Die Suche ergab 81 Treffer

von mike-in-the-box
22.09.2018 16:52
Forum: Ilaris
Thema: Ilaris - Fragen & Antworten
Antworten: 728
Zugriffe: 39452

Ilaris - Fragen & Antworten

crYshell hat geschrieben:
22.09.2018 13:16
Macht alles absolut Sinn, mir war der Unterschied "Kosten" und "Basiskosten" nur bis jetzt nicht so deutlich bewusst. Müssten dann nicht konsequenterweise bei jedem Zauber und jeder Liturgie die "Basiskosten" anstatt der "Kosten" angegeben werden? Wäre etwa bei der Waffenweihe "Basiskosten: 8 KaP, davon 2 gKaP" angegeben, dann wäre die Aussage "Die Kosten der Liturgie sinken um ein Viertel der Basiskosten" nicht mehr falsch zu verstehen.
Könnte man ja an den Mann pitchen der das Layout macht/machen muss ;)

@Curthan Mercatio
von mike-in-the-box
22.09.2018 12:59
Forum: Ilaris
Thema: Ilaris - Fragen & Antworten
Antworten: 728
Zugriffe: 39452

Ilaris - Fragen & Antworten

Gilt natürlich Beispielsweise auch für Zauber und Aufrechterhalten: Wer z.B. die Kosten des Spinnenlaufes auf 2 AsP senkt und die WD auf 8 Minuten verlängert, der kann am Ende mit Aufrechterhalten für 2 AsP (nicht einen) die WD um 4 Minuten (nicht 8) verlängern.

Wer einen 20 AsP Basiskosten Zauber mit Mods auf 2 AsP Kosten senkt (ich spinne hier einfach mal für das Beispiel etwas rum) und den Zauber verhaut (gut möglich...) der uahlt trotzdem 10 AsP (halbe Basiskosten bei misslungenen Zaubern), nicht 1 AsP.
von mike-in-the-box
02.09.2018 14:33
Forum: Ilaris
Thema: Ilaris - Fragen & Antworten
Antworten: 728
Zugriffe: 39452

Ilaris - Fragen & Antworten

Mach dir nichts draus, wenn es um Formulierungen geht heißt es "versuchen, versuchen, versuchen" ... und sich nicht ärgern wenn man nach der x-ten das Buch fertig hat und denkt alles ist klar bis einem später auffällt, dass die Leute es nicht verstehen und es eigentlich nur klar ist, weil man es selber geschrieben hat. Also, immer dran bleiben ;)
von mike-in-the-box
02.09.2018 14:14
Forum: Ilaris
Thema: Ilaris - Fragen & Antworten
Antworten: 728
Zugriffe: 39452

Ilaris - Fragen & Antworten

Ich erinerre mich... das hatte ich bisher erfolgreich verdrängt...
von mike-in-the-box
21.08.2018 19:36
Forum: Ilaris
Thema: Ilaris - Fragen & Antworten
Antworten: 728
Zugriffe: 39452

Ilaris - Fragen & Antworten

Villeicht noch als Ergänzung, EIgenheiten müssen nicht alle Bierernst sein. Sie können es natürlich, aber nicht jeder Charakter braucht dramatische oder düstere EIgenheiten. Die Eigenheiten die ich bisher erstellt habe und wirklich ett fand waren die für einen horasischen Alchemisten (finden sich auch hscon beim Thema zu den Eigenheiten):


Die Forschung belohnt den mutig...BUMM!
(+/-)
Der Pfad des erfolgreichen Alchemisten ist mit vielen kleinen und größeren Kratern gepflastert. Deine Bereitschaft neue Wege zu beschreiten führt mitunter zu gefährlichen Ergebnissen, ahben dir aber auch ein umfangreiches Wissen über alchemistische Improvisation verschafft.

Im Grunde können die alchemistischen Produkte (magisch oder nicht) immer mal wieder fehlgehen, beim herstellen oder konsumieren. Auf der anderen Seite kann bei der Herstellung eben die Eigenheit benutzt werden.


Ich kann 50 verschiedene Gifte am Geschmack erkennen
(+/-)
Du warst dir nie zu schade bei der Analyse von Alchemika alle deine Sinne einzusetzen. Neben einer engen Bekanntschaft zu den örtlichen Heilern erkennst du viele Produkte bereits an ihrer Erscheinung.

