Wissen ist Macht. Nichts Wissen ... ach lassen wir das.

 

 

 

Helft mir einen passenden Char zu finden...bitte?

Von A wie Abenteuerpunkte bis Z wie Zwerg: Alles über Erstellung und Entwicklung von Charakteren.
Assaltaro
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 5396
Registriert: 19.01.2014 12:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Re: Helft mir einen passenden Char zu finden...bitte?

Beitrag von Assaltaro » 29.11.2016 13:35

Ich würde nicht wegen den paar Nachteilen von der ganzen Kultur abraten. Ein Zahori kann ein sehr schöner Charakter werden.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzeravatar
Sumaro
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 52766
Registriert: 02.05.2004 22:24

Re: Helft mir einen passenden Char zu finden...bitte?

Beitrag von Sumaro » 29.11.2016 13:38

Zahori ist in der Runde aber schon wieder arg "gewollt" und dann gewinnt man mit der Kultur alleine auch keinen Blumentopf. Da sind andere Konzepte doch ein gutes Stück stärker und auch für den späteren Rückhalt in der G7 besser.
Sumaros kleine Schreibstube: Eure Ideen in Worte gefasst. Schaut rein!

Assaltaro
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 5396
Registriert: 19.01.2014 12:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Re: Helft mir einen passenden Char zu finden...bitte?

Beitrag von Assaltaro » 29.11.2016 13:42

Die Elfe passt im Grunde genau so wenig zu Magier, Rondra-Geweihter und Adeliger. Und man muss nicht immer das stärkste Konzept nehmen. Sicher passt anderes besser, aber hohe Kulturkosten für wenig Nutzen ist ein schwaches Argument. (Zumindest in einem ROLLENspiel)
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzeravatar
Sumaro
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 52766
Registriert: 02.05.2004 22:24

Re: Helft mir einen passenden Char zu finden...bitte?

Beitrag von Sumaro » 29.11.2016 13:48

Nö, man muss nicht das stärkste nehmen, aber man muss doch auch nicht den Exoten nehmen, nur weil es den auch gibt.
Sumaros kleine Schreibstube: Eure Ideen in Worte gefasst. Schaut rein!

Assaltaro
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 5396
Registriert: 19.01.2014 12:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Re: Helft mir einen passenden Char zu finden...bitte?

Beitrag von Assaltaro » 29.11.2016 13:53

Ja, das sehe ich eher ein.
Das erste Argument das dagegen gesetzt wurde, war aber die Kultur kostet viel und bringt MR -1 und Rachsucht+Randgruppe, das ist die CH+1 nicht wert.
Und das finde ich nicht gut.

Zudem ist Elf immer noch mehr Exot. Über den beschwert sich aber nie einer.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzeravatar
Sumaro
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 52766
Registriert: 02.05.2004 22:24

Re: Helft mir einen passenden Char zu finden...bitte?

Beitrag von Sumaro » 29.11.2016 14:58

Elfen sind keineswegs solche Exoten wie Zigeuner. Und die Zahori sind eben, im Gegensatz zum Elfen, auch noch rechtloses, reisendes Pack. Die haben keinerlei rechtlichen Schutz.

Zudem kommt der Spieler in eine neue Gruppe hinein. Etwas zu spielen, was gleich mal in eine ganz andere Nische schlägt, als die restliche Truppe, ist eben auch nicht empfehlenswert und sollte nur in Absprache mit dem SL passieren.

Das Zahori zudem eine nur mäßig gute Kultur besitzen, muss man auch nicht thematisieren. Ist nun mal rechnerisch betrachtet kaum ein Gewinn die zu nehmen und wenn man nicht zwingend ein Gaukler-Zahori-Konzept in einer Themengruppe spielen möchte, gibt es immer bessere Alternativen, die man mit ähnlichem Flair füllen kann. Man muss sich eben davon lösen, dass man auch gleich noch den "Hintergrund" mitkaufen muss. Wieso nicht einen Ritter erstellen, der die Profession Krieger benutzt? Ist auch nicht so viel anders, hat aber wenigstens Akademische Ausbildung.
Sumaros kleine Schreibstube: Eure Ideen in Worte gefasst. Schaut rein!

Thargunitoth
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 1447
Registriert: 12.09.2011 22:27

Re: Helft mir einen passenden Char zu finden...bitte?

