Die Suche ergab 1 Treffer

von Salix Lowanger
15.11.2017 15:26
Forum: Sieben Gezeichneten
Thema: UG - Vampirresistenzen und karmale Artefakte
Antworten: 18
Zugriffe: 901
Geschlecht:

UG - Vampirresistenzen und karmale Artefakte

Naja, den Goblin haben wir ja auch lange Zeit nicht tot gekriegt. Obwohl er mit dem Flammenschwert von Torben durchbohrt und am Boden buchstäblich festgepinnt wurde. :censored:
Will sagen: Es hängt auch immer davon ab, wie beeindruckt man als Spieler ist, was diese blöden Viecher alles wegstecken können. Und was dann plötzlich nicht mehr!
Skyvaheri hat geschrieben:
15.11.2017 11:12
@Regeneration: Das ist in der Tat richtig: Kampfstarke Gruppen hauen auch mit normalen Waffen einen 08/15-Vampir wie Fredo oder den Bauern um die Ecke um. Ich hatte dazu extra eine Kampfszenerie gewählt, in der der Bauern-Vampir ein Veteran des Orkkriegs war, rechtzeitig spitzbekommen hatte, dass er "gleich besucht wird" und dazu seine alte Lederrüstung (RS3) angezogen hat und sein gutes altes Kurzschwert (1W+3) dabei hatte. Dann hat er sich mit den Gezeichneten einen maximal 1:2 Kampf in der Küche seiner Bauernkate geliefert, in der er immer erfolgreich den großen schweren Eichentisch zwischen sich und den meisten Gezeichneten gehalten hat. So konnte er mehrfach 1:1 gegen einen einzelnen Gezeichneten kämpfen und mit guten Werten (Orkkrieg-Veteran, 15/15) auf Distanzklasse H, Kurzschwert als Dolch geführt, gezielter Stich, wenn der SC nur N oder gar S hat, das schafft dann auch kurzfristig mal erschrockene Augen bei den Spielern der Gezeichneten... ;)
Tot zu sein, ist komisch... (Das ist das Tagebuch mit dem Kampf.)