Eigentlich recht simpel. Wenn Alchemika oder seltsame Dinge gefunden werden lässt man nicht gerade Vorsicht walten. Auf der anderen Seite Boni beim der Analyse.


Meine Zunge ist so spitz wie mein Rapier
(+/-)
Deine Fähigkeit andere im verbalen Duell bloßzustellen beschert dir nicht nur Freunde.


Auch recht simpel. Boni bei Streitgesprächen und als Nachteil gedemütigte Menschen die sich rächen wollen. Nicht unbedingt indem sie einen ermorden, aber einem Steine in den Weg legen etc.



Arrogant? Ich bin nicht Arrogant, Arroganz würde die Perfektion stören. (-)
Du bist mit absoluter selbstverständlichkeit davon überzeugt, dass du im Recht bist.

Es ist einfach "Arrogant" etwas anders beschrieben. Man könnte noch einen Teilvorteil daraus machen, indem man festlegt, dass die Überzeugung im Recht zu sein auch bei gesellschaftlichen Konflikten helfen kann. Man strahlt halt auch selbstsicherheit aus.


Ich finde sie würden den CHarakter wie ich ihn mir vorstelle, neugierig, Forschergeist, aber auch unbekümmert und Lebe- sowie Edelmann, sehr gut abrunden. Aber ernst sind sie an keiner Stelle.

Nebenbei gefällt mir die Idee einfach mal bekannte Figuren aus Film und Fernsehen zu nehmen und gucken was sie für Eigenheiten haben könnten.
Meist ist es auch garnicht so schwer, positves wie negatives zu finden. Ein naiver junger Feuchtfarmer der bei seinem Onkel auf einem Wüstenplaneten aufgewachsen ist mag zwar eben naiv sein, aber das macht ihn eben auch für bestimmte Leute symphatisch.
Der Schmuggler, der gerne mal ein ganz mieses Gefühlt hat erspürt so eventuell Gefahren, aber findet sich auch komischerweise deutlich öfter in gefährlichen Situationen wieder....

Aber wirklich schöne Beiträge bisher, möchte ich nur mal lobend erwähnen :)
von mike-in-the-box
21.08.2018 13:34
Forum: Ilaris
Thema: Ilaris - Fragen & Antworten
Antworten: 728
Zugriffe: 39452

Ilaris - Fragen & Antworten

Soweit ich weiß lautet die Antwort "Nein". Mir ist zumindestens nichts in der Richtung bekannt.
von mike-in-the-box
21.08.2018 03:11
Forum: Ilaris
Thema: Ilaris - Fragen & Antworten
Antworten: 728
Zugriffe: 39452

Ilaris - Fragen & Antworten

Also mir gefiel die Idee des Splittermond Tick Systems ja. Wir haben es einmal ausprobiert und es funktionierte auch ganz gut. So wie ich das mitbekommen habe kommen aber auch vioele nicht so ganz damit klar (es ist halt nachhalte Aufwand, ganz klar).
von mike-in-the-box
21.08.2018 02:07
Forum: Ilaris
Thema: Ilaris - Fragen & Antworten
Antworten: 728
Zugriffe: 39452

Ilaris - Fragen & Antworten

Jede Ini Phase sinkt die Ini aller Beteiligten um 3 Punkte, mit der einer vollen Aktion (hier bitte tollen Namen ausdenken) kann die Ini um 1W6 angehoben werden, bis zum Anfangsmaximum. "Aufmerksamkeit" erlaubt neben seinen üblichen Auswirkungen einen weiteren W6 zu werfen (alternativ: macht die Ini erhöhen Aktion zu einer einfachen und damit kombinierbaren Aktion). Bei Ini 0 kann man nurnoch Reaktionen machen, aber keine Aktionen mehr.
Wer es ganz fancy mag kann die Aktion auch immer einen Punkt Erschöpfung kosten lassen...dann würde ich aber den Ini Verlust villeicht auf 2 oder so senken...oder sogar 1. Dann könnte Eisern auch eventuell da nen Vorteil bringen...nur alle 2 Aktionen Erschöpfungsverlust oder so... . So können Kämpfe dann tatsächlich durch Erschöpfung zu Ende gehen. Ist aber auch nicht perfekt.

