Die Suche ergab 2 Treffer

von WeZwanzig
05.12.2017 14:13
Forum: Feedback & Ankündigungen
Thema: Brainstorming zu Phexens Hallen
Antworten: 48
Zugriffe: 1226
Geschlecht:

Brainstorming zu Phexens Hallen

StipenTreublatt hat geschrieben:
05.12.2017 14:06
Preisgrenze einführen. Erstveröffentlichungspreis würde sich anbieten.
Für richtige Raritäten auch mal das doppelt oder dreifache zu verlangen finde ich ja auch noch okay, aber für ein zwei jahre altes Abenteuer den zehnfachen Preis zu verlangen (Schattenmarschall, z.b.), das geht dann doch entschieden zu weit....
von WeZwanzig
05.12.2017 13:09
Forum: Feedback & Ankündigungen
Thema: Brainstorming zu Phexens Hallen
Antworten: 48
Zugriffe: 1226
Geschlecht:

Brainstorming zu Phexens Hallen

Ich sehe das Problem, aber ich finde weder ein schließen noch eine Midnest-Post-Anzahl gut.
Gegen Schließen bin ich, weil ich den Dienst selber gerne mal nutze und einen guten Teil meiner Abenteuer-Sammlung hier bekommen habe.
Mindest-Posts fände ich auch blöd, weil es folgende Situation zerstören würde: Ehemaliger DSA-Spieler findet auf dem Dachboden alte Kisten mit DSA-Material, hat kein Interesse mehr daran, meldet sich hier an um sie an andere zu verkaufen, die damit mehr Spaß haben. So jemand ist hier denke ich gerne gesehen und sollte nicht erst wochenlang mit uns über Nahemas Kettenhemd diskutieren müssen, bevor er Sachen verkaufen darf.

Also was machen? Zwei Ideen hätte ich:
a) alles soweit es geht öffentlich machen. Wenn jemand schreibt "Biete XY an, Angebote per PN an mich!", dann merkt man nicht, ob er nun ein Exemplar verkauft, das er fertig gespielt hat, oder die 20 die er seit ein paar Jahren im Schrank bukert, bis der Wert gestiegen ist. Wenn aber alle Käufer in den Thread posten, dann kann so etwas erkannt werden, denn welcher "normale" Spieler hat schon 15 mal die Delux-Super-Duper-Ausgabe mit Fehldruck zuhause. Bis auf Bankverbindung und Lieferadresse sollte daher am besten alles öffentlich sein.
b) Jeder Thread muss erst durch Moderator genehmigt werden. Davor taucht er nicht in Phexens Hallen auf. Für die Genehmigung muss man ein paar Zeilen schreiben, vorallem was! wie oft! und warum! man es verkauft. Stimmen diese Angaben dann nicht mit dem eigentlichen Handel überein, wird der betreffende Händler abgemahnt/blockiert/etc.. So ein Antrag könnte dann etwa so Aussehen: "Hallo ich verkaufe Abenteuer X, Y und Z, da wir sie nun fertig gespielt haben und nicht mehr brauchen, außerdem Regelwerk X 2 mal, weil ich und zwei Kumpels ne WG gegründet haben und es nun dreimal haben, aber nur einmal brauchen, sowie die Abenteur A, B, C, D, weil da jetzt der Sammelband rausgekommen und ich sie nicht doppelt brauche."