Die Suche ergab 11 Treffer

von Drakon di Gorfar
08.01.2013 23:24
Forum: Spielhilfenbewertungen
Thema: Q10 - Stätten okkulter Geheimnisse
Antworten: 136
Zugriffe: 30409

Re: Q10 - Stätten okkulter Geheimnisse

Aelyn hat geschrieben: Ideenklau ist ein hartes Wort. Ich schrieb ja auch "Anleihen".
Ja, hatte ich bewusst etwas überzeichnet, hab ich aber auch nicht krumm genommen. Der Vorwurf kam halt oft. :-)
Wirklich geärgert hat mich nur dieser supertolle Jungmagus, was für einen Zweck hat der? Das zu tun, für das man jedem Spielermagier "PG!!1elf" zubrüllen würde?
Ah, ok. Ja der Glacerian polarisiert sicher.
Ich hab mit dieser Figur ein paar Aspekte deutlich machen wollen:
-Dieses Wunderkind ist für die Kusliker quasi ein lebendes Prestigeobjekt: Selbst für ein Lehrgebiet, das nicht dem Schwerpunkt der Akademie entspricht (für das bisschen Ignifax würde auch ein 08/15-Kampfmagier ausreichen, für den waffenlosen Kampf ohnehin) holt man sich eine absolute Koryphäe.
-Es zeigt das Selbstverständnis der Kusliker im Umgang mit anderen Akademien: Bethana will den? Was zahlen die? Wir bieten ihm das Doppelte und geben ihm weniger Lehrverpflichtung sowie optimale Forschungsmöglichkeiten.
-Er ist ein Gegenpol zur Spektabilität: Sie aus der Oberschicht, über Verbindungen an den Posten gekommen und vor allem eine meisterhafte Intrigantin. Er aus einfachen Verhältnissen, aber fachlich brillant, zwischen all den Adelssöhnchen eher fremd und wischt daher mit ihnen den Boden auf - was ihm angesichts einflussreicher Eltern sicher nicht immer zum Vorteil gereicht.
-Er ist ein Kampfmagier, der auch tatsächlich ein Kämpfer, also körperlich fit ist. Zum PG-Vorwurf: Ich hab ihn mal spaßeshalber generiert und er kann die beschriebenen Dinge sehr gut, hat aber ein eher schmales Begabungsprofil. Ich halte durchaus einen Char für plausibel, der gut kämpfen kann, sowie ein exzellenter Theoretiker (v.a. auf dem Gebiet der Kampfmagie) ist. Er kann halt sonst nicht viel.
-Kuslik hat als Akademiegarde einen Trupp ODL-Gardisten, die brauchten mMn einen entsprechenden Kommandeur. Warum überhaupt ODL-Gardisten? Naja wir hatten in HaM 29 geschrieben "manchmal erfüllen bei grauen Akademien Mitglieder der Grauen Garden des ODL diese Aufgabe" haben das aber bei keiner grauen Schule auch mal explizit geschrieben. Da wollte ich hier mal für Konsistenz innerhalb der Spielhilfenreihe sorgen.

Das waren so etwa die Gründ für die Konstruktion der Figur des Glacerian. Man hätte diese Aspekte sicher auch anders zeigen können und es mag sein, dass er Mary Sueig rüberkommt, aber ich kann definitv verneinen, dass er ein SC von mir oder anderen ist, was man bei manchen Mary Sues vielleicht denkt.
von Drakon di Gorfar
08.01.2013 19:14
Forum: Spielhilfenbewertungen
Thema: Q10 - Stätten okkulter Geheimnisse
Antworten: 136
Zugriffe: 30409

Re: Q10 - Stätten okkulter Geheimnisse

@Asacrion: Sehr schön, exakt so wie von dir rezipiert war die Beschreibung gedacht.

