Helft mir einen passenden Char zu finden...bitte?

Moderator: Raskir


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 57 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 26.11.2016 10:14 
Offline

Registriert: 26.11.2016 10:05
Hallo auch,

Ich versuche in einer Runde unterzukommen. Sie spielen schon einige Zeit, mein neuer Char hätte 10k AP. Ich hab zwar schon eine Charakteridee, aber ich hätte gern noch eine Ausweichmöglichkeit falls die nicht so gut ankommt.

Ich brauch also was kreatives, er (bin nicht so cross-gender) soll spass machen und vor allem aber auch nützlich sein.

Einschränkungen: Magie ist nicht erlaubt, Elfen sind nicht erlaubt.

Was es schon gibt: Einen Gildenmagier für Zaubern und Wissen, ein Rondrageweihter für den Zweihandwumms, eine Elfe für.. lange Ohren, ein Adliger mit Schwert und Offhand und ein Schwertdingends mit 2 Waffen. Der Adlige würde noch ne Menge soziales abdecken, spielt wohl nicht sooo aktiv.

Der Char müsste mit der Gruppe auskommen und sie wenn möglich in irgendeine Richtung "vervollständigen". Und er muss bestehen können, es soll die G7 sein und Tod ist durchaus eine Option.

(Falls du, werter Leser, nun irgendwie deine Gruppe erkennst: Hallo!)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.11.2016 10:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2009 11:54
Wohnort: München
Welchen kulturellen Hintergrund haben die Charaktere denn? Alle eher mittelländisch, oder durchaus auch aus anderen Regionen? Sollten nämlich alle bisherigen Charaktere aus einer gemeinsamen Region stammen, wäre es durchaus hilfreich ebenfalls von dort zu stammen. Wenn nicht, ist es auch gänzlich egal.

Zusammengefasst kann man aber sagen, dass die Gruppe mit einem Magier und Elfen im arkanen Bereich ganz gut aufgestellt ist. Mit dem Elf (vermutlich) auch was die Naturtalente angeht. Mit einem Rondrageweihten ist auch karmal eine gewisse Power da. Ebenso sind Rondrageweihter, Adliger (=Ritter? Krieger? Soldat? Oder welche Profession steckt dahinter) und Schwertgeselle natürlich eine recht schlagkräftige Truppe. Sozialkompetenz haben ein Adliger und ein Geweihter durchaus auch.
Was euch also fehlt ist noch ein handwerklich begabter Charakter zum Beispiel.

Mein Vorschlag:
Ein Angrosch-Geweihter. Zwerge sind eh immer eine Bereicherung für jede Gruppe und ein zweiter Geweihter kann bei der G7 nie schaden (vor allem wenn es nur einen Vollmagier gibt). Gleichzeitig habt ihr einen handwerklich begabten Charakter an eurer Seite, der zusätzlich ordentlich zuhauen kann und als Geweihte auch sozial brauchbar ist - spätestens wenn ihr auf andere Zwerge trefft sogar unglaublich wertvoll wird.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.11.2016 10:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31.10.2016 16:51
Wohnort: München
Ich unterstütze den Angrosch-Geweihten, aber auch ein Phex-Geweihter (oder Feqz?) würde meiner Meinung nach gut ergänzen. Je nach dem wie viel Fokus die Elfe auf Natur-Talente hat ginge auch Firun.

Ganz ehrlich, die Gruppe verbietet dir Magie und Kämpfer scheinen sie auch schon eine Menge zu haben. Wenn du dich wirklich aktiv in der 7G beteiligen willst und nicht zur würfelnden Hilfskraft degradiert werden willst finde ich die Idee einen Geweihten zu spielen sehr gut.

Denkbar wäre auch das du einen Schamanen spielst, rein Regeltechnisch ist das zwar Magie, aber auf eine so vollständig andere Weise dass du niemandem die Schau stehlen wirst (zB ein Nivesenschamane mit dem Vorteil Wolfskind. Oder wenns aus der anderen Ecke Aventuriens sein soll ein Schamane der Waldmenschen).

