Die Suche ergab 1 Treffer

von Merios
01.01.2018 05:42
Forum: Romanbewertungen
Thema: R155: Lemiran
Antworten: 5
Zugriffe: 1589

R155: Lemiran

Wie auch "Aldarin" gebe ich auch "Lemiran" 4 Sterne. Vieles das ich im Review von "Aldarin" schrieb, ist auch noch in "Lemiran" gültig.

"Lemiran" ist ähnlich platt wie "Aldarin", liest sich aber viel flüssiger. Der Protagonist ist mir hier auch lieber. Letztlich erzählen beide Romane sehr unterschiedliche Geschichten von noch unterschiedlicheren Charakteren, setzen diese aber gut um. Auch wenn es an Charakterbschreibung wieder etwas mangelt, konnte ich mir Lemiran doch gut vorstellen. Entsprechend mitgenommen hat mich sein offensichtlicher Weg in den Untergang.

Beide Bücher laden dazu ein, sich Gedanken über die Geschehnisse zu machen und wie sie mit unterem Aventurien verknüpft sind.

Nach beiden Romanen saß ich da und sah mich vor einer Mauer aus Fragen, die einem der Roman nicht beantwortet. Zumindest bieten die "Anmerkungen des Übersetzers" einen Ansatz. Ich für meinen Teil, kann mir ein Gespräch mit diesem "Übersetzer" gut vorstellen und wüsste beinahe gerne seine eigene Geschichte.

Wo "Aldarin" eher von der mythischen Andersartigkeit der Elfen erzählt hat, haben wir mit "Lemiran" einen etwas "profaneren" Ansatz. Wobei ich mir ein ähnliches "Machtpotential" eher von dem Charakter Aldarin gewünscht hätte.

Alles in allem empfand ich "Lemiran" angenehmer als "Aldarin", obwohl ich beiden 4 Sterne vergebe.