Die Suche ergab 6 Treffer

von Denderan Marajain
06.07.2018 11:00
Forum: Rollenspiel & Spielwelten
Thema: Eltern in eurer Gruppe? 2018
Antworten: 57
Zugriffe: 2169

Eltern in eurer Gruppe? 2018

Wobei man ehrlich sagen muss du als einziger Vater in unserer Gruppe war nie das Problem ;)
von Denderan Marajain
06.07.2018 10:37
Forum: Rollenspiel & Spielwelten
Thema: Eltern in eurer Gruppe? 2018
Antworten: 57
Zugriffe: 2169

Eltern in eurer Gruppe? 2018

BenjaminK hat geschrieben:
06.07.2018 10:13
Ja, das bezieht sich dann aber auf Interwalle von 1,5-2h. Danach wird es ja anstrengend *g* und so ein Spieltermin mit 6, 8 oder 12h ist halt was anderes...
Auch das kenne ich anders aber gut mich persönlich wird es nicht treffen da keine Kinder
von Denderan Marajain
06.07.2018 10:08
Forum: Rollenspiel & Spielwelten
Thema: Eltern in eurer Gruppe? 2018
Antworten: 57
Zugriffe: 2169

Eltern in eurer Gruppe? 2018

Fenia_Winterkalt hat geschrieben:
06.07.2018 10:03
Für die meisten ist es einfacher/schöner zu spielen wenn die Kinder nicht dabei sind, denn in der Regel sind die Eltern diejenigen deren Spiel am meisten darunter leidet.
Aber manche Kinder sind auch viel zu klein um sie 'wegzugeben', oder es geht aus anderen Gründen nicht.

Kinder gehen halt vor, und wenn man trotzdem spielen kann ist das wunderbar.
Ich weiß, dass es ein sensibles Thema ist :)

Und alleine das Wort "weggeben" ist doch unnötig. Klingt viel zu negativ. Ist ja nur temporär

Der Punkt ist es kommt ja nicht nur auf die Eltern an sondern auch auf den Rest ;)

@BenjaminK

Überstrapaziert? Die Geschichten die ich kenne laufen in die andere Richtung. "Wir sehen unsere Enkel ja viieeeel zuuu wenig"
von Denderan Marajain
06.07.2018 09:56
Forum: Rollenspiel & Spielwelten
Thema: Eltern in eurer Gruppe? 2018
Antworten: 57
Zugriffe: 2169

Eltern in eurer Gruppe? 2018

BenjaminK hat geschrieben:
06.07.2018 09:36
Dann kennst du einfach die richtigen/falschen Elternpaare :)

Ich spiele jetzt seit 20 Monaten mit Kind und ab und an greife ich mal ins Portemonnaie um einen ungestörten Spielnachmittag zu haben, aber größtenteils ist der Spielnachmittag unter Einfluss vom Kind und erst der Abend dann entsprechend ungezwungener.
Gut bei den uns bekannten Paaren müssen die Großeltern oder Geschwister nicht bezahlt werden ;)


@Gorbalad

Natürlich ist es seltener aber die Eltern die ich kenne sind froh wenn sie Ihre Brut... äh Kinder einmal nicht dabeihaben :lol:
von Denderan Marajain
06.07.2018 09:23
Forum: Rollenspiel & Spielwelten
Thema: Eltern in eurer Gruppe? 2018
Antworten: 57
Zugriffe: 2169

Eltern in eurer Gruppe? 2018

@Gorbalad

Gut wenn es extrem kurzfristig ist von mir aus aber normalerweise macht man sich so etwas ja aus und bislang war noch kein Paar was ich kenne gezwungen die Kinder mitzunehmen wenn sie sich mit anderen getroffen haben.

Deswegen auch meine Frage
von Denderan Marajain
05.07.2018 14:01
Forum: Rollenspiel & Spielwelten
Thema: Eltern in eurer Gruppe? 2018
Antworten: 57
Zugriffe: 2169

Eltern in eurer Gruppe? 2018

Adarion hat geschrieben:
05.07.2018 13:59
Also ich habe jetzt mehrere Runden in denen prinzipiell Kinder dabei sind. Ja, die lenken schon ab, da hilft alles nichts. Kinder sind nunmal Unruhegeister, neugierig, brauchen Aufmerksamkeit und fragen auch rein, was denn dies (Dämon) und das (Untoter) ist und warum der finstere Dämon gerade tut, was er tut. Oder die ganz kleinen, die sehr durchdringend plärren können, oder bei denen man 65 Sekunden von einer Minute aufpassen muß, daß sie nicht die Würfelbox vom Tisch zerren, sich Messer in den Mund stecken, mit dem Kopf an der Tischkante anstoßen, sie nicht irgendwo draufklettern oder entsprechend runterfallen,...
Und wehe, wenn sie müde und quengelig werden.

Der Immersion tut das nicht gut, aber so ist das eben. Kinder haben ist vermutlich schön, kostet aber auch Nerven.
Auf die Gefahr hin mich unbeliebt zu machen aber warum spielt man dann nicht ohne Kinder?