So ist es dann dynamisch, mit wäre es aber etwas zu kompliziert und zu viel nachhalten, ich bin mir auch nicht wirklich sicher was es genau bringen würde, ausser einer zusätzlichen Abwägung wie man seine Aktion einsetzt. Ist halt so ne Idee die man um 2 Uhr morgens hat wenn man nicht schlafen kann und sonst nx zutun hat ;).
von mike-in-the-box
20.08.2018 00:02
Forum: Ilaris
Thema: Ilaris - Fragen & Antworten
Antworten: 728
Zugriffe: 39452

Ilaris - Fragen & Antworten

Wobei ich sagen muss, keineAngst vor Aspekten/Eigenheiten. Als ich bei Ilaris dazugestoßen bin kannte ich Fate zwar, aber die Sache mit den Eigenheiten viel mir unglaublich schwer. Mitlerweile geht es mir erstaunlich leicht von der Hand. Einfach rantrauen und wenn sich im Spiel zeigt, dass die Eigenheit nicht das Wahre ist...ändern! Und keiner ist böse, wenn ein Charakter nicht mit 4. sondern mit 2 Eigenheiten loslegt. Nimmt auch etwas Druck. Oder einfach mit der Gruppe zusammen ein Brainstorming machen. Was soll den Charakter auszeichnen, welche Ideen gibt es da für eeine passende Eigenheit? Wir sind ja Rollenspieler, keine Einzelkämpfer ;)

Ansonsten gibt es hier

CearD @ Sammelaktion: "Eigenheiten"

ein paar Ideen. Die Archetypen bieten sich auch als Inspirationsquelle an. Einfach mal die Eigenheiten in Kombination mit der Geschichte lesen.
von mike-in-the-box
08.06.2018 19:04
Forum: Ilaris
Thema: Ilaris - Fragen & Antworten
Antworten: 728
Zugriffe: 39452

Ilaris - Fragen & Antworten

Also ich kenne sie standartmäßig eingeblendet und es ist auch das Erste was ich direkt in meinem Ilaris PDF an mache...auch weil ich sie viel nutze.
von mike-in-the-box
29.04.2018 09:37
Forum: Ilaris
Thema: Ilaris - Fragen & Antworten
Antworten: 728
Zugriffe: 39452

Ilaris - Fragen & Antworten

Ich hatte ehrlich gesagt bisher nie wirklich Probleme damit, ich habe halt KO mitgesteigert und mir dann die Vorteile geholt....^^
von mike-in-the-box
28.04.2018 17:11
Forum: Ilaris
Thema: Ilaris - Fragen & Antworten
Antworten: 728
Zugriffe: 39452

Ilaris - Fragen & Antworten

Zum letzten Punkt eine schnelle Antwort: Das Problem das ich sehe ist, dass es dann im Grunde wieder Rabatte gibt, die wir nicht wollten. ALso alle die das Attribut haben zahlen weniger, alle anderen zahlen mehr. Dann sind wir wieder nahe bei DSA4. Auch stellt sich dann die Frage, was passiert, wenn man dann das Attibut nachträglich erreicht. Kriegt mand ie EP dann wieder (was am Ende Attributkoppelungen ad absurdum führt) oder kriegt man sie nicht wieder, dann sind wie wir gesagt wieder bei DSA 4.
Ich würde es daher garnicht machen, weil es nicht in meine Vorstellung von Ilaris passt.

Wenn es die GRuppe in der man ist wirklich so stört, würde ich immernich empfehlen jedem Baum 2 Attribute zuzuordnen.
von mike-in-the-box
19.04.2018 18:14
Forum: Ilaris
Thema: Ilaris - Fragen & Antworten
Antworten: 728
Zugriffe: 39452

Ilaris - Fragen & Antworten

Wende dich mal vertrauensvoll an Aeolitus.
von mike-in-the-box
09.04.2018 22:20
Forum: Ilaris
Thema: Ilaris - Fragen & Antworten
Antworten: 728
Zugriffe: 39452

Ilaris - Fragen & Antworten

Nein, nur einmal im Heldenleben ;)

Aber ernsthaft, ich sehe nichts was dagegen spricht (sonst hätte es ja eine Begrenzung wie RW erhöhen oder Zielen) und ich kann mich auch nicht erinnern, dass es so geplant war, dass es begrenzt sein sollte.
von mike-in-the-box
17.03.2018 11:53
Forum: Ilaris
Thema: Ilaris - Fragen & Antworten
Antworten: 728
Zugriffe: 39452

Ilaris - Fragen & Antworten

Grundsätzlich erstmal die Symetrie der Vorteile (denn nichts anderes sind Traditionen ja). Natürlich kann man die brechen, aber dann kann man auch fragen: Warum da brechen aber bei den anderen Vorteilen nicht? Da sollte man konsquent sein. Entweder Überall dasselbe oder eben überall ne eigene Lösung.

