Die Suche ergab 2 Treffer

von Laske Hjalkason
12.01.2018 14:52
Forum: Götter, Dämonen und ihre Diener
Thema: Gebundene Dämonen auf geweihtem Grund
Antworten: 16
Zugriffe: 1027

Gebundene Dämonen auf geweihtem Grund

Hesindian Fuxfell hat geschrieben:
12.01.2018 13:39
Wieso sollte es nicht funktionieren? Wär es nicht komischer, wenn man nach und nach einen Tempel mit Dämonen "fluten" könnte, nur weil sie in Gegenständen gebunden sind?
Weil man dann jedes Artefakt das man erschafft ersmal für einen Tag in den Tempel legt und gut ist mit daimonischer Okkupation.
Es gibt auch legendäre Artefakte in denen sich Daimonen verstecken. Ist das nicht sogar bei
QuaniosquesteAnzeigen
Daradors Klaue
der Fall. Ein Schwert das seit Jahrhunderten okkupiert ist und sogar die Geschichte nachhaltig mitgeschrieben hat. Tja hätt man das einfach mal über nacht in den Tempel gelegt. Zu dumm.
Also ich fände das höchst verwunderlich wenn solche verfluchten Artefakte so einfach zu exvozieren wären.

Ich würde damit argumentieren, das der Daimon dadurch das er sich in einem Objekt versteckt ja nicht mehr in Berührung mit dem geweihten Objekt/Boden ist. Denn wenn ihr damit argumentiert, das dieser Daimon durch die Berührung des Objekts in dem er wohnt mit einem geweihten Gegenstand bekäme, dann wird die Welt ganz einfach. Ich nehme das okkupierte Objekt und lege es einfach auf meinen Rondrakamm und warte bis der innewohnende Daimon keine LP mehr hat. Also so einfach sollte das doch nicht gehen. Da verlieren okkupierte Objekte jeglichen Schrecken und damit auch Charme.
Ebenso Besessenheiten. Mit der gleichen Argumentationskette bräuchte man besessene Personen ja auch nur in den Tempel schleppen und warten.Bei 1-2W6 SP / KR-SR geht das net lang und gut ist. Also bitte.

@All
Allerdings: Ich hab mir die Fragestellung nochmal mit offenen Augen durchgelesen. Ein Sry meinerseits.
Vielleicht sollten wir mal überlegen ob es einen Unterschied gibt zwischen einem an einen Gegenstand gebundenen Daimon und ein Artefakt das bei Erschaffung oder durch welche Umstände auch immer von einem Daimon okkupiert wird. Da haben wir etwas aneinander vorbei geredet. Mea culpa

@Eadee
Da kamen wir uns beim Editieren gehörig ins Gehege, eh? :censored:
Danke fürs auslagern
Hesindian Fuxfell hat geschrieben:
12.01.2018 13:39
Wieso sollte es nicht funktionieren? Wär es nicht komischer, wenn man nach und nach einen Tempel mit Dämonen "fluten" könnte, nur weil sie in Gegenständen gebunden sind?
Halte ich für eine veritable Möglichkeit Daimonen in einen Tempel zu schmuggeln. Es spricht ja auch nichts dagegen geweihte Gegenstände in Unheiligtümer zu bringen. Auch wenn dieser Vergleich natürlich hinkt.
Allerdings könnte man ja argumentieren, das der Daimon "in" dem Gegenstand ist und dieser ihn schützt.
von Laske Hjalkason
12.01.2018 12:44
Forum: Götter, Dämonen und ihre Diener
Thema: Gebundene Dämonen auf geweihtem Grund
Antworten: 16
Zugriffe: 1027

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Also ich fände es äußerst bedenklich wenn man ein okkupiertes Objekt nur für einige Zeit in den Tempel legen muß und der Daimon ist weg. Das kann doch nicht sein.
Bzw. man weiht den Boden oder einen Tisch und legt das Objekt darauf...