Die Suche ergab 208 Treffer

von Lokwai
27.04.2018 09:18
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Stürmischer Herbst
Antworten: 2984
Zugriffe: 52260

Stürmischer Herbst

Während er klatsch sieht Vadiro wie Rhiannon ihm zuwinkt, er lächelt ihr zu und gibt ihr mit einer Geste zu verstehen, dass sie und ihr Tanzpartner sehr schön getanzt haben.
Auch er war gespannt was wohl als nächste gespielt wird und blickt erwartungsvoll zu den Musikern.
Ein schönes Fest bisher, geht es ihm durch den Kopf. Noch war der Zeitpunkt nicht gekommen nun einen Solotanz aufs Parkett zu legen. Mittlerweile würde er sich aber auch nicht wehren sollte jemand ihn auffordern mit ihm tanzen zu wollen.
Er wirft einen Blick durch den Raum und nimmt zufrieden die Ambiente auf.
von Lokwai
25.04.2018 10:54
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Stürmischer Herbst
Antworten: 2984
Zugriffe: 52260

Stürmischer Herbst

Vadiro springt auf und klatscht lautstark in die Hände. Die Gäste fallen mit ein.
Er geht zu den Musikern und nickt ihnen anerkennend, klatscht Applaus und bedankt sich auch bei dem Sänger.
"Ein sehrr schönes Lied, gesungen von einerr schönen Stimmen", lobt er ihn und lächelt breit.
Den Tanzenden widmet er auch ein Lächeln und freut sich das hier so eine schöne Stimmung herrscht. Shafirs Antlitz lässt ihn aber auch nicht vergessen das dort draussen irgendwo die Schergen des Beys auf ihn warten.
von Lokwai
23.04.2018 15:29
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Stürmischer Herbst
Antworten: 2984
Zugriffe: 52260

Stürmischer Herbst

"Du musst dich doch nicht entschuldigen, mein Herrz. Geh nurr", erwidert er sanft und dem Geweihten nickt er anerkennend zu. Seine Augen folgen den beiden bis sie auf der Tanzfläche sind. Mittlerweile musste man dort schon etwas Rücksicht nehmen, denn man hatte nicht mehr so viel Freiraum um sich herum.
Es freut Vadiro wie nun langsam immer mehr die Musik die Lautstärke des Raumes einnahm und die Tanzenden immer tiefer in den Sog der Rhytmen gezogen wurden.
von Lokwai
18.04.2018 09:54
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Stürmischer Herbst
Antworten: 2984
Zugriffe: 52260

Stürmischer Herbst

"Geh du rruhig", sagt er sanft zu Rhiannon und deutet auf die Tanzfläche.
Ihm genügte sitzen zu bleiben und der schönen Musik zu lauschen. Langsam schob die wunderbare Musik seine negativen Gedanken zur Seite und er fängt an mit dem Bein zu wippen.
Ihm gefällt was er da hört, die hiesigen Leute schätzen Musik und ein großer Teil der Bevölkerung kann irgendein Instrument spielen, das war ihm zuvor auch schon aufgefallen.
Außerdem war es doch nur gut, das Vadiro mal nicht die Blicke auf sich zieht und die Tanzpaare mal ihre Ruhe hatten.
von Lokwai
16.04.2018 12:48
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Stürmischer Herbst
Antworten: 2984
Zugriffe: 52260

Stürmischer Herbst

Das Vadiro eigentlich gleich tanzen wollte ist ihm entgangen, er war viel zu sehr mit sich beschäftigt. Er schüttelt kurz den Kopf als Elindir ihn anschaut, wohl ein Wink, das er jetzt nicht tanzen wollte. Er könne immer noch später die Anwesenden zeigen wie die Zahoris tanzten. Aber gerade im Moment war daran nicht zu denken.
"Ähm, ich weiss es nicht genau worrauf sie warrten. Bestimmt gibt es eine Sitte werr hier wann den Tanz eröffnet" dann fallen ihm auch die Blicke auf, die die meisten gen Elindir richten. Daraufhin knufft er Rhiannon als Zeichen das man wohl auf ihn wartet.
Er schaut zu wie die Musiker ihre Instrumente in Haltung brachten und mit dem Stimmen wohl so langsam fertig wurden und sie nun auf ein Handzeichen warteten. Bei den Zahoris war es üblich das einfach getanzt wurde wer Lust hat, da gab es keine Reihenfolge die eingehalten werden musste, außer bei Hochzeiten, da eröffnete, wie fast überall, das Brautpaar die Tanzfläche, so war es zumindest bei dem einfachen Volk.
Das die Stimmung etwas kippte war ihm auch aufgefallen, dafür wollte er sich noch bei Elindir entschuldigen.
von Lokwai
13.04.2018 12:24
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Stürmischer Herbst
Antworten: 2984
Zugriffe: 52260