Wenn es ganz exotisch sein soll kannst du auch mal mit deinem Meister absprechen was er davon hält wenn du einen borbaradianischen Handwerker spielst der Zweifel bekommen hat, erst ging es nur um ein bisschen Zauberei um das Handwerk zu erleichtern, dann auf einmal hat sein Kult begonnen politisch aktiv zu werden und sich auch an Unschuldigen zu vergehen, seitdem sucht er einen Weg von dieser ganzen Sache loszukommen. Das ist allerdings wirklich nur mit guter Absprache mit dem Meister und wenn der den Zusatzaufwand den dies mit sich bringt nicht scheut.

Generell würde ich davon abraten einen Helden mit egal was für einer "miserablen Eigenschaft" zu spielen, die Kampagne ist einfach zu vielfältig als dass man irgendeine Eigenschaft vollkommen vernachlässigen will.
Besonders KL sollte nicht ZU niedrig sein, einfach weil eine so umfassende Kampagne auch mal erfordert das die Charaktere mehr als die letzten 5 minuten im Kopf behalten und eine KL von 8 würde dich aus den tiefschürfenderen Gesprächen wohl eher ausschließen.

_________________
Dann mach ichs nächstes mal halt wie die Praioskirche und Reise Undercover.
Shanir v. Hirschgrund aka Eadee
Regelketzer


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.11.2016 13:49 
Offline

Registriert: 14.06.2012 18:34
Die restliche Gruppe scheint eher Charakterkonzepte mit ordentlich Power gewählt zu haben - Gildenmagier, Ronnie, Schwertgeselle, Elfe und Adeliger (mit irgendeiner Profession).
=> die brauchen vmtl. keinen weiteren Vollkämpfer, weil haben schon 2-3.
=> sie wollen explizit keinen weiteren Zauberer.

Eigentlich eine Arschloch-Ansage, denn sie spielen mit mindestens 4 von 5 Charaktären "Premium"-Konzepte und drängen Dich in Nischen, die kaum so was bereithalten.

Ein Phexgeweihter geht da immer dazwischen - Tarnidentität könnte z.B. "Söldner" sein als Schütze und Typ der andere zusammenflickt.

Man müsste aber wissen, wie gut die wenigstens etwas interessanten und gruppendienlichen Bereiche "Heimlichkeit", "Heilung", "Fernkampf", "Informationsbeschaffung" usw. schon belegt sind. Ein Magier aus der Lowanger Verwandlerecke ist da anders als ein Drakonia-Feuerelementarist.

Kläre ab, ob Viertelzauberer oder Nichtspruchmagie-Halbzauberer erlaubt sind, gerade ersteres ist als "Power-Up" auf fast alles einsetzbar.

Wenn Du in der Gruppe nur Charakterkonzepte spielen sollst, die Dich nicht wirklich begeistern, dann lass den Scheiss und such Dir direkt eine andere Gruppe - wenn Du eigentlich den Magier oder Krieger spielen willst und zum "Heimlichen Hilfskraftwürfler" abgeschoben wirst, wird das nicht über die G7 funktionieren.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.11.2016 14:18 
Offline

Registriert: 26.11.2016 10:05
Danke an alle schonmal für die Ideen. War die richtige Entscheidung hier zu posten.

Momentan liebäugel ich sehr damit einen Angrosh-Geweihten vorzuschlagen. Klingt wirklich interessant, vielseitig und würde noch gut in die Gruppe passen.

Und ja, die Einschränkungen sind ein wenig schwierig, aber ansererseits kann ich verstehen wenn die Gruppe ein gewisses Spielgefühl erzeugen will. Wird schon gehen :).