Ich darf übrigens mitteilen, dass der Mendena-Text von Martin John stammt.
von Drakon di Gorfar
08.01.2013 17:03
Forum: Spielhilfenbewertungen
Thema: Q10 - Stätten okkulter Geheimnisse
Antworten: 136
Zugriffe: 30409

Re: Q10 - Stätten okkulter Geheimnisse

Aelyn hat geschrieben: Kuslik
Netter Versuch, eine der unbeliebtesten Magiesparten durch Anleihen bei Harry Potter aufzupeppen. Leider sind die Anleihen für meinen Geschmack so deutlich, dass ich sie nur schwerlich ernst nehmen kann.
Nur mal kurz zu dem Hogwarts-Vorwurf, der (aus naheliegenden Gründen) jetzt schon häufiger aufkam: Tatsächlich hatte ich bei den Fluren mehr die amerikanischen Verbindugnshäuser (Kappa Gamma Phi und so) als Vorbild genommen. Erst als Konzept und Kasten fertig waren, sind mir die Hogwarts-Parallelen aufgefallen.
Allerdings halte ich sie immer noch für äußerst oberflächlich. Hogwarts ist doch eher unpolitisch und die Entscheidung für einen Turm dort nich mit einer politischen Parteiung oder Mächtegruppe verbunden (höchstens ein wenig bei Slytherin), auch Alumni-Netzwerke und ähnliches sehe ich im HP-Universum weniger.
Kurz: Wenn man mir Ideenklau vorwirft, dann bitte mit den richtigen Quellen ;-)

Ich bin eigentlich immer noch ziemlich zufrieden mit der Akademie.
Interessanterweise galten meine Bedenken eher anderen Aspekten, die bislang noch gar nicht kritisiert wurden: Ich hatte eher gedacht, dass die Akademie für viele eine zu detaillierte Kenntnis der horasischen Mächtegruppen vorraussetzt und dies aufgrund der verbreiteten Liebfeldphobei in der Spielerschaft daher bemängelt wird.
von Drakon di Gorfar
06.01.2013 22:46
Forum: Spielhilfenbewertungen
Thema: Q10 - Stätten okkulter Geheimnisse
Antworten: 136
Zugriffe: 30409

Re: Q10 - Stätten okkulter Geheimnisse

Mendorek hat geschrieben:Kann man die Akademien eigentlich irgendwelchen Autoren konkret zuordnen oder ist das ein wichtiges Staatsgeheimnis? Weiß da jemand Bescheid?
Grundsätzlich ist das kein Geheimnis, meine mich aber zu erinnern, dass einige Autoren das nicht so gern möchten.
Natürlich könnte jeder der mag, einfach seine Akademien nenne. Das Problem dabei ist aber, dass dann nach dem Ausschlussverfahren sehr schnell klar wäre, wer jeweils die anderen geschrieben hat.
Ich möchte daher eigentlich keinen Druck aufbauen, indem ich manche Urheberschaften veröffentliche.

Da es bei mir aber ohnehin durch Foren-Diskussionen bekannt ist:
Von mir sind Kuslik, Vinsalt, der allgemeine Lehrmeister-Teil und Xaviera Karsidian.
von Drakon di Gorfar
18.12.2012 17:01
Forum: Spielhilfenbewertungen
Thema: Q10 - Stätten okkulter Geheimnisse
Antworten: 136
Zugriffe: 30409

Re: Q10 - Stätten okkulter Geheimnisse

Gorbalad hat geschrieben:Ich glaube die "Ausrede" (war vielleicht ein unglückliches Wort), der Drucker/Layouter hätte nicht die endgültige Version bekommen, fiel im WdA-Umfeld. Ob beim Band selbst oder bei den Errata/der zweiten Auflage, weiss ich nicht mehr genau.
Danke, das wollte ich wissen.
Gulmond hat geschrieben: Ich erinnere mich allerdings auch an mehrere ähnliche Aussagen.
Wenn das so ist: Es würde micht interessieren wo. Ich hatte gefürchtet ich wäre der einzige, der so ein Pech hatte.