Stürmischer Herbst

Vadiro zuckt mit den Schulter als Rhiannon sich nun einmischt.
"Ja, sie weiß davon ... jetzt wollt ihr beiden also rreden?" fragend blickt er beide an.
Ihm war es unangenehm, aber er wusste, das sie recht hatten, immer nur davonlaufen kann nicht der richtige Weg sein.
Nur war das Davonlaufen recht einfach, wenn man weiß das ansonsten ein Gefängnis droht, und das war wahrscheinlich noch der angenehme Teil seiner möglichen Gefangenschaft.
"Bleib ruhig, Rhiannon, es muss ja nicht jederr hier wissen, vorr allem nicht der Tulamide. Ich habe keine Lust das meine Geschichte hier zum Exporrtschlager wirrd" flüstert er wieder leise und blickt sich um. Das Getuschel um ihm herum dürfte mittlerweile den Geweihten wohl aufgefallen sein.
Mit einem Seitenblick lugt er auf den Tulamiden.
von Lokwai
13.04.2018 09:17
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Stürmischer Herbst
Antworten: 2984
Zugriffe: 52260

Stürmischer Herbst

Vadiro blickt zu Elindir hinauf, "Ich weiß, das du mich schützen willst und es ehrrt mich. Mein errster Reflex ist, dass ich euch zusammen nicht in Gefahrr brringen möchte. Aber ich versuche nicht wegzulaufen."
Das war nicht leicht, hier zu sitzen und von seinem Freund zu erfahren, das er sich darum kümmert.
Was ist wenn sie nicht zuhören? Was ist wenn sie ihn einfach niederstrecken wollen?
Üble Szenen gehen ihm dabei durch den Kopf. Etwas das er nun nicht gebrauchen konnte.
"Du willst mit ihnen rreden? Bedenke was mit ihnen passiert wenn sich ohne mich vor dem Bey trreten!" Er hat nicht viel Hoffnung auf ein gutes Ende dieser Geschichte.
"Danke", setzt er noch an als ihre Blicke sich treffen.
von Lokwai
11.04.2018 15:20
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Stürmischer Herbst
Antworten: 2984
Zugriffe: 52260

Stürmischer Herbst

"Das kann ich jetzt nicht tun. Elindir hat wohl was vor. Ich kann jetzt nicht einfach tanzen gehen", antwortet er ihr. Wie solltet er es ihr erklären. Er windet sich aus Rhiannons Griff. "Ich weiß nicht", brabbelt er vor sich hin und schaut verlegen zu Boden.
von Lokwai
11.04.2018 12:10
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Stürmischer Herbst
Antworten: 2984
Zugriffe: 52260

Stürmischer Herbst

"Err kennt mein Prroblem mit den Novadis", lautet seine Antwort an Rhiannon. Nach einer kurzen Pause fährt er fort, "Ich habe ihm gesagt, dass es das Beste für uns alle wäre, wenn ich verschwinde. Er lehnte wohl ab und stand auf".
Ein Seufzer entgleitet ihm und er blickt ihr traurig in die Augen.

