Die Suche ergab 379 Treffer

von Shalyriel
15.06.2018 10:27
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2746
Zugriffe: 54278

Sternenlose Nacht

Kinder

Firnuyama nickt bestätigend auf die Erklärung des Jungen. Auf die Worte des Mädchens legt sie den Kopf ein wenig schräg und blickt nachdenklich und ein wenig besorgt vom Wald zu dem Kind: ~isd~ "Weißt du auch warum? Oder meinst du, ich soll da besser den Wildhüter fragen?" fragt sie.
von Shalyriel
12.06.2018 10:11
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2746
Zugriffe: 54278

Sternenlose Nacht

Für einen Moment wirkt Firnuyama etwas überrascht, als sie auf Isdira angesprochen wird. Sie schüttelt kurz den Kopf ~isd~ "Nein, bin ich nicht," erwidert sie lächelnd. Auch auf die Frage des Jungen schüttelt sie den Kopf: "Nicht jagen, aber vielleicht zurück nach Hause helfen. Lydia, die Kutscherin, sagt, dass es hier in den Wäldern keine gibt. Dann hat sich aber, glaube ich, dort drüben im Wald," sie deutet kurz in die entsprechende Richtung, "... einer verlaufen." Sie blickt einen Moment zu der gezeigten Hütte, lässt die Kinder aber erstmal nicht einfach stehen, sondern wartet auf eine Reaktion.
von Shalyriel
05.06.2018 14:37
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2746
Zugriffe: 54278

Sternenlose Nacht

Als die Elfe auf den ersten Blick niemanden findet, geht sie zu ein paar spielenden Kindern. Einige Augenblicke beobachtet sie deren Spiel, wartet einen Moment ab, an dem sie den Eindruck hat ihre Frage stellen zu können: "Sanya," grüßt sie und einen Moment gleitet ein Lächeln über ihre Miene: "Könnt ihr mir vielleicht sagen, wo ich hier jemanden finde, der sich mit Bären auskennt?"
von Shalyriel
05.06.2018 12:45
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2746
Zugriffe: 54278

Sternenlose Nacht

Firnuyama steigt geschmeidig vom Kutschbock herunter und lässt auch Sanyarin auf den Boden. "Ich kann mal fragen, wer sich hier am besten mit Bären auskennt," bietet sie an, während sie schonmal die Menschen mustert, um vielleicht jemand geeignetes zu erkennen, den oder die es sich zu fragen lohnen könnte.
von Shalyriel
25.05.2018 11:56
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2746
Zugriffe: 54278

Sternenlose Nacht

"Wenn er sich wirklich verlaufen hat, ... vielleicht sollte man ihm zurück helfen. Bevor ihm hier etwas passiert. Da vorn ist ja schon das nächste Menschendorf," erwidert Firnuyama, während sie nachdenklich von der Ortschaft am Horizont zurück in den Wald späht.
von Shalyriel
16.05.2018 14:42
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2746
Zugriffe: 54278

Sternenlose Nacht

Die Elfe, die sich eigentlich bereits die ganze Zeit immer wieder halb interessiert, halb aufmerksam umschaut, blickt mit einem Mal wachsamer in Richtung des Waldes. Das Knacken hat sie deutlich gehört und so wie sie ihre Nase ein wenig kraus zieht, scheint sie fast wittern zu wollen, was sich dort im Geäst verbirgt. "Ein Bär," meint sie schließlich zu Lydia, während sie weiter wachsam den Wald beobachtet und nach Geräuschen lauscht. Firnuyama scheint nicht wirklich beunruhigt, eher vorsichtig, zu sein. "Wenn er ... oder sie ... nicht sehr hungrig, oder vielleicht krank, ist, sollten wir mit der Kutsche eigentlich zu groß sein, um als Beute wahrgenommen zu werden. Und der Abstand zur Straße ist groß genug, dass eine Mutter ihre Kinder nicht durch uns bedroht sehen sollte."
von Shalyriel
07.05.2018 19:40
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2746
Zugriffe: 54278

Sternenlose Nacht

Firnuyama lässt von ihrem Platz aus wachsam, und vielleicht ein wenig misstrauisch den Blick über die Menschenmassen gleiten. Fast erwartet sie irgendwo in der Menge die Schattenfrau zu erblicken. Als Lydia sie anspricht, schaut sie von der Frau zu ihrem jungen Freund, der schon die ganze Zeit neugierig den Kopf aus dem Tuch streckt, und wieder zurück: "Er heißt Sanyarin," erwidert sie mit einem Lächeln.
von Shalyriel
25.04.2018 14:57
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2746
Zugriffe: 54278

