Die Suche ergab 1 Treffer

von Dingens
03.06.2018 20:37
Forum: Spielhilfenbewertungen
Thema: S06 Von Toten und Untoten
Antworten: 79
Zugriffe: 19220

S06 Von Toten und Untoten

:borbi: *großes Magnum Opus der Threadnekromantie*:

Für mich eindeutig der beste Band aus der "Braunen Reihe". Nützlicherer und umfangreicherer Crunch-Teil als TcD (das zu erheblichen Teil einfach umformatierte Informationen aus WdZ beinhaltet), gleichzeitig aber nicht wie in EG der absolute Overkill, der die bisherige Spielwelt über den Haufen wirft und Elementaristen (Nekromanten) Göttern gleichstellt.

Positives: Der Ingame-Teil liest sich sehr flüssig, die Aufmachung als solcher ist Geschmackssache. Auf der einen Seite gibt es so natürlich viel Text für wenig Information, auf der anderen Seite kann man viel direkt ingame als Quelle wiederverwenden und kann sich besser in handelnde Personen hineinversetzen (was insbesondere bei finsteren Gestalten wie Nekromanten oft herausfordernd ist, wenn sie mehr Tiefe als "der ist halt böse" bekommen sollen) und bekommt ein paar Ideen für stimmungsvolle Beschreibungen als Meister. Mir gefällt's. Die neuen Möglichkeiten zur Nekromantie wirken schlüssig, decken bisher vorhandene Lücken ab (Verlorene) und geben Meister wie Spieler mehr Möglichkeiten, interessante Untote zu erheben (neue Varianten, Ahnen, Rotte, neue Fähigkeiten, ...). Untote sind plötzlich auch als Hauptgegner selbst erfahrener Heldengruppen geeignet und als solche von Regeln abgedeckt, nicht immer bloß schnödes Axtfutter. Ohne viel damit gespielt zu haben, wirken die neuen Werte plausibel, auch scheinen die mit vollständigem Wertekasten angegebenen NSC insgesamt mit DSA4-tauglichen TaW und ZfW ausgestattet. Das Lektorat ist bis auf wenige hier bereits diskutierte ärgerliche Fehler einwandfrei.

Negatives: Das Layout im Notizheft-Stil nimmt enorm viel Platz weg und verhindert gleichzeitig einfaches Kopieren zur Nutzung als Handout (was bei Ingame-Texten irgendwie sonst naheliegend wäre). Der beige-braune Hintergrund erschwert das Kopieren zusätzlich, wertet die Zeichnungen optisch ab und macht Lesen bei schlechtem Licht anstrengend. Die Zeichnungen im Digital-Stil gefallen mir allgemein nicht, auch innerhalb des Stils gibt es aber einen Gradienten von brauchbar und nur stilistisch nicht mein Fall zu insgesamt verkorkst. Einem Ingame-Buch hätten direkt ingame verwendbare Skizzen o.Ä. wesentlich besser zu Gesicht gestanden, die kindlich-knuffige Darstellung einiger Untoter passt so überhaupt nicht in mein Aventurien und auch nicht zu den nebenstehenden Texten, nimmt aber rückblickend wohl die Artwork-Entwicklung Richtung DSA5 vorweg. Der fehlende Index ist aufgrund der gelungenen Strukturierung des Buchs kein Beinbruch, aber wäre trotzdem nett gewesen.

Insgesamt, da alle Kritik nicht den inhaltlichen Kern der Publikation trifft, noch 4/5 Punkte. Beinahe Pflicht, falls man wahlweise als Meister vermehrt Untote und die zugehörigen Nekromanten einbringen möchte oder selbst einen Nekromanten spielt. Für alle anderen Spieler immer noch ganz nette Lektüre im ingame-Teil, aber vermutlich keinen Kauf wert.