Die Suche ergab 95 Treffer

von Assaltaro
07.08.2018 10:55
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)
Antworten: 666
Zugriffe: 17233
Geschlecht:

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Mirabella ist die einzige, die es noch schafft sich zur Seite zu rollen, als die gewaltige Spinne zu Boden kracht. Mit einem Höllenlärm schlägt sie auf und begräbt die anderen unter ihrem dicken schwarzen Leib.
Tartufus, Serafino, Anjescha und Phylinna spüren einen heftigen Aufprall, Schmerz durchflutet ihre Glieder, während sie zu Boden gedrückt werden und die Luft aus ihren Lungen entweicht. Mit Sicherheit ist alles gebrochen, zumindest fühlt es sich so an. Unter dem schweren Spinnenleib lässt sich nur schwer atmen und langsam schwinden allen die Sinne....bis die Schwere und der Druck plötzlich verschwunden ist und ein hämisches Kichern erklingt.
Auch sieht keiner verletzt aus, nur der Schmerz hallt noch etwas in den Gliedern nach.
von Assaltaro
01.08.2018 16:43
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)
Antworten: 666
Zugriffe: 17233
Geschlecht:

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Selbst die Augen der Elfe können anfangs noch nichts in der Dunkelheit sehen, doch bald wird klar wieso und auch wie es so leicht hinter die Gruppe geraten konnte. Eine gewaltige Spinne rennt an der Decke entlang auf euch zu, ihre acht behaarten Beine sind so dick, dass ihr Trappeln laut von der Dicke widerhallt. Erst direkt über euch hält sie an und blickt aus ihren acht großen Augen herab und ein schleimiges Sekret tropft herab. Mit einem lauten Kreischen lässt sich die Spinne auf euch herab fallen...
von Assaltaro
27.07.2018 16:17
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)
Antworten: 666
Zugriffe: 17233
Geschlecht:

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Nach der Biegung geht der Gang ebenso weiter, von der Spinnen allerdings fehlt jede Spur. Nur der feine Lufthauch ist nach wie vor zu vernehmen und aus irgendeiner Ecke ertönt ein leises Klackern. Doch weder die Fackel noch der Flim Flam erhellen den Gang gut genug, um zu sehen woher das Geräusch kommt. So bleibt Mirabella nur sich immer wieter durch die Spinnweben vorwärts zu hacken, bis der Gang eine weitere Biegung macht und das Klackern etwas lauter wird...Jetzt eindeutig hinter euch.
von Assaltaro
20.07.2018 13:41
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)
Antworten: 666
Zugriffe: 17233
Geschlecht:

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Gerade als Mirabella einige der Fäden durchtrennt, um den Knochen zu befreien, nimmt der Windhauch etwas zu und die nun losen Spinnweben wehen durcheinander und fallen in der Form eines Baumes zu Boden. Eine andere Spinnwebe bildet einen Pfeil, die unter eine der großen Wurzeln des Baumes zeigt.
Der restliche Gang, besonders nach der Biegung nach links ist nach wie vor von unzähligen Netzen blockiert.
von Assaltaro
19.07.2018 12:33
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)
Antworten: 666
Zugriffe: 17233
Geschlecht:

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Langsam geht die Gruppe den Gang entlang und nähert sich immer mehr den silbrig weißen Fäden. Ein leichter Windhauch begleitet sich ständig, unerklärlich woher dieser kommt, aber doch gut wahrnehmbar. Am Ende macht der Gang einen Knick nach links, einziges Hindernis die Fäden, welche sich nun aus der Nähe als Spinnweben identifizieren lassen und sich nun über den gesamten Gang erstrecken. Eine Spinne hat sich noch nicht gezeigt, nur ein paar Fliegen und andere Insekten haben sich bereits in dem Netz verfangen und dort in der Ecke hängt auch ein Knochen, von was genau ist nicht zu sagen, aber sicher nicht von einem winzigen Tier wie etwa einer Maus.
von Assaltaro
02.07.2018 22:27
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)
Antworten: 666
Zugriffe: 17233
Geschlecht:

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Hinter der Tür zeigt sich ein langer Gang, welcher am anderen Ende eine Biegung macht. Nur schemenhaft ist alles im Fackellicht zu erkennen, doch dünne weiße Fäden kreuz und quer durch den gesamten Gang reflektieren das wenige Licht. Ein stetiger Windhauch weht wie aus dem Nichts durch den dämmrigen Gang und leises Getrappel begleitet immer wieder das Knarzen des Holzbodens.
von Assaltaro
28.06.2018 21:17
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)
Antworten: 666
Zugriffe: 17233
Geschlecht:

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Der Kobold legt nachdenklich den Kopf schief. "Hm, alles davon ist möglich. So geht vorbei" Mit einem Kichern ist er verschwunden und der Weg vorbei an der Alligatorenstatue zur Tür ist frei.
von Assaltaro
26.06.2018 16:11
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)
Antworten: 666
Zugriffe: 17233
Geschlecht:

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Mirabella

Mirabella sagt mit einem genervten Blick: "Signorina Kirisowa und Signorina Pydoctis; darf ich vorstellen? Dies ist Artax, unser Gastgeber"
von Assaltaro
26.06.2018 15:06
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)
Antworten: 666
Zugriffe: 17233
Geschlecht:

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Der Hebel erweist sich als Türklinge und einer der Spiegel schwingt nach außen auf. Dahinter ist ein etwas größerer Raum mit drei großen, aber unbeweglichen Kreaturen, direkt neben der Tür steht ein Gargoyl, eine gewaltige Kreatur mit großen Fledermausflügeln, ihr gegenüber befindet sich ein großer Affe und auf der anderen Seite des Raumes bewacht ein Alligator die Tür. In der Mitte steht grinsend das kleine Männchen. "Ein zweites Rätsel hab ich für Euch. Was kann unter freiem Himmel von der Sonne niemals beschienen werden"
von Assaltaro
24.06.2018 11:44
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)
Antworten: 666
Zugriffe: 17233
Geschlecht:

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Sobald alle den Raum zwischen den Zerrbildern betreten haben, fällt die Tür hinter ihnen zu und scheint sofort mit der Wand zu verschmelzen, denn auch von dort sehen den Anwesenden ihre eigenen Bilder entgegen. Umzingelt von den eigenen verzerrten Abbildern lässt sich nur schwer durch langsames Vorantasten ein Weg entdecken oder besser gesagt mehrere Wege, wovon einige nur in einer Sackgasse enden, wo man sein eigenes enttäuschtes oder verzweifeltes Gesicht sieht.
Die Gruppe verliert sich bereits langsam zwischen den Bildern und dem hämischen Grinsen ihrer eigenen Gesichter. Ja es wirkt fast so, als würden ihre eigenen verzerrten Spiegelbilder sie auslachen, lachen über ihr stetes Versagen. Nur Phylinna ertastet irgendwann eine Art Griff an der Wand. Die nächste Tür?
von Assaltaro
21.06.2018 16:41
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)
Antworten: 666
Zugriffe: 17233
Geschlecht:

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Mirabella

Mirabella sagt an Tartufus gewendet: "Das ist verspiegeltes Glas, ähnlich wie bei einem Schminkspiegel." Anschließend tastet sie sich vorsichtig an den Wänden entlang um nach einer Tür oder einem Durchgang zu suchen.
von Assaltaro
21.06.2018 10:53
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)
Antworten: 666
Zugriffe: 17233
Geschlecht:

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Mirabella spürt unter ihrer Hand eine glatte Oberfläche...Glas, wie ein üblicher Spiegel, doch ist er an einigen Stellen gebogen oder weist auch kleine Kanten auf.
von Assaltaro
18.06.2018 14:55
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)
Antworten: 666
Zugriffe: 17233
Geschlecht:

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Mirabella

"Die Illusionen sind vermutlich wieder ein weiterer Versuch uns zu verwirren oder einzuschüchtern, wie vorhin das Unterwassermonster oder das plötzliche Verschwinden von Signorina Rezzan. Sehen wir uns das ganze doch mal gemeinsam an, wir haben leider sowieso keine andere Wahl." Anschließend öffnet Mirabella dir Tür, die Tartufus zuvor geschlossen hat und ganz langsam und mit ausgestreckten Fngern geht sie auf die "Illussionen" zu.
von Assaltaro
17.06.2018 18:30
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)
Antworten: 666
Zugriffe: 17233
Geschlecht:

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Mirabella

Mirabella erwidert Anjescha mit einem nachdenklichen Blick: "Artax meinte dass wir das Gebäude durch die Hintertür verlassen müssen, ich bin mir nicht sicher ob er es als Regelverstoß betrachtet wenn wir einfach vom Balkon klettern, falls wir ihn dadurch erzürnen verwandelt er vielleicht wieder jemanden von uns in eine Handpuppe."
von Assaltaro
17.06.2018 16:34
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)
Antworten: 666
Zugriffe: 17233
Geschlecht:

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Hinter bei den Türen bleibt es vollkommen still und so öffnet zuerst Anjescha und dann Tartufus jeweils eine Tür.