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.11.2016 14:33 
Offline

Registriert: 14.11.2014 11:06
Wenn Du mit 10k AP einsteigst, dan kann auch ein Praiot in der G7 sehr gut helfen wo man mit/gegen Magie nicht weiter kommt. High-End-Praioten können richtig gut tanken.
Auf wenn es auf den ersten Blick vielleicht überflüssig aussieht - aber ein kampfgewohnter Therbunith kann auch sehr nützlich sein, beosners, wenn das magsiche Heilen eher der letzte Notnagel ist und öfters mal Wunden anfallen. In der G7 kann auch die "Auferstehungsliturgie" durchaus funktionieren, denn TSA Meinung über Borbeles Proekt dürfte nicht druckreif sein.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.11.2016 14:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2009 11:54
Wohnort: München
An einen Praioten hatte ich auch schon gedacht. Letztlich aber wegen der eher wagen Beschreibung der anderen SCs mich dann für den Angroschgeweihten entschieden als Vorschlag.

@Shandrahel: Kannst du die anderen Charaktere näher beschreiben? Welche Profession hat der Adlige noch (Adlig sein ist erstmal nur ein Vorteil, keine Profession)? Von welcher Akademie kommt der Magier? Und was für ein Elf ist der Elf (Das ist nur eine Rasse und gibt noch keine Auskunft über Kultur und Profession)?

edit: Und welche DSA Version spielt ihr denn?


Zuletzt geändert von Xexixo am 26.11.2016 14:40, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.11.2016 14:39 
Offline

Registriert: 25.06.2016 07:27
Wohnort: Wien
Wenn ich die Vorschläge zusammenfasse, kommt dabei folgender Charakter raus:

Ein Brillantzwergischer Söldner (Schütze) mit Spätweihe Phex :)

Warum Spätweihe? Du verbastelst dir den Söldner nicht. Beim Schützen ist man mit den SF bald fertig und Armbrust ist das am leichtesten zu steigernde Waffentalent. Und außerdem sind 10k AP nicht so wenig, wenn man sie sinnvoll verteilen will ;)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.11.2016 15:03 
Offline

Registriert: 26.11.2016 10:05
Die Version ist 4.1

Ich kenn die anderen Charaktere nicht wirklich, hab nur (grobe) Beschreibungen.
Der von mir als adlig beschriebene Charakter zeicht sich wohl vor allem erstmal durch hohe Kampffertigkeiten aus, klang nach was kriegerischem.
Der Rondrageweihte heisst wahrhaftig Alrik, bei ihm nehme ich mal einen mittelreichischen Hintergrund an.
Der Magier ist in irgend einer Weise auf Hellsicht spezialisiert.
Vom Schwertgesellen weiss ich sonst nichts.
Der Elf ist bei Thorwalern aufgewachsen und identifiziert sich auch mit diesen. Naturtalente sind wohl gegeben, über die Magie weiss ich nichts.

Meine erste Idee war/ist ein Säbeltänzer, spätgeweiht (Rahja^^). Ist aber sicherlich eher ne spezielle Schneeflocke, die Bücher finden das nur Ordensobere geweiht werden. Aber zur G7 dachte ich könnte man da ne Ausnahme machen, mit ner Prophezeiung zum Beispiel.
Nur, ob man ihn nun gut findet oder nicht, im Endeffekt wär er ein geselliger, die Moral verstärkender, leidlich sozial Begabter (irgendwann gehen auch 10k AP aus^^) 2 händiger Kämpfer. Könnte er wohl gut, das Kämpfen, die anderen aber auch...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.11.2016 15:06 
Offline

Registriert: 19.01.2014 12:49
Säbeltänzer finde ich klasse und dass nur die obersten geweiht sind kann man als SC schon mal ignorieren. Gerade in der G7.

Du solltest dir nur überlegen wie du das Problem löst, dass sie nackt kämpfen. Ihm eine Rüstung zu geben finde ich zerstört das Konzept.