Und grundsätzlich finde ich persönlich es auch nicht schlimm, dass Traditionen und Representationen an ein Attribut gebunden sind und das auch klar ist. Ein Gildenmagier mit Intution 10 und Kl 1 passt für mich auch einfach nicht ins Bild. Wer die Gildenmagie erlernen will muss eben eine gewisse Klugheit mitbringen.
Auch er Boron Gewihte muss dann eben seine Klugheit einbringen, der Praios Geweihte muss eine gewisse Ausstrahlung haben usw.
Da würde ich auch die Symetrie nicht brechen wollen, nur weil ein eher geisteig träger, aber mutiger Borongeweihter prinzipiell denkbar ist. Denn dann kann ich wieder Gegenargumentieren, dass die dieselbe Idee bei nem Magier aber wieder unpassend ist. Und dann muss mans ich fragen, warum dürfte dann der Boroni mehrere Attribute verwenden, der Mgaier aber nicht? Dadurch wird der Boroni auch gleich wieder ne Ecke flexibler und damit besser, weil sich besser zuschneidern kann.
Lässt man hingegen bei allen mehrere Attribute zu, dann hat man wieder das Problem, dass es eben auch zu unpassenden Kombinationen führt.
Möchte man einen eher "dummen" Boroni" spielen, dann kann man über eine relativ geringe KL (hier 4 für die erste Stufe der Tradition) gehen und sich danna uf die Attribute konzentrieren, die man will. Dann erreicht er halt nie die höheren Stufen seiner Tradition (oder Rep), aber er kann normal seine Mirakel wirken und dass auch auf einem hohen Niveau. Man könnte dann auch noch etwas mit Eigenheiten nachsteuern, aber das will ich jetzt nicht als Allheimittel sehen, aber als mögliche Feinjustierung.

Zusammengefasst, man kann es so machen, aber es würde das Balancing ändern und mmn auch für jedes empfundene Problem das es lösen soll auch gleich wieder ein neues erschaffen.
von mike-in-the-box
17.03.2018 09:03
Forum: Ilaris
Thema: Ilaris - Fragen & Antworten
Antworten: 728
Zugriffe: 39452

Ilaris - Fragen & Antworten

@crYshell

Um das Thema ging es ungefähr auch schonmal hier, wenn auch aus einer anderen Stoßrichtung kommend:

Sumaro @ Ilaris – Kritik & Komplimente
von mike-in-the-box
20.02.2018 19:36
Forum: Ilaris
Thema: Ilaris - Fragen & Antworten
Antworten: 728
Zugriffe: 39452

Ilaris - Fragen & Antworten

b) Die 6 SchiPs kommen daher, dass Lucanus bettelarm ins Abenteuer startet (Regelwerk Seite 9, Kasten unten auf der Seite). Sein maximum ist 5 wegen des Vorteils GLück, er hat aber weil er so arm ist ausnahmsweise bei Spielbeginn einen mehr. Hat aber nix mit den EP zu tun.

a) Lustigerweise komme ich beim Nachrechnen auf 2487 EP ;).
Lucanus nachgerechnet.xml
(5.02 KiB) 20-mal heruntergeladen

Der Archetyp wurde damals aber nicht mit Sephrasto erstellt, sondern mit einem Excel Sheet von Curthan, welches die Berechnungen vorgenommen hat. Das habe ich gerade rausgekramt und es zeigt auch brav 2497 EP an. Frag mich nicht wo da der Rechenfehler liegt.
Lucanus Excel.png

Die Archetypen sollten aber für Version 2 noch einmal überarbeitet werden.
von mike-in-the-box
17.02.2018 11:31
Forum: Ilaris
Thema: Ilaris - Fragen & Antworten
Antworten: 728
Zugriffe: 39452