Aber aufmerksam verfolgt er wie der Tulamide auf Elindirs Frage antworten würde, er war zu neugierig zu erfahren wie Einer gegen Vier bestehen konnte. Vor allem würde der Bey bestimmt keine Anfänger schicken.
von Lokwai
10.04.2018 10:18
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Stürmischer Herbst
Antworten: 2984
Zugriffe: 52260

Stürmischer Herbst

Vadiro war nun doch erleichtert das niemand etwas von seinen Gedanken mitbekommen hatte, außer Rhiannon der er es erzählte und Elindir kannte ja sein Problem.
Die emotionalen Feinheiten zwischen Elindir und Vara, bemerkt er nicht, dafür hängt er zu sehr an den Lippen derjenigen die was über die Novadis berichten.
Entschuldigend streift er mit der Hand über Rhiannons Wange und steht auf und geht zu Elindir hinüber
Diejenigen die ihn dabei beobachten lächelt er kurz zu um dann sich mit einem ernsthaftem Gesicht an Elindir zu wenden.
Er hält eine Hand vor dem Mund, beugt sich hinunter und flüstert ihm ins Ohr: "Wir müssen rreden ... mein Instinkt sagt mirr, ich sollte von hierr verschwinden!"
Nachdem Elindirs Reaktion wird er sich wieder an seinen Platz begeben. Wer ihn gut kennt, merkt das er schauspielert und sein Lächeln nicht echt ist.
von Lokwai
09.04.2018 16:11
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Stürmischer Herbst
Antworten: 2984
Zugriffe: 52260

Stürmischer Herbst

Vadiros Hals wurde schlagartig trocken. Er zieht etwas Speichel zusammen bevor eine Frage stellen kann.
"Ohje, kommen die Novadis hierr hin?" flüstert er Rhiannons ins Ohr.
"Dann muss ich hierr verschwinden und zwarr schnell. Verdammt, ich dachte ich hätte sie abgehängt!"
Er sucht den Blick Elindirs, der er sollte nun wissen, dass Vadiro sich in Gefahr befindet. Der Zahori kratzt sich den Kopf und wahrscheinlich hat er keinen Plan, außer wie immer einfach seine Sachen zu packen und fortzugehen.
von Lokwai
09.04.2018 14:17
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Stürmischer Herbst
Antworten: 2984
Zugriffe: 52260

Stürmischer Herbst

"Ich glaube dem Bey interresiert das nicht, ob sie den Eid gebrochen hat. Fürr ihn bin ich schuld, ich habe mich an seinem Besitz gewagt und das wirrd er mirr nie verzeihen! Und die Zwölfgötter sind nicht stark in Amhallasih" antworter er ihr flüstert, neckt sie kurz zur Tarnung und gibt ihr einen Kuss auf die Wange.
"Ich traue dem Kerrl irgendwie nicht, komische Geschichte die er uns auftischt!"

Seine Augen folgen dem Tulamiden und sein Gebaren offenbart ihm, das man sich einer Auseinandersetzung mit ihm sparen sollte, er trägt die Waffen nicht nur zur Schau.
von Lokwai
09.04.2018 09:41
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Stürmischer Herbst
Antworten: 2984
Zugriffe: 52260

Stürmischer Herbst

Vadiro hängt immer noch leicht an Rhiannons Ohr.
"Ihm habe ich nichts getan, aber er hat mich errwischt als ich bei seinerr Frrau lag", flüstert er.
Dann tut er so als ob nichts gewesen wäre.
Kurze Zeit später lehnt er sich wieder bei ihr an. "Hast du gesehen wie err uns gemusterrt hat? Hmm ..."
Das gefällt mir nicht. Khunchomer Herkunft? Eine Vorhut? Er spricht ja zumindest Garethi!
Unbehagen macht sich breit und ein flaues Gefühl im Magen macht sich breit.
Er nickt dem Tulamiden zu als er von Vara vorgestellt wird.
von Lokwai
05.04.2018 09:56
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Stürmischer Herbst
Antworten: 2984
Zugriffe: 52260

Stürmischer Herbst

Rhiannon wirft ihn aus seiner Kaustarre, sein Mund mahlt erst einmal bevor er ihr antwortet.
Was soll ich ihr jetzt nur sagen?
Er seufzt einmal und flüstert ihr ins Ohr.
"Ein Bey aus Amhallasih möchte mich gerrne vor seinem Thron zerren wollen, deswegen werrde ich immer nervös wenn südländische Kämpferrtypen auftauchen! Aber bleib jetzt ganz rruhig, mein Liebling!"
von Lokwai
05.04.2018 09:42
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Stürmischer Herbst
Antworten: 2984
Zugriffe: 52260