_________________
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.11.2016 15:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2009 11:54
Wohnort: München
OK, mit dem Hintergrund bleibe ich auf alle Fälle bei einem ambosszwergischen Angroschgeweihten :)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.11.2016 16:11 
Offline

Registriert: 14.06.2012 18:34
Magier-Hellsicht
also vmtl. einer aus Al'Anfa, Methumis, Perricum, Punin II, Riva, Rommilys, Thorwal oder Vinsalt - zu viele Möglichkeiten, ich tippe mal auf Punin II oder Thorwal... was etwas danach klingt als sei der Magierspieler etwas mit Infos zur G7 vertraut. Mit 10k AP kann er vmtl. merklich mehr als sein Spezialgebiet.

Wenn der Adelige bei 10k AP gegenüber Ronnie und Schwertgesellen als "kampfstark" auffällt, ist er vmtl. auch Krieger, evtl. SG oder kann außerhalb des Kampfbereichs nicht viel (ein "Ritter" müsste viele AP zusätzlich in Kampf stecken, die der Krieger einfach durch AkA spart).

Elf, bei Thorwalern aufgewachsen: Klingt nach diesem einen Firnelfen-Schicksal, das irgendwie ständig auftritt. Könnte bedeuten, dass der nicht Profession Kämpfer [elf] hat (das geht nicht für die elfische Siedlung) - evtl. ist also noch Platz für einen Fernkämpfer in der Gruppe.

Hellsichtmagier und ein sportlicher Elf machen vllt. das Thema Phexgeweihter weniger attraktiv (aber das bleibt eine starke Möglichkeit). Angrosch (oder Ingerimm?)-Geweihte sind auch ein gutes Thema.
Kämpferisch reicht wohl ein solider, relativ billiger Kampfstil (Hiebwaffen, Kettenwaffen & Schild) - dazu wenn gewünscht die Windenarmbrust als Erstschlag-Meinungsverstärker - das Thema Heilung scheint noch ziemlich frei zu sein, was evtl. auch zum gerüsteten und wehrhaften Angroschgeweihten passt.
Was die Liturgien angeht, hat Angrosch/Ingerimm einige der dicksten Brocken überhaupt, aber weniger Nützliches im mittleren Bereich, da wäre der Praiot deutlich stärker. Aber 12 Segnungen, Objektweihe usw. sind schon gute Argumente für überhaupt "Geweihter"

=> ambosszwergischer Angroschgeweihter oder Rassethorwaler als Ingerimmgeweihter (umgeht ein paar zwergentypische Problemchen, etwa den Unsinn mit "kein Schild") klingt gut.

Der nackte Säbeltänzer hat mMn in der Gruppe keinen Auftrag und tut sich in vielen Situationen der G7 vmtl. auch spezifisch schwer.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.11.2016 17:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2009 11:54
Wohnort: München
Also ich hab eben mal ein Ingerimm-Geweihten erstellt um ein Gefühl zu bekommen... Und muss sagen: Gefällt mir und ich könnte den vermutlich in meiner nächsten Runde sogar mal testen wollen.

R: Thorwaler
K: Mittelländische Stadtbevölkerung (Angbar)
P: Ingerimm-Geweihter (Trad. Kult)
u.a. 2x herausragendes Charisma und Gefahreninstinkt als Vorteil...

Klassischer Geweihter mit breiten handwerklichen Talenten und einem Schwerpunkt auf Schmiedearbeiten, sowie hohen sozialen Kompetenzen. Kämpferisch eher gute Mittelklasse (Schmiedehammer + Rundschild im Nahkampf und Wurfbeilen im Fernkampf). Einige notwendigen Wissentalente, die auch ein Praktiker zwingend brauch. Abgerundet mit einem ordentlichen LkW und entsprechenden Liturgien.

