Die Suche ergab 4 Treffer

von mike-in-the-box
02.03.2016 13:51
Forum: Spielhilfenbewertungen
Thema: VG00 Aventurischer Almanach
Antworten: 39
Zugriffe: 10608

Re: Aventurischer Almanach

omach hat geschrieben: Das hört sich tatsächlich schon sehr differenziert an und weckt nicht nur platte sondern durchaus vielschichtige Assoziationen. Wenn das für die meisten Beschreibungen zutrifft, ist es also besser als befürchtet.

Ich denke die Antwort darauf ist ein "jein". Auch wenn fast alle Beschreibungen über "entspricht Epoche xy" hinausgehen schwankt die Qualität, meiner Meinung nach. Andergast und Nostria sind, bei dem Punkt "Irdische Vorbilder" noch am obenren Ende der Skala anzusiedeln, während z.B. das Sveltland mit

"Das Svelltland ist an den Wilden Westen angelehnt. Die Grenzerweiterung und der Gewinn von Reichtum stehen im Vordergrund und zwielichtige Personen in auswegslosen Lagen sind aus einschlägigen Filmen bekannt"
AA (Softcover) S. 48

deutlich flacher ausfällt. Das ist jetzt aber auch für mich das negativste Beispiel in dieser Reihe. Wilder Westen assoziiere zumindestens ich vor allem mit Cowboyfilmen (jemand hat irgendwo vorgeschlagen das "The Revanent" das Setting deutlich besser trifft, aber zumindestens bei mir ist das nicht das was ich denke wenn ich "Wilder Westen" lese). Grenzerweiterung und Gewinn von Reichtum in Zusammenhang mit der Besetzung durch die Orks erscheint etwas komisch und "einschlägige Filme" ist nicht wirklich aussagekräftig.

Aber wie gesagt, die meisten Beschreibungen schwanken zwischen diesen beiden extremen, meistens mit Ausschlag nach oben.

Also ohne abschliessende Bewertung wie sinnig oder unsinnig der Punkt ist:
Meistens scheint man bemüht gewesen zu sein einhalbwegs differenziertes und rundes Bild abzuliefen, nur bei einigen wenigen ausnahmen fehlten wohl die Ideen oder die Lust.

mfg

René
von mike-in-the-box
12.02.2016 07:26
Forum: Spielhilfenbewertungen
Thema: VG00 Aventurischer Almanach
Antworten: 39
Zugriffe: 10608

Re: Aventurischer Almanach

So, ich habe mir den Almanach jetzt mal etwas genauer angesehen.

Meine Meinung ist, dass der Almanach ein solider Einstieg in die Welt Aventuriens ist und als solches auch nicht viel falsch macht.
Alle Themen von den einzelnen Rassen, Ländern, Götter, Währungen, Wege und Reisezeiten werden angerissen. Das dabei nur an der Oberfläche der doch recht dichten DSA Geschichte gekratzt werden kann ist klar.

Schade finde ich, dass zwar viele geographische Angaben gemacht werden (und auch schiffbare Flüsse aufgeführt sind), aber eine Karte mit der man diese Informationen sinnvoll zuordnen könnte fehlt. Es gibt zwar eine politische Karte und eine Karte des Mittelreichs und seiner Provinzen (letztere leider ohne Grenzen), aber dort findet man keine Namen von Städte,Gebirgen, Flüssen usw. Das ganze kann man sich zwar mit den frei im Internet verfügbaren Karten erarbeiten, aber gerade für Anfänger ist das sicher nicht die schönste Lösung.


Bevor ich die Sterne vergebe eine kurze Einordnung was die Wertung für mich bedeutet:

1 Stern: Das Produkt ist in seiner Gesamtheit mangelhaft. Es tut nicht das was es soll, oder wenn es das tut dann schlecht, handwerkliche Fehler und fehlendes Lektorat machen sich bemerkbar, es ist unlogisch.... einzelne Punkte sind mitunter ertragbar, aber manmal ist es zu massiv. "Tal der Finsternis" wäre für mich so etwas.

2 Sterne: Das Produkt hat zwar Fehler, macht aber im großen und ganzen was es soll. Darunter würden für mich viele der DSA 4.1 Wege Bände fallen. Ich spiele seit Jahren damit und es funktioniert, aber undeutliche Formulierungen, auf 4 Stellen verteilte (und dabei nicht immer im selben Buch) Regeln zu einer bestimmten Frage, schwammige Formulierungen....so richtig rund ist es nicht.

3 Sterne: Das Produkt macht was es soll und das auch noch überwiegend gut (Ausnahmen bestätigen die Regel). Ich bekomme was ich brauche und das meistens vernünftig präsentiert. Die DSA 4.1 Basisregeln oder die DSA 5 Grundregeln würden sich hier einreihen.

