Die Suche ergab 268 Treffer

von Sarafin
16.11.2018 20:07
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 1727
Zugriffe: 39144

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Der Zauberer hört sich die Schelte Siegfrieds mit unbewegter Miene an und seufzt dann tonlos.
"Nichts liegt mir ferner, als Euch zu nahe zu treten, Euer Hochgeboren", gibt er zurück.
"Doch ich frage Euch: Ist ein Schild nicht zuerst dazu gedacht zu schützen? Soll es nicht ein Bollwerk sein wider dem, was Harm bedeutet für das was schützenswert ist?" Er hebt die Brauen und sieht den Ritter aufmerksam an.
"Erfüllt es daher nicht diesen, seinen primärsten Zweck, wenn es eingesetzt wird, um uns vor der Bedrohung durch diese Schädlinge zu schützen?"
Er seufzt.
"Seid Euch versichert, dass mein Stab ebenfalls eine große Bedeutung für mich besitzt - als Standessymbol, als Unterstützung meiner Magie, aus sentimentalen Gründen. Zufürderst aber ist es ein unzerbrechliches Werkzeug für mich und als solches würde ich ihn jederzeit einsetzen."
Curthan zuckt mit den Schultern. Dann hebt er in einer abwehrenden Geste die Hände.
"Aber was weiß jemand wie ich davon? Ich bin ein Magier, kein Mann Rondras. Eure Ehre ist Euer Gut. Ihr müsst tun, was Ihr für das Richtige haltet."
Damit scheint der Punkt für ihn erledigt zu sein. Curthan wirkt dabei nicht aggressiv, eher etwas resigniert und müde. Falls Siegfried nicht noch etwas erwidern will, würde er Geron bei der Suche nach geeigneten Steinen helfen.
von Sarafin
14.11.2018 19:50
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 1727
Zugriffe: 39144

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Curthan schaut etwas verdutzt, als Siegfried ihn danach fragt, ob er Burgmauern einreißen kann. Dann schüttelt er bedauernd den Kopf.
"Nein, das kann ich nicht. Und Calhenheri hat auch ganz recht, ich würde es auch nicht riskieren. Eigentlich hatte ich auch nicht vor die Käfer zu töten - sie haben uns ja nichts getan und waren auch zuerst hier ..."
Nachdenklich betrachtet er den Gang.

Zunächst stumm lauscht er auch Gerons Vorschlag. Und zuckt dann mit einem Seufzen mit den Schultern.
"Wir haben kein Seil. Und ... ich befürchte, dass die Käfer sich von Stoffbahnen nicht aufhalten lassen. Habt Ihr nicht einen Schild, Hochgeboren? Wie groß wäre er? Wenn wir diesen mit Steinen beschweren, dann reicht das vielleicht schon ..."
von Sarafin
13.11.2018 18:24
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 1727
Zugriffe: 39144

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Curthan schaut etwas verdrießlich. Gerade noch lobt der Ritter ihn für sein Wissen, nun schlägt er seinen Rat in den Wind. Der wetterfest gekleidete Zauberer friert augenscheinlich nicht besonders. Aber er ist der mit der Fackel.
Ohne ein weiteres Wort zu verlieren, aber sichtlich unzufrieden, hilft er Calhenheri mit der Feuerstelle und hält anschließend die Stabfackel hinein. Leider lässt sich das nasse Holz nicht besonders gut entzünden. Unter Zischen wehrt es sich gegen die Behandlung mit dem Feuer.

Sobald aber die ersten stark qualmenden Flammenzungen emporlecken, stellt Curthan seinen Stab zur Seite - das Feuer an der Spitze erlöscht augenblicklich - und macht sich daran etwas zu suchen, mit dem sich der hintere Gang verschließen lässt. Einen entsprechenden Felsbrocken zu finden wird schwierig werden. Was sonst bietet sich aber an? Grübelnd sieht er sich zunächst in der Höhle um, nimmt dann nochmal seinen nassen Mantel und schaut auch vor dem Eingang der Höhle.
von Sarafin
12.11.2018 20:28
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 1727
Zugriffe: 39144