Ein kalter Winhauch fährt ihn den Gang, als Anjescha die Tür geöffnet hat, welche auf einen kleinen Balkon führt. Ihr dämmriges Fackelllicht fällt auf bleiche mit Blut verschmierte Köpfe, aufgespießt auf den Zacken des Balkongeländers.

Tartufus dagegen sieht im nächsten Raum sich selbst und seine Begleiter hinter sich, allerdings gleich mehrmals in verschiedenen Winkeln und immer seltsam verzerrt, mal viel zu groß, dann wieder zu klein oder irgendwie zersplittert. Mehrere schmale Gänge führen von der Tür weg durch die verzerrten Abbilder der Gruppe.
von Assaltaro
14.06.2018 17:17
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)
Antworten: 666
Zugriffe: 17233
Geschlecht:

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Die Gruppe folgt dem Gang an dem riesigen Insekt vorbei und folgt der Biegung nach rechts. Eine knarzende Holztreppe führt hier nach oben in einen sehr kurzen Gang. Der Gang ist völlig leer, nur eine Tür voraus und eine linker Hand sind zu erkennen.
von Assaltaro
06.06.2018 15:38
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)
Antworten: 666
Zugriffe: 17233
Geschlecht:

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Serafino wird von der fremden Magierin direkt zurück in den Gang gezogen, in dem der Kampf gegen das Rieseninsekt im vollen Gange ist, während Tartufus bereits die nächste Zauberformel spricht.

Mirabella landet erneut einen Treffer gegen die Beine und die Gruftassel stürzt sich noch verbissener auf die Elfe, dass eine der großen Greifzangen ihr linkes Bein erwischen und erste Blutstropfen an ihren Stiefeln hinabrinnen, wodurch Anjescha aber die Beine der Kreatur verfehlt und ihr Magierstab wirkungslos am Chitinpanzer abprallt. Auch die nächsten zwei Hiebe der Frauen treffen dabei nur auf den harten Panzer, wobei Mirabellas Langschwert im Vergleich zum Magierstab doch einen tiefen Kratzer hinterlässt. Vor Schmerz und Wut schlägt das Untertier nun um sich und verfehlt die Frauen um haaresbreite mit den schwarfen Zangen. Ein weiterer Hieb der Elfe bringt das Insekt nun aber endgültig zum Wanken, da sie jetzt wieder das Bein erwischt hat. Die Gruftassel greift nun mit beiden Zangen nach der Elfe, scheint nun aber an ihrem Schwert hängen zu bleiben. Oder durch sie durchzuschlagen? Denn in dem Moment scheint sich Mirabella zu verdoppeln und zu verschwimmen, diesen Moment nutzt Anjescha und gibt dem Insekt den Rest. Mit zertrümmerten Beinen bricht es vor den Frauen zusammen.
von Assaltaro
02.06.2018 20:31
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)
Antworten: 666
Zugriffe: 17233
Geschlecht:

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Serafino und Phylinna

Dieses dunkle Rieseninsekt war wirklich zu viel und Serafino rennt ohne weiter darüber nachzudenken, den Gang wieder zurück. Schnell reißt er im spärlichen Licht die erste Tür auf und rennt fast in eine Magierin hinein. Ein Stuhl, dem die Magierin gerade so ausgewichen ist, zerbirst krachend an der Wand direkt neben ihm. Vor der Magierin schwebt noch eine Axt in der Luft und eine ihm unbekannte Stimme ruft weinerlich und wütend zugleich. "Nein, geh weg. Ich will allein sein."