Sternenlose Nacht

"Sanya, ich bin Firnuyama," erwidert Firnuyama den Gruß der Fahrerin freundlich. Sie mustert die Menschenfrau einen Moment und wendet sich, so keine weiteren Worte kommen den Pferden zu. Diese lässt sie an sich schnuppern und und streicht den Tieren sacht über die Nüstern, während sie sie mit leisen elfischen Worten grüßt. Das Konzept von Kutschen gefällt ihr nicht sonderlich, da die Pferde sich nicht frei bewegen können. Aber da sie weiß, dass viele Menschen nicht reiten können und solange es den Tieren gut geht, sieht sie keinen Grund etwas dagegen zu unternehmen. "Muss ich da drin sitzen, oder kann ich auch vorne bei dir sein?" fragt sie an einem sie freudig stupsenden Pferdekopf vorbei die Kutscherin.
von Shalyriel
22.04.2018 20:58
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2746
Zugriffe: 54278

Sternenlose Nacht

"Ich brauche nichts mehr für die Reise. Außer ... Wenn keine Zeit zum Nahrung suchen ist, halt etwas zu essen," erwidert sie auf Dartans Frage. Dann schaut sie zu Kheidarion: "Wenn du magst, komme ich mit dir," bietet sie ihm an.
von Shalyriel
13.04.2018 09:02
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2746
Zugriffe: 54278

Sternenlose Nacht

Firnuyama folgt dem Gespräch eine Weile ohne etwas zu sagen. Schließlich meint sie etwas nachdenklich: "Hattet ihr es vorhin nicht noch eilig in diese andere Menschenstadt zu kommen?" Ihr selbst scheint der Abreisezeitpunkt nicht so wichtig zu sein, sondern es ist eher ein Detail, das ihr gerade aufgefallen ist und das sie nicht versteht.
von Shalyriel
11.04.2018 12:43
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2746
Zugriffe: 54278

Sternenlose Nacht

Auf die Frage der Magierin überlegt Firnuyama einen Moment: "Ich glaube mit dem Schiff ist es schwierig, weil es irgendwelche Probleme am Hafen gibt. Das habe ich aber nicht so richtig verstanden. Ansonsten könnten wir noch um Pferde bitten. Aber dafür sollten alle reiten, oder wenigstens auf einem Pferd sitzen bleiben, können. Wenn das alles nicht geht, können wir für Münzen eine Kutsche bekommen, oder laufen. ... Wichtiger ist aber wahrscheinlich, dass uns die Schattenfrau beobachtet hat ... Und vielleicht tut sie das immernoch. Sie ist verschwunden, als wir sie entdeckt hatten."
von Shalyriel
09.04.2018 13:54
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2746
Zugriffe: 54278

Sternenlose Nacht

Auf dem ganzen Weg hat sich Firnuyama immer wieder wachsam umgeschaut. Auch hier im Tempel wirkt sie eher unruhig, aber als Sanyarin anfängt zu zappeln, lässt sie ihn runter. "Sanya," grüßt sie Larona und Dartan. Ihr Blick wandert ein, zwei Mal von einem zum anderen: "Wie geht es dir?" fragt sie Dartan schließlich.
von Shalyriel
05.04.2018 10:40
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2746
Zugriffe: 54278

Sternenlose Nacht

Nahe der Kutscherei in Punin

Nachdenklich blickt Firnuyama ihre beiden Begleiter an, die beide überzeugt in unterschiedliche Richtungen zeigen. "Wenn ich darf, könnte ich auf ein Dach klettern. Das große, schwarze Gebäude ist von oben bestimmt gut zu sehen. Und von da aus müssten wir ja nur noch über den freien Platz," bietet sie an.
von Shalyriel
04.04.2018 14:58
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2746
Zugriffe: 54278

Sternenlose Nacht

Nahe der Kutscherei in Punin

Firnuyama nickt leicht. Sie hatte ihre Anmerkung auch eher auf seine Sorge wegen der Waffe bezogen und nicht, dass sie nach der Schattenfrau suchen wollte. "Geh'n wir," sie tritt, nach einem weiteren wachsamen Blick die Gasse entlang, an die Straße zurück und blickt kurz von links nach rechts: "Hm ... Da lang?" meint sie und deutet in die Richtung aus der sie gekommen sind; ist sich aber nicht sicher, ob das der kürzere Weg zum Tempel ist.
von Shalyriel
04.04.2018 14:02
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2746
Zugriffe: 54278