Stürmischer Herbst

Als ob Vadiro das geahnt hätte, als er gerade wieder zur Tür schaute, öffnet sich diese.
Ein Tulamide mit protzigen Waffen steht da nun neben Tamila.
Der Zahori achtet genau auf die Körpersprache des Fremden.
Sucht er mich? ging es ihm durch den Kopf.
Er sieht nicht aus wie ein Novadi, aber das muss nichts heißen. Der Bey hat viel Geld und vielleicht will er jetzt Nägel mit Köpfen mache! Dabei merkt er garnicht das er mit dem Kauen aufgehört hat.
von Lokwai
04.04.2018 09:05
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Stürmischer Herbst
Antworten: 2984
Zugriffe: 52260

Stürmischer Herbst

Am liebsten würde Vadiro von seiner Vorgeschichte erzählen, wie er nach Albernia gekommen ist, aber er wußte, dass er es nicht konnte, nicht weil er nicht wollte, sondern weil es gefährlich wäre. Er konnte nur hoffen das sein Name neben den hohen Damen und Herren hier eh verblassen würde. Er wollte niemanden in Gefahr bringen und vor allemm nicht seine neuen Freunde.

Da er sein Gegenüber mustert, schauen auch sie ihn an und er nimmt zur Ablenkung noch ein Stück von dem leckeren Brot in den Mund und kaut gemütlich darauf rum. Er hatte wirklich keinen Hunger mehr, aber da musste er jetzt durch.
Als man ihn anschaut grinst er nur leicht mit vollem Mund.
Ein kurzen flüchtigen Blick wirft er zur Tür.
von Lokwai
28.03.2018 14:23
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Stürmischer Herbst
Antworten: 2984
Zugriffe: 52260

Stürmischer Herbst

Vadiro runzelt seine Stirn als nun Vara doch über die Nekker spricht.
Man muss sie nicht verstehen
Er zuckt mit den Schultern, mustert noch einmal die schönen Geweihten vor sich und nimmt den nächsten happen den er sich dann in den Mund schiebt und kaut genüsslich.
"Das schmeckt aberr auch gut"
von Lokwai
28.03.2018 09:34
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Stürmischer Herbst
Antworten: 2984
Zugriffe: 52260

Stürmischer Herbst

Gasthaus

Da Vadiro über Rhiannons Kopf hinwegschaute, sieht er wie Vara sie ermahnt nicht so viel über die Nekker zu sprechen. Er versteht nicht warum, es war doch eine tolle Geschichte. Dann überlegt er warum sie es nicht wollte.
Wahrscheinlich hatte sie recht, wer weiß wie sehr die Bevölkerung hier verhalten würde nachdem es sich rumgesprochen hatte, vielleicht würde sie alle gerne bei Lata vorsprechen.
"Sie hat recht", flüstert er ihr ins Ohr als er sie kurz zu sich drehte und ihr einen kurzen Kuss gab.
Dann wirft er wieder einen Blick auf die Tür.
von Lokwai
27.03.2018 11:00
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Stürmischer Herbst
Antworten: 2984
Zugriffe: 52260

Stürmischer Herbst

Vadiro hatte erst einmal das wunderbare Essen genossen und den Anwesenden zugehört. Immer noch erstaunt ihn diese Situation, er sitzt mit Geweihten, vor allem sehr gutaussehenden Geweihten, einem Ritter, einer Adeligen, einer neuen Liebe an einem Tisch. Und sie alle genießen das kleine Fest.
Vadiro zwinkert der Bornländerin zu als er namentlich erwähnt wird, er konnte gerade nicht antworten denn er hatte den Mund voll.
Als es an der Tür klopft lehnt sich Vadiro etwas zurück und bringt Rhiannon in die Sichtlinie zwischen ihm und der Tür.
Man weiß ja nie!
Kurz schaut er zu Elindir über Rhiannons Kopf hinweg.
von Lokwai
16.03.2018 09:18
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Stürmischer Herbst
Antworten: 2984
Zugriffe: 52260