Und wie gesagt: Ich empfinde es nicht als Ausrede, wenn ich hier soweit Transparenz zeige, dass ich sage: Ich als Bandredakteur und der gute Feyamius haben eine Endkorrektur gemacht, die sich vor allem auf die hier bemängelten Rechtschreibfehler erstreckte. Die Fehler bzw. die Korrekturen wurden im Verlag in die bereits gesetzte Datei eingepflegt. Leider ist die unkorrigierte Version gedruckt worden.

Wer das jetzt für eine Ausrede hält und mir nicht glaubt, der darf mir gern den Buckel runterrutschen. Ich verstehe dann, warum so viele Autoren sich in Foren nicht der Diskussion stellen.
von Drakon di Gorfar
18.12.2012 09:57
Forum: Spielhilfenbewertungen
Thema: Q10 - Stätten okkulter Geheimnisse
Antworten: 136
Zugriffe: 30409

Re: Q10 - Stätten okkulter Geheimnisse

Gorbalad hat geschrieben:Das mag schon stimmen. Aber so oft, wie die Ausrede kommt, dass es die endgültige Version nicht mehr zum Drucker geschafft hat, könnte man auch was draus lernen, und die gesamten Abläufe (insbesondere den Zeitraum zwischen endgültiger Abgabe und Druckbeginn) vorab schon ein wenig strecken.
Wirklich, gab es diese "Ausrede", die eben das eigentlich nicht ist, schon so oft?
Wo denn konkret außer bei SoG?
von Drakon di Gorfar
13.12.2012 18:53
Forum: Spielhilfenbewertungen
Thema: Q10 - Stätten okkulter Geheimnisse
Antworten: 136
Zugriffe: 30409

Re: Q10 - Stätten okkulter Geheimnisse

Valerius hat geschrieben:@Drakon di Gorfar
Das mit dem "nicht mehr zum Drucker geschafft" der letzten Korrekturfassung ist aber ein schlechter Scherz, oder?
Nö. Schlecht stimmt, Scherz nicht.
von Drakon di Gorfar
10.12.2012 22:12
Forum: Spielhilfenbewertungen
Thema: Q10 - Stätten okkulter Geheimnisse
Antworten: 136
Zugriffe: 30409

Re: Q10 - Stätten okkulter Geheimnisse

Feyamius hat geschrieben:
Elwin Treublatt hat geschrieben:
Drakon di Gorfar hat geschrieben: eine ganze Ladung von Rechtschreibfehlern eleminiert.
:wink:
Das ist auch ein Gesetz der Kommunikation: Schreibe von Fehlern, und du machst im gleichen Satz mindestens einen selbst. Beschwer' dich über die schlechte Aussprache von jemandem, und du verhaspelst dich in genau diesem Satz.

Geht nicht anders. So sind die Regeln, ich hab sie nicht gemacht.
:-P
Elwin Treublatt hat geschrieben: Davon abgesehen: ich bin schon ein wenig neugierig, wie die diversen eher uninteressanten Akademien wie Norburg oder Kuslik abgeschnitten haben, denn das haben schon die vergangenen beiden Bände gezeigt, dass die Mauerblümchen aufblühten, während die "Publikumslieblinge" tendenziell einen schweren Stand hatten.
Dann bin ich gespannt auf dein Urteil
von Drakon di Gorfar
10.12.2012 21:00
Forum: Spielhilfenbewertungen
Thema: Q10 - Stätten okkulter Geheimnisse
Antworten: 136
Zugriffe: 30409

Re: Q10 - Stätten okkulter Geheimnisse

Cifer hat geschrieben: @Drakon
@Cifer: Auch wenn ich als Bandautor naturgemäß ein paar Dinge etwas anders sehe:
Da würde mich interessieren, wo das der Fall ist - ich habe den Band ja auch erst ein paar Tage, kann also schon sein, dass ich stellenweise ungerechtfertigt geurteilt habe (gerade bei Bethana könnte ich mir vorstellen, dass ich nach der Al'Anfaner Enttäuschung nicht in Gänze sachlich war :wink: )
Dann würde ich dich bitten, vielleicht gerade Bethana doch noch mal eine Chance zu geben, denn ich bin mit der Akademie eigentlich ziemlich zufrieden (auch wenn sie nicht von mir ist *g*).