Gefällt mir sogar besser als mein ursprünglicher Vorschlag eines Zwergen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.11.2016 17:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2004 22:24
Wohnort: Mainz
Herausragendes CH scheint mir eine absolut zuverlässige Möglichkeit 20 GP ohne Spielnutzen zu verschwenden. xD

_________________
Sumaros kleine Schreibstube: Eure Ideen in Worte gefasst. Schaut rein!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.11.2016 18:04 
Offline

Registriert: 14.06.2012 18:34
Gerade bei einem Charakter mit 10000 AP ist mMn nicht nur das
- "Herausragende Eigenschaft" verschwendete GP (sofern man nicht beabsichtigt, den Charakter dadurch zu entwickeln, dass CH21 nicht reicht, sondern man unbedingt auf CH23 oder 24 kommen muss, sondern auch
- die 2GP für eine Kulturvariante, die gerade mal eine minimale AP-Zahl ausspuckt und nix, das man nicht auch so lernen kann.

Wenn schon Rassethorwaler mit der sinnvollen billigen Kultur "Mittelländische Stadtbevölkerung" (weil Kulturen Thorwal, Nostergast usw. sind teuer für nix, also einfach nur schlecht) dann muss man da nicht mit Kulturvarianten wieder GP raushauen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.11.2016 18:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2009 11:54
Wohnort: München
@Sumaro: Nein, er ist dafür seeehr charismatisch ;) (Ja man könnte dafür sicherlich noch andere nützliche Vorteile wählen; wobei Viertelzauberer/Dschinngeboren/etc bei nem Ingerimmgeweihten tatsächlich rausfallen. Gutes Gedächtnis geht natürlich auch immer)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.11.2016 18:14 
Offline

Registriert: 19.01.2014 12:49
Als wirkliche GP Verschwendung würde ich es auch nicht ansehen. Eig find ich sollte jeder Geweihte charismatisch sein.

_________________
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.11.2016 18:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2009 11:54
Wohnort: München
Also wenn man für die 7G einen insgesamt eher optimierten Charakter will ist es unnötig. Dann kann man lieber z.B. Gutes Gedächtnis und noch was anderes nettes nehmen oder paar Nachteile wegsparen. Da ist man dann in der Regel mit besser unterwegs. Vom fluffigen her ist natürlich ein charismatischer und mit entsprechenden Vorteilen ausgestatteter Geweihter im sozialen Bereich definitiv stimmig.
Das hängt vom Stil ab. Für 7G darf man aber schon optimiere denke ich ^^


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.11.2016 18:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2004 22:24
Wohnort: Mainz
Er kann auch so zu Beginn CH 14 haben und danach weiter steigern. Es macht nur eben gar keinen Sinn für die meisten, vor allem kämpferischen, Konzepte. Und herausragende Eigenschaft CH zu nehmen macht nur dann Sinn, wenn man eben zu Beginn eine Schwelle erreichen muss mit dem Eigenschaftswert oder wenn man nach hinten raus im Endgame einen Wert über 21 haben will. Beides hier nicht gegeben (es braucht keine SF zu Spielbeginn und CH 23 braucht auch kein Priester, es macht nicht mal Sinn es zu steigern). Also charismatisch ja, gerne, aber so, totaler Unsinn.

Gutes Gedächtnis ist da deutlich, deutlich besser.

_________________
Sumaros kleine Schreibstube: Eure Ideen in Worte gefasst. Schaut rein!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.11.2016 18:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.06.2014 06:46
Ingerimm Geweihte kann man auf jedenfall nehmen, allein schon für die Waffen weihe. Dann könnte man auch mit genug Downtime dazwischen richtig, richtig epische Waffen und Rüstungen schmieden wenn der Meister es zulässt.
Von mächtigen Praioten würde ich allerdings absehen in der Kampagne. Entweder man zerschießt damit einen guten Teil der Abenteuer oder wird vom Plot kastriert weil der Effizient gespielte Charaktere nicht gut verträgt... Mich würde sowas frustrieren

_________________
Nunc est bibendum!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.11.2016 19:06 
Offline

Registriert: 14.06.2012 18:34
@Xexixo
Das ist eben die Frage: "reicht" CH21 oder muss es mehr sein - nur wenn es zum Ende der G7 zwingend mehr als CH21 sein sollen, ist ganz am Anfang der Vorteil notwendig. Ein 10000 AP-Charakter kann ja problemlos ganz ohne "Herausragende Eigenschaft" mit CH16, 17 oder was auch immer einsteigen.

Bei sagen wir 35000 AP am Ende liefert "Gutes Gedächtnis" auch für Geweihte eine Menge eingesparte AP (gilt u.a. für Liturgien, Liturgiekenntnis) die man ja auch in eine zusätzliche CH-Steigerung stecken kann. CH über 19 macht eigentlich ziemlich wenig Sinn.
Wir haben hier anscheinend eine recht kampfstarke, ich vermute auch werteoptimierende Gruppe (unterstelle ich einfach mal Gildenmagier, adeliger Krieger, Schwertgeselle, verweltlichter Firnelf, Rondrageweihter) - da braucht sich der Neuling doch nicht zurückhalten: Glück, Eisern, Gutes Gedächtnis kann man alle drei mitnehmen und selbst ein voll ausgebauter Viertelzauberer würde das nur von unten näher an das Gruppenlevel bringen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.11.2016 21:06 
Offline

Registriert: 19.01.2014 12:49
Ich denke das Problem ist dabei, dass er ihm schon mit Vorteilen das "Soziale" mitgeben wollte, es aber dafür eig nur Gutaussehend/Herausragendes Aussehen und Wohlklang und Soziale Anpassung gibt. Bei Kämpfern und Magiern lassen sich die Vorteile viel schöner variieren.

_________________
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.11.2016 22:35 
Offline

Registriert: 12.09.2011 22:27
Ein tulamidischer Streuner mit

- BgB Gladiator aus Fasar
- soziale Anpassungsfähigkeit
- Gefahrensinstinkt
- Spätweihe Phex (bzw. Feqz)

Wurfmesser oder Kurzbogen + Säbel mit Hakendolch.

Das ist die Richtung in die ich gehen würde.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.11.2016 23:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.07.2011 20:04
generelle Anmerkung:
Wenn mir meine Gruppe etwas verbieten würde, was anderen Spielern erlaubt ist dann wäre das nicht meine Gruppe.

Wie dringend willst du mit den Leuten spielen und wie sehr beharren sie darauf dir in die freie Charakterwahlschüssel zu spucken?

Unter der Annahme dass du trotzdem und unter den gegebenen Umständen spielen willst, werfe ich einen Geweihten der Ifirn in die Runde, welcher Heiler und (Fern)Kämpfer mit Natur und Sozialtalenten plausibel kombinieren kann. Natürlich kosten allen Schienen AP aber man hat freie Wahl.

_________________
DSA 5 hat das Richtige gewollt und nur leider jämmerlich versagt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.11.2016 23:25 
Offline

Registriert: 19.01.2014 12:49
Die Frage ist ob die Ifirngeweihte nicht zu sehr mit dem Elf kollidiert.

Und was die Einschränkungen betrifft:
Es erscheint mir mittlerweile normal, dass die meisten Runden nur eine begrenzte Anzahl an Magiewirkern haben wollen.

_________________
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.11.2016 00:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.04.2008 23:07
pseudo hat geschrieben:
generelle Anmerkung:
Wenn mir meine Gruppe etwas verbieten würde, was anderen Spielern erlaubt ist dann wäre das nicht meine Gruppe.

Wie dringend willst du mit den Leuten spielen und wie sehr beharren sie darauf dir in die freie Charakterwahlschüssel zu spucken?


