Die Suche ergab 2 Treffer

von Advocatus Diaboli
12.07.2018 22:17
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Schwert von Belhalhar
Antworten: 12
Zugriffe: 1186

Schwert von Belhalhar

Natürlich Belohnung. Aber man gibt etwas dafür - bei deinen Beispielen gibt man seine Moralvorstellungen auf. Auch das ist ein Preis und natürlich das Leben der Opfer. Das finde ich gut.
Einen Bestrafung für's Nichtstun finde ich unlogisch.

Also: Nichtstun tut gar nichts. Benutzung kostet etwas und bringt dann etwas. So würde ich das machen.
von Advocatus Diaboli
12.07.2018 21:56
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Schwert von Belhalhar
Antworten: 12
Zugriffe: 1186

Schwert von Belhalhar

Rasputin hat geschrieben:
06.07.2018 17:25
Ich finde ein verfluchtes Schwert darf einen nicht umbringen nur weil man es einen Monat nicht benutzt. Allerdings sollte es den Träger merklich schwächen, wenn er es zu lange nicht benutzt.
Sollte eine verfluchte Waffe nicht eher dann Nachteile bringen, wenn man sie benutzt? So a la: Je mehr man sie benutzt und die Macht Belhalhars nutzt, desto mehr verfällt man dem Dämon? Ich würde die Waffe grundsätzlich eine normale gute Waffe sein lassen, deren besondere Fähigkeiten man erst aktivieren muss. Diese Aktivierung verlangt dann etwas, was nur dem Dämon gefällt - z.B. die Opferung eines kukturschaffenden Wesens oder der eigenen Lebensenergie oder gar Seele.
Der ganze Dämonenkram dreht sich doch immer um Versuchungen. Du hast immer die Wahl. Solange, bist du dich einmal zu oft für den Dämon entschieden hast.