Bei Al'Anfa sehe ich tatsächlich auch selbst ein paar Probleme, die liegen z.T. aber auch schon in alten Setzungen begründet, die wir nicht komplett brechen wollten.

Wenn ich demnächst ein bisschen mehr Zeit habe, versuche ich ausführlicher zu deinen Wertungen Stellung zu nehmen.
Argelion22 hat geschrieben:Ich möchte - ganz abseits der inhaltlichen Diskussion - mal auf die sehr hohe Zahl an Rechtschreib- und Zeichensetzungsfehlern hinweisen. Ich habe gerade mal die Details zur Akademie von Bethana durchgelesen und komme auf 27 Fehler auf diesen Seiten! Was genau läuft da schief? Gibt es kein funktionierendes Lektorat, das auch Relativsätze erkennt? Wie erklären sich derartige Fehlermengen? Und falls das der Punkt ist: Ich würde Ulisses auch gerne beim Durchlesen behilflich sein, falls gewünscht... :ijw: ;-)
Wie ich bereits im Ulisses-Forum gesagt habe: Leider hat es unsere letzte Korrekturstufe wegen einer ungünstigen Verkettung von Umständen nicht mehr rechtzeitig zum Drucker geschafft bzw. es wurde nicht die noch nachkorrigierte Datei gedruckt.
Daniel und ich haben tatsächlich noch eine ganze Ladung von Rechtschreibfehlern eleminiert...zu haben geglaubt.
Ich hab die Liste auf dem Rechner, evtl. pfleg ich sie auch mal in Wiki ein.

Also danke für dien Angebot, evtl. kommt man in Zukunft tatsächlich darauf zurück. Hier war es ein anderes Problem.
von Drakon di Gorfar
10.12.2012 15:15
Forum: Spielhilfenbewertungen
Thema: Q10 - Stätten okkulter Geheimnisse
Antworten: 136
Zugriffe: 30409

Re: Q10 - Stätten okkulter Geheimnisse

@Cifer: Auch wenn ich als Bandautor naturgemäß ein paar Dinge etwas anders sehe:
Vielen Dank, so wünsche ich mir ein Feedback/eine Bewertung!
von Drakon di Gorfar
09.12.2012 11:38
Forum: Spielhilfenbewertungen
Thema: Q10 - Stätten okkulter Geheimnisse
Antworten: 136
Zugriffe: 30409

Re: Q10 - Stätten okkulter Geheimnisse

Gorbalad hat geschrieben:Gute Frage. Die bisherigen Varianten finden sich ja jetzt beim Umbraporto.
Eine Möglichkeit wäre es, zu erklären dass es alle 3 Zauber gibt. Dann muss man sich nur noch überlegen, wer welchen gelernt hat/lernt :)
Das haben wir im betreffenden Thread eigentlich bereits erklärt:
-Der alte Ecliptifactus ist der "undifferenzierte Mischmasch", den die meisten Gildenmagier kennen.
-Der im DLC vorgestellte Ecliptifactus ist die Version, welche die Obskuromanten kennen.
-Der Umbraporta ist gewissermaßen die 'andere Hälfte' der Schattenmagie.
Nur die Spezialisten (sprich: Traditionslinie der Obskuromanten weiß, dass es unterschiedliche Formeln gibt. Der Rest der Magier hält alle Schattenzauberei für mehr oder weniger das selbe.

Ergo:
Wenn jemand die Obskuromantie nicht kennt, ändert sich gar nix. (Also auch: Für Leute die den Band nicht haben, ändert sich nix).
Schattenspezialisten (=Obskuromanten) haben mehr Möglichkeiten, müssen dafür aber auch 2 Formeln lernen.