Die Suche ergab 39 Treffer

von Oppi
04.07.2016 11:07
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"
Antworten: 214
Zugriffe: 14421

Re: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"

Im Stadion

Da hab ich wohl an der falschen Saite gezogen. Besser das Thema wechseln.
"So weit im Norden war ich noch nie" setzt er im fröhlichen Plauderton fort. "Bei uns in Punin lief man allenfalls mal einem Zwerg über den Weg, aber die blieben auch eher unter sich. Würde ich vermutlich auch, wenn ich im Gasthaus kaum über die Theke sehen könnte." Dabei muss er grinsen.
"Ihr würdet aber nicht glauben wie sensibel die Burschen sein können. In Ferdok wollte mir mal in einer Taverne einer richtig an den Kragen, dabei hab ich ihn nur gefragt, ob die Frauen bei ihnen auch Bart tragen." Er zuckt mit den Schultern. "Könnte doch sein, ich meine man sieht ja irgendwie nie welche. Ein Glück, dass der schon ein paar Humpen geleert hatte."
von Oppi
30.06.2016 17:40
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"
Antworten: 214
Zugriffe: 14421

Re: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"

Im Stadion

Orks, mitten in Havena, und das scheint sie völlig kalt zu lassen. Wundert sich Frederigo. Unten auf dem Feld ertönt ein Pfiff und das Spiel geht los. Der Ball wechselt in paar Mal den Besitzer. Tief in der Hälfte der 'Bullen' will ein Verteidiger ihn abfangen, wird kurz vorher aber von einem der Schwarzpelze umgerannt, der dabei wirkt, als hätte es gar keinen Zusammenstoß gegeben. Der Ork schnappt sich den Ball aus der Luft, nimmt kurz Maß und schmettert ihn über die Latte. Eins zu null für Tiefhusen.
"Ihr seid wohl schon viel herumgekommen, dass Ihr bei dem Anblick so gelassen bleibt ?"
von Oppi
26.06.2016 03:14
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"
Antworten: 214
Zugriffe: 14421

Re: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"

Im Stadion

"Ach, das ist ganz einfach" grinst Frederigo, während er Liasanya zu den freien Plätzen dirigiert, die er erspäht hat. "Keine Waffen, keine Magie, Keine Angriffe auf Kopf und Weichteile ... ach und Doppeleschen sind verboten, aber das ist ja selbstverständlich."
Falls er erwartet hatte, ein wissendes Nicken zu sehen, so wird er allerdings enttäuscht. Stattdessen sieht die Magierin ihn nur fragend an und zieht etwas die Stirn kraus.
"Äh ... ich dachte Ihr meint, Ihr wart noch nie bei einem Spiel im Stadion aber ... noch nie ? Wirklich ?" Sie schüttelt den Kopf. Meint sie das ernst, oder will sie mich verschaukeln ? Na, ich spiele erstmal mit.

"Also gut, dann fange ich mal ganz vorn an. Seht ihr dort am Ende des Feldes die beiden hohen Pfosten mit der Querlatte auf halber Höhe ? Das ist das Tor. Jede Mannschaft hat eins. Man erzielt Punkte, indem man den Ball mit dem Schläger zwischen den Torpfosten der anderen Mannschaft durch schießt. Über der Latte ein Punkt, unter der Latte drei Punkte."
Er nimmt gerade einen kurzen Schluck aus seinem Becher, als eine Fanfare ertönt. Aus einem großen Portal auf der gegenüberliegenden Spielfeldseite betreten drei Gestalten in weissen Hemden den grünen Rasen. "Ah, da kommen die Schiedsrichter, dann geht es wohl gleich los. Schaut, der in der Mitte hat den Ball dabei." Und in der Tat laufen jetzt kurz hinter den Schiedsrichtern die Spieler der Havena Bullen in den Farben der Stadt - blau und weiss - aufs Feld. Die Männer und Frauen winken in die Menge, die ihren Helden laut zujubelt.
"Diese Holzgeräte, die wie große Löffel aussehen sind die Schläger, damit wird der Ball gespielt. Mit den Händen darf er nur aus der Luft geschnappt werden, aber dann muss man ihn sofort fallen lassen. Werfen ist nicht erlaubt."