Ilaris - Fragen & Antworten

Keideran Labharion hat geschrieben:
17.02.2018 09:46
Ohnehin glaube ich schon, dass das etwas ist, was man mit der Zeit verinnerlicht, aber als Gedächtnisstütze hat man hier alles auf einem Blick. Das wäre dann ein tolles Gimmick für einen Ilaris-Meisterschirm. :ijw:

Da musst du dich am besten an @Thymian wenden ;)
von mike-in-the-box
21.01.2018 13:58
Forum: Ilaris
Thema: Ilaris - Fragen & Antworten
Antworten: 728
Zugriffe: 39452

Ilaris – Kritik & Komplimente

Man kann es wirklich so halten, dass es "nur" in der Gruppe funktioniert. Wenn man nicht mindestens einen weiteren hat funktioniert es halt nicht Zuversicht in der "Masse" zu suchen...^^

Edit: Ich glaube du bist wieder isn falsche Thema gerutscht und ich habe auch nicht aufgepasst... ;)

Die beiden Beiträge können also auch nach "Fragen und Antworten" verschoben werden wenne in freundlicher Mod sie findet.
von mike-in-the-box
21.01.2018 12:06
Forum: Ilaris
Thema: Ilaris - Fragen & Antworten
Antworten: 728
Zugriffe: 39452

Ilaris – Kritik & Komplimente

S. 28, Hervorhebung durch mich:

Kommando: Haltet stand!
Furcht-Effekte für Mitstreiter zählen um
eine Stufe niedriger.


S. 51, Hervorhebung im Original:

Mit den entsprechenden Vorteilen (S.28) kannst du in einer Aktion Konflikt eine Anführen-
Probe (16, I) ablegen, um bis zu 4 Mitstreitern in Hörweite
einen Bonus für diesen Kampf zu verleihen.


Also bezieht sich das Kommando tatsächlich nicht auf einen selbst und ist im Einzelkampf (also im Duell zum Beispiel) eher unsinnig ;)

Wenn man sagt ist mir zu kompliziert und der Befehlende zählt für sich selbst als "Mitstreiter" würde ich da aber auch keinem SL nen Vorwurf machen. Ist zwar auf der einen Seite seltsam wieso sich ein Befehlender selber Attacke Boni durch inspirierende Reden etc. geben kann, auf der anderen Seite ist dann aber auch komsch, wenn er aufgrund eines Furch Effektis quasi wegläuft während seine Mitstreiter dank ihm kämpfen. Ist ein kleines Spannunsgverhältnis, auch wenn man beides erklären kann wenn man will. In den meisten Fällen sollte aber "nur Mitstreiter" anstandslos funktionieren.
von mike-in-the-box
12.01.2018 00:33
Forum: Ilaris
Thema: Ilaris - Fragen & Antworten
Antworten: 728
Zugriffe: 39452

Ilaris - Fragen & Antworten

Bei den Paktierern ist derzeit Charyptoroth als Beispiel ausgearbeitet. Wir haben halt eine "generische" Paktierertradition (ich glaube Aeolitus hatte diese gute Idee) in das Regelwerk gepackt mit Anregungen wie man diese mit "Anrufungen" etc. ausgestalten kann. Die der Herrin der Nachtblauen Tiefen ist wie gesagt ein Beispiel dafür. Aber das werden wir nicht zu jedem Erzdämon machen, das jeder eigene Fähigkeiten etc. wie die GEweihten kriegen. Da darf der SL kreativ werden ;)
von mike-in-the-box
11.01.2018 16:42
Forum: Ilaris
Thema: Ilaris - Fragen & Antworten
Antworten: 728
Zugriffe: 39452

Ilaris - Fragen & Antworten

Wer seinen Schild nutzt um den 8W6 Ignifaxius abzuwehren könnte tatsächlich mit einem Stück Holzkohle am Arm enden, ja. Aber da muss dann der SL entscheiden. Er kann natürlich auch sagen, dass der Zauber am Schild bei einer gelungen Verteidigung gegen einen ballistischen Zauber "abgleitet".
Das hängt dann auch wieder vom Spielstil der Gruppe ab.
von mike-in-the-box
10.01.2018 19:25
Forum: Ilaris
Thema: Ilaris - Fragen & Antworten
Antworten: 728
Zugriffe: 39452

Ilaris - Fragen & Antworten

... und würde vermutlich gleich ein ganz anderes Balancing für Waffenhärten etc. mit sich bringen. Mir graust es jetzt schon davor^^.

