Die Suche ergab 8 Treffer

von Dingleberry
16.02.2018 00:28
Forum: Jahr des Feuers
Thema: Tod Galottas Umarbeitung - Dexter Nemrod als Mond?
Antworten: 25
Zugriffe: 1779

Tod Galottas Umarbeitung - Dexter Nemrod als Mond?

War das zufällig im Rahmen des ABs Stadt der 1000 Augen?
von Dingleberry
15.02.2018 14:58
Forum: Jahr des Feuers
Thema: Tod Galottas Umarbeitung - Dexter Nemrod als Mond?
Antworten: 25
Zugriffe: 1779

Tod Galottas Umarbeitung - Dexter Nemrod als Mond?

Skyvaheri hat geschrieben:
15.02.2018 14:08
Das war das Thema des allerersten MPAs dieses Forums 2005
MPA steht hier wohl nicht für Megapascal?
von Dingleberry
15.02.2018 12:42
Forum: Jahr des Feuers
Thema: Tod Galottas Umarbeitung - Dexter Nemrod als Mond?
Antworten: 25
Zugriffe: 1779

Tod Galottas Umarbeitung - Dexter Nemrod als Mond?

Im Herzen seiner fliegenden Festung ist er glaub ich schon als mächtig genug dargestellt.
Ich denke eine Kombination Psychokrieg + Artefakt für den tödlichen Schlag würde meiner Gruppe dramaturgisch am besten Gefallen.
Aber ne Reihe Artefakte zu erschaffen nur damit man einen wirklichen Kampf gegen Galotta ermöglich halt ich für unwahrscheinlich und Dramaturgisch unbefriedigend. Zu der Zeit gibt es wohl kein Artefakt, dass man "mal eben so" schaffen kann das der Macht eines Splitters gewachsen ist.

Mein Plan für den Protectionis wäre, das dieser Magier dafür verantwortlich ist, dass der Protectionis aus den Schwarzen Landen raus kommt. Er ist also der führende Experte für den Protectionis in den 12-göttlichen Landen mit ZfW 2 :censored:
Er hat ja noch 3 in-game Jahre bis das Artefakt funktionieren muss. Ich denke da an eine Brosche die Nemrod selbst immer trägt, so müssen sie im Finale nah genug an Nemrod ran wofür sie Galotta mit Psychospielchen ablenken müssen.
von Dingleberry
14.02.2018 14:44
Forum: Jahr des Feuers
Thema: Tod Galottas Umarbeitung - Dexter Nemrod als Mond?
Antworten: 25
Zugriffe: 1779

Tod Galottas Umarbeitung - Dexter Nemrod als Mond?

Das ganze Artefaktpaket ist mir ehrlich gesagt n bisschen zu heavy.

Aber der Protectionis muss eigentlich für den finalen Schlag relevant sein, es ist immerhin sein eigener Zauberspruch. Die Ironie ist zuuuu lecker das nicht zu tun.

Hab unwissentlich dafür sogar schon den Grundstein gelegt. Für ein anderes Abenteuer das wir gerade mit zwei Gruppen parallel spielen haben wir eine etwas sinistere Grupper erstellt da gibt es auch einen Yol-Ghurmaker Magier, der den Protectionis ein wenig (ZfW 2) beherrscht. Mein Plan war es eh sie am Ende des ABs von der 11. Schwadron zwangszurekrutieren.
von Dingleberry
29.11.2017 14:26
Forum: Jahr des Feuers
Thema: Tod Galottas Umarbeitung - Dexter Nemrod als Mond?
Antworten: 25
Zugriffe: 1779

Tod Galottas Umarbeitung - Dexter Nemrod als Mond?

So, ich hab alle Zutaten in meinen Kopf geworfen und hab es mal eine Weile köcheln lassen. Jetzt brauch ich natürlich noch jemanden zum Abschmecken bevor es weiter köcheln kann.
*Kochen Metaphern aus*

Dexter Nemrod ist nicht beim Stoßtrupp auf den Kessel dabei. Stattdessen bleibt er in Wehrheim und kümmert sich da um die potentielle Verteidigung der Stadt, falls die Untoten nur ein Scheinangriff sind (was sie ja irgendwie sind).
Vor/während/nach dem Weltenbrand holen ihn gezielt Gargylen, da :dance: sich auch an ihm rächen will.