Die letzten Spieler der Heimmannschaft sind inzwischen aus dem Portal gekommen. 15 von ihnen stellen sich auf einer Seite des Spielfelds in Position, weitere 15 nehmen auf einer überdachten Reservebank Platz. Als der erste in dunklem braun gekleidete Spieler von Triumph Tiefhusen den Rasen betritt, schlägt der Jubel der Menge auf einmal in laute 'buh' Rufe und Pfiffe um. "Seht euch das an" staunt Frederigo "ich dachte der Mann am Eingang will mich hochnehmen, aber da spielen tatsächlich Schwarzpelze mit. Hat man sowas schon gesehen ?"
Tatsächlich sind unter den Spielern aus dem Svelltland mehrere bullige Gestalten mit schwarzem Fell und hervorstehenden Hauern, bei denen es sich nur um Orks handeln kann, auch wenn der Puniner noch nie vorher einen gesehen hat.
von Oppi
24.06.2016 17:46
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"
Antworten: 214
Zugriffe: 14421

Re: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"

Im Stadion - kurz vor Spielbeginn

"Ganz richtig. Schön, dass Ihr euch erinnert. Was für eine angenehme Überraschung, Euch hier zu treffen. Die Stadt ist wohl doch kleiner, als sie aussieht." Den letzten Worten lässt Frederigo ein kleines Zwinkern folgen. Er sieht sich kurz um und fügt dann hinzu: "Ich glaube dort hinten sind noch freie Plätze. Wollen wir uns nicht gegenseitig Gesellschaft leisten ?"
von Oppi
24.06.2016 14:30
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"
Antworten: 214
Zugriffe: 14421

Re: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"

Im Immanstadion - kurz vor Spielbeginn

Der Eingangsbereich des Stadions ist im Prinzip ein breiter Säulengang, der sich zur Straße hin offen in einem großen Oval um das eigentliche Spielfeld mit den Sitzplatztribünen legt. Die steinernen Säulen in den verschiedenen Bereichen sind verziert mit Darstellungen der Gottheiten und heiligen Tiere, die der jeweiligen Himmelsrichtung zugeordnet sind, und dazwischen tummeln sich Händler mit Bauchläden und kleinen Handkarren, von denen sie Erfrischungen an die hineinströmenden Zuschauer verkaufen.

Frederigo betritt das Stadion von Efferd her, wo Wellen-, Muschel- und Delfinfresken das Bild dominieren. Bei einem der Händler kauft er sich noch einen Becher mit Dünnbier und geht damit durch die Menschenmenge zu einem der breiten Torbögen, die weiter ins Innere des Komplexes führen.

Die Ränge des Stadions sind bereits gut gefüllt, und die Suche nach einem freien Platz mit guter Aussicht auf das Spielfeld nimmt einige Minuten in Anspruch. Frederigo schiebt sich gerade in einer der Reihen an einer Menschentraube vorbei, als er von hinten einen Schubser bekommt. Beim Versuch sich abzufangen, stolpert er in eine weitere Person.
"Verzeiht, das war ..." Als er sich umdreht erblickt er eine junge Frau in Roben, aus deren braunem Haarschopf spitze Ohren hervorschauen. Diese niedliche Nase hab ich doch schonmal gesehen ? "Ähm ... kennen wir uns nicht ? Von gestern im Gasthaus ? Ihr fahrt doch auch auf der 'Efferdane' mit. Liasanya, wenn mich nicht alles täuscht ?"
von Oppi
13.06.2016 18:37
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"
Antworten: 214
Zugriffe: 14421

Re: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"

Am Immanstadion - Vormittag

"Echte Schwarzpelze die noch dazu auch noch Imman spielen ? Das sieht man auch nicht alle Tage." Der junge Akrobat legt dem Mann die Münzen auf den Tresen und verstaut die kleine Holzscheibe, die der Mann ihm hinlegt, für später in seinem Beutel. "Meinen Dank und Euch noch einen guten Tag." verabschiedet er sich lächelnd von dem Verkäufer.
Fünf Stunden ... na dann sehe ich mich wohl am besten noch etwas um. Der Park da drüben sieht ganz nett aus.