Ob es realistischer ist das eine Waffe jedesmal Schaden nimmt ist auch so eine Sache... da müsste man dann wenn man realistisch sein will auch gucken ob die Waffe bei Angriff ODER der Parade Schaden nimmt oder bei Angriff UND Parade (da sollte Eisenschwert gegen leichten Knüppel eigentlich anders angehen als Schwert gegen Schwert oder Kupferschwert gegen Eisenschwert, wenn einer Riesland spielen sollte....).
Man kann natürlich auch sagen, bei einer gelungenen Verteidigung (sie ist ja immerhin gelungen!) sorgt der parierende aufgrund seines Könnens dafür, dass die gegnerische Waffe harmlos an der eigenen abgleitet etc. . Wenn er nicht verteidigt wird er halt getroffen (oder wenn man es woe Aeolitus handhabt eben die gegnerische Waffe so günstig) das er (sie) Schaden nimmt.
Für den Sonderfall anfälliger Waffen gibt es dann zerbrechlich, wie schon zutreffen ausgeführt.

Kurz, eine eigene Regelebene für Schaden an Waffen von Waffen bei quasi jedem Schlag einzuführen könnte für einige zu eine gefühlten mehr an Realismus führen, würde aber deutlich mehr Regeln benötigen, dazu mehr Feinabstimmung der Waffenwerte und deutlich erhöhter Aufwand beim Nachhalten im Spiel und im Kampf. Immerhin verdoppelt man so quasi die Anzahl der Kämpfer, was das nachhalten von Wunden angeht...jeder Kämpfer + seine Waffe. Damit wäre der Nutzen bei dem zu erwartenden Gewinn, so er denn Wirklich da ist (denn "realistisch" ist es damit eh noch nicht, da müsste man Material gegen Material einführen etc.) doch überschaubar. Also wieder ein etwas höherer Abtraktionsgrad um den SPielfluss zu fördern, ohne komplett ins unrealistische (Faust als super Waffe gegen den Zweihänder) abzugleiten.
von mike-in-the-box
09.01.2018 19:31
Forum: Ilaris
Thema: Ilaris - Fragen & Antworten
Antworten: 728
Zugriffe: 39452

Ilaris - Fragen & Antworten

Keideran Labharion hat geschrieben:
09.01.2018 19:23
DIE 3W20-PROBE
Wo ist der Vorteil, mit drei W20 zu würfeln? Jetzt mal von einem nostalgischen Gefühl abgesehen und dass man vermutlich ein besseres Ergebnis erzielt, wenn man aus drei Würfen den höchsten wählen darf.

Oder anders herum – da ich mir sicher bin, dass du das gründlich durchdacht hast –, welche Vor- und Nachteile ergeben sich über Glück und Schnelligkeit heraus, wenn generell nur die 1-Würfel-Variante benutzt wird?

Simpel gesagt, wenn man aus 3W20 immer den mittleren Würfel nimmt, ist die Streuung der Ergebnisse geringer. Soll heißen, der Erwartungswert tendelt sich bei n Würfen eher umdie 10 ein. Die Auswirkung ist, dass der Fertigkeitswert wichtiger wird, ohne den Glücksfaktor zu eliminieren, er wird eben im Vergleich zum W20 minimiert. Umgekehrt streut der Einzelwürfel mehr. Dass kann dann von Vorteil sein, wenn man mehr als 10 würfeln muss.
Auf der anderen Seite ist ein Kampf meistens sehr chaotisch, was den Glücksfaktor (oder besser: Zufall) erhöht.
Als Anwendungsbeispiel was die meisten sicher kennen: Vergleiche mal wie oft du mit einem W20 einen Krit gewürfelt hast und wie oft es dir mit 3W20 passiert ist. Auf Ilaris umgelegt ist eine gewertete 20 ein Triumph...bei einem Würfel heißt das es muss die 20 geworfen werden (5% Chance, ist zum Glück leicht zu rechnen), bei 3W20 müssen aber für eine gewertete 20 zwei der Würfel eine 20 zeigen...kennst du aus DSA, exrem viel seltener. Nur damit du ein Gefühl hast welche Auswirkungen beide Arten des Würfelns haben und wieso zum Beispiel der Phexgeweihte durchaus einen Vorteil hat wenn er mit einem W20 würfelt...oder mit 3, weil er mehr auf Sicherheit setzt.
von mike-in-the-box
08.01.2018 00:31
Forum: Ilaris
Thema: Ilaris - Fragen & Antworten
Antworten: 728
Zugriffe: 39452