Ich sehe da auch überhaupt kein Problem. Ist doch Sache der Gruppe, welche "Magiedichte" die haben wollen. Ich finde das auch durchaus nachvollziehbar, zwei Vollzauberer sind ja schon dabei.
Und mit 10k AP, die du (etwas anderes wurde hier nicht gesagt) mehr oder weniger frei verteilen kannst, lässt sich schon ein richtig starker Charakter bauen.
Auf die Herausragende Eigenschaft Charisma würde ich aber ebenfalls unbedingt verzichten, wenn der Char auch nur ansatzweise optimiert werden soll.
Ist einfach verschwendete GP.
Auch ein Geweihter muss Charisma nicht höher als 21 haben, und sollte man dann doch mal ein übertrieben hohes Charisma brauchen, na dann lässt man sich halt vom Gruppenmagier (oder einem anderen) ein Attributo-Artefakt bauen.

Edit: Wenns unbedingt ein besonders charismatischer Held sein soll, dann nimm doch als Rasse Norbarde, die bekommen doch einen CH-Bonus, dafür dann halt keine KO / KK Boni.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.11.2016 22:36 
Offline

Registriert: 27.08.2015 22:46
Würde bei Geweihten eher Richtung Phex oder Rahja gehen. Denn zum einen fehlt mMn in der Gruppe ein Ansprechpartner für alles was nicht zu den obersten 10 Prozent der zivilisierten Bevölkerung gehört (das könnte in begrenztem Maß auch der Angrosch-Geweihte, aber die würde ich weniger als Socializer [unter Menschen] sehen). Und zum anderen bietet die Kampagne glaube ich für Phex- und Rahja-Geweihte die intensiveren Aha-Erlebnisse, wäre also vom Charakterspiel interessanter.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.11.2016 20:46 
Offline

Registriert: 12.09.2016 09:51
Wenn es Richtung "sozial" und ungewöhnlich geht, kann man sich auch anschauen was Zahoris so zu bieten haben.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.11.2016 12:16 
Offline

Registriert: 12.09.2011 22:27
Zahori wäre auch eine gute Idee.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.11.2016 12:51 
Offline

Registriert: 14.06.2012 18:34
"Zahori" ist ein Kulturpaket - und kein kompletter Charakter.

Man kriegt dafür: CH+1 und eine handvoll +1-Talente (= sehr wenige AP)
Man bezahlt das mit: MR-1, Randgruppe, Rachsucht 5, fehlende Kulturkunde Mittelreich.
=> Eine schlechte Wahl, solange man keine Themengruppe mit gesetzter "Unterschicht, missverstandene delinquente Selbstverwirklicher" anstrebt.

Natürlich kann man auch aus Zahori den weiter oben genannten Phexgeweihten mit Tarnprofession zusammenbasteln - den finde ich aber auf sein relativ enges Spezialgebiet überfokussiert - er kann zwar dem Bauern am Tresen seine Hosen klauen, aber schwächelt eben beim Rest um so mehr.

Ich weiß jetzt nicht, ob man den Zahori-CH-Bonus regelkonform mit einem anderen aus Rasse kombinieren kann (iirc nicht) - den einzelnen CH+1 gibt es beim Norbaden deutlich besser (CH+1, LeP+1 für 3GP, fertig und eine "normale" Kultur dazu).

Ich würde einen 10000 AP-Charakter nicht primär um einen +1-Eigenschaftsbonus mehr oder weniger im Gegenwert von 410 AP (bzw. 450 AP im Extremfall) herum aufziehen, wenn ich dafür andere Einschränkungen kriege. Die vierhundertdrölfzig AP müssen sich doch auch im 10k-Topf finden lassen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 57 Beiträge ] 




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Zhyrator und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
dsaforum.de hosted by hartware.net
DAS SCHWARZE AUGE, AVENTURIEN, DERE, MYRANOR, THARUN, UTHURIA und RIESLAND sind eingetragene Marken der Significant Fantasy Medienrechte GbR.
Ohne vorherige schriftliche Genehmigung der Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH ist eine Verwendung der genannten Markenzeichen nicht gestattet.

[ Impressum ]

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de