Die Suche ergab 1 Treffer

von An0n
07.12.2017 23:50
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Kampfzwerg zu OP für Gruppe?
Antworten: 29
Zugriffe: 2723

Kampfzwerg zu OP für Gruppe?

Ich sehe das ähnlich wie Lorlilto, besondere NCs oder Gegner ausgestalten und einfach mal sehen was passiert, sich selbst auch mal überraschen lassen. Die müssen nicht immer 100%ig effektiv gegen diesen oder jenen SC sein, aber alle "Builds" haben ihre Stärken und Schwächen. Außerdem sind, soweit ich weiss, die einfachen Manöver wie Wuchtschlag und Finte, die man auch getrost nahezu jedem Handlager zur Verfügung stellen kann, sowieso meist sehr effektiv - wenn man das also beides kombiniert: augearbeiteter Gegner + mehrere kleinere Handlanger mit einfachen Manövern (um die sich der schwächere Teil der Gruppe kümmern kann, denn Überzahl kann auch für einen erprobten Kämpfer schnell mal tödlich enden) - damit hätte man alle beschäftigt und eine sinnvolle Aufgabe gegeben, die das nötige Spotlight gibt. Wenn man diese Handlanger auch noch ein wenig variiert und die oft unentdeckte Vielfalt an Möglichkeiten von DSA nutzt (Schützen, Fledermaus, Lasso, Menschenfänger, Würgeschlinge, Wurfnetze, Gifte, einige Ringenmanöver) kann das echt interessant und spannend werden - viele dieser "exotischen" Waffen sind zwar oft für sich genommen weniger nützlich (in einem reinen Duell), aber als Support durch Überzahl können die richtige "Gamechanger" sein (wobei man sagen muss, dass einige Effekte davon in der Gruppe erstmal genauer geklärt werden sollten, da nicht alles so klar und deutlich aus der Beschreibung hervorgeht).

Zum Schluss sei noch angemerkt, dass man auch mal über den Tellerrand hinaus sehen kann: D.h. Gegner erschaffen, die du frei nach kreativer Schnauze generierst, die vielleicht Effekte haben, die es "offiziell" nicht so gibt (und die als ingame-Erklärung Zauber als längst vergessenen Zeiten sein können - die aufgelisteten Zaubersprüche sind ja bei weitem nicht alle, die Dere zu bieten hat :wink: , im Grunde ist die Grenze deine Fantasie als SL) oder die sich dabei an bestehende Effekte von Magie und ähnlichem orientieren (z.B. bei 50% LeP schleudert das Monster einen IGNIFAXIUS änhlichen Strahl auf alle gegnerischen Helden) - ähnlich wie die Raidbosse bei WoW oder anderen MMO's. Meiner Meinung nach völlig legitim und mir hat das als Spieler oft Spaß gemacht, wenn der SL solche "unkonventionellen" Endgegner generiert hat und man sich auf die Situation und Effekte als Gruppe einstellen musste durch beobachten und analysieren. Dann wird auch mal mittem im Kampf Aktionen fürs Reden verwendet :p
Also da sind echt keine Grenzen gesetzt. Der einzige Nachteil bei solchen Experimenten: das Balancing - dabei hilft zum einen, wenn man seine Gruppe ganz gut kennt und zum anderen ein kleiner Trick: improvisierte Anpassung. Wenn man merkt "ouh, das war wohl zu viel des Guten", dann schraubt man einfach mal die LeP oder AsP runter oder lässt den Endgegner etwas taktisch unklug agieren, damit sie Zeit haben aufzuholen oder man baut schnell mal ein neues Event ein, der beim nächsten erfolgreichen Treffer plötzlich triggert und und und... (das alles geht auch andersrum natürlich, wenn der Gegner dann doch schwächer als erwartet ist) - aber wie immer gilt: das richtige Maß finden.
Ich fände es z.B. als Spieler blöd, wenn mir alles auf den Präsentierteller serviert wird, die Möglichkeit zu sterben, weil der Gegner ziemlich hart ist, sollte schon gegeben sein - allerdings sollte der Gegner aber auch nicht unschaffbar sein.