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Gerade noch geschmeichelt ob Siegfrieds Worten, seufzt Curthan, als Sandro so arglos nach den Tieren fragt.
"Uhm ... danke", meint er erstmal zu dem Ritter. Der Zauberer ist es wohl nicht so gewohnt Komplimente zu bekommen. Geduldig wendet er sich anschließend an den Tsagweihten.
"Zunächst: Phexis berichtete, dass diese Wesen etwa so groß sind wie Katzen - sie können noch größer werden, aber natürlich gibt es vielleicht auch kleinere Exemplare.
Weiterhin: Diese Tiere sind recht aggressiv. Ich weiß nicht mehr, ob sie nachtaktiv sind oder nicht. In jedem Fall wird der Lärm vor ihrem Schlafzimmer sie vermutlich aufscheuchen. Und selbst wenn sie nur herauskommen, wenn wir schlafen und uns nichts tun, möchte ich wirklich ungern, dass eine Rotte Käfer über mich hinwegzieht"
, erklärt der Zauberer und schüttelt sich etwas beim Gedanken daran.
Nachdenklich zupft er an seinem Bart und kraust die Stirn.
"Daher würde ich vorschlagen, dass wir den Gang abdichten, noch bevor wir etwas anderes tun", wendet er gen Siegfried ein.
"Sind die Glutlinge erst hervorgekrochen, haben wir die Bescherung. Und wer weiß, ob Phexis sie womöglich gerade schon geweckt hat?"

Abschließend wendet sich der Zauberer nochmal an Sandro.
"Darum ja die Frage an Euch, Euer Gnaden, ob die Göttin Euch vielleicht Mittel an die Hand gegeben hat, diese Geschöpfe Tsas erkennen zu lassen, dass wir nur Gäste in ihrer Heimstatt sein wollen und uns gewähren zu lassen."
von Sarafin
11.11.2018 17:45
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 1727
Zugriffe: 39144

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Curthan hatte sich gerade erhoben und Calhenheri und Phexis die freie Hand zur Aufstehhilfe angeboten, da erinnert ihn Siegfried an die Glutlinge.
"Oh", macht er. Wo habe ich nur mein Gedächtnis heute.
Er überlegt einen Moment, bevor er antwortet.
"Glutlinge sind Asselartige. Sie haben mit den Mindergeistern, von denen ihr sprecht, wenig gemein", erklärt er zunächst Geron.
"Es handelt sich dabei um eine Käferart - also eigentlich gehören sie zu den Krebsen, aber das an dieser Stelle unerheblich - , die fast die Größe eines Hundes erreichen kann und die recht aggressiv ist. Ihr Sekret brennt auf der Haut. Sie kommen oft in Gruppen vor", doziert er etwas über die Tiere.
"Ich wüsste aber nicht, dass sie eine besondere Affinität zum Feuer haben - abseits ihres brennenden Sekrets. Vermutlich ist das der Quell des Namens", wendet er sich an Siegfried.
"Phexis hat einige dieser Tiere in dem Gang am Ende der Höhle gefunden. Wir sollten vermeiden sie aufzuscheuchen - Calhenheri hier sagte schon, dass er keine Möglichkeit hat, sie von uns fernzuhalten. Wie steht es mit euch?"
Curthan sieht Geron und vor allem Sandro fragend an.
"Sonst bleibt uns nur, den Gang zu verschließen und darauf zu achten, dass sie da drinnen bleiben."
von Sarafin
09.11.2018 22:50
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 1727
Zugriffe: 39144

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Gerons irritierte Miene erntet ein entschuldigendes Lächeln. Da Phexis sich zwischen ihn und Calhenheri drängelt, muss der Zauberer leise lachen. Während er ein Stück zur Seite rückt, um ihr Platz zu machen, und den Stab so hält, dass sowohl Phexis, als auch Calhenheri noch gut ran kommen, wendet er sich an Geron.
"Entschuldigt bitte. Mir war entfallen, dass ich diesen Stabzauber bereits auf meinen Stab gesprochen habe. Es ist noch nicht lange her", erklärt er und kratzt sich dann an der Wange. Vermutlich verstand der Gaukler kein Wort.
"Ähm, also ich meine, diese Zauberei beherrsche ich noch nicht so lange. Ich hatte mich daran gewöhnt auch ohne auszukommen.
Dass ihr Holz geholt habt, war jedoch keinesfalls umsonst"
, beeilt er sich hinzuzufügen.
"Diese Flamme kann ein Feuer entzünden, doch allein wird sie nicht größer als dieser derzeitige Fackelschein - und sie erlischt, sobald ich den Stab aus der Hand lege. Das ist nicht so nützlich als Ersatz für ein Lagerfeuer. Sehr nützlich für Licht und als Zündquelle, doch wirklich kein Ersatz für ein Lagerfeuer."
Curthan blickt noch einen Moment zu Geron, bevor er sich wieder zu Phexis und Calhenheri wendet. "Wollt ihr mir helfen das Lagerfeuer zu entzünden? Da ich, wie gesagt, den Stab nicht weglegen kann, habe ich nur eine Hand frei." Er lächelt den beiden aufmunternd zu und macht sich selbst schon mal daran aufzustehen.

