Die Suche ergab 407 Treffer

von Assaltaro
23.06.2018 08:25
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2747
Zugriffe: 54321
Geschlecht:

Sternenlose Nacht

Larona nickt dem Prinzen noch zu und wendet sich dann zum Gasthaus. Dort sieht sie sich als erstes nach einem freien Tisch um, an dem alle Platz haben würden.
von Assaltaro
15.06.2018 09:35
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2747
Zugriffe: 54321
Geschlecht:

Sternenlose Nacht

Altes Paar

Larona nickt dann kurz. "Das mit den Wölfen ist gut zu hören, vielen Dank für die Auskunft. Mögen die Götter mit Euch sein" Sie wartet noch kurz eine Erwiderung des Paares ab und wendet sich dann an Kheidarion. "Ich werde uns im Gasthaus bereits einen Tisch suchen. Wir wollten hier doch eine Essenspause einlegen oder?"
von Assaltaro
12.06.2018 10:04
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2747
Zugriffe: 54321
Geschlecht:

Sternenlose Nacht

Altes Paar

Larona Gesicht hellt sich auf, als sie direkt die Gesuchten gefunden hat. Es folgt ein kurzes Kopfschütteln bei dem Rabenkind aus Punin. "Eines aus Perricum" erwidert Sie mit einem Lächeln. "Auf dem Weg hier her sahen wir einen Bären. Vielleicht solltet Ihr Eure Leute warnen. Und... gab es in letzter Zeit seltsame Vorkommnisse... Womöglich mit Wölfen?"
von Assaltaro
05.06.2018 14:38
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2747
Zugriffe: 54321
Geschlecht:

Sternenlose Nacht

Auch Larona steigt langsam aus der Kutsche und besieht sich das kleine Dorf. Zu der Aufforderung der Kutscherin nickt sie und wendet sich dann an die Elfe: "Ich werde mitkommen"
Noch einmal lässt sie ihren Blick schweifen und sucht nach dem Haus eines Dorfvorstehers oder ähnlichem. Da sie nichts findet, wird sie auf das alte Paar aufmerksam und geht auf sie zu, wobei sie noch sieht dass die Elfe mit den Kindern spricht. Kurz macht sie noch darauf aufmerksam, dass sie zu dem alten Paar geht, es schadet ja nicht mehrere zu fragen. "Den Zwölfen zum Gruße, werte Herrschaften. Wir suchen den Dorfvorsteher oder dergleichen"
von Assaltaro
25.05.2018 10:59
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2747
Zugriffe: 54321
Geschlecht:

Sternenlose Nacht

Unruhig blickt Larona zu der Armbrust in Dartans Händen, als er sie durchlädt. "Ist irgendwas? Wolfsmenschen? Räuber?" Auch sie versucht dann einen Blick aus dem Fenster zu werfen, wird aber etwas grob zurückgeworfen, als die Kutsche beschleunigt.
von Assaltaro
13.05.2018 12:12
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2747
Zugriffe: 54321
Geschlecht:

Sternenlose Nacht

Larona scheint noch eine Zeit zu überlegen und schüttelt dann den Kopf. "Nein, die Schrift kommt mir wirklich nicht bekannt vor. Dürfte ich die Zeile abschreiben? Vielleicht hat Falado ja doch einen Hesindetempel oder zumindest eine kleine Bibliothek, auch hörte ich mal von einer Methode, wie alte Sprachen und Schriften rekonstruiert werden, vielleicht findet sich etwas dazu"
von Assaltaro
03.05.2018 10:03
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2747
Zugriffe: 54321
Geschlecht:

Sternenlose Nacht

Stirnrunzelnd betrachtet Larona die gezeigte Stelle und schüttelt dann den Kopf. "Nein, die Schrift sagt mir gar nichts. Zu dumm, dass wir nun schon aus Punin draußen sind. Ich glaube in Falado können wir nicht auf eine gut ausgestattete Bibliothek hoffen."
von Assaltaro
02.05.2018 21:56
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2747
Zugriffe: 54321
Geschlecht:

Sternenlose Nacht

Larona hat direkt zu Beginn der Fahrt erneut ihre Unterlagen ausgepackt, um weitere ihre Kenntnisse über Verwandlungsmagie zu vertiefen oder besser gesagt über die Antiemagie zur Transformation. Als Kheidarion sie aber anspricht blickt sie sofort auf und nickt lächelnd.
von Assaltaro
25.04.2018 16:33
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2747
Zugriffe: 54321
Geschlecht:

Sternenlose Nacht

Larona verstaut auch schnell ihre Sachen in der Kutsche, ihr Rucksack ist immerhin aufgrund von Büchern und Pergament nicht sonderlich leicht. "Den Zwölfen zum Gruße, ich bin Larona" stellt sie sich dann ebenfalls der Kutscherin vor, allerdings ohne extra auf ihren Orden oder die Akademie zu verweisen, zieren doch beide Symbole ihre Robe. "Ja, ich sitze gern in der Mitte, eine Armbrust fasse ich besser nicht an."
von Assaltaro
22.04.2018 21:08
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2747
Zugriffe: 54321
Geschlecht:

Sternenlose Nacht

Auf die vorige Frage mit der Armbrust hat Larona nur den Kopf geschüttelt und dann erstmal weiter die Diskussion verfolgt. Erst als es konkreter wird, meldet sie sich auch wieder zu Wort. "Brauchen könnte ich nur ein paar Astraltränke, diese sind allerdings nicht recht billig. Ich weiß nicht wie viel die hießige Akademie dafür verlangt und ob ich sie mir leisten kann."
von Assaltaro
11.04.2018 19:42
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2747
Zugriffe: 54321
Geschlecht:

Sternenlose Nacht

Larona hört bei dem Gespräch weitestgehend nur zu, mit Waffen kennt sie sich nicht aus und keinen Zauber könnte sie für ihren Schutz über mehrere Tage aufrecht erhalten. Nur bei dem Banner Söldner blickt sie kurz auf. "Verzeiht, aber benötigt der Brief nicht viel zu lange, bis er Euren Vater erreicht?"
von Assaltaro
09.04.2018 18:40
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2747
Zugriffe: 54321
Geschlecht:

Sternenlose Nacht

Larona nickt zu Dartans Worten. "Dann wird sich etwas finden und ich nehme den Segen gerne an" Schließlich kommen auch bereits die anderen zurück und sie erwidert den Gruß der Elfe mit einem kurzen Nicken. "Womit werden wir nun reisen?" kommt sie dabei direkt zur Sache.
von Assaltaro
05.04.2018 14:20
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2747
Zugriffe: 54321
Geschlecht:

Sternenlose Nacht

Im Tempel

Larona lächelt durchaus erleichtert direkt Unterstützung zu bekommen. "Ich danke Euch, doch sah ich mich nie als besonders listig oder gar phexisch, der direkte Weg Praios' liegt mir näher. Und doch wäre ich sehr dankbar für so einen Segen, doch denke ich, dass das einzige was ich geben könnte, es ist seine Kirche mit meinem Wissen zu unterstützen, sollte sie es brauchen und solange es nicht gegen die Gebote Noionas vorgeht. Ich weiß nicht, ob es genug ist, doch was sollte ich Phex sonst geben?"
von Assaltaro
05.04.2018 10:49
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2747
Zugriffe: 54321
Geschlecht:

Sternenlose Nacht

Tempel

Larona wollte gerade schon antworten, als sie überrascht aufblickt. Ein Geweihter? Das hätte ich nun nicht erwartet Noch sichtlich davon überrumpelt nickt sie und kommt wieder ein Stück näher. "Sicher, werde ich das. Ich weiß, wie wichtig Euch dieses Geheimnis eigentlich ist. Es muss Euch wirklich ernst sein, wenn Ihr sogar das Preis gebt. Und ich hatte das nicht so gemeint, ich kann mir nur kaum vorstellen, dass jemand außerhalb wirklich versteht, wie es ist in diesem besetzten Land zu leben. Selbst ich vergesse es langsam in der Sicherheit die Perricum und besonders die Akademie bietet. Das einzige was daran erinnert sind ein Teil der Patienten im Kloster....und darunter mein Vater. Nicht für alle finden wir einen Weg zur Heilung...und ich weiß zwar bestimmt nicht alles über die Fähigkeiten der Phex-Kirche, doch bezweifle ich, dass ihr Sachen vollbringt, woran wir, die Noioniten scheitern. Denn bislang habe ich nur in allen Boron- und Rahja Tempeln und Magierakademien unterwegs gesucht."
von Assaltaro
04.04.2018 16:33
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2747
Zugriffe: 54321
Geschlecht:

Sternenlose Nacht

Tempel

Larona sieht ihn sichtlich zweifelnd an. "Und was sollen das für Mittel und Weg sein? Ich weiß zudem genau wo meine Eltern sind, das ist nicht das Problem, falls Ihr das dachtet. Auch gibt es keinen Streit, wie bei vielen anderen. Gut, damit Ihr vielleicht versteht welch anderer Natur das Problem ist. Wir kommen ursprünglich nicht aus Perricum, nein wir sind aus Tobrien geflohen, als ich sieben Sommer alt war, doch ich glaube, dass kann niemand aus dem fernen Horasreich nachvollziehen"
von Assaltaro
04.04.2018 13:44
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2747
Zugriffe: 54321
Geschlecht:

Sternenlose Nacht

Im Tempel

"Keine Sorge, es gibt Menschen, die davon wissen" Larona schenkt ihm ein kleines Lächeln. "Und ich weiß wohl besser, wie man mit inneren Dämonen umzugehen hat. Ich habe Firnuyama ein wenig davon erzählt, ihre Sippe kann mir, meinen Eltern vielleicht helfen"
von Assaltaro
04.04.2018 12:56
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2747
Zugriffe: 54321
Geschlecht:

Sternenlose Nacht

Larona schüttelt den Kopf. "Nein, ich will niemanden damit belasten. Belassen wir es dabei, dass ich fast ohne Eltern aufgewachsen bin, zumindest konnten sie nicht so für mich da sein, wie die Euren für Euch. Aber ich hatte gute Lehrer in der Akademie, sie waren durchaus ein guter Ersatz, nur manchmal ist da die Sehnsucht, wie es sich wohl mit einer heilen Familie anfühlt"
von Assaltaro
04.04.2018 12:32
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2747
Zugriffe: 54321
Geschlecht:

Sternenlose Nacht

Etwas traurig schüttelt Larona den Kopf. "So einfach ist das nicht. Ihr unterschätzt wie stark der Einfluss von Eltern sein kann, unter so einem Vater war es abzusehen, dass ihr Geist Schäden davon trägt. Doch Ihr habt wahrlich Glück so liebende Eltern zu haben." Wohl etwas in eigene Gedanken versunken, betrachtet sie nur den Apfel in der Hand, schüttelt dann aber seufzend den Kopf. "Viel wichtiger ist nun, den Vater zu finden, vielleicht geht es irgendwie über diesen Splitter, wenn ich es nur endlich schaffe den Schleier zu überwinden"
von Assaltaro
04.04.2018 11:39
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2747
Zugriffe: 54321
Geschlecht:

Sternenlose Nacht

"So meinte ich das nicht, eher dass ihre Seele noch nicht ganz verloren war. Es klingt womöglich ein wenig kitschig, doch ich glaube es war noch etwas Gutes in ihr und ich hätte es wieder hervor holen können, wenn dieses Ding nicht in ihr gewesen wäre. Auf den Vater tipp ich dabei auch, es würde sehr gut passen. Auch wenn ich nicht verstehe, wie man seinem eigenen Kind derartiges antun kann."
von Assaltaro
03.04.2018 13:29
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2747
Zugriffe: 54321
Geschlecht:

Sternenlose Nacht

Tempel

Auch Larona nimmt sich etwas von dem Obst und überlegt kurz bevor sie Dartan antwortet. "Die Hexe erschien mir nur als Werkzeug, eine verwirrte Seele durch Einflüsterungen zur schwarzen Magie verführt. Ich denke noch immer, dass wir sie hätten retten können, wenn ich mehr Zeit gehabt hätte, allerdings hat wohl der eigentliche Drahtzieher sie auch dort noch beobachtet und einfach weggeworfen, als die Gefahr bestand, dass die Hexe uns zu viel verraten könnte. Allerdings weiß ich noch nicht, wie genau sie getötet wurde, in dem schwarzen Splitter, den sie zurückließ steckt Magie und war vermutlich die Todesursache, aber es liegt ein mächtiger Schleier auf ihm...Was die Sache mit der Kette betrifft, kann ich das noch nicht genau beurteilen. Er gibt sich ebenfalls noch die Schuld an dem was passiert ist, da ist es nicht abwegig sich an das Erinnerungsstück zu klammern. Hat er sich den recht verändert, seit er die Kette wieder erlangt hat? Ich hatte sie ja zuvor nicht gesehen."
von Assaltaro
27.03.2018 11:26
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2747
Zugriffe: 54321
Geschlecht:

Sternenlose Nacht

Tsa Tempel

"Wollt Ihr etwas essen? Etwas Obst ist nach so einer Ohnmacht genau das richtige" Sie wartet die Antwort gar nicht ab, sondern erhebt sich bereits und hält nach einem Geweihten oder Akoluthen Ausschau.
von Assaltaro
23.03.2018 11:37
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2747
Zugriffe: 54321
Geschlecht:

Sternenlose Nacht

Tsa Tempel

"Aber wir haben sie geschwächt und den Rest schaffen wir auch noch." meint sie zuversichtlich. Es wirkt bei ihr wirklich leicht andere aufzumuntern, die richtigen Worte zu finden, dass ihre Stimme dabei stets zuversichtlich klingt und auch ihr hübsches Gesicht strahlt etwas beruhigendes aus. "Dann müssen wir jetzt nur noch auf die anderen warten, sie wollten nachfragen, ob es besser per Schiff oder per pedes nach Falado geht."
von Assaltaro
23.03.2018 08:43
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2747
Zugriffe: 54321
Geschlecht:

Sternenlose Nacht

Tsa-Tempel

"Nehmt, es nicht so schwer. Es kann vorkommen und gebt Euch nicht länger die Schuld an dem was passiert ist. Soweit ich gehört habe, wurde sie aus ihrem Schlafgemach entführt, noch dazu von einer Zauberkundigen. Oder wacht Ihr sonst neben ihrem Bett? Ihr braucht auch einmal Schlaf" meint sie mit einem aufmunternden Lächeln und fügt dann noch grinsend hinzu. "Zudem solltet Ihr im Lebenslauf nicht vergessen 'Hat Untergrundorganisation zerschlagen, die Wolfsmenschen züchtet'. Also wenn das kein Erfolg ist"
von Assaltaro
22.03.2018 15:02
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2747
Zugriffe: 54321
Geschlecht:

Sternenlose Nacht

Tsa-Tempel

Larona nickt zu den Worten der Geweihte und fügt dann nach kurzer Zeit ein "Habt Dank" hinzu. Auch sie ist dann recht schnell an Dartans Seite und kniet sich neben ihn. "Ihr seid zusammengebrochen, vermutlich wegen dem vielen Stress. Aber keine Angst, wir haben Euch nur in den Tsa-Tempel gebracht, er war zum Glück sehr nah"
von Assaltaro
20.03.2018 12:12
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2747
Zugriffe: 54321
Geschlecht:

Sternenlose Nacht

Tsa-Tempel

Müde lächelnd nimmt Larona den Tee entgegen. "Vielen Dank" Sie nimmt einen ersten Schluck, um kurz zu überlegen was sie der Geweihten alles erzählen will. "Ja....das ist etwas kompliziert. Besser gesagt wär, er war ihr Leibwächter...es gibt gerade dringenderes. Ich weiß nicht wie viel Zorilla Euch erzählt hat in..ihrem Zustand, doch es hängt damit zusammen" Sie bricht kurz ab und reibt mit der freien Hand kurz die müden Augen. "Euer Gnaden...wie hält man eine sehr verschiedene Gruppe für eine wichtige Unternehmung zusammen? Ich denke Ihr habt darin mehr Erfahrung als ich, theoretisches Bücherwissen reicht manchmal leider doch nicht aus"
von Assaltaro
19.03.2018 11:39
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2747
Zugriffe: 54321
Geschlecht:

Sternenlose Nacht

Tsa-Tempel

Larona hat wirklich nicht gemerkt wie müde und ausgelaugt sie mittlerweile ist. Kurz hat sie versucht sich weiter ihren Studien zu widmen und sitzt über ein Buch gebeugt in der Nähe von Dartan. Wirklich konzentrieren kann sie sich aber nicht und kämpft zunehmend gegen ihre schweren Lider. Sie war bereits wieder kurz davor einzunicken, als der Akoluth sie anspricht. Irritiert schreckt sie auf und lässt dabei fast das Buch fallen. Zuerst schüttelt sie den Kopf, überlegt es sich dann aber doch anders. "Ja, etwas Tee zum Wach werden wäre gut. Und Stress trifft es sehr gut, ich denke dieser ist Schuld an seinem Zusammenbruch." Sie seufzt einmal tief. "Er ist der Leibwächter von Zorilla und gibt sich die Schuld. Ich werde mein Bestes geben ihm zu helfen, sobald er aufwacht"
von Assaltaro
14.03.2018 21:13
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2747
Zugriffe: 54321
Geschlecht:

Sternenlose Nacht

Larona schüttelt auf die Frage den Kopf. "Eine Synkope als akute Belastungsreaktion. Er braucht nur Ruhe und der Tempel war am nähesten. Holt mich doch, wenn er aufwacht und ich warte lieber hier vorne"
Kurz wendet sie sich noch an die anderen und sucht sie dann einen gemütlichen Platz im Tempelinneren. "Das ist eine gute Idee, ich warte solange bis Dartan aufwacht"
von Assaltaro
12.03.2018 09:20
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2747
Zugriffe: 54321
Geschlecht:

Sternenlose Nacht

Larona nickt. "Der Tempel klingt gut. Ich gehe vor und geben Bescheid" Damit erhebt sie sich und begibt sich zum Tempel.
von Assaltaro
09.03.2018 10:30
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2747
Zugriffe: 54321
Geschlecht:

Sternenlose Nacht

Zuerst hat Larona Dartan noch böse angesehen aufgrund dieser harten Worte. Sie waren gerade nicht sonderlich zielführend, dann jedoch wandelte sich das Bild. Sie hatte nicht mit einem Zusammenbruch seinerseits gerechnet, er wirkte doch immer gefestigter als der Prinz. Doch logisch erschien es durchaus, seinem Schützling war schreckliches passiert.

Eilig kniete sie sich nun auch neben Dartan und besieht ihn sich genauer. Kheidarion nickt sie kurz zu. "Ja der Schock scheint tief zu sitzen, nicht ansprechbar. Es wird die Abreise leider etwas verzögern und wir sollten nicht weiter hier im Weg sein. Er braucht zudem Ruhe, zum Glück verletzt er sich aber nicht selbst." Sie blickt kurz in die Runde. "Kann ihn jemand tragen? Er sollte es weich und warm haben...und vielleicht kein zu hohes Bett, falls er sich später stark hin und her wälzt"
von Assaltaro
07.03.2018 09:01
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Sternenlose Nacht
Antworten: 2747
Zugriffe: 54321
Geschlecht:

Sternenlose Nacht

Laronas Miene ist bei Kheidarions Ausbruch schwer zu deuten. Ist es Freude? Erleichterung? In gewisser Hinsicht wohl beides. Nein sie ist nicht erfreut andere leiden zu sehen, aber dieser Ausbruch ist ein Fortschritt, die Phase des Verdrängens ist vorüber und erst dadurch kann eine Seele heilen.

Ebenso verständnisvoll blickt sie ihn an und legt ihm sanft eine Hand auf den Rücken. "Doch das war in Ordnung, Kheidarion. Sie stand Euch sehr nahe und es zeigt nur, dass ihr noch nicht abgestumpft seid vor den Leiden der Menschen und völlig abgebrüht Eurer Arbeit nachgeht, als wäre es irgend ein Handwerk...Meine Arbeit bei den Noioniten war am Anfang ähnlich schwer, ich hatte davor in der Theorie einiges über psychische Leiden gelesen...doch dann die Auswirkungen zu sehen, war etwas gänzlich anderes...Ich stand auch oft wie erstarrt im Krankenzimmer, unfähig das Erlernte anzuwenden...Ich habe gezweifelt, ob ich meinen Schwerpunkt nicht doch auf die Antimagie legen soll."
Danach kommt sie ein Stück näher und senkt ihre sanfte Stimme ein wenig. "Und ich weiß wie schwer es ist einen geliebten Menschen zu behandeln. Grämt Euch deswegen nicht, ihr hättet die nötige Stärke gefunden, wäre es wirklich nötig gewesen. Sowie Ihr sie auch anfangs behandelt und hinaus getragen habt."