Beitrag von Thargunitoth » 29.11.2016 15:50

Sumaro hat geschrieben:Elfen sind keineswegs solche Exoten wie Zigeuner. Und die Zahori sind eben, im Gegensatz zum Elfen, auch noch rechtloses, reisendes Pack. Die haben keinerlei rechtlichen Schutz.
Ich würde einen Elfen als sehr viel exotischer als einen Zahori bezeichnen. Elfen sind keine Menschen, haben eine sehr eigene Kultur, eigene Magie und sehr eigene Verhaltensweisen und Ansichten. Zahori sind im Grunde "reisendes, rechtsloses Pack" mit eigener Kultur, da kommen einfach nur Vorurteile auf sie zu, wie bei uns eben auf die Zigeuner.

Assaltaro
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 5396
Registriert: 19.01.2014 12:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Re: Helft mir einen passenden Char zu finden...bitte?

Beitrag von Assaltaro » 29.11.2016 15:53

Sehe ich genauso.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzeravatar
Sumaro
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 52766
Registriert: 02.05.2004 22:24

Re: Helft mir einen passenden Char zu finden...bitte?

Beitrag von Sumaro » 29.11.2016 16:03

Elfen haben den Vorteil des Tralloper Vertrages. Sie haben den Vorteil von zwei Aussehensvorteilen, die Reaktionen abmildern (Wohlklang und Gutaussehend). Zudem haben sie einen sehr positiven Exotenstatus, weil sie nämlich begehrenswerte, unsterbliche, zauberische Gestalten sind. Zahori sind Gaukler, Diebe und rechtloses Pack.

Elfen sind zudem ein klassisches Fantasy-Element. Damit natürlich in ihrer Art und Weise in einer Gruppe ähnlich gerne adaptiert wie Zwerge. Zigeuner sind das wohl weniger...
Sumaros kleine Schreibstube: Eure Ideen in Worte gefasst. Schaut rein!

Benutzeravatar
Eadee
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1359
Registriert: 31.10.2016 16:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Helft mir einen passenden Char zu finden...bitte?

Beitrag von Eadee » 29.11.2016 16:11

Innerweltlich sind Elfen sicherlich exotischer. Spielerfahrung mit Elfen am Tisch haben allerdings vermutlich mehr Spieler als mit Zahori am Tisch. Dadurch wirkt der Zahori auf uns exotischer als er in Aventurien eigentlich ist und beim Elfen ist es umgekehrt.

Ich fürchte halt das gerade in der beschriebenen Runde mehr Vorurteile gegen Zahori als gegen Elfen bestehen. Und damit meine ich nicht den regeltechnischen Nachteil sondern schlicht die Einstellung die die gehobene/gebildete Schicht gegenüber Zahori hat. In Akademikerkreisen ist es ja auch mitlerweile bekannt das Elfen keine vollwilden sind und das man wenn man ihr Harmoniebedürfnis erstmal begriffen hat sogar einiges zur Magie von ihnen lernen kann. Etwas was man von Zahori vermutlich nicht behaupten wird, es mag zwar unter den Zahori einige Hexen, Scharlatane und Zaubertänzer geben, aber keiner dieser Gruppen wird aus der oberen Schicht so viel Respekt entgegengebracht wie einem Elfen (zumindest ist dies mein Eindruck).
Method Actor: 88%, Storyteller: 75%
Tactician: 63%, Powergamer: 54%
Casual Gamer: 38%, Specialist: 33%, Butt-Kicker: 29%

Andwari
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 6638
Registriert: 14.06.2012 18:34

Re: Helft mir einen passenden Char zu finden...bitte?

Beitrag von Andwari » 29.11.2016 18:51

@Eadee
Es ist nicht nur eine gehobene Schicht, die Zahori misstrauisch beäugt - es sind auch die ganz normalen Dörfler, die sich gegen die vorurteilsbehafteten (Randgruppe) Zahori schneller fackelschwingend zusammenrotten als man Pegida sagen kann.

Elfen kriegen rundrum ein sehr "eigenes" Profil - Zahori(Kultur) eben +1 Charisma, ein billiges Fußkettchen und jede Menge Ärger.