Die nächsten Stunden vertreibt sich Frederigo in der nahen Grünanlage, döst ein wenig in der Vormittagssonne und übt zwischen Bäumen und Zierpflanzen seine Handstände, Salti und Radschläge. Als es zum Nachmittag hin zu regnen beginnt, begibt er sich in eine der angrenzenden Tavernen und nimmt ein Mittagsmahl aus einfachem dickem Eintopf und einem Krug Dünnbier zu sich. Etwa eine Stunde vor dem angekündigten Beginn des Immanspiels geht er wieder zurück in Richtung Stadion, wo sich inzwischen eine beträchtliche Menschenmenge - viele davon in den Farben der 'Havena Bullen' - versammelt hat.
von Oppi
11.06.2016 10:57
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"
Antworten: 214
Zugriffe: 14421

Re: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"

Am Immanstadion - Vormittag

Frederigo lässt sich eine Eintrittskarte für die günstigeren Bereiche des Stadions geben und zählt die Münzen dafür aus seinem Beutel ab. "Aus dem Svelltland ?" fragt er erstaunt "Ich dachte dort herrschen die Orks. Wusste gar nicht, dass Schwarzpelze Imman spielen."
von Oppi
09.06.2016 11:58
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"
Antworten: 214
Zugriffe: 14421

Re: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"

Am Immanstadion - Vormittag

"Zum Gruße. Ich bin auf Durchreise in Havena und habe gehört, dass heute ein Spiel stattfinden soll. Wann geht es denn los, und sind noch Plätze frei ?"
von Oppi
07.06.2016 15:22
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"
Antworten: 214
Zugriffe: 14421

Re: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"

Am Immanstadion

Na das ist doch mal ein Bauwerk. Ich bin sicher, die Fassade würde sich auch toll zum klettern eignen. Ist nur ein bisschen zu viel los, nicht dass sich noch ein Gardist daran stört.
Die Architektur bewundernd nähert sich Frederigo dem Stadion auf der Suche nach einer Kasse oder etwas in der Art.
von Oppi
04.06.2016 12:36
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"
Antworten: 214
Zugriffe: 14421

Re: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"

Auf dem Weg zum Immanstadion - Vormittag

Frederigo sieht dem Mann noch kurz hinterher, bevor er sich schulterzuckend abwendet und seinen Weg zum Stadion fortsetzt. Schien ja ganz freundlich zu sein. Es gibt sicher schlechtere Mitreisende.
von Oppi
31.05.2016 22:54
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"
Antworten: 214
Zugriffe: 14421

Re: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"

Auf dem Weg zum Immanstadium - Vormittag

Einer von diesen Bücherwürmern ? Wie will der denn in der wirklichen Welt zurechtkommen ? Frederigo mustert den Mann in seiner umständlich wirkenden Kleidung von Kopf bis Fuß und kann sich seiner Zweifel nicht erwehren. Bemüht sich nichts anmerken zu lassen behält er sein Lächeln bei und antwortet. "Ich fahre morgen mit der 'Schnellen Efferdane' den Fluss hinauf. Phexlyn Engstrand, der Händler, dessen Waren sie transportiert, hat mich angeheuert, nachdem ich ihm in einer schwierigen Lage geholfen habe. Wenn Ihr den gleichen Weg nehmen wollt, solltet Ihr ihn vielleicht in der 'Kapitänskajüte' aufsuchen."
von Oppi
25.05.2016 12:35
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"
Antworten: 214
Zugriffe: 14421

Re: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"

Herberge Kap Brabak

Da es am gestrigen Abend spät geworden ist, kommt das allgemeine Lärmen der Arbeiter vor der Herberge für Frederigo viel zu früh. Nachdem er eine Weile hartnäckig versucht hat, diesen Umstand zu ignorieren, wälzt er sich dann aber doch von seiner Pritsche im Schlafsaal und beginnt den neuen Tag mit einer Schale Grütze in der Gaststube.

Ich frage mich, was ich mir vor der Abreise morgen noch anschauen sollte. Haben gestern nicht ein paar der Gäste Wetten auf ein Immanspiel heute abgeschlossen ? Das wäre doch nicht schlecht, immerhin ist Geld reingekommen, da könnte ich mir heute etwas Entspannung gönnen.
"Sagt, meine Schöne" spricht er die Schankmagd an, als sie das Geschirr abholt "könnt Ihr mir vielleicht erklären, wie ich zum Immanstadion komme ? Es findet doch heute ein Spiel statt, oder nicht ?"