Die Glutlinge hat er vor lauter schlechtem Gewissen schon wieder vergessen.
von Sarafin
08.11.2018 21:33
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 1727
Zugriffe: 39144

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

In der Höhle

Calhenheris Worte lassen Curthan schmunzeln. Der Elf hatte ja nun schon ein paar Mal bewiesen, dass unter der spottenden Schale ein einsames Herz schlug und so lässt er ihn einfach gewähren.
"Ihr seid krank", antwortet er daher nur freundlich und wirft ebenfalls einen Blick zu Phexis.
"Hmmm ..." macht der Zauberer bei der Beschreibung und fährt sich über den Kinnbart.
"Könnten Glutlinge sein", meint er dann, "die kommen hier vor ..."
Curthan grübelt.
"Sie sind recht aggressiv und ihr Sekret brennt auf der Haut. Eher unangenehme Zeitgenossen. Wir sollten sie besser nicht ärgern. Vielleicht können wir ihren Gang bis morgen mit irgendwas verschließen?" schlägt er vor.
"Oder habt Ihr vielleicht Mittel und Wege gegen solcherlei Ungeziefer vorzugehen? Oder vielleicht seine Gnaden Sandro ..." fragt er zunächst Calhenheri und überlegt weiter.
von Sarafin
05.11.2018 18:48
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 1727
Zugriffe: 39144

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Der Zauberer ist ganz froh, dass Geron und Sandro sich auf die Suche nach Feuerholz machen. Seufzend setzt er sich in eine Ecke und sieht Phexis zu, wie sie in dem Gang verschwindet. Er sitzt einen Moment einfach nur da, bis er sich unvermittelt mit der flachen Hand vor den Kopf schlägt.
"Ach, ich bin auch ein Dummkopf. Natürlich habe ich Feuer. Ich habe immer Feuer", erklärt er. Zufrieden streift der Zauberer den nassen Umhang ab, um ihn in der Nähe des Eingangs abzulegen, greift dann nach seinem Stab und tippt damit einmal auf den Boden. Sofort entflammt das obere Ende in dem warmen Schein von Feuer.
Curthan setzt sich mit dem Stab in der Hand neben Calhenheri und hält das Feuer so, dass der Elf sich daran wärmen kann, wenn er möchte. Und dann heißt es wohl erstmal warten.
von Sarafin
01.11.2018 14:35
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 1727
Zugriffe: 39144

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Curthan lässt zuerst Calhenheri an seiner Hand in die Höhle gehen, bevor er folgt. Erleichtert stellt er sein Gepäck am Eingang ab, damit nicht der ganze Höhlenboden nass wird.
"Ich kann wohl auf ganz profanem Wege ein Feuer machen ... auch wenn ich fast sicher bin, dass irgendein Anwesender es besser kann", antwortet er Siegfried und lächelt.
von Sarafin
31.10.2018 20:12
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 1727
Zugriffe: 39144

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Der Zauberer für seinen Teil scheint den Kommentar zumindest etwas komisch zu finden. Er gluckst leise. Da der Ritter darüber nicht lachen kann, verbeißt er sich aber sonst etwas dazu zu sagen.
"Kommt, es ist nicht weit", meint er nur und bedeutet der Truppe in Bewegung zu bleiben, bis man bei der Höhle ankommen würde.
von Sarafin
30.10.2018 18:19
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 1727
Zugriffe: 39144

