Die Suche ergab 182 Treffer

von Assaltaro
17.08.2018 18:20
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Schloß Strobanoff
Antworten: 1215
Zugriffe: 41692
Geschlecht:

Schloß Strobanoff

Boronanger

Leise liest Esmalda auch noch die Rückseite vor. "Ja, ob er vielleicht 1002 hätte sterben sollen? Aber warum und ist das Grab hier dann leer? Nachsehen können wir auf keinen Fall, falls wir uns irren."
von Assaltaro
12.08.2018 00:11
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Schloß Strobanoff
Antworten: 1215
Zugriffe: 41692
Geschlecht:

Schloß Strobanoff

Aufmerksam sieht Esmalda sich auf dem Boron Anger um und geht dann langsam vor dem Grabstein auf ein Knie. Streicht behutsam über die Inschrift. "Das ist ja seltsam. Ob es zwei mit dem Namen gab?"
von Assaltaro
03.08.2018 23:24
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Schloß Strobanoff
Antworten: 1215
Zugriffe: 41692
Geschlecht:

Schloß Strobanoff

Esmalda blickt fragend hin und her. "Wo soll ich mitkommen? Nach drinnen, falls es dort gefährlich wird?"
von Assaltaro
23.07.2018 21:18
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Schloß Strobanoff
Antworten: 1215
Zugriffe: 41692
Geschlecht:

Schloß Strobanoff

Esmalda bleibt so lange bei den Pferden bis die Aufräumarbeiten erledigt sind und versucht sie auch still zu halten. Danach führt sie alle in die Hütte und lässt ihnen noch etwas Futter da. Möhren und Äpfel, falls sie noch welche mithaben.
von Assaltaro
28.06.2018 22:32
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Schloß Strobanoff
Antworten: 1215
Zugriffe: 41692
Geschlecht:

Schloß Strobanoff

Esmalda klettert Ragnar dann einfach hinter her und stellt sich dabei gar nicht so schlecht an. Auf der anderen Seite springt sie schließlich elegant nach unten und rollt sich geschickt ab.
von Assaltaro
23.06.2018 20:28
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Schloß Strobanoff
Antworten: 1215
Zugriffe: 41692
Geschlecht:

Schloß Strobanoff

Esmalda zuckt mit den Schultern. "Ich auch nicht. Aber wenn sie uns beim Betreten erst gar nicht sehen, kann auch kein Streit entstehen."
von Assaltaro
22.06.2018 23:43
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Schloß Strobanoff
Antworten: 1215
Zugriffe: 41692
Geschlecht:

Schloß Strobanoff

Wenn sich die anderen noch extra herrichten, streicht auch Esmalda ihre Tunika nochmal glatt und dreht beide Ringe so, dass die Abzeichen, das der Akoluthenschaft und das der Säbeltänzer, gut zu sehen sind. Wenn dann noch Zeit bleibt, holt sie noch einen Kamm aus ihrem Rucksack und entzwirbelt ihre langen Haare.
von Assaltaro
18.06.2018 19:33
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Schloß Strobanoff
Antworten: 1215
Zugriffe: 41692
Geschlecht:

Schloß Strobanoff

Esmalda besieht sich durchaus interessiert das Schloss und auch ob man einfach über die Mauer klettern könnte, wenn die anderen lieber unentdeckt ins Schloss eindringen. Sie sieht dann auch kurz zu dem Zeltlager und tritt dann zu den beiden Männern. "Also womöglich könnte man auch dort hinten über die Mauer klettern, wenn euch die dort vorne stören und ihr nicht gesehen werdet wollen"
von Assaltaro
06.06.2018 15:04
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Schloß Strobanoff
Antworten: 1215
Zugriffe: 41692
Geschlecht:

Schloß Strobanoff

Rückweg

Esmalda nickt lächelnd. "Vielen Dank. Es tut mir leid, dass ich dir solche Umstände mache, ich dachte es wäre schon viel besser geworden, aber da habe ich mich wohl geirrt"
von Assaltaro
02.06.2018 12:10
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Schloß Strobanoff
Antworten: 1215
Zugriffe: 41692
Geschlecht:

Schloß Strobanoff

Esmalda folgt den anderen recht still und in sich gekehrt. Der Schlange wirft sie nur einen kurzen Blick zu, beachtet sie aber nicht weiter. Scheinbar vertraut sie einfach darauf, dass Mordred weiß, was er tut oder ihr ist es gerade egal. In der Schänke folgt sie Ragnar zu dem Tisch und bestellt sich einen Wein, in der Hoffnung, dass sie hier einen genießbaren haben.
von Assaltaro
27.05.2018 09:01
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Schloß Strobanoff
Antworten: 1215
Zugriffe: 41692
Geschlecht:

Schloß Strobanoff

Halbverfallenes Haus

Esmalda lächelt. "Ich hatte auch schon bessere Tage. Aber hier ist das Haus, für mich sieht es ja unrettbar aus, aber du wirst das besser wissen"
von Assaltaro
24.05.2018 08:41
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Schloß Strobanoff
Antworten: 1215
Zugriffe: 41692
Geschlecht:

Schloß Strobanoff

Im Dorf

Esmalda nickt nicht mehr ganz so niedergeschlagen. "Gut, dann folge mir. Den Weg finde ich sicher wieder. Bist du denn bei den anderen Häusern gut vorangekommen? Dein Vorhaben erschien dann doch etwas einfacher als meins"
von Assaltaro
23.05.2018 09:00
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Schloß Strobanoff
Antworten: 1215
Zugriffe: 41692
Geschlecht:

Schloß Strobanoff

Im Dorf

Esmalda schüttelt betrübt den Kopf. "Nein, der Vater hat sich dem Alkohol hingegeben und meine Hilfe vehement abgelehnt. Ich sollte mit anderen Dorfbewohnern reden, vielleicht können sie ihm da raus helfen. Denn auch wenn er gesagt hat, es ist nur schade, weil sie den Haushalt hätte führen sollen, denk ich er trauert noch und versucht den Schmerz mit Alkohol zu betäuben. Sein Haus ist auch in einem miserablen Zustand, kannst du dir vielleicht auch mal ansehen, sonst erfriert er im Winter womöglich noch."
von Assaltaro
21.05.2018 20:08
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Schloß Strobanoff
Antworten: 1215
Zugriffe: 41692
Geschlecht:

Schloß Strobanoff

Halbverfallenes Haus

Esmaldas Blick wird langsam verzweifelt und auch ein Stück weit wütend. "Ach nein? Vielleicht sehe ich einfach wie das Leben auch sein kann, wie es in meinem Kloster ist und wie es auch andere haben könnten und möchte das nach außen tragen. Was ist nur los micht euch? Setzt Kinder aus, lasst sie alleine sterben und alle wollen mir dann erklären, dass das Leben und die Menschen nun mal so schlecht sind. Aber vielleicht ist das hier nur so, weil alle daran festhalten und nichts ändern wollen, lieber den einfachen Weg nehmen und wegsehen, anstatt zu kämpfen. So ist es natürlich ein leichtes für die Dämonen und das Rattenkind sich bei den Menschen einzunisten." Dass der Mann vermutlich in seinem Suff eh nichts von dem versteht, was sie sagt, ist ihr gerade egal. Sie wirft noch einen letzten Blick auf ihn und wendet sich dann zum gehen.
Ich sollte dennoch mit den anderen Dorfbewohnern reden, vielleicht nimmt er deren Hilfe an. Und Ragnar sollte die Hütte etwas reparieren, damit er im Winter nicht erfriert So laut sie gerade noch ihrer Wut Luft gemacht hat, so fürsorglich sind im nächsten Moment schon wieder ihre Gedanken.
von Assaltaro
17.05.2018 09:02
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Schloß Strobanoff
Antworten: 1215
Zugriffe: 41692
Geschlecht:

Schloß Strobanoff

Halbverfallenes Haus

Beztürzt blickt Esmalda den Mann an, sicher sie erkennt die Abhängigkeit vom Alkohol, hat es schon einmal gesehen, doch was es genau auslöst ist ihr noch fremd. "Es ist besser so?" ruft sie schon fast aus. "Wie kann es besser sein? Und wie konntest du sie alleine im Moor sterben lassen, es ist einfach grausam. Siehst du wirklich nur eine Haushaltshilfe in ihr?" Die Worte kamen einfach aus ihr heraus, ohne nachzudenken oder die Konsequenz zu bedenken. Seufzend schüttelt sie dann den Kopf. "Warum lässt dich dann das ganze Dorf im Stich? Wissen sie nicht, dass du alleine nicht klar kommst? Ein Freund von mir hilft gerade bei manchen Ausbesserungen, vielleicht kann er sich die Hütte auch mal ansehen" Auch wenn sie gerade noch wütend war, wechselt es jetzt doch wieder ins fürsorgliche. Wann würde sie diese Welt nur verstehen? Ein Dorf lässt Kinder alleine im Moor sterben und hilft einem von ihnen nicht, der offensichtlich nicht darüber hinweg kommt und sich dem Alkohol hingibt. In ihrem Kloster würde das sicher nicht passieren.
von Assaltaro
16.05.2018 21:15
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Schloß Strobanoff
Antworten: 1215
Zugriffe: 41692
Geschlecht:

Schloß Strobanoff

Halbverfallenes Haus

Langsam tritt Esmalda ein, den Blick stirnrunzelnd auf den Mann gerichtet. Ohje, er wirkt betrunken. Vermutlich weil er niemanden mehr hat, doch warum kümmert sich niemand um ihn. Sehen die anderen das nicht Auch wenn sie ihm ursprünglich noch das mit seiner Tochter vorwerfen wollte, geht sie nun mit einem traurigen und mitfühlenden Blick zu ihm. "Radscha, zum Gruße. Ich bin Esmalda al'Azila Sulefsunya, eine Akoluthin Rahjas auf der Durchreise. Ich hörte das von deiner Tochter...und es tut mir leid, was mit ihr passiert ist. Und vielleicht, kann ich helfen, wenn du mir erzählst, was passiert ist" Sie blickt sich noch einmal in der Hütte um, und räumt dann vor seinem Bett eine Stelle frei, um sich dort zumindest hinzuknien, auf Augenhöhe zu sein."[/color]
von Assaltaro
15.05.2018 14:29
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Schloß Strobanoff
Antworten: 1215
Zugriffe: 41692
Geschlecht:

Schloß Strobanoff

Esmalda nickt noch zu Mordreds Worten, auch wenn sie vielleicht nicht ganz weiß, was er meint. Umsichtig wird sie auf jeden Fall sein. So folgt sie Gerin bis zu dem halb verfallenen Haus und verabschiedet sich kurz von den anderen.
Mit gerunzelter Stirn mustert sie die Hütte. Ich sollte da später vielleicht Ragnar vorbei schicken, wenn er eh schon Sachen ausbessert.
Noch einmal richtet sie ihr orange-rotes Tuch zurecht, streicht eine letzte Strähne hinters Ohr und klopft an die Haustür.
von Assaltaro
13.05.2018 22:05
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Schloß Strobanoff
Antworten: 1215
Zugriffe: 41692
Geschlecht:

Schloß Strobanoff

Esmalda hat den Abend mit Gerin noch sehr genossen, und ihn wohl nur deshalb nicht gefragt, ob er bei ihr schlafen möchte, um ihn mit ihren Alpträumen nicht zu belasten - so ganz sicher ist sie sich auch mit Mordreds Mitteln nicht. Auf die Idee, dass es ihn in Verlegenheit bringen könnte oder es direkt als Aufforderung Rahja zu huldigen aufgefasst werden könnte, kommt sie wohl nicht. So hat sie sich irgendwann von ihrem neuen Freund verabschiedet und ebenfalls zu Bett gegeben.

