Die Suche ergab 5 Treffer

von hexe
04.12.2017 09:37
Forum: Rollenspiel & Spielwelten
Thema: DSA ein System voller Rivalität und Neid? Oder voll Kooperation und Freundschaft?
Antworten: 64
Zugriffe: 4338
Geschlecht:

DSA ein System voller Rivalität und Neid? Oder voll Kooperation und Freundschaft?

Ich als 'perfekte Spielleiterin' mit meinen 'perfekten Spielern' brauche ein System, besonders einen Würfel, um Objektivität zu haben. Weil die hilft mir als SL beim Plot schreiben, der wird nämlich umso spannender, umso interessanter, umso individueller und umso voller Screentime, wenn die SCs ihn durch ihr Handeln selbst bestimmen. Warum einen roten Faden vorher überlegen, wenn den SCs drei davon einfallen?

Die XP sind dafür da, damit der SCs sich auch Wertetechnisch weiter entwickeln kann, um das Erlebte in seinen Fähigkeiten wieder zu spiegeln. Wenn mein Charakter im Spiel seine Angst in irgendeiner Form überwunden hat, dann brauche ich halt XP, um das auch auf dem Bogen ausdrücken zu können. Auf Grund einer Geschichte hat meine Rondra-Geweihte Taschendiebstahl aktiviert, nicht weil ich nicht wusste wohin mit den 20 (?) APs.

Ich glaube, es ist sinnvoller Rollenspiel selbst einfach zu machen, statt sich anzuhören 'Du bist zu durchschnittlich!'. Nein, es sind alle perfekt! Sucht Euch das was Euch perfekt macht. Mag helfen andere zu fragen, was ihre Runde perfekt gemacht hat, aber das heißt überhaupt nicht, dass das bei Euch ebenso funktioniert. Greift Euch das raus, was ihr für perfekt haltet und plötzlich ist es perfekt. So einfach geht das.

Warum von einem System oder Welt oder Personen sagen lassen, dass ich es so oder so spielen muss oder dass es 'Blood, Sex n Gore' nur in Westeros geben darf?
von hexe
04.12.2017 08:33
Forum: Rollenspiel & Spielwelten
Thema: DSA ein System voller Rivalität und Neid? Oder voll Kooperation und Freundschaft?
Antworten: 64
Zugriffe: 4338
Geschlecht:

DSA ein System voller Rivalität und Neid? Oder voll Kooperation und Freundschaft?

Wozu ist ein interessanter Plot gut, wenn die SCs den gar nicht mitbekommen? Was nützt eine super Stimmung, wenn die SCs nichts damit zu tun haben? Ich stecke meine Arbeit als SL lieber in diese 3-5 SCs, damit genau diese (und keine anderen 3-5 SCs) ihre Stimmung, ihren Plot und damit ihre 'Screentime' bekommen. Was sie genau machen ist eigentlich egal, Hauptsache die SCs machen etwas - nicht das System oder das Abenteuer. Wenn es gut läuft dann generieren sie sich diese schlicht durch 'spielen ihres Charakters'. Die SL wirft nur Brocken hin, an die die SCs anbeißen können oder nicht.

Das kann ich zum Glück immer unabhängig vom System oder den Werten der SCs machen und dabei sogar Ungleichgewicht durch das System und Werten einfach ausgleichen. Und den Göttern sei Dank spielen wir keine Helden, sondern einfach nur Menschen.

Aber möglicherweise gibt es hier auch nur eine unterschiedliche Meinung dazu was den 'Screentime' ist. Plot abhaken und voran treiben oder erfolgreich Proben würfeln gehört da bei uns irgendwie weniger dazu.
von hexe
21.11.2017 15:28
Forum: Rollenspiel & Spielwelten
Thema: DSA ein System voller Rivalität und Neid? Oder voll Kooperation und Freundschaft?
Antworten: 64
Zugriffe: 4338
Geschlecht:

DSA ein System voller Rivalität und Neid? Oder voll Kooperation und Freundschaft?

Ja, das erlebt man leider auch bei eigentlich erfahrenen Spielleitern immer wieder. SCs gehen alle schlafen. Am anderen Morgen SC1 schläft bis Mittag, weil hatte lange Nacht und macht am Nachmittag etwas, nachdem das ausgespielt wurde, fragt die SL was die anderen SCs, die Frühaufsteher, machen wollen. Also ich kann so nicht spielleiten ohne zu wissen, was die anderen SCs zum Zeitpunkt X, den ich gerade mit einem SC erreiche oder gleich erreichen werde, machen. :grübeln:
von hexe
13.11.2017 23:11
Forum: Rollenspiel & Spielwelten
Thema: DSA ein System voller Rivalität und Neid? Oder voll Kooperation und Freundschaft?
Antworten: 64
Zugriffe: 4338
Geschlecht:

DSA ein System voller Rivalität und Neid? Oder voll Kooperation und Freundschaft?