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Curthan atmet noch etwas schwer, nachdem Calhenheri endlich nach oben bugsiert ist.
Dann seufzt er, als der Elf sich so kleinlaut bedankt.
"Gern geschehen", meint er freundlich und schaut weiter den Weg entlang.
"Ich hoffe allerdings sehr, dass das nicht zur Gewohnheit wird ... ich will sagen: Hoffentlich wird es nicht noch bergiger. Sonst gerate ich auch schnell an die Grenzen meiner Kompetenzen im Klettern ... hmm ..."
Der Zauberer atmet einmal tief durch.
"Aber nun, auf auf, ab in die Höhle! Hier draußen holen wir uns ja den Tod."
Curthan hilft denen, die noch sitzen, auf die Füße.
"Möchtest du meine Hand nehmen?" bietet er Calhenheri mit einem Lächeln an - ganz urplötzlich ins Du verfallen. Das mit der Höhenangst nahm er durchaus ernst.
von Sarafin
28.10.2018 13:39
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 1727
Zugriffe: 39144

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Also nach der naturgegebenen und weit besungenen Eleganz der Elfen sieht das gerade nicht aus ... denkt sich Curthan leise amüsiert im Stillen, packt aber mit zu, als Geron Calhenheri hochziehen will.
"Auf drei?" schlägt er vor.
von Sarafin
24.10.2018 20:53
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 1727
Zugriffe: 39144

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Unterwegs

"Das habt Ihr ja selbst in der Hand", meint der Magier aufmunternd zu dem Elfen, bevor er dabei hilft diejenigen, die sich mit dem Klettern schwerer tun als er, zu unterstützen. Er ist zwar nicht so groß oder so kräftig wie der Ritter, doch um weit zu langen und kräftig zuzupacken genügt es allemal.
"Hat jemand ein Seil dabei?" fragt er nochmal in die Runde. Damit wäre es ja vielleicht noch etwas einfacher.
von Sarafin
24.10.2018 08:04
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 1727
Zugriffe: 39144

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Am Orkgrab
Auch der Magier ist sich nicht zu fein dafür anzupacken. Sandro hatte am Vortag ja schon ein paar Worte gesagt. Vielleicht wollte er dennoch das Grab segnen. Entsprechend hält sich Curthan damit zurück hier die Initiative zu ergreifen.

Unterwegs
Das miese Wetter zieht so langsam wirklich in die Knochen. Würde es doch wenigstens schneien. Oder wäre der Regen wenigstens wärmer. Doch dieser kalte Regen macht die Glieder fahrig und taub. Offenbar ist Curthan jedoch in der Tat alles andere als ein Stubenhocker: Fremde Hilfe braucht er auf der Kletterpartie keine.
von Sarafin
19.10.2018 19:42
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 1727
Zugriffe: 39144

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Da Siegfried keine Widerworte bezüglich des Ziels gibt, verlässt auch der Zauberer mit seiner deutlich erleichterten Tasche das Haus.
Nachdem Pferd und Esel auch bereit sind, bricht die kleine Gruppe also auf, zunächst ein Stück zurück des Wegs.
von Sarafin
17.10.2018 18:37
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 1727
Zugriffe: 39144

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Curthan schmunzelt über Gerons Gesicht.
"Der Herr Geron hat Recht, Fräulein Arlinde. Würde es Euch etwas ausmachen?" stärkt er dem Gaukler den Rücken.

Über Siegfrieds Tatendrang muss der Zauberer etwas schmunzeln. Er packt seine Sachen ebenfalls zusammen - und je nach Arlindes Antwort schultert er sie oder lässt sie in einer Ecke platzsparend stehen.
"Zunächst wartet eine der stillen Heldentaten auf uns", kommentiert er mit einem sachten Lächeln.
von Sarafin
15.10.2018 20:09
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 1727
Zugriffe: 39144

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Curthan hat sehr konzentriert gelesen, so dass er die an ihn gerichtete Frage Gerons erst einen Augenblick später registriert.
"Hm? Wie meinen? Ach! Natürlich habe ich auch geschlafen. Ich lese nur etwas nach."
Als Arlinde mit dem Frühstück ankommt, räumt der Zauberer die Ecke des Tisches, wo er sich breit gemacht hat. Er nickt freundlich, als Siegfried herein kommt.
"Guten Morgen, Euer Hochgebohren. Wünsche wohl geruht zu haben", begrüßt er ihn und rollt anschließend sachte mit den Augen, als Calhenheri, der Spötter, einmal mehr seinem Beinamen alle Ehre macht.