Typische R/K/P Kombinationen mit K=Zahori gehören eben nicht zu den stärkeren - Hexen, Scharlatane und Zaubertänzer fallen für den Threadersteller ja sowieso wg. Gruppenansage aus und mögen auch ansonsten in der G7 (!) an Limitierungen stoßen.
Natürlich kann man Rachsucht wegkaufen, die MR durch Vorteil kompensieren und die Randgruppe auch wegkaufen - aber das sind dann halt ein paar GP und 1000 AP weniger als wenn man gleich den Norbaden in einer mittelreichischen Stadt angesiedelt hätte, bevor er zur Tarnprofession seine Phex-Spätweihe kriegt.

Benutzeravatar
Eadee
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1359
Registriert: 31.10.2016 16:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Helft mir einen passenden Char zu finden...bitte?

Beitrag von Eadee » 29.11.2016 18:59

Das einfache Volk hält aber auch Elfen für undurchsichtig, sittenlos und diebisch, schlicht aus Unverständnis, auch die Abwendung von den Göttern trifft in den niederen Schichten selten auf Verständnis. Aber wenigstens in gehobenen/gebildeten Schichten (wo sich die Gruppe anzusiedeln scheint) werden die Elfen ansatzweise toleriert. Die Zahori sind in so ziemlich jeder gesellschaftlichen Schicht verschriehen, eben auch in der der restlichen Gruppe. Daher mein Einwand.
Method Actor: 88%, Storyteller: 75%
Tactician: 63%, Powergamer: 54%
Casual Gamer: 38%, Specialist: 33%, Butt-Kicker: 29%

FrumolvomBrandefels
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 202
Registriert: 12.09.2016 09:51

Re: Helft mir einen passenden Char zu finden...bitte?

Beitrag von FrumolvomBrandefels » 29.11.2016 20:27

Ich habe den Vorschlag Zahori bewusst so kurz gelassen, einfach um einige Ideen zu provozieren.

Es stimmt zwar dass es nicht die stärkste Kombination ist, aber es ist schlussendlich ein Rollenspiel und da zählen auch andere Punkte.

Und das Argument mit der Randgruppe wird imo schon sehr hart gesehen, wenn man bedenkt wie oft bezüglich G7 die Idee Schwarzmagier kommt.
Vor allem sind die meisten Heldengruppen sowieso Freakshows, da ist eine Zahori mehr oder weniger schon egal.

Ich persönlich finde es gibt so viele schöne passende Empfohlene Vor und Nachteile:
(Körp. Begabungen, Gaben (Prophezeien, oder Gefahreninstinkt), BgB, Gutaussehend, SozAnp., Aberglaube, Neugier...

Benutzeravatar
pseudo
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1612
Registriert: 17.07.2011 20:04

Re: Helft mir einen passenden Char zu finden...bitte?

Beitrag von pseudo » 29.11.2016 22:16

Die Vor- und Nachteile kann man aber auch in fast alle anderen Konzepte einbauen. Ich kann sowohl das Argument des unnötigen Freaks in einer recht zivilisierten Gruppe nachvollziehen als auch die Bemerkung der miesen Effizienz unterschreiben. Wobei letzteres hier nicht zur Debatte stehen sollte.

Was man immer in eine gruppe zusätzlich hineinbringen kann sind Kämpfer, da diese zu beschäftigen leicht zu skalieren ist.
Von den angegebenen anderen Helden ausgehend ist eventuell noch ein Schildkämpfer der sich auf Heilkunde versteht nützlich. Gerade der Charakter der am längsten aushalten kann sollte Leute fLicken können.

Edit: *jepp...*
Zuletzt geändert von pseudo am 29.11.2016 23:45, insgesamt 1-mal geändert.
DSA 5 hat das Richtige gewollt und nur leider jämmerlich versagt.

Benutzeravatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2934
Registriert: 04.02.2015 18:52

Re: Helft mir einen passenden Char zu finden...bitte?

Beitrag von Cherrie » 29.11.2016 22:23

pseudo hat geschrieben:Gerade der Charakter der am längsten aushalten kann sollte Leute ficken können.
"Gnihihihi..."

Thargunitoth
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 1447
Registriert: 12.09.2011 22:27

Re: Helft mir einen passenden Char zu finden...bitte?

