Die Suche ergab 1 Treffer

von Gorbalad
11.07.2018 20:32
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Talentproben von Tieren
Antworten: 17
Zugriffe: 322
Geschlecht:

Talentproben von Tieren

RAW ist das ziemlich eindeutig:

Auf ZBA S. 20 gibt es +5 fürs Jagdtier, +10 fürs Suchtier, +7 für den Apportierhund, +5 für den Hetzhund, +5 für den Schweißhund und +8 für den Vorstehhund.
ZBA S. 62 hat geschrieben:FS: Fährtensuchen-Wert für Tiere. Geprobt mit W20.
Die einzelnen Hunderassen auf S. 112-115 haben dann FS-Werte von 0, 3 oder 5.

Das ergibt also für einen Hund eine Chance zwischen 0% (nicht zum Fährtensuchen ausgebildete Bornländer, Firnläufer, Mähnenwölfe, Orkische Kampfhunde, Rahjatänzer, Olporter, Siebenwindläufer oder Tuzaker) und 75% (Zum Suchtier ausgebildete Nivesische Steppenhunde, Onjaro-Bracken, Therengar-Terrier oder Winhaller Wolfsjäger)

Vergleicht man das mit einem Helden mit TaW 7, der auf 13er-Eigenschaften würfelt (und somit eine Probe zu 82,5% schafft), stehen die Hunde RAW ziemlich bescheiden da.