, heiliger Befehl, Blendstrahl aus Alveran und goldene Rüstung, damit hat man alles was der Paladin so braucht.

_________________
Sumaros kleine Schreibstube: Eure Ideen in Worte gefasst. Schaut rein!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.01.2017 15:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.10.2014 14:22
Ich finde dass gerade beim Thorwaler der Fehler gemacht wurde der bei den Savage Worlds Regeln schon als Punkt 1 angesprochen wird bei menschlichen "Rassen": mach keine !

Das Problem am "schreib drüber was du willst" ist: Warum dann überhaupt Generierungspunkte zählen? Wenn man sowieso einen runden Charakter hinschreiben will, und die Generierungsregeln sowieso biegt wie man möchte kann man sich den ganzen Klim-Bim ja auch sparen, den Charakter den man will hinschreiben, und gut is (was an sich ja nichts schlechtes ist). Dann brauch ich nicht aber umbenennen, so tun als "würde ich mich ja ans Regelwerk halten" wenn man sowieso alles tut um das (zugegebenermaßen dysfunktionale) Regelwerk auszuhebeln.

Der hünenhafte Nivese hätte eben im DSA System nicht KK15, sondern KK14. Und es ist nicht der Fehler im System dass fast jeder KK14 hat zu Spielbeginn, sondern dass der Thorwaler KK15 hat zu Beginn. Wenn man hier einen Fehler korrigieren will sollte man schlicht und einfach alle Eigenschaftsboni aus allen Menschenrassen streichen.

Und ja, in DSA kann es sein dass der Held zu Beginn wenig kann (wobei das auf 4.1 eh nicht wirklich zutrifft). Aber es ist ja ein Beginnerheld. Ich bin generell ein Freund von "from zero to hero" und nicht von "from hero to more hero", habe aber auch überhaupt kein Problem damit wenn jemand seinen Charakter einfach verändert um ein Konzept dass ihm vorschwebt darzustellen. Aber dann halten wir uns nicht mehr mit GP, Rassenpaketen oder sonstigem Kram auf (und benennen den um um den Schein von Balancing oder Regelrichtigkeit zu wahren) sondern editieren einfach die Helden bis wir damit zufrieden sind.

@Kampffähigkeiten des Praioten:
IN15 und CH15 ist viel zu teuer wenn man parallel dazu Schildkampf 2 umsetzen will. Das wäre vielleicht was für viel viel später. Ich würde wenn man hier einen Schildkämpfer umsetzen will zuerst den Schildkämpfer aufs Papier bringen, und dann erst den Praiot dazu. Also wahrscheinlich so 75/25 wenn man so will (an profan/karmal). Praiosgeweither/Soldat ist sicher eine gute Kombination wenn man den Kämpfer-Teil pushen will, bringt alles mit was man braucht. Als Mittelländer steckt man dann eben bei Schildkampf1 erstmal fest, als Thorwaler könnt man gleich auf SK2. Gutes Waffentalent mit Dose dazu, und fertig ist der gute Kämpfer, der auch mal relativ sinnvoll austeilen kann.
Dazu würde ich mir 2-4 Liturgien anschaun, wahrscheinlich nicht mehr. Je nachdem wie schnell ihr eventuell Dämonen und ähnlichem Gezücht begegnen könntets könnte man da was sinnvolles mitnehmen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.01.2017 15:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.02.2006 11:34
Wohnort: Würzburg
Assaltaro hat geschrieben:
So klar würde ich das nicht sagen. Das hängt immer vom einzelnen Spieler ab.
Wenn einer in der Gruppe es als Wettstreit sieht wer den besten Char hat, der Rest aber lieber auch mal Töpfern steigert, weil er das gerne als Hobby für seinen Char hat, ist schnell bei allen Frust da. (in meiner Tischrunde so erlebt, Trennung war keine Option weil Sandkastenfreunde)

wobei ich mich hier frage, wie da Frust aufkommen soll.
Der Wettstreittyp ist im Wettstreit weiter vorne und freut sich daher, der Töpfertyp hat einen Char, der töpfern kann. Beide haben was sie wollen und sind glücklich


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.01.2017 15:20 
Online
Moderator
Moderator

Registriert: 19.01.2014 12:49
Sagen wir es so. Man musste sich da mal Gelächter und blöde Kommentare von ihm anhören, weil ich eine Säbeltänzerin gespielt habe und keine Kriegerin. Da war ich dann doch dezent sauer, denn mir ist bewusst, dass der Säbeltänzer keine gute Profession ist.

_________________
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.01.2017 15:23 
Offline

Registriert: 21.06.2013 11:26
Wohnort: NBG
Auch wenn ich Sumaros Gedankengang nachvollziehen und auch OK finde, kann (und will) ich das bei unserer Gruppe nicht machen.

Bleiben wir bei der Frage:
Welche Liturgien brauche ich unbedingt und welche sollte ich auf gar keinen Fall freischalten?

Vielen Dank für die ganzen Beiträge


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.01.2017 15:28 
Online
Moderator
Moderator

Registriert: 19.01.2014 12:49
Unbedingt:
Blendstrahl und Goldene Rüstung

Auf keinen Fall:
gibt denke ich keine, sicher einige Liturgien sind im Abenteuer eher selten zu gebrauchen, gehören aber einfach zu einem Geweihten (wie z.b. der große Eidsegen bei Praios)

_________________
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.01.2017 16:21 
Offline

Registriert: 21.06.2013 11:26
Wohnort: NBG
Vielen Dank


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ] 




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: pseudo, Reto Eichenblatt, Yahoo [Bot] und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
dsaforum.de hosted by hartware.net
DAS SCHWARZE AUGE, AVENTURIEN, DERE, MYRANOR, THARUN, UTHURIA und RIESLAND sind eingetragene Marken der Significant Fantasy Medienrechte GbR.
Ohne vorherige schriftliche Genehmigung der Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH ist eine Verwendung der genannten Markenzeichen nicht gestattet.

[ Impressum ]

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de