Ilaris - Fragen & Antworten

Alchemisten sind in ihrem Spezialgebiet extrem stark. Da schlagen sie auch Magier. Sie haben nur weniger Zauber zur Auswahl. Aber ein Alchemist, der im Spiel Zauber in, zum Beispiel, Tränke bindet, kann ein breites Spektrum an Zaubern mitführen, die er automatisch schneller auslösen kann, die automatisch doppelt so lange wirken... ich würde das nicht unterschätzen.
Und die Wirkungsdauerverlängerung gilt ja auch für den Applicatus, als Beispiel....
von mike-in-the-box
07.01.2018 14:34
Forum: Ilaris
Thema: Ilaris - Fragen & Antworten
Antworten: 728
Zugriffe: 39452

Ilaris - Fragen & Antworten

Nein, das werden wohl eher antimagische Zauber.
von mike-in-the-box
07.01.2018 13:51
Forum: Ilaris
Thema: Ilaris - Fragen & Antworten
Antworten: 728
Zugriffe: 39452

Ilaris - Fragen & Antworten

Wolfio hat geschrieben:
07.01.2018 05:54
Bitte Zauberzeichen einbauen :(
Die Frage ist immer, ob sich der Aufwand lohnt. Wir haben uns tatsächlich schonmal drangesetzt. Das Ergebnis ist sehr sehr viel Aufwand für bisher relativ wenig mehrwert. DIe meisten ZZ sind entweder größtenteils "Fallenzauber" (und können somit über Applicatus und Arcanovi abgebildet werden) ode rhaben eher wenig Abenteuerrelevante Wirkungen (außer aus Meistersicht, aber der kann auch selber kreativ werden ;) ). Dazu kommt das viele Wirkungen bereits durch Zauber abgedeckt werden, nur eben nicht quasi permanent, aber die Wirkungen sind doch größtenteils identisch. Curthan hats mal komplett durchgearbeitet.
Dass wären dann sehr viele Seiten mit redundanten Wirkungen. Und das Regelwerk soll auch nicht zu dick werden. Dann kommt natürlich noch hinzu, dass Gildenmagier damit auch noch mehr Mögichkeiten kriegen und teilweise den Applicatus und Arcanovi umgehen können... also alles in allem einiges was man bei der Erstellung beachten muss.
Es ist jetzt nicht so dass wir Zauberzeichen generell abgeschrieben haben, aber es gibt viele Dinge die dagegen sprechen. Kommt auch immer drauf an ob noch eine gute Idee dazu kommt. Aber Zauberzeichen als eigener Regelteil mit eigenen Zauberzeichen auf nochmacl 10 Seiten oder so (oder mehr, kommen ja noch Runen drauf die sich wieder teilweise anders verhalten, die neuen "Ahnenzeichen" lass ich mal aussen vor) sind derzeit eher unbeliebt. Ich muss auch sagen, nachdem ich mal Testweise die ersten 10 Zeichen versucht habe zu konvertieren hingen sie mir zum Hals raus.^^
von mike-in-the-box
06.01.2018 18:49
Forum: Ilaris
Thema: Ilaris - Fragen & Antworten
Antworten: 728
Zugriffe: 39452

Ilaris - Fragen & Antworten

Geweihte Schamanen wäre meiner Meinung nach eine gute Anwendung der schamanischen Repräsentation. 4. Geweiht kann gewählt werden, KaP wie oben geschrieben, eventuell passende Liturgien können erlernt werden.
von mike-in-the-box
05.01.2018 17:57
Forum: Ilaris
Thema: Ilaris - Fragen & Antworten
Antworten: 728
Zugriffe: 39452

Ilaris - Fragen & Antworten

Dann viel Spass...ich werd emal anregen den Malus des Giftes auf 2 anzuheben.
von mike-in-the-box
05.01.2018 17:05
Forum: Ilaris
Thema: Ilaris - Fragen & Antworten
Antworten: 728
Zugriffe: 39452

Ilaris - Fragen & Antworten

Da in Ilaris kaufmännisch gerundet wird (wie bei den Probenwerten ohne Talent Beispielsweise) sollte es hier auch aufgerundet werden. Müsste man sich noch mal näher ansehen.