Curthan nickt bekräftigend, als Geron sich bei Arlinde bedankt und auch Sandro dem beipflichtet.
"Ihr seid eine gute Gastgeberin, ich habe mich sehr wohl gefühlt", fügt er noch an.
In Phexis Richtung schafft er noch ein. "Sehr gut, danke der Nachfrage", bevor das Mädchen hinausläuft.

Dann widmet er sich Gerons Frage.
"Ihr wollt die Asche beerdigen?" Er nickt.
"Ja, das halte ich für eine gute Sache."
von Sarafin
08.10.2018 20:40
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 1727
Zugriffe: 39144

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Am Abend

Curthan blickt auf und mustert Calhenheri einen Augenblick, ehe er antwortet.
"Macht Euch keine Sorgen", meint er sacht. "Der Herr des Schlafes und ich haben ein ... eher ambivalentes Verhältnis zueinander. Ich bekomme all den Schlaf, den er mir schenkt. Länger im Bett zu liegen ..."
... ist nur reizvoll, wenn jemand Liebes dabei ist ...
"... ist doch reichlich sinnlos sonst."
Er lächelt. Die Fürsorge des Elfen rührt in ein wenig an, das kann er nicht verhehlen.

Anschließend lauscht er mit einem halben Ohr Gerons Geschichte, bevor das leise Kritzeln der Feder das einzige Geräusch im Raum wird. Der Zauberer ist es nicht unbedingt gewohnt leise zu sein, aber er ist ordentlich und nicht ungeschickt, so dass er es schafft sich leise zu Bett zu begeben.
Es dauert noch geraume Weile, bevor er einschläft. Für jeden im Raum, der es noch nicht in Bishdariels Arme geschafft hat, ist der Moment gut vernehmlich: Curthan schnarcht und das ist nun gar nicht leise.

Am Morgen

Der Magier war noch nie ein Langschläfer und so ist er wohl einer der ersten, die erwachen. Bewegungslos bleibt er noch einen Moment liegen, um die anderen nicht durch seine Bewegungen zu stören. Als wenn die nicht genau hätten mitbekommen können, wann er erwachte: Das Sägen am Reichsforst hat plötzlich aufgehört.
Curthan döst noch etwas, bevor er sich erhebt. Rasch tauscht er Nachtgewand gegen eine graue Robe. Zu sehen gibt es dabei nicht ganz viel. Curthan ist auch unter seiner Robe für einen Magier recht kräftig. Ansonsten hat er seine Handschuhe wohl ähnlich der Unterwäsche als erstes angezogen, sie sind schon an seinen Fingern.

Anschließend macht er sich daran einen Scheit Holz im Feuer nachzulegen. Um niemanden zu wecken setzt er sich danach leise an den Tisch und liest in seinen Aufzeichnungen. Wartet ab, bis noch jemand erwacht, bis es Zeit für Frühstück wäre. Jemand, der vor ihm eingeschlafen und nach ihm aufgewacht ist, könnte fast den Eindruck gewinnen, Curthan hätte sich seit dem Abend gar nicht bewegt ...
von Sarafin
07.10.2018 20:25
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 1727
Zugriffe: 39144

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Curthan nickt, als Calhenheri seine Frage beantwortet und isst ansonsten still weiter. Er verzichtet zu Gunsten von Phexis auf mehr Apfelstrudel und reicht dem Mädchen auch nach.
"Hier ist es warm, hier regnet es nicht herein, das ist mehr, als wir draußen hätten ..." beginnt er. Es ist doch einfach zum Mäuse melken. Wie gerne würde er in dem warmen und weichen Bett schlafen, aber wieder müsste er dafür die Besitzer des Bettes dafür heraus komplimentieren. Dann fällt ihm ein, dass sie hier von dem Bett einer Bauerstochter sprechen ... Wollte er herausfinden, in ihrem Bett mehr Läuse und Flöhe wohnten als in seinen Decken? Lieber nicht ...
"Mir soll ein Schlafplatz in der Stube ebenfalls reichen", fügt er also mit einem Lächeln hinzu. Anschließend sieht er mit einem gewissen Bedauern zu den anderen.
"Ich werde noch etwas in meinen Notizen schreiben und als letztes schlafen gehen", kündigt er an. "Dem Herrn Boron gefällt es mich einen ziemlichen Lärm veranstalten zu lassen, während ich in seinen Armen weile; so hoffe ich, dass ihr einschlafen könnt."
Nachdem er sich erklärt hat, macht der Zauberer sich auf dem Esstisch ein Eckchen frei. Er entzündet eine Kerze aus seiner Tasche, klebt sie mit etwas Wachs an den Tisch und will sich daran machen ein paar Schreibarbeiten zu erledigen.
von Sarafin
02.10.2018 21:53
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 1727
Zugriffe: 39144

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Curthan nickt.
"Natürlich würde ich schimmliges Brot essen", ist er ganz realistisch.
"Jedoch zum Beispiel keinen Sand. Den könnte ich essen - manche tun es im Hungerwahn vielleicht - doch er ist unverdaulich für uns und somit grundsätzlich kein Lebensmittel.
Daher die Frage, ob die vergorenen Speisen für euch schimmliges Brot oder Sand sind, sozusagen. Ich verstehe aus Euren Worten sie sind ersteres?"
bemüht er sich nochmal um Konkretisierung.
"Und der Alkohol? Ist ja auch durchaus nicht ungiftig für den Menschen in hohen Dosen. Ist er für Euch schon in kleinen Dosen giftig?"
von Sarafin
02.10.2018 21:30
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 1727
Zugriffe: 39144

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Curthan nickt. Das war ja recht unspektakulär.
"Aber es ist nicht so, dass Ihr daran erkrankt? Mit Difar und dergleichen? Ihr mögt es einfach nicht, weil es ... nunja, riecht?" erkundigt er sich weiter.
"Wenn es ans Verhungern ginge, würdet Ihr es auch essen?"
von Sarafin
30.09.2018 20:44
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 1727
Zugriffe: 39144

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Arlindes Stube

Curthan schmunzelt über Gerons Geschichte von den Pferden und wendet sich dann noch einmal an den Elfen.
"Herr Calhenheri, wie kommt es denn eigentlich, dass ihr Euch bei den Speisen so einschränken müsst? Dieser Quark ist ja nicht die erste Speise, die ihr argwöhnisch betrachtet oder ablehnt. Ich erinnere mich, dass Ihr auch Bier verschmäht habt", kommentiert er und schmunzelt, um deutlich zu machen, dass es trotz der Wortwahl nicht als Vorwurf gemeint ist.
"Ist das eine Eigenheit Eures Volkes? Oder eine individuelle Unverträglichkeit mit bestimmten Lebensmitteln? Gar eine religiöse Überzeugung oder dergleichen?" erkundigt er sich höflich
von Sarafin
23.09.2018 13:16
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 1727
Zugriffe: 39144

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Arlines Stube

Curthan schmunzelt, als das Mädchen sich so über sein Lob freut. Er beobachtet weiterhin Calhenheri. Doch da dem nicht schlecht zu werden scheint, verliert er irgendwann sein Interesse daran und genießt seinen Strudel.
Geron nickt er freundlich zu, als dieser zurückkehrt. Dass der Ritter nicht dabei ist, nimmt er zur Kenntnis. Vielleicht wollte er sich bei der Geweihten Hilfestellung für das Werben um die junge Yeshinna erbitten? Er lächelt bei dem Gedanken daran.
"Das ist der Apfelsstrudel, den Fräulein Arlinde gebacken hat. Er schmeckt so gut, wie er riecht", erklärt er. Das Mädchen schneidet derweil noch ein Stück ab und reicht es Geron mit einem erfreuten Lächeln.
von Sarafin
17.09.2018 20:30
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 1727
Zugriffe: 39144

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Arlindes Stube

Curthan hat Arlindes Reaktion auf Calhenheris Antwort aufmerksam beobachtet. Doch offenbar hat sie den Elfen gar nicht recht vernommen. Oder war zu getroffen davon einen ihrer Gäste nicht bewirten zu können.
Schweigend nimmt er sich etwas von dem Strudel und beobachtet den Elfen dabei, wie dieser isst.
Ob ihm gleich übel davon wird? Hmm ...
"Travia segne dieses Mahl", murmelt er halblaut, bevor er probiert.
"Oh, das ist gut", befindet er und nickt auch Sandro und Phexis zu.
von Sarafin
05.09.2018 21:35
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 1727
Zugriffe: 39144

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Dass Arlinde den Namen merkwürdig findet, das kommentiert er nicht weiter. Ihm geht es da auch so, aber er ist ja auch keine Hexe.
"Das ist eine weise Entscheidung", kommentiert er ihren Unwillen allein mit ihrem Bruder zu reisen. "Ich bin zuversichtlich, dass wir bald zurück kommen werden. Vielleicht sprecht Ihr so lange mit Schwester Shanhazadra einmal über Euren Wunsch?"
Er lächelt freundlich und aufmunternd.
Und ich spreche mal mit unserem Ritter darüber, was er bezüglich dieses Barons zu tun gedenkt.
von Sarafin
05.09.2018 21:14
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 1727
Zugriffe: 39144

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Curthan schmunzelt nachsichtig, als Siegfried in Aussicht stellt, dass er etwas für Arlinde aufschreiben wollte. Er geht nicht davon aus, dass das Mädchen schreiben kann. Er geht eigentlich davon aus, dass sich die Anzahl derer, die hier in diesem Nest lesen und schreiben können gerade durch die Anwesenheit ihrer Gruppe vervielfacht hat.
"Sie mögen es lieber, wenn man sie Töchter Satuarias nennt", antwortet er auf die an sich gerichtete Frage Arlindes.
"Altnorden ist eine Tagesreise entfernt", führt er dann weiter aus und wendet sich zu Calhenheri.
"Und was der Herr Calhenheri hier sagt, stimmt auch: Wenn Ihr darauf warten möchtet, dass wir zurückkehren, werden wir Euch gerne nach Altnorden mitnehmen."
Dann blickt er nachdenklich wieder zu Arlinde.
"Wer ist denn der örtliche Adel eigentlich? Die Familie von Tollingen?" erkundigt er sich. Vermutlich ist Siegfried mittlerweile wirklich hinaus, also eher bei Arlinde.
Wenn sie ohne die Erlaubnis der Herrschenden einfach wegzieht, könnte das Ärger geben ... auch für uns, wenn wir ihr dabei helfen.
von Sarafin
03.09.2018 21:59
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 1727
Zugriffe: 39144

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Curthan sieht dem Ritter mit einer hochgezogenen Augenbraue nach.
"Es scheint fast so", kommentiert er Calhenheris Frage, wendet sich dann jedoch wieder Arlinde zu.
"Wegen dieses Zaubers: Ich weiß, dass er existiert, weil mir meine liebe Frau davon erzählt hat. Sie ist eine Tochter Satuarias - eine Hexe. Hier in den mittnächtlichen Landen kenne ich nur eine ihrer Schwestern, dort hätte ich zu fragen begonnen", erzählt er.
Nachdenklich betrachtet er die junge Frau.
Wer bist du, ihr zu sagen, dass sie ihre Motive überdenken soll? Du würdest auch nicht zögern die Welt von einem Unheil zu befreien, wenn du die Möglichkeit hast. Tust du nicht genau das, was sie tun will?
"Wenn Ihr Euch ohnehin auf den Weg macht, könnt Ihr auch selbst schon einmal anfangen mit der Suche."
Er lächelt.
"Fragt in Altnorden bei Gunelde danach. Die Zauberei nennt sich Madas Spiegel. Sagt Ihr einfach, dass ich Euch geschickt habe. Vielleicht kann sie Euch schon weiterhelfen. Vielleicht. Wenn sie den Zauber ebenfalls nicht beherrscht, kennt sie womöglich jemanden, die es tut."
Der Zauberer schenkt dem Mädchen ein aufmunterndes Lächeln.
"Soweit ich weiß, braucht es für den Zauber einen Gegenstand, an dem die Person hing, etwas, das sie geliebt hat oder das von ihr stammt, wie Haar oder dergleichen. So etwas solltet Ihr also mitnehmen."
von Sarafin
02.09.2018 20:43
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 1727
Zugriffe: 39144

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Der Zauberer sieht sich die Bescherung an und seufzt.
Ich wollte es gerne wissen, aber doch nicht so ... Ist das die Strafe für meine Neugier, Herrin Hesinde?
Dann wird er selbst traurig. Er zieht ein gefaltetes Taschentuch aus seinem Ärmel, während er aufsteht, zu Elf und Mädchen tritt und reicht es Arlinde wortlos, als sie in Tränen auszubrechen droht. Sein Gesicht ist mitfühlend.
"Ihr seid eine wirklich bemerkenswerte junge Dame", wiederholt er mit eher belegter Stimme sein Kompliment von vorher.
"Ich verstehe Euch sehr gut", fügt er leise hinzu.
"Ihr wollt das Richtige. Euer Wunsch ist nicht absurd. Die Wut, die ihr empfindet ... sie ist nicht falsch oder gar töricht.
Die Welt ich manchmal dunkel und kalt. Doch damit müssen wir sie damit nicht davonkommen lassen. Nicht, wenn wir etwas tun können. Nicht, wenn wir Licht in die Finsternis tragen können."

Curthan sieht ihr behutsam ins Gesicht. Er zieht den Hocker heran, bis er sich setzen kann, damit er Arlinde nicht mehr so sehr überragt.
Ob sie sich auch schuldig fühlt überlebt zu haben?
Er räuspert sich, als er einen Entschluss fasst. Und als er wieder spricht, ist seine Stimme erneut belegt.
"Es gibt vielleicht eine Möglichkeit ..." beginnt er und sieht wieder zu dem Mädchen.
"Es gibt eine Zauberei, die es möglich macht, jemanden zu sehen. Egal wie weit diese Person entfernt ist, egal, wo sie sich aufhält. Solange sie lebt und man unter demselben Mond steht, kann man sie sehen."
Er wartet einen Moment, ob das Mädchen versteht, was er sagt.
"Ich selbst kann das nicht tun, aber wenn Ihr möchtet, kann ich versuchen jemanden zu finden, der das für Euch tun kann", bietet er an.
"Dann habt Ihr zumindest Gewissheit ..."
Die Stimme des Zauberers ist ruhig und einfühlsam, doch er hat kein Mitleid in der Stimme.
Mitleid hilft ihr nicht. Mitleid bringt ihre Mutter nicht zurück. Mitleid löscht diese verfluchte Unsicherheit nicht aus, in der sie lebt - und die er nur zu gut selbst kennt.
Vergib' mir, Saria, ich bin sicher, du hättest dasselbe getan.
von Sarafin
31.08.2018 20:13
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 1727
Zugriffe: 39144

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Curthan hat mit hochgezogener Augenbraue dem Wortwechsel zugehört, immer zu dem Sprechenden blickend. Am Ende schüttelt er nachsichtig den Kopf. Irgendwie konnte er dem auch nicht recht folgen.
"Ihr könntet vielleicht etwas mehr von Eurer Verbindung erzählen, Euer Hochgeboren. Wie kommt es, dass auch für die Angehörigen derer gesorgt wird, die in den Dienst eintreten? Oder meint ihr, dass diese durch den Sold des Dienenden mitversorgt sind?" erkundigt er sich nach dem Punkt, den er hier für den Relevanten hält. Das Mädchen könnte alles tun, wofür die Götter ihr Gaben gegeben hatten, solange sich jemand um ihren Bruder kümmerte. So zumindest sah er das.
von Sarafin
30.08.2018 18:44
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 1727
Zugriffe: 39144

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Curthan mustert das Mädchen für einen Moment von Kopf bis Fuß.
"Er hat zwar wirklich keine Ahnung", meint er mit freundlichem Spott in Richtung des Elfen, "aber damit hat er schon recht: Man ist nie zu alt um dem Ruf der Götter zu folgen."
Der Zauberer zuckt mit den Schultern.
"Es gibt recht viele Menschen, die sich erst spät in ihrem Leben dazu besinnen den Dienst an einer Gottheit tun zu wollen", beginnt er.
"Natürlich, das frühe Noviziat bei Göttinnen wie Rondra ergibt Sinn: Zum Dienst an der Herrin des Donners gehört auch der Kampf und den später noch so zu perfektionieren wie jemand, der ihn von Kindesbeinen an erlernt hat ... ist nicht unmöglich, aber schwierig.
Wie alt seid Ihr denn genau, Fräulein Arlinde?"
erkundigt er sich.
Kriegerakademie in Baliho? Hmm ... Mut hat das Mädchen ja ... vielleicht mit dem Empfehlungsschreiben eines hiesigen Ritters? Vielleicht ... aber ihr Bruder ... hmm ... Na mal sehen.
Lächelnd sieht er die junge Frau an.