Natürlich darf und soll jeder spielen wie er will, aber ich sehe in dem Fall kein entweder oder.
Firnblut hat geschrieben:
13.11.2017 22:44
Den Plot, den sich der SL ausgedacht hat.
Denn gerade wenn ich mir den Plot oder die Probleme selbst ausgedacht habe, dann stopfe ich ihn doch voll mit Dingen von denen ich weiß, dass diese Charaktere ihn lösen können oder wo sich Spotlight und Screentime für bestimmte Charaktere ergeben. Ich hatte lange eine Gruppe ohne einen Vollzauberer. Eine Zaubertänzerin war die magische Unterstützung und das konnte sie echt gut. Oder ich hatte mal drei Magier in einem Dungeon. Die haben die Probleme schlicht mit ihren Mitteln gelöst. Da muss man sich als SL eigentlich gar nichts ausdenken, den Spieler fällt schon sinnvoller Lösungsweg ein. Meine fragen auch gerne mal NSCs und dann haben die Ideen, die ich vorher auch nicht hatte. Aber dass der NSCs mit diesem Wissen und dieser Funktion bei dieser Frage auf diese Idee kommt ist dann doch offensichtlich.

Die Handlung der SCs ist der Plot, heißt doch nicht, dass diese kein 'Abenteuer' ergeben? Das man sich keinen Herausforderungen stellt. Dass es keine Problemstellungen gibt. Die Welt um die SCs herum bleibt ja nicht stehen, nur weil diese gerade damit beschäftigt sind eine Katze zu streicheln, oder?
von hexe
13.11.2017 21:36
Forum: Rollenspiel & Spielwelten
Thema: DSA ein System voller Rivalität und Neid? Oder voll Kooperation und Freundschaft?
Antworten: 64
Zugriffe: 4338
Geschlecht:

DSA ein System voller Rivalität und Neid? Oder voll Kooperation und Freundschaft?

Es ist in meinen Augen die Kunst des Spielleitens, dass man es hinbekommt jedem seine 'Screentime' zu geben. Die muss überhaupt nichts mit Werten oder Erfolgen oder Plotlösung zu tun haben. Aber jeder, der sich die Zeit genommen hat und zum Rollenspiel kommt, hat das Recht dazu auch zum Spiel beizutragen, sonst kann er gleich zusehen. Wenn ich mir drei Stunden Freizeit schaffe, dann will ich auch spielen, mal IT ein Wort sagen, beteiligt sein, irgendwas mit meinem Charakter machen...

Bei uns läuft es zum Glück so, dass alle Spieler wissen, dass sie jeder Zeit X bis ins Detail ausspielen können, dürfen, sollen. Dass jeder bereit ist zurück zustecken, damit jeder mal dran ist. Damit jeder mal sein Spotlight hat. Das funktioniert nicht jeden Abend genau gleichberechtigt, aber wir sehen zu, dass es sich wieder ausgleicht. Wenn der Eine seine alte Geliebte trifft und man herzschmerz miteinander redet, dann spielt man auch aus, wie sie sich anschweigen, nur weil es die Szene gerade braucht. Dafür darf die Magierin ihre Akademie-Bib-Szenen ausspielen, wann sie welchen Hinweis in welchem Buch in welcher Sprache findet, welcher Student ihr dabei hilft und was der Süße heute Abend noch macht...

Sicher gibt es stillere Spieler und lautere Spieler, aber nur weil ein Spieler stiller ist heißt das nicht, dass er nicht spielen will. Stiller Spieler heißt auch, dass dieser den Anderen halt nicht ins Wort fällt oder unterbricht oder einfach laut ist. Ist ja auch unhöflich.

Ich muss als SL immer wissen, was jeder SC gerade tut und frage nach, ob die Aussage: 'Wir gehen da hin' wirklich alle beinhaltet. Gerade stille Spieler wissen das sehr zu schätzen und kaum gibt man ihnen eine 1 on 1 Szene fangen sie an zu spielen und zu reden und finden Hinweise und Lösungen und haben Ideen. Also ich frage da lieber zu viel nach, rede mit jeden und sehe es wie gesagt, als die wichtigste Aufgabe jedem seine Screentime zu geben. Scheiß auf den Plot. Die Handlung der SCs sind der Plot!

Völlig unabhängig vom System oder Welt - außer das Spiel selbst will es anders wie Paranoia zum Beispiel.
Rhonda Eilwind hat geschrieben:
13.11.2017 18:09
Aber, nochmal: wer das Problem hat, möchte es abstellen und sich vielleicht Hilfe suchen - wer es nicht hat, wird einfach spielen und nicht hier posten.
Oder schreiben immer mal wieder. So leid es mir tut, aber Du musst mit den Leuten reden, anders findet man für OT-Probleme keine Lösung. ;)