Die Suche ergab 4 Treffer

von Hesindian Fuxfell
14.12.2017 16:29
Forum: Feedback & Ankündigungen
Thema: Brainstorming zu Phexens Hallen
Antworten: 48
Zugriffe: 2018
Geschlecht:

Brainstorming zu Phexens Hallen

Fenia_Winterkalt hat geschrieben:
14.12.2017 14:37
Bei 17430 Mitgliedern halte ich das für nicht wirklich vertretbar...
Ich hab jetzt nicht so schöne Optionen wie du, aber auch ich hab schnell rausbekommen, dass davon fast 13700 User <10 Postings haben und ein Großteil von denen war wahrscheinlich seit >1 Jahr nicht mehr on.
Wenn man nur die Nutzer betrachtet, die wenigstens etwas häufiger was schreiben und jeweils >100 Postings haben, sind wir bei reichlich 1000 Nutzern. Das relativiert die Mitgliederzahl deutlich, denke ich. Zu denen müsste man die jungen Nutzer zählen, die noch nicht die Zeit für 100 Postings hatten, aber auch dei abziehen, die trotz >100 Postings seit mehreren Jahren nicht mehr on waren und wohl auch nicht zurückkommen. Bleibt wohl bei ca. 1000, eher weniger.

Aber das was ich eigentlich sagen möchte: Mit einem reinen Zählen der Posts werdet ihr keine bessere Lösung erreichen als die bestehende, ihr verzögert höchstens den "Missbrauch".
Da mMn die Mods doch sowieso mitlesen und auch hin und wieder Danksagungen abgeben sehe ich auch nicht das ganz große Problem, diese entweder als Mod-Punkt mitgelten zu lassen und auswertbar zu machen oder einen alternativen Klick zuzulassen, mit dem sie statt Danksagung Mod-Punkte vergeben. Vielleicht auch erstmal ne Weile parallel, damit sich das aufbaut, oder die Mod-Danksagungen rückwirkend umrechnen. Es ist etwas Aufwand, die Auswertung zu schreiben, aber die Auswertung muss doch sowieso geschrieben werden und ob jetzt Postings oder Danksagungen oder Mod-Punkte ausgewertet werden ist doch herzlich egal. Sind doch alles Spalten in ner DB, oder?
von Hesindian Fuxfell
14.12.2017 14:29
Forum: Feedback & Ankündigungen
Thema: Brainstorming zu Phexens Hallen
Antworten: 48
Zugriffe: 2018
Geschlecht:

Brainstorming zu Phexens Hallen

Dann nicht allein, sondern kombinieren. Mal so als Beispiel:

Man benötigt mind. 10 Mod-Punkte von mind. 4 verschiedenen Mods.
Pro 10 Danksagungen braucht man 1 Mod-Punkt weniger.
Pro 5 verschiedenen Dank-Sagenden muss 1 Mod weniger Punkte vergeben.
Man kann aber durch diese Abzüge nicht unter Minimum 2 Mod-Punkte von 2 verschiedenen Mods sinken.
Dazu könnte man auch noch die Zahl der Postings denen gedankt/Mod-Puntke zugeschrieben worden einbasteln.

Das könnte doch eine vertretbare Gewichtung zwischen zusätzlichem Mod-Aufwand und teilautomatischer Verifizierung sein...
von Hesindian Fuxfell
14.12.2017 13:12
Forum: Feedback & Ankündigungen
Thema: Brainstorming zu Phexens Hallen
Antworten: 48
Zugriffe: 2018
Geschlecht:

Brainstorming zu Phexens Hallen

Also ein reine rein technische Lösung des Problems wird es nicht geben, da diejenigen die daran interessiert sind, dies irgendwie oder irgendwann aushebeln werden.
Aber mal ein Vorschlag mit vielleicht nicht zu großem Arbeitsmehraufwand:
Punkt 2 mit einem weiteren nur Mods zugänglichen Kriterium: Die Mods können Mod-Punkte vergeben und entziehen für hilfreiches Posten im "Das Schwarze Auge"-Forennbereich. Nur wer x Mod-Punkte von y Mods erhalten hat, bekommt die Erlaubnis in Phexens Hallen zu handeln. Ähnlich dem Daumen hoch, aber nur für Mods sichtbar und die Zugangsberechtigung nuitzbar.

Die Mods lesen ja sowieso immer wieder mit und können dann halt schnell mit nem Klick sagen, der Post war richtig positiv, der macht gut mit und wenn sich diese Punkte von mehreren Mods gesammelt haben sagt der Zugriffsmechanismus, der ist am Spiel interessiert und nicht nur zum Profit machen hier. Alternativ auch nur allgemein die Danksagungen, aber auch hier vielleicht auf den Bereich "Das Schwarze Auge" begrenzt.
von Hesindian Fuxfell
05.12.2017 14:26
Forum: Feedback & Ankündigungen
Thema: Brainstorming zu Phexens Hallen
Antworten: 48
Zugriffe: 2018
Geschlecht:

Brainstorming zu Phexens Hallen

Ich würde eine Variante von 2) vorschlagen:

Einen Sammelaccount festlegen, an den sich jeder zu wenden hat, wenn er ein Angebot einstellen möchte. Die Moderatoren können sich das ansehen und nach Lage der Dinge: User, Angebot, gewünschter Preis, etc. freischalten oder auch nicht.
Und natürlich sollten dann am besten alle Käufer rückmelden, wie es gelaufen ist, incl. tatsächlichen Preis und allem. Dann hätte man auch gute Transparenz bei Leuten, die wiederholt Angebote machen.

100%igen Schutz gibt es nicht, aber auf der direkten Schiene mit drauf gucken durch Mods fände ich besser als einen "kalten" Automatismus, der dann ggf. doch ausgetrickst werden kann.