Sternenlose Nacht

Nahe der Kutscherei in Punin

Firnuyama schluckt leicht, bei Murrox' Worten. Den Gedanken hatte sie auch schon kurz gehabt. "Ich weiß nicht ob sie wirklich weg ist. Müssen wir nicht damit rechnen, dass sie uns weiter beobachtet?" Entspannen tut sie den Bogen noch nicht, als sie vorsichtig ein wenig um die kalte Stelle herum läuft, um zu 'schauen', ob sich irgendwo eine kühle Spur finden lässt. "Vielleicht schützt der Umhang sie vor dem Licht," mutmaßt sie nachdenklich, während sie versucht sich zu erinnern, was ihre Sippe über solche Wesen wissen könnte und was sie vielleicht mal jemand erzählt hat, "... Und ja, ... die hat das auch gemacht, als sie durch das Gitter in den Gang verschwunden ist. Die in dem Wäldchen konnte das auch, aber vielleicht war das ja die Selbe Gestalt."
von Shalyriel
03.04.2018 09:41
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2746
Zugriffe: 54278

Sternenlose Nacht

Nahe der Kutscherei in Punin

"Es ... es war die Schattenfrau," fügt die Elfe nach ein paar Herzschlägen knurrend hinzu. Sie entfernt sich ein, zwei Schritt von der Stelle in die Gasse rein in der Hoffnung, dem Unwohlsein zu entkommen, "Es fühlt sich genauso an, wie in dem Wäldchen." Wachsam und misstrauisch lässt sie den Blick schweifen; hält mittlerweile in einer Hand den Bogen und einen Pfeil, während sie mit der anderen weiterhin sacht den kleinen Fuchs krault.
von Shalyriel
28.03.2018 15:58
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2746
Zugriffe: 54278

Sternenlose Nacht

Nahe der Kutscherei in Punin

Die Elfe erschaudert kurz unwillkürlich. Wachsam und misstrauisch lässt sie den Blick schweifen, lässt auch die Dächer der umliegenden Gebäude nicht aus. Als Sanyarin anfängt zu wimmern, geht sie in die Hocke und streichelt den kleinen Fuchs, der sofort auf ihren Arm springt, sacht und beruhigend. Langsam, und nochimmer alle Sinne angespannt, richtet sich Firnuyama wieder auf und blickt Kheidarion und Murrox an: "Wer auch immer es war, ist fort und hat Kälte hinterlassen," erwidert sie mit leise knurrendem Unterton. Sanft krault sie Sanyarins Fell: "Er oder sie muss ein gefährlicher Jäger sein," erklärt sie den eingeschüchterten Zustand ihres jungen Freundes. "Ich habe nicht viel erkannt. Dunkelrote Lippen und spitze, scharfe Eckzähne, wie bei einem Raubtier ... nur in menschengröße. Ansonsten war alles von einem schwarzen Umhang mit Kapuze bedeckt."
von Shalyriel
28.03.2018 13:13
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2746
Zugriffe: 54278

Sternenlose Nacht

Kutscherei

Firnuyama blinzelt kurz und schaut sich dann wachsam und suchend um. Als sie erstmal nichts findet, schaut sie, nach einem weiteren Moment des Zögerns, nach einem möglichst unauffälligen Weg zu der Gasse auf der anderen Seite.
von Shalyriel
28.03.2018 12:47
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2746
Zugriffe: 54278

Sternenlose Nacht

Kutscherei

Firnuyama wirkt recht angespannt. Sie wendet den Blick nicht von der unheimlichen Gestalt ab, als sie Kheidarion leise antwortet: "Wir werden beobachtet."
von Shalyriel
28.03.2018 11:56
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2746
Zugriffe: 54278

Sternenlose Nacht

Kutscherei

Kurz zuckt Firnuyama zusammen, als der Blick der fremden Gestalt den ihren trifft. Das raubtierhafte Grinsen entlockt ihr ein leises Knurren. Dem Gespräch hinter sich folgt sie nicht mehr wirklich, sondern konzentriert sich lauernd auf die dunkle Gestalt und tastet möglichst unauffällig nach ihrer Waffe.
von Shalyriel
27.03.2018 11:01
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2746
Zugriffe: 54278

Sternenlose Nacht

Kutscherei

Still lässt Firnuyama weiter ihren Blick streifen, in dem Versuch jemanden auszumachen, der oder die sie beobachtet und herauszufinden, ob es sich lediglich um übliche Neugierde handelt, oder sie sich Sorgen machen muss.
von Shalyriel
26.03.2018 07:57
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2746
Zugriffe: 54278

Sternenlose Nacht

Unterwegs - Kutscherei

Firnuyama ist den anderen durch die Straßen der Stadt gefolgt. Auf etwa halbem Weg wollte Sanyarin nach unten und seit dem huscht der kleine Fuchs, wie sonst auch, mal hinter ihnen her, mal ein Stück voraus und wenn das Gewühl enger wird, dicht neben der Elfe her.