Die eigentliche Helden Gruppe wird nicht an Board der Fliegenden Festung gebracht, sondern können mit Mühe und Not das Magnum Opus überleben. Stattdessen kommt der einzige überlebende der 5 Alriks auf die Festung(die 5 Alriks sind ein Erzählmittel von mir damit die Spieler intime auch an wichtigen Szenen teilhaben können und Eindrücke aus erster Hand bekommen, wenn die Helden gerade wo anders sind. Beispiele dafür sind die Nacht nach der 3. Dämonenschlacht (Szenario Totenstarre) und die Blutnacht von Rommylis).
Da wird schön ein Alrik nach dem anderen im Magnum Opus sterben und der letzte hört dann nur noch das Rauschen von Golgaris Schwingen, was in Wahrheit natürlich ein Gargyl ist der ihn in die Festung trägt. Die Szene darin findet so ziemlich unverändert statt, nur eben mit einem abergläubischen Darpatier von der Landwehr statt einem 12k XP Magier.

Die Infos über die Akte bringt der letzte Alrik (gibt es schon ein Buch das "Der letzte Alrik" heißt? :censored: )
Die Änderung hier ist, dass der Giftplan ein Plan für Galotta den Reichsverräter war und nicht für Galotta den Heptarchen (gewaltiger Unterschied). Das wird den Helden auch so gesagt, weshalb sie hoffentlich selber auch noch Pläne schmieden.

Nemrod hat in seiner absoluten Notlage also keine besser Lösung als auf einen veralteten Plan zurückzugreifen. Ganz nutzlos ist es ja aber nicht, der Scharlachkappentrunk ist ja auch noch dabei.

Bei der Konfrontation funktioniert der Plan natürlich nicht und als Nemrod das sieht....

Weiter bin ich leider noch nicht.

Ja ich weiß, das ist quasi alles AUSSER das worum es eigentlich geht, aber hey Babyschritte.

Hoffe ihr habt Spaß damit und vielleicht noch den einen oder anderen Vorschlag. :6F:
von Dingleberry
15.11.2017 15:16
Forum: Jahr des Feuers
Thema: Tod Galottas Umarbeitung - Dexter Nemrod als Mond?
Antworten: 25
Zugriffe: 1779

Tod Galottas Umarbeitung - Dexter Nemrod als Mond?

Curthan Mercatio hat geschrieben:
14.11.2017 21:59
Für den Tod Galottas gab es eine hervorragende Ausarbeitung aus dem Wolkenturm. Mit der Hilfe Pôlberras wühlt man sich in die Vergangenheit Galottas. Das Finale besteht dann daraus, ihn in einem Psychokrieg von den Unterschieden zwischen seinem Anspruch (als Herrscher und Herr über die Fliegende Festung) zu seinem tatsächlichen Dasein (als Sklave eines Erzdämonen) zu überzeugen. Vielleicht hat noch jemand die Ausarbeitung.
Das würde mich tatsächlich auch noch interessieren
Ardor hat geschrieben:
15.11.2017 10:52
Leomars Hilfe
Ardor hat geschrieben:
15.11.2017 10:52
Leomar gleich in der Fliegenden Festung
Meinst du vielleicht Leonardo den Mechanicus oder ist der Reichserzmarschall nicht nur Answinist sondern auch gleich noch Heptarch? :censored:
Ardor hat geschrieben:
15.11.2017 10:52
Optimal ist meiner Meinung nach eine Lösung, bei der die Arbeit bei den Helden liegt und sie erst hinterher erkennen, wo überall subtile aber doch wichtige Hilfestellung von Nemrod im Spiel war und das auch noch (und jetzt wird's knifflig) ohne die Helden zu gängeln, sondern indem sie ausreichend Informationen bekommen und selbst den/einen der richtigen Wege zu gehen.
Jo, schreibt sich quasi von selbst, ist ja quasi schon alles so im Abenteuer nicht wahr? :lol:
Spaß beiseite, das ist genau der richtige Ansatz den ich hier suche.
von Dingleberry
14.11.2017 20:41
Forum: Jahr des Feuers
Thema: Tod Galottas Umarbeitung - Dexter Nemrod als Mond?
Antworten: 25
Zugriffe: 1779

Tod Galottas Umarbeitung - Dexter Nemrod als Mond?