Beitrag von Thargunitoth » 30.11.2016 10:57

Also ich stimme der Aussage: "Zahori werden als Gaukler, Diebe und rechtsloses Pack betrachtet." Voll und ganz zu.

Das heißt, dass die Zahori, wenn etwas gestohlen wird oder ein anderes Verbrechen passiert, gleichmal beschuldigt werden.

Es gibt aber auch genügend Vorurteile gegen Elfen beispielsweise, dass sie Menschen die Seele rauben, wenn sie jemanden zu lange ansehen.

Die Fackelschwinger werden sich deswegen eher gegen den Elfen zusammenrotten, weil beim ihm der Aberglaube vorherrschend ist, der Zahori wird wenn ein Verbrechen passiert, erstmal vom Büttel eingesperrt, weil der Anfangsverdacht grundsätzlich auf ihn fällt.

Benutzeravatar
BenjaminK
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2959
Registriert: 03.01.2015 22:51
Wohnort: Berlin

Re: Helft mir einen passenden Char zu finden...bitte?

Beitrag von BenjaminK » 30.11.2016 11:15

Die Zahori (Kultur) haben den Auto-Nachteil "Randgruppe", ebenso wie Ferkinas, Halborks, usw. Das ist quasi der Magnet für die Vorurteile. Selbst Leute ohne Aberglauben sind erstmal gegenüber besagten Kulturen voreingenommen und machen ihnen das Leben schwer.
Trifft also ein abergläubischer oder vorurteilsbelasteter Mensch auf eine Randgruppe, dann addiert sich das auf.

Der Vorurteilsmensch wird dann mit seinen 6 Punkten irgendwas zur Anklage bringen, was völlig daneben ist. Der Randgruppen-Zahori wird dann vielleicht den beistehenden Krämer fragen, ob er nicht bestätigen kann, dass der Zahori zu der Zeit bei ihm im Laden war. Der Krämer wird jetzt, durch die Stachelei des Vorurteilsmenschen, dass die Zahori ja dunkle Hexerei betreiben und den Krämer nur täuschen wollen, darauf einsteigen und verneinen, weil das bei der Randgruppe ja schon so sein kann. Randgruppe und Vorurteile potentieren sich.

Die elfische Siedlung, waldelfische, steppenelfische und firnelflische Sippen haben diesen Auto-Nachteil nicht. D.h. da spielt nur noch der Aberglaube/Vorurteile des Menschen eine Rolle, nicht aber das generelle Leben-Schwer-machen für diejenigen Kulturen. (Jaja, bei der auelflischen Sippe gibt es den Autonachteil aber wieder *G*, die sind also genau so schlecht dran, wie Zahori)
Leitet gerade;
G7-Gruppe 160h
MR-Gruppe 623h

Andwari
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 6638
Registriert: 14.06.2012 18:34

Re: Helft mir einen passenden Char zu finden...bitte?

Beitrag von Andwari » 30.11.2016 11:44

Zahori haben den regeltechnischen Nachteil - und weil der im Paket ist, macht der wie alle Paket-Nachteile das Paket "schlechter" (ein frei dazu genommener Nachteil bringt immer mehr GP als derselbe Nachteil im Paket).

Da er aber da ist - und andere Gruppenmitglieder diesen Nachteil nicht haben - sollte man den aber auch nicht einfach ignorieren. Denn wo fange ich da an, wo hör ich auf? Bei Elfen ohne den Nachteil scheint sich das irgendwie die Waage zu halten zwischen angestaunt-werden mit positivem Grundtenor und Leuten, die gleich mal zur Abwehr (genial!) Knoblauch ins Fenster hängen, sobald sich ein Spitzohr zeigt. Auelfische Sippen sind genau die Typen, die zwar in der Nähe wohnen, aber Kontakte aktiv vermeiden - Waldelfen kann man nicht böse sein, denn die leben wenigstens weit weg in "ihrem" Wald. Von einem Elfen allzu intensiv angeschaut zu werden kann ja tatsächlich sonderbare Effekte haben - Vorurteil oder Weggucken als einfache Schutzmaßnahme?

