Die Suche ergab 4 Treffer

von Firnblut
24.03.2014 18:30
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Raufen mit versteckter Klinge gegen Bewaffnete
Antworten: 14
Zugriffe: 1330

Re: Raufen mit versteckter Klinge gegen Bewaffnete

Deine Interpretation ist aber sehr fraglich, da bei dem Manöver explizit gesagt wird, dass man bewaffnete Angriffe parieren kann (mit den Einschränkungen der Waffe).
von Firnblut
18.03.2014 19:08
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Raufen mit versteckter Klinge gegen Bewaffnete
Antworten: 14
Zugriffe: 1330

Re: Raufen mit versteckter Klinge gegen Bewaffnete

Gorbalad hat geschrieben:1. Wieso? Man kämpft "mit den Einschränkungen und WM je nach Waffe" - ich sehe die DK da als Einschränkung der Waffe
2. Der Kasten auf S. 88 schreibt, dass man schon bei einem Schlagring "nicht von ‘unbewaffnet’ sprechen" kann. Wieso sollte das dann bei einem Dolch o.ä. gelten?
1. bei VK steht dass der Kämpfer in der DK:H eine Waffe mit der DK:H mit seinem Raufen-TaW führen darf.
Das ist für mich sehr eindeutig. Wenn die explizite Angabe der DK nicht wäre, dann würd ich das wie du sehen. So aber nicht.
Die Einschränkungen und der WM der Waffe steht hinter dem Teil zur Parade und soll vermutlich klar machen, dass man auch mit einem mit VK geführten Dolch keine Zweihandhiebwaffen parieren kann.

2. Beim Schlagring und bei der Orchidee steht geschrieben, dass man bei der Parade gegen Bewaffnete als unbewaffnet gilt. Das ist bei einem Dolch nicht der Fall.
Nicht von unbewaffnet heißt hier auch nur, dass man mehr als nur blaue Flecken anrichtet. Jemanden mit einem Schlagring zu verprügeln ist halt eine ganz andere Sache, als mit der bloßen Faust.
von Firnblut
17.03.2014 21:32
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Raufen mit versteckter Klinge gegen Bewaffnete
Antworten: 14
Zugriffe: 1330

Re: Raufen mit versteckter Klinge gegen Bewaffnete

1. Laut Disaster darf man HN Waffen verwenden, allerdings kämpft man mit VK ja explizit immer in der DK:H

2.
Das ist mir neu - woraus ergibt sich das?
Du meinst, dass man keinen Schaden bekommt? Das ergibt sich aus WdS S. 88/89, ganz unten bzw ganz oben. Unbewaffnet gegen bewaffnet. Da steht, dass man als Unbewaffneter, der einen Bewaffneten in DK:H parriert (sei es, weil der bewaffnete eine DK:H Waffe führt oder weil man ihn unterlaufen hat), keinen Schaden erhält.
Wenn die Schläge des Unbewaffneten vom Bewaffneten parriert werden, dann fällt allerdings schon Schaden an (ausser man Kämpft mit VK).
von Firnblut
17.03.2014 16:18
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Raufen mit versteckter Klinge gegen Bewaffnete
Antworten: 14
Zugriffe: 1330

Re: Raufen mit versteckter Klinge gegen Bewaffnete

Gab es teilweise als Frage bereits in der aktuellen Stunde. Disaster hat darauf geantwortet:
1. beim parieren fällt kein Schaden an.
2. man verwendet den WM der Waffe, erhält keine AT/PA Abzüge für den Kampf unbewaffnet vs bewaffnet, allerdings die entsprechenden Ini-Abzüge (da es RAW keine Ini-Abzüge gibt, würde ich davon ausgehen, dass schlicht der Ini-Mod der Waffe nicht zählt, falls dieser positiv ist. Oder man lässt den Teil mit der Ini weg).

Davon ausgehend würde ich auch die TP/KK der Waffe nehmen.

Man versucht sowieso immer in DK:H zu bleiben und da erhält man als unbewaffneter sowieso keinen Schaden beim parieren.

Edit: zu 5: Ja, allerdings sollten die meisten Kämpfer ohnehin eine waffenlose Kampftechnik beherrschen.