Am nächsten Morgen steht sie ziemlich erholt auf und versorgt als aller erstes Azina, bevor sie sich selbst ein Frühstück gönnt. "Gerin wollte mich heute noch zum Vater des toten Mädchens führen, er meinte es liegt ein Stückweit auf dem Weg zum Heiler"
von Assaltaro
03.05.2018 19:03
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Schloß Strobanoff
Antworten: 1215
Zugriffe: 41692
Geschlecht:

Schloß Strobanoff

Esmalda lehnt sich ein wenig zurück und mustert ihn kurz. "Ich weiß nicht. Spielt bei euch noch Musik? Dann könnten wir tanzen, für einen Ausritt ist es wohl leider etwas zu spät...Ähm, gehts dir nicht gut?" fragt sie nach, als sie die Röte bemerkt.
von Assaltaro
01.05.2018 15:33
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Schloß Strobanoff
Antworten: 1215
Zugriffe: 41692
Geschlecht:

Schloß Strobanoff

Esmalda nickt lächelnd. "Ja gerne. Morgen früh klingt gut. Musst du heute Abend noch viel mithelfen? Wenn nicht, könnten wir den Abend zusammen verbringen?" Er scheint mich trotz allem besser zu verstehen, als meine Gefährten. Etwas traurig wirft sie einen Blick zu dem Tisch ihrer Begleiter hinüber.
von Assaltaro
30.04.2018 18:30
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Schloß Strobanoff
Antworten: 1215
Zugriffe: 41692
Geschlecht:

Schloß Strobanoff

Esmalda und Gerin

Esmalda nickt. "Verstehe, das muss wirklich für alle schwer gewesen sein. Kannst du mir noch sagen, wo ich den Vater finde? Ich würde mich gerne mit ihm unterhalten."
von Assaltaro
27.04.2018 12:10
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Schloß Strobanoff
Antworten: 1215
Zugriffe: 41692
Geschlecht:

Schloß Strobanoff

Esmalda und Gerin

Esmalda winkt der Schwester lächelnd zu und folgt dann Gerin nach hinten. "Das klingt dennoch ziemlich grausam, alleine und verlassen zu sterben" Sie blickt Gerin aus ihren noch geröteten Augen traurig an. "Was hatte die arme Firunja denn? Also wie hat sich ihre Krankheit geäußert und weißt du noch etwas über diesen Brauch? Vielleicht warum das gemacht wird?"
von Assaltaro
24.04.2018 10:04
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Schloß Strobanoff
Antworten: 1215
Zugriffe: 41692
Geschlecht:

Schloß Strobanoff

Esmalda wirft zu dem Kartentisch nur einen kurzen Blick und geht dann zu Gericht hinter die Theke. "Könnte ich kurz mit dir reden?" Sie wird dann etwas leiser. "Es geht um das Mädchen. Wer waren denn ihre Eltern?"
von Assaltaro
12.04.2018 21:45
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Schloß Strobanoff
Antworten: 1215
Zugriffe: 41692
Geschlecht:

Schloß Strobanoff

Draußen

Esmalda lächelt nun wirklich wieder. Er mogelt? Nur weil er viel verträgt? Aber ich sollte dann noch einmal mit dem Jungen reden" Damit erhebt sie sich und macht sich bereit wieder ins Gasthaus zu gehen.
von Assaltaro
31.03.2018 12:48
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Schloß Strobanoff
Antworten: 1215
Zugriffe: 41692
Geschlecht:

Schloß Strobanoff

Draußen

Esmalda nickt und wischt sich mit dem Handrücken die letzten Tränen weg. "Ja, das klingt gut. So werde ich es machen. Danke dir. Ich habe das Gefühl du bist von unserer Gruppe der einzige, der mich zumindest etwas versteht. Das hilft mir sehr" Dabei schenkt sie ihm ein kleines Lächeln.
von Assaltaro
30.03.2018 19:38
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Schloß Strobanoff
Antworten: 1215
Zugriffe: 41692
Geschlecht:

Schloß Strobanoff

Draußen

Noch immer sind einzelne Tränen auf Esmaldas hübschen Gesicht zu sehen und ihren Augen sind etwas gerötet. "In Thorwal war ich noch nie, es klingt aber interessant. Doch sag mir, wie soll ich jetzt wegen dem Kind verfahren. Ich glaube Geron wollte nicht weiter darüber reden und wahrscheinlich weiß er auch nicht mehr, er sah selbst sehr betrübt aus und fragte ob es normal sei und bei uns auch gemacht wird. Soll ich es jetzt also einfach ignorieren?"
von Assaltaro
28.03.2018 21:11
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Schloß Strobanoff
Antworten: 1215
Zugriffe: 41692
Geschlecht:

Schloß Strobanoff

Esmalda lehnt weiterhin an dem Thorwaler als wäre es vollkommen natürlich. "Im Eis leben Menschen? Von Firnelfen habe ich noch nie gehört, ein besonderes Volk? Doch wenn man hier so schlimme Entscheidungen treffen muss um zu überleben warum bleiben sie dann hier? Der Weg hierher war nicht so anstrengend. Nein, ich werde das wohl nie verstehen. Sehnsucht du dich auch so oft nach deiner Heimat? Woher kommst du eigentlich? "
von Assaltaro
27.03.2018 15:46
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Schloß Strobanoff
Antworten: 1215
Zugriffe: 41692
Geschlecht:

Schloß Strobanoff

Draußen

Esmalda hatte Praiodane nicht bemerkt, als sie ihr gefolgt ist, zu sehr war sie in ihre eigenen Gedanken versunken. Zielstrebig steuert sie auf den Stall zu und erschrickt kurz als Garulf hinter ihr auftaucht und sie anspricht. Widerstandslos lässt sie sich in den Arm nehmen, scheint es viel mehr sogar zu genießen, die Tränen kann sie aber so nicht mehr zurück halten. "Ja, das denke ich. Ich...ich weiß nicht mehr was wahr ist und was falsch. Wie ihr einfach so ruhig weiter spielen könnt, als wäre nichts gewesen, als wäre es normal. Ich...ich habe Angst, dass Mordred recht hat, denn wenn hier wirklich nichts dämonisches dahinter steckt, hieße es die Menschen sind von sich aus böse. Denn auch wenn die Umgebung hier lebensfeindlich ist, rechtfertigt es nicht ein Kind dem Tod zu überlassen. Ja sie haben wohl kein Heilmittel gefunden, aber vielleicht hätten sie auch nur auf Peraine vertrauen sollen, dass sie kein Kind daran sterben lässt. Es ist nicht das erste Schlimme was mir widerfährt, doch das erste Mal von Menschen ausgehend, wenn wirklich nichts Dämonisches dahinter steckt. Ich...ich wurde ausgeschickt, um die Welt kennen zu lernen und regelmäßig zu berichten, doch soll ich wirklich so etwas Furchtbares schreiben, schreiben, dass die Nordländer kranke Kinder in den Tod schicken? Ich...will nach Hause...oder zumindest wie zu Hause fühlen. Deshalb bin ich nach draußen...wollte tanzen, alleine, damit niemand mir sagt dass sich mein Benehmen nicht geziemt"
von Assaltaro
26.03.2018 12:29
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Schloß Strobanoff
Antworten: 1215
Zugriffe: 41692
Geschlecht:

Schloß Strobanoff

Unschön? Er findet das einfach nur unschön? Ungläubig blickt Esmalda vom einen zum anderen, wie sie in aller Ruhe Karten auspacken und ein Spiel beginnen, mit den Dorfbewohnern. Wie können die jetzt Karten spielen? Das...nein, ich muss hier raus, tanzen...nach Hause, sich zumindest wie zu Hause fühlen Angestrengt hält sie die ersten Tränen zurück, sie kam wirklich nicht mehr klar mit dieser Welt, wenn das Aussetzen von kranken Kindern nur unschön ist. Schnell springt sie auf. "Ich...geh wieder nach draußen" Mit diesen Worten wendet sie sich wieder zum Ausgang der Taverne.
von Assaltaro
22.03.2018 09:37
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Schloß Strobanoff
Antworten: 1215
Zugriffe: 41692
Geschlecht:

Schloß Strobanoff

Kurz wirft Esmalda einen Blick zu Geron, der vermutlich zu seiner Familie gegangen ist. "Ich weiß nicht welche. Geron hat es erzählt, er wirkt auch unglücklich deswegen... und wollte wissen ob das überall so ist"