Stürmischer Herbst

Auch Vadiro hebt sein Glas und prostet ihm zu. Reihum prostet er dann den anderen am Tisch zu.
Was für eine Runde?
Er lächelt und dabei kommen seine schönen weißen Zähne zur Geltung. Der Wein mundet gut, dieser ist ihm einen Hauch zu trocken, er wußte aber, von anderen, dass ein guter Wein selten süß schmeckte und genießt dann diese wunderbare Ambiente in diesem Raum.
Sollte er irgendwann die Möglichkeit haben davon seiner Sippe zu erzählten, dann würden sie ihm bestimmt nicht glauben. Er speist, in massgefertigter Kleidung, mit Adeligen, einer aus der Vergangenheit, der nun sein Freund ist, und der andere aus seinem geliebten Almada, mit einer Halbelfe in der er sich verliebt hat und diese auch in ihn, dann war da noch Thimorn der Magus, der Steine liebte und die später dazugekomme Rahjageweihte Tamila, eine dunkelhäutige Perle aus dem Süden. Und nun hatten sie auch noch weiteren Besuch aus dem hiesigen Rahjatempel zu Ehren Elindirs.
In so einer Gesellschaft war Vadiro nicht alle Tage.
von Lokwai
14.03.2018 08:52
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Stürmischer Herbst
Antworten: 2984
Zugriffe: 52260

Stürmischer Herbst

Die Aufforderung sich zu setzen nimmt Vadiro gerne, an und setzt sich recht schnell an einem der freien Plätze. Ihm fällt dabei garnicht auf das viele der Anwesenden sich erst dann setzen sobald auch der Ritter sitzt.
Höfische Etikette kannte Vadiro nicht und nun sitzt er dort, recht lässig, und freut sich auf das Abendmahl.
von Lokwai
13.03.2018 10:53
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Stürmischer Herbst
Antworten: 2984
Zugriffe: 52260

Stürmischer Herbst

Als der erste Satz des Liedes erklingt, setzt auch Vadiro ein und singt mit. Er kann wesentlich besser tanzen als singen, aber diese Melodie kannte ja so gut wie jeder und es war dadurch nicht schwer die Töne zu halten, außerdem singt lieber etwas leiser um nicht die schöne Stimme Rhiannons zu stören.
von Lokwai
13.03.2018 09:36
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Stürmischer Herbst
Antworten: 2984
Zugriffe: 52260

Stürmischer Herbst

Vadiro nähert sich den beiden, einen Schritt bleibt vor ihnen stehen.
"Ihrr seht grroßartig aus ... wunderrbar ... herrschaftlich". Er verzieht dabei die Mundwinkeln nach oben und nickt Vara zu um zu betonen das er ganz baff ist.
Dann legt er den letzten Schritt zu Elindir zurück und fällt ihm um den Hals. "Alles Gute zum Tsatag, mein prrinzlicher Freund". Er gibt ihm dabei zwei angedeutet Küsse an den Wangen und einen einen seichten auf die Stirn.
"Auf ein schönes und aufrregendes neues Jahr"

Es sollte zu erst gespeist werden bevor Vadiro tanzt, so zumindest sein Plan.
von Lokwai
12.03.2018 10:04
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Stürmischer Herbst
Antworten: 2984
Zugriffe: 52260

Stürmischer Herbst

Vadiro muss lachen, er wird Elindir natürlich auch persönlich zu seinem Tsatag beglückwünschen, aber er wollte nicht voranstürmen und ihn erst einmal ankommen lassen. Er war stolz auf ihn und sein Gespräch mit ihm im Badehaus vertiefte ein weiteres mal die Freundschaft.
von Lokwai
12.03.2018 09:38
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Stürmischer Herbst
Antworten: 2984
Zugriffe: 52260

Stürmischer Herbst

Als sich Elindirs und Vadiros blickt treffen verbeugt sich der Tänzer kurz. Der Zahori ist ganz in weiß gekleidet, nur Säume waren in schwarz gehalten, die Schärpe und die wie seidene wirkenden Tücher an beiden Handgelenken sind in feuerroter Farbe gehalten. Und nicht zu vergessen, er ist frisch rasiert und macht eine gute Figur.
Er steht zwischen den Musikern und den Rahjageweihten. Er lächelt Rhiannon an und beide bestätigen mit ihren Gesten und Mimik das sie beide Elindir prächtig gekleidet finden.
von Lokwai
09.03.2018 09:39
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Stürmischer Herbst
Antworten: 2984
Zugriffe: 52260