Gang

Schnell ist Mirabella an Anjeschas Seite, verfehlt die Kreatur mit ihrem Langschwert jedoch um Haaresbreite. Anjescha nimmt die Bewegung an ihrer Seite kaum wahr und spürt wie sich die Magie formt, allerdings gegen eine unsichtbare Mauer prallt. Der Geist des Insekts muss erstaunlich stark sein und wirft sich sogleich auf Anjescha, die aber gerade noch ihren Magierstab dazwischen bringt. Ein dünner Eisstrahl fliegt daraufhin zwischen den zwei Frauen hindurch, verpufft aber scheinbar an dem harten Chitinpanzer der Gruftassel. Etwas irritiert ist es davon aber doch, dass Mirabellas nächster Schlag es ungehindert am Bein trifft. Vor Schmerz zuckt es zusammen und versucht mit seinen Zangen die Elfe zu packen, welche diese aber geübt mit ihrem Schwert zur Seite schlägt.
von Assaltaro
01.06.2018 12:25
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)
Antworten: 666
Zugriffe: 17233
Geschlecht:

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Phylinna

Es fliegt der nächste Gegenstand, diesmal nur ein Tuch in Phylinnas Richtung. "Nein, niemand kann mir helfen. Geh weg, verschwinde. So wie alle anderen. Lasst mich einfach in Ruhe" Die Axt hält sie wirklich noch zurück, schleudert aber erneut einen Stuhl in die Richtung der Magierin, die Stimme klingt dabei verzweifelt und weinerlich, fast wie die eines kleinen Kindes.
von Assaltaro
31.05.2018 18:20
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)
Antworten: 666
Zugriffe: 17233
Geschlecht:

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Gerade als Anjescha sich der Gruppe etwas genähert hat, taucht eine gigantische Assel hinter ihr auf. Ihr gewaltiger Chitin Panzer reflektiert das Licht der Fackel und der Leuchtkugeln und lässt das Ganze seltsam bizarr aus sehen. Mit einem irren Tempo holt das Insekt zu Anjescha auf und betrachtet die junge Magierin wohl bereits als ihr Abendessen.
von Assaltaro
28.05.2018 17:07
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)
Antworten: 666
Zugriffe: 17233
Geschlecht:

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Anjescha

Das Rascheln verstummt wieder und es ist nur das Knarzen der Bodendielen zu hören. Vorsichtig nähert sich Anjescha weiter dem Ende des Ganges mit dem Laub und kommt an eine Biegung nach rechts, wo eine Treppe hinaufführt. Doch auf der anderen Seite offenbart sich ein größeres Loch in der Wand und im Schein der Kerze offenbart sich darin ein rießiges Insekt. Große Greifzangen und etliche Beine sind darin zu erkennen.


Mirabella, Tartufus, Serafino

Durch die Tür ist ein langer Gang zu erkennen, er scheint nichts besonderes zu sein. Am anderen Ende steht allerdings eine Gestalt (Anjescha) mit einer Kerze und wendet der Gruppe gerade den Rücken zu.
von Assaltaro
28.05.2018 16:39
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)
Antworten: 666
Zugriffe: 17233
Geschlecht:

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Ein leises Kichern ist zu hören, als der Stuhl Phylinna trifft und es beginnen bereits die nächsten Gegenstände, ein Umhang und eine Handaxt, zu schweben. Undeutlich ist aber jetzt für Phylinna eine kleine Gestalt im Raum zu erkennen, nur schwach leuchtend und auch nicht genau zu identifizieren. Es sieht aber noch so aus, als würde es die Arme nach den schwebenden Gegenständen ausstrecken und sie festhalten oder sogar zum Wurf ausholen.
von Assaltaro
27.05.2018 08:52
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)
Antworten: 666
Zugriffe: 17233
Geschlecht:

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Auch wenn der Flim Flam nur die Helligkeit einer Kerze besitzt, kommt es Phylinna nach der langen Zeit der Dunkelheit unglaublich hell vor. Am Anfang sieht sie somit nichts außer dem hellen Licht und muss warten, bis sich die Augen sehr langsam wieder an LIcht gewöhnen. Langsam nimmt der Raum um sie damit Form an, etliche Sachen stehen in diesem kleinen Raum, alles mögliche an altem Werkzeug, sowie einige Stühle, Kostüme für Gespenster und andere Monster und Masken. Zwei Türen führen an gegenüberliegenden Seiten aus dem Raum. Ein tiefes Seufzen, gefolgt von einem Kichern durchbricht die Stille und ein Stuhl beginnt zu schweben.
von Assaltaro
26.05.2018 19:22
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)
Antworten: 666
Zugriffe: 17233
Geschlecht:

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Phylinna

Seit einer gefühlten Ewigkeit bist du nun schon in diesem finsteren, stinkenden Ort, wie lange genau ist schwer zu sagen. Die Zeit ist in der ewigen Dunkelheit nicht abzuschätzen, die einzige Veränderung bringt es, wenn euer Entführer wieder einen der anderen Gefangenen mitnimmt oder zurückbringt. Gesehen hast du ihn noch nie, ebenso wenig wie die anderen. Einzig ihre Stimmen kennst, zwei Frauen und drei Männer und ein kleiner Junge, dem Klang der Stimme nach zu urteilen. Den Jungen holt er besonders gerne, doch was er mit ihm anstellt, weiß keiner. Einzig heftiges Schluchzen ist danach von ihm zu hören. Heute waren wohl auch noch zwei Mädchen bei euch, allerdings nur für kurze Zeit, fraglich ob sie zurück kommen. Eher unwahrscheinlich, denn das hohe Lachen eures Entführers unterbricht erneut das Schluchzen und Stöhnen der anderen. "So, einen brauch ich noch....Und diesmal nehm ich dich"

Du kannst nicht sehen, auf wen er zeigt, doch kurz darauf spürst du eine Berührung und merkst wie sich der Boden verändert und der Gestank verschwindet, nun nicht ganz verschwindet, sich verändert und angenehmer wird. Der Boden ist jetzt aus Holz, nicht mehr aus Lehm und es riecht auch nur noch leicht muffig. Stockdunkel ist es nach wie vor.
von Assaltaro
25.05.2018 12:35
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)
Antworten: 666
Zugriffe: 17233
Geschlecht:

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Serafino, Tartufus, Mirabella

Die Gemälde an den Wänden zeigen allesamt grausige Gesichter, verzerrt von Verzweiflung, Schrecken oder schier Bosheit. Manche haben Hörner oder lange gebogene Zähne, viele ziert auch noch eine Bemalung mit roter Farbe...oder Blut.
Nachdem ihr etwas weiter in den Raum getreten seid, um die Bilder genauer zu betrachten, fällt die Tür hinter euch zu. Nun seid ihr nur noch zu dritt.


Anjescha

Der Raum entpuppt sich als langer Gang. Wie bereits vermutet sind Boden und Wände aus Holz. Hinter Anjescha führen zwei Türen wohl in benachbarte Räume und am anderen Ende macht der Gang eine Biegung, der Boden ist in dem Eck zusätzlich mit Laub und Zeltfetzen bedcekt, ein leises Schaben ist von dort zu vernehmen.
von Assaltaro
23.05.2018 09:10
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)
Antworten: 666
Zugriffe: 17233
Geschlecht:

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Im nächsten Raum zeigt sich wieder ein Gang und eine Tür am anderen Ende. Durch das schwache Licht der Fackel und des Flim Flams sind Bilder an den Wänden zu erkennen, eine verzerrte Maske mit großen Zähnen blickt euch von der Seite an.
von Assaltaro
22.05.2018 11:45
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)
Antworten: 666
Zugriffe: 17233
Geschlecht:

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Wieder ertönt ein Kichern aus dem Nichts. "Soso, du denkst also es ist der Tulamide? Nunja damit magst du Recht haben, aber was das andere betrifft, traue ich euch Menschen eh keine Kultur zu. Ihr seid doch alles Barbaren." Er hält kurz inne. "Aber damit dürft ihr hier entlang gehen" Mit diesen Worten erscheint neben euch eine Tür in der Holzwand.


Anjescha

Du erwachst alleine in völliger Dunkelheit, ein muffiger Geruch liegt in der Luft und der Boden sowie die Wände fühlen sich nach Holz an. Vermutlich ein altes Gebäude. Zu hören ist aber nur dein eigener Atem und hin und wieder das Knarzen des Holzbodens unter dir.
Die Erinnerung wie du hier gelandet bist, ist etwas verschwommen und scheint auch nicht so recht Sinn zu ergeben. Du warst auf der Suche nach einem geeigneten Nachtlager in der Nähe des Reichforstes, allerdings konntest du vor Einbruch der Nacht kein Dorf mehr erreichen und musstest mit der Wildnis Vorlieb nehmen. Gerade wolltest du dich schlafen legen, ertönte eine helle viel zu hohe Stimme und ein kleines Männchen mit wirren roten Haaren saß auf einem Ast. Mehr war aber aufgrund des kleinen Feuerscheins nicht zu erkennen. "Oh, du wirst noch gut in mein Spiel passen, zwei musste ich leider gerade entfernen und nun sind sie so wenige. Da wird es bestimmt langweilig" Doch bevor du noch antworten konntest, verschwamm bereits der Wald um dich herum und nun bist du hier - in der Dunkelheit.
von Assaltaro
13.05.2018 20:34
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)
Antworten: 666
Zugriffe: 17233
Geschlecht:

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Schließlich kommen auch alle auf der anderen Seite an und folgen Mirabella in den kleinen Raum. Da ertönt auch wieder die körperlose Stimme. "Nana, kleines Elflein, glaube nicht, du könntest mit mir mitfühlen, denn das sind alles nur ihre Ängste vor dem Unbekannten, Kleinigkeiten, doch MIR HABEN SIE DIE TOCHTER GENOMMEN AUS BLOßER GIER UND JETZT SEI RUHIG. So, da wir nun aber vollzählig wären, eure Freundin hat sich leider verabschiedet, folgt jetzt das Rätsel. Also hört gut zu.

Ein Koscher, ein Horasier, ein Bornländer, ein Tulamide und ein Thorwaler sind schon lange gut befreundet. Sie sind Nachbarn. Anfangs hatten sie jeweils noch ganz landesübliche Vorlieben, aber mit der Zeit haben sie sich gegenseitig beeinflusst.
Heute ist es so:
Der Bornländer lebt in einem Zelt.
Der Thorwaler hält einen Norburger Riese.
Der Horasier trinkt gern Premer Feuer.
Die Villa steht links vom Holzhaus.
Der Besitzer der Villa trinkt Bosparanjer.
Die Person, die Räucherfisch isst, hält einen Rahjatänzer.
Der Mann, der im mittleren Gebäude wohnt, trinkt Ferdoker Bier.
Der Besitzer des Langhauses isst Datteln
Der Koscher wohnt im ersten Haus
Der Pilzpfannen-Liebhaber wohnt neben dem, der einen Esel hält.
Der Mann, der einen Aranier hält, wohnt neben dem, der Datteln isst
Der Liebhaber kandierten Obstes trinkt gerne Reiswein.
Der Koscher wohnt neben dem Stadthaus.
Der Tulamide isst Kartoffelsuppe.
Der Pilzpfannen-Liebhaber hat einen Nachbarn, der Meskinnes trinkt.

Merkt: Es gibt fünf Gebäude. In jedem Gebäude lebt eine der fünf Personen. Jede Person bevorzugt ein Getränk, eine Leckerei und hält ein Haustier - aber jedes Getränk, Leckerei oder Haustier kommt bei den benachbarten Freunden nur je einmal vor.
Nun sagt mir: Wem gehört der Seehund."
von Assaltaro
06.05.2018 14:38
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)
Antworten: 666
Zugriffe: 17233
Geschlecht:

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Weiterhin kann Tartufus nichts im Wasser erkennen, ruhig liegt es vor ihm, wo er gerade noch stand. Es kräuselt sich erst wieder, als Serafino und Sefira auf ihn zugehen, um ebenfalls endlich aus dem Wasser zu kommen.

Die Stimme beginnt unterdes im nächsten Raum zu kichern. "Oh, es gefällt dir also? Zu schade, dass du dann zusammen mit diesen verabscheuungswürdigen Menschen angekommen bist. Denn die Menschheit wird brennen für ihre Bosheit, sie wird vergehen und ihr Elfen mit ihr, wenn ihr sie so gern habt. Ja ihr habt es nicht anders verdient als das hier, also machen wir weiter, denn da kommt ja auch schon der Rest"
von Assaltaro
30.04.2018 20:04
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)
Antworten: 666
Zugriffe: 17233
Geschlecht:

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Gang

Angestrengt starrt Tartufus ins schwarze Wasser, auf der Suche nach einer Bewegung oder ähnlichem. Doch jetzt liegt es ruhig da, sofern er sich nicht bewegt, sind keine Wellen oder sonstiges auszumachen und auch ist der Griff um sein Bein spurlos verschwunden.


Mirabella

Ein lautes Lachen ertönt aus dem Nichts. "Flunkern? Was für ein Babywort. (hämisch singend): Die Elfe benutzt Babysprache....die Elfe benutzt Babysprache"