Die Suche ergab 1 Treffer

von Denderajida_von_Tuzak
05.09.2018 14:23
Forum: Jahr des Feuers
Thema: Turnier in Gareth
Antworten: 33
Zugriffe: 5948

Turnier in Gareth

Ein Teil des SR-Fadens dürfte vorbei sein, wenn dieser enttarnt worden ist. Einiges hängt aber davon ab, wie weit die Enttarnung schon geht (ob er z.B. seine Rüstung ausziehen musste):

1. Weder der SR noch seine Knappen dürften zu Tode verurteilt oder auch nur länger festgehalten werden - es gibt ja sowas wie "Turnierfreiheit", die von Rondrakirche und Regentin (als Turnierausrichter) garantiert werden. Ein kürzeres Festhalten bis die Herkunft des Holzes (auch durch die Inquisition) geklärt ist würde ich aber als zulässig erachten. Du könntest durch einen Praiosgeweihten auf die rechtliche Zwickmühle hinweisen lassen (wenn letztere Befragung noch nicht ausgespielt wurde)... bzw. nachfragen lassen, bis wohin (räumlich) die Turnierfreiheit geht, und ab welchem Ort die Inquisitions-/Reichstruppen ihn festnehmen könnten (man wolle ja weder Regentin noch den Heermeister der Rondrakirche zum Eidbrecher machen)...

2. Ein Turnierausschluss dürfte mMn nur gerechtfertigt sein, wenn das agrimothische Holz (oder das, was auch immer über den SR schon bekannt ist) einen regelwidrigen Vorteil verschafft. Wenn das aber nur daher rührt, dass die Lanzen aus dem Holz ysilischer Wälder gefertigt sind (und die halt alle verseucht sind), und keinen Vorteil bringt, gäbe es keinen wirklichen Grund für einen Ausschluss. Falls du Wert auf den Wettkampf zwischen Helden und SR gelegt hättest: Wäre es möglich, dass Rondrasils Mitrichter (bzw. die gesamte Turnierleitung) seinen Beschluss überprüfen und ggf. aufheben? Möglicherweise auch vor dem Hintergrund, dass alles so wirken könne als habe man Angst vor den Fähigkeiten des Ysiliers? Falls ja, dürfte natürlich stärker drauf geschaut werden, dass der SR sonst keine Regelwidrigkeit begeht... und seine eigenen Waffen durch von der Kirche/Regentin gestellte ersetzt werden.