Stürmischer Herbst

Schankraum

Frisch rasiert begibt sich Vadiro leise durch den Flur zurück in den Schankraum und gesellt sich zu den anderen. Das tuscheln im Flur entgeht ihm nicht und er muss schon etwas grinsen, die Vorfreude war groß.
SpoilerAnzeigen
Unten angekommen, spricht er sich mit den Musikern ab um für ihn zu tanzen, aber nicht wie sonst als Schauspiel gedacht, sondern eher um alle zu ermutigen mitzutanzen. Aber das bewahrt er sich für später auf.
von Lokwai
07.03.2018 10:38
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Stürmischer Herbst
Antworten: 2984
Zugriffe: 52260

Stürmischer Herbst

Schankraum
SpoilerAnzeigen
Vadiro hilft den anderen bei dem Schmücken des Raumes, nebenbei fragt er wie er sich in seiner neuer Kleidung macht. Ein Tänzer muss immer gut aussehen.
Als er dann auf dem tisch geklettert ist um ein paar Girlanden aufzuhängen fällt ihm auf das er sich noch garnicht rasiert hatte.
Mist, ich kann doch nicht so ungepflegt vor Elindir treten
Er springt vom Tisch, nach dem er seine Arbeit beedingt hat und rennt noch mal schnell nach oben um dort das Rasieren nachzuholen. An der Treppe hält er inne, er schleicht quasi die Treppe hoch und verschwindet leise in dem Gemeinschaftsschlafsaal und rasiert sich dann.
von Lokwai
01.03.2018 16:26
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Stürmischer Herbst
Antworten: 2984
Zugriffe: 52260

Stürmischer Herbst

Thimorns Zimmer

Vadiro dreht den Schlüssel um und betritt den Raum. Bloß nichts anfassen
SpoilerAnzeigen
Dann greift er zu dem Paket und geht auf sein Zimmer und zieht sich dort um.
Nach dem es etwas gedauert hat, schaut er zufrieden an sich herab. Ich sah noch nie so gut gekleidet aus
Das wird bestimmt auch Rhiannon gefallen. Dabei streicht er über den weißen Stoff seiner enganliegend Hose und dem extra etwas kurzgehalten Jacke mit den schönen schwarzen Verzierung an den Säumen. Dann legt er noch den Rest seiner Kleidung an, die feuerrote Schärpe, wie auch die ellenlangen feuerroten Tücher die er an den Handgelenken umwickelt und verknotet, um dann sich nach unten zu begeben.
Auf dem Flur schleicht er leise hinunter und die Stube. Unten angekommen gibt er Thimorn den Schlüssel zurück.
"Ich habe nichts unorrdentlich gemacht ... und ich habe auch nichts entwendet" scherzt er.
von Lokwai
28.02.2018 09:41
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Stürmischer Herbst
Antworten: 2984
Zugriffe: 52260

Stürmischer Herbst

Flur bei den Zimmern

Vadiro nickt Vara zu und macht was ihm aufgetragen wurde.
SpoilerAnzeigen
""Ich konnte es einfach nicht lassen. Ihn etwas zu rreizen. Aber verraten hätte ihm nichts, das schwörre ich!" flüstert er ihr ins Ohr bevor er geht.
An Rhiannon gewendet sagt er "Mach dich schonmal ferrtig. Ich komme gleich nach."
von Lokwai
27.02.2018 11:18
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Stürmischer Herbst
Antworten: 2984
Zugriffe: 52260

Stürmischer Herbst

Vor dem Gasthaus

Aus irgendeinem Grund grinst Vadiro breit und nickt Vara zu.
"Ja, gehen wirr erst einmal von hinten hinein, dann kann sich der Herr orrdentlich kleiden" schmunzelt er und wirft Elindir einen belustigten Blick zu.