Nachdem die junge Frau ihm den Weg beschrieben hat, macht sich Frederigo im vormittäglichen Sonnenschein auf den Weg zum Stadion.
von Oppi
12.05.2016 16:38
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"
Antworten: 214
Zugriffe: 14421

Re: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"

In 'Rahjas Lobgesang'

'Rahjas Lobgesang' ist ein Gasthaus ganz nach Frederigos Geschmack. Den Rest des Abends, auch über den Auftritt des Barden hinaus, lässt er es sich hier gut gehen, lässt bei einigen der jungen Damen seinen Charme spielen und trinkt noch so manchen Humpen Bier.
Als der Gastraum sich zu später Stunde langsam leert, wechselt er hinter der Bühne wieder in seine Straßenkleider, packt seine sieben Sachen zusammen und hängt sich sein Bündel über die Schulter. Auf dem Weg zum Ausgang macht er noch einmal bei Arlaine am Tresen Halt. "Ich danke Euch für die Bühne, Arlaine. Ich bin noch bis übermorgen in der Stadt, glaubt Ihr ich kann morgen Abend nochmal bei euch auftreten ?"
von Oppi
10.05.2016 09:49
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"
Antworten: 214
Zugriffe: 14421

Re: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"

In 'Rahjas Lobgesang'

"Dann werde ich es mal genau so halten. Hättet Ihr noch einen Krug Bier für mich ?"
Mit dem gefüllten Krug begibt sich Frederigo wieder hinter die Bühne und holt seinen alten Federhut. So ausgerüstet geht er wieder nach vorn in den Zuschauerraum und mischt sich unter die Gäste, hält hier und dort ein kurzes Schwätzchen während er in dem umgekehrten Hut Spenden sammelt.
von Oppi
06.05.2016 10:09
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"
Antworten: 214
Zugriffe: 14421

Re: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"

In 'Rahjas Lobgesang'

Zufrieden lächelnd schließt Frederigo noch einige spontane Salti und Räder an, bevor er sich nach einer letzten Verbeugung wieder hinter den Vorhang zurückzieht. Nachdem er sich etwas vom Schweiß befreit hat, sucht er Arlaine am Tresen auf. "Eure Gäste scheinen zufrieden zu sein. Soll ich mit dem Hut herumgehen oder entlohnt Ihr die Künstler hier direkt ?"
von Oppi
29.04.2016 10:31
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"
Antworten: 214
Zugriffe: 14421

Re: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"

In 'Rahjas Lobgesang'

Hinter dem Bühnenvorhang ist Frederigo dabei, sich umzuziehen. Das von seiner Mutter fein bestickte blaue Bühnengewand ist sein kostbarster Besitz, und er achtet stets sorgfältig darauf, dass kein Fädchen hervorschaut und kein Schmutzfleck darauf zu sehen ist.
Ich hoffe es geht euch allen gut und ihr seid nicht meinetwegen in Schwierigkeiten. denkt er bei sich, während er es aus seinem Bündel hervorholt.
Die einfachen Straßenkleider weichen blauem Seidenstoff, die groben Stiefel dünnen Bühnenschuhen, durch die er das Seil wird ertasten können. An Ärmeln und Beinen befestigt er kleine Messingglöckchen.
Na es füllt sich ja langsam. Bin gespannt ob ein Paar meiner zukünftigen Reisegefährten auftauchen.
von Oppi
21.04.2016 18:08
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"
Antworten: 214
Zugriffe: 14421

Re: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"

In 'Rahjas Lobgesang'

"Hervorragend." freut sich Frederigo, "Dann mache ich mich gleich mal an die Vorbereitungen."
Der junge Mann verstaut seine Habseligkeiten neben der Bühne, und beginnt dann, ein langes Seil abzuwickeln und zwischen zwei Pfosten der Konstruktion zu spannen. Sorgfältig achtet er darauf, dass die Knoten nach unten gegen Verrutschen gesichert sind, damit er später keine unanagenehme Überraschung erlebt. Mit leicht erhobener Stimme, damit Arlaine ihn hören kann, beginnt er währenddessen, zu erzählen.
"Hier drin kann ich zwar nicht so hoch hinaus wie früher über den Märkten von Punin, aber solange ich nicht falle, macht das ja keinen Unterschied. Kennt man hier eigentlich Seiltänzer ? In den Straßen habe ich bisher nur eure albernischen Barden angetroffen."
von Oppi
16.04.2016 11:52
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"
Antworten: 214
Zugriffe: 14421

Re: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"

In 'Rahjas Lobgesang'

"Die Berauschende zum Gruß. Man nennt mich den großen Coimbra, aber für Euch genügt selbstverständlich 'Frederigo'." gibt der junge Akrobat lächelnd seine gewohnte Vorstellung zum besten. "Ich bin Künstler, Akrobat um genau zu sein, und man sagte mir, in diesem Haus würden häufig allerlei Auftritte stattfinden. Da ich erst übermorgen weiter reise, habe ich mich gefragt, ob Ihr noch jemanden sucht, der Eure Gäste in Erstaunen versetzt. Meine Spezialität sind Balanceakte - vor allem in der Höhe."
von Oppi
14.04.2016 20:25
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"
Antworten: 214
Zugriffe: 14421

Re: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"

In den Marschen vor "Rahjas Lobgesang"

Was für ein herrlicher Park, und das in dieser Stadt voller mürrischer, kurz angebundener Leute. Frederigo kann nicht anders, als sich einige Minuten unter einem Baum niederzulassen, und diese Insel der Ruhe inmitten der geschäftigen Straßen Havens zu genießen.
Bald kommt ihm allerdings sein ursprüngliches Ansinnen wieder ins Gedächtnis. Er greift sein Bündel und macht sich auf den Weg zu der Taverne, wo er einmal tief durchatmet und sein einnehmendstes Lächeln aufsetzt. Ein guter erster Eindruck ist das Wichtigste, ob man nun eine Frau verführen oder einen Auftritt ergattern will. Schwungvoll öffnet er die Tür und tritt ein.
von Oppi
12.04.2016 17:21
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"
Antworten: 214
Zugriffe: 14421

Re: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"

Auf dem Weg zu Rahjas Lobgesang

"Ungefähr genau so viel wie euch, mit wem ich zu Mittag esse, meint ihr nicht ?" entgegnet Frederigo, wobei sein freundlicher Tonfall nicht ganz zu den Worten passen mag. "Behaltet Euer Kupfer nur. So einer wichtigen und obendrein freundlichen Persönlichkeit wie Euch helfe ich immer gern weiter. Die Zwölf mit Euch."

Pfeifend setzt der Gaukler seinen Weg fort.
von Oppi
10.04.2016 23:49
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"
Antworten: 214
Zugriffe: 14421

Re: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"

Die kriegerisch aussehende Frau wirkt auf Frederigo durchaus wie jemand, der zurecht auf der Suche nach Dominique sein könnte. "Zum Gruße. Da könntet Ihr tatsächlich Glück haben, denn mit einer Frau, auf die Eure Beschreibung passt habe ich kürzlich noch in der 'Kapitänskajüte' in Nalleshof beisammen gesessen. Wenn Ihr euch beeilt, wird sie wohl noch dort sein. Weshalb sucht Ihr sie denn, wenn die Frage gestattet ist ?"
von Oppi
09.04.2016 14:36
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"
Antworten: 214
Zugriffe: 14421

Re: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"

Nachdem das Tischgespräch sich offenbar banaleren Themen zuwendet, erhebt sich Frederigo von seinem Platz. "Verehrte Damen, meine Herren, ich würde liebend gern noch bleiben, aber ich habe Vorbereitungen zu treffen. Wenn ich Euch heute Abend in 'Rahjas Lobgesang' treffen sollte, wäre es mir eine Freude, Euch allen mehr von meiner Kunst zu demonstrieren. Ansonsten treffe ich den Rest der Reisegesellschaft ja morgen früh im Hafen. Habt vielen Dank für die Einladung zum Mittagessen, Herr Engstrand."

Mit diesen Worten nimmt er Hut und Mantel, und macht sich auf den Weg zurück nach Fischerort, um in der Herberge seine Bühnenutensilien und Kleider zu holen. Nachdem das erledigt ist, fragt er sich auf den Straßen in Richtung Marschen durch.
von Oppi
08.04.2016 10:19
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"
Antworten: 214
Zugriffe: 14421

Re: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"

"Danke für Eure Fürsorge Herr Engstrand, aber ich bin bereits in einer Herberge im Fischerort untergekommen."
von Oppi
02.04.2016 11:29
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"
Antworten: 214
Zugriffe: 14421

Re: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"

"Noch einen Krug von Eurem hervorragenden Bier bitte, meine Schöne."
von Oppi
31.03.2016 12:16
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"
Antworten: 214
Zugriffe: 14421

Re: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"

Als die schlanke junge Frau mit dem dunklen Zopf sich zu ihnen an den Tisch setzt, kann Frederigo sich nur unter Aufwendung all seiner Konzentration davon abhalten, ihr offen in den gewagten Ausschnitt zu starren. "Ah, die zweite strahlende Heldin gesellt sich zu uns. Dies sind die Herren Stewir, Herr Engstrand, dem Ihr wohl Genugtuung verschafft habt, und der schweigsame Kerl mit dem Bierkrug dort hört auf den Namen Trogar Wulfen."
Während er die Runde vorstellt, deutet er der Reihe nach auf die Männer am Tisch, bevor er auf sich selbst zu sprechen kommt.
"Und mich nennt man den großen Coimbra, aber für Euch genügt selbstverständlich einfach 'Frederigo'." sagt er mit spitzbübischem Lächeln. " Mit wem haben wir die Ehre ?"
von Oppi
29.03.2016 15:51
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"
Antworten: 214
Zugriffe: 14421

