Die Suche ergab 1 Treffer

von McBaine
16.11.2017 10:46
Forum: Sieben Gezeichneten
Thema: UG - Vampirresistenzen und karmale Artefakte
Antworten: 18
Zugriffe: 899

UG - Vampirresistenzen und karmale Artefakte

trazoM hat geschrieben:
15.11.2017 09:33
Findet ihr das vertretbar, den verletztenden Schaden auf Vampire mit Boronfluch einzuschränken?
Absolut. Der Namenlose schützt seine Kreaturen sehr oft vor göttlichem Wirken. Vampire sind da keine Ausnahme, selbst gegen geweihte Waffen sind sie resistent - sofern sie nicht einer Gottheit geweiht sind, durch die sie eine Verwundbarkeit haben. Aber ich sehe es als absolut passend an, wenn nur Mindere und BORon verfluchte Vampire den Schaden nehmen.
trazoM hat geschrieben:
15.11.2017 09:33
Weiterhin verstehe ich den Text des Schutzsegens (WdG 253) nicht ganz: Es muss eine spezielle Art vom Vampir gewählt werden "wenn sie entsprechend verwundbar sind (siehe Seite WdZ 236)." Was heißt denn das? Ist der Vampir wiederum nur betroffen wenn er Rondraverflucht ist?
Naja, du musst dir einen Gott aussuchen, z.B. Schutzsegen gegen Rondraverfluchte Vampire, oder Schutzsegen gegen Ingerimm verfluchte Vampire. Sinnigerweise wäre natürlich der Schutzsegen gegen Praiosverfluchte Vampire... Das würde auch wieder so gut wie alle reinnehmen.