Schon mal danke für die konstruktiven Beiträge. :6F:
WeZwanzig hat geschrieben:
14.11.2017 12:15
Ordne mal die Buchstaben von "Der Mond" neu. :wobble:
SpoilerAnzeigen
D. Nemrod! Zufall? Vielleicht, vielleicht aber auch nicht
Das ist genau meine Art von dummem Humor der ausreicht mich dazu zu bringen es so zu setzen. :ijw:

Also könnte ich jetzt ganz gemein sein und sagen, dass alle bisher gelieferten Indizien für seine Nicht-Mondhaftigkeit in Wahrheit dafür sprechen, weil er so verdammt gut ist, dass das alles eine Farce ist; gespielte Praiosnähe und Frau die ihn spielt wie eine Geige.

Allerdings hätte ich dann auch gleich darauf verzichten können, das Forum zu fragen^^

Ardor hat geschrieben:
14.11.2017 12:34
Was mich an dem Konzept eher irritiert ist die beschriebene Auflösung. "Ich hinterlasse Hinweise, die sicher Helden bis zu Galotta führen und wenn die da sind und ihn ablenken, dann hau ich ihm so richtig eine Liturgie rein" ist für den Mond ein noch mieserer Plan als für den Reichsgeheimrat. Aber prinzipiell finde ich die Idee ausbaufähig und -würdig ;-)
Da hast du absolut Recht, das gehört sich nicht für den Mond. Auch wenn ich die Reaktion der Spieler sehen will wenn sie sich dann zu Nemrod durchschlagen und der dann effektiv sagt "Ich dachte ihr hättet vielleicht einen besser Plan wenn ihr hier seid." :lol: :lol:
Da könnte man vielleicht zum verkorsten Giftplan reichen, der einfach fehlschlägt (wie er es natürlich würde!) und das ist einfach Plan B.
Na'rat hat geschrieben:
14.11.2017 13:20
Angesichts der Umstände ist das jämmerliche Ende Nemrods schon ganz gut gelungen.
Find ich nicht, deswegen der Thread.
bluedragon7 hat geschrieben:
14.11.2017 14:55
Angesichts dessen wie einfach er sich von seiner Frau an der Nase herumführen lässt halte ich ihn als Phexgeweihter, insbesondere als oberster auf Dere für fehlbesetzt.
Ist vermerkt. Als Verteidigung möcht ich nur sagen, er ist trotzdem nur ein Mensch und pobody's nerfect.
von Dingleberry
14.11.2017 10:45
Forum: Jahr des Feuers
Thema: Tod Galottas Umarbeitung - Dexter Nemrod als Mond?
Antworten: 25
Zugriffe: 1779

Tod Galottas Umarbeitung - Dexter Nemrod als Mond?

Also es hat sich jetzt so gefügt, dass ich das Jahr des Feuers leiten werde in absehbarer Zukunft (schätzungsweise in einem Jahr+), aktuell bin ich dabei Schlacht in den Wolken und sämtliche nützliche Foreneinträge zu lesen.

Kapitel 1 und 2 von SidW haben erstmal keine gewaltigen Fehler oder Schwächen. In diesem Beitrag würde ich mich gerne mal wieder auf das Ableben Galottas beziehen. :dance: :dance:

Das Gift ist Quatsch. Das wird bei mir so nicht passieren, vielleicht kommt es vor als Plan der fehlschlägt, aber dadurch wird Galotta bei mir bestimmt nicht sterben. Es sind auch schon reichlich andere Möglichkeiten im Forum wie man das umgestalten kann, also geb ich einfach auch mal meinen Senf dazu.

:phex:
Dexter Nemrod ist in Wahrheit der Mond der Phex-Kirche und ermöglicht es den Helden durch ein letztes Wunder vor seinem Ableben den Helden Galotta zu töten.
:phex:

Das ist erstmal der Ansatz, genau Ausarbeitung und Art des Wunders hab ich nocht nicht ganz bedacht, evtl. Phexens Sternenwurf der Galotta in einem passenden Augenblick trifft und prompt von einem tödlichen Fulminictus für Nemrod quittiert wird.

Meine Frage ist jetzt, haltet ihr es für plausibel, dass Dexter Nemrod der Mond ist, oder ist das zu weit hergeholt. Ich weiß er wird in manchen Büchern, glaube Answinreihe, zu seiner jüngeren Zeit genauer beleuchtet, also wenn da irgendwas steht was eindeutig darauf hinweist, dass er definitv kein Phex-Geweihter, geschweige den Mond, sein kann lasst es mich wissen.

Meiner Meinung nach wäre das aber ein würdiger letzter Auftritt von beiden Figuren.
Danke schonmal für Antworten! :6F: