Die Suche ergab 1140 Treffer

von Feuer!
21.07.2018 11:06
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 79532
Zugriffe: 2711662

Wie geht's Euch grad 2?

So, nachdem mein Neffe von irgendwem schon einen großen W6 bekommen hat, hab ich ihm gerade mal einen großen W20 mitbestellt :lol: Früh übt sich, oder wie war das?
von Feuer!
20.07.2018 23:32
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 79532
Zugriffe: 2711662

Wie geht's Euch grad 2?

@@Jasu Auch von mir viel Spaß :)

@topic: Morgen wieder unsere Magierrunde leiten / spielen (wir spielen nur zu zweit und bisher klappt es gut für uns -- klappt aber auch nur, weil wir beide Meistererfahrung haben und uns gut kennen und vertrauen). AB ist Im Schatten des Elfenbeinturms (bisher hier und da ein klein wenig unübersichtlich, aber ansonsten ziemlich cool gemacht :cookie: ). Und unsere Chars träumen von einer eigenen Klinik / Magierturm (ein Heilmagier und eine Artefaktmagierin und Alchimistin). Den heutigen Abend haben wir damit verbracht, den Traum ein wenig weiterzuspinnen :lol:
von Feuer!
19.07.2018 13:04
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 79532
Zugriffe: 2711662

Wie geht's Euch grad 2?

Bäh, musste gerade einen Einspruch zum Steuerbescheid schreiben, weil die natürlich meinen Behinderten-Pauschbetrag NICHT mit berücksichtigt haben ... *grummel* Wofür macht man sich denn den ganzen Stress, um den GdB festsetzen zu lassen, wenn man dann nicht mal die Vorteile daraus bekommt.
von Feuer!
18.07.2018 21:43
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 79532
Zugriffe: 2711662

Wie geht's Euch grad 2?

Dir auch gute Besserung, Lanzelind!
von Feuer!
18.07.2018 19:39
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 79532
Zugriffe: 2711662

Wie geht's Euch grad 2?

Wie schön, wenn einem der Körper immer dann, wenn man dachte, es ginge einem doch eigentlich gerade ganz gut, wieder daran erinnert, was es bedeutet, mit einer Liste an chronischen Krankheiten rumzulaufen :rolleyes: Aber bei dem Wetter kommt wärmender Pferdebalsam doch richtig gut. Also mein Rücken fühlt sich gerade an wie im vorgeheizten Backofen :lol: , aber dafür merk ich von den Rückenschmerzen nicht mehr ganz so viel. Wenn jetzt die Kopfschmerzen auch noch die Güte hätten, ohne Schmerzmittel wieder zu verschwinden, könnte es glatt noch ein ganz angenehmer Abend werden.

Dafür war ich heute in der Sprechstunde meiner Lateinprof und weiß nun in etwa, was mit der Latinumprüfung im Oktober auf mich zukommt (schriftliche und mündliche an einem Tag :ups: ), und dass ich bis dahin noch dringend mit der Mitarbeiterin im Prüfungsbüro sprechen muss, weil mir irgendwie die Einstufungsklausur vom letzten Jahr mit 12 Leistungspunkten (die es eigentlich für das komplette Propädeutikum gibt, was ich erst danach angefangen habe und dessen Abschluss für mich die Latinumprüfung (freiwillig) wäre) angerechnet wurde. Was definitiv falsch ist. Und was vermutlich dazu führen würde, dass ich mich nicht mehr über unser Portal für die Latinumprüfung anmelden könnte (da ich laut Programm das Modul ja schon abgeschlossen habe :rolleyes: ).
von Feuer!
17.07.2018 20:27
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 79532
Zugriffe: 2711662

Wie geht's Euch grad 2?

@Alecto Au weia, da tun mir sowohl die Patientin, die ihrem Arzt vermutlich einfach vertraut hat, als auch ihr leid.

@Roach Sch*** ... Dir viel Kraft und deinem Vater alles Gute (und dass er den Urlaub -- und möglichst noch weitere -- dieses Jahr noch genießen kann)!
von Feuer!
17.07.2018 17:20
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 79532
Zugriffe: 2711662

Wie geht's Euch grad 2?

@Alecto Gehe ich recht in der Annahme, dass der erwähnte niedergelassene Kollege (mit-)verantwortlich für die benötigte OP der Patientin war, oder warum wollt ihr einen Mob bilden? (Mit anderen Worten: Ja, ich hab die Neugier-Probe unterwürfelt :rolleyes: )
von Feuer!
17.07.2018 09:59
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 79532
Zugriffe: 2711662

Wie geht's Euch grad 2?

Und ein Volo ist nun auch nicht unbedingt der bestbezahlte Job ... zumindest wenn sich da nicht drastisch was geändert hat in den letzten Jahren.
von Feuer!
17.07.2018 09:44
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 79532
Zugriffe: 2711662

Wie geht's Euch grad 2?

Gleich mein letzter Arzttermin bis September! :lol: Feuer ist eine freie Rollenspielerin! Und Samstag geht's mit unserer Magierrunde weiter :)
von Feuer!
16.07.2018 15:17
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 79532
Zugriffe: 2711662

Wie geht's Euch grad 2?

Von mir auch weiterhin alles Gute!

@topic: Heute Mittag meine Sanskrit-Klausur geschrieben und größtenteils sogar gewusst, was ich eigentlich grad tue :lol: Ich hoffe jetzt einfach mal, dass mich mein Gefühl nicht trügt und ich mir dann in einigen Wochen endlich mein BA-Zeugnis abholen darf.
von Feuer!
15.07.2018 19:58
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 79532
Zugriffe: 2711662

Wie geht's Euch grad 2?

Mithrandir hat geschrieben:
15.07.2018 19:51
Mal schauen wie die 3 Wochen Schulung auf der Arbeit morgen werden und ob/wann die Wohnungssuche Früchte trägt. Alles in allem aber gute Laune derzeit.
Sportlich, sportlich, drei Wochen Schulung an nur einem Montag :lol:
von Feuer!
15.07.2018 15:47
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 79532
Zugriffe: 2711662

Wie geht's Euch grad 2?

Und das halbjährliche Lieblingsspiel aller Studenten: Stundenplantetris mit unvollständigen Vorlesungsverzeichnissen :rolleyes: (Und ja, ich weiß, ich bin etwas früh dran, aber da meine Physiopraxis ziemlich weit im Voraus ausgebucht ist, möchte ich so früh wie möglich meinen Stundenplan kennen, um demnächst wieder weitere Termine zu machen.)
von Feuer!
15.07.2018 12:09
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 79532
Zugriffe: 2711662

Wie geht's Euch grad 2?

Okay, wenn sie direkt Interesse an den Klassikern angemeldet hat, ist das natürlich was anderes. Rilke finde ich persönlich (von dem wenigen, was ich von ihm kenne) wirklich schön, wobei ich natürlich nicht weiß, wie gut sich seine Gedichte ins Japanische übersetzen lassen. Ansonsten kenne ich selber relativ wenige deutsche Klassiker (außer Die Physiker und Der Schimmelreiter, die wir leider beide in der Schule lesen mussten), wahrscheinlich war mein Desinteresse daran auch zu sehr vom Deutschunterricht geprägt.
von Feuer!
15.07.2018 10:26
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 79532
Zugriffe: 2711662

Wie geht's Euch grad 2?

Bekannte deutsche Autoren sind ja mitnichten nur die Klassiker. Ich denke zum Beispiel auch an Cornelia Funke, Christine Nöstlinger, Michael Ende, Markus Heitz ... und da findet man mit Sicherheit auch das ein oder andere Buch ins Japanische übersetzt. Fände ich persönlich jetzt deutlich unterhaltsamer (und vermutlich auch deutlich einfacher) als Dürrenmatt und Co. ...

@topic: Gestern mal wieder unsere Magierrunde geleitet. Die Basilius-Prüfung bei uns dürfte interessant werden ... (und meine Würfel sind offensichtlich von Tsa gesegnet :rolleyes: ) Heute dann nochmal lernen, und morgen die Sanskrit-Prüfung.
von Feuer!
12.07.2018 11:50
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 79532
Zugriffe: 2711662

Wie geht's Euch grad 2?

@Salix Lowanger Ich stimme Rhonda zu, die anderen Bewerber kochen ebenfalls nur mit Wasser, und sich effektiv in ein neues Gebiet einarbeiten zu können ist eine nicht zu unterschätzende Fähigkeit auf dem Arbeitsmarkt (und ja, DSA bereitet darauf auf jeden Fall vor!). Ich hab mich vor ein paar Jahren auch erst mal wie ein Fisch an Land gefühlt, nachdem ich zugesagt hatte, die letzten drei Monate Englischunterricht eines MSA-Kurses auf dem zweiten Bildungsweg von einer ausfallenden Kollegin zu übernehmen, da ich noch nicht mal selber in Berlin zur Schule gegangen bin und keinen blassen Schimmer von deren Prüfungsanforderungen hatte. Also hab ich mir entsprechende Übungsbücher besorgt und konnte meinen Schülern so sogar eine Probeprüfung anbieten, die ich entsprechend der Benotungsvorgaben und -hinweise korrigiert und benotet hab. Die Schüler waren zufrieden, mein Chef war zufrieden, und ich hab was dazugelernt. Im Prinzip braucht man für neue Aufgabengebiete einfach nur gute Materialien zur Einarbeitung (wahlweise eine Person, die einen vernünftig einarbeitet). Das wird schon :cookie:
von Feuer!
11.07.2018 22:14
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 79532
Zugriffe: 2711662

Wie geht's Euch grad 2?

Seit ein paar Tagen geht es mir merklich besser :) Mehr Energie und Konzentration, bessere Laune, niedrigeres Schmerzlevel. Was so ein bisschen besserer Schlaf doch ausmachen kann :rolleyes: Bin mal gespannt, ob sich das durch das Glycin jetzt noch steigern lässt. Schön wär's ja :lol:
von Feuer!
10.07.2018 16:32
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 79532
Zugriffe: 2711662

Wie geht's Euch grad 2?

Gormoran hat geschrieben:
10.07.2018 16:24
Feuer! hat geschrieben:
10.07.2018 16:10
@Gormoran Au weia, das klingt nicht gut, alles Gute und viel Glück, dass a) dein Kardiologe dir jetzt kurzfristig helfen kann, und b) der zweite Versuch dann dauerhafte Abhilfe schafft!
Dritter Versuch :)

Danke
Na ja, aller guten Dinge sind drei. Vielleicht vorher noch einen Glückssegen für den Chirurgen sprechen und dann klappt es diesmal auch auf Dauer :phex:
von Feuer!
10.07.2018 16:10
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 79532
Zugriffe: 2711662

Wie geht's Euch grad 2?

@Gormoran Au weia, das klingt nicht gut, alles Gute und viel Glück, dass a) dein Kardiologe dir jetzt kurzfristig helfen kann, und b) der zweite Versuch dann dauerhafte Abhilfe schafft!
von Feuer!
10.07.2018 11:05
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 79532
Zugriffe: 2711662

Wie geht's Euch grad 2?

@Salix Lowanger Du wolltest ja wissen, was meine Ärztin zum Glycin sagt. Ihr Wortlaut war in etwa so: "Ja, versuchen Sie es auf jeden Fall, wenn es helfen kann!" Sie rechnet nicht mit Wechselwirkungen, also grünes Licht von ihr. Hab dann direkt mal Glycin bestellt. Und viel Glück für die Bewerbung!

Und wegen der Wechselwirkungsgefahr zwischen Pille und Melatonin haben wir abgesprochen, dass ich die Pilleneinnahme vorziehe, damit mehr Zeit zwischen den beiden Hormonen liegt, in der Hoffnung, dass wir so erneute Wechselwirkungen umgehen können (obwohl ich seit der halbierten Dosis bisher keine mehr hatte). Sie hat sich sehr für mich gefreut, dass es offensichtlich einen positiven Einfluss auf meine Schlafqualität (und damit auch auf meinen kognitiven Zustand tagsüber) hat :cookie: So langsam kommt ehrliche Hoffnung auf, dass nächstes Semester wieder besser wird :) Vor allem auch, weil der durch den Zufallsbefund im Februar ausgelöste erneute Diagnostik-Marathon dann nächsten Dienstag mit dem Gespräch beim Endokrinologen endlich abgeschlossen sein dürfte. 8-)

@@Alecto Auch von mir Glückwunsch zur neuen Stelle und viel Glück bei der Wohnungssuche!

Und @Janko herzlichen Glückwunsch :cookie: Tante sein ist cool :lol:
von Feuer!
09.07.2018 10:39
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 79532
Zugriffe: 2711662

Wie geht's Euch grad 2?

@@Alecto Das tut mir ehrlich leid, dass es offenbar so einen schlechten Ausgang (für sie) genommen hat, aber ich hoffe jetzt einfach mal, dass sie zumindest jetzt Hilfe bekommt. Leider ist es in solchen Situationen oft so, dass die betroffene Person erst unten aufkommen muss, bevor es wieder bergauf gehen kann.

@Denderan Marajain Das klingt doch soweit gut, dann drücke ich jetzt die Daumen für eine schnelle Genesung der OP-Folgen und eine weiterhin gut anschlagende Weiterbehandlung!

@topic: Das Wetter darf sich dann jetzt gerne mal entscheiden, diese ständigen Wetterwechsel macht mein Kopf gar nicht gerne mit. Und eigentlich soll der bis nächsten Montag so aufnahmefähig wie möglich sein, da meine Klausur ansteht :rolleyes:
von Feuer!
07.07.2018 11:11
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 79532
Zugriffe: 2711662

Wie geht's Euch grad 2?

@Lorlilto Viel Glück, dass es mit einem richtigen Job klappt!

@topic: Heute geht's wieder nach Gareth :lol:
von Feuer!
06.07.2018 16:31
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 79532
Zugriffe: 2711662

Wie geht's Euch grad 2?

doppelpost, sorry :oops:
von Feuer!
06.07.2018 16:30
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 79532
Zugriffe: 2711662

Wie geht's Euch grad 2?

@@Alecto Ohne jetzt die betreffende Person oder ihren genauen Job zu kennen, und rein aus einer Patientensicht: Ich möchte nicht von einem Arzt behandelt werden, der unter Einfluss bewusstseinsverändernder Substanzen steht (Ausnahme, wenn es zur Behandlung ist und keine Beeinflussung von Reaktionsvermögen etc. dadurch vorliegt). Ich möchte, dass mein behandelnder Arzt bei klarem Verstand ist (daher finde ich die Arbeitszeiten und -belastung von besonders Krankenhauspersonal auch eine absolute Zumutung und Gesundheitsgefährdung für beide Seiten). Ich kann dir natürlich nicht sagen, was du machen sollst, aber vielleicht mal als "Außenseiterperspektive" und völlig ohne Schuldzuweisung oder so, im Endeffekt tut mir deine Kollegin sogar leid.
von Feuer!
06.07.2018 13:12
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 79532
Zugriffe: 2711662

Wie geht's Euch grad 2?

Salix Lowanger hat geschrieben:
06.07.2018 12:54
Feuer! hat geschrieben:
06.07.2018 12:51
Mich hat's auch bei Magnesium gewundert, aber ich vertrag die handelsüblichen Magnesiumpräparate nicht :lol:
Die handelsüblichen sind auch IIRC Magnesiumoxid, da streiten sich meines Wissens nach die Gelehrten, ob das vom Körper überhaupt so gut aufgenommen wird. Was du hast, ist wahrscheinlich Magnesiumcitrat, oder?
Ich hab tatsächlich jetzt eins mit Magnesiumoxid (zusammen mit Kalium); zwei der "billigen" Mittel, die ich noch zu Hause hab, haben auch Magnesiumoxid (eins zusammen mit Magnesiumcarbonat), die Brausetabletten kann ich nicht mehr nachgucken, die sind weg. Ich habe aber sowieso den Verdacht, dass die Präparate aus dem Handel mit den typischerweise 300mg oder 400mg Magnesium für mich einfach überdosiert waren (jetzt nehm ich 150mg am Tag), da meine Magnesiumwerte in den letzten beiden Tests beide Male relativ weit am oberen Ende des Normbereichs lagen und demnach absolut kein Mangel vorliegt.

@Rhonda Eilwind Ja, das hat mir meine Google-Suche dann auch gezeigt, als ich nach einigen Wochen endlich mal realisiert hatte, dass die plötzliche ständige Übelkeit wohl vom Magnesium kam.
von Feuer!
06.07.2018 12:51
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 79532
Zugriffe: 2711662

Wie geht's Euch grad 2?

Salix Lowanger hat geschrieben:
06.07.2018 12:36
Feuer! hat geschrieben:
06.07.2018 12:34
@Salix Lowanger Auch Nahrungsergänzungsmittel können Nebenwirkungen haben oder zu Wechselwirkungen führen und da ich verschiedene Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel nehme(n muss), bin ich da lieber vorsichtig.
Natürlich, und das ist auch vollkommen verständlich. Aber gerade bei Glycin würde es mich echt wundern. Erzähl ruhig mal, was deine Ärztin dazu meint.
Mich hat's auch bei Magnesium gewundert, aber ich vertrag die handelsüblichen Magnesiumpräparate nicht :lol: Hab jetzt ein relativ teures aus der Apotheke und nehm nur eine halbe Tagesdosis, damit geht's (vom Neurologen verschrieben gegen Muskelzucken, da ich eigentlich auch keinen Magnesiummangel habe).
von Feuer!
06.07.2018 12:34
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 79532
Zugriffe: 2711662

Wie geht's Euch grad 2?

@Salix Lowanger Auch Nahrungsergänzungsmittel können Nebenwirkungen haben oder zu Wechselwirkungen führen und da ich verschiedene Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel nehme(n muss), bin ich da lieber vorsichtig. Aber Glycin klingt durchaus einen Versuch wert, wenn das Melatonin nicht ausreichend hilft (oder ich erneut Wechselwirkungen habe und es daher weglassen muss) und meine Ärztin grünes Licht gibt. :6F:
von Feuer!
06.07.2018 12:02
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 79532
Zugriffe: 2711662

Wie geht's Euch grad 2?

@Salix Lowanger Ich hab's noch nicht ausprobiert, da ich zuerst das Melatonin testen wollte, aber ich habe es nach wie vor im Hinterkopf und werde nächste Woche mal mit meiner Ärztin darüber sprechen, die sich auch mit Naturheilkunde auskennt :) Hatte nach deiner ersten Erwähnung einen interessanten Artikel dazu gefunden, allerdings steht da nicht drin, ob es zu möglichen Wechselwirkungen mit Medikamenten kommen kann, daher wollte ich es zuerst mit meiner Ärztin besprechen (außerdem macht es wenig Sinn, zwei Mittel gleichzeitig zu testen). Wie lange hat es gedauert, bis du eine positive Wirkung auf deinen Schlaf bemerkt hast?
von Feuer!
05.07.2018 20:26
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 79532
Zugriffe: 2711662

Wie geht's Euch grad 2?

Lanzelind hat geschrieben:
05.07.2018 19:56
Der Hund - ein Border Collie - hat dann seinem Ruf als Hütehund alle Ehre gemacht, als wir spazieren gingen. Immer wenn ich seiner Meinung nach zu weit vorgegangen bin, hat er mich mit sanfter Bestimmtheit wieder zur "Herde" zurück dirigiert. :ijw:
Wie kannst du dich auch einfach ungefragt von der Herde entfernen ... also ehrlich :lol:
von Feuer!
05.07.2018 13:30
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 79532
Zugriffe: 2711662

Wie geht's Euch grad 2?

Alecto hat geschrieben:
05.07.2018 11:07
@Feuer! : Es freut mich wenn Du ein gutes, vertrauensvolles Verhältnis zu Deinen Ärzten hast und ich wollte Dir auch nicht "auf die Zehen treten". Das täte mir aufrichtig leid!
[...]
Um es nochmal zu betonen: Das soll keinerlei Kritik an Dir darstellen. Deine Behandelnden können ganz liebe Menschen und auch gute Ärzte sein. Meine Kritik bezieht sich einzig und alleine auf die Therapie, die am Problem vorbeigeht.
Feuer! hat geschrieben:
04.07.2018 14:25
Ich weiß zwar nicht, wie du auf die 3 Wochen Behandlungsdauer kommst (im Beipackzettel steht bis zu 13 Wochen)
Diese Behandlungsdauer ist der Konsens aus der bisher größten Metaanalyse zu diesem Thema, veröffentlicht im BMJ: Efficacy and safety of exogenous melatonin for secondary sleep disorders and sleep disorders accompanying sleep restriction: meta-analysis..
Entschuldigung angenommen. Es wäre allerdings nett, wenn du in Zukunft vermeiden könntest, meine Ärzte und die angesetzten Therapien derart scharf zu kritisieren. Ich glaube, wir haben inzwischen beide mitbekommen, dass du eine andere Ansicht vertrittst, und ich will dir auch nicht verbieten, deine Meinung zu äußern (die in der Regel durchaus lehrreich und interessant ist), nur, dass du vielleicht ein bisschen an deiner Formulierung arbeitest. Denn (und ja, vielleicht kommt das nur bei mir so an) für mich klingt es teilweise doch so raus, als ob du der Meinung bist, meine Ärzte seien absolute Stümper und hätten keine Ahnung. Und dagegen werde ich (wie du wahrscheinlich schon gemerkt hast :rohal: ) meine aktuellen Ärzte notfalls verteidigen, da sie mich endlich ernst nehmen und mit mir zusammen (und über meine jeweiligen Updates irgendwo auch miteinander) daran arbeiten, meine Beschwerden zu lindern und mir ein Stück weit Lebensqualität wiederzugeben und zu erhalten (neben der Abklärung neu auftauchender Zufallsbefunde und dergleichen). Und ich weiß leider aus eigener Erfahrung, dass so ein Verhalten bei Ärzten nicht selbstverständlich ist, vor allem bei jungen Leuten wie mir.

An der Studie (ich hab nur das Abstrakt gelesen, gebe ich zu, Asche auf mein Haupt, falls ich dadurch was Wichtiges ÜBERsehen habe) ist mir aufgefallen, dass a) auch die Studie eine kurzfristige Anwendung für bis zu 3 Monate als ungefährlich einstuft (was in etwa den 13 Wochen des Beipackzettels entsprechen würde) und es sich b) um sekundäre Insomnien und c) offensichtlich nur um die Einschlafdauer dreht. Für mich geht es aber vor allem ums Durchschlafen und die allgemeine Schlafqualität, denn meine starken Einschlafstörungen haben wir bereits einigermaßen in den Griff bekommen. Und ganz ehrlich: Ich hab nicht viel zu verlieren, indem ich das Melatonin ausprobiere (und die Wechselwirkungen waren an sich harmlos, nur ziemlich störend und unerwünscht, sonst würde ich jetzt keinen zweiten Test mit reduzierter Dosierung versuchen, und mein Arzt hätte vermutlich das auch nicht vorgeschlagen -- hab ja extra den Spezialisten dafür gefragt). Und du sagst ja selber, es gibt keine standatisierten Testmöglichkeiten auf Melatoninmangel ;) Ich seh's pragmatisch: Wenn es hilft, hilft es und wir sehen weiter, wenn ich wieder bei ihm bin, und wenn nicht, werde ich wohl keinen Mangel haben und steh wieder genau da, wo ich vor dem Test auch stand, nur um eine Erkenntnis reicher. Angesichts der Tatsache, dass bei einigen anderen Krankheiten, die sich nicht ohne Probleme (oder chirurgischen Eingriff) diagnostizieren lassen, ähnlich verfahren wird (also erst rumprobieren, ob man die Symptome auch so in den Griff bekommt, bevor überhaupt die Diagnostik -- bei nicht erfolgter Symptomkontrolle -- in Betracht gezogen wird), sehe ich das tatsächlich nicht so eng wie du.
Wir würden in diesem Fall von ausgedehnten Vor-Operationen am Gehirn, schweren Schädel-Hirn-Traumata, eitrigen Menigitiden, Schlaganfällen, Gehirntumoren oder ähnlichem sprechen
:grübeln: Solange Gehirnerschütterungen und ein (leichtes?) Schleudertrauma nicht dazugehören, vermutlich eher nicht -- ein Tumor hätte sich schon mit einem Sich-Verstecken-TaW von mindestens 20 und einer Doppel-1 verstecken müssen bei zwei MRTs dieses Jahr (das zweite mit Kontrastmittel) und bei meiner Mandel-OP als Kind haben sie, soweit mir erzählt wurde, nur im Hals und in den Nasennebenhöhlen rumgeschnippelt :ijw:

@topic: Blah, Zombie. Also Bluttests, bei denen nur 8 Stunden zwischen einer notwendigen Medikamenteneinnahme und der Nüchternblutabnahme morgens liegen, sorgen ja sowieso schon für wenig Schlaf, aber wenn man dann noch nachts um 4 wieder wach ist und dank diverser Nebenwirkungen vom Medikament nicht mehr richtig einschlafen kann (und natürlich auch nichts gegen Übelkeit nehmen darf), bekommt man Zombies. Aber wenn jetzt nichts anderes mehr dazwischenkommt, war das mein letzter Aderlass bis Herbst, und die MFA hat mir versichert, dass ich diesen Test heute wahrscheinlich auch nicht erneut machen muss. Ich hype mich jetzt mit ausreichend Schoki genug auf, damit ich es gleich noch zur Physio schaffe -- bei der Fango werde ich mit Sicherheit gleich einschlafen :lol:
von Feuer!
04.07.2018 14:25
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 79532
Zugriffe: 2711662

Wie geht's Euch grad 2?

@@Alecto Ich weiß zwar nicht, wie du auf die 3 Wochen Behandlungsdauer kommst (im Beipackzettel steht bis zu 13 Wochen), aber aus Patientensicht kann ich sagen, dass mir Ärzte, die mich als Patient ernst nehmen und mit mir gemeinsam nach Lösungen für meine Beschwerden suchen, tausendmal lieber sind als Ärzte, die sich nur auf Studien berufen und mir dann sagen, dass sie mir nicht glauben (weil es nicht in die Statistik oder was auch immer passt) oder nichts für mich tun können.
Wenn es danach gehen würde, was Ärzte bei mir schon für unwahrscheinlich gehalten haben, hätte ich einige inzwischen belegte Diagnosen nicht. Wenn es nach Wahrscheinlichkeiten gehen würde, wäre ich inzwischen wohl auch meine asthma-auslösenden Allergien los (80% Chance, dass die Desensibilisierung wirkt, meine Allergien wollten zu den restlichen 20% gehören), und hätte ein oder zwei Kinder, statt ungewollt kinderlos zu bleiben. Ich hätte keine Zyste im Kopf, und vermutlich auch nicht schon seit meiner Kindheit diese starken Schlafstörungen und die ganzen anderen Probleme und Beschwerden.
Und ja, das Melatonin ist ein Versuch, genau so hat mein Neurologe es mir auch erklärt, als Versuch. Ich bin froh, dass er den Versuch vorgeschlagen hat, da mir das Melatonin bisher zu helfen scheint (und ich war durchaus skeptisch, da bei mir auch schon Schlafmittel nicht angeschlagen haben -- zuletzt letztes Jahr im Krankenhaus die erste Nacht). Ob das jetzt ein Placebo-Effekt ist, mich das zu einem Exoten macht, oder was auch immer, ist mir herzlich egal. Er hat meine Beschwerden ernst genommen und versucht mir zu helfen. Auch mein Endokrinologe, den ich gestern darauf angesprochen habe, weil ich sowieso grad bei ihm war, hat nicht abgeblockt, dass Melatonin bei mir Blödsinn sei, sondern mir zugehört, was meine Beschwerden sind und wie ich die ersten fünf Tage darauf reagiert habe, und hat mit mir zusammen versucht eine Lösung zu finden, wie ich es doch weiter testen kann.
Und wenn das meine Ärzte in deinen Augen nun runtersetzt, ist mir das ehrlich gesagt egal, für mich sind sie klasse und ich fühle mich gut aufgehoben bei ihnen, da sie mich als Mensch sehen und anhand meiner Beschwerden behandeln und nicht nach meinem Geburtsdatum oder irgendeiner anderen Statistik (und ja, ich durfte mir dieses "Sie sind zu jung dafür" durchaus schon öfter anhören, zuletzt gefolgt von einem "Oh, das wurde bei Ihnen tatsächlich belegt?" -- mein ehemaliger Hausarzt hat aufgrund seiner Überzeugung, dass bei jungen Menschen ein Vitamin-D-Mangel äußerst ungewöhnlich wäre, zum Beispiel meinen extremen Mangel übersehen, weil er es nicht für nötig hielt, den Wert trotz damit eventuell in Zusammenhang stehender Beschwerden zu überprüfen -- festgestellt hat es dann zwei oder drei Jahre später mein Rheumatologe).

@topic: Mein Kater ist ein wahrlich großer Jäger. Zwei Fliegen hat er heute schon erlegt (wobei die erste ihn eine ganze Weile lang ziemlich geschickt an der Nase herumgeführt hat :lol: ). Die restlichen Fliegen dürfen dann jetzt gerne einen grooooßen Bogen um unsere Wohnung machen, da ich mir sonst ernsthafte Sorgen um diverse nicht festgenagelte Gegenstände mache, da der Kater "auf der Jagd" so ziemlich alles um ihn herum vergisst :rolleyes: