Die Suche ergab 16 Treffer

von Assaltaro
24.05.2018 11:04
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Zum springenden Hirschen (Wildgänse Vorspiel)
Antworten: 476
Zugriffe: 13244
Geschlecht:

Zum springenden Hirschen (Wildgänse Vorspiel)

Die Bedienung nickt. "Sie sind ohne Speck. Das Essen kommt dann gleich, ebenso das Bier" Damit verschwindet sie wieder in die Küche und kommt kurz darauf mit einem Teller voll saftigem Braten und dampfenden Reiberknödel zurück, mit der anderen Hand trägt sie noch einen Humpen Bier zum Tisch.
von Assaltaro
18.05.2018 18:10
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Zum springenden Hirschen (Wildgänse Vorspiel)
Antworten: 476
Zugriffe: 13244
Geschlecht:

Zum springenden Hirschen (Wildgänse Vorspiel)

"Natürlich ein Bier. Wir hätten dann Schweinebraten in Dunkelbiersoße mit Knödel. Sicher, kann ich dazu auch noch ein paar Eier bringen"
von Assaltaro
17.05.2018 23:13
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Zum springenden Hirschen (Wildgänse Vorspiel)
Antworten: 476
Zugriffe: 13244
Geschlecht:

Zum springenden Hirschen (Wildgänse Vorspiel)

Bei der nun stark gefüllten Tavernen bemerkt die Schankmagd wohl erst jetzt, dass noch ein weiterer Gast hinzukam und kommt endlich zum Tisch von Ilcoron und Hrolfgar. "Travia zum Grüße. Was darf ich Euch bringen?" Von dem ungewohnten Äußeren des Gjalskers lässt sie sich wohl nicht irritieren, dafür sind heute schon genug seltsame Gestalten anwesend.
von Assaltaro
14.05.2018 14:49
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Zum springenden Hirschen (Wildgänse Vorspiel)
Antworten: 476
Zugriffe: 13244
Geschlecht:

Zum springenden Hirschen (Wildgänse Vorspiel)

"Oh, wir wollten gleich morgen früh los. Zumindest sofern sich das Gewitter dann gelegt hat" Er sieht etwas hoffnungsvoll aus dem Fenster, mittlerweile bereits Nachmittags aber immer noch sehr düster.
von Assaltaro
14.05.2018 13:11
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Zum springenden Hirschen (Wildgänse Vorspiel)
Antworten: 476
Zugriffe: 13244
Geschlecht:

Zum springenden Hirschen (Wildgänse Vorspiel)

Der Mann seufzt etwas. "Ich selbst war noch nie dort, es ist..nun meine Mutter lebte eine Zeitlang dort, auf der Burg von Graf Unislaus von Rabenmund-Stippwitz. Ich heiße übringens Elbrecht und das sind meine Mutter Eleonora und meine Tochter Edilia" Dabei deutet er nach hinten zu den anderen zwei Frauen.
von Assaltaro
13.05.2018 21:59
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Zum springenden Hirschen (Wildgänse Vorspiel)
Antworten: 476
Zugriffe: 13244
Geschlecht:

Zum springenden Hirschen (Wildgänse Vorspiel)

Der Mann sieht die drei Frauen sehr erfreut an. "Ich danke Euch. Das Grab ist auf einer Burg in den Ausläufern der Trollzacken. Ich denke wir brauchen etwa eine Woche dort hin, doch fürchten wir Räuber und wilde Tiere."
von Assaltaro
13.05.2018 19:30
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Zum springenden Hirschen (Wildgänse Vorspiel)
Antworten: 476
Zugriffe: 13244
Geschlecht:

Zum springenden Hirschen (Wildgänse Vorspiel)

Er nickt erleichtert, aber durchaus etwas nervös, als sein Blick auf Calissas Wappen fällt. "Vielen Dank, Euer Hochgebohren. Wir wollen in die Berge, meine Mutter möchte ein letztes Mal zum Grab meines Vaters, doch der Weg ist gefährlich und so hofften wir auf etwas Begleitschutz. Doch, verzeiht, ich habe Euch erst gar nicht erkannt, Euer Hochgebohren. Bestimmt habt ihr besseres zu tun und viel Geld haben wir auch nicht"
Als dann nun auch die hübsche Halbelfe ihn einlädt, setzt er sich doch und wendet sich ihr zu. "Aber vielleicht mögt Ihr uns helfen? Etwas Geld haben wir und bestimmt wird sich kein Räuber an eine wahre Elfenmaid heranwagen und die Tiere liegen Euch sicher sanft zu Füßen nicht wahr?"
von Assaltaro
13.05.2018 18:28
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Zum springenden Hirschen (Wildgänse Vorspiel)
Antworten: 476
Zugriffe: 13244
Geschlecht:

Zum springenden Hirschen (Wildgänse Vorspiel)

Celissa, Sahanya und Wulfe

Einige Zeit später erhebt sich der Barde, ein stattlicher Mann um die 40 Götterläufe alt, dunkelbraune Haare fallen ihm wirr ins freundliche Gesicht und hinten trägt er sie zu einem Pferdeschwanz gebunden. Dazu hat er ebenso dunkle Augen und mustert die drei Frauen neugierig, bevor er schließlich auf den Tisch zukommt. "Aves zum Gruße, die Damen" grüßt er sie mit einer leichten Verbeugung. "Ich hoffe, ich störe nicht, doch ich und meine Familie haben ein kleines Anliegen"
von Assaltaro
27.04.2018 16:59
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Zum springenden Hirschen (Wildgänse Vorspiel)
Antworten: 476
Zugriffe: 13244
Geschlecht:

Zum springenden Hirschen (Wildgänse Vorspiel)

Langsam hat sich die Taverne noch mehr gefüllt und viele singen auch bei den bekannteren Liedern laut mit, bis das letzte fröhliche Lied verklingt und wieder Ruhe einkehrt. Es dauert ein wenig, bis die Barden das nächste Lied anstimmen, da zuerst die Laute den Besitzer wechselt. Die junge Frau legt ihre Flöte neben sich und übernimmt die Laute ihres Vaters, dieser hingegen holt aus seiner Tasche ein kleine Munharmonika und hält sie locker in den Händen.

Die ersten Lautentöne erklingen dann und schnell wird klar, dass dieses Lied die Stimmung in eine andere Richtung lenken wird. Die Frau zupft eine ruhige und eher getragenen Melodie und nach einem kurzen Vorspiel beginnt die tiefe Stimme des Vaters mit dem Gesang. Den Rafrain dagegen singt die junge Frau und wird ganz leicht im Hintergrund von ihrem Vater begleitet.

Dem König treu ergeben,
der sehr weise und schon alt,
Kämpft´ ich an seiner Seite,
gewann Ehre dort schon bald.
D´rum rief er mich zu Hofe,
dass ich ihm dort dienen sollt,
Behüten seine Braut,
die er bald ehelichen wollt´
,

Ihr Liebreiz, ihre Schönheit
waren weithin wohlbekannt,
Als Ritter der Provinz
war ich weit unter ihrem Stand,
Doch liebte sie Geschichten
aus den Dörfen um die Burg,
Fühlt sich nicht mehr gefangen,
sondern treu umsorgt.


Siehst du, wie die Wildgänse ziehen?
Eisiger Wind trägt mein Lied übers Feld.
Banner auf dem Turme hoch wehen,
Hier geschieht nur, was dem König gefällt.
Ach wär´ ich frei wie die Gänse
zu sehen die Welt.


Jede Stunde ihres Lebens
hab´ ich über sie gewacht,
Wie ihr Bruder, ihr Vertrauter,
bis zu jener Nacht:
Ihr Haar im Bade offen,
Rosenblüten, Kerzenschein,
Immer war ich bei ihr,
doch nie mit ihr allein.

Mein Leben ihr zu opfern
war schon immer meine Pflicht,
Doch meine Liebe, mein Verlangen,
bezwang ich letztlich nicht.
Ihre schwarzen Augen
berauschten meinen Sinn,
Willig und verzaubert
gaben wir einander hin.


Ein Kammerherr, der neidisch war,
sah diesen Hochverrat,
Erzählt´ dem König wortgewandt
die Schande meiner Tat.
Gekränkt und wild von Zorn erfasst,
richtet mich seine Wut:
Verwundet von des Königs Schwert
lag ich in meinem Blut.


Mein bester Freund entwindet mir
ihr teures Liebespfand,
Ein Tuch, bestickt mit Wildgänsen
von ihrer zarten Hand,
Er reitet fern ins Klostertal
noch in dieser Stund´
Und lebt sie noch,
so bringt er ihr meines Todes Kund´.


Siehst du, wie die Wildgänse ziehen?
Eisiger Wind trägt mein Lied übers Land.
Liebster, sag mir, konntest Du fliehen?
Dem König allein schuldet´ ich meine Hand,
Weinend ins Kloster auf Lebtag verbannt.


Als die letzten Töne verklingen, ist es völlig still im Raum, keiner redet mir und es ist fast, als versuchen alle sämtlichen Geräusche zu vermeiden.
von Assaltaro
18.04.2018 21:30
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Zum springenden Hirschen (Wildgänse Vorspiel)
Antworten: 476
Zugriffe: 13244
Geschlecht:

Zum springenden Hirschen (Wildgänse Vorspiel)

Die Neuankömmlinge in der Ecke sind mittlerweile mit dem Essen fertig und packen ein paar Instrumente aus, die junge Frau eine Flöte, der Mann eine Laute. In Ermangelung einer Bühne oder ähnliches setzen sich Vater und Tochter kurzerhand auf den Tisch und stellen einen umgedrehten Hut neben sich. Sie beginnen mit fröhlichen und eher schnellen Liedern, um die anderen Gäste direkt auf sich aufmerksam zu machen. Beide beherrschen ihr Instrument wirklich gut und der Mann singt mit einer schönen tiefen Bassstimme, die hin und wieder von der wundervollen hohen Stimme seiner Tochter abgelöst wird, wenn sie nicht gerade auf der Flöte spielt. Die alte Frau sitzt ruhig daneben und beginnt ein weißes Tuch zu besticken.
von Assaltaro
11.04.2018 20:28
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Zum springenden Hirschen (Wildgänse Vorspiel)
Antworten: 476
Zugriffe: 13244
Geschlecht:

Zum springenden Hirschen (Wildgänse Vorspiel)

Die Schankmagd hatte alle Hände voll zu tun die vielen Gäste zu versorgen und so dauert es durchaus ein wenig bis jeder das Bestellte vor sich hat. Erneut öffnet sich dann die Tür und ein kalter Luftzug weht kurz durch die sonst warme Gaststube, drei weitere Gäste betreten klatschnass das Gasthaus. Eine ältere Frau geht an dem Arm eines Mannes, der in der anderen Hand einen Lautenkoffer trägt und führt die Frau zielstrebig zu einem Tisch in der Ecke. Die dritte Person, eine Junge Frau und dem Mann vom Gesicht recht ähnlich begibt sich zur Wirtin. Viel mehr ist unter den langen Regenmänteln noch nicht zu erkennen.
von Assaltaro
06.04.2018 09:46
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Zum springenden Hirschen (Wildgänse Vorspiel)
Antworten: 476
Zugriffe: 13244
Geschlecht:

Zum springenden Hirschen (Wildgänse Vorspiel)

Die Wirtin nickt zu der Frage des Elfen. "Sicher, bekommt Ihr dafür auch etwas Obst. Nehmt doch schon einmal Platz und ich bringe dann eine Obstschale. Verzeiht, Herr Zwerg, Ihr wolltet auch etwas?" wendet sie sich dann an den Magier. Der Amazone nickt sie indessen zu, aber nicht ohne etwas die Stirn zu runzeln. "Rondra und Travia zum Gruße, Bier und Essen bringe ich gleich, nehmt doch schon einmal Platz"
von Assaltaro
05.04.2018 19:19
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Zum springenden Hirschen (Wildgänse Vorspiel)
Antworten: 476
Zugriffe: 13244
Geschlecht:

Zum springenden Hirschen (Wildgänse Vorspiel)

Gaststube

Die Wirtin nimmt den Silbertaler etwas irritiert entgegen und betrachtet ihn kurz. "Ah, Ihr wollt dafür sicher auch gleich einen Schlafplatz und ein Abendessen. Nun im Schlafsaal ist um die Zeit natürlich noch genug frei."
von Assaltaro
04.04.2018 11:27
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Zum springenden Hirschen (Wildgänse Vorspiel)
Antworten: 476
Zugriffe: 13244
Geschlecht:

Zum springenden Hirschen (Wildgänse Vorspiel)

Gaststube

Die Wirtin erwidert das Lächeln Ryandriels und nickt. "Sicher der Tee kommt sofort. Und für Euch auch, Herr..." bricht sie ab, als sie registriert, wer einen weiteren Tee bestellt hat. Mit großen Augen blickt sie hinauf zu dem Elfen. "Oh...äh verzeiht. Tauschen? Also...das...äh ist hier eigentlich nicht üblich" wirkt damit durchaus überfordert und hat den Zwerg dadurch wohl auch erstmal vergessen.
von Assaltaro
03.04.2018 09:02
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Zum springenden Hirschen (Wildgänse Vorspiel)
Antworten: 476
Zugriffe: 13244
Geschlecht:

Zum springenden Hirschen (Wildgänse Vorspiel)

Die Wirtin schenkt Ryandriel ein Lächeln und weist nur mit einer Hand zum Kamin. "Sicher doch. Auch etwas Tee? Und Eure Herrin sah ich heute morgen leider noch nicht." Etwas misstrauisch beäugt sie dann den Zwergenmagier, welcher soeben nicht weniger nass als Ryandriel die Gaststube betritt. Nach einiger Zeit ringt sie sich aber dann zu einem "Travia zum Gruße. Was kann ich für Euch tun?" durch.
von Assaltaro
02.04.2018 19:15
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Zum springenden Hirschen (Wildgänse Vorspiel)
Antworten: 476
Zugriffe: 13244
Geschlecht:

Zum springenden Hirschen (Wildgänse Vorspiel)

Nächster Morgen - Gasthaus

Nach und nach gingen nach der Aufregung doch alle wieder schlafen und die restliche Nacht verlief sehr ruhig. Die einzigen Nebenwirkungen sind nur, dass alle sichtlich länger schlafen und erst am späten Vormittag erwachen. Laut prasselt zu dieser Stunde der Regen aufs Dach und der Wind pfeift heulend ums Haus, vermutlich wird dadurch auch der letzte wach. Einzig Lenita und der Zwerg waren schon eher auf und sind noch früh aufgebrochen - vor Ausbruch des Unwetters - wie euch unten die Wirtin bestätigt.


Unterwegs (WeZwanzig und Nicolo)

Euch beide trifft es nicht gar so gut, denn ihr seid gerade - mit etwas Abstand - auf der Reichsstraße nach Perricum unterwegs, als euch das Unwetter am späten Vormittag überrascht. Erst waren es nur einzelne Tropfen, doch schon bald so scheint es gießt Efferd sämtliches Wasser aus Alveran auf Dere und der Wind nimmt ebenfalls stetig zu. Die einzigen anderen Reisenden die ihr trefft sind drei Gestalten auf einem Karren, dessen Esel sichtlich missmutig vor sich hinstapft. Als der erste Donner erklingt und einiger Entfernung ein Blitz über den Himmel zuckt, seid ihr heilfroh ein Gasthaus am Wegesrand zu erblicken.