"Sanya," grüßt Firnuyama den Mann hinter dem Tresen, hält sich ansonsten aber erstmal wieder etwas im Hintergrund und schaut sich lieber neugierig, aber auch wachsam, um.
von Shalyriel
23.03.2018 13:55
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2746
Zugriffe: 54278

Sternenlose Nacht

Unterwegs in Punin

Firnuyama schüttelt auf die Frage leicht den Kopf: "Ich müsste auch jemanden fragen," meint sie.
von Shalyriel
23.03.2018 09:00
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2746
Zugriffe: 54278

Sternenlose Nacht

Unterwegs in Punin
"Was liegt denn näher?" erwidert Firnuyama die Frage des Prinzen mit einer neuen Frage.
von Shalyriel
20.03.2018 12:56
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2746
Zugriffe: 54278

Sternenlose Nacht

Hafenmeisterei

Firnuyama erwidert den skeptischen Blick des Hafenmeisters eher fragend und vielleicht auch etwas unsicher. "Habe ich schon wieder etwas falsches gesagt?" wendet sie sich leise an Kheidarion.
von Shalyriel
19.03.2018 15:08
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2746
Zugriffe: 54278

Sternenlose Nacht

Hafenmeisterei

Ein klein wenig erstaunt nimmt Firnuyama zur Kenntnis, dass Kheidarion doch so schnell wieder zurück möchte. Hatte sie sich doch getäuscht, mit ihrem Eindruck, dass er vorher recht froh war aus diesem Tempel raus zu kommen?
"Wir wollen das noch mit den anderen besprechen," wendet sie sich, bevor sie sich abwendet, etwas zögerlich an den Hafenmeister, "Wenn wir nachher noch Fragen haben, kommen wir zurück, ja?"
von Shalyriel
19.03.2018 12:56
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2746
Zugriffe: 54278

Sternenlose Nacht

Hafenmeisterei

"Reiten kann ich," erwidert die Elfe, schüttelt bei der Frage nach dem Wagen lenken aber den Kopf. "Ich könnte das Tier führen, aber den Wagen? ... Ich weiß nicht. ... Reicht es, wenn man dem Pferd sagt, was man möchte?" fügt sie an.
von Shalyriel
15.03.2018 10:33
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2746
Zugriffe: 54278

Sternenlose Nacht

"Ich glaube, es gab mehrere Möglichkeiten dahin zu kommen. Die Kisten wurden ja auch unterschiedlich transportiert," mutmaßt die Elfe, während sie Kheidarion aus dem Tempel folgt.
von Shalyriel
12.03.2018 09:37
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2746
Zugriffe: 54278

Sternenlose Nacht

So Firnuyama den Eindruck hat, dass ihr Hilfe beim tragen nötig ist, packt sie mit an. Falls nicht, folgt sie, nach einem weiteren schweifenden Blick über den stillen Platz, den anderen in den Tempel.
von Shalyriel
07.03.2018 19:31
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2746
Zugriffe: 54278

Sternenlose Nacht

Firnuyama beißt die Zähne zusammen und unterdrückt ein Knurren, als Dartan Kheidarion derart unfreundlich angeht. Sie will sich nicht schon wieder mit ihm streiten, aber der eben noch weiche, verständnisvolle Blick, mit dem sie den Prinzen bedacht hat, wird härter, als sie Dartan fassungslos anschaut. Als der dann aber plötzlich anfängt zu weinen und zusammenbricht, bleibt nur noch Verwirrung. 'Sieht Verzweiflung bei ihm immer aus wie Wut?' fragt sie sich.

"Wirklich schuld sind eingentlich die, die sie gefangen genommen und ihr all das angetan haben," meint sie nach einigen Augenblicken etwas zögernd. "Und es wusste doch niemand, dass sie in Gefahr war, oder?" Es ist der Elfe anzusehen, dass sie mit Dartans merkwürdigem Verhalten nicht so viel anfangen kann und sie deshalb unsicher ist, wie sie auf ihn reagieren soll.