Gerade die Kombination aus "Randgruppe sein" und "Rachsucht" ist doch eher ein unsympathisches Bild bei dem man sich fix die Henne-Ei-Frage stellt? Irgendwann sind Zahori die Typen, die erst klauen, dann ihren verprügelten, weil erwischten Kumpel mitnehmen und vier Tage später brennt die Scheune oder entzündet sich der Huf bei gleich drei Kühen...

Thargunitoth
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 1447
Registriert: 12.09.2011 22:27

Re: Helft mir einen passenden Char zu finden...bitte?

Beitrag von Thargunitoth » 30.11.2016 13:04

Der Nachteil Randgruppe bringt 5 GP, dieser sollte dann auch in diesem Verhältnis zu Nachteilen führen, nicht mehr und nicht weniger.

Allein schon dass Randgruppen in vielen Bereichen ungerne gesehen werden und die Menschen diesen zu verstehen geben:"Hau dahin ab wo du herkommst." ist schon ordentlich. Und dann kommt noch hinzu, dass der Randgruppler der erste Beschuldigte bei Verbrechen sind, was auch zu ziemlichen Problemen führen kann.

Dann muss man als SL wegen dem 5 GP Nachteil wirklich nicht noch den Mob organisieren, der den Zahori aufknüfen will, weil irgendwo ein Verbrechen passiert ist, der Zahori aber ein wasserdichtes Alibi hat. Weil der Zahori dann angeblich Magier ist oder sonst was...

---------------------

Der Zahori wir so schon grundsätzlich gegängelt, denn jeder glaubt dass er ein Dieb ist, was heißt dass er in Geschäften durchgängig beobachtet wird, wenn er was falsches macht, bekommt er das sofort zu spüren, er wird bei Händlern erstmal gefragt ob er überhaupt genug Geld hat usw.

Benutzeravatar
vanDyck
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 77
Registriert: 17.08.2015 09:46
Geschlecht:

Re: Helft mir einen passenden Char zu finden...bitte?

Beitrag von vanDyck » 30.11.2016 14:09

Da es hier ja um einen Char für die G7 geht würde ich mir sehr gut überlegen was ich spiele, die spielt man selbst im Galopp - Tempo nicht mal eben durch, sondern wird vermutlich mehrere Jahre dauern. Da mit einem Char antreten mit dem man nicht entsprechend zufrieden ist dürfte zu Charkterwechseln führen, wenn das nicht sowieso aufgrund von möglich vorkommenden Charaktertoden (mit Gruppe abklären wie das gehandhabt wird) der Fall sein wird. Die Einschränkungen der anderen machen es dir da auch nicht grad leicht.

Ich wäre der Meinung der Gruppe fehlt jemand der pragmatisch und effizient an das Thema Kampf und andere Dinge herangeht und nicht durch Ruhm, Ehre und Rondras Tugenden eingeschränkt wird. Ein entsprechender Armee - Offizier oder Soldat, vielleicht noch mit Kenntnissen in Logistik und "Organisieren" könnte sowas darstellen und kann auch gut Kontakte mit zwielichtigen Gestalten aufbauen/nutzen.
Ein zwergischer Bastler mit einem breiten Spektrum an Handwerkstalenten der dem feindlichen Anführer erst mal zu Kampfbeginn einen Armbrustbolzen verpasst und sich durch aus mit Gebäuden und allem unter der Erde auskennt kann auch helfen.
Ein Streuner, vielleicht wenn möglich als Magiedilletant kann auch ein in vielen Bereichen nützlicher Char werden.
Dies sind aber natürlich alles Chars die zu gewissen Rebereien mit den anderen Mitspielern führen können.
Mit 10k AP lässt sich vieles sehr potent zusammenstellen, vieles ist auch schon erwähnt worden, wichtig ist aber das du Spaß dran hast.

Benutzeravatar
Cartefius
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 464
Registriert: 15.12.2013 16:26

Re: Helft mir einen passenden Char zu finden...bitte?

Beitrag von Cartefius » 30.11.2016 14:31

Eine wichtige Frage wäre vielleicht auch: Was spielst du eigentlich gerne? Was reizt dich an Spielrunden, was ist deine Rolle in der Gruppe, was sind üblicherweise deine Lieblingscharaktere? Mal ganz abseits von Werten, regeltechnischen Spezialisierungen und den Eigenheiten des Spielsystems gedacht?
Dass z.B. anscheinend euer "Face" von einem eher zurückhaltenden Spieler gespielt wird, scheint mir etwas zu sein, bei dem die Rolle vielleicht nicht gut zum Spieler passt.

