Die Suche ergab 1 Treffer

von Hesindian Fuxfell
07.12.2017 11:55
Forum: Projekte & Entwürfe
Thema: praktische Spielereien eines Zwergen
Antworten: 19
Zugriffe: 1121
Geschlecht:

praktische Spielereien eines Zwergen

Ich würde es so rum drehen:
1. erschwerte Mechanik-Probe, ob der Charakter die Idee richtig zu Ende denkt, also eine umsetzbare, funktionierende Mechanik hat
2. optional: Malen/Zeichnen-Probe, wenn er den Gedanken zu Papier bringen möchte; kann max. so viele TaP* haben wie die Mechanik-Probe
3. Grobschmied/Metallguss für die Herstellung von Zahnrad, Stange, etc. möglicherweise erleichtert um halbe TaP* aus Malen/Zeichnen, weil er dort genaue Maßangaben ermitteln kann (wird aus den Gedanken schwer)
4. *-Probe zum Zusammenbau: Fällt mir aus dem Kopf gerade nicht das Richtige ein. Feinmechanik ist es ja in dem Fall eher nicht und Mechanik ist das Wissenstalent, kein Handwerk.

Ich wäre beim Zahnrad auch eher beim Schmieden, um die ausreichende Festigkeit zu erreichen. Möglicherweise ergibt das aber auch noch Zwischenschritte, weil der Handwerker erstmal Spezialhilfsmittel herstellen muss, die für das exakte Schmieden des passenden Zahnrades wichtig sind.