4 Sterne: Hier bekomme ich etwas wo man nicht nur ordentlich gearbeitet hat, sondern wo man merkt das sich richtig mühe gemacht wurde. 3 Sterne ist die Pflicht, 4 Sterne ist die Kür.
Das wären für mich die "Dunkle Zeiten" Box, welche neben der Beschreibung der Epoche auf fast jeder Seite Ideen für Abenteuer bereithält und somit zum weiterlesen anregt oder auch die Akademienbände, welche die Magierakademien liebevoll zum leben erwecken und die Fantasie anregen.

5 Sterne: Bei 5 Sternen werde ich einfach umgehauen. Natürlich ist jede Einteilung subjektiv, aber hier vll. am meisten. Bei 5 Sternen stimmt für mich persönlich (fast) alles (meckern kann man immer). Ich muss zugeben das ich hier kein DSA Produkt einordnen kann. Nur Degenesis Rebirth landet für mich derzeit hier, da stimmen einfach die Liebe zum Detail, das Layout, das Artwork, der Schreibstil, der versteckte Metaplot der zum immer wieder lesen anregt...kurzum, 5 Sterne ist etwas wo die Autoren einfach mit Leib und Seele und noch ein bisschen mehr dabei waren. Ist wie verliebt sein. Man weiss einfach wenn man ein 5 Sterne Produkt in der Hand hat, aber beschreiben ist schwer.


Und somit gebe ich dem Almanach: 3 Punkte

Warum? Weil er das tut was er soll und das gut. Aber es fehlt halt dieser Ooomph Effekt der mich Stundenlang an ein Buch fesselt. Ja, ich weiss, dass so eine Übersicht nunmal immer etwas beschreibendes/dröges hat. Aber die Dunklen Zeiten haben das einfach nen Tick besser hinbekommen.
Ich habe lange überlegt ob es daran liegt, dass ich Aventurien nunmal schon kenne und für mich deshalb keien Sogwirkung eintritt. Bei anderen Rollenspielen die eine neue Edition bekommen haben war dies aber nicht so, da hatte ich ihn. Also denke ich das ich meine persönliche 3 Sterne Wertung beibehalten kann.

Soweit erstmal mein erster genauerer Eindruck.

mfg

René
von mike-in-the-box
10.02.2016 15:21
Forum: Spielhilfenbewertungen
Thema: VG00 Aventurischer Almanach
Antworten: 39
Zugriffe: 10608

Re: Aventurischer Almanach

Ich bin jetzt auch nicht immer voll überzeugt, das Svelltland leitet ein mit "Das Svelltland ist an den wilden Westen angelehnt" und das wird dann auch nicht wirklich weiter differenziert. Da kollidiert dann auch so ein bisschen mein Bild der Region mit der Qualität der irdischen Beschreibung.....aber gut, das meiste ist deutlicher ausgearbeitet.

Alles in allem finde ich es ok, ich stimme nur nicht jeder Beschreibung zu ;)
von mike-in-the-box
10.02.2016 12:20
Forum: Spielhilfenbewertungen
Thema: VG00 Aventurischer Almanach
Antworten: 39
Zugriffe: 10608

Re: Aventurischer Almanach

Wobei man fairerweise sagen muss: Die irdischen bezüge sind deutlich differenzierter als ich persönlich befürchtet habe. Also da steht dann nicht "Andergast ist Hol...Niederlande (bevor meine Verwandten in den NL mich wieder steinigen^^)" sondern:

" Frühes Mittelalter, der Hundertjährige Krieg Englands mit Frankreich und ein Hauch Kalter Krieg sind die Vorbilder für die Streitenden Königreiche, und auch die Kleinstaaterei und Konflikte innerhalb des heiligen römischen Reichs deutscher Nationen kann man als Inspiration nutzen. Die Handlung vieler tschechischer Märchenfilme funktionieren auch in Nostria und Andergast, wo der Adel unnachgiebig ist und das einfache Volk ausgebeudet wird. Wo der Andergaster sich düsterer, ausgedehnter Märchenwälder gegenübersieht, prägt eine Prise Norddeutschland und Niederlande das nostrische Königreich, das mit hohen Deichen dem Meer jedes bisschen Land abtrotzen muss. [...]"
- Aventurischer Almanach Softcover, S.47f

Ich bin von der Idee zwar immer nich nicht ganz überzeugt, aber es ist ok so wie sie es gemacht haben, finde ich.

Ansonsten wirkt der Almanach für mich nach dem ersten durchblättern solide als Überblicksband. Ich hab jetzt aber noch nicht alles im Detail gelesen.


mfg

René