Re: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"

Frederigo hebt abwehrend die Hände. "Bitte, zu viel der Ehre. Hätte ich gewusst, dass ich so aussergewöhnliches Publikum wie Euch habe, hätte ich mir weit mehr Mühe gegeben."
Dann wendet er sich wieder an den verletzten Händler. "Herr Engstrand, wenn die Dame in der Tat geholfen hat, den Schuft zur Strecke zu bringen, der für Euer Missgeschick verantwortlich ist, so müsst ihr sie einfach auf die Reise mitnehmen. Welche bessere Eskorte könntet Ihr euch wünschen ?"
von Oppi
28.03.2016 00:32
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"
Antworten: 214
Zugriffe: 14421

Re: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"

"Gelehrte Dame" wendet Frederigo sich an die Frau in bestickter Robe und Kopftuch, deren Stab sie zusammen mit ihrer sonstigen Erscheinung deutlich als Magierin ausweist "verzeiht meine Neugier, aber es wird sich doch nicht etwa um den Taschendieb handeln, der vorhin am Südhafen meine Darbietung gestört hat ?"
von Oppi
27.03.2016 11:13
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"
Antworten: 214
Zugriffe: 14421

Re: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"

Gerade nickt auch Frederigo zustimmend im Bezug auf den angebotenen Vertrag, als eine der beiden Schönheiten, die der Gardist herein begleitet hat, an den Tisch tritt. Dieser Tag beginnt langsam, interessant zu werden. Ein Diebstahl, hat der Mann gesagt ? Das wird doch nicht etwa ...
von Oppi
19.03.2016 17:56
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"
Antworten: 214
Zugriffe: 14421

Re: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"

Eine Schiffsreise habe ich noch nie gemacht, das wäre mal etwas neues. Und dafür auch noch bezahlt werden ? Gar kein schlechtes Angebot. Wenn es gar zu langweilig wird, mache ich mich halt aus dem Staub ...
"Ich muss sagen, das klingt interessant. Die Leute in diesem Landstrich sind nicht so freigiebig, wie ich es mir wünschen würde, eine Aufbesserung meiner Reisekasse könnte also nicht schaden."
Mit einem weiteren Schluck Bier befeuchtet Frederigo seine Kehle, und beginnt sich ausführlicher vorzustellen.
"Mein Name ist Frederigo Amado Coimbra, und ich komme aus Punin. Meine Familie hat dort mit Unterhaltung ihr Geld verdient, ebenso wie ich heute. Aber ich wollte einfach mehr von der Welt sehen, nicht immer nur an einem Ort sein, wisst ihr ? Darum habe ich mich eines Tages einfach auf den Weg gemacht. Ich führe sonst zwar Kunststücke vor, um die Leute zu unterhalten, aber wenn es Arbeiten in luftiger Höhe zu erledigen gibt, findet Ihr keinen Besseren als mich, so viel kann ich euch versprechen."
von Oppi
17.03.2016 16:45
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"
Antworten: 214
Zugriffe: 14421

Re: Spielsteinkampagne - Die "Schnelle Efferdane"

"Habt Dank, Blume des Hauses." bedankt sich Frederigo augenzwinkernd bei der Schankmaid, als diese Essen und Getränke abstellt. Bemüht, nicht gierig zu wirken, macht er sich über den Eintopf her, der neben den hierzulande allgegenwärtigen Bohnen tatsächlich kleine Fischstückchen enthält, und ihm nach Wochen der sparsamen Kost ganz vorzüglich mündet.
Nachdem Engstrand behandelt ist, führt der Gaukler zwischen zwei Löffeln das Gespräch weiter. "Herr Engstrand hat Glück, dass er so fürsorgliche Geschäftspartner hat. Als meine Schwester Rajandra damals vom Hochseil stürzte, war weit und breit kein bezahlbarer Heiler zu finden, und auch im Perainetempel muss man sich als einfacher Schausteller ganz weit hinten anstellen."
Grinsend fügt er nach einem Schluck Bier hinzu "Nur gut, dass eine der Novizinnen mir kaum widerstehen konnte, sonst hätte die Arme vielleicht nie wieder tanzen können."