Benutzeravatar
Thrain
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 233
Registriert: 21.04.2005 11:40

Re: Helft mir einen passenden Char zu finden...bitte?

Beitrag von Thrain » 30.11.2016 23:44

Ich würde einen Nandusgeweihten, eventuell mit Breitgefächerter Bildung Spitzel (Geheimagent) vorschlagen. Der ist persönlich nochmal intensiver von der Kampagne betroffen als selbst Phex- und Hesindegeweihte, kann durch sein "Brennen für die Sache" die Gruppe anführen (quasi die 5 geladenen Kanonen in die richtige Richtung lenken) und in jeder Gesellschaftsschicht nach außen vertreten. Im wesentlichen kann er sich in jede beliebige Richtung entwickeln und kennt kaum Grenzen bei der Entfaltung.

Shandrahel
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 60
Registriert: 26.11.2016 10:05

Re: Helft mir einen passenden Char zu finden...bitte?

Beitrag von Shandrahel » 03.12.2016 23:07

Danke an euch alle.

Sieht so aus als würde ich einen Angrosch-Geweihten spielen auf den ich mich auch schon freue.

Wobei Phex auch echt eine Überlegung war, all die nützlichen Liturgien sind alleine schon interessant...

Benutzeravatar
Pfeiltänzer
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 48
Registriert: 17.01.2014 21:27
Wohnort: Regensburg

Re: Helft mir einen passenden Char zu finden...bitte?

Beitrag von Pfeiltänzer » 10.12.2016 17:53

Wenn es ein bisschen optimiert sein darf, bietet sich für den Angroschgeweihten Rasse Ambosszwerg Kultur Brillantzwerg an. Hab zwar WdH grad nicht zur Hand, aber ich bilde mir ein, dass man da von einigen Eigenschaftsboni profitiert. Vielleicht wurde das aber auch schon erwähnt oder ich liege grade total daneben.
Viel zu lernen du noch hast, junger thara.
- ein kleiner, grüner Elf zu seinem Schüler, gehört in Donnerbach.

Benutzeravatar
zaknitsch
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 896
Registriert: 10.08.2012 18:06
Wohnort: Dormagen - Straberg

Re: Helft mir einen passenden Char zu finden...bitte?

Beitrag von zaknitsch » 27.12.2016 18:27

Es wäre vielleicht auch ratsamer, die restliche Gruppe erst einmal besser zu kennen.

Was sind das wirklich für Chars, die da mit dir gespielt werden sollen?
Und was will der Spielleiter gerne zur Vervollständigung seiner Gruppe mit dabei haben?

Die bisherigen Informationen wären mit zu grob um da einen geeigneten Tipp zu geben.

Wobei der geweihte Zwerg am augenscheinlichsten sehr gut funktionieren und passen würde.
Ich hasse Menschen, Tiere und Pflanzen. - Steine sind Ok.

Shandrahel
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 60
Registriert: 26.11.2016 10:05

Re: Helft mir einen passenden Char zu finden...bitte?

Beitrag von Shandrahel » 28.12.2016 18:22

Ist ja alles schon ein paar Tage her...

Es ist der Angrsoch-Zwerg geworden, mit Schildkampf in seiner eigenen kleinen Nische. Die Gruppe hat eigentlich alles soweit abgedeckt, er ist halt der Zwerg/Handwerker/Tank. Macht bisher grossen Spass, hatte noch nie vorher einen Zwerg. Scheint auch genau der richtige Geweihte für mich zu sein, Etiquette scheint nicht so wichtig.

Ausserdem wird er mal grosse Waffen und Rüstungen schmieden. Hab ihm auch einfach mal nen Talentschub dazu gegeben, noch nicht gross gesteigert, aber für später.

Benutzeravatar
zaknitsch
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 896
Registriert: 10.08.2012 18:06
Wohnort: Dormagen - Straberg

Re: Helft mir einen passenden Char zu finden...bitte?

Beitrag von zaknitsch » 31.12.2016 00:37

Klingt doch schön, wenn es passt. :)
Ich hasse Menschen, Tiere und Pflanzen. - Steine sind Ok.

Antworten